Denon AH-D1000?

+A -A
Autor
Beitrag
jensche
Neuling
#1 erstellt: 20. Mrz 2007, 12:41
Ich will mir einen guten Kopfhörer zutun... Preiskategorie 140Euro. er muss hohen tragekomfort haben. da ich den lange tragen werde.... 5-8 Stunden am Tag.
ich habe 3 Stück im näheren Fokus:

Denon
AH-D1000
http://www.denon.de/...ction=detail&Pid=316


oder

AKG
K 271 StudioKopfhörer


Sennheiser
HD 280





Ich liebäugle sehr mit dem Denon...
Kennt jemand den Denon? hat den schon jemand...der ist recht neu....
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 20. Mrz 2007, 13:08
Was hörst du denn?

Ich hab den Denon gehört und regelrecht begeistert, für das was er kostet (bzw. kosten wird). Isoliert mehr schlecht als ercht.
Der K271 ist OK, wenn man ein neutraleres Klangbild sucht. Isoliert stark und hat hohen Schweißfaktor.

Den HD280 kanst du knicken...den wirst du unter Garantie keine 5 Stunden auf dem Kopf haben wollen.

Nochmal: was hörst du?

m00h
jensche
Neuling
#3 erstellt: 20. Mrz 2007, 13:13
Danke für die Antwort.

Ich höre viel Filmusik, klassische Musik aber auch elektronische Musik (Kein Techno oder Trance). also sehr breites Spektrum.

ich möchte einen guten Kopfhörer.... welcher nicht gerade drückt, und guten klang hat. es muss ein geschlossener sein.

man muss ihn lange tragen können....


[Beitrag von jensche am 20. Mrz 2007, 13:15 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 20. Mrz 2007, 13:37

jensche schrieb:
es muss ein geschlossener sein.


Warum? Wo wird er denn benuzt?

m00h
jensche
Neuling
#5 erstellt: 20. Mrz 2007, 13:41
ich benutze ihn im Büro während dem arbeiten. Also es hat noch andere Leute rundherum. diese möchte ich nicht stören.


Auf jeden fall wäre das oberste Budget 140 Euro.... besser noch etwas drarunter....
Mad_Cow
Stammgast
#6 erstellt: 20. Mrz 2007, 13:55
Mal eine Frage zum HD 280. Bis zu den Scharnieren ist das ganz klar ein Ultrasone. Bis auf das Kunstlederpolster oben stimmt jedes Detail. Kann das sein?
attila2
Stammgast
#7 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:12
Hallo,
würde dir auch zum Denon AH-D1000 raten.
Ein sehr leichter und handlicher Kopfhörer.
Sehr komfortabel im Tragegefühl.Drückt absolut nicht.Im
Vergleich dazu ist der Senn HD-25 ein Schraubstock und
sitzt auch noch eher unangenehm nach meinem Empfinden auf den Ohren auf.
Der Klang des Denon ist für einen Kopfhörer dieser Preislage sehr gut.
Habe den Denon AH-D1000 momentan zum Test und bin sehr
zufrieden.Für mich der Kopfhörer am PC,aber auch für MP3-Player unterwegs sehr gut geeignet.
Insgesamt waren alle,die den Denon während des KH-Meetings
getestet haben sehr angetan von ihm.

Ciao

attila2
m00hk00h
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:39

Mad_Cow schrieb:
Mal eine Frage zum HD 280. Bis zu den Scharnieren ist das ganz klar ein Ultrasone. Bis auf das Kunstlederpolster oben stimmt jedes Detail. Kann das sein?


Der Bügel des Sennheisers ist genau so viel von Ultrasone wie die vom DT440, DT66 oder DT860 von beyerdynamic.

Das Zauberwort heißt "Drittlieferant".

Zum Thema:
Der Denon scheint geeignet, allerdings nur auf geringeren Lautstärkepegeln, da die Isolation eben nicht der Bringer ist.

m00h
jensche
Neuling
#9 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:44
also ist das schlimm? die Isolation vom Denon?
m00hk00h
Inventar
#10 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:58

jensche schrieb:
also ist das schlimm? die Isolation vom Denon?


Naja, was heißt schlimm.
Probiers doch einfach aus?

m00h
attila2
Stammgast
#11 erstellt: 20. Mrz 2007, 14:59
Lass dich durch moohkooh nicht ins Bockshorn
jagen.Die Isolation ist o.k..

Habe den Kopfhörer seit einer Woche.
Isolation absolut kein Problem.
Was willst du?????
Schraubstöcke mit Super-Isolation
oder
Komfort und normale Kopfhörer Isolation ?????????

attila2
jensche
Neuling
#12 erstellt: 20. Mrz 2007, 15:03
Also wenn die Isolation besser ist als die vom Sennheiser HD 201... dann ist ja ok... denn kenne ich... (ich weiss ist ein schlechter kopfhörer...). aber den kann man länger tragen ohne gleich in schweiss zu baden...
sai-bot
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2007, 15:05
Hi attila2,
ich glaub es geht um folgende Fragen:
"Wird es meine Kollegen nerven, wenn ich die Dinger aufhab und auf normaler Lautstärke Musik höre? Werden mich meine Kollegen mit ihren Gesprächen nerven, wenn ich auf normaler Lautstärke Musik höre?"

Da hilft nur eins: Den KH aufsetzen, sich in einen Raum setzen, die Musik aufdrehen und dann die anderen fragen, ob sie etwas hören.
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 20. Mrz 2007, 15:20

jensche schrieb:
Also wenn die Isolation besser ist als die vom Sennheiser HD 201... dann ist ja ok... denn kenne ich... (ich weiss ist ein schlechter kopfhörer...). aber den kann man länger tragen ohne gleich in schweiss zu baden...


