Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

RealSound - Individuelle In-Ears

+A -A
Autor
Beitrag
Mr._Bean
Inventar
#1 erstellt: 07. Nov 2007, 21:48
RealSound - Individuelle In-Ears





Das in Münster ansässige Unternehmen ist der Deutschland-Ableger einer der weltgrößten Hörgeräte-Produzenten und bereits seit 1869 im Business. Durch die enge Bindung an den medizintechnischen Bereich und vor allem wegen der für die Produktion der RealSound-Ohrhörer benötigten Ohr-Abdrücke, laufen der Vertrieb und die Distribution der Real-Sound Ohrhörer anders als zum Beispiel bei den Kollegen von Shure oder AKG.

Die RealSound-Ohrhörer gibt es weder im Netz noch im nächsten Elektro-Fachmarkt - wer in den Genuss speziell angefertigter Kopfhörer kommen will, muss einen Besuch beim Hörgeräteakustiker um die Ecke mit einplanen.

Doch die Hürde ist - zumindest in unserem Fall - weit kleiner, als zuerst angenommen. Saubere Ohren und 15 Minuten Freizeit, reichen aus um die Ohr-Abdrücke in der Tasche bzw. auf dem Weg nach Münster zu haben. Der Akustiker (wir waren bei GanzOhr in Berlin) kümmert sich um den Versandt und gibt beim Eintreffen der fertigen Modelle bescheid. Wir haben gut fünf Tagen auf die Ohrhörer warten müssen und fahren damit, den Postweg und die von GN Resound angegebene Produktionszeit von 3-4 Tagen mit eingerechnet, noch gut im grünen Bereich.

Doch zu den Ohrhörern: Das RealSound-Set wird mit Etui und Pflegeanleitung gelieferten, kommt mit einem Jahr Garantie und einer Laser-Gravur des eigenen Namens. Ganz in Weiß, erinnern die Ohrhörer ausgesprochen stark an Apples original iPod-Headphones und orientieren sich sowohl in der Kabellänge (ca. 115cm) als auch in ihrem nicht gewinkeltem Klinkenstecker am großen Vorbild. Der Schallaustritt der RealSound-Ohrhörer ist mit einem Sieb gegen Cerumen geschützt, die Oberfläche ist vollkommen glatt und die Empfindlichkeit mit 108dB angegeben. Der Frequenzumfang deckt mit 20Hz - 20kHz das menschenmögliche Soundspektrum einmal ab, die Impedanz bei 1000Hz beträgt 43 Ohm und der Klinkenstecker ist vergoldet.

Weiter hier: http://www.ifun.de/content/view/3508/2/


Ich habe ihn in einer Testzeitschrift gefunden. dort ist er in der Referenzklasse geführt.
malchuth
Stammgast
#2 erstellt: 07. Nov 2007, 23:38
Die Idee finde ich klasse. Waeren vermutlich die einzigen Inears, die ich mir in die Ohren stecken wuerde. Allerdings frage ich mich wie man die Dinger probehoeren kann. Selbst wenn ich die Teile von einem Freund in meine Ohren bekommen wuerde, klaengen sie ja doch wieder anders, wenn sie dann wirklich fuer meine Lauschloeffel gemacht sind.
Wie und an wen koennte man die Dinger wieder loswerden? Die passen ja keinem.
cynric
Inventar
#3 erstellt: 07. Nov 2007, 23:57

GN Resound selbst gibt den RealSounds keine UVP mit auf den Weg und die Preisgestaltung liegt allein in den Händen eures Hörgeräteakustikers. Bei den Jungs von GanzOhr schlägt das Einführungsangebot mit 150€ zu Buche, der Festpreis ab September liegt dann bei 199€.

klingt ja nach vernünftigen preisen. jetzt bräuchte man nurnoch eine klangliche einordnung, von jemandem der vorher schonmal was anderes, als die ipod buds gehört hat...
Silent117
Inventar
#4 erstellt: 08. Nov 2007, 12:20
Frägt sich jetzt nur noch wie sie sich gegen Custom konkurenz schlagen...

