Stax SRS 3030 classic II

+A -A
Autor
Beitrag
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Apr 2005, 13:37
Hallo,

ich werde Mitte Mai dienstlich in Japan sein und [berlege ernsthaft, ob ich mir dort den Stax SRS 3030 classic II kaufen soll.

Die Preise ja drastisch unter den hiesigen Preisen. Eine Recherche via Internet ergab Preise zwischen 60.000 und 70. 000 Yen *440 bis 500 Euro.

Probleme gibt es sicherlich mit den 110 Volt, hier brauche ich einen Transformer.

Wer hat Erfahrungen mit einem STAX Direktkauf in Japan, worauf muss ich achten, welche Shops in Tokio sind zu empfehlen *Preis, Transformerkauf, Beratung etc.

Danke

Gruss

linda013
Lupopappe
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 27. Apr 2005, 18:20
Hi,

ich würde den "teureren" Kopfhörer (404 oder sogar den 007) in Japan kaufen (damit sichs auch lohnt) und hierzulande in den sauren Apfel beissen und den Verstärker mir hier zulegen. Die Anschlüsse sind schliesslich gleich.

Bei dem Wandler kanns gut sein dass der so teuer ist, dass du dir den kompletten Verstärker hier dafür kaufen kannst. (also den Preis vom Verstärker aus Japan + Wandler)

Die Verstärker saugen ganz schön Strom... deswegen...

Mfg

Lupopappe
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 28. Apr 2005, 08:07
Hallo,

sind die Geräte nicht mittlerweile hinten umschaltbar von 110 V auf die 230 V ?

Macht es denn Sinn zwei unterschiedliche Modelle für unterschiedliche Märkte zu bauen.

Mein Schwager würde mir einen Wandler basteln, somit wären die Kosten hierfür sehr gering.
cosmopragma
Inventar
#4 erstellt: 28. Apr 2005, 14:36
Japan hat 100 V, 110 Volt ist Amerika.Ein Transformator wäre sowieso nicht so teuer, ist aber auch gar nicht nötig.
Der SRM 313 lässt sich intern auf 100, 110 oder 220 V umstellen, aber dafür muss man den Amp öffnen.
stefle
Stammgast
#5 erstellt: 29. Apr 2005, 18:02
Die Stax-Verstärker haben einen "Jumper", wahrscheinlich sogar außen am Gerät (früher waren sie innen), den man bloß umzustecken braucht. Jeder Verstärker ist also in sekundenschnelle auf die hiesigen 240V justierbar. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Geräte in Japan anders gebaut sind.
Bloß nicht auf 220V stecken! Das ist in Europa nicht mehr aktuell. Die Polarisationsspannung steigt sonst über 580V, und der Klang wird höhenlastig.


[Beitrag von stefle am 29. Apr 2005, 18:07 bearbeitet]
cosmopragma
Inventar
#6 erstellt: 29. Apr 2005, 21:24

Die Stax-Verstärker haben einen "Jumper", wahrscheinlich sogar außen am Gerät (früher waren sie innen), den man bloß umzustecken braucht. Jeder Verstärker ist also in sekundenschnelle auf die hiesigen 240V justierbar. Ich kann mir nicht vorstellen, daß die Geräte in Japan anders gebaut sind.
Stimmt so nicht.
Ich hab ein nur wenige Monate altes japanisches 3030-System und da kann man von aussen gar nichts einstellen.
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Apr 2005, 09:50
Hallo,

Du musstest also den Verstärker aufschrauben und dort die Einstellung verändern ?

Danke für die Antwort

Gruß

Linda 013
stefle
Stammgast
#8 erstellt: 30. Apr 2005, 13:48

cosmopragma schrieb:

Der SRM 313 lässt sich intern auf 100, 110 oder 220 V umstellen, aber dafür muss man den Amp öffnen.

240V definitiv nicht möglich? Komisch. Hat das was damit zu tun, daß mein Verstärker ein Röhrenhybrid ist?
cosmopragma
Inventar
#9 erstellt: 30. Apr 2005, 15:29

Du musstest also den Verstärker aufschrauben und dort die Einstellung verändern ?
Genau.Der Stromfluss läuft über Metallzylinder, die am Netzteil an verschiedenen Positionen arretiert werden können.

