Die Quelle des Kopfhörers

+A -A
Autor
Beitrag
Peer
Inventar
#1 erstellt: 31. Aug 2006, 16:01
Hallo Leute,

hier einfach mal ein kleiner Erfahrungsbericht aus aktuellem Anlass:
Heute Morgen, 9:30 in der Schule, mein Handy vibriert, unbemerkt kann ich die empfangene Nachricht lesen, sie lautet: "Packet angekommen". Diese Nachricht kam auf meine bitte von meinen Eltern, und sie bedeutete, dass mein Denon DP-2030 CD Player angekommen ist.
Der Rest des Schultages ging (außer den beiden Fußballspielen) in Ungeduld unter.

Zuhause angekommen verschwand ich natürlich sofort mit meinem neuen Schatz im Zimmer, wo K81 und Konsorten schon sehnsüchtig auf ihn warteten. Also pflugs die Red Hot Chilly Peppers eingelegt, den Kopfhörer (zunächst ohne B-Tech) an die Klinke und los gings.

Naja, nach 10 Sekunden hatte ich den ersten Schock überwunden und konnte auch wieder halbwegs klar sehen. Sobald ich nach einigen weiteren Sekunden wieder zu einem klaren Gedanken fähig war, holte ich die CD aus dem Player und starrte sie einige Sekunden ungläubig an. Sind das MEINE RHCP die da spielen?

Jetzt, ein paar Stunden später kann ich sagen: Ja, sie waren es. Und wie sie es waren, in ungekannter (und ungeahnter) Form hat die neue, hochwertige Quelle meine Erwartungen völligst über den Haufen geworfen. Das Klangerlebnis ist ein so völlig anderes als über die PC Klinke, den ein oder Anderen günstigen (um nicht zu sagen: billigen) CDPlayer oder einen MP3 Player. Der Klang ist plötzlich so voll, so lebhaft. Es ist einfach mehr los.

Der Bass ist jetzt am K81 sehr präzise, die Mitten ein wenig höher als sonst, nur den schwachen Hochtonbereich konnte die neue Quelle nicht korrigieren (sehe ich ihr aber nach :P). Vor allem überrascht hat mich der Detailreichtum, ich höre gerade alle meine CD´s und entdecke minütlich etwas Neues!

P.S.: Bald wird ein neuer B-Tech fertig, dann versuche ich das ganze noch einmal


Gruß,
P32r
Musikaddicted
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2006, 17:29
Sei vorsichtig mit RHCP - so sehr ich sie mag, die meisten CDs sind grausam gemastert...leider leider.
Ich hab sie anfangs so begeistert gehört und irgendwann sind mir dann die Fehler aufgefallen und seitdem fällt es mir schwer sie so zu genießen wie vorher.
Naja, ich will jetzt nicht den Teufel an die Wand malen.

Schön, dass es noch solche Freudensprünge bei neuem Equip gibt - hoffe ich hab sowas auch noch (ein paar) mal.
-resu-
Inventar
#3 erstellt: 31. Aug 2006, 17:49

Musikaddicted schrieb:
Sei vorsichtig mit RHCP - so sehr ich sie mag, die meisten CDs sind grausam gemastert...leider leider.


Kritik an RHCP? Ruhe da!

Nee - gerade die älteren Scheiben haben schon ne Menge Fehler.
Aber Stadium Arcadium & die Live Alben sind absolut OK - da lässt man´s gerne krachen

Viel Spass mit dem neuen Gerät!
ICH für meinen Teil halte es wie Nickchen ... erst garnicht verführen lassen - von solch scheiss teuren Zeug!
Da vergeht einem nur wieder die Lust an den liebgewonnenen MP3´s...

Frank
Peer
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2006, 17:54
Scheißteuer, würde ich nicht anfassen Ein Gebrauchtes Gerät, dass ich wegen schweren optischen Mängeln für einen Spottpreis erwerben konnte (die optischen Mängel sind im übrigen unauffindbar ).

