Automatische beantwortung von Kopfhörerberatungen (Programmentwurf)

+A -A
Autor
Beitrag
ankro
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Feb 2008, 21:30
Es geht um die Aussagen in dem Thread hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-110-7217.html

Aufgrund des Hinweises und der schon fast vermuteten Problematik mit den Kopfhöreranfragen (ich gehöre auch mit dazu) hab ich ein kurzes Formular entworfen, mit dem jeder Kopfhörer Interessent für ihn passende Kopfhörer aufgezeigt bekommt.

Falls Interesse an so etwas besteht, werde ich hier weiter dran arbeiten, falls nicht, macht es auch nichts, da es noch kein großer Aufwand war. Ist nur so ein Vorschlag um die KH anfragen zu reduzieren, gleichzeitig etwas Ordnung im Forum zu schaffen und neue User nicht zu vergraulen.

Den ersten Entwurf findet ihr hier:
http://www.ankro.de/hififorum/akhf.php

Hat natürlich noch keine wirkliche Logik dahinter, da mir die Daten fehlen, die man Kopfhörerempfehlung bräuchte.
Hier müssten also die erfahrenen User weiterhelfen ...

Es sind sicherlich auch noch Rechtschreibfehler u.ä. in dem Formular und die möglichen Auswahlfelder wird man auch erweitern müssen, aber ich wollte noch nicht zu viel Zeit investieren.

Falls ich jetzt hier auch keine Antwort bekommen sollte geb ichs endgültig auf und nehm mir zwei große Standboxen mit für die Zugfahrt

Grüße
Andi

P.S. Ich verfolge damit keinen kommerziellen Hintergrund, ich hab nur gesehen, dass es ein Problem gibt, dass man mit einem Programm lösen könnte (kann man dies wirklich ). Da ich Programmierer bin, kann ich nicht anders
bebego
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Feb 2008, 23:27
geniale Idee, ein guter Online-Shop mit KH-Kaufhilfe fehlt soweit ich weiss nämlich...
Etwa
http://www.thomann.de/de/hifi_kopfhoerer.html
und
http://www.idealo.de...oryFilters/2520.html
helfen nur begrenzt weiter.
Anderswo ist man da schon weiter... zB bei Snowboards:
http://www.blue-toma...I0jrqPEBWgen8Aie-142


[Beitrag von bebego am 21. Feb 2008, 23:28 bearbeitet]
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#3 erstellt: 22. Feb 2008, 00:33
find ich ne gute idee, man sollte aber bei jedem kriterium noch "egal" auswählen können, z.b. bei der ausgangsleistung hab ich keine ahnung was ich da nehmen sollte.

aber an sich find ich das gut!
m00hk00h
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2008, 04:28
Das haben wir schon mal diskutiert und waren uns einiges, dass es nicht helfen würde.
Klar würde damit die Auswahl eingegrenzt werden, aber wenn am Ende die großen Drei übrigbleiben (und darauf läuft es viel zu oft hinaus!), dann wird doch wieder per "Hand" nachgefragt, welcher am besten passt.

Mal abgesehen davon, dass dann mit Sicherheit Fragen kommen, wie man die einzelnen Suchkriterien zu verstehen hat oder ob es neben den angezeigen Hörern noch andere Alternativen gibt.

User, die sich im Stillen informieren -und die gibt es!- tun dies auch jetzt schon ohne eigene Nachfrage. Die Knowledgebase des Forum gibt genug Wissen her, die erweitere Suche ist mächtig und immer wiederkehrende Fragen wurden versucht in/im Sammelthread/s zu vereinen, wo alles geballt steht.

Und trotzdem fragen Leute, ob es passt, es Alternativen gibt, ob das Ding wirklich am MP3-Player läuft ect.

Dazu kommt, dass es viel zu viele User gibt, die noch nicht ein mal die Stickys kennen. Denen hilft auch ein Formular nicht, bzw. hilft uns das Formular nicht, wenn wir trotzdem drauf verweisen müssen.
Da kann man dann auch gleich "K518" hinschreiben, kommt aufs gleiche. Und JA, das ist doppeldeutig.

Ein Formular ist an sich eine schöne Idee. Das Problem wird es nicht lösen, nur in einen anderen Bereich verschieben.

m00h
Hüb'
Moderator
#5 erstellt: 22. Feb 2008, 10:27
Hallo!

