Beyerdynamic 880 (2003) Wackelkontakt was tun?

+A -A
Autor
Beitrag
maggoliman
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2007, 17:53
Hallo Leute,

mein geliebter Beyerdynamic 880 (2003) hat wahrscheinlich einen Kabelbruch, obwohl ich ihn längere Zeit in seiner Metalbox aufbewahrt hatte (höre zurzeit mehr unterwegs).

Leider spielt die linke Seite nicht mehr.
Wenn ich das Kabel an der linken Seite in die Kopfhörermuschel hineindrücke ist der Sound wieder da, aber sobald ich loslasse ist es wieder aus.

Ich habe schon eine Mail an Beyerdynamic geschickt, aber sie sagen es würde ca. 50€ kosten ein neues Kabel zu ersetzen. Ich glaube Versand sogar auch auf meine Kosten.

Ich als armer Student würde natürlich eine günstigere Alternative besser finden. Ich glaube mal hier gelesen zu haben, dass sie mal auch kostenlos, als guten Service sozusagen, repariert haben.

Habt ihr da vielleicht noch Infos?

Oder kennt ihr jemanden bei Beyerdynamic? Dann bitte PM an mich.

Bin verzweifelt


[Beitrag von maggoliman am 06. Okt 2007, 17:53 bearbeitet]
scars
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Okt 2007, 18:50
a) selber reparieren (löten?!)
b) kumpel der evtl elektriker ist fragen ob er sichs mal anschaut
c) auf nummer sicher gehn und in den sauren apfel beißen => ab zu beyerdynamic...
Vul_Kuolun
Inventar
#3 erstellt: 06. Okt 2007, 18:54
Klingt nach simplem Wackelkontakt. Den 880 zu zerlegen ist auch nicht wirklich ein Problem.

Weißt Du, wie rum man einen Lötkolben halten muss?
Nickchen66
Inventar
#4 erstellt: 06. Okt 2007, 19:12

maggoliman schrieb:
Leider spielt die linke Seite nicht mehr.
Wenn ich das Kabel an der linken Seite in die Kopfhörermuschel hineindrücke ist der Sound wieder da, aber sobald ich loslasse ist es wieder aus.

Oh, da wär' ich vorsichtig, so fing das bei meinem Großvater auch auch - 3 Tage später ist er überfahren worden!

Spaß beiseite - löte es wieder fest (oder lass es wieder festlöten), der Zeitaufwand beträgt in beiden Fällen unter 5 min.


[Beitrag von Nickchen66 am 06. Okt 2007, 19:12 bearbeitet]
maggoliman
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2007, 21:57
Danke für die schnellen Antworten, aber löten kann ich leider nicht Gibt es eine Anleitung wie man den 880er öffnet?
Dann könnte ich vielleicht jemanden fragen, der löten kann.
Vul_Kuolun
Inventar
#6 erstellt: 06. Okt 2007, 23:22
Aber sicher gibts ne Anleitung.

- Das Polster ist nur mit dem Weichplatikrand über das Kopfhörergehäuse gestülpt. Einfach runterziehen, und/oder den Weichplastikrand mit einem kleinen Schraubenzieher o.Ä. vom Gehäuse runterhebeln.

- Der Treiber wird zusammen mit der Schaumstoffscheibe, die Ihn zum Ohr hin abdeckt, von einem innen in das Gehäuse geklipsten Kunstoffring gehalten. Der wird auch vorsichtig (!) mit einem Schraubenzieherchen rausgehebelt.

- Schon kommt Dir der Treiber entgegen.

Ist eh besser, wenn man die Löterei zu zweit macht. Dann kann einer das Gehäuse aus dem Weg halten, und der andere lötet.
maggoliman
Stammgast
#7 erstellt: 07. Okt 2007, 06:29
Vielen Dank für die Anleitung !!!
Man will ja nichts kaputt machen hehe.
Jetzt brauche ich nur noch einen der löten kann.
BeInCe
Neuling
#8 erstellt: 19. Okt 2011, 14:09
Dieser Thread ist zwar schon "steinalt" und bezieht sich auf den 880 (2003).

