Wird Denon derzeit gehyped?

+A -A
Autor
Beitrag
sunlite
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 29. Dez 2007, 10:17
Hallo zusammen,

mir fällt in letzter Zeit auf, dass Denons Kopfhörer in vielen Gazetten mit teils überschwänglichem Lob überhäuft werden (Audio, Stereo). Ich habe so ein bisschen den Verdacht, dass dies eine gezielte Kampagne ist, um das Verbraucherinteresse zu pushen.

Eigentlich wäre ich total heiß drauf, den AH-D2000 aus Japon zu importieren. Aber meine Zweifel daran, dass (gerade) Denon den dynamischen KH "revolutioniert" hat, halten mich noch davon ab.

Meine Frage an diejenigen, die die neuen Denons (egal welche) schon gehört haben: Sind das tatsächlich Überflieger oder einfach "nur" gute Kopfhörer?

Besten Dank für Eure Antworten!

Grüße

Marc
MeistaEDA
Stammgast
#2 erstellt: 29. Dez 2007, 13:15
Habe "noch" den Denon AH-D1000 - also den kleinsten. Den ich allerdings zwecks Neuanschaffung zur Kapitalgewinnung opfer... Definitiv ein guter Hörer finde ich. Wenn ich mal Geld zuviel haben sollte würde ich auch den 2000er oder sogar den Woodie holen wollen.

Den dynamischen KH neu erfunden garantiert nicht. Aber eine schöne Interpretation allemal

Gruß


[Beitrag von MeistaEDA am 29. Dez 2007, 13:19 bearbeitet]
Nickchen66
Inventar
#3 erstellt: 29. Dez 2007, 14:25
Also, ich vermute, daß die Denon Fostex KH wirklich nicht so ganz übel sind, immerhin haben sich doch viele Leute und auch einige Graurücken sehr lobend darüber ausgelassen. Ich fand den 1000er auch nicht schlecht, er ist IMO bloß zu teuer.

Klar hat Denon mehr Hebel für's Marketing als sagen wir mal Ultrasone, aber Marketing muß Qualität ja nicht zwangsläufig ausschließen.

Von der schieren Papierform (ein hellerer geschlossener HD650?) hätte ich auch kein Problem damit, mal einen 2000er zum Ausprobieren hier zu haben.


[Beitrag von Nickchen66 am 29. Dez 2007, 14:26 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#4 erstellt: 29. Dez 2007, 15:26

marc1966 schrieb:

mir fällt in letzter Zeit auf, dass Denons Kopfhörer in vielen Gazetten mit teils überschwänglichem Lob überhäuft werden (Audio, Stereo).
Das hast du davon, dass du fragwürdige Gazetten liest ............
Mein Denon AH-D2000 ist schon OK, aber bestimmt nichts revolutionäres.Er ist bei mir im Wesentlichen ein KH für Dolby Headphone-Zwecke.
Er spielt keinesfalls auf höherem Niveau als die europäischen hier im Forum gerne so genannten "großen Drei".
Halt anders in der Verteilung von Stärken und Schwächen und der Rest ist Geschmackssache.
sunlite
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 29. Dez 2007, 15:31

cosmopragma schrieb:
Das hast du davon, dass du fragwürdige Gazetten liest ............


Wenn was über Kopfhörer drin steht, werd' ich tatsächlich schwach.
Matzio
Inventar
#6 erstellt: 29. Dez 2007, 16:04

marc1966 schrieb:
Hallo zusammen,

mir fällt in letzter Zeit auf, dass Denons Kopfhörer in vielen Gazetten mit teils überschwänglichem Lob überhäuft werden (Audio, Stereo). Ich habe so ein bisschen den Verdacht, dass dies eine gezielte Kampagne ist, um das Verbraucherinteresse zu pushen.

Eigentlich wäre ich total heiß drauf, den AH-D2000 aus Japon zu importieren. Aber meine Zweifel daran, dass (gerade) Denon den dynamischen KH "revolutioniert" hat, halten mich noch davon ab.

Meine Frage an diejenigen, die die neuen Denons (egal welche) schon gehört haben: Sind das tatsächlich Überflieger oder einfach "nur" gute Kopfhörer?

