Harmonieren die Impedanzen des AKG K701 mit dem ONKYO R-805TX Verstärker?

+A -A
Autor
Beitrag
Sir._Nicolas_van_Duké
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Aug 2007, 12:34
Hallo Leute!

1.) Mich würde interessieren, ob der niederohmige AKG K701 hinsichtlich der Impedanz mit der (Impedanz) des Verstärkers (ONKYO R-805TX) harmoniert?

2.) Da ich technisch leider nicht so aktuell bin, habe ich keine Ahnung, wie man die technischen Daten des Verstärkers interpretieren muss.

3.) Wie müssten die technischen Daten des Verstärkers zur optimalen Benutzung mit dem AKG K701 sein - empfehlt sich also eher ein hochohmiger Verstärker zu dem AKG oder eher ein niederohmiger (und zu welcher Sparte gehört eigentlich der besagte ONKYO Verstärker)?

4.) Empfiehlt es sich in meinem Fall den Kopfhörer an dem Kopfhörerausgang des Verstärkers anzuschließen, oder sollte man den AKG lieber am Line-out (am Rückteil des Verstärkers) mittels Spezialkabel verbinden?


Die technischen Daten des besagten ONKYO R-805TX Verstärker:

Power output
20 watts per channel, min RMS, at 4
ohms, both channels driven 1 kHz,
with no more than 0.6% THD
15 watt per channel, min RMS, at
8 ohms, both channels driven 1 kHz,
with no more than 0.6% THD
2 X 20 watts at 4 ohms, 1 kHz, DIN
2 X 17 watts at 6 ohms, 1 kHz, DIN
2 X 15 watts at 8 ohms, 1 kHz, DIN
2 X 29 watts at 4 ohms, 1 kHz, EIAJ

Dynamic power output
2 X 24 watts at 4 ohms
2 X 17 watts at 8 ohms

Total harmonic distortion
0.6% at rated power

IM distortion
0.6% at rated power

Damping factor
30 at 8 ohms

Input Sensitivity and Impedance
TAPE/MD PLAY: 150 mV, 50 kohms
LINE IN: 150 mV, 50 kohms

Frequency and response
10 to 50,000 Hz +0 / –3 dB


PS: Vorab schonmal besten Dank für die sicherlich recht hilfreichen antworten.


Beste Grüße
nicolas
m00hk00h
Inventar
#2 erstellt: 29. Aug 2007, 13:05

Sir._Nicolas_van_Duké schrieb:
Hallo Leute!

1.) Mich würde interessieren, ob der niederohmige AKG K701 hinsichtlich der Impedanz mit der (Impedanz) des Verstärkers (ONKYO R-805TX) harmoniert?

2.) Da ich technisch leider nicht so aktuell bin, habe ich keine Ahnung, wie man die technischen Daten des Verstärkers interpretieren muss.

3.) Wie müssten die technischen Daten des Verstärkers zur optimalen Benutzung mit dem AKG K701 sein - empfehlt sich also eher ein hochohmiger Verstärker zu dem AKG oder eher ein niederohmiger (und zu welcher Sparte gehört eigentlich der besagte ONKYO Verstärker)?

4.) Empfiehlt es sich in meinem Fall den Kopfhörer an dem Kopfhörerausgang des Verstärkers anzuschließen, oder sollte man den AKG lieber am Line-out (am Rückteil des Verstärkers) mittels Spezialkabel verbinden?


Zu 1.:
Das ist schwer zu sagen, weil die Ausgangsimpedanz deines Verstärkers in den technischen Daten, die du zur Verfügung stellst, nicht angegeben ist.

Zu 2.) Technische Daten sind humbug. Sagt nichts über Klang aus. Ansonsten siehe 3.

Zu 3.) Niederohmig. Je weniger desto besser, optiomal unter 0.1Ohm. Ob der Onkyo hoch oder niederohmig ist kann ich nicht sagen, siehe 1.
Allerdings scheint der Verstärker nicht "sehr potent" zu sein, daher könnte der Widerstand sogar recht klein ausfallen (für einen Verstärker).

Zu 4.) Der K701 schreit geradezu nach guter Verstärkung. Optimal wäre ein guter KHV, wobei gut nicht gleich teuer ist. Line-out? Die Idee verwerf mal schnell wieder...

m00h
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2007, 22:19
Der R-805TX ist so ein niedliches Teil von 20,5 cm Breite. Sieht so aus, als wäre der 22er-Amp von Aiwa Anfang der 80er deutlich besser.
Aber gut, das war auch ein reiner Endverstärker und mußte nicht noch Pre und Tuner im gleichen Gehäuse unterbringen, die waren extra. (Was ich jetzt mal echt witzig finde: Der Amp R-905TX ist wie erwartet etwas (aber nicht dramatisch) besser, aber der Standalone-Tuner T-405TX hat deutlich schlechtere Specs als das Empfangsteil des hiesigen R-805TX - verstehe das wer will.)

Anyway, der Onkyo ist sicher auf alles mögliche optimiert, auf Highend-Kopfhörer-Performance aber vermutlich eher nicht (das ist bei den meisten Vollverstärkern so). Details würde am ehesten die Service-Doku hergeben. Einem K701 sollte man schon einen ordentlichen gepufferten Amp spendieren, sowas wie 'nen Mini³ etwa.

Edith: Also, beim R-805X (zum TX hab ich nichts gefunden, wird aber wohl sehr ähnlich sein) hängt die KH-Buchse am LS-Ausgang mit 390 Ohm in Serie, beim A-905TX sind es 2x 180 Ohm (also das gleiche in rosa), das übliche. Sieht übrigens so aus, als könnte man die Lautsprecher gar nicht abschalten, die laufen immer mit, wenn ich das richtig sehe - das wäre für KH-Betrieb schlecht. Dann doch lieber 'n "richtiger" Amp, würde ich sagen.
Die Gerätchen sind übrigens schon niedlich, laufen endstufentechnisch mit +/- 24...25 V und je 3300µ für +/- (da hängt dann aber noch 'ne +/-12V-Versorgung mit dran). Verstärkerschaltungen sind fast identisch, der Amp hat aber einen anderen Trafo (vermutlich etwas mehr Power).


[Beitrag von audiophilanthrop am 30. Aug 2007, 00:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Harmonieren Eaton und K701?
HaraldHeimkino am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
AKG K701 an Onkyo A9555
auchnixwisser am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  4 Beiträge
KHV für AKG k701
Computermaus75 am 13.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  14 Beiträge
AKG K701
euronautix am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  9 Beiträge
AKG K701
d[-_-]b am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  4 Beiträge
AKG K701
spoogedemon am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  3 Beiträge
Steckerbelegung AKG K701
2ndOne am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  8 Beiträge
Standfuss AKG K701 ?
samsung_69 am 11.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  24 Beiträge
AKG K701 an Onkyo DX-7555
getright am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.04.2007  –  12 Beiträge
AKG K701 an Lautsprecherausgang anschließen ?
n3v3rmind am 20.12.2007  –  Letzte Antwort am 20.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied420hz
  • Gesamtzahl an Themen1.463.177
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.825.583

Hersteller in diesem Thread Widget schließen