Creative EP630, beyerdynamic DTX50, Audio Technica ATH-CK7, Westone UM1

+A -A
Autor
Beitrag
Peer
Inventar
#1 erstellt: 05. Mrz 2007, 23:30
Hallo Forum,


aus einem mini-meet (sai-bot und ich) entstand ein kleiner Vergleich zwischen den genannten InEars. Dazu muss vorher einiges gesagt werden. Zum einen werde ich in Zukunft von Begriffen wie gut/schlecht im Allgemeinen Abstand nehmen müssen, denn jeder empfindet Eigenschaften eines Kopfhörers deutlich anders. Damit meine ich nicht, was wir gehört haben, sondern wie wir es empfanden. Bestes Beispiel ist hier der beyerdynamic, der mich mit seiner spaßigen Abstimmung noch immer fasziniert, aber den Kühlhörer sai-bot weniger beeindruckte.

Die Unterschiede zwischen den InEars waren um einen großen Faktor größer als bei den "großen" die wir hier hatten (DT880, HD600, K701 - imho alle fast "gleich".)



Durchführung:
Es wurden alle InEars von uns beiden ausführlich gehört. Dabei wurden die Zuspieler regelmäßig gewechselt. Abgespielt wurden einzelne Stücke mit allen Kandidaten, Passagen von einzelnen Stücken ebenfalls mit allen Kandidaten. Selbstverständlich haben wir uns auch mit einzelnen Stücken, die uns vorher gut bekannt waren, näher beschäftigt.

Verwendete Zuspieler:
  • Cowon iAudio X5
  • iRiver U10
  • iPod Video G5.5 30GB

    In Ear´s
  • Creative EP630
  • Beyerdynamic DTX50
  • Audio Technica CK-7
  • Westone UM1

    Hauptsächlich verwendete Musik:
    Leftfield, Metallica, Lambchop, Doors, Spliff, Kill Bill OST, Killswitch Engage, Katie Melua, The Last Town Chorus



    --------------------


    Nach dem Vorgeschwätz der Rahmenbedingungen zurück zum eigentlichen Thema!
    Zunächst ist beim Hören aufgefallen, dass keiner dieser InEars wirklich neutral ist. Jeder verfärbt den Klang auf seine eigene Weise. Der beyerdynamic strotzt vor Tiefbass und kommt bei schnellen Kicks manchmal nicht hinterher, er ist eher wärmer abgestimmt. Der Audio Technica hat ein Art Mittenloch und „faucht“ daher ein wenig in den Höhen, Badewanne! Der Westone UM klingt eher Mittenbetont bis neutral, er verhältnismäßig weniger Bass, wenn der CK7 im direkten Vergleich steht. Der EP630 hat viel Bass und sonst kaum etwas.


    Creative EP630:
    Alles übertönender Bass, matschig, Stimmen kommen kaum heraus, langsam! Schlechtester der Runde.

    beyerdynamic DTX50:
    Der beyer hat einen stark ausgeprägten Tiefbass, zuweilen deutlich zu viel des Guten! In diesem Vergleich verschluckte er sogar etwas die Stimmen einzelner Sänger (vgl. UM1 und CK7). Der DTX50 ist schneller als der Creative und dennoch langsamer als der CK oder UM1. Aufgefallen ist dies bei einigen Metallica Stücken. Ohne Equalizer hat der beyerdynamic fast schon einen boom-boom Bass Charakter (evtl. Richtung DT770, 440). Gesamt klingt er etwas dumpfer als der CK7 oder UM1 und nicht lößt nicht so hoch auf.
    Man muss natürlich beachten, dass mir die spaßige Abstimmung sehr gut gefallen hat, während sai-bot zu viel Bass bemängelte.

    Audio Technica ATH-CK7:
    Der Audio Technica hat eine Wannenabstimmung. Was beim ersten Hören sofort auffällt (direkter Wechsel vom UM1) sind die Höhen, die in mir Anfangs ein Stück Antipathie weckten. Der CK klingt tendenziell hell. Der Bass entspricht nicht der typischen Wanne, sondern hat einen stark ausgeprägten Kick- und weniger Tiefbass. Der Detailgrad ist generell hoch, auch wenn der Audio Technica einen Tick schlechter auflößte als der UM1. Sicherlich der Beste der drei für Metal.