Die Bestimmungsfaktoren sind für ein standardisiertes Schema mAn zu vielschichtig und -seitig.
Vor allem der persönliche Geschmack, die Hörerfahrungen und auch die individuelle Hörphysiognomie des Beratung suchenden lassen sich nur sehr schwer abbilden.

Ein Beispiel:
Ein ausschließlicher Klassikhörer kann sich bei gegebenem Budget je nach Geschmack sowohl für den HD 650, als auch den K 701 entscheiden. Es gibt selten nur eine richtige Lösung, so dass ich individuelle Beratungen für wesentlich sinnvoller halte.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 22. Feb 2008, 10:28 bearbeitet]
bebego
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 22. Feb 2008, 16:46
@m00k00j & Hüb'
Das ist ja alles wichtig und richtig, dass für die individuelle Feinabstimmung nur Beratungen per Hand bzw. Probehören weiterhelfen. Aber eindeutige Empfehlungen werden und können auch in einem Formular nie herauskommen. Auch wir müssen ja manchem die Illusion nehmen, alle seine Anforderungen seien zu erfüllen. Ein fortgeschrittenes Beratungstool macht das auch. Deswegen fehlt mAn weiterhin ein sinnvoller automatisierter Gesamtüberblick.

Denn letztlich hängt das Funktionieren individueller Beratungen an der Bereitschaft der "üblichen Verdächtigen", sich mit der Wiederkehr des Immergleichen kostenlos ihre mehr oder minder wertvolle Zeit um die Ohren zu schlagen. Und wenn nur einige wenige, wie in jüngster Zeit etwa Sai-Bot oder RichterDi oder Cosmo einen oder zwei Gänge zurückschalten, bleiben Sachen einfach liegen.

Deswegen möchte ich Ankro weiterhin ermutigen, glaube aber, dass die Erstellung der nötigen Datenbasis der wesentliche Haken dabei ist. Für einen einfach büsschen viel. Obwohl natürlich in ein paar Tagen Arbeit zu machen.

Außer einem solchen Formular bzw. einer Datenbank könnte auch ein Wiki bei der Strukturierung der Infos helfen und Mods und User entlasten.

@Moderatoren:
Gibt's die Möglichkeit in der Forenfunktionalität, ein Wiki hier auf- bzw. einzubauen? Worin man auch auf die bestehenden Beratungsthreads zu Einzelfragen verlinken könnte?
So etwa wie dieses hier:
http://www.thinkwiki.org
?

Ein KH-Wiki ist jedenfalls was, das mE erfunden werden müsste, sollte es noch nicht existieren.


[Beitrag von bebego am 22. Feb 2008, 16:48 bearbeitet]
sai-bot
Inventar
#7 erstellt: 22. Feb 2008, 17:24
Hallo,

das Ganze beruht ja nicht unwesentlich auf meinem Gerumpel... ich finde die Idee im Grundsatz nicht schlecht, sehe wie bebego das Problem in der Datenbasis.

Mein Thread sollte ja "übliche Verdächtige" sammeln, führt aber zu nichts, die Leute haben dann vielleicht 3 Vorschläge, fragen aber (natürlich) trotzdem an.

Die Datenbankabfrage hat einen Vorteil: Man muss sich nicht durch eine riesige Liste wühlen. Die macht das ganze einfacher. Andererseits müsste man sich doch sehr viele Gedanken über die Filterkriterien machen.

Trotzdem ein Lob von mir für Eigeninitiative im Bereich der Beratung. Wenn ankro Lust hat, kann er sich gerne an mich wenden, um das Datenmaterial zusammenzukriegen. Aber schon bei den ersten Einstellungen würd's bei mir scheitern. Und oft ist es auch egal. "Hauptsache es läuft", denk ich mir immer. Schaun wir mal, was das wird.
Nickchen66
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2008, 20:29
Hm.

Was ist das Gegenteil von gut? Gut gemeint... Kinders, wir können uns ja schon kaum darauf einigen, welcher KH bloß "gut" ist, es gibt bei Audio nichts Objektives.

Das Hauptproblem bei der ganzen Chose ist IMO die Grundannahme, daß es bei der Gear-Auswahl verbindliche oder gar richtige Gesichtspunkte gibt. Die Denke ist mir ehrlich gesagt zu schlicht. Schön wär's ja, aber...

