Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|

Ayon

+A -A
Autor
Beitrag
turnbeutelwerfer
Inventar
#1 erstellt: 27. Jan 2007, 12:02
Hörerfahrungen zu Ayon Geräten gesucht...speziell die Verstärker
bz-swiss
Stammgast
#2 erstellt: 02. Feb 2007, 00:55
Hallo,

Ich besitze die Stereo-Endstufe Firestorm und den CD-Player CD-1 von Ayon Audio. Als Vorstufe kommt momentan ein Primare Pre 30 Transistorvorverstärker zum Einsatz. Die beiden verstehen sich prächtig. Ich möchte aber in den nächsten Jahren gerne auf die Röhrenvorstufe Ayon Polaris wechseln, es geht - meine Meinung - nichts über Röhrensound :-)


Zur Fertigungsqualität: Die ist absolut überragend! Ingenieurskunst vom Feinsten.

Zum Klang: Ist schwer zu beschreiben. Guten Klang kann man nicht wirklich in Worte fassen, zumal da jede/r andere ganz eigene Vorstellungen von gutem Klang hat...
Ich persönlich bin absolut begeistert vom CD-Player wie auch von der Endstufe.

Endstufe: Der Eintakter kann einerseits einen unglaublich starken Bass liefern und andererseits in den Höhen jedes feinste Detail in wunderschöner Natürlichkeit wiedergeben.
Ich bin der Ansicht, dass ein möglichst einfacher und simpler Aufbau, immer dem Klang zu Gute kommt: Eintakt Pure Class A, keine Gegenkopplung, kein auto-BIAS etc...

CD-Player: Auch hier... Der CD-Player spielt, dass es geradezu eine Freude ist, ihm zu lauschen :-) Er klingt sehr natürlich und ist überaus detailverliebt, ohne dass er die Details übertreiben würde.


Ich möchte nicht unerwähnt lassen, dass das meine ganz eigene und persönliche Meinung zu diesen Geräten ist. Darum am besten einfach mal selber probehören, den das ist und bleibt der beste und ausschlaggebendste Test!

Der CD-1 sollte beim Ayon-Händler Deines Vertrauens zum probehören problemlos erhältlich sein. Mit der Firestorm dürfte es aber schon schwieriger werden... Zumal diese edle Endstufe nur auf Bestellung gefertigt wird.

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 02. Feb 2007, 13:41 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#3 erstellt: 02. Feb 2007, 14:50
Hallo, danke der Antwort, ja der schöne Firestorm, wobei der Preis gesalzen isT, und von der Vorstufe reden wir mal lieber nicht, schade..

nun, bei mir ist heute Vorführung mit dem Ayon Cd 1
und dem : Spark, 300 B und Sunmrise 2 angesagt.

Ich laß mich echt überraschen,,,,

viele sagten schon, wetten der Spark gefällt Dir am besten und dann später den Cd 1 gegen den Cd 3 aufwerten,
mal sehen.....
bz-swiss
Stammgast
#4 erstellt: 02. Feb 2007, 15:19
Hallo,

turnbeutelwerfer schrieb:
... wobei der Preis gesalzen isT, und von der Vorstufe reden wir mal lieber nicht, schade..

Ich habe mir diese Investition lange und gut überlegt, den der Preis ist wirklich nicht bescheiden. Ich muss sagen, dass sie sich auf jeden Fall gelohnt hat. Jedes mal, wenn ich die Anlage einschalte, ist's eine wahre Freude :-)
Der Vorverstärker Ayon Polaris ist dann nochmal etwas teurer als die Endstufe. Aber wenn's so schön klingt....

Aber grundsätzlich kann man ja nicht nur anhand des Preises Komponenten beurteilen: Die Harmonie zwischen meiner Firestorm und dem Primare Pre 30 (ca. € 2'000.-) ist überaus gut. Im Gegensatz dazu ist der Versuch einer Kombination mit einem ca. 2.5 mal teureren (!) Vorverstärker einer anderen Marke fehlgeschlagen!