Westone es1 und es2
Ultimate Ears ue5 , ue7 , ue10 , ue 11.
Sensaphonics 2-X

ist zwar alles ein wenig teurer aber mal schauen Hat jemand wenigstens die "normalen" Modelle zu vergleich?
teddyaudio
Inventar
#5 erstellt: 08. Nov 2007, 16:04
Interessant wäre wirklich, die Teile mal im Vergleich nicht nur mit Custom-Inears, sondern auch mit z.B. UM1/UM2/E500 mit Otoplastik zu hören. Wobei diese Otoplastiks gegenüber den RealSound und Customs mMn noch den Vorteil haben, dass sie abnehmbar sind und damit auch mit verschiedenen Inears einsetzbar sind.
Mr._Bean
Inventar
#6 erstellt: 10. Nov 2007, 15:30
Hier ist übrigens der Test:

http://www.lloxx.de/HIFI_TEST_607.hifi_test_607.0.html



HIFI TEST 6/2007 (November/Dezember 2007): Klang: 1,1 , Referenzklasse

Umfang: 116 Seiten

Dateigröße: 12,7 MB

Download für 2,30€: http://premium-link....t_name=HiFi_Test_607


[Beitrag von Mr._Bean am 10. Nov 2007, 15:33 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#7 erstellt: 10. Nov 2007, 18:48
Ich kenne das aus der Foto-Branche , die Profikameras mit scheiss objektiven testen und sich wundern wieso sie kaum über kompakte kommen...

Deswegen lass die Finger von so Zeitschriften , ausser du hast kein Klopapier mehr... In der Audiowelt ist das nicht viel anders... Wie kommt Bose sonst zu so guten Wertungen
w12er
Stammgast
#8 erstellt: 10. Nov 2007, 19:25

Mr._Bean schrieb:
RealSound - Individuelle In-Ears





Das in Münster ansässige Unternehmen ist der Deutschland-Ableger einer der weltgrößten Hörgeräte-Produzenten und bereits seit 1869 im Business. Durch die enge Bindung an den medizintechnischen Bereich und vor allem wegen der für die Produktion der RealSound-Ohrhörer benötigten Ohr-Abdrücke, laufen der Vertrieb und die Distribution der Real-Sound Ohrhörer anders als zum Beispiel bei den Kollegen von Shure oder AKG.

Die RealSound-Ohrhörer gibt es weder im Netz noch im nächsten Elektro-Fachmarkt - wer in den Genuss speziell angefertigter Kopfhörer kommen will, muss einen Besuch beim Hörgeräteakustiker um die Ecke mit einplanen.

Doch die Hürde ist - zumindest in unserem Fall - weit kleiner, als zuerst angenommen. Saubere Ohren und 15 Minuten Freizeit, reichen aus um die Ohr-Abdrücke in der Tasche bzw. auf dem Weg nach Münster zu haben. Der Akustiker (wir waren bei GanzOhr in Berlin) kümmert sich um den Versandt und gibt beim Eintreffen der fertigen Modelle bescheid. Wir haben gut fünf Tagen auf die Ohrhörer warten müssen und fahren damit, den Postweg und die von GN Resound angegebene Produktionszeit von 3-4 Tagen mit eingerechnet, noch gut im grünen Bereich.

Doch zu den Ohrhörern: Das RealSound-Set wird mit Etui und Pflegeanleitung gelieferten, kommt mit einem Jahr Garantie und einer Laser-Gravur des eigenen Namens. Ganz in Weiß, erinnern die Ohrhörer ausgesprochen stark an Apples original iPod-Headphones und orientieren sich sowohl in der Kabellänge (ca. 115cm) als auch in ihrem nicht gewinkeltem Klinkenstecker am großen Vorbild. Der Schallaustritt der RealSound-Ohrhörer ist mit einem Sieb gegen Cerumen geschützt, die Oberfläche ist vollkommen glatt und die Empfindlichkeit mit 108dB angegeben. Der Frequenzumfang deckt mit 20Hz - 20kHz das menschenmögliche Soundspektrum einmal ab, die Impedanz bei 1000Hz beträgt 43 Ohm und der Klinkenstecker ist vergoldet.

Weiter hier: http://www.ifun.de/content/view/3508/2/


Ich habe ihn in einer Testzeitschrift gefunden. dort ist er in der Referenzklasse geführt.


So wie die Dinger aussehen, sind die aus einem Guss.
Was ist denn dann, wenn mal Feuchtigkeit oder Dreck da rein kommt, zurückschicken?
Da benutze ich für meine UE 5 lieber meine Silikon Othoplastiken, die kann ich wenigstens waschen. Und sitzen tun meine inears auch bombastisch, kein Drücken, nichts
Silent117
Inventar
#9 erstellt: 11. Nov 2007, 12:39
@w12er

ich glaube du meinst die sf5pro/eb und nicht die Ue5 oder? ue5 sind auch Full Custom iems.
w12er
Stammgast
#10 erstellt: 11. Nov 2007, 13:31

Silent117 schrieb:
@w12er

ich glaube du meinst die sf5pro/eb und nicht die Ue5 oder? ue5 sind auch Full Custom iems.



sorry, hast recht, ich meine natürlich die super fi.5 pro
Raptor@audio
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Nov 2007, 14:37

Silent117 schrieb:


Deswegen lass die Finger von so Zeitschriften , ausser du hast kein Klopapier mehr... In der Audiowelt ist das nicht viel anders... Wie kommt Bose sonst zu so guten Wertungen :)



oder B&W
carlotta
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Nov 2007, 12:08
Hallo Forum,

schon jemand hier diese Stöpsel in Gebrauch, getestet oder sonst irgendwie bewertet?
cassn
Stammgast
#13 erstellt: 25. Nov 2007, 20:23
Wollte auch soeben einen Fred eröffnen und diese KH vorstellen. Bin auch durch besagte Zeitschrift darauf aufmerksam geworden.
Da ich i.M. nach einem In-Ear suche klangen diese erstmal nicht schlecht.
Hat denn schon jemand diesen gehört und/oder eine Vergleichsmöglichkeit?
Wobei mir diese eigentlich auch nicht soviel bringt, da ich noch nie einen IE gehört habe von den gängigen Modellen.
Wäre trotzdem interessant etwas zu erfahren!

Gruß
cassn
Stoosh2
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Dez 2007, 09:30
Hallo!
Also ich habe die Kopfhörer bereits seit August!
Ich kann nur sagen, ich bin höchst zufrieden, der Klang ist um Welten besser als bei meinen Sennheiser CX30 die ich bis dahin verwendet habe.
Übrigens gibts nun wohl auch ein Model mit zwei Treibern, für die Audiophilen unter uns
carlotta
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Dez 2007, 11:56
Na endlich einer, der die Dinger hat.
Erzähl doch mal ein bischen mehr ueber Sound, Passform, Abdichtung, Nebengeräusche usw.

Gruss
micsimon
Stammgast
#16 erstellt: 12. Jun 2008, 08:46
Hallo,
habe die REALsound nun auch schon einige Monate:

Hier ein paar Eindrücke (kenne jedoch die hier oft genannten KH im Vergleich nicht):

- Sitz ist perfekt (bei mir musste aber zwei mal nachgebessert werden, da meine Ohren sehr empfindlich sind)
- Nach einer Weile spüre ich sie nicht mehr
- Außengeräusche werden stark isoliert. Ich möchte meist nur leise hören, daher ist dies in diesem Zusammenhang von Vorteil. Übertsteuern konnte ich sie noch nicht, da es mir eher im Ohr wehtat, der Bass fliegt einem dann aber ganz klar in den Kopf :)

- recht neutrale, ziemlich lineare Abstimmung
- kaum Badewanneneffekt (evtl. esrtmal gewöhnungsbedürftig)
- Klangbild ist differenziert, Details sind gut hörbar
- tiefe (aber nicht angehobene) Basswiedergabe
- die Höhen lassen vielleicht etwas an feiner Auflösung vermissen

- im Bus etc., wo es oft tiefe Nebengeräusche gibt, muss man beim Leisehören (s.o.) vielleicht die Bässe etwas anheben
- Beim Joggen hört man leider die Tritte, was den gleichen Effekt wie im Bus hervorruft
- Auch hört man das Reiben am T-Shirt etc.
- Kabel ist recht steif

- schlechtere Abspielgeräte werden schnell enttarnt
- bei schlechteren/normalen Abspielgeräten ist oft ein Grundrauschen zu hören
- Insgesamt sind sie recht laut (anscheinend hoher Wirkungsgrad), so dass man die Lautstärke leiser stellen muss, das Grundrauschen bleibt jedoch. Klarstellung: wenn ich an meiner Phase 24 höre, gibt es kein Grundrauschen

Daten:
UVP € 199,-
Frequenzumfang 20-20.000 Hz
Impedanz 43 Ohm @ 1.000 Hz
Empfindlichkeit 108 dB @ 1.000 Hz & 100 mV
Kabellänge Ca. 1,15 m
Anschluss (Eingang) 3,5 mm-Klinkenstecker (gerade) auf Wunsch 90° gewinkelt
Nettogewicht Ca. 14 g

So, hoffe ist hilft ein wenig

Grüße

Michael


[Beitrag von micsimon am 12. Jun 2008, 12:13 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#17 erstellt: 12. Jun 2008, 10:28
Danke für deinen Eindruck.

Was mir fehlt ist immernoch einen Vergleich zu einem "richtigen" In-Ear einer anerkannten Firma. Warum ist auch sehr leicht erklärt:

Jeder der vom Low-Fi Bereich in einen ordentlichen Hörer hineinhört wird erstmal Baff sein. Das hilft den Leuten nicht viel , die bereits relativ gut versorgt sind und einen Full-Custom suchen leider nicht unbedingt. Da hier auch das Preis/Leistungsverhältniss stimmen muss.

