Neue SE-Serie von Shure - wie klingt sie?

+A -A
Autor
Beitrag
Paesc
Inventar
#1 erstellt: 08. Jul 2007, 12:12
Hi at all

Shure hat ja eine neue Modellpallette herausgebracht: SE 210, SE 310, SE 420, SE 530. Siehe hier: http://www.shure.de/...s/SEModels/index.htm

Sie wurden explizit für Anwendungen mit mobilen Musikplayern vorgesehen, bisherige Hörer waren ja für den professionellen Einsatz ausgelegt (hatten z.B. nicht allzu viel Bass, abgesehen vom Topmodell E500PTH).

Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Dingern gesammelt? In der aktuellen Stereo werden SE 310 und SE 420 hoch gelobt und sehr gut eingestuft.

Greez
Paesc
horstd
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jul 2007, 12:31
Hab selbst nur den shure se 210 gehört-> für den Preis gut!

Der Bass beim se 420 dürfte dem des se 530 ähneln, da ein separater Treiber für diesen vorhanden ist. (Die zweite Zahl in der Bezeichnung steht wohl für die Anzahl der Treiber)


[Beitrag von horstd am 08. Jul 2007, 12:31 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2007, 16:56
Klingt toll! Was für eine Klangcharakteristik hat denn Dein SE 210? Ich suche was allroundtaugliches, dass präzise und voluminös klingt. Höre Rock, Pop, Techno und auch anderes. Auch in diesem Segment gibt es gute Aufnahmen.

Greez
Paesc
Peer
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2007, 16:59

Paesc schrieb:

Sie wurden explizit für Anwendungen mit mobilen Musikplayern vorgesehen, bisherige Hörer waren ja für den professionellen Einsatz ausgelegt (hatten z.B. nicht allzu viel Bass, abgesehen vom Topmodell E500PTH).

Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Dingern gesammelt? In der aktuellen Stereo werden SE 310 und SE 420 hoch gelobt und sehr gut eingestuft.

Greez
Paesc

Ich habe sie alle gehört, und vor allem die beiden Besten gefielen mir ganz gut. Was suchst du denn genau? Ohne weitere Infos ist es unmöglich zu sagen, welcher zu dir passt. Die Stereo darfst du übrigens komplett vergessen was Kopfhörer angeht.



horstd schrieb:

Der Bass beim se 420 dürfte dem des se 530 ähneln, da ein separater Treiber für diesen vorhanden ist.

Das ist als würdest du behaupten, dass alle dreiwege Boxen gleich klingen
Andreas67
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2007, 17:52

p32r schrieb:
Ich habe sie alle gehört, und vor allem die beiden Besten gefielen mir ganz gut. Was suchst du denn genau? Ohne weitere Infos ist es unmöglich zu sagen, welcher zu dir passt. Die Stereo darfst du übrigens komplett vergessen was Kopfhörer angeht.


Ich hatte gern einen mit Bass in Richtung UM2 ansonsten nur mehr Höhen, als die UM2 sie bieten - ist da einer dabei? Gesamtklangbild natürlich nicht unter UM2

Andreas
Peer
Inventar
#6 erstellt: 08. Jul 2007, 18:06
Eventuell SE420.
Andreas67
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2007, 20:48

p32r schrieb:
Eventuell SE420.


Eventuell weil du sie nicht vergleichen kannst?
Wie sieht es im Vergleich zu den UM1 in Sachen Bass aus?
Mich interessieren die SE 420 bzw. SE530 (wo liegt der Unterschied zum E500, der noch deutlich teurer angeboten wird?)
Peer
Inventar
#8 erstellt: 08. Jul 2007, 20:50
Nein nein, die neuen Shures habe ich alle verglichen (auch mit den Westones). Der UM1 hat nicht den schönen Kickbass der UM2, den meinte ich eben bei den Shure E420/530 gehört zu haben.
Andreas67
Inventar
#9 erstellt: 08. Jul 2007, 20:58
Ich hatte mich auf den UM1 bezogen, weil ich weiß das du den hast.

