Wie kann ich mein System weiter optimieren?

+A -A
Autor
Beitrag
stage_bottle
Inventar
#1 erstellt: 13. Jan 2007, 22:43
Nabend zusammen,

die Upgradesucht hat mich mal wieder gepackt Wenn ich mal wieder ein wenig Geld übrig habe möchte ich weiter in mein Kopfhörersystem zu Hause investieren.

Mein derzeitiges Kopfhörerequipment:

KH: Beyer DT-880 und Grado SR 225
KHV: LakePeople G93
CD-Player: Philips CD 723

Mit den beiden Kopfhörern bin ich sehr zufrieden. Was sollte ich upgraden um einen weiteren Klanggewinn zu erzielen?

Variante 1: Upgrade des KHV auf z.B. einen Corda Aria?
Variante 2: CD-Player durch ein höherwertiges Modell ersetzen
Variante 3: CD-Player behalten und einen externen DAC dazu?

Mit welcher Variante würde ich den größten Klangzugewinn erreichen? Würdet ihr eine andere Variante vorschlagen? Budgettechnisch dachte ich so an die Größenordnung des Aria (also ca. 400 - 500 Euronen).

Macht es überhaupt Sinn die Systemkomponenten upzugraden, oder sind hier die erzielbaren Klanggewinne so minimal, dass sich der Kostenaufwand nicht rechnet, und ich lieber in neue Kopfhörer investieren sollte???? Vielleicht ist mein System ja auch schon hochwertig genug?

Naja, ich bin auf eure Meinungen gespannt!!!

Gruß
stage_bottle


[Beitrag von stage_bottle am 13. Jan 2007, 22:45 bearbeitet]
Lyn
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 14. Jan 2007, 00:11
Ich muss vorweg gestehen dass ich ausser dem Grad keine Deiner Komponenten selbst gehört habe, was ich aber darüber gelesen habe lässt mich folgende Empfehlung aussprechen:
Würde an Deiner Stelle am ehesten in einen neuen Player investieren. Bzw. vorher mal einen im Bekanntenkreis probehören falls das möglich ist. Vor meinem AVM CD2 habe ich einen Marantz cd67se besessen, kann klanglich nur gutes berichten. Einen Player dieser Art Marantz 63er/67er/6000 Serie bekommt man schon relativ günstig bei Online Auktionen.
Würde aber in jedem Fall vorher Testen!

Grüße
electri159
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jan 2007, 00:51
Ich würde ja sgen, den größten Klanggewinn bekommst du, wenn du z.B. den 225 verkaufst und dir dann nen RS-1 kaufst. Nen neuen KHV würde ich mir nicht kaufen, weil ich die LP's sehr ordentlich finden. Sind halt sehr neutral. Schöne Studiotechnik, nix gesounded. Allerdings gibts auch manche, denen das nicht so gut gefällt. Beim CD-Player dürften die Verbesserungen auch sehr dezent ausfallen. Und nen CD-Player für 500 EUR halte ich an nem 225 für übertrieben, wenns um den reinen Klang geht. (IMHO)

Grüße
electri
Peer
Inventar
#4 erstellt: 14. Jan 2007, 00:53
Stimmt. Sowohl CDP als auch KHV werden dir nicht annähernd den Unterschied eines neuen KH bringen. Verkauf doch vielleicht beide zugunsten eines W5000 oder Ähnliches?
stage_bottle
Inventar
#5 erstellt: 14. Jan 2007, 01:03
Ja, das wäre dann natürlich der nächste Schritt. Ich will halt nur vorher abchecken, ob man an dem jetzigen System noch was rausholen kann...

Wäre natürlich Schade, wenn ich mir nen höherwertigen Kopfhörer hole und den dann nicht voll ausreizen kann, weil das Equipment einfach Grenzen setzt...

Deshalb möchte ich eure Einschätzung zur Qualität meines Equipments hören.

