in-ear für sony ericsson w880i

+A -A
Autor
Beitrag
ger_Fusspilz
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Mai 2007, 18:01
hi,

habe mir vor kurzem das w880i von sony ericsson gekauft. suche noch ein paar gute in-ears, preis bis 50eur. habe von beyerdynamics dtx 50 und creative zen aurvana gehört.

man muss dazusagen, dass die ausgabe finde ich sehr basslastig ist (zumindest mit den standard in-ears). bei megabass glühen einem da echt die synapsen durch

nur, um das mal zu berücksichtigen.

mfg
gfus
Narsil
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2007, 18:13
Auf Grund von der nicht wirklich tollen Quellen ist zum DTX 50 zu raten.
Peer
Inventar
#3 erstellt: 13. Mai 2007, 18:51
Im Grunde völlig egal was du kaufst. Dein Handy hat eine derart hundsmiserable Klangqualität...

Ansonsten Creative Aurvana oder beyerdynamic DTX50. Ich bin mir aber nicht einmal sicher, dass du den Unterschied zwischen den beiden an deinem Handy hören kannst
Narsil
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2007, 18:53
Und Sony Ericsson verdient sich mit den Teilen ne´ goldene Nase
Peer
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2007, 18:54

Narsil schrieb:
Und Sony Ericsson verdient sich mit den Teilen ne´ goldene Nase

Im Grunde ziemlich irrsinnig, wenn ich bedenke, dass sich auch noch Leute die Mistviecher wegen dem MP3 Player (!) kaufen
ger_Fusspilz
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Mai 2007, 18:55
warum meckert ihr alle so an dem handy rum? ist doch wohl gar nicht schlecht die klangqualität. dass man es nicht mit einem 200 eur player vergleichen kann, ist mir klar. soll man auch nicht.

aber für mich reichts, da ich nich so ein audiophiler freak bin

lohnt sich jetzt die investition in 50eur in-ears oder soll ichs lassen, weil ich eh keinen unterschied zu den standard teilen höre? bzw vllt was billigeres nehmen?
Peer
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2007, 18:58


warum meckert ihr alle so an dem handy rum? ist doch wohl gar nicht schlecht die klangqualität. dass man es nicht mit einem 200 eur player vergleichen kann, ist mir klar. soll man auch nicht.

Doch. Nimm die DTX50, das dürfte passen
rhymesgalore
Inventar
#8 erstellt: 13. Mai 2007, 19:15

p32r schrieb:
Im Grunde völlig egal was du kaufst. Dein Handy hat eine derart hundsmiserable Klangqualität...

Ansonsten Creative Aurvana oder beyerdynamic DTX50. Ich bin mir aber nicht einmal sicher, dass du den Unterschied zwischen den beiden an deinem Handy hören kannst :D


Sorry, aber das ist Quatsch, und ich glaube das weißt du auch......
Selbst an schlechten Quellen hört man Unterschiede zwischen Kopfhörern.

'Schuldigung für den rant, aber ich steh nun mal nicht so auf derart extreme Schwarz-Weiß-Malerei......


[Beitrag von rhymesgalore am 13. Mai 2007, 19:16 bearbeitet]
Peer
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2007, 19:34

Sorry, aber das ist Quatsch, und ich glaube das weißt du auch......
Selbst an schlechten Quellen hört man Unterschiede zwischen Kopfhörern.

Sicher?
Zwischen dem DT880 und dem K701 z.B. kann ich kaum bis gar keine Unterschiede feststellen, sofern kein KHV verwendet wird.


[Beitrag von Peer am 13. Mai 2007, 19:35 bearbeitet]
Narsil
Inventar
#10 erstellt: 13. Mai 2007, 19:35
Das is übel....
rhymesgalore
Inventar
#11 erstellt: 13. Mai 2007, 19:38

p32r schrieb:

Sicher?
Zwischen dem DT880 und dem K701 z.B. kann ich kaum bis gar keine Unterschiede feststellen, sofern kein KHV verwendet wird.


Ganz sicher....

Vor allem da es ja nicht darum geht die K701 oder den DT880 ans Handy anzuschließen, sonder die kleinen in-ears, vor allem zwei die von der Abstimmung her auch noch verschieden sind.