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 02. Feb 2007, 15:26 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#5 erstellt: 03. Feb 2007, 20:53
Ayon Vollverstärker

hier nun der versprochene Bericht:

Um es kurz zu machen, ich habe mich sehr schnell in den Spark verliebt!Alleine schon als der Cd 1 Player dort in schwarz mit dem Schwarzen ayon stand, sah es richtig geniall aus!!!

Beide geräte sind sehr wertig und stabil aufgebaut, mit Netzphasen anzeige, außen liegender sicherung( tauschte ich gegen AHP Gold ), auch das ganze gewichtige Chassis, einfach top der Alu Korpus.
Auch die Unterpallte läßt sich gut ab bauen, somit kann man z.b ungehindert die perfekte Frei verdrahtung sehen die sich aus hochwertigen Bauteilen zusammen setzt!keine dünnen Strippen und alle schön Ordentlich verbunden.
Beide Geräte besitzen eine Fernbedienung.
300 B und Sunrise, haben mich beim auspacken von der opitik ein wenig entäuscht, wohl schon alleine weil die Chromoptik nicht so zum schwarzen Cd Player paßt, auch unterschiedliche Displayfarben:Blau und grün.
Die Anschlüße und Bedienung ist alles gleich.Man muß halt echt mit der Optik klarkommen und diese tiefen Boliden müßen ins Rack paßen zudem!

Klanglich, der 300 B brachte auf anhieb mehr Schmelz ins Spiel.Die 300 triode spielte auch mit leichtigkeit meine 91 db Speaker an.Aber schon nach kurzer Hörzeit fiell mir auf das diese zu lamgsam und genußvoll spielt.Pop oder rockmusik ging einfach gar nicht damit!
Sunrise spielte dann einfach auf einem absolut souveränem Level, es war einfach alles da und nix übertrieben, dazu die volle Kontrolle.
Trotzdem hat mich der Spark abgesehen von der optik und dem Preislichen unheimlich begeistert von seiner dynamik und spontanität!Ich denke bei dem Preis für 3000 euro wird es schwer ein Gegener zu finden.
bz-swiss
Stammgast
#6 erstellt: 04. Feb 2007, 17:15
Hallo,

Danke für den interessanten Bericht (obwohl ich ja Ayon-Komponenten schon besitze, ist es für mich immer wieder interessant, auch die Ayon-Erfahrungen anderer High-Ender zu lesen).

Was die Anmutung, die Qualität und Verarbeitung angeht würde ich Ayon sowieso blind vertrauen. Und vom Klang her eigentlich auch :-)
Der Spark ergibt zusammen mit dem CD-1 auf jeden Fall eine sehr schöne Kombination. Der günstigere Spirit würde auch wunderbar dazu passen, ist aber parallel- und nicht single-ended. Insofern ist der Spark wirklich ein tolles Gesamtpaket.

turnbeutelwerfer schrieb:
Auch die Unterpallte läßt sich gut ab bauen, ...

Magst Du vielleicht Innen-Fotos insbesondere vom CD-1 machen? Im Thread http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=1879 gabs ne Diskussion darüber, "von wo Ayon angeblich das Material bekommt". Da müsste man noch ein paar Leute von Ayon überzeugen oder - sagen wir so - deren Herkunft klarstellen
Ich selber mag meinen CD-1 nicht aufschrauben...

turnbeutelwerfer schrieb:
Beide Geräte besitzen eine Fernbedienung.

Genau, und zwar aus wunderschönem Aluminium.

turnbeutelwerfer schrieb:
300 B und Sunrise, haben mich beim auspacken von der opitik ein wenig entäuscht, ...

Diese beiden und auch einige andere Endstufen von Ayon gehen optisch eine etwas andere Richtung. Mir gefällt die Chromoptik ungemein. Aber die optische Wirkung verschiedener Designs zusammen ist halt auch eine Frage des persönlichen Geschamcks wie auch der "Präsentation" im Rack.

turnbeutelwerfer schrieb:
und diese tiefen Boliden müßen ins Rack paßen zudem!

