In ear KH für i pod Classic

+A -A
Autor
Beitrag
Lukas_D
Inventar
#1 erstellt: 24. Dez 2007, 23:56
Hallo,
ich suche ein Paar in ears für meinen i pod classic, ich höre meist Classic oder Jazz die Preisobergrenze liegt um die 50€.


[Beitrag von Lukas_D am 25. Dez 2007, 00:55 bearbeitet]
audiophilanthrop
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2007, 00:31
Daß Musikhören etwas von Drogenkonsum hat, war ja schon bekannt, "i pot" ist aber mal 'ne ganz neue Facette... (Aber ganz ehrlich, *mir* wäre das ja sowas von peinlich.)

Das wird auf jeden Fall nicht einfach, denn für Klassik und Jazz darf es schon in Richtung neutral gehen. "Baßlastig" und "Baß- und höhenlastig" bekommt man im unteren Preissegment ohne weiteres, aber neutral? Das erstere taugt wenigstens noch, wenn man sich in lauter Umgebung aufhält... Bleibt dann noch die beim Classic vorhandene benutzerdefinierte EQ-Einstellung als mögliche Abhilfe.


[Beitrag von audiophilanthrop am 25. Dez 2007, 00:31 bearbeitet]
Peer
Inventar
#3 erstellt: 25. Dez 2007, 00:42
Creative Zen Aurvana
Lukas_D
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2007, 00:57

Peer schrieb:
Creative Zen Aurvana

Danke für den Tip, werde ich mich mal drüber Informieren. Hat onst noch jemand eine idee?


[Beitrag von Lukas_D am 25. Dez 2007, 00:58 bearbeitet]
Peer
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2007, 01:02
Ein Problem mag sein, dass du uns deine Hörvorlieben nicht mitgeteilt hast. Hast du es lieber bassig oder warm, vielleicht mit mehr Höhen (also heller)...?
aureus
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2007, 01:15
MylarOne X3i. Eine andere, halbwegs anständige Wahl kannst du in dem Preissegment eigentlich nicht treffen. Glaubs mir, ich hab viele gehört. Relativ neutral, ein wenig in die warme Richtung, und Bass hat er auch. Ich finde ihn für Jazz eigentlich ziemlich gut, Klassik kann ich nicht beurteilen.
Achja, einen Amp braucht er auch nicht. Also optimal für den iPod und unterwegs.


[Beitrag von aureus am 25. Dez 2007, 01:17 bearbeitet]
Peer
Inventar
#7 erstellt: 25. Dez 2007, 01:54

aureus schrieb:
MylarOne X3i. Eine andere, halbwegs anständige Wahl kannst du in dem Preissegment eigentlich nicht treffen. Glaubs mir, ich hab viele gehört. Relativ neutral, ein wenig in die warme Richtung, und Bass hat er auch. Ich finde ihn für Jazz eigentlich ziemlich gut, Klassik kann ich nicht beurteilen.
Achja, einen Amp braucht er auch nicht. Also optimal für den iPod und unterwegs.

Typische Head-Fi Eintagsfliege
Etwas sachliches: Kein InEar braucht einen Amp. Manchen hilft einer etwas auf die Sprünge, nötig ist er nie.
Tebasile
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2007, 12:31

Peer schrieb:

Etwas sachliches: Kein InEar braucht einen Amp. Manchen hilft einer etwas auf die Sprünge, nötig ist er nie.


Außer der Player ist 'ne Tröte...
aureus
Stammgast
#9 erstellt: 25. Dez 2007, 12:35

Peer schrieb:

aureus schrieb:
MylarOne X3i. Eine andere, halbwegs anständige Wahl kannst du in dem Preissegment eigentlich nicht treffen. Glaubs mir, ich hab viele gehört. Relativ neutral, ein wenig in die warme Richtung, und Bass hat er auch. Ich finde ihn für Jazz eigentlich ziemlich gut, Klassik kann ich nicht beurteilen.
Achja, einen Amp braucht er auch nicht. Also optimal für den iPod und unterwegs.

Typische Head-Fi Eintagsfliege
Etwas sachliches: Kein InEar braucht einen Amp. Manchen hilft einer etwas auf die Sprünge, nötig ist er nie.


Entschuldige bitte meine Wortwahl, aber ich habe schon In-Ear gehört, die von einem KHV durchaus profitiert haben. An einem iPod sowieso.


[Beitrag von aureus am 25. Dez 2007, 12:35 bearbeitet]
Tebasile
Inventar
#10 erstellt: 25. Dez 2007, 12:43

aureus schrieb:

Entschuldige bitte meine Wortwahl, aber ich habe schon In-Ear gehört, die von einem KHV durchaus profitiert haben. An einem iPod sowieso.


