AKG K701 an Onkyo DX-7555

+A -A
Autor
Beitrag
getright
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Mrz 2007, 16:51
Hallo,

ich habe mir den AKG K701 zugelegt.
Nun meine Fragen, ich erwäge mir einen CDP von Onkyo, den DX-7555 zuzulegen. Hat jemand Erfahrung wie der Kopfhörerausgang von diesem Player ist? Also ausreichend "stark" für den K701?


Vielen Dank schon mal.

sonnige Grüsse,
der_yeti
Stammgast
#2 erstellt: 26. Mrz 2007, 19:59
Hallo,

die meisten KH-Ausgänge, die serienmässig in den Geräten verbaut sind, haben sehr einfache Schaltungen und sind auf ca. 300 Ohm ausgelegt. Der K701 braucht mit seinen ca. 62 Ohm einen anspruchsvolleren KHV.
Den CD-Player finde ich trotzdem klasse

Viele Grüße,
Alex
getright
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:32
Yeti, danke für die Info.

Welcher KHV für den K701 wäre denn eine sinnvolle Steigerung zum KH-Ausgang vom Onkyo?

Preis so max. 250 eus

Achja, optisch sollte er schon auch gut aussehen
NoXter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Mrz 2007, 20:43
Probiere erstmal den KHV von dem Onkyo CD-Player aus. Der muss ja nicht zwangsweise schlecht sein.
Hüb'
Moderator
#5 erstellt: 27. Mrz 2007, 04:16

NoXter schrieb:
Probiere erstmal den KHV von dem Onkyo CD-Player aus. Der muss ja nicht zwangsweise schlecht sein.

Zustimmung!
Ansonsten käme der kleinste www.meier-audio.de in Frage.

Grüße

Frank
der_yeti
Stammgast
#6 erstellt: 27. Mrz 2007, 08:41
Moin,

meine Erfahrungen mit dem K701 haben mir gezeigt, dass zwei Dinge essentiell für diesen KH sind, wenn man optimalen Klang haben möchte:

1. einen ordentlichen KHV - probiert habe ich: Creek OBH-21SE, Tangentsoft Pimeta (OP-Amp: AD8620, 1% Dale Vishay Widerstände)und Ray Samuels "The Hornet". Letztere beide gehen klasse mit dem AKG. Der Hornet war eine große Überraschung für mich.

2. 200 bis 300 Stunden Einspielzeit.

Den 7555 habe ich in dieser Kombi auch für eine Woche probiert. Fazit: sicher kann man gut an der eingebauten Klinke Musik hören. Es ist aber kein Vergleich zu einem externen KHV. Wenn es um bestmögliche Wiedergabe geht, finde ich, geht kein Weg an einem guten KHV vorbei. Das liegt imho aber eher an dem KH, der nicht ganz einfach anzutreiben ist.
Man wird den Unterschied nicht herausfinden, wenn man keinen Vergleich hat

Viele Grüße,
Alex
getright
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:25
Ok, dann werd ich erstmal schauen, wie der Onkyo so ist..


gibt es eigentlich die Möglichkeit, die in den CDPs vorhandenen KHVs zu pimpen? Wäre natürlich eine elegante und platzsparende Lösung?
der_yeti
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mrz 2007, 19:33
getright, schau mal hier: http://www.hoer-wege.de/cd_dx7555.htm Ein wenig runterscrollen, dann siehst Du den 7555 mal offen. Links unten, gleich neben dem Laufwerk sieht man den "Kopfhörerverstärker" des CPD. Platz genug wäre ja einen kompletten kleineren Meier-Audio einzubauen

Viele Grüße,
Alex
getright
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mrz 2007, 19:54
so, der Onkyo wurde soeben bestellt, aber ich glaub ich werd ihn die ersten 2 Jahre erstmal nicht aufschrauben

Danach könnte man sich das überlegen. Eigentlich ne ganz gute Idee, den vorhanden KHV durch einen guten zu ersetzen. Handwerkliches Geschick vorausgesetzt

Vom Design gefällt mir ja absolut der Vincent KHV-1. Aber etwas zu "günstig" für mich

Also an meinen jetzigen Technics klingt der Akg sehr bescheiden. Ich hab das Gefühl die Musik zitter, ist irgendwie Klirrig.

Schon besser klingts am Onkyo A-9555. Aber ich bin mal gespannt auf dem 7555
getright
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Apr 2007, 07:28
so, ich hab jetzt meinen CDP DX-7555. Ist ein Super Player, aber was den KH-Ausgang betrifft, kann er mit meinen K701 nicht wirklich . Am besten klingts bei mir am AMP KH-Anschluss. Laut Onkyo hat der CDP am KH-Ausgang 300 Ohm. vielleicht verträgt sich das nicht mit den 62 Ohm vom AKG.. Er klingt daran immer etwas unsauber und flatterig. ich kanns nicht genau beschreiben. Kennt jemand ein ähnliches Problem in Verbindung mit dem AKG?

Noch reicht mir der Ausgang am Amp, mal schauen, vielleicht ergibt sich ja mal die Möglichkeit einen KHV probezuhören (bzw. zu vergleichen)
sai-bot
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2007, 07:50

getright schrieb:
Er klingt daran immer etwas unsauber und flatterig. ich kanns nicht genau beschreiben. Kennt jemand ein ähnliches Problem in Verbindung mit dem AKG?

Hallo, ein ähnliches Problem hab ich mit meinem Creek Evo Amp-Ausgang. Mein CDP (ebenfalls Creek Evo) hat erst gar keinen KH-Ausgang, der Amp schon, das ist aber mehr eine Alibi-Klinke, das Teil taugt nicht die Bohne. Klingt wie du beschreibst sehr unsauber... ein kleiner Meier-Amp wirkt da Wunder, ehrlich!
lotharpe
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2007, 08:09

sai-bot schrieb:
Klingt wie du beschreibst sehr unsauber... ein kleiner Meier-Amp wirkt da Wunder, ehrlich!


Das kann ich nur bestätigen.
Der DT-880 am Creek OBH-21SE klingt zerrig, unsauber in den Bässen, es ist eine Qual mit dieser Kombi zu hören.
Ganz anders Arietta und DT-880.
Etwas scharfe Höhen, was sich mittlerweile nach längerem Einspielen leicht gelegt hat, ein schöner straffer Bass, der je nach Aufnahme ganz schön in den Keller gehen kann und eine wunderbare Räumlichkeit und Abbildung von Stimmen und Instrumenten.
Eine sehr schöne Kombi, vorausgesetzt von einer guten Quelle gespeist, die ich ohne Bedenken empfehlen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG K701 an Onkyo A9555
auchnixwisser am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  4 Beiträge
AKG K701: Fragen und erster Eindruck
8bitRisc am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 29.07.2010  –  26 Beiträge
AKG K701
euronautix am 11.06.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2007  –  9 Beiträge
AKG K701
d[-_-]b am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  4 Beiträge
AKG K701
spoogedemon am 05.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  3 Beiträge
KHV für AKG k701
Computermaus75 am 13.03.2018  –  Letzte Antwort am 16.03.2018  –  14 Beiträge
Steckerbelegung AKG K701
2ndOne am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 15.10.2010  –  8 Beiträge
Stecker am AKG K701
agerer am 06.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  18 Beiträge
KHV für akg k701
itobito am 23.12.2007  –  Letzte Antwort am 24.12.2007  –  17 Beiträge
Techno und akg k701
Ixioideae am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 07.03.2015  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedetienne3d
  • Gesamtzahl an Themen1.463.258
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.827.068

Hersteller in diesem Thread Widget schließen