MDR V700 Vs. MDR V900

+A -A
Autor
Beitrag
Kill_Bill
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Feb 2007, 23:51
Moin,

meine MDR V700 geben nach über 3 Jahren langsam ihren Geist auf, an manchen stellen fangen sie an zu brechen, das Kabel macht auch nicht mehr lange mit. Jetzt überlege ich ob ich mir die MDR V900 zulege, aber was ist jetzt genau der Unterschied zwischen den beiden? Die MDR V700 bekomme ich ja nun schon für rund 120€ die MDR V900 für etwa 180€, würden sich die 60€ mehr lohnen?

MFG
-resu-
Inventar
#2 erstellt: 16. Feb 2007, 23:55
Hallo,
"wir" hier halten von Sony nicht soooviel ... siehe z.B. hier!

Sony hat zwar 2-3 sehr gute HighEnd (!!) Kopfhörer - in den normalen Preisklassen hat die Konkurenz jedoch deutlich mehr zu bieten.

Mein Vorschlag: Schau dir diesen Thread mal an, poste uns die gefordeten Infos und wir schauen welcher KH für dich optimal ist!

Gruß
Frank


[Beitrag von -resu- am 16. Feb 2007, 23:55 bearbeitet]
Kill_Bill
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Feb 2007, 00:07
Thx, sry hatte ich nicht gesehen

Also Ich würde etwa 200€ wieder ausgeben, ich höre sehr viel House, Lounge, Also sowohl Kräftig aber auch mit "Gefühl", für mich kommen eigentlich nur OnEar's in Frage da ich sie vom Tragen sehr angenehm finde und nicht jeder hören soll was sich da so aufen iPod abspielt.

Wie schon gesagt habe ich seid 3 Jahren die MDR V700 und bin damit eigentlich sehr zufrieden.

mfg
Peer
Inventar
#4 erstellt: 17. Feb 2007, 00:35
Wie resu schon sagte, -Sony = "so-nie"- bei uns. Hier schildert sich mir das Problem folgendermaßen: Du hast zu wenig gehört. Ich war mit meinem Sennheiser HD457 auch hochzufrieden, dann kam der Beyerdynamic...Und: bei 200€ kannst du nun wirklich RICHTIG gute Sachen kaufen!


Meine Vorschläge:
Sennheiser HD600
beyerdynamic DT880


Und KEINEN Sony!
0le9
Stammgast
#5 erstellt: 17. Feb 2007, 01:47
moin,

V700 hat andere Membran, als V900:
Model Manufacturer: Sony
Model Number: MDR-7509
Name: DRIVER (050F020)
Description: DRIVER (050F020)
Part Number: 150513711
Part Type: OEM NEW

Model Manufacturer: Sony
Model Number: MDR-V900
Name: DRIVER (050F020)
Description: DRIVER (050F020)
Part Number: 150513711
Part Type: OEM NEW


Model Manufacturer: Sony
Model Number: MDR-V700DJ
Name: DRIVER (HEADPHONE) (050F025)
Description: DRIVER (HEADPHONE) (050F025)
Part Number: 154239011
Part Type: OEM NEW

Qualitativ ist die Steigerung v700-> v900 durchaus 60eur wert.
Auf deiner stelle werde ich aber anstatt v900 mdr-7509 Professional nehmen, weil der hat bessere Verarbeitung und Tragekomfort.


[Beitrag von 0le9 am 17. Feb 2007, 01:47 bearbeitet]
Peer
Inventar
#6 erstellt: 17. Feb 2007, 01:48
Du würdest aber nicht ernsthaft den VD7(9)00 dem HD600 vorziehen? Oder gar dem DT880? Ein paar gute Hörer haben die ja, aber grade diese Krücken??
0le9
Stammgast
#7 erstellt: 17. Feb 2007, 02:58

p32r schrieb:
Du würdest aber nicht ernsthaft den VD7(9)00 dem HD600 vorziehen? Oder gar dem DT880? Ein paar gute Hörer haben die ja, aber grade diese Krücken??

Die V-serie von sony empfehle ich auch nicht, da ist die Verarbeitungsqualität und klang nicht immer optimal.
7509 ist dagegen ein profi studio kh, ist keine "Krücke" für ahnungslosen blöd-ist-geil markt Käufer. Der kostet natürlich auch ein bisschen mehr.

HD 600(650) werde ich sowieso niemals vorziehen. Weichspüler sound von denen klingt für meine Ohren zu unangenehm, selbst HD595 liegt schon für mich hart an der Grenze.
Abgesehen davon, an eipott macht ein full-size hifi kh imho nicht viel sinn.