Gruß
stage_bottle
Peer
Inventar
#6 erstellt: 14. Jan 2007, 01:04
Also ein besserer KHV ist vielleicht etwas für Leute, die schon alles gesehen und gehört haben. CDPlayer klingen im Allgemeinen eher weniger. Eventuell könntest du dir einen Teac kaufen, du wirst aber feststellen, dass das Klangtechnisch eher weniger zu sagen hat.
stage_bottle
Inventar
#7 erstellt: 14. Jan 2007, 01:19
Von Teac habe ich bis jetzt noch nie etwas gehört... Wie kommst du gerade auf diese Firma? Hast du selber gute Erfahrungen mit CD-Playern von dieser Firma gesammelt?
Peer
Inventar
#8 erstellt: 14. Jan 2007, 01:22
Du hast nie etwas von Teac gehört?!

Im Bereich bis 500€ werden die eigentlich überall genannt! Vor allem das Einsteigermodell "TEAC CD-P1160D". Ich habe das Teil schon gehört, aber nach einem Pegelabgleich sollten bei CD-Playern eigentlich keine gravierenden Unterscheide auffallen (war imho gegen irgendeinen goldenen Marantz ~500€).
stage_bottle
Inventar
#9 erstellt: 14. Jan 2007, 01:56
Tja, die Firma ist wohl an mir vorbei gegangen

Hmm, also wenn ich das hier richtig sehe, ist der allgemeine Tenor, dass ich mir entweder neue Kopfhörer zulegen soll, oder sonst nen neuen CD-Player (da dann aber nicht mit großen Klangveränderungen rechnen sollte...)

Nun, dann denke ich wird die Wahl wohl auf nen neuen KH fallen, wenn die entsprechenden Aktiva mal wieder vorhanden sind...

Da ich ja aus dem deutschen/ösi Dreigestirn (Beyer, AKG, Sennheiser), den für mich besten KH bereits habe (DT-880) bleiben ja eigentlich nur irgendwelche Exoten übrig... Ich werde aber denke ich bei den dynamischen bleiben (Mein Geldbeutel atmet gerade erleichtert auf, dass das Wort STAX nicht fällt )

Was gibts denn noch? Grado (in Deutschland viel zu überteuert, würde also wie bei meinem SR-225 nur der Gebrauchtkauf bleiben), Audio Technica W5000 oder AD2000, vielleicht nen AKG K 1000, gibts sonst noch etwas, was halbwegs vernünftig zu bekommen ist?

Würdet ihr noch was anderes vorschlagen?

Wenn jemand der Ansicht ist ein CD-Player oder ein KHV würde mich in den Audio-Himmel befördern kann er gerne aufschreien und mich vor dem Fehler eines KH-Kaufs bewahren


[Beitrag von stage_bottle am 14. Jan 2007, 01:58 bearbeitet]
sandstein24
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jan 2007, 08:40
Ich kann dir sagen, dass ein CDP oder DAC durchaus erhebliche Unterschiede machen können.


Ich habe als zweiten CDP einen Yamaha CDX 596. Im Vergleich zu meiner Proceed Kombi bestehen himmelweite Unterschiede.
Es gibt auch schon himmelweite Unterschiede, wenn ich den Yamaha über meinen Proceed Wandler laufen lasse!


Vielleicht solltest du es mal mit einem DAC versuchen. Lau Berichten im Forum soll ja der Benchmark DAC ganz gut sein. Vom Aqvox halte ich (persönlich) nicht so viel. Du kannst dir aber auch für viel weniger Geld ein gebrauchtes ehemaliges Top Gerät holen.


Ansonsten kannst du dir noch einen CDP aus China importieren. Der Original CD 2008 F (um 300€ plus Versand/Steuern) und Cayin CDT 17a (um 650€ plus...) bieten eine unglaubliche Leistung für das Geld. Ich habe beide schon zu hause gehabt und kann sie wirklich empfehlen!

Du wirst in Deutschland nichts für den Kurs finden!
sandstein24
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jan 2007, 08:45
Ein neuer KH ist natürlich auch toll.