Kannst Du noch etwas zum Unterschied zwischen SE420 und 530 sagen - lohnt der Mehrpreis?
Peer
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2007, 21:05

Andreas67 schrieb:
Ich hatte mich auf den UM1 bezogen, weil ich weiß das du den hast.

Kannst Du noch etwas zum Unterschied zwischen SE420 und 530 sagen - lohnt der Mehrpreis?

Der SE530 klingt eindeutig besser als der SE420. Der Unterschied ist deutlich hörbar, ich würde den Mehrpreis in Kauf nehmen. Die Mitten im Speziellen fand ich beim Spitzenmodell einfach runder.
horstd
Stammgast
#11 erstellt: 08. Jul 2007, 21:34
Der Bass beim se 420 dürfte dem des se 530 ähneln, da ein separater Treiber für diesen vorhanden ist.
Das ist als würdest du behaupten, dass alle dreiwege Boxen gleich klingen



Naja, ich bin dreister Weise davon ausgegangen, dass der gleiche Tiefbasstreiber verwendet wurde-> da beide zur aktuellen Serie gehören-> falls das nicht stimmen sollte, revediere ich hiermit meine Behauptung .


[Beitrag von horstd am 08. Jul 2007, 21:36 bearbeitet]
Peer
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2007, 21:35
Nein nein, an der Aussage an sich fand ich nichts zu kritisieren. Bloß klang es etwas aus dem Zusammenhang gerissen, bitte verzeih mir hier meinen Einwurf.
horstd
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jul 2007, 21:38

p32r schrieb:
Nein nein, an der Aussage an sich fand ich nichts zu kritisieren. Bloß klang es etwas aus dem Zusammenhang gerissen, bitte verzeih mir hier meinen Einwurf.



Ok hörte sich wirklich ein wenig allgemein an......egal!
Andreas67
Inventar
#14 erstellt: 09. Jul 2007, 09:09
Da ich etwas neugierig geworden bin noch zwei Fragen:

Gibt es im Raum Hamburg einen Händler bei dem man sich die Shure SE anhören kann?

Amazon schließt einige Artikel wie Kaffemaschinen aus hygenischen Gründen vom der Rückgabe aus - wie sieht es mit In Ears aus?

Nach meinen Recherchen dürfte sich der Kauf von Shure KH in den USA kaum lohnen!?
teddyaudio
Inventar
#15 erstellt: 09. Jul 2007, 10:47

Andreas67 schrieb:


Gibt es im Raum Hamburg einen Händler bei dem man sich die Shure SE anhören kann?




Versuchs mal bei GRAVIS.
teddyaudio
Inventar
#16 erstellt: 09. Jul 2007, 10:50

Andreas67 schrieb:

(wo liegt der Unterschied zum E500, der noch deutlich teurer angeboten wird?)


Vielleicht liegt der Preisunterschied darin, dass der E500 nur mit und der SE530 auch ohne PTH angeboten wird.
_Scrooge_
Inventar
#17 erstellt: 09. Jul 2007, 11:47

Vielleicht liegt der Preisunterschied darin, dass der E500 nur mit und der SE530 auch ohne PTH angeboten wird.


Bei 100€ Preisunterschied kann das doch nicht der Grund sein...
Da ja auch der SE530 mit PTH 100€ weniger kostet, als der E500...

Liegt vielleicht daran, daß die Konkurenz wächst... Triple.Fi gibt's schon und der Westone UM3 wird auch nicht mehr lange auf sich warten lassen...


_Scrooge_


[Beitrag von _Scrooge_ am 09. Jul 2007, 11:48 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#18 erstellt: 09. Jul 2007, 12:06

teddyaudio schrieb:
Vielleicht liegt der Preisunterschied darin, dass der E500 nur mit und der SE530 auch ohne PTH angeboten wird.