Stimmt, die Abmessungen sind nicht ganz problemlos. Ich habe mir für meine Firestorm (47cm Breite) und im Ausblick in ein paar Jahren die Vorstufe Ayon Polaris (48cm Breite) anzuschaffen, das Rack extra speziell anfertigen lassen. Bei solchen Komponenten fällt das aber preislich auch nicht mehr ins Gewicht.

Wie die 300B, Sunrise 2 und Spark akustisch sind, kann ich nicht beurteilen, da ich sie nie gehört habe. Aber ich denke, dass sie alle eine Referenz für sich sind.

Ich würde Dir trotzdem raten - nach Möglichkeit - diese drei Verstärker noch länger probezuhören als nur einen Nachmittag lang: Wenigstens zwei Wochen, sofern Du dich preislich nicht schon in einem Bereich festgelegt hast.

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 05. Feb 2007, 10:28 bearbeitet]
bajasport
Stammgast
#7 erstellt: 04. Feb 2007, 22:00
hallo bernd & tunbeutelwerfer,

schön zu lesen, dass es noch menschen gibt, die nicht blind auf der geiz-ist-geil-welle reiten ...

zufriedenheit ist wichtig und darf auch geld wert sein.

bei ayon macht mich jedoch so einiges stutzig. über die qualität und klanglichen eigenschaften der geräte möchte ich mich nicht äußeren - etwas nebulös scheint jedoch, wo die geräte eigentlich herkommen, d.h. entwickelt und produziert werden.

auch als ernsthafter interessent bin ich mit diesen fragen (und anderen anfragen) bislang bei der firma selbst auf taube ohre gestoßen.



Diese beiden und auch einige andere Endstufen von Ayon gehen optisch eine etwas andere Richtung.


das ist eher ein grund zum nachdenken. denn einerseits gibt es die mastersound- und vormals vaicartig produzierten geräten (wobei vaic schon zu vaiczeiten in eher diffusem namentlichen zusammenhang mit dem genialen alesa vaic stand) und andererseits geräte, deren gehäuse von zulieferern stammen, die auch mit innenleben aus fernost gefüllt werden.

mit blick auf den 2te hand markt erstaunt zudem, mit welcher häufigkeit etwa die modelle sunrise sowie der 300b angeboten werden. legt man eine geringe stückzahl in der fertigung zu grunde, mag das eine aussage über die zufriedenheit mit diesen typen sein.

nochmals, ich möchte nicht die güte der geräte in frage stellen, dennoch erwarte ich in dieser preisklasse etwas mehr kundenorientierte diplomatie, die herkunft des wunschrpoduktes entsprechend.
bz-swiss
Stammgast
#8 erstellt: 04. Feb 2007, 23:24
Hallo bajasport

Folgendes kann ich Dir in Bezug auf die Produktion von Ayon erzählen (d.h. das sind alle mir vorliegenden Infos):

Spirit, Spark, CD-1, CD-3: Produktion des Gehäuses bei einem Dritthersteller. Fernbedienung der CD-Player ebenso. Bei der Fernbedienung der Verstärker bin ich nicht ganz sicher, aber ich nehme es an. Verwendung eines Sony-Laufwerks und Leseeinheit bei den CD-Playern. Der Rest ist von Ayon selber.
Herstellung des Gehäuses der Endstufe Firestorm in Italien, Leistungsröhren aus der Tschechei, Innenleben und Endmontage in Österreich (wieder Ayon selber).

Ayon hiess früher Vaic. Wurde anfangs des 21. Jhs von Gerhard Hirt übernommen und neu als Ayon weitergeführt.

Alle Angaben sind natürlich ohne Gewähr

bajasport schrieb:
mit blick auf den 2te hand markt erstaunt zudem...