    Westone UM1:
    Der Westone UM1 hat einen klaren Kick- und Tiefbass. Die Instrumente ließen sich am Besten durchhören! Der Westone hatte mit die angenehmsten Stimmen und hatte nicht das Mittenloch der Audio Technica. Der UM1 kommt den "großen" am Nächsten. Für neutrale Hörer ist er am besten geeignet. Insgesamt für "normale" Musik daher der beste Hörer - bester Allrounder, beste Isolation.




    Bei Fragen immer frei heraus, ich hoffe, es der Bericht bringt ein Stückchen mehr Klarheit in die Welt der InEars. Schön konnte man sehen, wie subjektiv ein Urteil ohne Vergleich zunächst ist, und wie man sich mit jedem weiteren Kopfhörer ein wenig Objektivität erkämpft







    Grüße,
    P32r und stellvertretend sai-bot
  • fabifri
    Inventar
    #2 erstellt: 06. Mrz 2007, 00:51
    hallo p23r. danke für den tollen artikel, passt wirklich sehr gut. auch dass jemand die dinger mal wirklich objektiv bewertet gefällt mir.

    nun ja, eigentlich war ich mit mir slebst noch am "kämpfen" ob ich den DTX50 oder den UM1 nehme. irgendwie hab ich jetzt wieder bock auf den UM1.

    mfg fabi
    Peer
    Inventar
    #3 erstellt: 06. Mrz 2007, 00:57

    fabifri schrieb:
    hallo p23r. danke für den tollen artikel, passt wirklich sehr gut. auch dass jemand die dinger mal wirklich objektiv bewertet gefällt mir.

    nun ja, eigentlich war ich mit mir slebst noch am "kämpfen" ob ich den DTX50 oder den UM1 nehme. irgendwie hab ich jetzt wieder bock auf den UM1.

    mfg fabi

    Den Dank bitte auch an sai-bot richten, er hat mindestens gleich große Anteile an diesem Bericht

    Den Dank an mich nehme ich gerne entgegen, und hoffe, du kommst bei der schweren Entscheidung weiter
    sai-bot
    Inventar
    #4 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:17

    p32r schrieb:
    Den Dank bitte auch an sai-bot richten, er hat mindestens gleich große Anteile an diesem Bericht

    Naja, du hast den Thread erstellt und auch den Text verfasst, jedenfalls zum großen Teil
    Zu mir noch soviel: Ich hab wenig Erfahrung mit In-Ears, alles was ich bisher selbst besessen habe, sind ep630 und CK7, an erwähnenswertem Zeugs gehört hab ich noch den Sony EX-90 und einen Ety (ich meine es wäre diese ER6i gewesen) sowie den kleinsten Shure. Alles bei Bekannten, sehr kurz, viel zu kurz, um dazu eine fundierte Meinung zu haben. Der E2 ist aber sein Geld nicht wert, das hab ich recht schnell bemerkt Die beiden anderen will ich nicht beurteilen.

    Was ich nur nochmal rausstellen wollte: Die Charakteristika der einzelnen KH sind hier relativ geschrieben, also jeweils im Vergleich mit den anderen InEars, die wir da hatten. Das sollte man immer im Kopf haben, wenn man das liest. Wer jetzt also bei den DTX50 "viel Bass" liest, sollte daraus nicht den "Monsterbass" machen. Das könnte zu Fehlvorstellungen leiten.
    fabifri
    Inventar
    #5 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:27
    danke auch an sai-bot

    wenn ich beim EP630:


    Alles übertönender Bass


    lese, und beim DTX:


    Der beyer hat einen stark ausgeprägten Tiefbass, zuweilen deutlich zu viel des Guten!


    dann mach ich beim EP360 einen MONSTERBASS draus, und beim DTX einen SATTEN BASS

    mfg fabi
    fabifri
    Inventar
    #6 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:29

    fabifri schrieb:
    danke auch an sai-bot

    wenn ich beim EP630:


    Alles übertönender Bass


    lese, und beim DTX:


    Der beyer hat einen stark ausgeprägten Tiefbass, zuweilen deutlich zu viel des Guten!