Bevor ich mir aber einen W 5000 holen würde, würde ich erst mal die Kette aufrüsten. Wenn ich mit dem W 5000 den Yamaha CDP höre, dann bin ich regelrecht enttäuscht über den Klang.

Der W 5000 ist da ja recht gnadenlos.

Mit meiner Proceed Kombi als Quelle macht es aber süchtig.

Deinen KHV solltest du wohl vorerst behalten, den man liest ja eigentlich nur Gutes über die Geräte.
Class_B
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 14. Jan 2007, 10:12
Im Blindtest wirst Du bei CDP keinen Unterschied hören!!!
Ich finde Deine Kette schon sehr ordentlich.
Wenn Du unbedingt upgraden möchtest solltest Du eher in einen KH investieren.
Aber an Deiner Stelle würde ich alles so lassen und mein Geld lieber für(hochwertige) CD's ausgeben.

Gruß
Thomas
sandstein24
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jan 2007, 10:46
Tut mir leid, aber das ist einfach nicht richtig!

Man hört sehr wohl Unterschiede bei Cd Playern (ob blind oder nicht). Diese Unterschiede kann man zu 90% auf die DA Wandler reduzieren.
Man hört kaum Unterschiede zwischen verschiedenen Laufwerken.

Also ich höre eindeutig Unterschiede und damit bin ich wohl auch nicht der einzige!
Class_B
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 14. Jan 2007, 11:10
Jedenfalls nicht der Einzige,der das behauptet.
Es gibt einige wenige Leute, die von sich behaupten, daß sie ganz klar Unterschiede zwischen verschiedenen CD-Spielern hören können. Diese Aussage ist jedoch rein subjektiv und konnte bei den wenigen Untersuchungen, die wissenschaftlichen Maßstäben genügt (siehe doppelter Blindtest), nicht bestätigt werden. Es ist sehr menschlich, daß man einem teuren, massiven und schönen Gerät einen besseren Klang zutraut.
Aber was soll's ,solche Diskussionen führen sowieso zu nichts und deshalb werde ich sie hiermit auch beenden.

Gruß
Thomas


[Beitrag von Class_B am 14. Jan 2007, 11:32 bearbeitet]
electri159
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jan 2007, 12:07
Bitte nicht
können wir und nicht darauf einigen, dass die Unterschiede zwischen einem Grado SR 225 und einem Audio-Technica W5000 größer sind als zwischen 2 aktuellen CD-Playern??? Würde ne Menge Diskussion ersparen...
stage_bottle
Inventar
#16 erstellt: 14. Jan 2007, 12:27
Danke für euren Input!

Ich denke auch, dass ich eher Unterschiede zwischen zwei verschiedenen Kopfhörern als zwischen zwei CD-Playern hören werde...

Ich will hier auch keine Grundsatzdiskussion über die Klangunterschiede zwischen CD-Playern anheizen... (Trotzdem Danke für deine Meinung sandstein24!)

Tja, jetzt stehe ich einfach noch vor der Frage welcher Kopfhörer soll es sein?

Auf meiner Liste der Top-KH stehen bis jetzt: Grado GS 1000 (zu teuer in Deutschland), Audio-Technica W5000 und AD2000, AKG K1000. Tja, gibts denn noch andere Top-KH, die halbwegs vernünftig bezogen werden können??

Gruß
stage_bottle
0le9
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jan 2007, 12:54
Wenn dir langweilig ist, kanste SA5000 anhören.
Klingt garantiert anders, als deine beiden.
sandstein24
Stammgast
#18 erstellt: 14. Jan 2007, 13:51
Im Kophörerbereich sind die Unterschiede mit Sicherheit am ehesten hörbar.

Wenn Du also nach einer Empfehlung für einen (teuren) Kopfhörer fragst, dann kann ich dir den W 5000 wärmstens empfehlen.

Jedoch wirst du mit dieser "akustischen Lupe" evtl Klang wahrnehmen, den du bisher nicht gehört hast.
Mir (persönlich) ging es so, dass ich mit dem W 5000 Höhen mit meinem Yamaha CDP oft als penetrant und unnatürlkich wahrgenommen habe. Dieser Effekt war weg, als ich den Yamaha an meinen (15 Jahre alten und häßlichen ) DAC gehängt habe.