Ich werd mal Anfragen ob man irgendwie Probehören kann.
micsimon
Stammgast
#18 erstellt: 12. Jun 2008, 11:41
Hallo,

es stimmt, dass ich noch keine anderen sehr guten (bzw. teurer als €70) in Ear KH gehört habe, aber ich weiß, wie Musik klingen sollte. Hier kann ich mir auch - abgesehen von HiFi-Anlagen - ein Urteil erlauben. Ich spiele seit 22 Jahren Instrumente, habe seit 18 Jahren in verschiedenen Kammer-, Sinfonieorchestern und Rockbands gespielt, und weiß, wie sich Instrumente (in Wirklichkeit) anhören...

Ich war auch nicht baff, als ich die REALsound gehört habe, aber vielleicht bin ich es ja wirklich, wenn ich mal einen "High-End In Ear KH" hören sollte... nur wo?

Achso, noch etwas: Das Material der REALsound KH ist hart, also nicht dieses "weiche" Silikonzeug, aus dem z.B. meine Hearsafe Elacin ER Gehörschutz-Otoplastiken sind. Aber da es ja passt, merkt man das ja nicht...

Grüße

Michael


[Beitrag von micsimon am 12. Jun 2008, 11:47 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#19 erstellt: 12. Jun 2008, 11:51
Hi,

man hat aus deinen Beschreibungen her doch herauslesen können , dass du Ahnung der Materie hast. Trotz allem ist ein High End In Ear doch eine ganz andere Klasse und wenn man zum ersten mal dahin geht (d.h. armature Treiber systeme) ist das eben schon eine andere Welt.

Ich möchte deine Erfahrungen keinesfalls relativieren, aber irgendwie gibt es noch keine Quelle, die die Realsound mal "richtig" verglichen hat.

Mfg
micsimon
Stammgast
#20 erstellt: 12. Jun 2008, 12:10

Silent117 schrieb:
Hi,

...aber irgendwie gibt es noch keine Quelle, die die Realsound mal "richtig" verglichen hat.

Mfg


Stimmt leider, danach hatte ich ja auch gesucht, bevor ich sie mir kaufte...

Habe aber keine Custom Modelle zu dem Einführungspreis gesehen und sie mir dan gekauft, da ich keine Druckstellen im Ohr wollte.

Vergleichshören wäre mal gut, Problem ist nur, dass man, wenn es nicht die für die eigenen Ohren angefertigten sind, die Gehörgänge schwer dichtbekommt. Wenn dies aber nicht der Fall ist, dann geht z.B. der Bass unter (war bei meiner ersten Anfertigung so, bei der eine Seite zu klein war.

Grüße

Michael


[Beitrag von micsimon am 12. Jun 2008, 12:11 bearbeitet]
Silent117
Inventar
#21 erstellt: 12. Jun 2008, 15:05
Viele Hersteller haben entweder "Knetmodelle" oder irgendwelche anderen Konstruktionen die ein "allgemeines Probehören" ermöglichen.
Andreas67
Inventar
#22 erstellt: 14. Jun 2008, 16:27

Silent117 schrieb:
Frägt sich jetzt nur noch wie sie sich gegen Custom konkurenz schlagen...

Westone es1 und es2
Ultimate Ears ue5 , ue7 , ue10 , ue 11.
Sensaphonics 2-X

ist zwar alles ein wenig teurer aber mal schauen Hat jemand wenigstens die "normalen" Modelle zu vergleich?


Ich denke das vergleichbare Modell von Resound spielt mit 500 Euro fast in der gleichen Preisklasse.

Der Vergleich wäre sicher mal interessant, aber solange es kaum Nutzer gibt, wird das wohl auch für die Firma schwer, zumal scheinbar selbst deren Vertriebsstellen nichts zu den In Ears sagen können
Musikaddicted
Inventar
#23 erstellt: 14. Jun 2008, 16:58
Die Realsounds für 199€ sind übrigens 1-Weg Systeme und die Realsound dynamicsfür 499€ sind 2-Wege Systeme.
Ich persönlich bezweifle irgendwie, dass ein 1-Treiber Custom deutlich besser als aktuelle 2 Treiber Universals klingt - wobei Ety anno dazumal ja durchaus gezeigt hat, dass auch ein Treiber sehr gute Ergebnisse erzielen kann.
draigh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 01. Mai 2009, 13:35
Wilke
Inventar
#25 erstellt: 30. Dez 2009, 10:43
hat noch einer Erfahrungen mit diesen Teilen?
audio_cochrane
Neuling
#26 erstellt: 10. Sep 2010, 16:22
Hallo zusammen,

ich habe RE Sounds jetzt seit zwei Wochen und ich muss leider sagen, dass ich mit dem Kauf 199 Euro in den Sand gesetzt habe.
Es stimmt, dass die Dinger gut abschirmen und wirklich gut sitzen, aber der Klang????
Für meine Begriffe werden Bässe und Mitten gut bis sehr gut dargestellt. Allerdings sind die Höhen grottenschlecht. Man hat ständig den Eindruck es fehlt was. Wenn man Klassik hört, ist der Sound für Celli und Bratschen okay... 1 und 2. Geigen klingen sehr dumpf. Selbst bei Rock und Pop nerven diese Kopfhörer.
Meine Sennheiser Ohrhörer sind um längen besser. Ich habe Re Sound angeschrieben und gefragt, ob sie irgendwas machen können, habe leider keine Antwort bekommen.

