AKG K 99 vs. K 530 vs. Sennheiser HD 485 vs. Beyer DTX-900 vs. Beyer DT-231 PRO

+A -A
Autor
Beitrag
crion
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Apr 2008, 02:15
Hallo liebe Experten!

Bis vor kurzem hatte ich noch ein Sennheiser PC 150 - das war damals, als ich es gekauft hatte, für mich eine kleine Offenbarung, ich fand es wirklich toll. Im Vergleich zu den typischen 10-15 Euro Geizmarkt-Geräten.
Das PC 150 habe ich nun meinem kleinen Bruder vermacht, damit er unsere Eltern weniger belästigt. Deshalb muss dringend Ersatz her.

- *eigentlich* möchte ich nicht mehr als 80 Euro ausgeben.
- Rücksicht nehmen auf jemand anderes im selben Raum muss ich nicht.
- Tragekomfort ist sehr wichtig, beim PC 150 musste ich mich eingewöhnen, anfangs war es eher unangenehm, und ich hatte das Gerät in der letzten Zeit *lange* auf. Vier Stunden am Stück sollten schon problemlos möglich sein.
- Musik: Mein Favorit ist elektronische Musik, Drum&Bass, speziell "Liquid Funk" - Bass ist mir demnach durchaus wichtig, aber einen Hörschaden möchte ich dringend vermeiden und suche daher keine reine "Druck-Krachschleuder".
- Gaming: Da ich eigentlich mehr spiele als Musik höre und oft im Teamspeak zu finden bin, sollte Sprache klar zu hören sein - aber das sollte bei einigermaßen guten Kopfhörern generell der Fall sein, oder?
- Angeschlossen werden soll das Gerät an einem der beiden Ausgänge des Dell XPS M1530, das Gerät hat einen SigmaTel HD Audio Codec.
- Das Mikro sollte (ähnlich dem PC 150) für meine "Hörer" im Teamspeak gut verständlich sein
- Spezielle Kopfhörerverstärker kommen derzeit nicht in Frage
- Mobiler Einsatz hat eine geringe Priorität

Bisher hatte ich an das Sennheiser PC 161 gedacht, bzw. an das PC 166, wenn durch die USB-"Soundkarte" merkliche klangliche Vorteile gegenüber dem direkten Anschluss am Notebook zu erwarten sind.
Dann war ich auf das teure, und oft auch sehr schlecht bewertete PC 350 gestoßen. Von dort ging meine Reise in das Reich der Kopfhörer. Da aus der 5er Serie nur der 595 wirklich "gut" zu sein scheint, wollte ich schon aufgeben... aber der 485 scheint ja auch gar nicht so schlecht zu sein. Und dann habe ich in einem anderen Thread gelesen, dass es in der Preisklasse noch deutlich bessere Geräte geben soll.
Rechnen wir mal 65 Euro für den Kopfhörer und 15 bis 20 Euro für ein Mikrofon - naja, das ginge noch, wenn ich dafür im Vergleich zum PC 161 klanglich merklich gewinne.
Allerdings hätte ich gern ein Mikro, das klanglich mit dem meines alten Sennheiser PC 150 mithalten kann - integrierte Laptopmikro z.B. ist von seiner Charakteristik ungünstig. Da wäre ein einigermaßen "wertiges" (nicht grad Hama 3,49 billig) Gerät sehr schön, dass ich irgendwo an mir festclippen kann.
Oh, und falls jemand einen Tipp hat, wie man die Kabel so verstaut, dass man nicht dauernd darüberrollt und sie zerstört, oder wenn die Geräte gleich einen integrierten Kabelroller hätten, wäre das richtig toll!

Auf Eure Empfehlungen freue ich mich sehr, danke im Voraus!

Beste Grüße,
Chriss

Edit: Andererseits lese ich nun immer öfter, dass der AKG K 530 "sehr gut" sein soll. Sogar die Kleinen 414 P/416 werden erstaunlich hoch gelobt. Und dann ist da noch der AKG K 141 bzw. K 142, mit zwei zugedrückten Augen im Budget wäre... Hilfe! *überfordert* Bisher kannte ich nur Sennheiser und (mehr dem Namen nach) vielleicht noch Sony und Philips.


[Beitrag von crion am 29. Apr 2008, 02:45 bearbeitet]
crion
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 30. Apr 2008, 19:53
Hallo Forum!

Ein letztes Mal nerve ich noch, dann bestell ich einfach mal einen...

Was haltet Ihr von
- AKG K 99
- K 530
- Sennheiser HD 485
- Beyer DTX-900
- Beyer DT-231 PRO (selber Hörer wie DT 234 PRO?!)