Nein, ich habe da schon beide mit PTH verglichen, wobei das in der Tat nur rund 30 Euro ausmacht.
hAbI_rAbI
Inventar
#19 erstellt: 09. Jul 2007, 13:03
Ich glaub der SE530 unterscheidet sich nur darin, dass er die PA910 bereits enthält. Es ist einfach später released worden und die Konkurrenz ist auch bereits auf der Bildfläche erschienen. Die Preise sind jetzt einfach an den Markt angepasst. E500 müßten ja noch aus Lagerbeständen sein und kosten deswegen noch so viel.


[Beitrag von hAbI_rAbI am 09. Jul 2007, 13:03 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#20 erstellt: 11. Jul 2007, 08:29
So, ich stehe kurz davor die SE 530 mal zu bestellen. Probehören hat leider nicht geklappt.

Zwei Fragen noch:
Hört man den Klangvorteil zu den UM2 auch bei Live-Aufnahmen im Bereich Rock wie U2?

Ich nutze meine "Anlage" fast ausschließlich im ÖPNV - lohnt da das das PTH Modul?

Danke
Andreas
Nattydraddy
Inventar
#21 erstellt: 11. Jul 2007, 11:12

Andreas67 schrieb:
So, ich stehe kurz davor die SE 530 mal zu bestellen. Probehören hat leider nicht geklappt.

Danke
Andreas


Sah ich das richtig, dass du die in Hamburg probehören willst? Ich habe ein Paar Shure SE530 und wohne in Hamburg-Altona (Ottensen). Dann könntest du die bei mir probehören.

Klangbeschreibungen helfen ein nicht wirklich weiter. Gestern habe ich gerade hier im Forum gelesen, dass die UM1 so viel besser als meine alten Shure E1 sein sollen. So wie ich es gelesen habe, sind die Um1 nur die UM1-Classis im neuen Gewand und die UM1-Classic wurden früher als E1 von Shure verkauft. (Westone ist im Gehörgerätesektor aktiv und hat den Verkauf lieber Shure überlassen, bis überhaupt ein Markt für IEM vorhanden war.)

Gut sind die SE530 auf jeden Fall. Wäre das Kabel hinter dem rechten Hörer nicht gebrochen, würde ich immernoch mit meinen Shure E1 lauschen. Schließlich können auch bei den SE530 das Kabel brechen.

Ich muss aber auch sagen, die meine E1 schon 5 Jahre alt waren. Ist sofern bin ich nicht entäuscht von den Shure-IEM.


[Beitrag von Nattydraddy am 11. Jul 2007, 11:19 bearbeitet]
Andreas67
Inventar
#22 erstellt: 11. Jul 2007, 11:58

Nattydraddy schrieb:

Sah ich das richtig, dass du die in Hamburg probehören willst? Ich habe ein Paar Shure SE530 und wohne in Hamburg-Altona (Ottensen). Dann könntest du die bei mir probehören.

Komme ich ggf. gern drauf zurück. Kannst mir ja per PM mal schreiben ab wann du erreichbar bis, da ich nur in HH arbeite.
Paesc
Inventar
#23 erstellt: 11. Jul 2007, 18:18

p32r schrieb:
Ich habe sie alle gehört, und vor allem die beiden Besten gefielen mir ganz gut. Was suchst du denn genau? Ohne weitere Infos ist es unmöglich zu sagen, welcher zu dir passt.


Nun, ich suche einen Ohrhörer, der ein gutes Bassvolumen hat, präise und räumlich klingt. Er darf nicht zuwenig Bass haben, allerdings ist mir insbesondere ein präziser Klang ohne zu viel Hochton fast noch ein bisschen wichtiger. Der In Ear darf über längeres Hören nicht nerven. Normaler Hochton ist ok, aber keinesfalls zu viel im Präsenz- und Hochtonbereich (also ab 2 kHz).

