Vergleich DTX 50 mit UM1 (von einem Neuling)

+A -A
Autor
Beitrag
frankie_four
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 18. Aug 2007, 10:16
Schönen guten Tag,

ich wollte eigentlich meinen alten Thread bearbeiten, was mir aber verwehrt worden ist, anscheinend zu alt bzw wegen den Antworten. Auf jeden Fall war die Frage, nachdem ich meine DTX 50 zerstört hatte, was soll neues her?

Ich habe mich für die UM1 entschieden, weil ich direkte In Ears testen wollte und weil diese auch sehr gelobt worden sind.

Bestellt habe ich die UM1 für 124,80€ inkl. Versand bei ohrdio.de. Die angegebene Lieferzeit von 3-7 Tagen hatte sich heute, mit fünf Tagen erfüllt. Versand erfolgt versichert und auch mit tracking, deswegen war ich auch heute schon den ganzen Tag gespannt.
Angekommen und aufgemacht, mit im Lieferumfang, ein 10% Rabatt Gutschein von ohrdio, sowie normale Rechung.

Nun zum wichtigeren, die Kopfhörer;

sehr schön verarbeitet, scheint sich besser anzufühlen als die DTX 50, die doch durch die Kabelführung, zwar extravagant wirken, aber von der Verarbeitung, gerade am Kopfhörer selbst, mit überstehenden Nasen etwas billiger wirken.

Die gedrillten Kabel sind sehr schön anzusehen und scheinen auch den Effekt zu haben, dass man keine Kabelgeräusche wahrnimmt und auch beim normalen Laufen nimmt man, zumindest ich, wirklich nur die Musik wahr. Die Abschirmung ist ungefhähr gleich wie die DTX 50, ein wenig besser vllt. da sie doch weiter ins Ohr geführt werden.

Nun zur Austattung;
umfangreicher als bei den DTX 50, da mehr Aufsätze, die Box zur Aufbewahrung das Tool zur Reinigung sind ebenfalls schon dabei. An sich auch schöner verpackt

Zur Konfig;
ich benutze zum Vergleich einen iPod 5.5 30Gb, der Adapter von qables für den LineOut ist zwar gekommen, hab aber vergessen den Klinkenstecker zu bestellen so also normal über den Kopfhörerausgang. Auch die Tri Flanges die ich mir noch bestellt hatte sind noch nicht angekommen, so also mit den gelieferten Foamies.

DTX 50: solider Halt, verrutscht relativ leicht, ich hab zumindest wenn ich nur ein Shirt trage, Probleme mit de Halt. Die Führung des Kabels hinter dem Kopf ist recht praktisch, wenn man doch mal jemanden zuhören will. Benutzt hab ich die kleinsten Aufsätze, die gut gepasst haben. Das größte Problem was ich bei den DTX 50 sehe ich in der Membran, da die offen liegt und ziemlich schnell verdreckt. Auch wenn ich ein penibler Mensch bin und Wert auf Körperhygiene lege, ich hab es nicht geschafft die Membran sauber zu halten. Wobei sich da wieder das nächste Problem ergibt, die Membran weicht durch und der Kleber löst sich, so wie ich es bei meinem letzten Paar bemerkt habe.

UM1: erstmal rausfinden welche Seite wohin gehört, die mitgelieferte Beschreibung mit Bildchen macht die Angelegenheit einfacher und siehe da, sie sitzen und passen perfekt. Kein Wackeln, selbst beim Rennen oder sonstigen Aktivitäten. Top. Die Foamies passen sich perfekt an, auch wenn man sie zum ersten Mal in die Hand nimmt und denkt dass man sie kaputt gemacht hat Anfänger eben...


Der Klang:

iPod wird mit der EQ Voreinstellung des Jazz genutzt, da ich dort die Abstimmung für die DTX 50 am besten fand.

DTX 50: erstmal im Vorteil, da man halt nur die einfachen Aufsätze hat und nicht soviel probieren muss. Vom Klang her sehr überzeugend, da schöner Bass, der teilweise schon dominant wirkt, aber nicht aufdringlich. An sich sehr schöne Details und auch für verschiedene Musikrichtungen ausgewogener guter Klang. Da ich nun doch kreuz und quer gehört habe, von Klassik über Hip Hop zu Electro und Rock und konnte nie meckern.
An sich immer ein Grundrauschen anwesend gewesen, gerade wenn man den iPod angemacht hat, bei der Musik dann eher im Hintergrund.