Ich denke, dass diese geringen aber für mich bedeutenden Differenzen, beim Hören mit KH (bes. W5000), sehr deutlich werden.

Der DA Wandler aus einem 30€ DVD Player klingt auf keinen Fall genau so, wie ein Benchmark DAC oder ein Aqvox!

Man kann mit einem (guten) DAC egal ob extern oder im CD Player verbaut einiges an Qualität gewinnen.

Ausserdem kann man zb. noch den Pc dranhängen...
stage_bottle
Inventar
#19 erstellt: 14. Jan 2007, 14:13

0le9 schrieb:
Wenn dir langweilig ist, kanste SA5000 anhören.
Klingt garantiert anders, als deine beiden. :KR


Danke für den Tip

Was ich so an Klangbeschreibungen hier und auf Head-Fi gelesen habe, dürfte mir dieser Kopfhörer aber mal so überhaupt nicht zusagen

@sandstein24: Das kann natürlich sein, dass ich mit so einem High-End-Boliden meine Musik nochmal ganz anders wahrnehme. So soll es ja eigentlich auch sein, sonst wäre das Geld ja auch zum Fenster rausgeschmissen, wenn ich soviel Geld berappe nur um eine etwas andere Klangsignatur zu bekommen. Das wäre mir das Geld nicht wert, für den Preis muss schon ein "Mehr" an Leistung kommen...

Ich denke mein Weg wird so sein, dass ich mich zuerst mal in den höheren Kopfhörergefilden umschaue und wenn ich dann einen High-End-Boliden habe und ich immer noch unzufrieden bin, in eine bessere Quelle/DAC investiere. Ich denke dies ist der sinnvollere Weg...
sandstein24
Stammgast
#20 erstellt: 14. Jan 2007, 14:25
Ja - das denke ich auch.

Viel Spaß bei der Suche!

Gruß,
sandstein24
electri159
Stammgast
#21 erstellt: 14. Jan 2007, 16:22
Gerade nochmal Glück gehabt...

Bezöglich des Grado GS1000 kann ich nur sagen, ich finde, der wird überschätzt. Ich finde in der Summe der Eigenschaften ist der RS-1 nicht, oder zumindest kaum schlechter. Natürlich ist ein großer Unterschied da, aber ich denke, der ist eher Geschmackssache. Und der RS-1 wäre beim Verkauf vom 225 ja schon fast drin. Für den GS100 gibts übrigens nen eigenen Thread.

Und beim RS-1 würde ich mal probieren, die Polster verkehrt herum zu montieren. Also die flache Seite zum Ohr. Dadurch wird der Klang zwar weniger räumlich, aber der Bass ist noch präziser (was besseres habe ich noch kaum gehört) und die Mitten finde ich noch ansprechender. Hintergrund: Früher, noch zu Joseph Grados Zeiten, wurde der RS-1 mit flachen Ohrpolstern (FLAT-Pads) ausgeliefert. Mittlerweile ist ja John Grado der Chef, und der RS-1 wurde mit den zum Ohr hin weiter werdenen Polster ausgeliefert (BOWL-Pads). Ich fand den alten Klang deutlich besser, und wenn man die neuen Bowl-Pads eben andersherum montiert, bekommt man fast den alten KLang. (Ja, ja, die guten alten Zeiten (HEUL )) Übrigens kann man die Flat-Pads immer noch bestellen, leider bin ich der einzige, dem die besser gefallen .
stage_bottle
Inventar
#22 erstellt: 14. Jan 2007, 16:56
Ja, ich denke auch das der Grado überschätzt wird. Ich hatte damals in dem GS1000 Thread auch einiges über verschiedene Mängel und schlechten Service des Vertriebs gelesen...

Ich weiss nicht ob ich so viel Geld in nen KH stecken will, der dann noch irgendwelche Macken hat...