Den AKG K 99 kann ich mir vielleicht am Freitag mal in einem Musikladen in Erfurt anhören, aber die haben keinen der anderen genannten da. Für 55 Euro wäre er auch gut in meinem Budget. Leider habe ich *nichts* über ihn lesen können. Kennt den jemand, und kann etwas dazu sagen?
Ansonsten: Welchen (davon?) würdet ihr empfehlen für elektronische Musik und Spiele am "HD-Audio" des Laptops?

Danke!

Beste Grüße,
Chriss
ad2006
Inventar
#3 erstellt: 30. Apr 2008, 21:39
AKG 530 ltd. Für runde 40 Euro... für das Geld sehr gut.
NoXter
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Apr 2008, 21:44
Nein, der ltd klingt schlechter als der normale aufgrund der velourpads.
crion
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Apr 2008, 22:17
Irgendwie habe ich geahnt dass ihr das 530 loben werdet, danke
*Supertoll* wäre es, wenn jemand was zum AKG K 99 sagen könnte... das scheint ja recht neu zu sein. Auch wenn es vielleicht noch niemand getestet hat - was ist davon zu erwarten? Bessere "Leistungen" als vom 530?
Mein Problem ist dass ich am Freitag wahrscheinlich das 99 testen kann, das 530 aber nicht. Da ich keine Ahnung habe wird mir das 99 gefallen, und ich werds ohne "richtigen" Vergleich nehmen - und weiß aber nicht, was ich vielleicht mit dem 530 verpasse O_o
crion
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Apr 2008, 23:41
Falls den AKG K 99 jemand auf deren Website sucht:
http://www.akg.com/s...,2,_language,DE.html

Nicht unter "Personal", sondern unter "Professional" Audio...
crion
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mai 2008, 00:46
So, nun habe ich seit Freitag einen AKG K 99 für 55 Euro auf den Ohren. Verglichen habe ich mit:

- Sennheiser eH 350
Wirkte von der Verarbeitung her billiger, saß für mich schlechter auf den Ohren (konnte sich nicht entscheiden ob halboffen oder aufliegend), und hatte einen *leicht* schlechteren Klang
- AKG K 141 Studio
Wirkte von der Verarbeitung her etwas besser, saß aber schlechter (ich wusste nie ob er nun wirklich richtig sitzt?!) und wirkte klanglich nicht besser als der 99er, eher schlechter.

Dabei habe ich eigentlich keine Ahnung von Kopfhörern und habe mit selbst mitgebrachter elektronischer Musik auf dem eigenen Laptop getestet, also alles absolut subjektiv.
Der AKG K 99 wird als Kopfhörer zur neutralen Musikwiedergabe beworben, und ich habe manchmal auch das Gefühl dass er etwas mehr Bass vertragen könnte. Ich muss dringend noch irgendwie einen Senni 485 und einen AKG 530 gegentesten
Vom Sitz her umschließt der AKG K 99 die Ohren komplett und sitzt dank des dynamischen Bügelbandes sehr gut und sicher ohne zu drücken, allerdings werden die Ohren *leicht* schwitzig, und nach einigen Stunden merke ich ihn schon. Aber das ist sicher Gewöhnungssache. Mal schauen wie es im Sommer wird...

Nun fehlt nur noch das (Clip-/Lavalier-) Mikro *seufz*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG vs. Sennheiser vs. Beyer
IkeTurner am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  12 Beiträge
PX200 vs. AKG K 26P vs. Koss
hank123 am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  9 Beiträge
k 530 vs hd 555
Luftballon am 05.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  11 Beiträge
AKG vs Beyerdynamic vs Sennheiser
nemo_ am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  30 Beiträge
AKG K 301 xtra vs. Beyerdynamic DTX 700/800/900
olsen1975 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  3 Beiträge
SENNHEISER HD-650 vs. AKG K 701
sm2k6 am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  4 Beiträge
Sennheiser PX200 vs. AKG K 26P
$ir_Marc am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  2 Beiträge
Sennheiser HD595 vs. AKG K 171 Studio
LPFan am 25.02.2006  –  Letzte Antwort am 02.03.2006  –  19 Beiträge
Sennheiser HD600 vs. AKG K 601
Undertaker_1 am 01.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  23 Beiträge
AKG K 530 vs. Sennheiser PX100 = geringer Unterschied
asdqwe am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.004 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedzheeka
  • Gesamtzahl an Themen1.414.470
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.928.651

Hersteller in diesem Thread Widget schließen