RHCP hat wohl einige schlecht gemasterte CD´s, aber auf meiner "Greatest Hits" sind keine Fehler drauf

P.S.: Wie wird das erst, wenn meine neue Hifi Anlage da ist? Marantz Tuner, Pioneer CDP (Highend), Technics AMP und Boxen von KLH


[Beitrag von Peer am 31. Aug 2006, 17:57 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#5 erstellt: 31. Aug 2006, 18:25

p32r schrieb:
RHCP hat wohl einige schlecht gemasterte CD´s, aber auf meiner "Greatest Hits" sind keine Fehler drauf :)

Die hab ich auch...

Wie dem auch sei: Die Musik ist gut!
McMusic
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2006, 18:33
RHCP CD's haben wohl meisten recht starken Clirr, da sie zu laut gemastert sind (loudness race).

Aber trotzdem Glückwunsch zum neuen Equipment!


[Beitrag von McMusic am 31. Aug 2006, 18:34 bearbeitet]
Peer
Inventar
#7 erstellt: 31. Aug 2006, 18:41
Als ob ich das mit meinen Geräten hören könnte

Danke für die Glückwünsche !
to be continued...
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2006, 19:02
Glückwunsch zum CDP. Ich habe die gleiche Erfahrungen mit meiner M-Audio (Dac + Khv) gemacht. Sehr eindruckssvoll
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2006, 20:27
Diese Scheiß Abkürzungen.
Ich habe erst ab Beitrag #6 gerafft, daß mit RHCP diese langhaargen Westcoast Krawall-Opas gemeint sind. Vorher fragte ich mich allen Ernstes, ob ich das Aufkommen eines neuen CD Standards verschlafen hätte...

-resu- schrieb:
ICH für meinen Teil halte es wie Nickchen ... erst garnicht verführen lassen - von solch scheiss teuren Zeug!
Da vergeht einem nur wieder die Lust an den liebgewonnenen MP3´s...


p32r schrieb:
völligst
Peer
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2006, 20:34
Hei, ich habe dafür damals 2 Stunden gebraucht (Ben hat mich in einer PM damit traktiert, dass ist meine Rache :D).


Nickchen66 schrieb:


p32r schrieb:
völligst
:|


Holla?
Nickchen66
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2006, 20:41
Du-sollst-nicht-die-4.-Steigerungsform-erfinden-autsch
Peer
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2006, 21:05
Habsch mir schon gedacht
Aber mir gefällt das Wort so, ich kann nichts dafür
Winston_Wolf
Stammgast
#13 erstellt: 31. Aug 2006, 21:15

Nickchen66 schrieb:
Du-sollst-nicht-die-4.-Steigerungsform-erfinden-autsch :D


Wenn man mal in `ner PP-Präsentation von "einzigsten" und "bestmöglichsten Alternativen" bedrängt wurde, fällt einem sowas kaum noch auf...

Der einzig wahre Schulalltag; wobei ich mir in der Umgangssprache mit "einzig" langsam wie ein kleiner unbeugsamer Gallier vorkomme.
Peer
Inventar
#14 erstellt: 31. Aug 2006, 21:17
Naja, es gibt Ausnahmen.... Wo weiß ich leider auch nicht
m00hk00h
Inventar
#15 erstellt: 31. Aug 2006, 22:18

p32r schrieb:
Hei, ich habe dafür damals 2 Stunden gebraucht (Ben hat mich in einer PM damit traktiert, dass ist meine Rache :D).


Jaja, schieb's ruhig mir in die Schuhe. Ich bin's ja immer.


Ist zwar OT, aber ich finde Stadium Arcadium nach dem 30. Hören nur noch teilweise gut. Ist mir irgendwie zu funkig geworden, die alten, etwas rockigeren Sachen auch mit HipHop einflüssen, haben mir besser gefallen.
Nichts desto trotz, eine gute Scheibe (auch wenn's 2 sind).

Ich rüste mich (Endlich!) zum Geburtstag in 8 Tagen mit einem CDP aus. Allerdings max. 300-Klasse (hab da auch einen Denon im Blick, aber auch eien älteren Maratz -sieht einfach geil aus).
Wird selbstverständlich inline gekauft und erstmal gegen unsere 9 Jahre alte Yamaha Gurke verglichen (damals 220DM).

Mal sehen. Bin ja doch schon mit dem Aria internem DAC auf -wie ich denke- hohem Niveau. Schauen wir mal.

m00h
Peer
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2006, 22:25
Ich kann dir Denon ans Herz legen
Aber wieso 300€? Gibbet da was vernünftiges von Marantz für?