    dann mach ich beim EP360 einen MONSTERBASS draus, und beim DTX einen SATTEN BASS

    und SATTER TIEFBASS =! MONSTERBASS

    jaja die Bassfreaks - ich gehör ned dazu, und deswegen Wahl zum UM1

    mfg fabi
    Silent117
    Inventar
    #7 erstellt: 06. Mrz 2007, 11:55
    So langsam werden es wohl grössere vergleiche... Ich warte immernoch bis UE liefert
    fabifri
    Inventar
    #8 erstellt: 06. Mrz 2007, 12:00

    Silent117 schrieb:
    So langsam werden es wohl grössere vergleiche... Ich warte immernoch bis UE liefert ;)


    mee to

    brauche unbedingt noch den vergleich von Super FI.5Pro und UM1

    mfg fabi
    PeAzZe
    Ist häufiger hier
    #9 erstellt: 06. Mrz 2007, 16:30
    Hey, könnte man sagen, dass der Audio Technica ATH-CK7 ähnlich abgestimmt ist und klingt wie der A900?
    Vul_Kuolun
    Inventar
    #10 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:33
    Die Bassbetonung vom Creative reicht höher und ist stärker als beim DTX 50 imho.
    Peer
    Inventar
    #11 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:34

    Vul_Kuolun schrieb:
    Die Bassbetonung vom Creative reicht höher und ist stärker als beim DTX 50 imho.

    Kam das nicht heraus?
    Vul_Kuolun
    Inventar
    #12 erstellt: 06. Mrz 2007, 21:43
    Na ja, ich wollts ein bisschen spezifizieren.
    sai-bot
    Inventar
    #13 erstellt: 09. Mrz 2007, 18:28

    PeAzZe schrieb:
    Hey, könnte man sagen, dass der Audio Technica ATH-CK7 ähnlich abgestimmt ist und klingt wie der A900?

    Hi, sorry für meine nur sehr geringe Teilnahme hier, aber ich weile nicht vor dem eigenen Rechner
    Die Frage stell ich mir schon seit geraumer Zeit und je länder ich so zwischen den beiden KH hin- und herwechsle, desto mehr bin ich bereit, mich mal zu dieser Behauptung hinreißen zu lassen. Was spricht dagegen? Ich kann es nicht so genau spezifizieren und vielleicht ist es auch nur das seeehr unterschiedliche Tragegefühl, aber so ganz stimmt dieser Vergleich auch nicht. Behaupte ich jedenfalls. Aber ich kann behaupten, dass der CK7 dem A900 von allen InEars, die ich bisher gehört habe, bisher am nähesten kommt. Vielleicht warten wir mal den Meet ab, da werden auch andere die Möglichkeit haben, mal den CK7 auszutesten. Vielleicht der A900-Kenner Silent Ihm traue ich jedenfalls zu, dazu eine qualifizierte Aussage zu machen, da er sich sowohl mit den Abstimmungen verschiedener InEars, als auch mit dem Klangbild des A900 gut auskennt. Ich betrachte mich da noch als etwas zu grün hinter den Ohren. Und dass, obwohl ich mich mit ner Menge Schwachsinnsgerede schon selbst ins "Inventar" hochgeadelt habe Never trust the Bewertungssystem...
    Suche:
    Das könnte Dich auch interessieren:
    Audio Technica ATH CK7 vs. Creative ep630
    sai-bot am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  3 Beiträge
    Audio Technica CK7
    L83 am 18.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  4 Beiträge
    Alternative zum Creative EP630
    SpamSpam83 am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 22.05.2007  –  5 Beiträge
    Westone UM1 aus den USA
    Special_<K> am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  22 Beiträge
    Westone UM1 und Metal?
    PeAzZe am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  11 Beiträge
    Audio Technica ATH-CM7
    coldheaven am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  32 Beiträge
    Audio Technica ATH-AD1000
    ax3 am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  12 Beiträge
    AUDIO TECHNICA ATH-M40FS
    cambridga am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  4 Beiträge
    Audio Technica ATH-ES7
    MeistaEDA am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  23 Beiträge
    Audio Technica ATH-DWL5000
    Peer am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  6 Beiträge
    Foren Archiv
    2007

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder877.819 ( Heute: 32 )
    • Neuestes Mitgliedwowi22
    • Gesamtzahl an Themen1.464.055
    • Gesamtzahl an Beiträgen19.842.798