AKG k240 Monitor 600 Ohm - wartungsbedürftig

+A -A
Autor
Beitrag
Slotterbakk
Neuling
#1 erstellt: 12. Nov 2008, 14:48
Hallo,

ich habe im Wohnzimmer alte AKG k240 Monitor Kopfhöhrer entdeckt, mit denen sonst keiner in der Familie hört. Sofort beschlagnahmt!
Da die jetzt aber auch shcon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, sind zum Beispiel die Gummibänder, die den Bügel halten nicht nur ausgeleiert, sondern schlichtweg ausgetrocknet. (ein wunder, das sie nicht zu Staub zerfallen)
Die Polster geben auch nciht mehr viel her, so dass die Kopfhöhrer auf die Ohrmuschel drücken (könnte auch an der fehlenden Unterstützung durch den Bügel liegen)

Hauptproblem ist allerdings die rechte Höhrermuschel, die nur in einer bestimmten Position noch Töne von sich gibt.
Als Laie würde ich mal auf einen kaputten Kontakt der Kabel tippen.
Kann ich das reparieren? Löten kann ich gerade noch so und auf und wieder zumachen der Muschel sollte auch drin sein, ohne groß was kaputt zu machen.

Außerdem kam mir die Idee, die Kopfhöhrer zusammen mit einem mp3-player zu verwenden. Geht das überhaupt? (Hohe Ohmzahlen usw.)
Dazu bräuchte ich allerdings noch einen Adapter von 6.3->3,5
Bringt das irgendwelche Nachteile mit sich?

Der Post fällt wohl teilweise aus der Kategorie Wartung&Reperatur heraus, aber bevor ich mehrere Threads eröffne.

p.s.: Die Suchfunktion ist schrecklich!


[Beitrag von Slotterbakk am 12. Nov 2008, 14:49 bearbeitet]
detegg
Administrator
#2 erstellt: 12. Nov 2008, 15:38
Moin,

der K240 Monitor war lange Zeit DER Studio/Monitor-KH.

Komplette Serviceunterlagen findest Du auf akg.com .../bibliothek/archiv - möglich, das es auch noch Ersatzteile gibt - einfach nachfragen.

Mit seinen 600 Ohm Impedanz ist er für Standard-MP3-Player Ausgänge wahrscheinlich zu leise.

Gruß
Detlef
Slotterbakk
Neuling
#3 erstellt: 12. Nov 2008, 16:39
Gut, ich spreche wohl doch genug Themen an, um im allgemeinen Bereich zu landen. Danke fürs einfache Verschieben.

Referenz pdf von akg: LINK
Habe herausgefunden, warum die rechte Höhrmuschel manchmal streikt:
Eins der Kabel, die von der linken Höhrmuschel über den Bügel zur rechten gehen, ist ab.
Die innere Fixierung der äußeren Bügel hats links ebenfalls ordentlich zerlegt.
Muss mal schaun, wie ich das flicke. AKG ist wegen Ersatzteilen angeschrieben, mal schaun, was die sagen. ( Eventuell kann ich den Kopfhöhrer auch zu "sonderkonditionen" gegen das neue MKII Modell eintauschen - was auch immer das bedeuten mag)

Bezüglich mp3-player: Dann bin ich soweit, dass ich einen Verstärker bräuchte, richtig?

danke für die ersten Tipps!
detegg
Administrator
#4 erstellt: 12. Nov 2008, 20:04

Slotterbakk schrieb:
Dann bin ich soweit, dass ich einen Verstärker bräuchte, richtig?

... jau, ein guter KHV bzw. ein Vollverstärker mit gutem KH-Ausgang sollten hier Wunder wirken.

Gruß
Detlef
Slotterbakk
Neuling
#5 erstellt: 13. Nov 2008, 00:10
So...
Kabel sind gelötet, Adapter gekauft, Ersatzgummies und neue Polster bestellt.
Nach etwas rumbasteln am Bügel/den Gummies kann man die Kopfhöhrer sogar wieder längere Zeit tragen.