Um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich würde für den CDP nicht soviel ausgeben
m00hk00h
Inventar
#17 erstellt: 31. Aug 2006, 22:38

p32r schrieb:
Um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich würde für den CDP nicht soviel ausgeben ;)


Ich im Grunde auch nicht!
Daher ja der Vergleich zum Yamaha. Wenn er nicht besser ist, geht der 300€ CDP zurück.

Und der kleinste von Marantz ist für ca. 270€ zuhaben.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 31. Aug 2006, 22:39 bearbeitet]
Peer
Inventar
#18 erstellt: 31. Aug 2006, 23:05
270€ für nen Marantz aber doch ein guter Preis.
Es geht dabei schließlich auch auf die eigentliche Qualität des Gerätes, oder nicht?
m00hk00h
Inventar
#19 erstellt: 31. Aug 2006, 23:14

p32r schrieb:
270€ für nen Marantz aber doch ein guter Preis.
Es geht dabei schließlich auch auf die eigentliche Qualität des Gerätes, oder nicht? :prost


Find ich auch.
Ums mal genau zu machen:
In die Endauswahl kamen Deneon DCD-700AE (300€) und der Marantz CD5001 (270€).
Vielleicht bestell ich beide und berichte dann im passenden Forum. Tendiere aber mehr zum Marantz, rein optisch. Wenn ich genügend Kohlen zusammenkratzen kann, wird es wohl doch der Denon, dann aber zusammen mit dem PMA-700AE. Ach mal sehen.

m00h
lotharpe
Inventar
#20 erstellt: 01. Sep 2006, 12:09
Hallo Jungs,

erst einmal Glückwünsche zu diesem hervorragendem und kompetentem Forum.
Vor ca. 2 Jahren musste ich wegen einem Wohnungswechsel meine gute alte Stereoanlage als Staubfänger in die Ecke des Wohnzimmers verbannen (Lärmempfindliche Nachbarn
und keine Stellmöglichkeiten für die Lautsprecher). Es musste also nach Alternativen
gesucht werden. So kaufte ich mir meinen ersten Kopfhörer einen Senn HD 600.
Da ich mittlerweile sehr viel am PC sitze und der Rechner sich immer mehr zum
Multimedia Center mausert, rippte ich meine CD Sammlung in 320 mp3’s und in
das Flac format um, speicherte diese dann auf die Festplatten meines Zweitrechners.
Den HD 600 stöpselte ich an den Ausgang der guten Alten Creative SB128 Pci.
Nach mehrstündigem Hören dachte ich, klingt ja gar nicht so schlecht. Dank
Stundenlangem Lesen in diesem guten Forum dachte ich, es geht auch noch
wesentlich besser. Der Senn HD 600 wurde an die Kopfhörerbuchse des Fernsehers
Meines Vaters verbannt und ein HD 650 (bei Amazon 210.- Euro) angeschafft.
Die SB128 Pci wurde durch eine Terratec EWX 24/96 ersetzt und beim Hi-Fi Händler
meines Vertrauens ein Creek OBH21-SE erworben. Nach stundenlangen Hören dachte
ich,wow. Die Musik kam sehr Dynamisch und detailreich an meine Holzohren. Wieder
nach Stundenlangem Lesen dieses Forums wurde beim Händler meines Vertrauens
ein Aqvox USB 2D/A mit AKG K701 geordert. Den Aqvox stöpselte ich an den
USB-Port des Zweitrechners, der HD 650 und K701 an die Buchsen des Creek.
Nun zum Thema. Der HD 650 spielte auf einmal so luftig, dynamisch, räumlich und
Präzise. So hatte ich meine Musik noch nicht gehört. Nach Nächtelangem Hören und
Vergleichen kam ich zu folgendem Schluss. Ein Unterschied zwischen 320’er Mp3,
Flac und Wave Dateien ist so gut wie nicht festzustellen. Das verhaltene Klangbild des
Senn (zurückhaltende Höhen und Mitten), was hier im Forum öfters beschrieben wird
kann ich in keinster Weise bestätigen. Der AKG übertreibt nach meinem Empfinden
gerade in diesen Bereichen mächtig. Es liegt aber wahrscheinlich daran, dass der
K701 nicht richtig mit dem Creek harmoniert. Deshalb werde ich nächste Woche
Einen CEC HD53R ordern. Dann sehen wir weiter.

