Corda Arietta verglichen mit Corda Move Klangliche Unterschiede?

+A -A
Autor
Beitrag
Phil_Sauber
Stammgast
#1 erstellt: 13. Apr 2008, 14:57
Grüßt euch KH-Freunde

Ich habe da mal eine Frage zu den beiden Corda Amps die ich in der Threadüberschrift angesprochen habe. Nämlich den Arietta und den Move.

Gibt es klangliche Unterschiede zwischen den beiden Amps, rein von der Qualität?

Desweiteres steht bei mir die Frage noch offen, ob beide die gleiche Abstimmung besitzen z.B warm grundton betont oder eher kalt und analytisch?

Ich denke das beide Amps klanglich beide auf einem sehr hohen Niveu spielen, für ihren finanziellen Gegenwert.

Ich hoffe die Besitzer der Amps oder die jenigen die beide schonmal direkt gegeneinander vergleichen konnten, können hier mal einwenig dazu schreiben.

Vielen Dank im Voraus

Schönen Gruß Philo
Nickchen66
Inventar
#2 erstellt: 13. Apr 2008, 15:14
Ich fand bis jetzt alle Meier Amps warm und grundtonbetont - keine Welten, aber wahrnehmbar. Den Arietta / H5 (ich weiß nicht mehr welcher von beiden, sollen aber identisch sein) fand ich bühnen- und raummäßig ziemlich schwach.
Phil_Sauber
Stammgast
#3 erstellt: 13. Apr 2008, 17:49
Danke der Antwort.

Weitere Meinungen zu den beiden Amps?

Schönen Gruß Philo
Musik-Enthusiast
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 14. Apr 2008, 15:00
Hallo,
kann leider nur was zum Arietta sagen. Den hatte ich einmal ausgiebig zum Testen da und kann die These unterstützen, dass er warm/grundbetont klingt, allerdings ist das wirklich nur eine Tendenz. Nichtsdestotrotz hat mir für meinen Sennheiser HD 600 der Amity HPA6X wesentlich besser gefallen. Er klingt im Hochton differenzierter, ohne zu nerven und rundet das Ganze nicht so schnell ab wie der Arietta. Für andere Kopfhörer wie den Großen AKG oder Beyerdynamic könnte ich mir den Arietta ganz passend vorstellen. Nur mit Sennheiser wars mir dann doch zuviel Wärme - wie umgekehrt mit dem Amity die angebliche "Wolldecke" des Sennheisers jetzt eher zu einem "seidenen Vorhang" geworden ist. Kommt also echt drauf, für welchen Hörer das Teil sein soll. Und natürlich ist der Amity mit seinen 320,- EUR auch wesentlich teurer. Ansonsten kann ich nur sagen, dass der Verstärker problemlos von Jan Maier zurückgenommen wurde und der Service und Kundenberatung wirklich klasse ist.
Phil_Sauber
Stammgast
#5 erstellt: 14. Apr 2008, 16:18
Hey Danke deinem kleinen Testbericht =)

Es wird denke ich entweder auf einen AKG 701 oder den Beyer DT 880 herauslaufen

Von daher müsste es ja wenn denn ganz gut passen laut deiner Aussage.

Hälst du denn den von dir getesteten Amp denn generell als weniger brauchbar ein? Der Move müsste ja auf gleichem Niveu spielen.

Schönen Gruß Philo
tf32h
Stammgast
#6 erstellt: 14. Apr 2008, 21:50
Darf ich ehrlich sein?

Ich hatte den Move, jetz den H6 und den Arietta in Betrieb. KHs siehe unten...

Man kann Unterschiede feststellen, wenn man will. Der H6 /Move ist m.M. noch ein klein wenig grundbetonter als der Arietta, aber es sind wirkliche Feinheiten. Der Arietta macht etwas mehr Raum, sind aber sonst extrem ähnlich. Der Verstärkungsfaktor beim Move/H6 ist auf High Gain größer als beim Arietta. Da hätt ich manchmal (vor allem mit dem 880) gern etwas mehr Reserve.



würde beide wieder kaufen. Ich komm grad nur eher etwas vom dicken Beyer ab...
Milchkaffee
Inventar
#7 erstellt: 15. Apr 2008, 11:21

tf32h schrieb:


würde beide wieder kaufen. Ich komm grad nur eher etwas vom dicken Beyer ab... :KR


Wohin läuft denn der Hase?
Phil_Sauber
Stammgast
#8 erstellt: 15. Apr 2008, 15:36
Danke deines Postings

Warum denn vom Beyer weg?:P

Wie gesagt schon vom Keynan, wohin läuft der Hase? ... und warum

Schönen Gruß Philo
tf32h
Stammgast
#9 erstellt: 15. Apr 2008, 18:49

Milchkaffee schrieb:


Wohin läuft denn der Hase? :D


Das wenn ich nur wüsste, k.A. Vielleicht muss ich doch einfach mal nen 701 durchhören, oder den Quart 400/450, sollen ja ganz nette Hörer sein...