Dass diese Geräte zuhauf dort angeboten werden, wäre mir neu. Wie auch immer: Es könnte auch sein, dass deren Besitzer auf die grösseren noch besseren Ayons umgestigen sind... Ausserdem ist eine Statistik über Anzahl angebotener Gebrauchtgeräte für mich persönlich völlig nichts aussagend.
Genauso wenig aussagekräftig wie die Pannenstatistik bei Autos und das ist mein Ernst

bajasport schrieb:
nochmals, ich möchte nicht die güte der geräte in frage stellen,

Kein Problem, hast Du ja auch nicht. Du wunderst dich nur etwas über die Herkunft dieser Geräte bzw. allfälliger Miteinbezug von Drittherstellern.

Dazu muss ich festhalten, dass eine gewisse Verschwiegenheit schon in Ordnung geht. Gewisse Sachen werden z.B. auch bei Autos der Oberklasse bei Drittherstellern bezogen und diese werden dir auch nicht einfach so eine Liste in die Hand geben, wo wirklich jedes Detail eines jeden noch so kleinen verwendeten Teils aufgeführt ist...
Deine Fragen dürfte Dir aber dein - hoffentlich - vertrauenswürdiger Ayon-Händler beantworten. Ansonsten wäre die High-End 2007 in München eine gute Gelegenheit zu einem kleinen Smalltalk

Zuguterletzt bleibt mir nach all diesen Festhaltungen, persönlichen Meinungen und Einstellungen nur übrig zu sagen: Ansehen, anhören, vergleichen, dann entscheiden. Letztendlich bleibt dabei viel Platz für die persönlichen Vorlieben, Geschmäcker und auch Vorstellungen über den jeweiligen Hersteller.

So, nun habe ich aber genug philosophiert

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 05. Feb 2007, 11:37 bearbeitet]
rocketeer
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Feb 2007, 15:12
Hallo Leute

ich ewarb kürzlich relativ wirkungsstarke Lautsprecher (Living Voice Auditorium), und wollte daran mal einen Röhrenvestärker ausprobieren. Ayon bot sich mir an, weil grad ein Händler in der Nähe war. Also hatte ich schnell mal den Ayon 300B bei mir zu Gast.

Zuhause trat der Ayon gegen meinen Naim-Turm an (NAC52 Vorstufe mit NAP135 Monos). Kurzum, der Ayon ist ein Klasse-Gerät! Er machte tatsächlich mehr Raum als die Naims, war zudem sehr ausgeglichen über das ganze Spektrum. Klang irgendwie gar nicht nach Röhre, so wie ich es mir vorgestellt hatte. Der Ayon hatte also nix mit "Sirup" oder "Hohig" auf sich. Was mich vor allem begeisterte, war der Bass des Ayon! Der stand dem abgrundtiefen Bass der Naims in nichts nach, war sogar im Oberbass-bereich einiges melodiöser, irgendie "analoger" als bei den Naim-Vestärkern.

Das waren so die ersten Eindrücke am ersten Hörabend, mit mehrheitlich Jazz- und klassischer Musik. Ein kleines Disaster kam dann am Tag danach. Der Ayon konnte gar nicht gut mit Pop-, Rock- und elektronischer Musik. Alles klang auf einmal sehr gekünstelt, der Ayon raubte dieser Art von Musik irgendwie die Magie und das Ambiente. Klanglich war alles "korrekt", feeling kam aber erschreckend wenig rüber! Diese Feststellung machte ich natürlich nur im direkten Vergleich mit meinen Naim-Verstärkern.

Mein Fazit: der Ayon ist ein Spitzenverstärker, mit einem Bassfundament, das sogar im Transistor-Lager seinesgleichen sucht. Er spielt herrlich offen in den Mitten und sehr subtil und relaxed in den Höhen. "HiFi-technisch" gesehen, ein Traumverstärker. Leider - und das war der Grund, dass er FUER MICH nicht in Frage kommt - ist der Ayon aus musikalischer Sicht kein Allrounder. So sehr er Jazz Klassik und Solo-Performances mag, so sehr verschmäht er Rock-, Pop- und elektronische Musik!