Ich nutze noch immer meine Sennheiser PX-200, die klingen soweit gut und nerven auch bei längerem Hören nicht. Ich nutze in erster Linie den iAudio X5, aber auch iAudio U2 und iRiver H340. Nutze also in erster Linie einen analytischen Player, aber auch der warme Klang des H340 gefällt mir gut. Das Musikspektrum reicht von Techno bis Rock, Pop und Chill Out. Auch bei Rock, Pop und Chill Out (Ethno und Ambient) gibt es hochwertige Aufnahmen; vereinzelt sogar im Techno-Bereich.

Meine Panasonic RP-HJE70 sind vor allem im Hochtonbereich sehr nervig (viel zu aggressiv), da muss was anderes her. Daher nutze ich sie relativ selten. Der Bass ist allerdingst toll bei diesen Dingern, manchmal schon fast etwas zu viel (je nach Musik) - aber dafür gibt es ja Equalizer am Player, die das etwas abschwächen (habe eh immer Equalizer aktiviert) nervig ist der Hochtonbereich und die etwas weit weg erscheinenden Stimmen...


p32r schrieb:
Die Stereo darfst du übrigens komplett vergessen was Kopfhörer angeht.


Der Test der Shure SE 210 und SE 310 in der aktuellen Stereo ist in der Tat in allererster Linie auf Hörtests ausgelegt. Auch die Stereoplay hat in ihrer aktuellen Ausgabe In Ears getestet: 16 Stück von Bose, Denon, Etymotic Research, Shure, Sony und Ultimate Ears (von Shure und Ultimate Ears beinahe die ganze aktuelle Modellpalette). Der Test scheint mir sehr professionell gemacht, sie haben auch super Messgeräte eingesetzt (Kunstkopfohr Pinna Typ 3.3 von Head Acoustics). Auch weist die Stereoplay ganz klar darauf hin, dass der Sitz der In Ears verschiedene Ergebnisse liefern kann.

Die Ultimate Ears kamen übrigens besonders gut weg, Shure eher durchschnittlich. Vor allem der Test der Ultimate Ears Fi 10 Pro ist besonders interessant, eine kleine Überraschung... Wer sich aktuell für In Ears interessiert, sollte sich die aktuelle Ausgabe der Stereoplay holen! Es findet sich in jeder Preisklasse etwas.

Trotzdem ist mir eure Meinung natürlich mindestens ebenso wichtig wie der Stereoplay-Test. Für Shure kenne ich eine Bezugsquelle, für Ultimate Ears müsste ich suchen gehn... Daher tendiere ich schon jetzt etwas zu Shure.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 11. Jul 2007, 18:25 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#24 erstellt: 11. Jul 2007, 19:01

Paesc schrieb:
Wer sich aktuell für In Ears interessiert, sollte sich die aktuelle Ausgabe der Stereoplay holen! Es findet sich in jeder Preisklasse etwas.

Vielleicht latsch ich tatsächlich mal zum Kiosk und hol mir die. Der letzte KH-"Test", den die Stereoplay gemacht hat, war aber ein schlechter Scherz. Die Klangbeschreibungen waren derart "blumig", dass man am Ende kein bisschen schlauer war als vorher, ihre Referenzgeräte hatten den Namen nicht verdient etc. Mal schauen, was sie diesmal so verzapfen. Freu mich schon drauf

Paesc schrieb:
Für Shure kenne ich eine Bezugsquelle, für Ultimate Ears müsste ich suchen gehn... Daher tendiere ich schon jetzt etwas zu Shure.

UEs gibt's doch hier wie Sand am Meer. Ach so, du kommst aus der Schweiz, oder? Für Deutschland hätte ich jetzt Thomann genannt - oder gleich Fischer Amps.
Paesc
Inventar
#25 erstellt: 11. Jul 2007, 19:58

sai-bot schrieb:

Paesc schrieb:
Wer sich aktuell für In Ears interessiert, sollte sich die aktuelle Ausgabe der Stereoplay holen! Es findet sich in jeder Preisklasse etwas.

