Erbitte Beratung: Headset für den PC (~150€)

+A -A
Autor
Beitrag
nOerkH
Stammgast
#1 erstellt: 19. Aug 2007, 21:19
Hallo,

da ich bisher noch immer kein wirklich akzeptables Headset für die Nutzung am PC gefunden habe, hoffe ich ihr könnt mir weiter helfen.

Gleich vorweg - Kommentare wie "hol dir das Sennheiser PC 1xx, das beste was du bekommen kannst" will ich nicht lesen - denn ich hab das PC 160 hier liegen und ich kann nur sagen dass es durch die kleinen Ohrmuscheln auf Dauer sehr unangenehm ist, ausserdem hab ich am Klinkenstecker einen Kabelbruch, nach ca. 1 Jahr

Weitere Headsets die ich schon getestet habe, von denen ich absolut nichts halte:

Medusa 5.1 - absoluter Schrott

diverse Logitechheadsets - kein Kommentar

Steel Sound 5H v2 - Bisher das beste, allerdings schon bei 2 der Headsets immer in der Rechten Ohrmuschel sehr starkes knistern bei Überlagerungen von tiefen und hohen Tönen - absolut unakzeptabel, ausserdem war die Klangqualität auch nicht besonders


nochmal im Klartext, ich Suche ein Headset welches ich am PC anschließen kann (6,3mm bzw. 3,5mm Klinke) mit großen Ohrmuscheln (nicht am Ohr direkt anliegend - wie das Sennheiser PC 160 zB), einem stabilen Mikrofonarm und akzeptabler Stimmen- und Musikwiedergabe.

Preislimit - naja so im Bereich von 150€ wären gut.

Ich bin mir sicher ihr könnt mir in meiner Not weiter helfen

Vielen dank schonmal fürs lesen! ich hoffe auf eure Antworten
Kami-H
Inventar
#2 erstellt: 19. Aug 2007, 21:32
Für 150€ wirst du kein wirklich gutes Headset bekommen.
Da wird dir nur die Kombination Kopfhörer + Mic übrig bleiben.
bionicaudio
Stammgast
#3 erstellt: 19. Aug 2007, 23:22
Also ich nutze einen Hd 485 von Sennheiser und ein Tischmikro zum Zocken. Der HD 485 ist ziemlich basslastig , sollte aber gerade beim Spielen nicht nachteilig sein. Tragekomfort sollte weit besser sein als beim 160er , allerdings hat er einen etwas höheren Anpressdruck. Der Hörer kostet etwa 65€.

Ansonsten gäbs noch die DT 770 von Beyerdynamic , etwa 200€ , sehr viel Bass , göttlicher Tragekomfort.

Möglicherweise gibts noch andere , kenne aber nur die 2.

Von Headsets solltest du eben Abstand nehmen. Klang und Verarbeitung sind einfach nur gut bei Tischmikro+ hochwertigem Kopfhörer.

mfg
Kami-H
Inventar
#4 erstellt: 19. Aug 2007, 23:36
Oder, aber man baut sich sein Headset selbst ^^.



Brauchbarer KH + Altes Mic + etwas Bastelarbeit.
Bei mir ists ein AKG K 530 + Plantronics mic.
Manchen mag der K 530 zuwenig Bass haben, ich bin davon begeister, nachdem er eingespielt ist, hat er mehr Bass als mein alter KH, zudem nen besseren Tragekomfort (bin aber auch Brillenträger, da ists ein bischen anderster mit dem Tragekomfort).
MacFrank
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2007, 08:00
@n0erkH:

Wenn du dich doch durchringen könntest, mit einer Kombination aus Kopfhörer + Mikro zu leben, dann bräuchten wir noch ein paar Infos zu deine Hörgewohnheiten und was du an einem KH schätzt.
nOerkH
Stammgast
#6 erstellt: 20. Aug 2007, 09:02
Vielen Dank schonmal für die zahlreichen Antworten.