Gibt es auch KHV die tatsächlich tragbar sind/in die Tasche passen?
Ich hab mir den KHV-Übersicht Thread mal angesehen und das scheint ja alles doch eher was stationäres zu sein.
Neuer mp3-player also?
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 13. Nov 2008, 06:05
Schau' mal bei www.meier-audio.de rein.
Der 2Move ist gerade im Abverkauf..
sai-bot
Inventar
#7 erstellt: 13. Nov 2008, 07:46
Wenn's noch billiger sein soll: CMmoy bei ebay bestellen. Erfüllt seinen Zweck auch und liegt bei ca. 50 Euro.

Wobei ich mich ehrlich frage, warum du nicht einfach einen brauchbaren KH kaufst, der am mp3-Player läuft. Der K240 ist nun wirklich kein Kultobjekt (auch wenn er von einigen so behandelt wird), sondern ein leicht trötiger, mäßig auflösender KH. Nimmt man das Geld für Ersatzteile und das für den Amp zusammen, dann hast du schon einen ordentlichen Batzen zusammen.

Was hast du denn für die Ersatzteile bezahlt? Ich frag mich das, weil ich selbst noch so einen K240M hier liegenhabe, an dem die Aufhängung an einer Seite zusammengeflickschustert ist. Darum habe ich immer gezögert, den im Biete-Bereich anzupreisen. Aber als "Ersatzteillager" könnte der sich noch ganz gut abstoßen lassen
Slotterbakk
Neuling
#8 erstellt: 13. Nov 2008, 10:05
Bei mir sinds die Aufhängungen für den Bügel - also diese Gummischlaufen. (Bei meinem Link die Nummer 7)
Die kosten 2€ und die Polster jeweils 6€. Ansonsten muss man die einfach anrufen/email schreiben, da wird einem schnell Auskunft gegeben.

Der k240 ist um einiges besser, als alles was ich sonst hier habe (abgesehen von der Heim-Anlage) und da er mir zufällig in die Hände gefallen ist, dachte ich mir ich helf ein bisschen nach und bekomme so einen guten Kopfhöhrer für lau.
Das mit den Verstärkern ist allerdings doch sehr unpraktisch...

Bleibt mir wohl nicht anderes übrig, als mich richtig in die Sache einzulesen
sai-bot
Inventar
#9 erstellt: 13. Nov 2008, 13:44

Slotterbakk schrieb:
Bei mir sinds die Aufhängungen für den Bügel - also diese Gummischlaufen. (Bei meinem Link die Nummer 7)
Die kosten 2€ und die Polster jeweils 6€.

Das ist natürlich überschaubar, stimmt schon. Und wirklich schlecht ist der K240M (ordentlich restauriert und mit einigermaßen neuen Polstern) auch nicht. Mit alten plattgedrückten Polstern klingt er allerdings schon arg quäkig.

Unter 50 Euro ist bei einem Amp eher nichts zu machen und du schleppst einen zusätzlichen Klotz mit dir rum. Der K240M läuft am iAUDIO X5 allerdings gar nicht mal soooo furchtbar verkehrt. Der geht laut genug. Das Problem ist für den K240 die bei den meisten Playern integrierte Lautstärkebeschränkung, damit kannst du so ein Monster natürlich nur schwerlich betreiben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AKG k240 studio -> Sennheiser HD 600?
SNAKE_EATER am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  42 Beiträge
AKG K 240 ( K240 ) - Ueberblick
malchuth am 07.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  25 Beiträge
AKG K240 graues Velour?
kreischer am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.05.2010  –  18 Beiträge
AKG K240
van.sky am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 10.03.2010  –  7 Beiträge
AKG K240 mkII und iPod Video
Mebus am 15.04.2011  –  Letzte Antwort am 17.04.2011  –  6 Beiträge
AKG K 240 Monitor generalüberholt
cappucco am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  6 Beiträge
AKG k240 studio - Lohnt sich ein KHV?
SNAKE_EATER am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2012  –  17 Beiträge
AKG 240 (600 Ohm) an PC
ka7 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 14.01.2007  –  22 Beiträge
AKG K240 reparieren
reox99 am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 31.05.2012  –  6 Beiträge
AKG K240 Sextett ?
RomanQ am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 04.11.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder836.942 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedrevester_
  • Gesamtzahl an Themen1.394.416
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.547.735

Hersteller in diesem Thread Widget schließen