Der RS-1 wäre natürlich auch ganz nett Ich hatte allerdings auch gehört, dass beim RS 1 die Höhen noch aggressiver sein sollen, als bei den anderen Grado-Modellen... Und dann ist da natürlich noch der sehr hohe Preis für den Neukauf in Deutschland. Und ich hab ja auch schon einen "kleinen" Grado...

Irgendwie tendiere ich eher zu einem von den beiden großen ATs oder halt zum K1000. Der geht ja noch recht häufig bei Ebay über den virtuellen Tisch... Ich denke, dass nen großer Grado bei mir erstmal aus dem Rennen ist...

Die Entscheidung wird wohl zwischen den 3 o.g. KH fallen. Es sei denn mir läuft noch was anderes nettes über den Weg...

Aber die Entscheidung eilt nicht. Im Moment steht bei mir erstmal ne neue Waschmaschine ganz oben auf der Liste. Das ist eindeutig wichtiger...
bensch
Inventar
#23 erstellt: 14. Jan 2007, 18:09
Hallo stage_bottle,

ich stehe momentan vor dem selben "Problem" wie du. Ich genieße momentan meine Musik hauptsächlich über den HD650, der von einem kleinen KHV gespeist wird. Als Quelle dient ein mindestens 15 Jahre alter CD-Player von Yamaha.
Da ein Umzug ansteht und gerade ein wenig Geld locker sitzt habe ich auch lange hin und her überlegt, wie ich meine Kette am besten optimieren und umstellen kann.
Habe mich aus mehreren Gründen dazu entschieden einen neuen KHV incl. DAC, wie z.B. einen Meier Corda Aria oder Opera, zu nehmen. Die Gründe hierfür sind, dass ich bei CD-Player-Laufwerken auch keinen Klangunterschied feststellen kann und mein alter Yamaha aufgewertet und weiter benutzt werden kann (hänge auch ein wenig an dem Schätzchen ). Des weiteren gefällt mir der Klangcharakter des HD650 ausgesprochen gut und als Alternative kämen für mich auch nur die drei von dir genannten Hörer in Frage. Allerdings konnte ich diese noch nie hören...
Ebenfalls begeistert bin ich von dem Feature so einen KHV als externe Soundkarte zu betreiben - endlich gute Musik aus dem PC (vor dem ich leider einen Großteil meiner Zeit verbringe...), ohne zig verschiedene Hard- & Software betrieben zu müssen. Könnte mir gut vorstellen, dass ich damit glücklich werde.

Grüße, Walter
stage_bottle
Inventar
#24 erstellt: 14. Jan 2007, 18:49
Mhh, ja ich schwanke auch immer noch, ob ich mir noch neue KH in ein paar Monaten holen soll, oder nicht. denn eigentlich gefallen mir meine beiden KH ja ganz gut...Es ist halt nur die quälende Frage wieviel besser es denn noch geht

Da ich am PC überhaupt keine Musik höre, hätte ich keinen Bedarf für nen KHV mit DAC bzw. für mein Nutzungsprofil wäre es nur ne nette Spielerei...Für deinen Bedarf sieht es da natürlich ganz anders aus...

Die von mir genannten Exoten habe ich auch alle noch nicht gehört. Wenn würde ich mich da auf die Klangbeschreibungen hier im Forum bzw. auf Head-fi verlassen müssen...

Ich hoffe ja, dass ich es zum KH-Meet nach D'dorf schaffe bzw. das habi_rabi mit dem Auto dorthin fährt

Dort könnte ich dann ja die KH probehören...

Gruß
stage_bottle
McMusic
Inventar
#25 erstellt: 14. Jan 2007, 18:51
Na, da wäre doch das DüDo-Meet genau das Richtige für Dich. Da kannst Du Dir die Kandidaten alle anhören und zu Deinem Equipment vergleichen. Besser gehts doch nicht...
stage_bottle
Inventar
#26 erstellt: 14. Jan 2007, 18:56
Ja, deswegen will ich da ja auch unbedingt hin. Es bringt aber halt nichts, wenn habi_rabi nicht fährt...