Vielleicht latsch ich tatsächlich mal zum Kiosk und hol mir die. Der letzte KH-"Test", den die Stereoplay gemacht hat, war aber ein schlechter Scherz. Die Klangbeschreibungen waren derart "blumig", dass man am Ende kein bisschen schlauer war als vorher, ihre Referenzgeräte hatten den Namen nicht verdient etc. Mal schauen, was sie diesmal so verzapfen. Freu mich schon drauf


Würde ich Dir empfehlen. Aktuell kann ich nicht viel blumiges finden, ist alles gut verständlich Einzig hätte ich mir gewünscht, dass die Testberichte zu den einzelnen Ohrhörern etwas länger ausgefallen wären... Aber bei rund 16 In Ears ist das verständlich und verkraftbar, der Bericht umfasst immerhin 6 Seiten (1 davon ist der Titel des Tests).


sai-bot schrieb:

Paesc schrieb:
Für Shure kenne ich eine Bezugsquelle, für Ultimate Ears müsste ich suchen gehn... Daher tendiere ich schon jetzt etwas zu Shure.

UEs gibt's doch hier wie Sand am Meer. Ach so, du kommst aus der Schweiz, oder? Für Deutschland hätte ich jetzt Thomann genannt - oder gleich Fischer Amps.


Gutes Gedächtnis! Yep, komme aus Deinem kleinen südlichen Nachbarn. Muss mich wohl mal ein bisschen schlau machen, wo es die UE gibt... Da ich keine Kreditkarte habe, gestalten sich Internetkäufe nicht immer einfach. Zudem würde ich mir gerne mal die In Ears vor dem Kauf ins Ohr stecken. Bei den Shure wäre es möglich, in Zürich gibt es einen guten Shop inkl. Internetversand: www.k55.ch Sind nicht die günstigsten, aber bezüglich Fachwissen der Verkäufer, Auswahl, Geschwindigkeit der Bestellungsabwicklungen und Kundenfreundlichkeit gehören sie zu den Besten (zumindest war das bisher so). Zürich liegt halt nicht (mehr) ganz am Weg für mich... Aber für etwas gibt es ja Samstage

Vielleicht kann hier noch jemand etwas zum Vergleich Shure vs. Ultimate Ears sagen?

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 11. Jul 2007, 20:00 bearbeitet]
Peer
Inventar
#26 erstellt: 11. Jul 2007, 22:56
Für dich wäre der SE530 das Optimum. Der hat Bass, aber nicht zu viel. Ich würde ihn schon fast als leicht warm bezeichnen, dabei geht kein Detail verloren. Als nächstes kämen SE420 und UE Super.Fi 5.Pro, bei letzterem bin ich mir allerdings nicht ganz sicher, ob er nicht ein wenig zu viel Höhen für dich hat.
Paesc
Inventar
#27 erstellt: 11. Jul 2007, 23:19
Besten Dank. Klingt gut, also wäre ich bei Shure doch eher gut aufgehoben.

Liege ich richtig in der Annahme, dass die SE 210 und SE 310 eher weniger für mich geeignet sind? Liegt es am Bass, Obertonspektrum oder der Präzision? Die SE 210 kamen in der Stereoplay eher durchschnittlich weg...

Worin unterscheiden sich UE und Shure hauptsächlich? Dem Mehr an Hochton bei UE (wie beim genannten Fi 5 Pro)? Die Fi 10 Pro wären evtl. auch was... Der Preis soll aber maximal 450 Euro sein, am liebsten wären mir 200 bis 400 Euro.

Greez
Paesc
Peer
Inventar
#28 erstellt: 11. Jul 2007, 23:31
Den SE210 würde ich kaum Jemandem nahe legen (natürlich nur meine persönliche Meinung). Der SE310 hat einfach nicht den schönen Bass der SE420, auch die Details sind bei letzterem einfach schöner ausgeprägt.