Daher hinkt dein Vergleich gleich auf beiden Beinen
Peer
Inventar
#12 erstellt: 13. Mai 2007, 19:40
Na also ich würde mich bei diesen komischen Teilen nicht so weit aus dem Fenster hangeln, aber wenn du das sagst
rhymesgalore
Inventar
#13 erstellt: 13. Mai 2007, 19:47
Na dann einigen wir uns halt einfach darauf, dass wir uns nicht einigen können
Tebasile
Inventar
#14 erstellt: 13. Mai 2007, 19:49
Jetzt schalte ich mich auch noch hier ein. Ist zwar OT, aber: Zwischen k701 und dt880 liegen Welten, egal woran. Habe beim Meet beide an unterschiedlichen Quellen gehört.

Zurück zum Thema: Ich würde sagen, auch hier hilft Probehören.

Leider konnte ich die dtx50 noch nicht hören, aber wenn Du Dein Budget nicht ausreizen willst, wie wäre es mit den Panasonic HJE50E (diese hier). Die sind im Bassbereich etwas dünner als die meisten anderen Kollegen. Und du bist mit 30€ dabei...

Schöne Grüße,
Tebasile
Peer
Inventar
#15 erstellt: 13. Mai 2007, 19:57

st zwar OT, aber: Zwischen k701 und dt880 liegen Welten, egal woran

Zu kurz gehört. Ich und sai-bot waren uns einig, dass die Unterschiede minimal sind.


rhymesgalore schrieb:
Na dann einigen wir uns halt einfach darauf, dass wir uns nicht einigen können ;)

Wieso denn? Ich würde dir spontan einfach mal Recht geben. Vermutlich sind die Unterschiede sehr gut zu hören, ich wollte nur die schlechte Qualität des Handy´s verdeutlichen.


@Ersteller:
Die Panasonic wären ein guter Mittelweg
hAbI_rAbI
Inventar
#16 erstellt: 13. Mai 2007, 20:06
Hier ist mal ein Ansatz eines vernünftigen Hörtests mit 2 Handys und eines iPods. Den Test könnte man zwar noch deutlich verbessern, aber für den Anfang gar nich sooo übel.

http://blog.xonio.co...05/08/p2612#more2612
http://blog.xonio.co...05/09/p2618#more2618

Das Fazit muss man natürlich mit Vorsicht genießen.


[Beitrag von hAbI_rAbI am 13. Mai 2007, 20:09 bearbeitet]
ger_Fusspilz
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 13. Mai 2007, 20:14
ja, die panasonic scheinen mir eine gute alternative. wozu 50 eur investieren, wenn die quelle eh nicht so der hammer ist.

zudem hab ich dieses schnäppchen gefunden, wenn das kein weiterer kaufgrund ist


ebay rul3z

trotzdem danke euch allen, auch wenn ihr mein handy so runtermacht

aber das design ist geil und ich lege nunmal wert drauf...außerdem hats nur 30eur gekostet mit nem genion s vertrag, das ist es allemal wert


[Beitrag von ger_Fusspilz am 13. Mai 2007, 20:16 bearbeitet]
Peer
Inventar
#18 erstellt: 13. Mai 2007, 20:16
Ich würde ihn bei Amazon kaufen. Kein Versand un wirkungsvolle Garantie.
rhymesgalore
Inventar
#19 erstellt: 13. Mai 2007, 20:26

p32r schrieb:


rhymesgalore schrieb:
Na dann einigen wir uns halt einfach darauf, dass wir uns nicht einigen können ;)

Wieso denn? Ich würde dir spontan einfach mal Recht geben. Vermutlich sind die Unterschiede sehr gut zu hören, ich wollte nur die schlechte Qualität des Handy´s verdeutlichen.



Ah, ok. Den letzten Nebensatz deines vorhergehenden Beitrages kann man nämlich auch anders verstehen


hAbI_rAbI schrieb:
Hier ist mal ein Ansatz eines vernünftigen Hörtests mit 2 Handys und eines iPods. Den Test könnte man zwar noch deutlich verbessern, aber für den Anfang gar nich sooo übel.

http://blog.xonio.co...05/08/p2612#more2612
http://blog.xonio.co...05/09/p2618#more2618

Das Fazit muss man natürlich mit Vorsicht genießen.


