Kabelbruch Shure SE530 Garantiefrage

+A -A
Autor
Beitrag
Moonchild
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Sep 2009, 01:46
Hi,

Habe eben gemerkt das an meinen Shure SE530
am Kabel ein Kabelbruch vorhanden ist,
allerdings sehe ich noch kein Kupferdraht,
aber der bruch ist deutlich zu sehen.

Kann ich von meiner garantie gebrauch machen
oder zählt da ein kompletter Bruch den
man Audiomäßig auch hört.

Habe nämlich noch 3 Mon. garantie. Der Bruch wird
mit der Zeit eh voll aufgehen.

Also wegschicken oder nicht.

Sorry die duselige frage aber hab kein bock
das paket von Shure wiederzubekommen
da die hörfähigkeit noch vorhanden ist.

Danke
xutl
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2009, 03:49
Kabelbruch dieser Art entsteht durch Knicken bei nicht sachgerechter Behandlung des Kabels.

DAS fällt (vernünftigerweise) nicht unter Garantie.
ultrasound
Inventar
#3 erstellt: 01. Sep 2009, 04:07
Shure Service per Email kontaktieren. Fehler beschrieben. Antwort abwarten.

Ist denke ich die beste Methode. Die antworten schnell, sind auch sehr kulant denke ich.

Ich hoffe nur du hast die Dinger nicht geliefert weil du die Hörer immer um den Player wickelst, das wäre dann nämlich definitiv unsachgemäße Behandlung.


[Beitrag von ultrasound am 01. Sep 2009, 04:08 bearbeitet]
Moonchild
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Sep 2009, 14:53
Soll sie erstmal einschicken, sie werden dann voraussichtlich
ausgetauscht so der Herr in der E-Mail.

Bin ganz optimistisch, denn imo ist es ganz klar
eine Materialschwäche, mann kann deutlich erfüllen wie steif
das Kabel genau an der stelle ist wo man die um die Ohren
legen soll und dort ist der Bruch. Und die hörer habe ich immer in die dafür vorgesehenen Behältniss reingelegt,
habe also nix falsch gemacht.


[Beitrag von Moonchild am 01. Sep 2009, 14:53 bearbeitet]
xutl
Inventar
#5 erstellt: 01. Sep 2009, 15:10

Moonchild schrieb:
..... Und die hörer habe ich immer in die dafür vorgesehenen Behältniss reingelegt, habe also nix falsch gemacht.

Dann drücke ich Dir die Daumen, denn wenn DAS stimmt, gehörst Du zu einer Minderheit, die unterstützt werden aollte.
j!more
Inventar
#6 erstellt: 01. Sep 2009, 15:10

xutl schrieb:
Kabelbruch dieser Art entsteht durch Knicken bei nicht sachgerechter Behandlung des Kabels.

DAS fällt (vernünftigerweise) nicht unter Garantie.


Tut es Doch. Der SE530 ist an dieser Stelle defective by design und wird in der Regel innerhalb der Garantiefrist getauscht.
xutl
Inventar
#7 erstellt: 01. Sep 2009, 15:13
Ich lerne gerne dazu
Moonchild
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Sep 2009, 15:49

xutl schrieb:

Moonchild schrieb:
..... Und die hörer habe ich immer in die dafür vorgesehenen Behältniss reingelegt, habe also nix falsch gemacht.

Dann drücke ich Dir die Daumen, denn wenn DAS stimmt, gehörst Du zu einer Minderheit, die unterstützt werden aollte.


Allein wenn die sehen das vom Reisverschluss des
Transport Case der halbe lack ab ist werden
sie sehen das ich die immer brav aufbewahrt habe,
ist ja auch selbstverständlich die sind ja nicht vom Wühltisch.

Gottseidank habe ich alles noch aufgehoben
so wie mir mp3-player.der mir es geschickt hat
und geht dann samt Fehlerbeschreibung an den Shure Service
anjoku
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Sep 2009, 13:03
Und wenn nicht, kannst du das Kabel ja auch selber tauschen, wen entsprechendes Werkzeug zur Verfügung steht.

Natürlich sieht das Gehäuse nach dem "Neuvekleben" nicht mehr sooo toll aus, aber immer noch besser als ganz defekt.
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 02. Sep 2009, 13:30
@anjoku:

schon mal gemacht ?
is nich ganz ohne...

P
anjoku
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Sep 2009, 14:06
Ich hatte mal das "Vergnügen" das bei einem Bekannten zu machen.
Wir haben das Gehäuse mit einer sehr dünnen Trennscheibe "aufgesägt" um dann festzustellen daß doch ein Treiber kaputt war. Das wieder Verkleben sah sooo toll nicht aus, aber wir waren auch nicht soo angagiert, da er ja kaputt war.

Wenn mein mal kaputt gehen würde ich es jedenfalls versuchen.

Gruss,
Andre
Moonchild
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 08. Sep 2009, 22:18
DAS nenne ich Service, am Freitag Abend bei der Post
abgegeben am Montag ist es dort laut Online Info
der DHL angekommen und heute habe ich schon neue
bekommen,schneller gehts nicht.

Nur eins sollte Shure lassen, nämlich die
Stöpsel schon vorher dranzustecken. Habe nämlich ne
halbe stunde gebraucht die habzubekommen
und das nur mit hilfe von Werkzeugen meines Schweizer
Taschenmessers. Aber trotzdem 1A für den schnellen Service.

Wie lange habe ich eigentlich auf die neuen garantie ?


[Beitrag von Moonchild am 08. Sep 2009, 22:22 bearbeitet]
Kharne
Inventar
#13 erstellt: 08. Sep 2009, 22:32
Bis Ablauf der 2 Jahre seit dem ersten Kauf. Sprich noch knapp 3 Monate.