Puh, worin unterscheiden sich UE und Shure... Ich finde den 5Pro einen Tick härter als die oberen Shures. Am Besten wäre wirklich, du hörst sie dir einmal selbst an (auch wenn es schwer wird).
Paesc
Inventar
#29 erstellt: 12. Jul 2007, 00:02
Alles klar, danke Dir... Immerhin habe ich nun im französischsprachigen Teil der Schweiz einen Internet-Shop für die Ultimate Ears gefunden. Mit Reinhören wirds wohl weniger was, ohne Karte geht das dort nur über Vorauszahlung...

Mal sehn, insbesondere die Shure muss ich mir mal anhören. Vielleicht will ich nach einem Ohr voll SE 420 oder SE 530 nichts anderes mehr

Greez
Paesc
Paesc
Inventar
#30 erstellt: 12. Jul 2007, 19:48
Wer sich für Ultimate Ears interessiert, sollte sich mal die nachfolgenden Links anschauen. Ich denke, die Preise dürften auch für deutsche und österreichische Verhältnisse recht günstig sein... Im Stereoplay-Test werden jedenfalls viel höhere Preise genannt.

http://www.hrc.ch/index.php?cPath=141_479&sort=2a&filter_id=434
http://www.valcenter...ywords=ultimate+ears

Ich denke mal, dass es sich bei beiden Links schlussendlich um den gleichen Anbieter handelt. Neben den Preisen ist auch das Auftreten sehr ähnlich. Ich habe untenstehend für euch mal die Preise in Euro umgerechnet (Tageskurs, je nach Land sind leichte Abweichungen möglich).

Ultimate Ears Triple.fi 10 Pro: CHF 489.00 = ca. 295 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 5 Pro: CHF 299.00 = ca. 180 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 5 EB: CHF 259.00 = ca. 156 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 3 Studio: CHF 129.00 = ca. 78 Euro

Greez
Paesc

Edit: habe noch einen separaten Thread erstellt, damit sich auch Ultimate-Ears-Interessenten direkt angesprochen fühlen.


[Beitrag von Paesc am 12. Jul 2007, 20:04 bearbeitet]
hAbI_rAbI
Inventar
#31 erstellt: 12. Jul 2007, 21:15
Hm weiß nicht. Wenn man die aus der Schweiz importieren muss, ist es auch nicht billiger als aus den USA. In den meisten Fällen sogar deutlich teurer. Soweit ich weiß muss man auch ganz normal Zoll und EUSt auf Importe aus der Schweiz entrichten.
Paesc
Inventar
#32 erstellt: 12. Jul 2007, 21:35
sai-bot
Inventar
#33 erstellt: 13. Jul 2007, 09:25

hAbI_rAbI schrieb:
Hm weiß nicht. Wenn man die aus der Schweiz importieren muss, ist es auch nicht billiger als aus den USA. In den meisten Fällen sogar deutlich teurer. Soweit ich weiß muss man auch ganz normal Zoll und EUSt auf Importe aus der Schweiz entrichten.

Ja, aber für Leute aus der Schweiz doch ein guter Tipp. Die sf3 sind jedenfalls mal 20 Euro billiger als in den meisten deutschen Shops.
Jedenfalls sollte der Händler mal seine Produktbeschreibungen überarbeiten:

Paesc schrieb:
Ultimate Ears Triple.fi 5 Pro: CHF 299.00 = ca. 180 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 5 EB: CHF 259.00 = ca. 156 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 3 Studio: CHF 129.00 = ca. 78 Euro

M.W. heißen die Teile immer noch super- und nicht triple-fi... oder haben die das für die Schweiz geändert? Raider hieß da schließlich früher auch schon Twix IIRC
Paesc
Inventar
#34 erstellt: 13. Jul 2007, 21:02

sai-bot schrieb:

hAbI_rAbI schrieb:
Hm weiß nicht. Wenn man die aus der Schweiz importieren muss, ist es auch nicht billiger als aus den USA. In den meisten Fällen sogar deutlich teurer. Soweit ich weiß muss man auch ganz normal Zoll und EUSt auf Importe aus der Schweiz entrichten.