Damit wär das Thema Headset schonmal geklärt

Ich hab mich ja auch schon etwas umgesehen, unweigerlich bin ich da natürlich auch bei den Tischmikrofonen reingerauscht.
Die gibts ja von 3 Euro bis um die 100 Euro, in welchem Preissegment sollt man sich denn da Umsehen?

Meine größte Befürchtung bei einem Tischmikrofon ist halt dass ich mich beim sprechen immer vorbeugen müsste, dass man mich klar versteht.
Wenn ich normal da sitze wäre ich in etwa 50cm vom Mikrofon entfernt.
Ausserdem höre ich gerne nebenher Musik (über die Lautsprecher) und ich denke bei einem Tischmikrofon das so weit entfernt steht werden wesentlich mehr Einstreungen aufgenommen als bei einem Headset, oder lieg ich da falsch?

Von Shure gibts ja einen Haufen Nackenbügelmikrofone, quasi einfach nur ein Drahtgestell mit Mikro. Hab so etwas noch nie getragen - aber kann man das vielleicht "unter" dem Kopfhörer tragen ohne nach 1 Std. Druckschmerzen zu verspüren?
Was mir bei den Nackenbügelmikrofonen auch aufgefallen ist, ist dass die keine Klinkenstecker nutzen - brauchen warscheinlich eine externe Stromversorgung?

Dein "Headset" Kami-H sieht ja auch schon akzeptabel aus, die 2 Bauteile ( ) scheinen recht gut zusammen zu passen, ich muss mich dann mal durch die Headset Lade kramen und schauen ob ich ein funktionierendes Mikro hab das ich auf die Art und weise auf angenehm zu tragende Kopfhörer montieren kann.


Genug zum Mikro ... auf zum Thema Kopfhörer ..

unweigerlich bin ich natürlich bei Sennheiser und AKG vorbei gekommen.
Ich hatte mal irgendwelche Sennheiser auf, der Klang war schon recht angenehm.

Gleich mal vorweg, der Kopfhörer wird zu 99% einfach nur direkt an das Frontpanel der X-Fi angeschlossen, also sehr audiophile Wiedergabe wird da so und so nicht möglich sein, von daher denke ich dass es ein Sennheiser o.ä. bis 100€ schon tun wird für meine Zwecke.

Ich muss zugeben dass es mir, gerade bei Kopfhörern recht wichtig ist dass der Bass nicht zu sehr in den Hintergrund tritt. Natürlich brauch ich keine KH die nur am Brummen sind aber eine kräftige aber dennoch knackige, frische Basswiedergabe wär mir schon wichtig.
Es gibt viele Kopfhörer bei denen klingen die Höhen total komprimiert und gedrungen, nur ein Brei aus qietschenden Tönen, das mag ich auf jeden Fall vermeiden, für den Preis wirds vermutlich keinen KH geben der die Höhen extrem fein auflöst und wunderbar luftig spielt aber wenns halbwegs in die Richtung gehen würde, wär ich schon sehr froh.

Es ist dazu zu sagen dass ich zu 60% Voice-Communicaton (Ventrillo) verwende, zu 35% Musik höre und 5% ist Spielesound bzw. ab und zu schau ich mal ne Serie am PC.
Also sollte die Sprachverständlichkeit sehr gut sein, aber auch die Musikwiedergabe akzeptabel.


Ich werd heut noch zu den Elektromärkten in der Umgebung schauen, die haben dort einige Kopfhörer zum Probehören, vielleicht kann ich da ja schon einen Favoriten ausmachen


So genug geschrieben, es tut mir leid dass ihr so viel lesen müsst (naja müsst ihr ja eigentlich nicht, würd mich aber freuen ) .. aber wenn ich mal in fahrt bin, entsteht da schonmal ein Absatz wo ich um den heißen Brei rumrede

also dann freu ich mich auf eure Antworten
MacFrank
Inventar
#7 erstellt: 20. Aug 2007, 10:18
Meinst du den regelbaren KV-Ausgang am Frontpanel der X-Fi?
Der ist garnicht so unbrauchbar, damit solltest du gut auskommen.