Gruß
Kharne
soundix
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 08. Sep 2009, 22:37
Früher gabs wohl mal ein komplett neues Set + wieder volle 2 Jahre Garantiezeit darauf. Heute gibt es nur den Hörer und die Garantiezeit der Ersatzlieferung beginnt nicht von neuem. So war es jedenfalls bei mir letztes Jahr.

Angeblich haben die neueren Modelle ein überarbeites Kabel, das nicht mehr so anfällig für Aufplatzen der Isolierung sein soll. Ich denke ehrlich gesagt, dass Shure der Pfusch beim Kabel ziemlich teuer zu stehen gekommen ist und sie daher ihre einst großzügige Behandlung dieses Garantiefalls eingestellt haben. Ich habe von Besitzern gelesen, die dreimal diesen Garantiefall auf ihre SE530 geltent machen mussten.
Moonchild
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 08. Sep 2009, 22:49
Werde in Zukunft mich vorm tragen hinter
den ohren waschen bzw. den Schweiß entfernen und auch
das kabel danach vom Schweiß befreien, kann mir vorstellen
das das evtl. auch ein grund sein kann bzw. verschlimmert hat.

Shure sollte seine zukünftigen modelle
eben mit austauschbaren steckerkabeln wie bei UE beliefern.

Weiß man wann es eine Nachfolger des SE530 geben wird,
die IFA wäre doch ein guter anlass.
soundix
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 08. Sep 2009, 23:00
Ja, Schweiß ist der Hauptgrund für die Verhärtung. Bei mir kam noch erschwerend hinzu, dass ich oft am Meer (salzige Luft) und im Winter draußen gehört habe. Nach 3 Monaten waren die Kabel aber sowas von hinüber, ohne dass ich die Hörer je schlecht behandelt hätte.


[Beitrag von soundix am 08. Sep 2009, 23:00 bearbeitet]
Moonchild
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 08. Sep 2009, 23:33

soundix schrieb:
.. und im Winter draußen gehört habe. Nach 3 Monaten waren die Kabel aber sowas von hinüber, ohne dass ich die Hörer je schlecht behandelt hätte. :D


Gibt es eine empfehlung wie kalt es sein darf um die noch draussen hören zu können ?
Intraaural
Inventar
#18 erstellt: 09. Sep 2009, 00:25

Moonchild schrieb:

soundix schrieb:
.. und im Winter draußen gehört habe. Nach 3 Monaten waren die Kabel aber sowas von hinüber, ohne dass ich die Hörer je schlecht behandelt hätte. :D


Gibt es eine empfehlung wie kalt es sein darf um die noch draussen hören zu können ?

Die offizielle Betriebstemperatur geht von -18°C bis +57°C.
Steht so in der Gebrauchsanleitung der SE530.

Das hält sie nicht davon ab, 2 Seiten später die Empfehlung "Die Ohrhörer keinen extremen Temperaturen aussetzen" zu geben... (wobei das wohl eher der Elastizität der Silikonaufsätze geschuldet ist.)
Moonchild
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 09. Sep 2009, 01:30

Intraaural schrieb:

Moonchild schrieb:

soundix schrieb:
.. und im Winter draußen gehört habe. Nach 3 Monaten waren die Kabel aber sowas von hinüber, ohne dass ich die Hörer je schlecht behandelt hätte. :D


Gibt es eine empfehlung wie kalt es sein darf um die noch draussen hören zu können ?

Die offizielle Betriebstemperatur geht von -18°C bis +57°C.
Steht so in der Gebrauchsanleitung der SE530.

Das hält sie nicht davon ab, 2 Seiten später die Empfehlung "Die Ohrhörer keinen extremen Temperaturen aussetzen" zu geben... (wobei das wohl eher der Elastizität der Silikonaufsätze geschuldet ist.)



Mit Betriebstemperatur meinen die sicher der inhalt des Gehäuses meine eher das Material des Kabels.

Habe gerade bei meiner Nächtlichen runde ums Dorf festegestellt das bei einem nicht versteiften Kabel
der Bewegungsschall deutlich niedriger ist.
Wäre schön wenns so bleibt.
Kharne
Inventar
#20 erstellt: 09. Sep 2009, 11:20

Moonchild schrieb:
Shure sollte seine zukünftigen modelle
eben mit austauschbaren steckerkabeln wie bei UE beliefern.


Die dann aber bitte so konstruiert, dass sie ohne Memorywire auskommen und die Buchse nicht -wie bei UE- bruchgefährdet ist.

Gruß
Kharne
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
UE10 oder Shure se530?
kluar am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 09.10.2007  –  14 Beiträge
Shure SE530 oder SE420
80_20 am 12.02.2008  –  Letzte Antwort am 23.02.2008  –  12 Beiträge
Kopfhörer wie Shure SE530
collapseandrelax am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  7 Beiträge
Shure SE530-PTH
doctrin am 16.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  17 Beiträge
Shure SE530 Tieftönerfrequenz
Darkos am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  7 Beiträge
Nachfolger vom Shure SE530 ?
Moonchild am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  4 Beiträge
Shure se530 *kabel riss*
Tolgiii am 10.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.11.2009  –  36 Beiträge
Shure SE530 Kopfhörer - Bass?
majestics am 06.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  6 Beiträge
Shure SE530 oder UE TF10
fredman am 07.05.2008  –  Letzte Antwort am 16.05.2008  –  24 Beiträge
Shure SE530 PTH Aufsätze fest.
Mr.47 am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedCelticTiger
  • Gesamtzahl an Themen1.529.175
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.466

Hersteller in diesem Thread Widget schließen