Im Vergleich zu meinen Grado SR80 waren sie mir doch angenehmer da sie wärmer wirkten, wo man bei Grado doch manchmal an eine Blechtrommel erinnert worden ist.

UM1: Ja, mmhhhh welche EQ Einstellung ohne Flanges? Erstmal mit Jazz versuchen,
Jazz->kalt, blechern, kein Bass
R&B->angenehm warme Mitten, Höhen sehr prägnant, nur der Bass überbetont, macht keinen Spaß
Hip Hop->warm und Bass nicht so überbetont, muss erstmal herhalten

Mit der Einstellung macht es auch Spaß zu hören. Wieder kreuz und quer und es kommt alles sehr gut, bis auf Rock. Sehr gut wiedergegeben wird der Cowboy Bebop OST und die zahlreichen Live Konzerte (im Moment Jan Delay)
Ich warte aber wirklich noch auf die Flanges, da Hip Hop, bzw relativ basslastige Sachen kaum wirklich gut wiedergegeben werden. Der UM1 versucht zwar sein bestes, aber es kommt nichts an. Ich werde dann noch konkrete Bsp. auflisten bzw vergleichen, auch mit den Grados
Anzumerken: das Grundrauschen ist lauter als beim DTX 50. Auffällig bei Bob Dylans letzter Scheibe, jetzt nur als Beispiel

Beim Klang schenken sich beide nichts. Beide geben wirklich sehr getreu Details wieder, der UM1 mehr, da er auch nicht diesen teilweisen dominanten Bass spielt. Beide treiben mir bei bestimmten Liedern noch einen kalten Schauer über den Rücken, einfach weil Details wiedergegeben werden, die ich per Anlage nicht hören konnte.


Insgesamt: beide sind sich von der Wiedergabe sehr ähnlich, wie es mit den Flanges wird, kann ich noch nicht sagen, ich hoffe besser. An sich gefällt mir der UM1 besser und die Vorzüge wie Detailgetreuheit und Sitz machen ihn nur attraktiver. Preislich hingegen ist er doppelt so teuer, fast dreifach, wenn man noch die Flanges hinzu kauft, die sich hoffentlich lohnen werden.

Ich werde noch einen ausführlicheren Test nachreichen, auch mit Hörbeispielen, aber bis jetzt ist der UM1 mein Favourit
deFlash
Stammgast
#2 erstellt: 18. Aug 2007, 10:21
Der EQ vom Ipod Firmeware verzehrt das gestammte Klangbild! Rockbox hilft
aber auch das in der PM ;-)die ich dir geschickt hatte.

Planker KH an Dock kein guter Plan:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-4656.html

Ich habe es gefunden

Viel Spass mit den netten IEMs
spiele sie mal ein...und dann geht es so richtig los

MFG


[Beitrag von deFlash am 18. Aug 2007, 10:29 bearbeitet]
Milchkaffee
Inventar
#3 erstellt: 18. Aug 2007, 12:35

deFlash schrieb:


Planker KH an Dock kein guter Plan:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-4656.html


MFG


Genau
Du bräuchtest nen kleinen amp damit das ganze mit dock-connector sinn macht. aber in kombination mit den um1 wäre das dann doch eher unsinnig
die brauchen keinen amp.....
Andreas67
Inventar
#4 erstellt: 18. Aug 2007, 13:10

frankie_four schrieb:

Insgesamt: beide sind sich von der Wiedergabe sehr ähnlich, wie es mit den Flanges wird, kann ich noch nicht sagen, ich hoffe besser.


Also das der DTX 50 und die UM1 sehr ähnlich klingen kann ich nun gar nicht nachempfinden. Das ein iPod EQ aus den UM1 sehr prägnate Höhen zaubert überrascht mich auch.

Andreas
frankie_four
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 18. Aug 2007, 14:45
Vom Grundkonzept her klingen sie recht ähnlich würde ich behaupten, ich hab aber auch keine Ahnung

Das mit den Höhen kann an der iPod EQ Verzerrung liegen, dass der Rest einfach nur "verstummt"
frankie_four
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Aug 2007, 16:46
Nochmal kurz eine Frage, da ich dass bei einigen Musikstücken festgestellt habe, wenn Bässe wiedergegeben werden, dass diese dann "scheppern" also nicht wirklich fein klingen. Liegt das an den frischen UM1 oder an dem schlechten iTunes EQ?

