In-Ear Kopfhörer um 100€

+A -A
Autor
Beitrag
maestrosys
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2007, 14:00
Hallo zusammen,

ich wollte mir für meinen IPod nano 2.Gen anständige Kopfhörer zulegen.
Nun hatte ich den Beyerdynamik DTX-50 auserkohren. Allerdings stieß ich auf der Seite von Thomann auf den DTX-60. Leider konnte ich nicht in Erfahrungen bringen was dieser im Vegleich zum 50er besser kann oder wie er sich unterscheidet.
Ein Anruf bei der Thomann-Hotline verwirrte mich nich mehr:
Man empfahl mir anstatt den Beyerdynamic die T-Bone EP-4 zum Preis von 50€ (http://www.thomann.de/de/the_tbone_ep_4.htm)

Das was ich bisher zu den Dingern in Erfahrung bringen konnte war, dass es sich wohl um eine Eigenmarke von Thomann handelt. Auch das studieren mehrere Threads brachte keine Klarheit. Das einzige was ich herauslesen konnte war, dass es sich hier um umgelabeltes "China-Zeugs" handelt.
Daraufhin habe ich nochmal bei Thomann angerufen woraufhin man mir die Shure E2C empfahl. Allerdings habe ich gesehen, dass diese einen "schlechteren" Frequenzgang haben.
Ich dachte immer ein Kopfhörer solle einen Frequenzgang von 20-20000Hz bringen um das hörbare Spektrum amzudecken.

Nun habe ich keine Ahnung was ich kaufen soll und wende mich deshalb an euch.

Meine Kriterien wären:
Preis bis max. 110€
Ich höre unterwegs: ProgRock (Pink Floyd, Jethro Tull, Barcley James Harvest, Yes, Genesis), Jazz (Miles Davis, John Coltrane, Thelonius Monk, Vocal Jazz), Trance (Paul van Dyk, Armin van Buuren), House (Hed Kandi), Classic Rock (Queen, Dire Straits). Klassik fast garnicht.
Mir kämme es auf folgende Punkte an: sauberer Klang, vernünftiger Bass, gute Außenlärmabschirmung, einigermaßen bequem), ausreichend laut.

Wäre nett wenn ihr mir ein paar Empfehlungen geben könntet.
Da der T-Bone EP4 anscheinend nicht taugt (vermute ich, sieht aber hübsch aus), bleiben eigentlich nur die Beyerdynmamic DTX-50 und 60 übrig. Welcher ist von denen eher zu empfehlen? Hab den 60er leider nicht auf der Herstellerhomepage gefunden. Oder evtl. sogar ein ganz anderer In-Ear-Hörer?

Grüße,

Thomas
cassn
Stammgast
#2 erstellt: 11. Dez 2007, 14:30
Hallo!

Ich habe hier gelernt, dass der Frequenzgang keinen Einfluß auf das Hörvergnügen hat! Bei 20Hz oder 20Khz wirst Du wohl nichts hören wie die meisten anderen.

Ansonsten klingt es fast nach dem UM1 was Du so beschreibst an Anforderungen. Habe ihn selbst jetzt in gebrauch und bin bis jetzt auch zufrieden(hab ihn erst seit gestern).
Tebasile
Inventar
#3 erstellt: 11. Dez 2007, 18:35
Hallo Thomas,

ich würde auch sagen: UM1. Den kannst Du entweder aus usa importieren (Preis unterschiedlich, Zoll mögl., meistens unter 100 Euro) oder für ca. 110-120 Euro in Deutschland kaufen. Manchmal bekommst Du auch einen guten Gebrauchten für ca. 75 Euro hier im Forum oder auf ibäh.

Der UM1 ist ein wirklich guter IE in der Preisklasse. Hoher Detailgrad, rockig aber sehr genau und schnell. Genaueres hier.

Schöne Grüße,
Tebasile
maestrosys
Neuling
#4 erstellt: 11. Dez 2007, 21:16
Stöbere gerade deinen Review durch. Irgendwie scheint die Tendenz mehr in Richtung SF3 zu gehen.
Was ich nicht verstehe: Der SF3 hat einen Frequenzgang von "nur" 50-16000Hz. Klingt das im Höhenbereich nicht abgeschnitten?

Zum UM1: Langt das basstechnisch für Trance und House?

Habe mittlerweile in Erfahrung bringen können, dass der Beyerdynamic DTX-60 eigentlich DT-60 Pro heißt und Teil eines Monitoringsystems ist, aber auch einzeln erworben werden kann.
Er ist nicht Teil der Consumer sonder der Prolinie. Was das auch immer heißen mag.

Werden beim SF3 und beim UM1 die Kabel um die Ohren gelegt? Das ist glaube ich ungünstig für mich denn ich bin Brillenträger.

Grüße,

Thomas
hemn
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 11. Dez 2007, 21:25
sf3:wird um die ohren getragen und ist unten herum abgeschnitten (oberbass&bass)
maestrosys
Neuling
#6 erstellt: 11. Dez 2007, 23:20
Das dachte ich mir. Die UM1 reichen bis 40Hz runter.
Nun würde ich aber gerne wissen ob das Kabel bei den UM1 ums Ohr gelegt wird. Wie gesagt, bin Brillenträger und möchte eigentlich kein Kabel hinterm Ohr haben.
Ansonsten schießt es sich bei mir nun auf die Wahl DT60 Pro oder UM1 ein.
Hat noch jemand weitere Vorschläge (mit ohne Kabel ums Ohr :D)?

Grüße,

Thomas
cassn
Stammgast
#7 erstellt: 11. Dez 2007, 23:25
Ja wird ums Ohr getragen, stört wie ich finde aber nicht selbst bei Brille!
agrabah
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Dez 2007, 09:22
Hallo!

Schau dir vielleicht auch etymotic research er 6i an.
Ich habe sie nicht ausprobiert, doch die referenzen sind gut.

etymotic.comhttp://www.etymotic.com/ephp/er6.aspx


tine
LoA
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Dez 2007, 20:37
Also falls du Interesse hättest, gäbe es da ein Paar gebrauchte Shure E4c für dich. Sie sind in tadellosem Zustand und haben auch noch über ein Jahr Garantie. Bin gerade auf q-JAYS umgestiegen und zwei IEMs brauche ich - wie ich in den letzten Tagen feststellen durfte - doch nicht. Preislich würde ich ihn genau in deinem Rahmen anbieten (110€).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
In-Ear Kopfhörer für ~100?
minimaster123 am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 28.02.2008  –  16 Beiträge
in-ear um 100?
REDELI am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.02.2007  –  22 Beiträge
in-ear-Kopfhörer für <40?
donnosch am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 15.03.2008  –  11 Beiträge
In-Ear Beratung um 100?
Mr.Kai am 10.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  5 Beiträge
In-ear Kopfhörer für unter 100 Euro
inearwolf am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  2 Beiträge
In-Ear Kopfhörer Probehören?
Sto0o am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2012  –  28 Beiträge
In-Ear <100?
vipert am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 01.03.2008  –  8 Beiträge
In Ear 100-200$
4saiter am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  12 Beiträge
in ear-kopfhörer
tammor am 07.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  12 Beiträge
Solide In-Ear-Kopfhörer
Gesichtsgünther am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedStevv886#
  • Gesamtzahl an Themen1.464.083
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.843.364

Hersteller in diesem Thread Widget schließen