Wo den KHV anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Flipe
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Jun 2009, 20:03
Hi!

Ich habe mir vor kurzem einen Grado RA-1 KHV gekauft. Da ich leider (noch) nicht sehr viel Ahnung von Hifi und dergleichen habe weiß ich jetzt leider gerade nicht, wo ich den an meinem Denon PMA 700AE Vollverstärker anschließen muss/kann/soll.
Kann mir das einer vielleicht sagen? In der Bedienungsanleitung des Denon steht das der einen Ausgang für Subwoofer bzw. Verstärker hat...ist das der richtige Anschluss (heißt ja KopfhörerVERSTÄRKER)?

Danke im voraus!

Flipe
Silvercloud
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Jun 2009, 20:08
Eigentlich würde ich den an den LineOut vom CD Player anschließen.
Henk_012
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Jun 2009, 20:14
Ich denke der Denon-Amp hat doch sicher noch einen Aux/Tape-Ausgang zu bieten an den man den KHV anschließen kann.
Ansonsten per Y-Kabel direkt an den CD-Spieler, falls man den KHV nur zum hören von CDs verwenden will. (d.h. der CD-Spieler speist dann Denon und KHV)
Flipe
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Jun 2009, 21:48
Hi!

Vielen Dank schon mal für die raschen Antworten
Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich nur LPs mit der Anlage höre/hören möchte...LineOut vom CDP wäre dann wohl nicht richtig oder?
Einen PhonoOut hat der Denon jedenfalls nicht wenn ich mich richtig erinnere (sitze gerade leider nicht zu Hause und kann nachschauen).
Oder ist es letzlich egal, welchen Out-Anschluss man nimmt? So würde ich das jetzt interpretieren.

Nochmals Danke und LG

Flipe
Matzio
Inventar
#5 erstellt: 04. Jun 2009, 23:33

Flipe schrieb:
Hätte vielleicht noch erwähnen sollen, dass ich nur LPs mit der Anlage höre/hören möchte...LineOut vom CDP wäre dann wohl nicht richtig oder?
Einen PhonoOut hat der Denon jedenfalls nicht wenn ich mich richtig erinnere (sitze gerade leider nicht zu Hause und kann nachschauen).
Oder ist es letzlich egal, welchen Out-Anschluss man nimmt? So würde ich das jetzt interpretieren.

Hauptsache am Verstärker keinen Pre-Out, sondern einen echten Line-Out bzw. Tape-Out, damit das unverfälschte, nicht vorverstärkte Signal 1:1 am KHV ankommt.

EDIT: Ich sehe gerade, dass der PMA-700AE einen Vorverstärker-Ausgang und 2 Tape-Ausgänge hat. Also einen der beiden letztgenannten verwenden.


[Beitrag von Matzio am 04. Jun 2009, 23:37 bearbeitet]
Class_B
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 05. Jun 2009, 14:04
Am Denon "Tape out" Ausgang verwenden.
Allerdings muss der Denon eingeschaltet sein ,da die Ausgänge Relais-gesteuert sind.

Gruß
Thomas


[Beitrag von Class_B am 05. Jun 2009, 14:11 bearbeitet]
moman
Inventar
#7 erstellt: 05. Jun 2009, 17:13
Tape Out ist bei jeglicher Art von AV bis Vollverstärker die beste Lösung oder?

Apalone
Inventar
#8 erstellt: 05. Jun 2009, 17:20

moman schrieb:
Tape Out ist bei jeglicher Art von AV bis Vollverstärker die beste Lösung oder?

:prost


Ich selbst bevorzuge Pre-outs, damit ich noch zusätzlich eine Lautstärkeregelmöglichkeit habe.
moman
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2009, 17:20
Matze ist da anderer Meinung
Apalone
Inventar
#10 erstellt: 05. Jun 2009, 17:27

moman schrieb:
Matze ist da anderer Meinung :D


Ja! Und?
Flipe
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Jun 2009, 17:31
Hi!
Danke für die Antworten, ihr habt mir sehr geholfen, war mir doch ziemlich unsicher, wo das gute Stück nun genau angeschlossen wird.
Wenn der Kopfhörer dann da ist werde ich den KHV ausprobieren und euch berichten ob ihr richtig lagt mit euren Anschluss-Ratschlägen
Matzio
Inventar
#12 erstellt: 05. Jun 2009, 20:58

Apalone schrieb:

moman schrieb:
Tape Out ist bei jeglicher Art von AV bis Vollverstärker die beste Lösung oder?

:prost


Ich selbst bevorzuge Pre-outs, damit ich noch zusätzlich eine Lautstärkeregelmöglichkeit habe.

Psst, mach ich persönlich auch so.
Allerdings brauche ich die zusätzliche Regelung an der von mir verwendeten MOTU 828mk3, weil es ohne eine Absenkung von mindestens -3 bis -5 dB bei den meisten CDs zu hörbaren Verzerrungen kommt, da die MOTU auf einen Studiostandard von +4 dB ausgelegt ist.
Besonders gut zu merken am Earmax SE, der höchstens -5 dB als Ausgangspegel verkraftet, alles darüber lässt ihn übersteuern.
Aber auch der Rille Amp, der ganz puristisch keine Lautstärkeregelung hat und nur am XLR-Out der MOTU geregelt werden soll, scheint eine Vollaussteuerung nicht zu vertragen, trotz XLR-Inputs. Das wurde erst ohrenfällig mit scharfem, komprimiertem Klang nach Rilles Einbau von Spannungsteilern, um die Stax- und TPA-Zweige besser einander anzupassen. Vorher pendelte die Regelung der MOTU bei -15 bis -8 dB, jetzt teils bei bis zu -3 oder gar 0 dB hoch. Hatte es irrtümlich auf die Spannungsteiler geschoben, schien aber einfach ein Mismatch zwischen MOTU und Amp zu sein, bzw. zwischen Pro und HiFi.

(@rille2: Peter, ich überleg's mir noch mal mit der Rückrüstung. Evtl. besser bloß den Gain der beiden Amps anpassen. Lass uns noch mal sprechen.)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KHV an Klinke anschließen
maky100 am 08.11.2006  –  Letzte Antwort am 08.11.2006  –  10 Beiträge
KHV an Verstärker anschließen
Tony_Montana_23 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  7 Beiträge
KHV an AVR anschließen
gua* am 21.04.2017  –  Letzte Antwort am 21.04.2017  –  8 Beiträge
Wo den KHV platzieren?
Rubberhead am 05.05.2017  –  Letzte Antwort am 07.05.2017  –  6 Beiträge
KHV richtig anschließen/betreiben
iznt am 16.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  10 Beiträge
DAC an KHV anschließen
BigKa am 12.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  6 Beiträge
Wo KHV anstöpseln?
corcoran am 26.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  7 Beiträge
Bluetooth Kopfhörer an KHV anschließen
Karisma am 31.05.2020  –  Letzte Antwort am 31.05.2020  –  3 Beiträge
KHV an Squeezebox Touch anschließen
CoyesStiaces am 10.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.12.2012  –  17 Beiträge
KHV an STR-DH820 anschließen!
RCZ am 21.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtophy
  • Gesamtzahl an Themen1.509.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.053

Hersteller in diesem Thread Widget schließen