Von mir ganz klar: Keine Kaufempfehlung. Vielleicht sind die für 499 Euro besser... ich würde aber eher keine Produkte von dieser Firma kaufen.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 11. Sep 2010, 17:58
Hallo,

das liegt meiner Meinung nach nicht an den Produkten dieser Firma, sondern schlicht und einfach am Preis. Customs für 200 Euro. Ja klar. Wenn man den Aufwand für die Fertigung betrachtet, was glaubst du, was noch für die eigentliche Hardware übrig bleibt.

Ich hab' neben diesen auch noch Customs von anderen Herstellern im Bereich 200 bis 350 Euro getestet, die klingen alle gleich (schlecht).

FWIW, neben anderen Customs habe ich auch diese 500 Euro Variante von ReSound ("RealSound Dynamics").

Die sind eigentlich nicht schlecht, halt sehr neutral bis mittenbetont abgestimmt. Die Höhen sind durchaus ok.

Die Auflösung ist für einen 2-Wege gerade so akzeptabel; ein herkömmlicher Universal-2-Wege-InEar für 250 Euro (wie z.B. dem Shure SE420) spielt den ReSound Dynamics aber ganz locker an die Wand, das ist überhaupt kein Vergleich.

Die einzigen Customs, die ich bisher kenne, die auch klanglich ganz weit vorne stehen, sind die Customs aus der +1000 Euro-Klasse.

Viele Grüße,
Markus


[Beitrag von Bad_Robot am 11. Sep 2010, 18:06 bearbeitet]
audio_cochrane
Neuling
#28 erstellt: 11. Sep 2010, 18:42
Hi,

okay... gebe zu, dass ich nicht so viel für 200 Euronen erwarten sollte...

@Markus: Kannst Du mir ein paar "wirklich gute" Kopfhörer empfehlen? Ich glaube ich möchte jetzt welche in der klassischen Bauart (Bügel). Bin sehr oft unterwegs mit der Bahn, würde aber die größere Bauart in Kauf nehmen (fliege in 2 Wochen nach Asien und hätte echt gerne was brauchbares dabei, so für bis 100 Euro). Habe für Tests nicht mehr so viel Zeit...

Leider habe ich nicht so viel Kohle um Kopfhörer zu kaufen, die wie meine Backes&Müller klingen.

Tom
denkprekariat
Inventar
#29 erstellt: 11. Sep 2010, 18:59
@ Tom


Erstell doch einen Thread im Kaufberatungsbereich

Ansonsten ist zurzeit wohl der Phonak Audeo für Neutralos die Empfehlung, die Shure Se 115 für Bassheads und der UE 700 für Auflösungs- und Höhenfreunde.
tubi1
Stammgast
#30 erstellt: 03. Nov 2010, 21:55
Hallo,

Heute habe ich mal bei uns im Laden einige Inears durchgehört.
Ich selbst besitze einen GRADO SR 80 OnEar und der Player ist ein Ipod G5 80GB mit XLD-gerippten AIFF-Dateien.
Leider hatte ich nur die 1h Mittagspause zeit und alles mußte am Feierabend wieder im Ultrschall gereinigt werden. Es sind riesige Unterschiede, wer aber einen Onear tragen kann, kommt z.B. mit einem GRADO SR 80 für ca. 100EUR günstiger weg.
Es ist wirklich nur mal ein Kurztest gewesen, ich habe gerade meine Umschulung im Laden angefangen...aber ich war sooo neugierig.

REALsound von Resound

war mit einer Universal-Otoplastik versehen, die mir schon sehr gut paßte. Er macht extrem dicht und man hat fast keine Außengeräusche.

sehr gute Mitten, Stimmen sind extrem präsent, E-Gitarren wunderbar warm und präzise.

die Höhen waren etwas unterbelichtet und wenig präsent, meine neue AbbeyRoad(2009) die über den SR80 wunderbar räumlich und natürlich klingt war etwas muffig mit dem REALsound. Scharf klingende Pop Aufnahmen werden enschärft.

Der Bass ist neutral oder im Vergleich zum SR80 sogar fast nicht vorhanden.

Der Raumeindruck ist gut aber nicht breit.