Früher dachte ich auch mal, daß das alles wenn-dann-mäßig ganz einfach wäre, der Graurücken kriegt seinen Stax, der Metaller seinen A900, der Jazzer seinen HD650...
bebego
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Feb 2008, 22:16
Nickchen, Du weisst doch, dass ganze Berufszweige davon leben, Eindeutigkeitsillusionen zu erzeugen für Leute, die sich nicht entscheiden können. Modeberater. Unternehmensberater. Rechtsberater. Kunstberater. Religionsberater ... o.k., sind noch eine Marktlücke.
Warum also nicht einen kleinen Algorithmus für einen Kopfhörerberater schreiben, der sagt, derda ist geschlossen, derhier hat nen hohen Wirkungsgrad, der andere ist potthäßlich...
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#10 erstellt: 23. Feb 2008, 02:06
ich bin jetz nich so drin in der beratungssache aber:
wieviele prozent von den leuten die hier anfragen wissen den wirklich was sie wollen? da fällt doch meist nur neutral oder viel bass und das wars auch schon? das formular könnte doch den leuten helfen die einfach nur einen KH fürn mp3player für 100€ suchen oder einen der ohne KHV auskommt.

korrigiert mich wenn ich falsch liege!
bebego
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Feb 2008, 02:30
Denke ebenso. Alles ist zwar letzten Endes zwei-, drei-, vier- oder gar unendlichdeutig, aber im praktischen Alltag kommt man mit ein paar gut gestellten Fragen schon sehr weit. Deswegen gibt's ja zB den Standard-Beratungs-Thread, damit die Leute erstmal bessere Fragen stellen.
Zusammen mit den Grundwissen-Threads hier wäre ein gutes Beratungswerkzeug schon praktisch. Aber ich wiederhole mich...
Klar, dass da kein m00-Bot bei rauskommt.
Ein Voodoo-, pardon, High-Ender-Bot wäre vielleicht eher realisierbar, um die Leute dann wieder zu verwirren - mir schwebt vielleicht schon ein Vorbild vor ...
Nickchen66
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2008, 12:51

bebego schrieb:
Nickchen, Du weisst doch, dass ganze Berufszweige davon leben, Eindeutigkeitsillusionen zu erzeugen für Leute, die sich nicht entscheiden können.
ankro
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 24. Feb 2008, 22:48
OK. Dann mach ich hier erstmal nicht weiter. Hatte ja bisher noch nicht so viel Zeit investiert. Mehr Zeit hätte sicherlich das erarbeiten der Datenbasis gehabt, wobei ich hier in Richtung Kopfhörer Gewichtung gedacht hatte (1 = ungeeignet, 10 = perfekt geeignet) und das bei den Hauptmusikrichtungen (Klassik, Pop, Jazz ...).


Grüße
Andi
m00hk00h
Inventar
#14 erstellt: 24. Feb 2008, 23:20

ankro schrieb:
wobei ich hier in Richtung Kopfhörer Gewichtung gedacht hatte (1 = ungeeignet, 10 = perfekt geeignet) und das bei den Hauptmusikrichtungen (Klassik, Pop, Jazz ...).


Und wer hätte entschieden, welcher Hörer für welche Richtung mehr oder weniger geeignet ist?
Das ist extrem subjektiv und lässt sich zahlenmäßig gar nicht erfassen.

m00h
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Yulong U 100 automatische Lautstärke
areus am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.04.2012  –  8 Beiträge
AKG K271 MKII: Automatische Abschaltung deaktivieren
mayuka am 23.07.2011  –  Letzte Antwort am 23.07.2011  –  8 Beiträge
Automatische Abschaltung des Noise Canceling beim Sony WI1000x verhindern?
Andi_Fischer am 17.08.2018  –  Letzte Antwort am 08.03.2019  –  2 Beiträge
Plane Kauf von gutem Sennheiser, habe viele Fragen!
HardyG6 am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  27 Beiträge
Treiber für Sennheiser BTD 500 gesucht!
photona am 13.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  3 Beiträge
Sennheiser Funkkopfhörer - Auto-Lautstärkeanpassung?
dexxtrose am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  5 Beiträge
Der FAQ Thread
Peer am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2008  –  90 Beiträge
Sennheiser RS127
kewag am 27.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  6 Beiträge
Headsound.de - was ist da los?
XperiaV am 17.01.2018  –  Letzte Antwort am 17.01.2020  –  20 Beiträge
Änderungen von KHV am Klang von KH
Silent117 am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 27.06.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder903.243 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedMorrisO
  • Gesamtzahl an Themen1.506.359
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.654.693

Top Hersteller in Kopfhörer allgemein Widget schließen