Besten Dank für Eure Antworten!

Grüße

Marc :prost


Hi, Marc,

Also "Überflieger" sicherlich nicht, haben auch ihre Schwächen und müssen genau so Kompromisse eingehen. Nur gefällt halt Vielen der von Denon eingeschlagene Weg, die Klangdarbietung "von (ganz) unten" aufzurollen, dabei "seidig" aber relativ detailliert oder "punchig" und doch locker zu tönen. Denon scheint die Modelle nur zu vermarkten (durch deren Bekanntheit und Vertriebsnetz wohl sehr erfolgreich), entwickelt hat sie angeblich der Studioausrüster Fostex. Was "neu" oder zumindest selten ist, sind wohl diese "Mikrofaser-Membranen".

Vielleicht eher Evolution als Revolution....?
sunlite
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 29. Dez 2007, 16:45

cosmopragma schrieb:
Er spielt keinesfalls auf höherem Niveau als die europäischen hier im Forum gerne so genannten "großen Drei".
Halt anders in der Verteilung von Stärken und Schwächen und der Rest ist Geschmackssache.


Dafür ist der Preisaufschlag ja schon ziemlich deftig. So ein 2000er kostet ja um die 350 Teuronen, einen K 701/ HD 650 / DT 880 bekomme ich für etwa 260.
sunlite
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 29. Dez 2007, 16:47

Matzio schrieb:
... Nur gefällt halt Vielen der von Denon eingeschlagene Weg, die Klangdarbietung "von (ganz) unten" aufzurollen, dabei "seidig" aber relativ detailliert oder "punchig" und doch locker zu tönen.


Danke für die Beschreibung Matzio! So einen "Sound" hab' ich noch nicht. Ich werde wohl zuschlagen müssen
sai-bot
Inventar
#9 erstellt: 29. Dez 2007, 16:51

marc1966 schrieb:

cosmopragma schrieb:
Er spielt keinesfalls auf höherem Niveau als die europäischen hier im Forum gerne so genannten "großen Drei".
Halt anders in der Verteilung von Stärken und Schwächen und der Rest ist Geschmackssache.


Dafür ist der Preisaufschlag ja schon ziemlich deftig. So ein 2000er kostet ja um die 350 Teuronen, einen K 701/ HD 650 / DT 880 bekomme ich für etwa 260.

??? Wenn du hier in D mehr als 270 Euro bezahlst, hast du nicht richtig gesucht. Grad bei der Resterampe für 230 Euro, wenn du ihn haben willst, zuschlagen. Ach, das sollte ich vielleicht mal im Thread "der Preis ist heiß" schreiben
sunlite
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 29. Dez 2007, 17:12

sai-bot schrieb:
... Grad bei der Resterampe für 230 Euro, wenn du ihn haben willst, zuschlagen...


Danke für den Hinweis, Sai-Bot! Aber Resterampe bei Amazon bedeutet "B-Ware & 2.Wahl". Das ist nicht das, was ich möchte.
sai-bot
Inventar
#11 erstellt: 29. Dez 2007, 17:24

marc1966 schrieb:

sai-bot schrieb:
... Grad bei der Resterampe für 230 Euro, wenn du ihn haben willst, zuschlagen...


Danke für den Hinweis, Sai-Bot! Aber Resterampe bei Amazon bedeutet "B-Ware & 2.Wahl". Das ist nicht das, was ich möchte.

Jein. Bei denen steht immer B-Ware und 2. Wahl. Aber alles, was ich da bisher gekauft habe, war im Grunde genommen Neuware. Meistens ist wirklich nur ein Karton geöffnet worden...
sunlite
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 29. Dez 2007, 17:30

sai-bot schrieb:
Jein. Bei denen steht immer B-Ware und 2. Wahl. Aber alles, was ich da bisher gekauft habe, war im Grunde genommen Neuware. Meistens ist wirklich nur ein Karton geöffnet worden...