Der REALsound ist sicher gut für langes Hören, wenn die Frequenz-Enden nicht so wichtig sind, die Mitten sind etwa so gut wie beim UE 10 PRO.
Eine angepaßte Otoplastik geht sicher noch etwas tiefer in den Gehöhrgang und könnte die Frequenzenden sicher noch etwas erweitern.

UE5 Ambient (Universal-Ohrstück)

Mitten sind nicht so gut wie beim REALsound, sogar eher zurück genommen. Gitarren und Stimmen klingen weiter weg.

Wenn der Bass knackig und trocken ist, klingt er so und macht spaß. Wenn der Bass eher fett und weich ist (Peter Fox) klingt er so.

Die Höhen sind sauber und klar, viele Sachen die der REALsound (fast)verdeckt hat sind nun mit Freude hörbar.

Die Räumlichkeit ist breiter und offener als beim REALsound.

Es ist ein Spaßhörer für Rock, Pop und Blues, bei dem es nicht so auf die Mitten ankommt.

UE Super fi 5 pro

Ähnlich dem UE 5 Ambient jedoch mit noch schwächeren Mitten...das ist schon ein Badewannen-Frequenzgang...kann aber auch Spaß machen.

UE 10 Pro (Universal-Ohrstück)

Das ist nun ein UE der die tollen Mitten des REALsound
mit den guten Eigenschaften des UE 5 Ambient verbindet, leider kostet er über 1000 EUR.
Die Räumlichkeit ist fantastisch, man hört den Aufnahmeraum und alles was Musik ausmacht. Die Abbey Road klang fast wie daheim an der Guten Anlage...guter alter Analogsound.
Der macht spaß !

Mir ist bewußt, daß ein guter KH-Amp noch mehr kann...aber mein alter Ipod war schon ganz gut.
MP3 sollte aber solchen Hörern möglichst fern bleiben !

Wie ist denn der phonak audéo pfe oder die GRADO Inears im Vergleich zum REALsound ?
Bei Shure habe ich mich mal bis 500EUR hochgehört, da wurde es erst ab den 2 obersten Modellen interessant.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 03. Nov 2010, 22:02

tubi1 schrieb:

Wie ist denn der phonak audéo pfe oder die GRADO Inears im Vergleich zum REALsound ?

Hallo,

Welcher REALsound war das denn? Die Dual-Version?
Ich habe den PFE und die Dual-Version vom REALsound ("REALsound dynamics"), da könnte ich morgen etwas dazu schreiben.

Viele Grüße,
Markus
tubi1
Stammgast
#32 erstellt: 03. Nov 2010, 22:16
Das wäre super, danke !

Es ist die Einwege-Variante, also "REALsound".....

nicht "REALsound dynamics".

http://www.resound.ch/produkte/REALSound.aspx
peacounter
Inventar
#33 erstellt: 04. Nov 2010, 09:40
@ tubi

bist du sicher, dass es sich um einen ue5-AMBIENT handelt?

so weit ich weiß, gibt es die ambient-variante nicht als universellen tester, sondern nur den ue5 ohne ambient-öffnungen.

grüße,

P
Son_Goten23
Inventar
#34 erstellt: 04. Nov 2010, 18:01
@ peacounter: wenn man sich die Löcher selber bohrt...
(eigentlich müsste man das auch selber machen können?)
schließlich kosten die Ambient so einiges mehr.


[Beitrag von Son_Goten23 am 04. Nov 2010, 19:08 bearbeitet]
pecus86
Stammgast
#35 erstellt: 04. Nov 2010, 19:01
Darf ich mir das aus den Klammern in die Signatur setzen?
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 04. Nov 2010, 19:12

tubi1 schrieb:
Das wäre super, danke !

Es ist die Einwege-Variante, also "REALsound".....

nicht "REALsound dynamics".

http://www.resound.ch/produkte/REALSound.aspx

Der Phonak Audeo PFE (wenn die grauen Filter eingesetzt sind) ist herrlich neutral. Da wird nichts betont oder hervorgehoben, und alles klingt absolut natürlich und wie aus einem Guß. Im Rahmen seiner Möglichkeiten (wenn man die Technik betrachtet - Single BA-Treiber) macht er nichts falsch. Der Frequenzumfang könnte ein bisschen größer sein ("obenrum" geht ganz gut, aber vor allem im Tiefbass fehlt ein bisschen was) und auch die Auflösung hat ihre Grenzen.