Relativ günstig und dennoch gut ist der AKG K530, den Kami-H schon gezeigt hat. Bassqualität ist gut, die -quantität ausreichend, aber nicht mächtig. Je nachdem was du gewohnt bist, kann es sein, dass es dir etwas zu wenig ist.

Auch, wenn er über dem Budget von 100€ liegt würde ich dir dennoch empfehlen, dir mal den Sennheiser HD595 sowie den AKG K271 anzuhören. Die beiden sind zwar sehr verschieden, aber imho sehr gute Hörer in dieser Preisklasse.

Es kann aber auch sein, dass du mit dem Sennheiser HD485 am besten bedient wärest - der hat einen mMn relativ prominenten Bass, ist ein guter Allrounder und kostet vor allem in etwa soviel wie der AKG K530.

Beim Saturn/MM/Cosmos einfach mal ein wenig durchhören.
nOerkH
Stammgast
#8 erstellt: 20. Aug 2007, 12:07

MacFrank schrieb:
Beim Saturn/MM/Cosmos einfach mal ein wenig durchhören.


von da komm ich gerade

Hab mich durch alles was angenehm ausgesehn hat durchgehört, darunter die Sennheiser HD von 485-595, AKG K530, K601 und K701 (wobei der scheinbar einen Kabelbruch hatte, denn am linken Ohr war fast nichts zu hören ) und noch ein paar klapprige Modelle von Sony.

Ums vorweg zu nehmen, mit persönlich hat der Sennheiser HD555 am meisten zugesagt.

Der HD 485 war zwar auch nicht schlecht, aber hat meines Erachtens hörbare Schwächen bei der Wiedergabe von Mitten und Höhen.
Der Klang des HD 595 war nur um Nuancen besser als der des HD 555, was den mehrpreis für mich nicht wirklich rechtfertigt, vielleicht schau ich im Laufe der Woche nochmal hin, mit ausgeruhten Ohren.

Die AKG fand ich vom Tragekomfort nicht so angenehm, da der Abstand von Auflagefläche zu dem harten Plastik in der Ohrmuschel für meine Ohren zu gering war.
Klanglich fand ich die AKGs nicht schlecht, jedoch ist bei den Sennheisern der Bass wesentlich potenter.

Im Internet ist der HD 555 für ca. 87 Euro zu bekommen, denk das ist ein annehmbarer Preis.

Jetzt bleibt nur noch das Problem wie man mein Mikrofon-Fiasko am besten löst.
Was ist denn zu meinen Befürchtungen in Sachen Abstand und Störgeräuschen beim Tischmikro zu sagen? Sind meine Befürchtungen unbegründet?

ganz vergessen .. ja ich mein den Regelbaren ausgang des Frontpanels


[Beitrag von nOerkH am 20. Aug 2007, 12:08 bearbeitet]
Milchkaffee
Inventar
#9 erstellt: 20. Aug 2007, 12:25

nOerkH schrieb:

Jetzt bleibt nur noch das Problem wie man mein Mikrofon-Fiasko am besten löst.
Was ist denn zu meinen Befürchtungen in Sachen Abstand und Störgeräuschen beim Tischmikro zu sagen? Sind meine Befürchtungen unbegründet?


