Welcher KHV zum AKG K701?

+A -A
Autor
Beitrag
willi112
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2007, 08:10
Hallo zusammen!
Habe mich jetzt nach Probehören zum AKG K701 durchgerungen.
Klingt wirklich toll.
Vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tips geben, welchen Kopfhörerverstärker ich kaufen soll.
Ich hätte ev. an den Lake People G99/2 gedacht, wo bekomme ich den günstig im Netz?
Bin aber auch für andere Vorschläge von Forumsmitgliedern, welche schon einen AKG K701 mit KHV benutzen dankbar.

Irgendwie würde mich auch ein Rörhren-KHV reizen.

Was wäre von dem
http://cgi.ebay.at/T...yZ3280QQcmdZViewItem

oder dem
http://cgi.ebay.at/L...Z93380QQcmdZViewItem

zu halten?

lg
Willi


[Beitrag von willi112 am 04. Aug 2007, 09:05 bearbeitet]
manni5000
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Aug 2007, 09:31
ich betreibe den AKG K701 am Corda Aria von jan meier und bin sehr zufrieden mit dieser combi.
den Corda Aria gibt es gerade zum sonderpreis für 325 € !

grüße manni


[Beitrag von manni5000 am 04. Aug 2007, 09:33 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#3 erstellt: 04. Aug 2007, 10:04
Es wäre wichtig zu wissen wie viel zu ausgeben willst, sonst kommen wir mit Empfehlungen nicht sehr weit.
stage_bottle
Inventar
#4 erstellt: 04. Aug 2007, 10:05
LakePeople entweder direkt beim Hersteller oder bei Thomann!
willi112
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Aug 2007, 12:09
Vielen Dank für die Antworten.
Mein Preislimit liegt so bei EUR 350,00, irgendwie gefallen mir die Röhrenverstärker allein schon aufgrund ihrer Oprik.
Taugen die etwas im Vergleich zu Transitorverstärkern, eine etwas wärmerere Klangfarbe wäre für mich schon i. O.

lg
Willi


[Beitrag von willi112 am 04. Aug 2007, 12:10 bearbeitet]
Musikaddicted
Inventar
#6 erstellt: 04. Aug 2007, 13:08
Das Problem ist, dass die meisten günstigeren Röhren-KHVs nicht genug Power haben um dir einen K701 überzeugend anzutreiben. Wenn du wirklich ein etwas wärmeres Klangbild suchst, dann bist wahrscheinlich bei Meier-Audio ganz gut aufgehoben, allerdings ist der Aria immernoch heller abgestimmt als Arietta und Opera.
Hüb'
Moderator
#7 erstellt: 04. Aug 2007, 14:18
Hi!

Ich würde mir von Jan den Aria kommen lassen und bei Thomann den LP bestellen. Der Vergleich sollte Aufschluß geben, welcher KHV Dir besser gefällt. Die Unterschiede werden IMHO sehr gering ausfallen. Vermutlich wird der Aria etwas geschmeidiger spielen, der G 99 hingegen etwas analytischer - letztlich Geschmackssache.

Will aber nicht verhehlen, dass ich zum aktuellen Kurs den Aria für äußerst attraktiv halte.

Viele Grüße

Frank
Alter.Zocker
Stammgast
#8 erstellt: 11. Aug 2007, 11:31
Habe selber den K701 am Aria und alternativ an einem modifizierten B-Tech (R's und C's getauscht, GAIN über Klangregler einstellbar, 2A Netzteil...(siehe Threads zum B-Tech-Modden).

Bin mit beiden Kombinationen zufrieden, hauptsächlich läuft der 701 am Aria. Auch wenn der Aria etwas wärmer als andere KHV (G99) klingen soll, so ist das meiner Meinung eher von Vorteil für den Betrieb eines K701.
Mir gefällt am Aria z.B. der K701 besser als der DT880 (auch wenn ich weiß, das ich für diese Aussage bestimmt gesteinigt werde ) Der DT880 ist bei bestimmten Aufnahmen (Oldfield "AMAROK") bei manchen Passagen einfach unangenehm schrill, wo der K701 an diesen Stellen eben diese Schrillheit nicht hat und deshalb bei den selben Passagen noch den ganzen "Rest" der Musik hörbar darstellt.

Aber das ist mein ganz persönlicher Eindruck und soll lediglich darstellen, wie verschieden die Geschmäcker sind, auch hier im Forum. Oder KH des selben Modells unterscheiden sich doch deutlicher untereinander als vermutet.

Also am besten KHV's mit Deinen eigenen KH's probehören, was z.B. bei Jan Meier problemlos geht. Falls Du in der Nähe von Erlangen wohnst, würde ich Dir das unbedingt empfehlen, Jan freut sich auch richtig, wieder mit einem neuen Gleichgesinnten zu fachsimpeln!


[Beitrag von Alter.Zocker am 11. Aug 2007, 11:33 bearbeitet]
m00hk00h
Inventar
#9 erstellt: 11. Aug 2007, 12:05

Alter.Zocker schrieb:
Oder KH des selben Modells unterscheiden sich doch deutlicher untereinander als vermutet.


Augeschlossen.

Die Fertigungstoleranzen gehen gegen 0, sonst wäre es notwendig, die Treiber paarweise zu selektieren.
Das macht aber keiner - weil es nicht notwendig ist. Sollte es doch gemacht werden, ist es ein Marketing"gag".

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV für AKG k701
Computermaus75 am 13.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  14 Beiträge
KHV für akg k701
itobito am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  17 Beiträge
Röhren-KHV an AKG k701?
BecherOhneHenkel am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  8 Beiträge
KHV fuer K701
KMS11 am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.02.2007  –  43 Beiträge
AKG K701 an 5 Ohm KHV?
nosmot am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 14.09.2009  –  2 Beiträge
AKG K701
euronautix am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  9 Beiträge
AKG K701
d[-_-]b am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  4 Beiträge
AKG K701
spoogedemon am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  3 Beiträge
Welcher KHV zu AKG 701
Kasiwasi am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  20 Beiträge
Welcher KHV für AKG K271
aigo_de am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedBatman4ever
  • Gesamtzahl an Themen1.508.926
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.278

Hersteller in diesem Thread Widget schließen