Allerdings teste ich im Moment eher irgendwelche Wandler, vielleicht schaffts sogar n RME ADI 2 zu mir ins Haus, mal sehen, Eile mit Weile...
Musik-Enthusiast
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 15. Apr 2008, 23:07
Weniger brauchbar ist der Arietta bestimmt nicht, zumal zu dem Preis. Wie gesagt, wenn ich einen eher warm abgestimmten KHV suchen würde, wäre der Arietta das Richtige. Hier im Forum gibt es allerdings auch Stimmen, die darauf hinweisen, dass zumindest der AKG 701 einen analytischen KHV braucht, um sich entfalten zu können (siehe die zahlreichen Postings, die auf die Synergien von AKG 701 und CEC hinweisen). Da würde ich dann je nach Kophörer-Wahl mal nachfragen, woran die meisten AKG-Hörer das Teil denn so betreiben, denn bei dem Beyer könnte das ja wieder anders aussehen. Auf jeden Fall halte ich die Kombination Sennheiser-Arietta für nicht ideal und würde in diesem Fall sogar 150,- EUR mehr für den Amity drauflegen, bzw. nach einem solchen gebraucht Ausschau halten. Das lohnt sich schon und der Unterschied ist deutlich hörbar.
Phil_Sauber
Stammgast
#11 erstellt: 16. Apr 2008, 06:20
Grüß dich

Gut wenn es nun der AKG 701 würde, müsste man tatsächlich ggf. nochmal nachhören wie die Kombo z.B aus Move oder Arietta zusammen spielt.

Da ich im Moment an einen Move zu einem guten Kurs heran kommen kann, wäre dieser wohl immo für mich die beste Alternative, da ich ihn auch mal mitnehmen möchte denn wenn;)

Also zur Kombo Move/Arietta mit dem DT 880 ließt man ja eigentlich nur gutes und wird von vielen in der Variante ja auch so betrieben. Evtl. könnten sich da einige User dieser Kombination nochmal melden, und mal kurz schildern, wie sich der DT 880 mit einem der genannten KHV so verhält....

Schönen Gruß Philo
Milchkaffee
Inventar
#12 erstellt: 16. Apr 2008, 10:59
Meine Meinung ist ja eigentlich irrelevant, da ich nicht mit anderen KHVs vergleichen kann, aber: Ich find den DT880 am Move echt lecker
Und bei den Freaks auf head-fi heißt es ja nicht umsonst "Meier-Beyer"...
j!more
Inventar
#13 erstellt: 16. Apr 2008, 20:35

Phil_Sauber schrieb:
Gut wenn es nun der AKG 701 würde, müsste man tatsächlich ggf. nochmal nachhören wie die Kombo z.B aus Move oder Arietta zusammen spielt.


Der 2Move kommt mit dem K701 gut zu recht. Nich ganz so gut wie der LP 99/2, aber in der Kombination Portabel/USB/KHV ist er auch für den doppelten Preis nur schwer zu toppen. Im stationären Betrieb würde ich allerdings in jedem Fall mir einem Netzteil arbeiten.
Phil_Sauber
Stammgast
#14 erstellt: 16. Apr 2008, 21:27
Hi

Das klingt ja gut. Betreibst du den K 701 am 2Move?

Kannst mal einwenig deine Eindrücke schildern?Wie macht sich der Move kann er den 701 gut bis zu seinem vollen "Pensum" antreiben (auf den Preis bezogen natürlich)

Natürlich, wenn er Stationär läuft dann bekommt er nen schönes Netzteil Alles andere wäre ja auch fehl am Platze und weniger Produktiv...8)

Über weitere Meinungen freue ich mich natürlich.

Schönen Gruß Philo=)
Nattydraddy
Inventar
#15 erstellt: 18. Apr 2008, 12:24

j!more schrieb:
Im stationären Betrieb würde ich allerdings in jedem Fall mir einem Netzteil arbeiten.


Findest du denn den 2Move mit Netzteil so gut wie einen stationären KHV?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit Corda Move
teddyaudio am 13.02.2008  –  Letzte Antwort am 13.02.2008  –  4 Beiträge
Problem mit Corda Move
teddyaudio am 04.11.2008  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  8 Beiträge
Unterschied Corda Move und Headsix
Andreas67 am 25.10.2007  –  Letzte Antwort am 30.10.2007  –  36 Beiträge
Mantelstromfilter für Corda Arietta
Peterb4008 am 06.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.09.2008  –  5 Beiträge
corda arietta - leise?
madmud am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 12.09.2008  –  19 Beiträge
Corda Move Poti-Problem
NORThERNLIGhT am 19.12.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  11 Beiträge
Klang-Unterschiede USB / Analog beim corda move
tf32h am 10.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.09.2007  –  42 Beiträge
Corda Move und Ipod Nano
perfect_pitch am 06.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.10.2007  –  39 Beiträge
Netzteil für Corda 2 Move
hln|Cat am 26.12.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  34 Beiträge
Corda Swing
audiojck am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  88 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.485 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedSebaCramer
  • Gesamtzahl an Themen1.508.943
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.704.797

Hersteller in diesem Thread Widget schließen