240V definitiv nicht möglich? Komisch.
Blöderweise weiss ich es im Moment gar nicht mehr so genau.Ich hab das mal vor einem halben Jahr recherchiert, durchgeführt und nie mehr daran gedacht.Falls es eine 240 V Option gibt, habe ich ganz sicher diese gewählt.Ich habe irgendwo einen Zettel mit allen möglichen Kombinationen und deren Ergebnis.Die Info hatte ich von einem head-fier aus Singapore, von Stax Deutschland bekommt man sie nicht, die wollen natürlich Parallelimporte erschweren.
dr.matt
Inventar
#10 erstellt: 02. Mai 2005, 06:55
Hallo,


was kostet denn ein Omega KH momentan in Asien/Japan ?


Liebe Grüße,
Matthias

P.S.: Von außen lässt sich die Spannung nicht bestimmen, der Cosmo hat das alles aber schon schön beschrieben.


[Beitrag von dr.matt am 02. Mai 2005, 06:58 bearbeitet]
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 30. Mai 2005, 11:59
Ich habe mir in Tokyo bei Loax das 3030 System gekauft. Zusätzlich hierzu einen Spannungsumwandler, der von 230 auf 100 Volt runterwandelt. Zusammen hat mich der Spaß 520 Euro gekostet.

Ich werde das Teil jetzt heute einmal anschließen. Hat der Sapnnungswandler irgendwelche negativen Einflüsse auf die Klangqualität ? Normalerweise dürfte dies ja nicht der Fall sein.

Ich habe den Verstärker aufgeschraubt, habe auf den ersten Blick aber kein Switchboard oder ein "Mäuseklavier" finden können.

Wo genau kann man den auf hiesige Spannungsverhältnisse umschalten ?
dr.matt
Inventar
#12 erstellt: 30. Mai 2005, 17:46
Hallo,

solche Spannungswandler haben immer eine negative Auswirkung auf den Klang.

Erkundige dich bitte einmal, was der Omega-KH in Japan kostet.


Liebe Grüße,
Matthias
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 31. Mai 2005, 11:06
Hallo,

was der Omega in Japan / Fernost kostet, weiß ich leider nicht, ich habe ihn auch nicht gesehen.

Der 3030 hat ca. 500 Euro gekostet, der 4040 lag meiner Erinnerung nach bei ca. 1000 Euro.

Liegt das Problem mit dem Spannungsumwandler daran, dass nicht zu jeder Zeit ausreichend Leistung dem Verstärker zur Verfügung gestellt wird ? Der Japaner an sich muss sich ja wohl nicht mit einer schlechteren Tonqualität abfinden müssen nur weil er lediglich 100 Volt hat. Läßt sich das Problem beheben, wenn man einen hochwertigeren Trafo / Spannungsumwandler verwendet ?
linda013
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 02. Jun 2005, 13:27
Hallo,

ich habe einmal im Internet nachgeschaut, der SR-007 + SRM-007T kostet bei einem japanischen Internetanbieter umgerechnet 1.160 Euro. Abzüglich der 5 % Mwst und etwas Verhandlungsgeschick bekommt man das Teil in einem Geschäft vielleicht für 1200 Euro.

Je höher der Preis, desto größer die Ersparnis. Habe ich bei meinem SRS3030 ca. 50 % weniger bezahlt, so kommt man beim o.g. System locker auf über 60 %.

Ausserdem macht es wahnsinnigen Spaß im Tokyoter Akihabara Viertel zu bummeln. Schallplatten die ich in Deutschland bei HIFI Händlern für knapp 30 Euro gesehen habe, gibt es dort für ca. 10 Euro.
dr.matt
Inventar
#15 erstellt: 02. Jun 2005, 14:11
Hallo,


vielen Dank für die Info.

1200 Euro sind der absolute Hammer, bei uns kostet das Set gute 4000 Euro.

Könntest du mir den Link von dem Anbieter evtl. schicken ?