Viele Grüsse
Lothar
m00hk00h
Inventar
#21 erstellt: 01. Sep 2006, 12:38

lotharpe schrieb:
Das verhaltene Klangbild des
Senn (zurückhaltende Höhen und Mitten), was hier im Forum öfters beschrieben wird
kann ich in keinster Weise bestätigen. Der AKG übertreibt nach meinem Empfinden
gerade in diesen Bereichen mächtig.


Schon daran gedacht, dass du den HD650 gewöhnt bist, und nun die neutralen Höhen des K701 als "übertrieben" empfindest? Ich denke so ist es.

Ich habe auch kein Problem mit meinem 320k MP3s, na ja mit den meisten.

m00h
lotharpe
Inventar
#22 erstellt: 01. Sep 2006, 12:58
@m00h

Ich glaube es liegt eher daran, dass K701 und Creek
nicht so miteinander harmonieren. Habe beide Hörer
stundenlang verglichen, der AKG wurde
bereits nach 10 Minuten immer nervig, Höhen zu spitz
und Mitten zu stark im Vordergrund. Der Senn ist auch
nach langem Hören niemals lästig. Aber der HD53R ist
schon bestellt, dann sehen wir weiter.

Gruss Lothar
Nickchen66
Inventar
#23 erstellt: 01. Sep 2006, 14:21
Na, das nenne ich aber einen "fetten Einstieg"
Narsil
Inventar
#24 erstellt: 03. Sep 2006, 18:21
Aufgrund von pears guter erfahrung hab ich mir ebenfalls den CD Player bei der Bucht ergattert und das auch noch quasi um die Ecke

Mittlerweile kann ich ganricht mehr genug von ihm kriegen, Klangbild ist um einiges klarer und viel Detailreicher als wenns über den Rechner läuft.
Selbst der Bass von den AKG K 81 werden noch irgendwie im Zaum gehalten und nicht so überbrutal wie am Pioneer Verstärker.
Wirklich ein tolles Teil


Darf ich mal fragen was du für deinen Bezahlt hasst pear?
Peer
Inventar
#25 erstellt: 03. Sep 2006, 18:23
35€
Narsil
Inventar
#26 erstellt: 03. Sep 2006, 18:25
me2
Zustand ist bei mir absolut neuwertig,ich find beim besten willen keine Kratzer,naja haben wir ja eine echtes Schnäppchen gemacht
Peer
Inventar
#27 erstellt: 03. Sep 2006, 18:31
Schaut bei mir genau so aus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Die Geschichte des Kopfhörers
sebastian1 am 31.10.2014  –  Letzte Antwort am 03.11.2014  –  22 Beiträge
Reinigen des T90 Kopfhörers
Faranos am 11.12.2019  –  Letzte Antwort am 12.12.2019  –  3 Beiträge
Frequenzgang des Kopfhörers angleichen?
-loco- am 05.07.2015  –  Letzte Antwort am 05.07.2015  –  3 Beiträge
Hilfe: Suche den Namen des Kopfhörers
lampshade am 18.02.2010  –  Letzte Antwort am 20.02.2010  –  5 Beiträge
Überzug für die Hörmuscheln eines großen Kopfhörers
Saxheadphone am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  10 Beiträge
Lebensdauer eines Kopfhörers
Neverminds am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  18 Beiträge
Hilfe beim Anschluss des Kopfhörers Philips SBC HD 1500 U
Vys am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2007  –  3 Beiträge
Hilfe bei der Auswahl eines geeigneten Kopfhörers
chiefhb am 10.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  38 Beiträge
Quelle für Stax-Kopfhörer
Kleno64 am 25.05.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  26 Beiträge
Welche Quelle für HD800
Maximilian3 am 06.04.2012  –  Letzte Antwort am 07.04.2012  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.599 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTecknix
  • Gesamtzahl an Themen1.463.559
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.305

Hersteller in diesem Thread Widget schließen