Da ich keine BahnCard habe wäre mir dir Trip mit dem ICE für einen Tag nen bissel teuer. Da würde ich ja schon nen HD-600 für den Ticketpreis bekommen

Gruß
stage_bottle
McMusic
Inventar
#27 erstellt: 14. Jan 2007, 18:57
Wo wohnste denn?
stage_bottle
Inventar
#28 erstellt: 14. Jan 2007, 18:58
Hannover....
McMusic
Inventar
#29 erstellt: 14. Jan 2007, 19:00
Da sollte sich doch was machen lassen.

Wenn ich nach DüDo fahre (was noch nicht sicher ist), kann ich Dich mitnehmen. Liegt ja auf dem Weg Berlin-DüDo (A2).
stage_bottle
Inventar
#30 erstellt: 14. Jan 2007, 19:14
Das hört sich doch optimal an

Ist sogar noch besser als wenn ich mit habi_rabi fahren würde (da müsste ich noch mit der DB bis Göttingen fahren).

Vielleicht könnte man ja bei Interesse auch noch mit habi_rabi ne Fahrgemeinschaft aufmachen und dann die Spritkosten durch drei teilen (abhängig davon ob er es zum Meet schafft oder nicht)

Gruß
stage_bottle
McMusic
Inventar
#31 erstellt: 14. Jan 2007, 19:17
Ich weiss aber wie gesagt noch nicht sicher, ob ich komme/kann. Aber wenn, ists kein Problem.

PS: Ich habe keine Spritkosten, wäre also gratis.
stage_bottle
Inventar
#32 erstellt: 14. Jan 2007, 19:22
Ja klar. Wir können uns ja dann Anfang März nochmal per PM drüber austauschen...

Gratis hört sich noch viel besser an

Gruß
stage_bottle
hAbI_rAbI
Inventar
#33 erstellt: 14. Jan 2007, 21:04
Hm sorry, aber bei mir sieht es immer schlechter aus. Vermutlich kann ich erst in den nächsten Wochen irgendwann mit meiner Diplomarbeit beginnen, was bedeutet, dass ich im März mitten drin stecke. Ich melde mich falls ich mitkomme aber momentan halte ich das für sehr unwahrscheinlich. Werde wohl auf das nächste Meet warten müssen *seufz*.
stage_bottle
Inventar
#34 erstellt: 14. Jan 2007, 21:16
Das ist sehr schade! Lässt sich aber leider nicht ändern...

Ich hoffe, dass es in der Zukunft auch noch ein paar Meets in dieser Größenordnung geben wird!

Gruß
stage_bottle
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 770 Ohrpolster optimieren
Schocknorris am 07.07.2015  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  8 Beiträge
Wie Philips SHE 9700 per Equalizer korrigieren / optimieren ?
puffel86 am 26.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  2 Beiträge
Frequenzgang optimieren - Westone UM3x mit iBasso DX80
Vagabund am 06.01.2016  –  Letzte Antwort am 07.01.2016  –  3 Beiträge
WeltOnline-Artikel: Diese KH optimieren den MP3-Klang
rvt am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 23.10.2012  –  9 Beiträge
Westone UM3x ein Hörer kaputt - wie weiter?
nobody23 am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 12.04.2016  –  11 Beiträge
Creative X-Fi Platinum + Sennheiser HD 650?
jb-net am 05.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.12.2006  –  14 Beiträge
STAX-System zerschießen?
pirx_hh am 02.02.2011  –  Letzte Antwort am 05.02.2011  –  7 Beiträge
Sennheiser Lucas-System!
Phönix am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 29.12.2005  –  15 Beiträge
ASTRO A40 WIRELESS SYSTEM
James-88 am 30.10.2011  –  Letzte Antwort am 30.10.2011  –  6 Beiträge
Wie EQ perfekt einstellen?
mdan87 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 17.09.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedgotnobettername
  • Gesamtzahl an Themen1.463.492
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.644

Hersteller in diesem Thread Widget schließen