Neuer KH für umfangreichen Heimgebrauch

+A -A
Autor
Beitrag
MalteBe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2007, 22:40
Hallo alle Zusammen.

Ich suche einen neuen KH für meinen Heimgebrauch.
Hier die Infos von mir:
-Mein Budget geht bis 150€ (bei "Superempfehlung" bin ich auch zu mehr bereit )
-von der Musik her höre ich eigentlich fast alles. Wichtig ist mir aber, dass bei Rock/Black/RnB/Pop die Bässe klar aber deutlich (druckvoll) rauskommen. Wenn dann noch bei Klassik die Höhen klar sind ist das um so besser.
-Also sollte die Wiedergabe schon klar und direkt sein, aber (wie oben beschrieben) sollen die Tiefen und Bässe schon deutlich werden.
-Da ich auch sonst gerne (lauter) Musik höre sind externe Geräusche nicht schlimm
-Vom Aufbau sind mir aber geschlossene Muscheln lieber (habe zumindest das Gefühl, dass der Klang direkter ist)
-Zur zeit höre ich hauptsächlich über einen philips SBC HC Wireless Kopfhörer. Aber dieses Rauschen...
-Schön wäre auch, wenn eine einseitige kabelanbindung vorhanden ist
-Musik höre ich über einen Digital-Receiver von Sony - Str-DB 780 QS .
-Ich suche also so etwas, wie ein bezahlbares Multi-Talent!
-Anbei: Mit einem KHV kann ich ehrlich gesagt nicht so viel Anfangen, deswegen wäre ich um Hinweise/Tipps auf dem gebiet auch nicht verlegen. Sollte diesem bei meinen Hi-Fi-Equipment auch nötig sein ('besser wär das'), bitte mit angeben.

Ich danke Euch auf jeden Fall für Eure zeit, Antworten und Bemühungen. Denjenigen mit dem "glücklichen Tipp" lade ich dann auf ein ein !

Gruß, Malte
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2007, 22:50
Ich denke du bist Kandidat für den HD595 und den DT250/80 von Beyerdynamic.

m00h
MalteBe
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:53
Den Sennheiser HD 595 habe ich mir auch schon rausgesucht, allerdings habe ich im Internet schon erfahrungsbrecihte gelesen, wo gesagt wurde, dass die bässe nicht rauskommen. er hat dafür aber wohl klare Höhen. Den Dt 250er muss ich mir wohl noch mal angucken.
Danke
Peer
Inventar
#4 erstellt: 03. Mrz 2007, 19:41

MalteBe schrieb:
Den Sennheiser HD 595 habe ich mir auch schon rausgesucht, allerdings habe ich im Internet schon erfahrungsbrecihte gelesen, wo gesagt wurde, dass die bässe nicht rauskommen. er hat dafür aber wohl klare Höhen. Den Dt 250er muss ich mir wohl noch mal angucken.
Danke

Du solltest dich nicht auf alles verlassen. Von WO waren diese "Erfahrungsberichte"?
MalteBe
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:29
Hatte jemand bei einer Internet-Preisvergleichssuchmaschine als Testbericht eingestellt. Ist jetzt auch nicht so, dass ich mich davon leiten lasse. Macht ja schon mehr den Eindruck, das Ihr hier mehr Ahnung habt!
a-lexx1
Inventar
#6 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:37
Scheint als waerst Du fast ein Idealfall fuer einen Ultrasone HFI 2200 ULE (offen) oder Proline 650 (geschlossen). Ansonsten sind beide identisch. Diese KHs zeichnen sich vor allem durch konturierte druckvolle Baesse aus. Sind aber ein bisschen teurer, aber fuer um die 180 Euro muessten die zu finden sein...
Mad_Cow
Stammgast
#7 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:37
Diese Bewertungen sind nicht immer so optimal. Da habe ich selbst schon etwas Mist verbreitet.

Die Leute hier sind viel kompetenter als so mancher Rezensist.
Mad_Cow
Stammgast
#8 erstellt: 04. Mrz 2007, 16:44

a-lexx1 schrieb:
Scheint als waerst Du fast ein Idealfall fuer einen Ultrasone HFI 2200 ULE (offen) oder Proline 650 (geschlossen). Ansonsten sind beide identisch. Diese KHs zeichnen sich vor allem durch konturierte druckvolle Baesse aus. Sind aber ein bisschen teurer, aber fuer um die 180 Euro muessten die zu finden sein...


