KHV-Lösung für MacBook Pro

+A -A
Autor
Beitrag
lordpingu
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2007, 13:36
Hi,

ein Kumpel von mir sucht eine KHV-Lösung für sein MacBook Pro. Er hört seine Musik am Mac mit einem älteren Sennheiser „HD59?“ (genau Bezeichnung ist mir gerade entfallen) und ihm ist die Ausgangsleistung der Soundkarte zu geringe, auch erhofft er sich so einen etwas besseren Klang. Musikrichtung ist POP<->Rock<->Hardrock<->Metall, ausgeben möchte er so max. 150-200,- Euro, gerne natürlich weniger ;-)

Dazu sind mir folgen 3 Lösungsansätze eingefallen, da mir aber selber die Übersicht/Erfahrung fehlt, wollte ich euch mal fragen: Welche Kombination ihr als bestes / sinnvollsten / preisleistungstechnischsten etc. haltet. Natürlich sind auch andere Vorschläge willkommen.

1.Externe Soundkarte (via USB/Firewire) mit besserem Köpfhörerausgang.
Welche kann man hier empfehlen und sind Mac freundlich?

2.„Richtige“ KHV mit optisch Digital- oder USB- Eingang, wie z.B. Corda Aria. Sind meist recht teuer, gibt es vernünftige Vertreter im angegebenen Preisrahmen?

3.Da es nicht unbedingt sehr transportabel sein muss, eventuelle ein MD-Deck. Die besitzen ja oft auch einen optisch Digitaleingang und einen KH-Ausgang. Da MD ja nicht mehr so gefragt ist, bekommt man ja oft „ordentliche“ Geräte recht günstig in der „Bucht“. Hier ist halt die Frage, wie gut lassen die sich als KHV nutzen und wenn ja, welche sind empfehlenswert?

Gruß LP
NoXter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Mrz 2007, 16:49
Eine Terratec 24FW (die Version ohne X) bekommt man bei Thomann inkl Versand für 200€.
Weiter wäre auch die M-AUDIO USB AUDIOPHILE für 144€ inkl bei Thomann eine möglichkeit.

Da es Aufnahme-Geräte sind, wird meist noch empfohlen einen zusätzlichen KHV einzusetzen da die KH-Ausgänge eher nur zum 'Abhören' genutzt werden. Ansich sollte das aber kein Problem sein.

Deine Überlegung aus Punkt3 wird nicht funktionieren da du den integrierten KHV dann auch nur mit dem MD-Player oder dem CD-Player nutzen kannst. Davon abgesehen haben die auch nur digitale AUSgänge.


[Beitrag von NoXter am 25. Mrz 2007, 16:51 bearbeitet]
Nattydraddy
Inventar
#3 erstellt: 25. Mrz 2007, 18:12
Ich haben einen iMac (Intel Core 2 Duo) mit M-Audio Audiophile Firewire (und Firewire ist wichtig, auch wenn die Karte 200,- Euro kostet) und dazu noch ein B-Tech, so modifiziert, wie es in einem Sticky dieses Forum beschrieben ist.

Kostet nicht viel und ist für mich voll ausreichend.
wmessinger
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mrz 2007, 18:25

NoXter schrieb:
Eine Terratec 24FW (die Version ohne X) bekommt man bei Thomann inkl Versand für 200€.

Die Phase 24FW funktioniert sowohl an meinem PowerMac G5 als auch am MacBook Pro von meinem Sohn prima. Der DA-Wandler ist sehr gut. Mit einem FireWire-Umschalter lässt sie sich auch prima an zwei Rechnern betreiben und umschalten.

Gruß, Werner
lordpingu
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mrz 2007, 07:36
Ok danke,

werden uns dann mal näher mit der Phase 24FW beschäftigen.
Falls es sonst noch Vorschläge gibt -> immer raus damit

Gruß LP
lotharpe
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2007, 19:52
Phase X24FW, klanglich noch ein Tick besser als die kleine Schwester.

Grüße
Lothar
NoXter
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:16
In erster Linie hat die mehr schnick-schnack an Board und liegt dadurch auch außerhalb des Budget.
lotharpe
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 16:58

NoXter schrieb:
In erster Linie hat die mehr schnick-schnack an Board und liegt dadurch auch außerhalb des Budget.