Mit Rockbox habe ich mich schon versucht, nur kommt regelmäßig "Partition not found". Wie unten in der Sig iPod Vid 5.5 30GB an nem MacBook.
Wenn sich jemand mit der Installation auskennt und mir vllt. sagen kann was ich falsch gemacht haben könnte, ich wäre sehr dankbar
Milchkaffee
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2007, 16:55

frankie_four schrieb:
Nochmal kurz eine Frage, da ich dass bei einigen Musikstücken festgestellt habe, wenn Bässe wiedergegeben werden, dass diese dann "scheppern" also nicht wirklich fein klingen. Liegt das an den frischen UM1 oder an dem schlechten iTunes EQ?[/i] :hail


nicht immer denken das die hardware dran schuld ist
wäre zwar möglich aber ebenso kanns ja auch möglich sein, dass einfach die aufnahme eine magere qualität hat...
Silent117
Inventar
#8 erstellt: 18. Aug 2007, 17:05
EQ aus (komplett!) und dann einfach mal 1-2 tage hören , du wirst deinen ohren nich glauben...

Mit Rockbox kannst du ein wenig experimentieren , aber probiers doch erstmal so...
frankie_four
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Aug 2007, 17:09

wäre zwar möglich aber ebenso kanns ja auch möglich sein, dass einfach die aufnahme eine magere qualität hat...


Die wurden alle direkt von CD per iTunes mit 224kb importiert, ich werd mal den Rat ohne EQ befolgen und weiterhin einspielen.

Mit Rockbox hab ich halt das Problem, dass ich es nicht zum laufen bekomme...
Milchkaffee
Inventar
#10 erstellt: 18. Aug 2007, 17:48

frankie_four schrieb:

wäre zwar möglich aber ebenso kanns ja auch möglich sein, dass einfach die aufnahme eine magere qualität hat...


Die wurden alle direkt von CD per iTunes mit 224kb importiert, ich werd mal den Rat ohne EQ befolgen und weiterhin einspielen.

Mit Rockbox hab ich halt das Problem, dass ich es nicht zum laufen bekomme...


ich meinte nicht die datenrate! die ist in dem fall unerheblich, wenn das mastering der cd-produktion schon bescheiden ist
deFlash
Stammgast
#11 erstellt: 18. Aug 2007, 17:51

Milchkaffee schrieb:

frankie_four schrieb:
Nochmal kurz eine Frage, da ich dass bei einigen Musikstücken festgestellt habe, wenn Bässe wiedergegeben werden, dass diese dann "scheppern" also nicht wirklich fein klingen. Liegt das an den frischen UM1 oder an dem schlechten iTunes EQ?[/i] :hail


nicht immer denken das die hardware dran schuld ist
wäre zwar möglich aber ebenso kanns ja auch möglich sein, dass einfach die aufnahme eine magere qualität hat...


nee das ist schon so, egal welche EQ Einstellung du auch einstellst in der iPod Firmeware es verzehrt sofort. Das ist doch die Schei.. wenn der ipod ein gescheiten EQ hätte wäre es der beste Player der Welt.
frankie_four
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Aug 2007, 18:40

nee das ist schon so, egal welche EQ Einstellung du auch einstellst in der iPod Firmeware es verzehrt sofort. Das ist doch die Schei.. wenn der ipod ein gescheiten EQ hätte wäre es der beste Player der Welt.


Und weswegen wird dann immer wegen dem Kopfhörerausgang gemeckert?
Milchkaffee
Inventar
#13 erstellt: 18. Aug 2007, 18:53

frankie_four schrieb:

nee das ist schon so, egal welche EQ Einstellung du auch einstellst in der iPod Firmeware es verzehrt sofort. Das ist doch die Schei.. wenn der ipod ein gescheiten EQ hätte wäre es der beste Player der Welt.


Und weswegen wird dann immer wegen dem Kopfhörerausgang gemeckert? :.


naja, der nicht perfekte kh-out kommt dann noch dazu
deFlash
Stammgast
#14 erstellt: 18. Aug 2007, 19:05
der kommt noch hinzu OK! vergass KO^^
obwohl er schon viel viel besser geworden ist (5. Gen)
mein 3. Gen borh krotenschlecht!

aber am lineout, deshalb kommt mir bald ein KHV ins haus, denn eigentlich müsste doch jeder KHV über Lineout besser sein wie der KHausgang!?


[Beitrag von deFlash am 18. Aug 2007, 19:19 bearbeitet]
frankie_four
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Aug 2007, 19:47

denn eigentlich müsste doch jeder KHV über Lineout besser sein wie der KHausgang!?


Da solltest du richtig liegen, hab ich auch so hier rausgelesen.