[Beitrag von 0le9 am 17. Feb 2007, 02:59 bearbeitet]
Peer
Inventar
#8 erstellt: 17. Feb 2007, 02:59
Achso... für unterwegs... Da klinke ich mich mit den Worten "Sennheiser HD25-1" aus.
Nickchen66
Inventar
#9 erstellt: 17. Feb 2007, 12:19
Wir sind ein wahrhaft kosmopolitisches Forum hier. Der Russe bevorzugt Japanisches, während der Finne auf deutsche Qualitätsprodukte pocht. Jetzt fehlt eigentlich nur noch irgendein "Luigi", der hier die amerikanischen Grados anpreist.

Topic: Meine Stimme auch für den Senn HD25-1. Meine Vorfahren kommen zwar auch aus Osteuropa, aber...
sai-bot
Inventar
#10 erstellt: 17. Feb 2007, 12:26

Nickchen66 schrieb:
Wir sind ein wahrhaft kosmopolitisches Forum hier. Der Russe bevorzugt Japanisches, während der Finne auf deutsche Qualitätsprodukte pocht. Jetzt fehlt eigentlich nur noch irgendein "Luigi", der hier die amerikanischen Grados anpreist.


Schön, wenn man schon am frühen Morgen so toll unterhalten wird...
Und auf dem Meet in D'Dorf sollten wir allen KH-Herstellern dringend raten, mal was hochwertiges geschlossenes Portables zu "erfinden", mir fällt nämlich außer dem HD25-1 nichts ein, was man bedenkenlos empfehlen kann (na gut, K81 für Bassheads). Und der HD25-1 ist IMHO einfach etwas zu teuer. Beyer z.B. könnten sich ne goldene Nase verdienen, wenn die einen halbwegs neutralen geschlossenen 120 Euro-KH für Portis anbieten würden.
Kill_Bill
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 17. Feb 2007, 12:59
Erst mal THX für die Vorschläge,
Wenn ich das hier so lese sagen viele HD25-1, aber so wie ich die gesehen habe sind die nicht geschlossen sondern würden einfach auf meinen Ohren aufliegen, oder sehe ich das falsch? Da Sprechen mich die DT880 etwas ehr an.
Ich werde mal gucken ob ich die irgendwo Probehören kann.
maggoliman
Stammgast
#12 erstellt: 17. Feb 2007, 13:08
Hallo KillBill,

die Diskussion zum V900 hatten wir in diesem Thread schonmal : Link
Lass dich nicht durch die Leute hier im Forum "verunsichern", sondern suche einen Laden, in dem du die Hörer selber anhören kannst.

Vergleiche am besten den V900, mit den von den Leuten hier vorgeschlagenen KH und entscheide selbst.
Ich persönlich mag den 700er auch nicht, aber der 900er von Sony klingt für mich bei Unpluggedaufnahmen sehr gut.

Es gibt ja bekanntlich keinen besten KH, sondern nur KH, die man persönlich am liebsten mag.
Kill_Bill
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 17. Feb 2007, 20:04
War vorhin mal DT880 Probehören, ich muss jetzt sagen sie hören sich nicht schlecht an, aber so richtig überzeugt von denen bin ich nicht, habe da immer noch das Gefühl das da meinen MDR V700 besser sind, die V900 habe ich bis jetzt so noch nicht gefunden, ma gucken ob ich noch welche von Bose an die Ohren bekomme.

MFG
Peer
Inventar
#14 erstellt: 17. Feb 2007, 20:13

Kill_Bill schrieb:
War vorhin mal DT880 Probehören, ich muss jetzt sagen sie hören sich nicht schlecht an, aber so richtig überzeugt von denen bin ich nicht, habe da immer noch das Gefühl das da meinen MDR V700

Der war echt gut... Der DT880 ist 3-4 Klassen über dem Sony-Drecksding.

Vielleicht stehst du einfach auf diese schlechte Abstimmung von der Firma? Dann ist dir mit einem guten Kopfhörer natürlich nicht geholfen.
Nickchen66
Inventar
#15 erstellt: 17. Feb 2007, 20:40
Peer, vielleicht war es aber auch nicht so klug, einem V700-Liebhaber ausgerechnet den sachlichen DT880 anzudrehen. So jemand möchte etwas, was "dick" klingt, und nicht mit ewigen audiophilen Wahrheiten totgeschlagen werden. Die Situation erinnert an die Frühzeiten dieses Forums, wo die Graurücken auch nichts anderes als ihre Staxe gelten lassen wollten...