Liebe Grüße,
Matthias
vismars
Stammgast
#16 erstellt: 31. Aug 2005, 15:53
Also der offizielle Preis für Japan ist

SR-007 : 194.250 Yen ~ 1450 Euro
SRM-007t: 135.000 Yen ~ 1000 Euro

Der Händler, der beides zusammen für 1200 verkauft
würde mich auch interessieren ...

mfg Tom
michaelxray
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 31. Aug 2005, 20:42
hallo linda013,

Der Spannungswandler hat gravierende Einflüsse.Gravierend immer auf die Qualität bezogen,den ein teil von haus aus liefert.Bei Kombis wie einer Stax 3030 oder 4040 werden die Ohren in Topniveau verwöhnt.Jede Abweichung von dieser Qualitätsgrundlinie,sei es in der Dynamik oder Ausgewogenheit,tonalem abdriften aus der Natürlichkeit heraus macht dort sehr viel aus.Der Spannungswandler stellt auch eine klare Bremse dar in Richtung Schnelligkeit.daurch wird das Klangbild farblich beeinflußt und von seiner Offenheit her.In die Präzision einer Stax gelangt dadurch bedingt schon bereits ein Vorhang.

Die einzige Möglichkeit die man hätte,wäre an der Primärseite des trafos einen Abgriff für 230 Volt zu wählen.Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen,weil ich mein Deutschlandgerät nie auf hatte,aber normal muß der Trafo der gleiche sein.Dieser hat für die asiatische variante einen 100 oder 110 Volt Abgriff,müßte aber auch den 230 Volt Abgriff haben.Weiß man die farbe der Ader,kann man innen die beiden Adern tauschen und das gerät funktioniert mit unserem netz ohne den Wandler.

Also ich würde mich auf jeden fall schlau machen diesbezüglich,hätte ich ein Asiengerät.Siehe beim HD53 wurde die Ader primär am Trafo ja auch umgestellt auf die 230 Volt.

Ein besitzer der deutschen Stax 3030 soll mal bitte im Innenleben nach der Trafoprimärseite schauen,die Menge der Adern,die farben und was bei seinem gerät an der Anschlußbuchse angeschlossen ist.das muß doch zu erfahren sein.Demnach kann man dann ableiten.

Auf was man aufpassen muß zwischen 230 Volt und 110 Volt.
Da ein Asiengerät mit der Hälfte etwa der Spannung am Trafo primärseitig arbeitet,fließt dort der doppelte Strom um an der Primärseite die gleiche leistung abzuziehen.Wenn nun,was ich nicht mehr weiß,bei der 3030 auf der Primärseite eine Sicherung sitzt,muß man schauen,welcher Wert beim Deutschgerät gilt.Ich weiß aber nicht mehr ob dort eine Sicherung in einem Einschub an der Kaltgerätebuchse sitzt.Muß man prüfen.

Grüße,Otwin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stax SRS 3030
niaolong am 14.03.2006  –  Letzte Antwort am 14.03.2006  –  2 Beiträge
Kopfhörer, Stax SRS 2050 II
Airbag am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 17.03.2011  –  61 Beiträge
Stax SRS-4040 II vs. Stax SRS-7140 / Anpassung 240V
MaWe25 am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  10 Beiträge
Stax SRS 3010
niaolong am 18.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  4 Beiträge
Stax SRS 3050 ausFrankreich ?
Peterb4008 am 31.08.2008  –  Letzte Antwort am 01.09.2008  –  2 Beiträge
Stax SRS-002
Provisorium am 08.01.2018  –  Letzte Antwort am 11.01.2018  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen STAX SRS-3050A und STAX SRS-3050II ?
Mario_BS am 31.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  14 Beiträge
Stax SRS 3020 vs. SRS 4040
Deukalion am 12.12.2004  –  Letzte Antwort am 21.12.2004  –  42 Beiträge
Stax SRS-4170 oder SRS- 3170
mausm am 18.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  8 Beiträge
Brummen bei Stax SRS-2050
bossa am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.854 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedCurzon32
  • Gesamtzahl an Themen1.464.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.844.757

Hersteller in diesem Thread Widget schließen