...rein ausm Gedächtnis her würde ich sagen "in etwa gleichwertig".

Aber wir können dir hier viel erzälen, probier's einfach aus!

m00h
Nattydraddy
Inventar
#15 erstellt: 20. Mrz 2007, 15:57

jensche schrieb:
Also wenn die Isolation besser ist als die vom Sennheiser HD 201... dann ist ja ok... denn kenne ich... (ich weiss ist ein schlechter kopfhörer...). aber den kann man länger tragen ohne gleich in schweiss zu baden...


Das Schwitzen kenne ich auch vom AKG K-271. Insofern scheint mir der Denon wirklich die einzige Lösung zu sein. Immerhin ist er auch schmaler als ein K-271. Ich selbst habe noch einen Sennheiser HD-200 im "Bionic-_Design", das ähnlich aussieht, wie der Denon 1000er. Und bei meinem Sennheiser hatte ich mit Schwitzen noch nie Probleme. Ich wohne allerdings auch in Hamburg. Falls du in Freiburg lebst, hilft dir spätestens bei Fön nur ein AKG-K-1000.
Nattydraddy
Inventar
#16 erstellt: 20. Mrz 2007, 16:05

m00hk00h schrieb:

Der Bügel des Sennheisers ist genau so viel von Ultrasone wie die vom DT440, DT66 oder DT860 von beyerdynamic.

Das Zauberwort heißt "Drittlieferant".
m00h


Wobei wir von Beyerdynamic nur die DT 770/880/990 kaufen, welche mit den AKG K-4/5/6/701 die bequemsten Hörer sind.

Und bei Ultrasone stellne die Bügel der häufigste Krtikpunkt dar. Über deren tonalen Fähigkeiten kann man sich ja streiten, aber die Bügel fand bisher noch keiner gut. Zumindestens für ihre teureren Modelle sollte Ultrasone was besseres liefern können. Hoffen wir mal auf die neuen Modelle im Mai.
m00hk00h
Inventar
#17 erstellt: 20. Mrz 2007, 16:08
...ohne zu viel veraten zu wollen, aber die Beyerleute schauen sich auch nach einer Alternative um.

m00h
floschu
Inventar
#18 erstellt: 18. Sep 2007, 14:28
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist, grabe ich ihn mal aus, weil ich eine Frage zu dem D1000 habe:
Ist der KH eigentlich supra- oder circumaural?

Gruß, Florian
m00hk00h
Inventar
#19 erstellt: 19. Sep 2007, 10:22
Bei mir ohrumschließend, aber Riesenlauscher solltest du nicht haben.

m00h
floschu
Inventar
#20 erstellt: 19. Sep 2007, 17:43
Alles klar, danke Dir für die Antwort!
Dann muss ich wohl mal schauen, dass ich den Denon mal auf den Kopf bekomme, weil von supraauralen Kopfhörern will ich mir als vom K81 geprägter User nicht mehr den Schädel zerdrücken lassen...
Der ansonsten imho interessante ES7 von AT soll da ja leider nicht viel anders sein.

Gruß, Florian
NoXter
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Sep 2007, 17:51

floschu schrieb:

Der ansonsten imho interessante ES7 von AT soll da ja leider nicht viel anders sein.


Es geht. Die Polster sind sehr weich und relativieren den hohen Anpressdruck etwas. Aber für 5-8h? Keine Ahnung.
floschu
Inventar
#22 erstellt: 19. Sep 2007, 18:18
Naja, die Angabe von 5-8 Std. kommt ja nicht von mir.
Suche vielmehr eine Ablösung für den K81, meinen derzeitigen Portablen, der möglichst bequem sein sollte und vor allem klanglich ein paar Schüppen drauf legt (der K701 verwöhnt halt).
Der Universaltip Sennheiser HD25 ist ja leider auch supraaural...

Einen geschlossenen, circumauralen, audiophilen KH, der am Besten in die Vordertasche eines Notebook-Bags passt, gibt es wohl leider nicht!

Gruß, Florian
NoXter
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 19. Sep 2007, 18:23

floschu schrieb:
Naja, die Angabe von 5-8 Std. kommt ja nicht von mir.


uuuuups.

Den k81 kenne ich nicht mit original Anpressdruck, aber der ES7 ist schon bequem. Klanglich hat der imho auch einiges zu bieten. Isolation ist nur nicht sooo der Hit.


[Beitrag von NoXter am 19. Sep 2007, 18:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon AH-D7000: schon gehört?
Hüb' am 26.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  10 Beiträge
Denon AH D1000 im Vergleich zu AH D1001
ruedih am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  5 Beiträge
Gebraucht - AH D1000 für 70? - ok?
Hag2bard am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 25.01.2011  –  4 Beiträge
HD-25 II vs. ATH-ANC7 vs. AH-D1000
SoulPower'74 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 24.01.2008  –  45 Beiträge
Denon AH-D501 , AH-D301, AKG K 530
oot3 am 15.02.2008  –  Letzte Antwort am 15.02.2008  –  4 Beiträge
K530 oder HD595. oder Denon D1000?
aureus am 22.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  11 Beiträge
AKG oder Sennheiser
bass-ix am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  14 Beiträge
Denon AH-A100
Hüb' am 27.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.05.2014  –  21 Beiträge
Sennheiser, Beyerdynamic oder AKG?
Tophet am 15.12.2007  –  Letzte Antwort am 15.12.2007  –  2 Beiträge
Denon AH-D9200
master030 am 18.10.2018  –  Letzte Antwort am 15.10.2019  –  54 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.897 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPö68
  • Gesamtzahl an Themen1.464.157
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.845.046

Hersteller in diesem Thread Widget schließen