Ja, aber für Leute aus der Schweiz doch ein guter Tipp. Die sf3 sind jedenfalls mal 20 Euro billiger als in den meisten deutschen Shops.


Sehe ich auch so. Für Schweizer ist das eine gute Sache.

Bei Käufen aus dem Ausland kann immerhin noch die Schweizer MwSt (Mehrwertsteuer) von 7.6% abgezogen und zurückgefordert werden. Die ist bei den genannten Preisen schon inbegriffen, meine ich. Dann wären z.B. die Ultimate Ears Fi 10 Pro noch 272 Euro (minus 23 Euro, inkl. Schweizer MwSt wären's 295 Euro).

Natürlich kommen noch deutsche Mehrwertsteuer von 19% dazu und eine kleine Zollgebühr (2%). Aber eben: auf jeden Fall minus 7.6%. Sonst würde man ja für beide Länder MwSt bezahlen; so ist es nicht vorgesehen.


sai-bot schrieb:
Jedenfalls sollte der Händler mal seine Produktbeschreibungen überarbeiten:

Paesc schrieb:
Ultimate Ears Triple.fi 5 Pro: CHF 299.00 = ca. 180 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 5 EB: CHF 259.00 = ca. 156 Euro
Ultimate Ears Triple.fi 3 Studio: CHF 129.00 = ca. 78 Euro

M.W. heißen die Teile immer noch super- und nicht triple-fi... oder haben die das für die Schweiz geändert? Raider hieß da schließlich früher auch schon Twix IIRC :D


Wenn ein Insider das sagt, glaube ich das Ne, kann mir kaum vorstellen, dass für Helvetien andere Produktebezeichnungen gebraucht werden... Im aktuellen Stereoplay-Test wird weder von super- noch von triple-fi gesprochen: also z.B. schlicht Ultimate Ears Fi 5 Pro.

Greez
Paesc


[Beitrag von Paesc am 13. Jul 2007, 21:08 bearbeitet]
Peer
Inventar
#35 erstellt: 13. Jul 2007, 21:04

Ultimate Ears Fi 5 Pro

Muhaha
Paesc
Inventar
#36 erstellt: 13. Jul 2007, 21:09
Das heisst? Dass das "super" fehlt?

Greez
Paesc
Peer
Inventar
#37 erstellt: 13. Jul 2007, 21:13

Paesc schrieb:
Das heisst? Dass das "super" fehlt?

Greez
Paesc

Jap, klingt einfach total scharf
Paesc
Inventar
#38 erstellt: 13. Jul 2007, 21:18
Tja... Nun, die Bezeichnung "Ultimate Ears Super.fi 5 Pro" ist auch so ein Brüller... Da sind die Bezeichnungen bei Shure einfacher, kürzer und einleuchtender (die 2. Stelle z.B. bei SE 420 bezeichnet ja die Anzahl Membranen/Treiber).

Greez
Paesc
Andreas67
Inventar
#39 erstellt: 14. Jul 2007, 16:04
So, habe die SE530 gestern bekommen und bisher nur kurz hören können.

Klingen schon klasse und haben deutlich mehr Bass, als ich erwartet habe. Ggü, den UM2 merke ich da nicht den riesen Unterschied in Sachen Bass. Klanglich empfinde ich sie besser als die UM2, aber wenn ich sehe, dass ich für die UM2 150 ausgegeben habe (gebraucht) und für die SE530 ..., naja da werde ich noch mal in mich gehen, ob mir das die Sache wert ist, denn Welten höre ich da bisher nicht als Unterschied.