Was ich ein bisschen komisch finde: Warum verkauft Amazon keine neuen Geräte?
Erico
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Dez 2007, 17:40
Hi zusammen
Zum Glück für mich werden die Denon's gehypt, sonst wäre ich ja nicht auf sie gekommen . Ich wollte mir schon seit längerem einen hochwertigen Kopfhörer zulegen (zum Glück habe ich gewartet, die Denon sind ja neu ), habe seit 11 Jahren einen Senni HD 560 Ovation II. Der ging bisher für gelegentliches hören an meinen ollen Revox-Komponenten, ist aber nicht sehr wirkungsgradstark, um auch an portablen Geräten wie CD-Spieler, MP 3 Player und am Laptop betrieben zu werden .
Des weitern sind die Velours-Ohrpolster langsam ein bisschen unansehlich geworden (weiss, könnte noch neue bestellen für einige Euros) und der Schaumstoff auf der Muschel hat sich vor 2 Jahren schon aufgelöst ,habe ich allerdings durch schwarzen Stoff ersetzt!
Also, in das Kopfhörer-Pflichtenheft gehörten also folgende Punkte:
1.) Geschlossen mit hohem Wirkungsgrad, um auch an Portis und vor allem am Laptop betrieben zu werden, damit ich einen Film neben meiner Frau auf dem Sofa am Lapi sehen und vor allem hören kann, ohne meine Zeitung lesende Frau zu stören .
2.) Eine tadellose Verarbeitung mit möglichst Echtlederpolsterung um die Ohren (mein 10 Jahre altes Leder-Sofa ist noch wie neu!) und kein Schaumstoff vor den Membranen.
3.) Möglichst das gleiche Bassfundament am Ohr wie mit meinen Quadral Aurum Vulkan .
Jetzt könnt ihr euch mal selber ausrechnen, wie wenige KH-Modelle noch in Frage kommen .
Da bin ich dann durch den Gelegenheitskauf von AUDIO 12/07 erstmals auf die Denon gestossen (1001 und 5000) und dann ab auf die Denon Website und den 2000er noch angeschaut und verglichen mit dem 5000er. Grob gesagt, bis auf das Holzgehäuse identisch kostet der 2000er die Hälfte des 5000er. Also hier im Forum noch rumgefragt (danke, matzio ), dann auch noch das aktuelle STEREO gekauft , wo u.a. ausdrücklich auf die auffallende Lautheit hingewiesen wurde, dann den Denon AH-D2000 bestellt!
Tja, seit einer Woche ist er auf meinem Kopf (ziehe ihn nur während dem Schlafen ab ) und meine Anforderungen an einen Kopfhörer sind mit dem Denon ALLE ausnahmslos erfüllt! Der einzige Makel ist, dass am linken Magnesiumbügel innen ganz klein "Made in China" steht, wobei, mein alter Senni ist auch "Made in Ireland", war ja bis vor ein paar Jahren Europas China .
Meine einzige Alternative wäre noch ein Beyer 770 gewesen, hatte ihn getestet, wobei die Standardvariante zu leise war am MP 3-Player und die Verarbeitung, na ja...Hätte also auf ein Manufakturmodell mit Leder und 32 Ohm Impedanz zurückgreifen müssen, inkl. Versand und Zollgebühren doch auch im 300 Euro-Bereich, mindestens. Wie laut der allerdings am Laptop wäre, hätte ich erst nach der Lieferung gewusst, das Risiko wollte ich nicht eingehen. Also habe ich der Aussage von Stereo (beide Modelle, 2000 und 5000, spielen aufallend laut) geglaubt und bin so gut beraten gewesen.
So, nun kommt es noch: Nein, den Denon konnte ich nirgends probehören, ich habe ihn "blind" bestellt, wie übrigens meine Quadral Vulkan auch vor 5 Jahren.....

So, ich muss nun weiter hören (Solomon Burke "Make do with what you got") und entspannen, denn ich beherrsche leider das 10-Finger-System nicht, nur das Adler-System.

Gruss Erico
Matzio
Inventar
#14 erstellt: 29. Dez 2007, 17:42

marc1966 schrieb:

sai-bot schrieb:
Jein. Bei denen steht immer B-Ware und 2. Wahl. Aber alles, was ich da bisher gekauft habe, war im Grunde genommen Neuware. Meistens ist wirklich nur ein Karton geöffnet worden...