Den "normalen "REALsound" habe ich ja leider nicht; kann ihn also nur mit dem "REALsound dynamics" vergleichen. Und dieser ist nicht neutral; der hat auch noch eine deutlich hörbare Mittenbetonung drin. Und die Mitten (vor allem Frauenstimmen; ich höre ziemlich viel Singer/Songwriter Zeugs) klingen manchmal leicht "mumpfig". Für mich ist der einfach nicht besonders musikalisch. Weit runter und rauf im Frequenzbereich kommt er auch nicht; für einen 2-Wege-Treiber jedenfalls nicht ausreichend (kein Vergleich zu einem Shure SE425 beispielsweise). Der REALsound dynamics hat, soweit ich das heraushören kann, keinen weitreichenderen Frequenzgang als der Phonak PFE. Für mich ist der Phonak PFE dem REALsound dynamics überlegen.

Viele Grüße,
Markus
tubi1
Stammgast
#37 erstellt: 04. Nov 2010, 19:16

peacounter schrieb:
@ tubi

bist du sicher, dass es sich um einen ue5-AMBIENT handelt?

so weit ich weiß, gibt es die ambient-variante nicht als universellen tester, sondern nur den ue5 ohne ambient-öffnungen.

grüße,

P


Das steht so auf dem Alukoffer, und so wird er auch im Laden gelistet...Preis irgendwas um die 700 EUR.
peacounter
Inventar
#38 erstellt: 04. Nov 2010, 19:18

Son_Goten23 schrieb:
@ peacounter: wenn man sich die Löcher selber bohrt...
(eigentlich müsste man das auch selber machen können?)
schließlich kosten die Ambient so einiges mehr.


mach ruhig, ich repariers dir dann (das wird dann aber richtig teuer...).
nee im ernst: die ambience-kanäle enthalten filterelemente (sonst wär der sound komplett hinüber) und sind auch sonst nicht so wirklich spaßig zu bauen.
wir freuen uns über jeden auftrag, der ohne die option kommt (auch wenn wir daran geld verdienen, aber das erfordert sehr genaues arbeiten, perfektes werkzeug und bei so mancher anatomie zauberkräfte ).

grüße,

P
peacounter
Inventar
#39 erstellt: 04. Nov 2010, 19:20

tubi1 schrieb:

peacounter schrieb:
@ tubi

bist du sicher, dass es sich um einen ue5-AMBIENT handelt?

so weit ich weiß, gibt es die ambient-variante nicht als universellen tester, sondern nur den ue5 ohne ambient-öffnungen.

grüße,

P


Das steht so auf dem Alukoffer, und so wird er auch im Laden gelistet...Preis irgendwas um die 700 EUR.


hat das ding zusätzliche kanäle / bohrungen zum geregelten zuführen von außengeräuschen (die man auch wieder verschließen oder mit verschiedenen filterelementen regeln kann) ?

P
Son_Goten23
Inventar
#40 erstellt: 04. Nov 2010, 19:21
@ peacounter: ok, schade... (aber da ich feige wegen evtl. Wachstum bin, dauert´s sowieso noch ein paar Jahre bis zu Fullcustoms)

@ tubi1: für 700 kriegst du schon fast einen Stage 2!
(alternativ auf einen JH5 oder AC2; maßgeschneidert Customs)
tubi1
Stammgast
#41 erstellt: 04. Nov 2010, 19:29

Bad_Robot schrieb:

tubi1 schrieb:
Das wäre super, danke !

Es ist die Einwege-Variante, also "REALsound".....

nicht "REALsound dynamics".

http://www.resound.ch/produkte/REALSound.aspx

Der Phonak Audeo PFE (wenn die grauen Filter eingesetzt sind) ist herrlich neutral. Da wird nichts betont oder hervorgehoben, und alles klingt absolut natürlich und wie aus einem Guß. Im Rahmen seiner Möglichkeiten (wenn man die Technik betrachtet - Single BA-Treiber) macht er nichts falsch. Der Frequenzumfang könnte ein bisschen größer sein ("obenrum" geht ganz gut, aber vor allem im Tiefbass fehlt ein bisschen was) und auch die Auflösung hat ihre Grenzen.

Den "normalen "REALsound" habe ich ja leider nicht; kann ihn also nur mit dem "REALsound dynamics" vergleichen. Und dieser ist nicht neutral; der hat auch noch eine deutlich hörbare Mittenbetonung drin. Und die Mitten (vor allem Frauenstimmen; ich höre ziemlich viel Singer/Songwriter Zeugs) klingen manchmal leicht "mumpfig". Für mich ist der einfach nicht besonders musikalisch. Weit runter und rauf im Frequenzbereich kommt er auch nicht; für einen 2-Wege-Treiber jedenfalls nicht ausreichend (kein Vergleich zu einem Shure SE425 beispielsweise). Der REALsound dynamics hat, soweit ich das heraushören kann, keinen weitreichenderen Frequenzgang als der Phonak PFE. Für mich ist der Phonak PFE dem REALsound dynamics überlegen.