Real verglichen, also in Deutschland UM2 ca. 300 zu 389 SE530, würde ich klar zu den 530 greifen.

Ich habe ja noch ein paar Tage Zeit.

Andreas


[Beitrag von Andreas67 am 14. Jul 2007, 16:06 bearbeitet]
Paesc
Inventar
#40 erstellt: 17. Jul 2007, 00:11
Klingt gut Wie heisst die genaue Bezeichnung für den Ultimate Ears? Metro.fi 2? Denke eher weniger... Hab die gerade für 70 Euro gesehen: Google-Suche.

Greez
Paesc
sai-bot
Inventar
#41 erstellt: 17. Jul 2007, 06:40

Paesc schrieb:
Klingt gut Wie heisst die genaue Bezeichnung für den Ultimate Ears? Metro.fi 2? Denke eher weniger... Hab die gerade für 70 Euro gesehen: Google-Suche.

Greez
Paesc

Du verwechselst was. Andreas67 redet von den Westone UM2, ganz andere Baustelle als die UE Metro.fi 2. Und 150 Euro für gebrauchte UM2 ist keinesfalls zu viel, wenn man bedenkt, dass sie neu irgendwo zwischen 200 und 300 Euro pendeln - je nach Angebot und anfallendem oder nichtanfallendem Zoll.
Paesc
Inventar
#42 erstellt: 17. Jul 2007, 23:31
Alles klar, kleine Verwechslung... Westone wäre evtl. auch was, aber würde die gerne mal vor einem Kauf probehören... Ist nicht ganz einfach.

Greez
Paesc
Etyshure
Neuling
#43 erstellt: 19. Jul 2007, 20:25
mein e500 mit silbekabel
Rasmata
Neuling
#44 erstellt: 08. Aug 2007, 14:36
Hallo zusammen,

mich würde mal interessieren ob die SE530 mit den E4c baugleich sind. Zumindest was die form anbelangt.
Ich habe für meine E4c ein Monitoring anfertigen lassen.

Wäre klasse, wenn das auch auf die SE530 passen würden.


Viele Grüße


Rasmata
sai-bot
Inventar
#45 erstellt: 08. Aug 2007, 14:37

Rasmata schrieb:
mich würde mal interessieren ob die SE530 mit den E4c baugleich sind. Zumindest was die form anbelangt.

Definitiv nicht. Der E4C hat nur einen Treiber, er ist deutlich kleiner und damit unauffälliger.
Rasmata
Neuling
#46 erstellt: 08. Aug 2007, 14:51
Danke für die schnelle Antwort.


Dann werd ich noch warten, bis wieder genügend Gold im Tresor ist.


viele Grüße

Rasmata


[Beitrag von Rasmata am 08. Aug 2007, 14:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Shure SE 530
w12er am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  6 Beiträge
Shure SE 210
horstsack am 27.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.05.2007  –  3 Beiträge
Shure SE-310 vs SE-315
unclebenz_2 am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 20.10.2010  –  7 Beiträge
Shure SE 425
motoquero am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 03.04.2015  –  14 Beiträge
Shure SE 215 Sound wechselhaft ?
boyaz am 19.06.2016  –  Letzte Antwort am 17.07.2016  –  8 Beiträge
Shure SE 535 Ersatzkabel
gjott am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  4 Beiträge
Shure SE 530
mojokilian am 15.07.2009  –  Letzte Antwort am 21.07.2009  –  7 Beiträge
Shure SE 425 - enttäuschender Bass
Mud-Vayne am 10.09.2012  –  Letzte Antwort am 18.09.2012  –  45 Beiträge
Android Kabel für Shure SE
FreshKidIce am 03.04.2017  –  Letzte Antwort am 05.04.2017  –  8 Beiträge
Shure SE 310 Rewiev
Son_Goten23 am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedvoiceover77
  • Gesamtzahl an Themen1.463.525
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.832.356

Hersteller in diesem Thread Widget schließen