Gruss
Rocketeer


[Beitrag von rocketeer am 11. Feb 2007, 15:16 bearbeitet]
bz-swiss
Stammgast
#10 erstellt: 12. Feb 2007, 14:28
Hallo Rocketeer

rocketeer schrieb:
...ist der Ayon aus musikalischer Sicht kein Allrounder. So sehr er Jazz Klassik und Solo-Performances mag, so sehr verschmäht er Rock-, Pop- und elektronische Musik....

Und das bezieht sich jetzt natürlich nur auf den Ayon 300B! Ich würde nicht nur wegen dieses einen Geräts von Ayon nun NAIM den Zuschlag geben... Als Vollverstärker von Ayon gäbe es noch den günstigeren Spark oder den teureren Sunrise II. Ich empfehle dir, auch diese beiden auszuprobieren. Den Sunrise natürlich nur, wenn es das Budget noch zulässt.

Was meine Endstufe Ayon Firestorm angeht: Die spielt meines Erachtens in allen möglichen musikalischen Genres grandios (soweit mich die jeweilige Musik anspricht).

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 12. Feb 2007, 14:32 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#11 erstellt: 12. Feb 2007, 14:35
Hallo,
treffer ,, der Baß ist der entscheidene Punkt, keine meiner bis 5000 euroteuren Endstufen schaffte es einen so schönen baß auf den Tisch zu legen.
Egal on nun Sparl , 300 B oder Sunrise!

Und eben er ist kein Weichspühler,
wirklich ein Traum, gerade der Spark-für 3000 euro ein echter leckerbissen auch Optisch..

Frage mich nur wie es mit den Ayon Lautsprecher kleingt, der Wirkungsgrad stimmt ja,
aber ich glaube die bsp Seagull oder Hawk gehen leicht in Trockene analytische schon aufgrund ihrer Keramikchassi und des ungedämpften Gehäuses
rocketeer
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Feb 2007, 19:27
@Bernd:

schlussendlich ist "Hören" auch eine subjektive Ansicht. Aber ich möchte hier meine ursprüngliche Aussage nochmals relativieren: der Ayon klang NUR im Vergleich zu meiner Naim-Verstärkung, mit meinen Lautsprechern, in meinem Hörraum als weniger allround-tauglich. Zudem kam mein statement, der Ayon "käme für mich nicht in Frage", nur aufgrund der Tatsache zustande, dass ich schon im Besitz hochwertiger Naim-Verstärkung bin. Zugegebenermassen waren die Unterschiede in Sachen Allround-Tauglichkeit nicht im Tag-Nacht-Bereich.

@turnbeutelwerfer:

ja, ja, dieser Bass, der schwirrt mir jetzt noch im Kopf rum (ein Grund, dass ein Ayon doch mal eines Tages in Frage käme :-))! Das war wirklich die Offenbahrung, und wie du richtig feststellst, im Bezug auf "Schönheit"!
bz-swiss
Stammgast
#13 erstellt: 12. Feb 2007, 23:57
Hallo Rocketeer

rocketeer schrieb:
schlussendlich ist "Hören" auch eine subjektive Ansicht.

Aber natürlich, das meine ich doch auch Ich sage ja immer: Nicht anhand von Empfehlungen oder Testberichten kaufen, sondern selber probehören und dann entscheiden!

rocketeer schrieb:
...dass ich schon im Besitz hochwertiger Naim-Verstärkung bin.

Trotzdem, gegen ausprobieren anderer Komponenten spricht ja prinzipiell nichts Ausser du bist mit Naim rundum zufrieden und willst nicht unbedingt wechseln.

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 12. Feb 2007, 23:58 bearbeitet]
rocketeer
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Feb 2007, 11:09
Hallo Bernd

Jetzt bin ich doch nochmals neugierig geworden :-)

Wie erwähnt, beschränken sich meine Erfahrungen mit Ayon nur auf den Vollverstärker 300B. Meinst du wirklich, dass sich der 300B und der Sunrise klanglich wesentlich unterscheiden?