Killbill, versuch bitte mal den HD25-1, oder falls das zu teuer ist ist, den AGK K81. Das ist was völlig anderes als der stockbürgerliche DT880, versprochen.
Kill_Bill
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 17. Feb 2007, 21:18
@ Peer
Mh ob du nun die von Sony gut findest oder nicht, ist mir so eigentlich recht egal. Ich habe mich auch noch in nem anderen Forum (irgend so ein DJ Forum) durchgelesen und da wurde sehr viel gutes über die V700 gesprochen, also werden die Dinger schon was haben müssen was sie so gut macht. Ich persönlich halte von der Firma auch nicht viel, aber auch nur weil ich so gut wie keine CD von denen auf meinem Mac abspielen kann und die Handys sind auch Schrott... Das einzig Gute finde ich halt die V700 da finde ich habe ich damals einen sehr guten kauf gemacht. Die V700 kommen zwar auch nicht im geringsten an meine Bose Anlage ran aber für Unterwegs finde ich die echt super. Ich habe auch nichts gegen deine Meinung, aber ich finde es schade das du andere User wegen ihrer Meinung schlecht machst, finde das muss nicht sein.

@Nickchen66 und maggoliman
Thx für eure Meinungen, Die HD25-1 und AGK K81 hatten se vorhin leider nicht da aber ich werde hier in Berlin am Montag noch mal los, die V900 habe ich bis jetzt so auch noch nicht gesehen, weder auf der Str. noch in irgendeinem Geschäft.
Peer
Inventar
#17 erstellt: 17. Feb 2007, 21:22

Kill_Bill schrieb:
Ich habe auch nichts gegen deine Meinung, aber ich finde es schade das du andere User wegen ihrer Meinung schlecht machst, finde das muss nicht sein.

Mooooment mal! Ich habe dich absolut nicht schlecht gemacht!

ICH habe nur gesagt, dass der 700 eine schlechte Abstimmung hat. Er ist absolut nicht neutral, aber wenn du es so magst, ist es doch gut? Ich bin eher froh, dass du deinen optimalen Kopfhörer gefunden hast

ABER: Du hast eine Anlage von Bose, das sagt viel über die Anforderungen beim Klang aus
Silent117
Inventar
#18 erstellt: 19. Feb 2007, 19:28
@killbill

ich drücks mal ein wenig netter aus.

Weder die bose anlage (auch sehr hochpreisig) noch die sony kopfhörer stellen eine ordentliche referenz dar...

Höre dir mal einen hd25-1 an , er wird dir am anfang ein wenig seltsam vorkommen , aber vertrau uns einfach mal. Nachdem du 2-3 monate dann hd25-1 gehört hast , setz einen v700 oder v900 auf , du wirst wirklich einen schock bekommen.

Es fehlt den sony´s einfach an qualität, es werden details in aufnahmen verschluckt. Ein basston der ein kurzem "dum" sein sollte wird zu einem "wooooomph" , die kraft und der schlag mag der gleiche sein , aber ton ist viel zu lang. Folgende töne (u.a. auch stimmen) werden dadurch durch einen bassteppich bedeckt...

Am anfang wird dir genau dieser bassteppich fehlen , alles hört sich schrill und kalt an , aber das ist "echt" und wird dir nach einer eingewöhnung viel mehr spaß bereiten , denn du entdeckst viele neue sachen in einer Aufnahme...

Wie gesagt:
Hd25-1 , der k81 ist zwar gut aber doch kein richtiger schritt nach oben!

Hoffe hab dir das ein wenig erklären können. Btw bei Bose ist es die gleiche geschichte , da zahlst du echt 80% für den namen und 20% für die technik die drin ist. Andere firmen schaffen das umgekehrt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony MDR-V700
McMusic am 25.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Sony MDR-V700 DJ
Fozzy90 am 20.04.2008  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  2 Beiträge
Sony MDR-V700 Unterschiede?
tachyonstar am 05.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  10 Beiträge
Ohrpolster für Sony MDR-V900
mackiemesser am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  4 Beiträge
Sony MDR-V700 DJ für mp3-player???
TobiAssS am 26.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.02.2007  –  16 Beiträge
Neue Lautsprecher für Sony MDR-V700
Speedy22 am 11.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2012  –  5 Beiträge
MDR-710LP vs PX200
braincrash am 03.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  3 Beiträge
Sony MDR-EX81 vs. Creative EP-630
mscholz am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 08.01.2006  –  7 Beiträge
beyerdynamic DT880 vs. SONY MDR-CD3000
WarBerserker am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 19.05.2007  –  19 Beiträge
Sony MDR G72 vs. Sennheiser PMX 100
maatlock am 14.09.2007  –  Letzte Antwort am 14.09.2007  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.999 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedIsmail_q7
  • Gesamtzahl an Themen1.407.233
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.800.914

Hersteller in diesem Thread Widget schließen