Ach übrigens, über Windows funzt die Rockbox Installation. Mittels Mac geht nichts los...das einzige Problem welches sich ergeben hat:

-der iPod funktioniert nicht an nem Windows Rechner, wenn die Software mittels Mac aufgespielt worden ist. Andersrum zwar schon, sieht aber kagge aus wenn irgendwo Mircoschuft drin stehen hat

-ich bin zu blöd um mit den Themes/Fonts/anderen Quark umzugehen :prost, deswegen ist Rockbox wieder runtergeflogen. Wenn ich mal die Muse dazu habe...

btw-UM1 klingen schon um Welten besser
deFlash
Stammgast
#16 erstellt: 18. Aug 2007, 19:50
ja schon aber der KHV muss zum KH passen!!

Rockbox Fonts frage wenn du nicht weiter kommst!!
Milchkaffee
Inventar
#17 erstellt: 18. Aug 2007, 20:15

deFlash schrieb:
ja schon aber der KHV muss zum KH passen!!

Rockbox Fonts frage wenn du nicht weiter kommst!!


aaaalso... die bestellung für einen move habe ich heute abgeschickt
was dann für kh auf ihn warten weiß ich noch nicht^^
Tebasile
Inventar
#18 erstellt: 19. Aug 2007, 08:06

Milchkaffee schrieb:


aaaalso... die bestellung für einen move habe ich heute abgeschickt
was dann für kh auf ihn warten weiß ich noch nicht^^


*lol* Aaaaach????? Jetzt doch? Uuuuuuhuuupgradiiiiitis, Uuuuuuuhuuupgradiiiiiitis.... *sing*

Tebasile
Milchkaffee
Inventar
#19 erstellt: 19. Aug 2007, 09:09

Tebasile schrieb:

Milchkaffee schrieb:


aaaalso... die bestellung für einen move habe ich heute abgeschickt
was dann für kh auf ihn warten weiß ich noch nicht^^


*lol* Aaaaach????? Jetzt doch? Uuuuuuhuuupgradiiiiitis, Uuuuuuuhuuupgradiiiiiitis.... *sing*

Tebasile ;)


aaaaach, hab ich doch von anfang an im auge gehabt
erst den hornet, doch der is halt schweineteuer + import ... doch dann hat jan ja den move rausgebracht...

EDIT: Wow, der Jan ist ja echt gut. Gerade die Bestätigung bekommen, dass der amp am montag rausgeht .... bezahlung dann auf rechnung


[Beitrag von Milchkaffee am 19. Aug 2007, 12:25 bearbeitet]
frankie_four
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Aug 2007, 19:44
Ich muss das nochmal hoch befördern, aber ich muss meine Eindrücke loswerden, auch wenn nur mit den Foamies...

Ich sitze gerade an dem Rammstein Völkerball Live Album und komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus Die Details, die ich weder mit den Grados noch mit den DTX 50 wahrgenommen habe sind umwerfend!!! Wenn man die einzelnen Background Stimmen hört oder doch mal den unterschiedlichen Einsatz der Gitarren, obwohl sie simultan kommen sollten, AAAAAAAHHHHH, WIE GENIAL?

Weiterhin muss ich sagen das jazzige Sachen sehr gut kommen (Gagle/Loop Junktion/Paolo Conte/etc.)

Hip Hop macht noch keinen richtigen Spaß, aber man gewöhnt sich dran.


Genug des Spammens, ich geh weiter staunen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dtx-50 oder aurvana oder um1?
haferl am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  9 Beiträge
super.fi3 oder dtx 50 - kurze Frage
barbie am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.05.2007  –  4 Beiträge
dtx 50 vs dtx 60
kakashi am 15.03.2009  –  Letzte Antwort am 17.03.2009  –  4 Beiträge
dtx 50 Umtausch/Reperatur
carlotta am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  2 Beiträge
Suche Beyerdynamic DTX 50
skunk-007 am 24.10.2010  –  Letzte Antwort am 29.10.2010  –  6 Beiträge
Kanalungleichheit beim DTX 50
Vul_Kuolun am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 20.03.2007  –  23 Beiträge
DTX-50 Klangbild .
PODDI3 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  4 Beiträge
Problem mit Beyerdynamic DTX 50
learning am 06.06.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2009  –  19 Beiträge
DTX-50 Kabelriss
dask8da am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  3 Beiträge
Beyerdynamics DTX 50
Ralph_P am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 40 )
  • Neuestes Mitgliedhthlmstw
  • Gesamtzahl an Themen1.463.553
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.833.167

Hersteller in diesem Thread Widget schließen