Was ich ein bisschen komisch finde: Warum verkauft Amazon keine neuen Geräte?

Tun sie doch: D2000 für 281 € über Photo Porst, und D5000 für 888 € (:Y) direkt bei Amazon.

Frag halt mal an bei "resterampe", was "2. Wahl" hier konkret bedeutet.

Der Eigenimport kostet Dich mindestens 200 €, mit Zoll/EUSt eher 230 bis 250 €.

Im Unterscheid dazu hast Du bei "resterampe" aber ein 30-tägiges Rückgaberecht!


Grüße
sunlite
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 29. Dez 2007, 17:56

Matzio schrieb:
Tun sie doch: D2000 für 281 € über Photo Porst, und D5000 für 888 € (:Y) direkt bei Amazon...


Sorry, meine Schreibe war missverständlich! Amazon SELBST verkauft keinen 2000er. Und das finde ich komisch. Achja 5000er: Der Preis ist ja wohl 'n Witz, was? Ich finde das ALLES ziemlich komisch. Vielleicht haben die Probleme mit den Teilen.

Ich werde das lieber noch 'ne Weile abwarten und schauen, ob die Dinger nicht in den nächsten Wochen alle abkacken. Mit der Qualität von Denon war ich bei hochpreisigen AV-Komponenten unlängst äußerst unzufrieden.

Aber Du hast natürlich recht: Ein Import lohnt sich da überhaupt nicht.

Grüße

Marc
lorenz4510
Inventar
#16 erstellt: 29. Dez 2007, 18:34

sai-bot schrieb:

marc1966 schrieb:

sai-bot schrieb:
... Grad bei der Resterampe für 230 Euro, wenn du ihn haben willst, zuschlagen...


Danke für den Hinweis, Sai-Bot! Aber Resterampe bei Amazon bedeutet "B-Ware & 2.Wahl". Das ist nicht das, was ich möchte.

Jein. Bei denen steht immer B-Ware und 2. Wahl. Aber alles, was ich da bisher gekauft habe, war im Grunde genommen Neuware. Meistens ist wirklich nur ein Karton geöffnet worden...


ist warscheinlich der den ich als testobjekt verwendet hab. (ca 70 stunden eingespielt )

ob der was taugt, schwer zu sagen, für die 300€ die bei uns verlangt werden find ich zuviel, 200€ geht dafür durchaus in ordnung.

gut ist er auf jeden fall, aber da ich den DT880 hab ist er eher uninteressant für mich.(wenn ich den DT880 nicht hätte durchaus ne brauchbare alternative, mit mehr bass dafür weniger mitten)
frale
Inventar
#17 erstellt: 29. Dez 2007, 23:37
mit suchen findest du ihn auch neu und opv für 245, so wie ich (telcam oder telcam24). und nen 5000 für 450(unterschied: holzkapseln = leichter und etwas mehr innenvolumen + zuleitung reineres kupfer (7n statt ofc)).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue Denon Kopfhörer
Schlappen. am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.05.2015  –  40 Beiträge
Ohradapter Denon AH-C751
StefanS31470 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 24.07.2008  –  5 Beiträge
DENON Kopfhörer ?
Tulpe278 am 04.07.2007  –  Letzte Antwort am 04.07.2007  –  5 Beiträge
Denon 1000
MeistaEDA am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  6 Beiträge
Denon Kopfhörer
oggear51 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  12 Beiträge
Kopfband Denon
ruedigger am 13.09.2010  –  Letzte Antwort am 13.09.2010  –  5 Beiträge
Audioquest Nighthawk - derzeit günstig zu haben
ozzy67 am 24.12.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  32 Beiträge
Denon AVR-4520 und Kopfhörer
Transquillar am 20.02.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2016  –  8 Beiträge
Denon AH-D2000 als "standalone" geeignet?
phil_thesecond am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 28.07.2011  –  49 Beiträge
Denon AH-D1000?
jensche am 20.03.2007  –  Letzte Antwort am 19.09.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.682 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedWesti64
  • Gesamtzahl an Themen1.463.753
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.837.098

Hersteller in diesem Thread Widget schließen