Mit dem Proline wird das aber etwas schwierig. Der kostet bei Jan Meier 200 €. Mit etwas Glück kommst du an einen gebrauchen. Ich hatte das Glück, ihn für 175 € inkl. Versand zu erstehen. Anfang der Woche (vielleicht schon morgen ) wird er da sein. Ein Review folgt am Wochenende danach.

Für 165 € bekommst du aber den DJ1 Pro. Der ist dem kleinen Bruder des Proline 650 (Proline 550) ähnlich (selber Treiber). Solltest du in Betracht ziehen.
stage_bottle
Inventar
#9 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:34
Naja, der DJ1 Pro hat aber wohl noch ne ganze Prise mehr Bass als die größeren Brüder. So was ist immer Geschmackssache...

Gruß
stage_bottle


[Beitrag von stage_bottle am 04. Mrz 2007, 17:35 bearbeitet]
Mad_Cow
Stammgast
#10 erstellt: 04. Mrz 2007, 17:58
Stimmt schon. Das muss MalteBe halt selbst entscheiden. Der Proline hat sicher genug Bass.

Die Bässe des DJ1 Pro sind ganz sicher druckvoll. Ob es zu viel ist, kann ich nicht sagen. Die Reviews, die ich gelesen habe, sagten nichts über zu extremen Bass.

In ein paar Tagen kann ich mehr zum Proline 650 sagen.
maggoliman
Stammgast
#11 erstellt: 04. Mrz 2007, 18:31

MalteBe schrieb:
Wichtig ist mir aber, dass bei Rock/Black/RnB/Pop die Bässe klar aber deutlich (druckvoll) rauskommen. Wenn dann noch bei Klassik die Höhen klar sind ist das um so besser.
-Also sollte die Wiedergabe schon klar und direkt sein, aber (wie oben beschrieben) sollen die Tiefen und Bässe schon deutlich werden.

Ich habe den Audio Technica A900 selbst noch nicht gehört, aber oft hier im Forum gelesen (hab jetzt keinen Link, einfach mal die Forumssuche nutzen), dass er ein wenig bass- und höhenbetont spielt. Ausserdem soll er auch keinen Kopfhörerverstärker brauchen.

Allerdings ist der auch etwas teurer. Ich denke m00hk00h kann mehr dazu sagen
Mad_Cow
Stammgast
#12 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:04
Was ich so bei head-fi lesen konnte:

Der Proline 650 hat mehr und besseren Bass als der A 900. Vielen scheint der Bass des A 900 auch zu wenig zu sein.

EDIT: mein hundertster Beitrag


[Beitrag von Mad_Cow am 04. Mrz 2007, 19:04 bearbeitet]
stage_bottle
Inventar
#13 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:12
Du weisst aber auch, dass gerade bei Head-Fi ein Ultrasone-Hype ist, oder?

Da würde ich mich was Aussagen zu US betrifft lieber auf dieses Forum verlassen...

Gruß
stage_bottle
a-lexx1
Inventar
#14 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:25
Was den Bass bei US angeht - das kann ich bestaetigen. Das ist kein Hype, das ist eine Tatsache - die Ultrasone haben BASS. Und zwar Subwoofer-Bass. Haette nie gedacht, dass ein moderater teuerer KH solche Bassqualitaet liefern kann, und dabei in seinem Ursprungsland nahezu unbekannt bleiebt. Da muss die Marketingabteilung von Ultrasone noch ihre Hausaufgaben machen...
Mad_Cow
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:30
Die hypen eher die Topmodelle. Meinen hole ich mir unabhängig davon. Zum Proline 650 gibt es dort nicht besonders viel zu lesen.

EDIT:

Die Ultrasones werden sich mit der Zeit schon noch ausbreiten. Hier im Forum geht es auch langsam vorwärts. Wenn sie dann irgendwann sogar Neulingen empfohlen werden, geht alles von selbst.


[Beitrag von Mad_Cow am 04. Mrz 2007, 19:36 bearbeitet]
hAbI_rAbI
Inventar
#16 erstellt: 04. Mrz 2007, 19:50

a-lexx1 schrieb:
Was den Bass bei US angeht - das kann ich bestaetigen. Das ist kein Hype, das ist eine Tatsache - die Ultrasone haben BASS. Und zwar Subwoofer-Bass. Haette nie gedacht, dass ein moderater teuerer KH solche Bassqualitaet liefern kann, und dabei in seinem Ursprungsland nahezu unbekannt bleiebt. Da muss die Marketingabteilung von Ultrasone noch ihre Hausaufgaben machen...