Da ich nicht extra einen neuen Thread aufmachen will, gebe ich an dieser Stelle noch ein paar Erfahrungen bezüglich der Behebung eines "Wacklers" meines alten DT 880 S aus den 80er/90er-Jahren zum Besten:

Das Abnehmen des Ohrpolsters und Herausnehmen von Klemmring und Schaumstoffscheibe geschieht auch hier wie von Vul Kuolun bereits beschrieben.

Allerdings kam mir der Treiber dann halt nicht einfach entgegen.

Laut Aussagen des äußerst hilfsbereiten und kompetenten BD-Services gibt es hier verschiedene Varianten.
Bei meinem 880S war es so, daß die Schallwand mit leichtem Druck in die Gehäuseschale eingepresst war.
Hier dann mit einem passenden Schraubendreher durch die seitlichen Bohrungen für den Bügel von hinten leichten Druck auf einen der Stege der Schallwand ausüben, ggf. wechselseitig.
Dabei darauf achten, daß der Druck auch wirklich auf den Steg und nicht auf die dünne Papierabdeckung ausgeübt wird.

Diese Methode halte ich für beschädigungssicherer als die mir ebenfalls vorgeschlagene Möglichkeit, ein dünnes Messer von vorn zwischen Gehäuseschale und Schallwand zu setzen, um letztere dann nach vorn herauszuhebeln.


Sollte Euch dann wie mir auffallen, daß augenscheinlich die Treiber phasenverdreht angeschlossen sind, hierzu in Zitat die Erklärung vom BD-Service:

Hallo Herr .....,

die Systeme sind sicher phasenrichtig (Die Phasenlage wird gemessen) angeschlossen, obwohl die Markierungen optisch spiegelverkehrt sind. Das kommt daher, dass die Wicklungen der Schwingspulen von unterschiedlichen Mitarbeitern gewickelt werden. Wichtig ist auf jeden Fall die Markierung, welche der positiven Signalwelle gleichkommt.
Auf diese Markierung bezogen muss dann das Kabel phasenrichtig angeschlossen werden. Wenn das in Ihrem Fall nicht gewesen wäre, hätte sie das daraus resultierende Klangergebnis sicher nicht zufrieden gestellt.

Mit freundlichen Grüßen / Kind regards,
... ...

Zitat Ende


Die besagten Markierungen bestanden in meinem Falle aus einem jeweils 10 mm langen, radial verlaufenden gelben Strich auf einem der Stege rückseitig auf der Schallwand.
Sie waren auf den beiden Systemen spiegelverkehrt angeordnet und hatten mich ebenso wie die vermeintliche Verpolung stutzig gemacht.


Viel Erfolg!


[Beitrag von BeInCe am 19. Okt 2011, 14:14 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
BEYERDYNAMIC DT-880 EDITION
apsp am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 24.03.2011  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Kabelmod
Reviver am 16.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  3 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Sibilanten
Lurtz am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 21.10.2012  –  7 Beiträge
Beyerdynamic DT 880
Bootsharry am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  4 Beiträge
Beyerdynamic DT 880
Alp.traum am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 15.02.2006  –  7 Beiträge
Beyerdynamic "DT-880" /Lautstärkebegrenzung?
michl1709 am 08.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.12.2006  –  10 Beiträge
Nennimpedanz Beyerdynamic DT 880
vintorez am 29.04.2010  –  Letzte Antwort am 30.04.2010  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Premium?
Skeip am 29.11.2011  –  Letzte Antwort am 29.11.2011  –  4 Beiträge
Unterschiede Beyerdynamic DT 880?
OliNrOne am 09.10.2012  –  Letzte Antwort am 13.10.2012  –  6 Beiträge
Beyerdynamic DT 880 Edition
marci22 am 29.11.2018  –  Letzte Antwort am 30.11.2018  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedWuzl1
  • Gesamtzahl an Themen1.463.433
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.830.394

Hersteller in diesem Thread Widget schließen