Der einzigen Händler, den ich hier in der Schweiz ausmachen konnte, war Avimex. Die bieten den Sunrise gar nicht an, sondern nur den 300B im Chassis des Sunrise. Darf ich fragen, wo du deine Ayons erworben hast?

Gruss aus der Schweiz
Rocketeer
bajasport
Stammgast
#15 erstellt: 16. Feb 2007, 12:18
hi rocketeer,

wenn du schon in der schweiz zu hause bist, dann rate ich dir zu diesem gerät. und du hast ruh! die t100 röhre ist eine halbe t1610 und schaft an deinen wirkungsstarken ls nahezu das, was die großen kronzilla mit den t1610 neuster generation zu leisten vermögen!- zu einem viertel des preises. das ist dann schon eine ganz andere liga als etwa ein ayon sunrise (II). vergleichbares könnten wohl erst die großen monos mit 52b liefern ...

grüße,
bz-swiss
Stammgast
#16 erstellt: 16. Feb 2007, 14:05
Hallo Rocketeer

rocketeer schrieb:
...beschränken sich meine Erfahrungen mit Ayon nur auf den Vollverstärker 300B...

Jep, ist mir klar. Ob sich 300B und Sunrise 2 unterscheiden weiss ich nicht, ich nehme es aber schwer an. Um herauszufinden, wie gross der Unterschied ist: Ausgiebige Hörprobe machen!

Bezüglich Händler: Avimex ist meines Wissens der Ayon-Importeur und nicht Händler für den Endkunden. Und wenn er Ayon-Importeur ist, kriegt der auch das gesamte Produktspektrum von Ayon. Mein Ayon-Händler? Weiss nicht ob ich das hier nennen darf, wegen allfälliger Schleichwerbung? Ich schicke Dir eine PM.

rocketeer schrieb:
Gruss aus der Schweiz

Und ich dachte schon, ich sei der einzige Schweizer hier im Forum

In diesem Sinne: Gruss aus dem Kanton Wallis

Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 16. Feb 2007, 14:09 bearbeitet]
rocketeer
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 16. Feb 2007, 15:20
Bernd:
vielen Dank, ich habe dir 'was zurück ge-PM-t.

bajasport:
vielen dank für den link. das ganze hat nur einen hacken: ich finde, das teil sieht ultrabesch***en aus. ich weiss, das entscheidende ist der Klang, aber irgendwie könnte ich mich nicht erwärmen, so ein Teil zum probehören zu mir nach hause zu schleppen...
bajasport
Stammgast
#18 erstellt: 16. Feb 2007, 19:14
hi rocketeer,

klar, kann dich gut verstehen, dass optik ein argument ist.

hast du schon mal bei e**y geschaut? dort wird gerade wieder ein firestorm angeboten, den bislang keiner zum sofortkaufen haben wollte.
wette, dass der unter halbem kurs des sunrise final zu ersteigern sein wird.
wenn, dann würde ich lieber die kleine ayon stereoendstufe als den sunrise nehmen und mir einen passenden vv kaufen. "günstig" gibt es z.b. diesen und dann hast du gleich drei geräte in einem - was etwa die cdp frage erübrigt. herausragende besprechungen des teils findet man im netz, etwa bei positive-feedback...

und noch mal zum kr: das ist wirklich eine gelegenheit, das verstärkerthema abzuschließen. der triodenleistung des ayon traue ich nicht wirklich. da muss den herren von ayon schon ordenlich was eingefallen sein, um die leistungsdaten vom papier in den hörraum rüber zu retten. zu bedenken gebe ich, dass das vormalige vaic top modell, monos mit AV 525REF.XL in der ausgangsstufe sowie 2 stück 3B28 edelgas gleichrichtern pro mono und kampfgewicht von 80kg es auf ehrliche 14 watt pro kanal brachten und gegen die alten kr enterprise kronzillas im direkten vergleich das klare nachsehen hatten...

vielleicht ist das auge ja lernfähiger als das ohr?
grüße und erfolg beim probehören
turnbeutelwerfer
Inventar
#19 erstellt: 16. Feb 2007, 19:20
Hallo, ja die Endstufe war schon wirklich günstig, mir wurde auch gesagt das alles ok mit dem Gerät ist.
Problem ist nur dafür eine entsprechende paßende Vorstufe zu finden!!
Die Ayon fällt wegen wegen knapp 10.000 euro wohl aus für die meisten.