Designtechnisch ist das W880i aber mal ein echter Schnuckel


[Beitrag von rhymesgalore am 13. Mai 2007, 20:26 bearbeitet]
Winston_Wolf
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2007, 22:15
Nabend,
Ist die Ablehnung von MP3-Player-Handys hier eigentlich kategorisch oder hat sie auch irgendeinen vernünftigen Hintergrund? So pauschal ist sie nämlich Schwachsinn.
Ich besitze nun seit ein paar Tagen das W300i von Sony und von "hundsmiserabel" ist das meilenweit entfernt.
Zu ausführlicheren Tests hatte ich noch keine Zeit, aber meine KSC 75 und auch den HD 485 betreibt es völlig zufriedenstellend und mit ausreichender Lautstärke(mit diesen KH auch kein Rauschen); ca. auf dem Niveau eines mittelklasse MP3-Players. Auch im Bass ist kein besonderer Abfall zu erkennen.(Equalizer natürlich aus)
Für unterwegs völlig ausreichend... und ich dürfte höhere Ansprüche haben, als der Durchschnittsverbraucher. Warum sollte jemand das Handy also nicht wegen dem MP3-Player kaufen?
Teurere KH/IEM lohnen sich also durchaus. Wenn ich wieder etwas Zeit habe, werde ich noch mit kritischeren IEM, wie den UM1, testen.
Das W880i hat aber - soweit ich weiß - eine schwächere Ausgangsleistung.
Grüße



Ich würde zu den Aurvana raten, aber die passen nicht ins 50€ Budget, also könnte man die DTX nehmen; sollten ja beide ausreichend empfindlich sein.
Die Panasonic kenne ich nicht wirklich, sind die nicht heller und rauschanfälliger?
Die beiliegenden Hörer bei den Handys, sind natürlich grausam.


[Beitrag von Winston_Wolf am 13. Mai 2007, 22:27 bearbeitet]
Peer
Inventar
#21 erstellt: 13. Mai 2007, 22:17
Das W300 kenne ich nicht. Aber ich habe alle 8XX und ein paar 9xx gehört und war erstarrt wie schlecht die Teile sind. Ist aber alles OT, werde es morgen mal in den entsprechenden Bereich verschieben.
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 14. Mai 2007, 09:54
Rauschanfällig ist der RP nicht, da er etwas unempfindlicher ist als die anderen Einsteiger-InEars.
Alecexx
Stammgast
#23 erstellt: 14. Mai 2007, 11:59
definiere schlecht!

sie rauschen extremst
verzerren in den höhen aber ich habe schlechtere mp3player gehört!

ich möchte mal behaupten am w800i hat man mit shure e4c besseren sound als mit sony mdr71 oder sennheiser cx300 oder ep36 an einem x5 cowon


[Beitrag von Alecexx am 14. Mai 2007, 12:00 bearbeitet]
ger_Fusspilz
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 15. Mai 2007, 13:15
meine panasonic rp-hje50 sind heute gekommen!

die dinger sind echt voll in ordnung, nicht zu teuer und bringen wirklich vernünftigen sound! vor allen dingen sind sie ausgeglichen und ich brauche nichts mehr am equalizer zu verstellen, damit mir nicht die ohren vom bass wegflatter, wie bei den original sony!

also, danke für den tipp, mission erfüllt!
abalamahalamatandra
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 15. Mai 2007, 13:58
Wenn mal irgendwann der Wunsch nach Klangveränderung beim RP besteht:
Eine Möglichkeit ist der Austausch der Tips beispielsweise gegen etwas dickere und festere Tips(z.B. vom CX 300, Sony EX-Serie soll auch sehr gut geeignet sein, passen würden auch UE-Tips oder DTX-Tips)
Zweite Möglichkeit ist der Verschluss der Pinholes (das kleine Loch auf der dem Ohr zugewandten Gehäuseseite).
Tebasile
Inventar
#26 erstellt: 15. Mai 2007, 14:07
Hi gfus,

schön, daß wir Dir helfen konnten. Dann viel Spaß mit den neuen Hörern!

Tebasile
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher In-Ear für W880i
BlackRabbit74 am 19.09.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  16 Beiträge
Sony-Ericsson HPM-70
ursus65 am 17.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  5 Beiträge
in ear kopfhörer, besser als sony ericsson hpm.
T-S am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 14.08.2007  –  10 Beiträge
sony ericsson hpm-70 inears
puschin am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  5 Beiträge
Welchen weißen robusten In-Ear?
br3aker am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  7 Beiträge
sennheiser oder sony in ear
telex am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  7 Beiträge
Sony In Ear "Plugs" Alternative
Schokokeks123 am 26.12.2011  –  Letzte Antwort am 28.12.2011  –  2 Beiträge
In-Ear vs. Out-Ear
barracuda1965 am 30.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  7 Beiträge
in ear
manuel774 am 20.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  2 Beiträge
Sony Custom Inear (Just Ear)
AG1M am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.04.2015  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedCarlos911
  • Gesamtzahl an Themen1.463.204
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.057

Hersteller in diesem Thread Widget schließen