Otoplastik auf was ist zu achten?

+A -A
Autor
Beitrag
dnspics
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Okt 2006, 20:51
Hallo, ich wollte meinen InEar (MDR-EX90)an mein Ohr anpassen lassen da ich seit ca 1Jahr mit meinem linken Gehörgang Probleme habe und mir mein HNO nicht weiterhelfen konnte(hab zwar mittlerweile den Arzt gewechselt aber ich glaube der bekommt das auch nicht hin soll ein Hautproblem sein???)

Naja egal.

Ich war jetzt mal bei einem Hörgeräteakkustiker in meiner Nachbarschaft. Er hat sich mein Problem mit dem Druckschmerz angehört und gesagt das er das hinbekommen könnte.
Er hat dann einen Abguss vom Ohr gemacht und den InEar in sein Labor gegeben.
Nach ca 1 Woche konnte ich zur ersten Anprobe kommen und ich muss sagen die war vielversprechend aber als ich dann Musik hörte war das so als ob man einen Equileiser dazwischen gehängt hätte und alle Tiefen ab der Mitte komplett rausgedreht hätte.
Der Akkustiker hat sich dann nochmal angeschaut und eine neue Plastik angefertigt die ich heute bekommen habe.
Nun sind zwar Tiefen drinne auch ganz brauchbar vom Gesammtklang aber absolut kein vergleich mit den Original Pads(da ist der Klang gleich 5Klassen besser)
Nun meine Frage zB ein UE10 ist doch komplett geschlossen oder hat er Belüftungen?
Mein Akkustiker meint das ohne Belüftung ein Druckgefühl entsteht.

Hat jemand Erfahrung mit solchen Anpassungen bzw kennt jemand einen Laden im Raum Frankfurt/M. der Erfahrung hat?

Schonmal vielen Dank!
Vul_Kuolun
Inventar
#2 erstellt: 06. Okt 2006, 23:47
Was ist denn das Problem mit deinem Gehörang?

Das Problem bei der Kombination MDR... und Otoplatik wird halt sein, daß die Treiber mit der Otoplastik viel zu weit vorn im Gehörgang sitzen. Da kackt der Bass ab, is klar.
dnspics
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 07. Okt 2006, 12:50
Zja wenn ich das wüsste wäre mir das auch lieber, dann könnte ich da vielleicht auch was gegen machen.
Der eine Arzt sagt das würde am Zähneknirschen liegen, der andere sagt er kann garnichts sehen, andere sagen es wäre ein Hautproblem wiessen aber nicht so richtig was sie machen sollen ausser Kortison haltige Salbe(die bis jetzt nicht anschlägt)
Auf jedenfall trage ich schon sein 15 Jahren alle Arten von InEar und hatte nie irgentein Problem. Bis vor ca einem Jahr nach dem ich eine neue Plombe bekam der Schei... anfing(Plombe ist mitlerweile von einem Sehrsehr gutem Zahnarzt ausgetauscht worden weil die andere falsch verarbeitet wurde(das ist aber auch schon ca 6 Monate her))
Bei den HNOs die ich bis jetzt hatte habe ich das Gefühl das die kein Interresse haben keiner hört richtig zu was eigentlich das Problem ist, wiessen nicht was sie machen sollen der eine war noch am besten der sagt alles ist total normal da gibt es keine Rötung Wärend 1Stund später eine Enzündung zu sehen war(die war auch schon vorher da, warscheinlich war er Farbenblind))

Jedenfalls der HNO jetzt hat mir eine Salbe gegeben die soll ich 3 Wochen lang auftragen und wenn es dann nicht weg ist sagt er wird es langwierig(toller Witz was versteht er als langwierig 100 Jahre(der hatte auch nicht zugehört das ich das seit einem Jahr habe))

Wenn jemand einen HNO kennt im Frankfurter Raum der selber hört sagt mir bescheid.
(mein rechtes ohr hat immer noch kein Problem)

PS.: Sorry daß ich das schreibe aber ich musste das mal loswerden!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DIY Otoplastik?
Dr.Biggy am 09.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.11.2010  –  2 Beiträge
Dichtwirkung Otoplastik
*-Chris-* am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2012  –  5 Beiträge
Musikhören mit Otoplastik
huluhuber am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.01.2007  –  11 Beiträge
Kopfhörer in Otoplastik?
Thomas am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2007  –  6 Beiträge
Otoplastik für tf10-was beachten?
666company am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  29 Beiträge
Otoplastik für In Ears DIY
Steven_Mc_Towelie am 26.04.2019  –  Letzte Antwort am 02.11.2019  –  3 Beiträge
Otoplastik anno 2018 empfehlenswert? Ohne Klangverlust?
XperiaV am 25.02.2018  –  Letzte Antwort am 24.08.2018  –  14 Beiträge
Otoplastik selbst gemacht? Kann das funktionieren?
XperiaV am 07.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  18 Beiträge
Andere Einsätze für Hear Safe Otoplastik?
DiegoDee am 20.02.2011  –  Letzte Antwort am 22.02.2011  –  3 Beiträge
Otoplastik Geers Angebot Shure SE215 Erfahrungen
-Niels- am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 25.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.734 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedbastelpeter
  • Gesamtzahl an Themen1.463.879
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.839.316