Ich dachte immer, dass Subwoofer-Bass eher ein Argument gegen die Qualität eines KH wäre.
a-lexx1
Inventar
#17 erstellt: 04. Mrz 2007, 20:02
Haeh? Du verwaechselst vielleicht Subwoofer mit Boomboxen.

Ich spreche ja nicht von Spielzeugen fuer paar hundert Euro, sondern von guten 15" Subs fuer paar Tausender... Was soll denn an einem ordentlichen Subwoofer schlecht sein?


[Beitrag von a-lexx1 am 04. Mrz 2007, 20:05 bearbeitet]
hAbI_rAbI
Inventar
#18 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:02
Die Aussage kam nicht von mir. Ich habe nur öfters gesehen wie Leute den Bass als Subwoofer-Bass bezeichnet haben und immer war das negativ gemeint.
a-lexx1
Inventar
#19 erstellt: 04. Mrz 2007, 21:12
Na dann meinen die Leute wohl Boomboxen oder haben noch nie im Leben einen guten Subwoofer gehoert...

Jedenfalls ist der Bass vom US gut Und dabei ist er nicht boomig, sondern sehr konturiert und kontroliert. Muss aber anmerken, dass ich den US nur an einem sehr guten KHV ausprobiert habe, unverstaerkt kann er uU anders klingen.
MalteBe
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:12
Mittlerweile kann man ja recht viel über die US Proline's lesen. Dass die allerdings etwas unbequem sind und nach einiger Hörzeit ermüden ist nicht so schön. Wichtig wäre mir, dass der KH für Stunden als "Nebenklang" nützlich ist, da ich oft am Schreibtisch abreiten muss und so die Musik "nur nebenbei" höre. Trotz dessen ist mir die Qualität der Klangwiedergabe natürlich sehr wichtig.
Bei Sitz und Klangraum habe ich viel Gutes über den Sennheiser HD 595 (600) gelesen.
Wenn dieser eine entsprechende Bass-Akkustik hat wäre dieser doch als Heim-KH komfortabler, oder?
a-lexx1
Inventar
#21 erstellt: 06. Mrz 2007, 19:07
Der HD600 ist meiner Meinung nach der ideale KH zum Musik nebenbei hoeren. Die kann man gebraucht fuer unter 150 Euro, neu fuer um die 180 bekommen
Peer
Inventar
#22 erstellt: 06. Mrz 2007, 19:20

a-lexx1 schrieb:
Der HD600 ist meiner Meinung nach der ideale KH zum Musik nebenbei hoeren. Die kann man gebraucht fuer unter 150 Euro, neu fuer um die 180 bekommen

Imho ist der Unterschied HD600, DT880, K701 sehr klein!
MalteBe
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 07. Mrz 2007, 11:50
Ich denke mal, dass ich die US Prolines jetzt aus meiner engeren Wahl rausschmeiße. Sind mir doch etwas zu teuer.
Ich habe mittlerweile viel über den Beyerdynamic dt 990 gelesen. scheint ja auch ein guter kh zu sein. würde der meinen ansprüchen denn auch entsprechen, oder doch eher der 250er???

ich denke dann wirds ne wahl zwischen senn. 595 und den beyerdynamc's!!!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer KH für max 150?
keen am 01.02.2006  –  Letzte Antwort am 01.02.2006  –  2 Beiträge
Neuer KH bis ca. 200?
4saiter am 12.10.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2006  –  41 Beiträge
Neuer Allround-KH ca. 120?
Acid84 am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  7 Beiträge
neuer KH rauscht am PC
BrandishedSteel am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  24 Beiträge
Neuer KH oder lieber KHV?
trashok am 04.11.2007  –  Letzte Antwort am 04.11.2007  –  5 Beiträge
Neuer Kopfhörer: Kenwood KH-K1000
zuglufttier am 28.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  8 Beiträge
Neuer KH + KHV für ~300 Euro
ulab am 04.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  18 Beiträge
neuer KH für PC/X-Fi Vista
Frankensteiner am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  5 Beiträge
Neuer KH für PC, PX 100?
rille2 am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 13.04.2007  –  12 Beiträge
Neuer KH von Beyer mit DSP?
Big_Jeff am 01.10.2017  –  Letzte Antwort am 01.10.2017  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.479 ( Heute: 34 )
  • Neuestes MitgliedRevmet
  • Gesamtzahl an Themen1.463.413
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.054

Hersteller in diesem Thread Widget schließen