Selbe Frage auch bei mir. Gibts denn da üebrhaupt adequate andere Möglichkeiten als mit nem Tischmikro?
hemn
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Aug 2007, 12:33
ich habe vieleicht das richtige für dich,
neuwertiger AKG HSC200 2x 3,5mm Stecker, halboffen, einseitige kabelführung,50 euro
http://www.musik-sch...5e1721a0e461a115f5a9


[Beitrag von hemn am 20. Aug 2007, 12:47 bearbeitet]
Milchkaffee
Inventar
#11 erstellt: 20. Aug 2007, 12:46

hemn schrieb:
ich habe vieleicht das richtige für dich,
neuwertiger AKG HSC200 2x 3,5mm Stecker, halboffen, einseitige kabelführung
http://www.musik-sch...5e1721a0e461a115f5a9


oha... 200€...
erfahrung mit dem teil im pc-bereich? auch hinsichtlich anpressdrucks...
der mikrostecker ist ja nicht gängig für computer, gibts da überhaupt nen adapter?
und naja... denke der ist auch eher auf sprache optimiert und nicht für rumms-bumms-zockerein
hemn
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 20. Aug 2007, 12:53
microstecker? ist ein normaler 3,5mm stecker, aufschraubbare adapter auf 6,3 sind auch dabei.
jeder pc/laptop hat 3,5mm KH-out, Mic -In

anpressdruck ist absolut ok, nicht so angenehm wie ein k240 (ohrumschliessend), eher wie ein k141 (ohraufliegend)

der bass ist punchig und trocken

50 euro soll meiner kosten, habs 1-2 mal benutzt


[Beitrag von hemn am 20. Aug 2007, 12:54 bearbeitet]
Milchkaffee
Inventar
#13 erstellt: 20. Aug 2007, 13:00

hemn schrieb:
microstecker? ist ein normaler 3,5mm stecker, aufschraubbare adapter auf 6,3 sind auch dabei.
jeder pc/laptop hat 3,5mm KH-out, Mic -In

anpressdruck ist absolut ok, nicht so angenehm wie ein k240 (ohrumschliessend), eher wie ein k141 (ohraufliegend)

der bass ist punchig und trocken

50 euro soll meiner kosten, habs 1-2 mal benutzt


weiß ja nicht ob du von dem in deinem link sprichst...
der liest sich anders:

Leichte Kopfsprechgarnitur mit nierenförmiger Kondensator-Mikrofonkapsel. Hauptsächlicher Anwendungsbereich sind Anwendungen im Aufnahmebereich. Das Mikrofon hat einen übertragungsbereich von 20-20.000 Hz bei einer Empfindlichkeit von 7mV/Pa. Der Frequenzgang des Mikrofons ist individuell einstellbar. Die benötigte Speisespannung ist 9-52 V Phantomspeisung (?!). Die Impedanz ist 200 Ohm. Die Impedanz des Hörsystems ist 100 Ohm/System bei einem übertragungsbereich von 20-20.000 Hz. Bauweise: ohraufliegend, halboffen mit selbstadjustierendem Bügelband
Stecker: 3,5 mm Stereoklinke und 6,3 mm Klinkenadapter für Kopfhörer sowie 3 Pin XLR Stecker für Mikrofon
Kabellänge: 3 m
Netto-/Bruttogewicht: 250/450 g.

und ich meinte mikro(fon)-stecker nicht die 2,5mm
hemn
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Aug 2007, 13:09
ups, da gibts 2 versionen, meins ist die pc-version,
http://www.akg.com/s...e,DE,view,specs.html
nOerkH
Stammgast
#15 erstellt: 20. Aug 2007, 13:14
den hatt ich auch schon ins Auge gefasst, allerdings, wie du schon sagst der Tragekomfort .. ohraufliegende KH sind nichts für mich
Milchkaffee
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2007, 13:14

hemn schrieb:
ups, da gibts 2 versionen, meins ist die pc-version,
http://www.akg.com/s...e,DE,view,specs.html


...und das gibts echt nur noch in der bucht (oder halt bei dir) zu kaufen, weil is ja leider nicht mehr neu zu bekommen.
hemn
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Aug 2007, 13:17
ja, in der bucht gibts noch einen aber die ist die mit der phantomspeisung.
also nicht pc-version, die heisst hsd200 sr
nOerkH
Stammgast
#18 erstellt: 21. Aug 2007, 11:23
wie siehts denn nun mit einer Mikrofonlösung aus?