Eben, und an meinem sansa...
Lukas_D
Inventar
#11 erstellt: 25. Dez 2007, 14:15
Ok danke, dann werde ich ihn mal zulegen und gucken ob er mir gefällt
Tebasile
Inventar
#12 erstellt: 25. Dez 2007, 14:16
Ähem, was jetzt? Den Aurvana?
Lukas_D
Inventar
#13 erstellt: 25. Dez 2007, 14:22

Tebasile schrieb:
Ähem, was jetzt? Den Aurvana?


Jep, den Aurvana.
rhymesgalore
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2007, 15:17

Tebasile schrieb:

aureus schrieb:

Entschuldige bitte meine Wortwahl, aber ich habe schon In-Ear gehört, die von einem KHV durchaus profitiert haben. An einem iPod sowieso.


Eben, und an meinem sansa...


Ist halt bloß die Frage, ob das am Kh oder am Sansa liegt...
Tebasile
Inventar
#15 erstellt: 25. Dez 2007, 15:25

rhymesgalore schrieb:

Tebasile schrieb:

aureus schrieb:

Entschuldige bitte meine Wortwahl, aber ich habe schon In-Ear gehört, die von einem KHV durchaus profitiert haben. An einem iPod sowieso.


Eben, und an meinem sansa...


Ist halt bloß die Frage, ob das am Kh oder am Sansa liegt...


Ich tippe mal auf den sansa. Am meizu m6 von sensee -den ich bisher allerdings nur sehr kurz gehört habe- klang der SF3 viel brillianter, detailreicher, einfach nochmal besser als am sansa. Der iBasso T1 peppt den sansa aber sehr gut auf. Insofern ist meine Meinung: Wenn man schon einen player hat, kann ein günstiger pKHV nochmal was reißen. Wenn man vor einer kompletten Neuanschaffung steht, sollte man das Geld lieber in einen besseren Player stecken.
Milchkaffee
Inventar
#16 erstellt: 25. Dez 2007, 19:24
beim classic sind die unterschiede zwischen kh-out und line-out aber nicht sooo gravierend als das man nen amp braucht ... bei inears jetzt.
Tebasile
Inventar
#17 erstellt: 25. Dez 2007, 19:29

Milchkaffee schrieb:
beim classic sind die unterschiede zwischen kh-out und line-out aber nicht sooo gravierend als das man nen amp braucht ... bei inears jetzt.


Und ich glaube auch nicht, daß der Aurvana davon profitiert.

Es ging hier nur um die allgemeine Aussage, daß ein pKHV für IEs nicht nötig ist.
Peer
Inventar
#18 erstellt: 25. Dez 2007, 19:39

Tebasile schrieb:

Und ich glaube auch nicht, daß der Aurvana davon profitiert.

Es ging hier nur um die allgemeine Aussage, daß ein pKHV für IEs nicht nötig ist.

Und dabei bleibt es auch, gleichgültig wer eine Meinung dazu hat. Es handelt sich nicht um Wortklauberei wenn ich darauf bestehe, dass ein KHV für InEars nicht notwendig ist. Der ein oder andere InEar mag profitieren, das ist etwas anderes.
Tebasile
Inventar
#19 erstellt: 25. Dez 2007, 19:42

Peer schrieb:

Und dabei bleibt es auch, gleichgültig wer eine Meinung dazu hat. Es handelt sich nicht um Wortklauberei wenn ich darauf bestehe, dass ein KHV für InEars nicht notwendig ist. Der ein oder andere InEar mag profitieren, das ist etwas anderes.


Ja großer Peer.
Du hast natürlich recht, wie konnte ich es wagen?
Peer
Inventar
#20 erstellt: 25. Dez 2007, 20:33
Das frage ich mich schon länger

Quatsch, mal im Ernst: Was ich nur nicht haben wollte ist, dass in der Forensuche Beiträge auftauchen die darauf schließen, dass bei InEars ein KHV unbedingt notwendig ist.
Über den entstehenden Vorteil kann ich mir kein absolutes Urteil erlauben, dass muss jeder selbst entscheiden!

Tebasile
Inventar
#21 erstellt: 25. Dez 2007, 20:47

Peer schrieb:

Was ich nur nicht haben wollte ist, dass in der Forensuche Beiträge auftauchen die darauf schließen, dass bei InEars ein KHV unbedingt notwendig ist.


