MONITORING

+A -A
Autor
Beitrag
rE|<o_Mc
Neuling
#1 erstellt: 07. Feb 2005, 10:59
´NABEND,

ich bin schon länger auf der suche nach guten Monitoren zum mischen, kürzlich erhielt ich eine Empfehlung auf einen Sony Kopfhörer, da ich mir im mom keine "guten" (teuren) Monitore leisten kann fand ich die Idee nicht schlecht!

Hab aber leider verpeilt wie das gute Stück hieß!
Kam so um die 270€ is schwarz UND KLINGT EINFACH HAMMER!

Der is verdammt geil, hab dt 770 und den ganzen Kram ausprobiert, aber das Teil war mal n´Erlebnis!

wenn mir einer sagen könnte wie das Ding heisst wär ich sehr dankbar, oder wenn ihr noch Anregungen habt oder bessere Voschläge, IMMER HER DAMIT!

schonmal THX im vorraus!
ULTRALWAYS
Neuling
#2 erstellt: 07. Feb 2005, 13:41
Hi,

am verbreitesten ist m.W. der MDR 7506 von SONY.
Besitze diesen selber und kann ihn für Monitoring-Zwecke nur empfehlen!

Hab div. KH wie Beyerdynamic, AKG und Sennheiser seinerzeit gut 2 Std. lang beim MusicStore-Köln probegehört - der 7506 klingt halt echt und "verschönert" nicht wie eine HiFi-KH.

Wichtig auch im Studio-Einsatz, daß der KH eine geschlossene Bauart aufweist.

Preislich liegt er bei ca. 135,-Eur.
K.A. ob es evtl. einen Nachfolger gibt, zu Deinem angegebenen Preis?!

Gruß
Micha
rE|<o_Mc
Neuling
#3 erstellt: 07. Feb 2005, 13:53
danke micha,

der ises aber glaub ich nich gewesen!


ich weiss es inzwischen, es ist ne weiterentwicklung, der MDR 7509/1!!!

nur will ich das ding ja nich zum aufnehmen sondern zum abmischen nehmen, und geschlossen is da ja nich so angebracht, oder??? und ich bin mir sogar fast sicher das der zumindest halboffen is!

hab halt öfter gehört dass die meisten monitore unter 700€ fürn popo sind, und deshalb hat man mir zu diesem KH geraten!


[Beitrag von rE|<o_Mc am 07. Feb 2005, 14:33 bearbeitet]
ULTRALWAYS
Neuling
#4 erstellt: 07. Feb 2005, 23:55
Schade aber auch

Och, die Bausweise ist nicht unbedingt ausschlaggebend für die Klangqualität.
Studio-KH sind meist geschlossen, da man diese sowohl in der Gesangskabine als auch zum Abmischen nutzt.

Für 700 Euronen kriegt man durchaus anständige Nahfeld Studio-Monitore.
Die Dinger sollen ja möglichst neutral klingen und vor allem größtmögliche Linearität bieten, damit die Aufnahme auf den verschiedensten Wiedergabegeräten gut daher kommt.

Die bekannten Yamaha NS-10M hatten nie einen tollen Sound - aber was sich über die gut anhört, kommt auch auf nem Ghettoblaster geschaid daher.

M.E. sollte man eh mehrere Abhörgerätschaften zum Abmischen nutzen.

Gut Nächtl!
Micha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DT 770 und KHV
HAIFIZCH am 09.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  60 Beiträge
Beyerdynamic DT 770 Pro nicht so gut wie erwartet
romuser am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  33 Beiträge
DT 770 knacken bei Basslastiger Musik
KawaiiRyuuji am 06.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.12.2017  –  9 Beiträge
DT-770 oder DT-990 ?
Felge_der_Nacht am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  5 Beiträge
Noob benötigt Hilfe (Beyerdynamic DT 770)
jigsaw19 am 18.02.2018  –  Letzte Antwort am 22.02.2018  –  7 Beiträge
Neue Dt 770
karatz am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 28.02.2012  –  9 Beiträge
Kopfhörer is max. 200?
BoomerBoss am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  9 Beiträge
DT 770 Pro (250Ohm) seltsame Abstimmung
Niki82 am 20.02.2017  –  Letzte Antwort am 20.02.2017  –  4 Beiträge
Gibt es eine Alternative für den DT 770?
Loki2010 am 20.02.2008  –  Letzte Antwort am 26.02.2008  –  19 Beiträge
DT 770 Pro 80 Ohm Kabelgeräusche
harl-windwolf am 25.03.2016  –  Letzte Antwort am 25.03.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.642 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedMichaK76
  • Gesamtzahl an Themen1.463.724
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.836.484

Hersteller in diesem Thread Widget schließen