hat jemand von euch Erfahrungen mit dem Einsatz von Tischmikrofonen, bzw. eine Empfehlung welches gut geeignet ist für einen Abstand von ca. 50 cm zum Mikrofon?
Milchkaffee
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2007, 11:28
... oder guten clip-on bzw. schwenkarm-mic's
nOerkH
Stammgast
#20 erstellt: 21. Aug 2007, 13:11
hast denn da nen Konkreten Tipp, mit Hersteller und Typ? bin bei sowas total aufgeschmissen
Milchkaffee
Inventar
#21 erstellt: 21. Aug 2007, 13:20

nOerkH schrieb:
hast denn da nen Konkreten Tipp, mit Hersteller und Typ? bin bei sowas total aufgeschmissen :P


meinst du mich??? meins war auch bloß ne frage in rührseeliger hilflosigkeit
nOerkH
Stammgast
#22 erstellt: 21. Aug 2007, 14:27
achso, na dann warten wir auf die klugen köpfe des Forums
m00hk00h
Inventar
#23 erstellt: 21. Aug 2007, 15:04
Nutze seit Jahren ein 2€ Ansteckmikro. Bisher hat sich "am anderen Ende" niemand beschwert.

m00h
bionicaudio
Stammgast
#24 erstellt: 21. Aug 2007, 18:24
Hatte bisher mindestens 5 Headsets und keines davon hat lange gehalten. Sei es Kabelbruch beim Micro oder dass das Headset einfach auseinander bricht beim Bügel. Hab mich dann endlich für etwas Hochwertigeres entschieden.

Einen halbwegs ordentlichen Kopfhörer und ein Micro , das bei einem Mainboard dabei gewesen ist. Kopfhöer und Micro halten seit etwa 1,5 Jahren und ich habe keinen Ärger mehr.
nOerkH
Stammgast
#25 erstellt: 27. Aug 2007, 09:30
So falls es noch jemanden interessiert ..

hab mir den Sennheiser HD 555 bei Amazon bestellt, ist heute gekommen..

War ja bei den Elektrogroßmärkten Probespüren- und hören, da die AKGs leider für meine Ohren gänzlich ungeeignet waren fiel die Wahl auf den Sennheiser HD 555

Der Kopfhörer ist wirklich gut, für den Preis gibts da nix zu meckern, allerdings ist er nicht zum sehr laut hören geeignet, zumindest nicht bei aktueller Pop Musik mit viel Bass - da stoßen die Chassis schnell an ihre Grenzen im Tieftonbereich.
Vielleicht kommt mir das nur so vor als wärs noch nicht laut genug da der Hoch- und Mitteltonbereich gar nicht angestreng und sehr angenehm klingt.

Allerdings muss ich sagen dass das Frontpanel der X-Fi eigentlich mieserabel ist. Klar für VoIP wirds reichen, aber zum Musikhören steck ich die Kopfhörer lieber an den Kopfhörerausgang meines Verstärkers, da spielt er wesentlich kontrollierter und unverzerrter - für den Preis ist die X-Fi eigentlich eine Frechheit würds nicht nochmal kaufen, aber das ist ja ein gänzlich anderes Thema


Fürs Mikrofon hab ich nach wie vor keine Endgültige Lösung

Werd heut mal testen wie das ist wenn ich das alte Headset um den Hals hängen hab mim Mirko vorm Mund, wenn das funktioniert hab ich ja ne Lösung bis mir was neues einfällt
Milchkaffee
Inventar
#26 erstellt: 27. Aug 2007, 09:50

nOerkH schrieb:

Fürs Mikrofon hab ich nach wie vor keine Endgültige Lösung

Werd heut mal testen wie das ist wenn ich das alte Headset um den Hals hängen hab mim Mirko vorm Mund, wenn das funktioniert hab ich ja ne Lösung bis mir was neues einfällt :prost


hehe, so machte ich das bis vor kurzem auch. hd25 auf den lauschern und medusa 5.1 um den hals... nicht sehr angenehme variante

und nun ist mein medusa in der tonne, weil ich gescheitert bin beim versuch das mikro samt kabel zu entfernen
war aber nicht so tragisch...
nOerkH
Stammgast
#27 erstellt: 27. Aug 2007, 10:24
Na das Medusa 5.1 is ja auch ca. 2 Kilo schwer und um einiges klobiger als das PC 160, hatte das Medusa ja auch mal 1 Tag, dann hab ichs zurück getragen .. ist ja wohl das lächerlichste Headset was es gibt - finds so geil wenn die ganzen Leute so vom "Klang" (falls man das so nennen darf) Schwärmen
Ich dachte ich spinn als ich das Headset das erste mal gehört hab, glaub 90 Euro oder so hab ich damals gezahlt dafür .. bin ich froh dass die das sofort zurück genommen haben

Aber eins Muss man dem Headset lassen - die Verpackung war Originell für so nen Haufen Elektroschrott
Milchkaffee
Inventar
#28 erstellt: 27. Aug 2007, 10:45

nOerkH schrieb:
Na das Medusa 5.1 is ja auch ca. 2 Kilo schwer und um einiges klobiger als das PC 160, hatte das Medusa ja auch mal 1 Tag, dann hab ichs zurück getragen .. ist ja wohl das lächerlichste Headset was es gibt - finds so geil wenn die ganzen Leute so vom "Klang" (falls man das so nennen darf) Schwärmen
Ich dachte ich spinn als ich das Headset das erste mal gehört hab, glaub 90 Euro oder so hab ich damals gezahlt dafür .. bin ich froh dass die das sofort zurück genommen haben

Aber eins Muss man dem Headset lassen - die Verpackung war Originell für so nen Haufen Elektroschrott


ähem?! 2 kilo? are you kidding?
sprichst du von der usb-version oder der mit decoder-box? meine decoder-box-version wiegt sicher keine 2 kilo... aber dennoch viel zu viel
hab aber nur gut 45€ bei ebay dafür gelassen
nOerkH
Stammgast
#29 erstellt: 27. Aug 2007, 20:16
ja klar 2 Kilo is übertrieben, aber das ding is sauschwer und extrem unangenehm am Kopf ...

Damals gabs noch keine USB Version, nur die Verstärkerbox (die kein Decoder ist )
Milchkaffee
Inventar
#30 erstellt: 27. Aug 2007, 20:20

nOerkH schrieb:

Damals gabs noch keine USB Version, nur die Verstärkerbox (die kein Decoder ist )


dann isses halt so

...aber zu dünne polster hatte es schon, das stimmt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beratung für Headset/KH-Kauf
perfectworld am 22.03.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  6 Beiträge
Beratung: Bluetooth Headset
SithlordDK am 24.01.2007  –  Letzte Antwort am 24.01.2007  –  4 Beiträge
KH beratung
slave.one am 23.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Sennheiser PC 150 kaputt -.-
Thuni am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  8 Beiträge
Headset Kabel Kaputt
Witalka am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2006  –  2 Beiträge
ein wenig OffTopic - Headset für den PC?
chriskoy am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 21.08.2006  –  2 Beiträge
5.1 Headset
Seppel258 am 31.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.11.2004  –  3 Beiträge
Neues Headset
M0rtr3D am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  52 Beiträge
IPhone Headset am PC anschließen
Heavylolo am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 26.01.2014  –  4 Beiträge
Sennheiser PC 130 Headset Piepen
Slaughterman am 29.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedjohnwalker1
  • Gesamtzahl an Themen1.463.428
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.327

Hersteller in diesem Thread Widget schließen