Audio Technica ATH-W1000 Welcher Kopfhörerverstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
holle1979
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Jun 2007, 00:11
Will wieder in die Kopfhörerwelt einsteigen und werde mir diesesmal einen Audio Technica versuch wagen, der Kopfhörer ist bereits bestellt (Import) und nun brauche ich leider etwas hilfe welche Abstimmung braucht der ATH-W1000 tendenziell? Ich neige zu den Chinesischen Herstellern das heist G&W T2.6F oder Opera Audio Cyber 20 oder Darkvoice TDA 337i oder Feel HPA 2000. Hatte bisher HD650 und AKG 701 und mehrere Kopfhörerverstärker unter anderem Lehmann Audio Black Cube Linear mit HD650 und AKG 701 mit CEC HD53R V8.0 will diesesmal mal was aus Fernost zum Vergleich heranziehen. Vielleicht kennt sich jemand mit der Materie aus... wäre für hilfreiche Information sehr dankbar.
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 27. Jun 2007, 07:51
Wenn du so ein hohes Niveau gewohnt bist, wird der W1000 für dich nichts sein, glaub mir.
Und falls doch, wäre ein Amp von audio-technica angesagt, der Synergie wegen.

m00h


[Beitrag von m00hk00h am 27. Jun 2007, 10:24 bearbeitet]
MTL-CH
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jun 2007, 07:59
Nach dem K701 und dem HD650 habe ich auch so meine Zweifel, dass Dir der W1000 gefallen wird...
Schließe mich auch sonst m00h an: wahrscheinlich würde ein Amp von AT tatsächlich noch am ehesten passen.
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 27. Jun 2007, 11:18
Also mir hat der W1000 sowohl an Noxters Aria wie auch an meinem Millet ganz gut gefallen. Was halt immer auffällt, ist der sehr prominente Grundton, das ist anscheinend AT-typisch und letztlich Geschmacksache. Wenn man's nicht mag, glaube ich nicht, daß das durch bloße Verstärkung zu kurieren ist.
m00hk00h
Inventar
#5 erstellt: 27. Jun 2007, 11:41

Nickchen66 schrieb:
Was halt immer auffällt, ist der sehr prominente Grundton, das ist anscheinend AT-typisch und letztlich Geschmacksache.


Du meinst wohl eher der nicht-vorhandene Grundton.
Die DInger klingen Präsent ohne Ende, mit einem ordentlichne Höhenschlag.
Um es kurz zu machen: teurer Blechdosenklang. Noch nie einen so hohlen Kopfhörer gehört...

m00h
Nickchen66
Inventar
#6 erstellt: 27. Jun 2007, 12:38
Dein W1000 und der von Noxter scheinen sich extrem stark zu unterscheiden - ich konnte Deine (doch sehr griffigen) Beschreibungen nahezu nicht an seinem KH nachvollziehen. Völlig andere Kreatur mit ordentlich Bass, prominenten Mitten und recht angenehmen Höhen.
m00hk00h
Inventar
#7 erstellt: 27. Jun 2007, 14:54
Dann haben wir unterschiedliche Ohren, denn fast alle von mir importierten klangen genau wie meiner...komisch? Ich weiß nicht...

Ich hab die W1000-Treiber da, zur Not Löten wir die schnell rein...

m00h
holle1979
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 27. Jun 2007, 15:16
Vielen Dank erst einmal, es geht hier weniger darum was ich vorher für Geräte bzw. Kopfhörer usw. hatte, sondern eher um eine neue Herausforderung um neue Blinkwinkel zu erlangen, denn den sogenannten Audio Technica Klang kenne ich eben noch nicht und es freut mich diesen in Erfahrung bringen zu können. Ob dieser mir letztendlich gefäält ist mir egal es gibt ja noch einige ander hochgelobte und zerstrittene Kopfhörer. Mal sehen wo der Weg hingeht. Denn irgendwie kenne ich keinen Kopfhörer bzw Lautsprecher der perfekt ist aus rein subjektivem Blickwinkel betrachtet, allerdings möchte ich so viel ausprobieren wie nur geht um die für mich vorteilhaften Kopfhörer bzw. Verstärker zu finden, wenn überhaupt möglich. Ich freue mich jedenfalls schon auf meinen Ausflug in die Audio Technica Welt.
Also Chinesische Amps würdet Ihr nicht empfehlen oder?
Könnt Ihr mit oben gennanten etwas anfangen nach meiner längeren Erkundung sind das die besten bezahlbaren Kopfhörerverstärker aus Fernost, wird zumindest in diversen Foren und anderen Internetseiten sehr häufig beschrieben.
Welchen Audio Technica Amp würde denn in Frage kommen?
Kommen auch deutsche bzw. europäische und sonstige in Frage bezahlbar sollten Sie allerdings sein, also RudiStor ist für mich finanzierbar.
X-101
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 04. Jul 2007, 13:19
Hallo Holle,

wenn Du bereit bist eine Summe um 1000,-Euro auszugeben, wäre vielleicht in Bezug auf den ATH W-1000 auch der CEC CD 5300 mit seinem Class A Kopfhörerausgang eine Alternative?
Es gab hier schon ein paar "Schreiberlinge" die von dieser Kombination sehr begeistert waren.
Laut Entwickler C. Candeias war der W-1000 damals Referenz für die Abstimmung des Kopfhörerausgangs dieses CD-Players.

#25
http://www.hifi-foru...ad=1370&postID=25#25

#104
#105
http://www.hifi-foru...=1370&postID=104#104

Hm, der W-1000 scheint ja sehr unterschiedlich wargenommen zu werden...
#370
http://www.hifi-foru...d=112&postID=370#370


[Beitrag von X-101 am 04. Jul 2007, 13:21 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ATH-W1000
silber am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  11 Beiträge
kopfhörerverstärker für audio-technica ath-m50
ridda am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 28.06.2009  –  12 Beiträge
Audio Technica ATH-CM7
coldheaven am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  32 Beiträge
Audio Technica ATH-AD1000
ax3 am 23.03.2006  –  Letzte Antwort am 24.03.2006  –  12 Beiträge
AUDIO TECHNICA ATH-M40FS
cambridga am 31.03.2006  –  Letzte Antwort am 31.03.2006  –  4 Beiträge
Audio Technica ATH-ES7
MeistaEDA am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 12.06.2010  –  23 Beiträge
Audio Technica ATH-DWL5000
Peer am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.09.2008  –  6 Beiträge
Audio Technica ATH-AD700
rest0ck am 08.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.01.2010  –  5 Beiträge
Audio technica ATH-SX1a
Iggy_Pope am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2012  –  3 Beiträge
Audio Technica - ATH-M70x
BartSimpson1976 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.06.2015  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedStarRanger2004
  • Gesamtzahl an Themen1.463.172
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.488

Hersteller in diesem Thread Widget schließen