Ich hatte Deinen post so verstanden, daß Du zwar der Meinung bist, daß bei z.B. einem K701 oder was-weiß-ich unbedingt ein KHV notwendig ist, bei einem IE aber grundsätzlich nicht.

Nun, einen K701 kann ich auch an meinen CDP stecken und es kommt was raus. Mit hoher Wahrscheinlichkeit Grütze, aber ich kann es hören.
Wenn ich meinen SF3 an den sansa stecke, dann kommt auch was raus: Grütze. Aber ich kann es hören.
Insofern ist für mich in beiden Fällen hier ein KHV notwendig um Grütze zu vermeiden.

Insofern bin ich der Meinung, daß wirklich jedem die Mündigkeit zugesprochen werden sollte, ob er einen KHV benutzt oder nicht.
Notwendigkeit lässt sich hier frei definieren.
Notwendig, damit überhaupt was rauskommt? Das schaffen die meisten KH-Ausgänge.
Notwendig, weil Müll rauskommt? Subjektive Entscheidung.
Notwendig, weil es zu leise ist? Das ist m.E. die einzige wirkliche Notwendigkeit. Einen 600 Ohm KH kann man nunmal nicht an den mp3-Player hängen. Alle anderen Fälle sind ja eigentlich "nur" Klangverbesserungs-Aktionen, aber genau darauf kommt es uns ja an: Es soll nicht nur klingen, es soll toll klingen.

Zur SuFu: Klar, es wäre nicht so schön, wenn man da Anfänger verwirren würde. Aber wir verlinken dann wieder auf sai-bots spitzen Beratungs-Fred.

Schöne Grüße,
Tebasile
McMusic
Inventar
#22 erstellt: 25. Dez 2007, 23:36

Peer schrieb:
Und dabei bleibt es auch, gleichgültig wer eine Meinung dazu hat. Es handelt sich nicht um Wortklauberei wenn ich darauf bestehe, dass ein KHV für InEars nicht notwendig ist. Der ein oder andere InEar mag profitieren, das ist etwas anderes.


Es ist wie immer bei Pauschalaussagen: es ist was dran, aber es stimmt eben nicht ganz
Ich hab es mal so formuliert: ein PKHV macht IMHO bei InEars dann Sinn, wenn mindestens eine der beiden Bedingungen zutrifft:
- IEM hat 3 oder mehr Treiber
- der Player heißt iPod (oder Sansa )

Ansonsten bringt ein PKHV bei IEM's auch meiner meinung nach nicht viel.
Milchkaffee
Inventar
#23 erstellt: 26. Dez 2007, 10:15
Aber trifft das ipod-argument denn mittlerweile echt noch zu?!
McMusic
Inventar
#24 erstellt: 26. Dez 2007, 10:21

Milchkaffee schrieb:
Aber trifft das ipod-argument denn mittlerweile echt noch zu?! :.


IMHO ja. Es ist noch ein deutlicher unterschied zwischen lineout+PKHV und KH-Out.
Milchkaffee
Inventar
#25 erstellt: 26. Dez 2007, 10:26
Dann muss der hd25 ja echt anspruchslos sein
McMusic
Inventar
#26 erstellt: 26. Dez 2007, 10:44

Milchkaffee schrieb:
Dann muss der hd25 ja echt anspruchslos sein :D


Wird dann wohl so sein.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
i-pod kh mit guter abschirmung
theFlyest am 26.06.2007  –  Letzte Antwort am 28.06.2007  –  6 Beiträge
Ear Pod - Kurztest
Misterz am 14.09.2015  –  Letzte Antwort am 14.09.2015  –  4 Beiträge
In-Ear für I-Pod Nano und Metal(core)
Special_<K> am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 23.05.2006  –  8 Beiträge
Mp3 / I-pod Kopfhörer
wusel123 am 01.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  23 Beiträge
I POD KOPFHÖRER
MONTE_CARLO am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 23.12.2004  –  5 Beiträge
geschlossener Kopfhörer für I pod
regimatt am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  7 Beiträge
Ohrhörer Für I Pod Nano
Skydiver690 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  52 Beiträge
Mein In-Ear KH-Vergleichstest
d-fens am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 09.12.2010  –  43 Beiträge
KH Beratung In-Ear
hIdd3N am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 26.01.2008  –  4 Beiträge
BOSE® In-Ear Headphones impedanz
Rene_Lacoste am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 06.04.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.365 ( Heute: 30 )
  • Neuestes MitgliedCDJ
  • Gesamtzahl an Themen1.463.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.826.108

Hersteller in diesem Thread Widget schließen