Stimmt schon, aber der interne KHV der Phase X24FW ist leistungsfähiger und klanglich besser als bei der 24FW.
Somit kann er sich einen zusätzlichen KHV erst mal sparen.
Günstige Alternativen gibt es zu Hauf, aber klingen sie auch so gut wie die X24FW?

Viele Grüße
Lothar
NoXter
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Mrz 2007, 17:51

lotharpe schrieb:

Somit kann er sich einen zusätzlichen KHV erst mal sparen.


Das kann er auch bei der 'kleinen' Phase und die passt halt prima zu seiner Anfrage. Für mehr Geld bekommt man immer mehr, aber er hat sich nunmal ein Budget gesetzt und man sollte ihm daher auch nichts aufschwatzen nur weil wir hier alle einen an der Waffel haben.
lotharpe
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:30

und man sollte ihm daher auch nichts aufschwatzen nur weil wir hier alle einen an der Waffel haben.


Schuld ist die Upgradetitis.
hAbI_rAbI
Inventar
#11 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:49
Böser lotharpe. Ab auf die Stille Treppe .
_Scrooge_
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2007, 08:32
Bei mir war die Phase 24 so etwas wie eine Impfung gegen Upgradetitis...

Man muß danach, um sich zu klanglich nochmal zu verbessern, mehr ausgeben, als ich für meine letzten beide Auto's ausgegeben habe (ohne Benzinkosten, aber mit Versicherung)...

Haben die Apple-Notebook's nicht sogar nen 6-Poligen Firewire Anschluß?
Da bräuchte man ja nicht mal das Netzteil...


_Scrooge_
NoXter
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Mrz 2007, 11:39

_Scrooge_ schrieb:

Haben die Apple-Notebook's nicht sogar nen 6-Poligen Firewire Anschluß?
Da bräuchte man ja nicht mal das Netzteil...


Jap, das wäre dann natürlich noch ein Vorteil.
Diesen mini-firewire-'quatsch' haben sich glaube nur Sony und Samsung in die Notebooks gebaut.
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 28. Mrz 2007, 14:04

NoXter schrieb:
Jap, das wäre dann natürlich noch ein Vorteil.
Diesen mini-firewire-'quatsch' haben sich glaube nur Sony und Samsung in die Notebooks gebaut.


*hust*
Toshiba


m00h
hAbI_rAbI
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2007, 14:48
Mein Asus Laptop hat auch so einen mini Firewireanschluss. Hehe sieht auch fast so aus wie MiniUSB.
sai-bot
Inventar
#16 erstellt: 28. Mrz 2007, 15:20
To complete this list: Acer - funktionierte nur nie. Toll.
_beat
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 28. Mrz 2007, 15:49
Ich stöpsle gerne den mobilen Kopfhörerverstärker von Jan Meier, den PORTA CORDA MKIII-USB, an meine Macintosh-Rechner. Den Strom (und die Musik) holt sich der Verstärker direkt über USB und die EUR 215,-, die dieser Kopfhörerverstärker kostet, liegen nur ganz, ganz knapp über dem Preisrahmen.

Ich mag diese Lösung :-)

lG, _beat
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
MacBook Pro mit KHV
gerrard_8 am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  8 Beiträge
KHV für MacBook
.fabi am 02.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.06.2007  –  91 Beiträge
DAC/KHV für MacBook empfehlenswert?
Horby am 13.04.2015  –  Letzte Antwort am 03.05.2015  –  32 Beiträge
KHV zwischen MacBook Pro und DT770
iPhil am 11.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  14 Beiträge
Kopfhörer für Macbook Pro und PC
Schatten am 07.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  18 Beiträge
MacBook, Audirvana und welcher Dac/Khv
deckard2k7 am 29.01.2017  –  Letzte Antwort am 30.01.2017  –  13 Beiträge
Ein KHV am MacBook: total überflüßig?
elrodeo am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  41 Beiträge
Sennheiser HD595 an Macbook Pro?
Macindows am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  6 Beiträge
MAcbook Denon 2000; KHV sinnvoll oder nicht?
xrjo am 23.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  11 Beiträge
khv für dt 770 pro
lurchi91 am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitglieddarkrider84
  • Gesamtzahl an Themen1.463.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.611

Hersteller in diesem Thread Widget schließen