Kopfhörer killt PC-Netzteil?

+A -A
Autor
Beitrag
speckham
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Okt 2007, 22:33
Hallo!

Ich habe meinen neuen Beyerdynamic DT 880 Ed.2005 vorhin mal an meinen PC angeschlossen.
Nach etwa 5-10 Minuten mp3-Hören ging der PC plötzlich komplett aus und gab keinen Mucks mehr von sich. Ergebnis: Das Netzteil (380Watt; schon ca 3 Jahre alt und oft und lange in Betrieb) ist hin und ich brauch ein Neues.

Dazu sollte man aber Wissen, dass ich mein Netzteil eh schon seit längerer Zeit verdächtigt habe, demnächst den Geist aufzugeben, da es immer wieder Anzeichen dafür gab.

Meine Frage ist nun: Kann es sein, dass der Kopfhörer dem Netzteil den Todestoß versetzt hat, weil er besonders viel Strom gebraucht hat, oder war das ganze wohl eher ein dummer Zufall? Ich würde meinen KH nämlich in Zukunft gerne öfter am PC verwenden und müsste wissen, wieviel Watt ein neues Netzteil dann am besten haben sollte.

Vielen Dank schonmal!


[Beitrag von speckham am 01. Okt 2007, 22:35 bearbeitet]
Kami-H
Inventar
#2 erstellt: 01. Okt 2007, 22:44
Also der DT880 ist doch schon ein Recht Hochohmiger KH und das diese paar mA das PC Netzteil zum abrauchen gebracht haben glaub ich eher weniger. Selbst wenn das wirklich der Grund gewesen wäre hätte sich das Netzteil genauso verabschiedet wenn du ne CD eingelegt / gebrannt oder sonst was gemacht hättest.
Ich sag mal dummer Zufall.
Bleibt nur zu hoffen, dass das Netzteil sonst nichts mit in den Tod gerissen hat, oder hast du das schon überprüft?

So rein aus Interesse an welcher Soundkarte hängt/hing denn der DT880 und wie war das so von der Lautstärke?


[Beitrag von Kami-H am 01. Okt 2007, 22:46 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 01. Okt 2007, 23:32
[x] Dummer Zufall.

Das Netzteil würde ich nach der stromfressendsten Hardware aussuchen, i.d.R. Board+Professor, GraKa und evtl. Feplas. Statt "möglichst viel Watt" besser auf Qualität setzen (also besser Fortron oder BeQuiet mit 350 W als LC-Power mit 550), auf für deine Hardware günstige Leistungsverteilung über die verschiedenen Schienen und auf hohen Wirkungsgrad achten (eine 80PLUS-Zertifizierung ist schon mal nicht schlecht).
Kami-H
Inventar
#4 erstellt: 01. Okt 2007, 23:35
P/L und relativ leise BeQuiet Straight Power.
Wenns leiser sein soll, dann Seasonic S12 oder S12II.
Das wäre meine Empfehlung .


[Beitrag von Kami-H am 01. Okt 2007, 23:37 bearbeitet]
Xino
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Okt 2007, 23:40
Jup, bin der gleichen Meinung wie meine Vorredner. Würd mich sehr wundern, wenn es am KH liegen würde.
Zum empfehlen sind auch Enermax und Tagan als NTs.
cynric
Inventar
#6 erstellt: 01. Okt 2007, 23:53

Xino schrieb:
Jup, bin der gleichen Meinung wie meine Vorredner. Würd mich sehr wundern, wenn es am KH liegen würde.
Zum empfehlen sind auch Enermax und Tagan als NTs.

Enermax ist eine der Firmen, die vollkommen zu unrecht einen guten Ruf hat.. Sozusagen Bose bei Netzteilen.
Soll heissen teuer und eher schlechter als die Konkurrenz. (Es mag Ausnahmen geben, siehe 'Liberty' serie)
Tagan, Antec, Fortron, Seasonic, Silverstone, BeQuiet sind die Marken, nach denen du suchen solltest...
Leise Hardware getestet: http://dirkvader.de/ . unabhängig, sehr objektiv und sehr zu empfehlen!


[Beitrag von cynric am 01. Okt 2007, 23:59 bearbeitet]
Kami-H
Inventar
#7 erstellt: 01. Okt 2007, 23:57

cynric schrieb:
Enermax ist eine der Firmen, die vollkommen zu unrecht einen guten Ruf hat..

Das ist so nicht ganz richtig.
Die waren mal wirklich Top was Netzteile betrifft, aber entweder ist die Qualität von Enermax schlechter geworden, oder einfach nicht besser, fakt ist das es fürs selbe Geld im Moment besseres als Enermax gibt.
Zudem sind Enermax nicht gerade leise.
Aber ich hab ja meine Empfehlung schon abgegeben.


cynric schrieb:
Leise Hardware getestet: http://dirkvader.de/ . unabhängig, sehr objektiv und sehr zu empfehlen!

Bin begeistert das hier noch jemand silenthardware bzw. Dirkvader kennt.
Bin also hier nicht der einzige der einen leisen PC will um in Ruhe Musik hören zu können .
Peer
Inventar
#8 erstellt: 02. Okt 2007, 00:04
Ja wenn das nun alles geklärt ist ~closed~
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic DT 880
Bootsharry am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Vers. 2005
radioandi am 21.04.2007  –  Letzte Antwort am 22.04.2007  –  6 Beiträge
Beyerdynamic Dt - 990 (2005)
MrStock am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  76 Beiträge
Ständige Reparatur Beyerdynamic DT 880
HighBass am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Edition
marci22 am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  8 Beiträge
BEYERDYNAMIC DT-880 EDITION
apsp am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  4 Beiträge
Kopfpolster beim Beyerdynamic 880 (Ed.05)
pStar am 26.07.2007  –  Letzte Antwort am 25.07.2015  –  31 Beiträge
DT-880 ohne KHV am PC?
trym88 am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  18 Beiträge
Beyerdynamic "DT-880" /Lautstärkebegrenzung?
michl1709 am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  10 Beiträge
Stax SRM-212 - Falsches Netzteil angeschlossen! Reparabel?
MrJones4470 am 12.06.2019  –  Letzte Antwort am 19.06.2019  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.559 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedKaqaztikRame
  • Gesamtzahl an Themen1.463.527
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.832.513

Hersteller in diesem Thread Widget schließen