Viele Grüße,
Markus


Vielen Dank für Deine Beschreibung !
REALsound dynamics hätte ich mehr erwartet...schade.
Vielleicht wird es ja der Phonak PFE.
Der ReSound ist mehr ein Hörgerät für Sprachverständigung, ist ja auch ihr Hauptgeschäft.
Phonak kann beides besser.

@peacounter : Bist Du Hörgeräteakustiker ?
tubi1
Stammgast
#42 erstellt: 04. Nov 2010, 19:37
Wenn ich morgen im Laden bin, schaue ich mal nach wie der U5 Ambient genau aussieht...vielleicht mache ich ein Foto.

Eigentlich suche ich keinen Inear über 200EUR, da die aber bei uns im Laden sind habe ich die alle mal probiert...kostet ja nix und ist besser als über "ungelegte Eier" schreiben.

Der UE 10 Pro macht schon Freude.


[Beitrag von tubi1 am 04. Nov 2010, 19:45 bearbeitet]
Son_Goten23
Inventar
#43 erstellt: 04. Nov 2010, 19:39
wenn dir das Klangbild gefallen hat, wäre vielleicht der TF10 eine Option. (teilweise gibt´s den für unter 200)
tubi1
Stammgast
#44 erstellt: 04. Nov 2010, 19:43
Danke, guter Tip.
Über den bin ich auch schon mal "gestolpert", Silent117 hat den ganz gut beschrieben.
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 04. Nov 2010, 19:45

tubi1 schrieb:
Vielen Dank für Deine Beschreibung !
REALsound dynamics hätte ich mehr erwartet...schade.

Ja.

Die Einsteiger-UE-Customs wie den UE5 kenne ich nicht (hab' von UE nur den UE11 und UE18). Aber mit dem JH-5Pro bekommt man für weniger Geld viel viel mehr als für den REALsound dynamics. (Von JH hab ich die JH5, JH13 und JH16.)

Viele Grüße,
Markus
peacounter
Inventar
#46 erstellt: 04. Nov 2010, 19:48

tubi1 schrieb:

@peacounter : Bist Du Hörgeräteakustiker ?


ja, unter anderem...

P


[Beitrag von peacounter am 04. Nov 2010, 19:49 bearbeitet]
tubi1
Stammgast
#47 erstellt: 06. Nov 2010, 01:13
Wie versprochen die Beweisfotos :

UE 5 Ambient
CIMG1043
CIMG1044
CIMG1045
CIMG1046


[Beitrag von tubi1 am 06. Nov 2010, 07:58 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#48 erstellt: 06. Nov 2010, 13:02
hast du auch ein foto von der außenseite des ue5?

der schallaustritt sagt mir jetzt nichts, denn auch ein normaler ue5 (ohne ambient) hat 2 öffnungen.

grüße und bis später,

P
Bad_Robot
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 06. Nov 2010, 13:06
Vor allem, die Silberkabel werden bei euch genauso grün wie bei mir.

Viele Grüße,
Markus
tubi1
Stammgast
#50 erstellt: 06. Nov 2010, 13:15
Nein ich habe nur diese gemacht.
Ich würde Dir schreiben, wo Du die anhören, anschauen und kaufen kannst...per PN.

Mir ist aufgefallen, daß das Ohrstück vom UE 5 Ambient mit den 2 Löchern tiefer ausgehöhlt war als beim UE 10 PRO.
Auf dem Foto ist das kaum zu erkennen.
denkprekariat
Inventar
#51 erstellt: 06. Nov 2010, 13:18
Irgendwie finde ich dieses grün ja hübsch... Hat so was vermoderndes. "Sag mal, fault dein Kabel?"
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Individuelle Beratung für "bcuk" aka Björn
bcuk am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  13 Beiträge
Einweg vs. Zweiwege In Ears
ckl0769 am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 09.01.2018  –  11 Beiträge
Ultimate Ears
baeckus am 18.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  21 Beiträge
sennheiser in ears
MusikGurke am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  2 Beiträge
günstige in-ears
arrowhead am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  7 Beiträge
In-ears beim Sport
Thor_der_Donnergott am 27.06.2006  –  Letzte Antwort am 28.06.2006  –  5 Beiträge
Budget In Ears
oollii am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 17.08.2006  –  4 Beiträge
in ears für ipod
kart0ffelsack am 08.09.2006  –  Letzte Antwort am 08.09.2006  –  6 Beiträge
In-Ears zum Joggen!
Mooch am 04.11.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  8 Beiträge
Schaumstoffaufsatz für In-Ears
Towny am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.505 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedPepe4848
  • Gesamtzahl an Themen1.463.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.831.103

Hersteller in diesem Thread Widget schließen