Sind hier eigentlich Freaks die mir sagen können wie die Ayon Speaker spielen, ich bekomme morgen die Hawk kurz zum Hören!
rocketeer
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 16. Feb 2007, 20:47
bajasport, leistung ist wohl keine frage bei ayon. ich hatte, wie gesagt, den 300B zuhause und an meinen lautsprechern donnerte dieser so gewaltig, mit einer solchen präzision und tiefgang, ohne den geringesten hauch von kompression, dass sich meine naim transistor-monos wimmernd in die ecke verkrochen hatten! wieviel watt irgendwo in irgendwelchen spezifikationen stehen ist mir dann, ehrlich gesagt, schnurz-egal. deine argumente für den kronzilla scheinen ausschliesslich auf die leistung zu beruhen, aber soundet denn das teil auch anständig?...

turnbeutelwerfer, sorry, wenn wir hier ev. deinen thread sabotieren...
bz-swiss
Stammgast
#21 erstellt: 17. Feb 2007, 00:37
Hallo allerseits

@bajasport
Bezüglich Firestorm und Ebay: Naja, das sind nicht wirklich "Ebay-taugliche" Geräte, wie ich finde. So etwas gehört meines erachtens gar nicht auf Ebay

Und wen interessieren die Leistungen oder Angaben auf dem Papier? Mich auf alle Fälle nicht wirklich Anhören, vergleichen und so findet man den persönlichen Favoriten. Unabhängig davon was dem Papier steht. Aber abhängig davon, was man selber gehört und empfunden hat.


@turnbeutelwerfer
Bei mir läuft die Firestorm an der Vorstufe Primare Pre 30, die knapp € 2'000.- gekostet hat. Es muss also nicht gleich die teure Ayon Polaris sein, obwohl die sicherlich in Verbindung mit der Firestorm insgesamt noch mehr "rausholt".
Trotzdem ist die Ayon Polaris Vorstufe auf meiner "Wunschliste", denn letztendlich geht für mich nichts über guten Röhrensound Aber das hat noch Zeit...

Deine Frage betreffend Lautsprecher kann ich leider nicht beantworten, da ich keine Ayon Lautsprecher habe. Wobei der "Ayon Falcon S" ein späterer "Ausbauwunsch" von mir wäre...

Auf alle Fälle machst Du es genau richtig mit dem probehören.
Wenns aber irgendwie möglich ist, würde ich sowas über einige Wochen machen! Mein Händler hat mir damals die Lautsprecher mit Komponenten von Primare für ganze drei Wochen zum probehören ausgeliehen

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 17. Feb 2007, 00:40 bearbeitet]
turnbeutelwerfer
Inventar
#22 erstellt: 17. Feb 2007, 11:28
Moin, wäre natürlich interessant wie sich so ein Dynamischer Spark gegen die Primare Vorstufe mit dem Firestorm schlägt????

Hattes Du mehrere mal ausprobiert oder nur die Primare?Die Player sollen ja auch ok sein von Primare, wobei mein Ayon CD 1 für mich der Player ist!

Selbst der UVP fast doppelt so teure Electrocompaniet EMC 1 Up Cd Player wurde mit drauf hin verkauft, er war vielleicht tiefreichender, Detailreicher aber dafür zu grob und Kantig im Klang.

Schade das bei den Vorstufen so ein Preisloch ist, ich finde da hätte es was angemeßenes geben müßen zum Firestorm!!

Auch schade, der Cd 1 Player klingt über den XLR Ausgang doch ne Spur besser, aber der Spark nimmt kein XLR entgegen.

Komisch das doch einige die Ayon Elektronik haben aber nicht die Speaker.............?
bajasport
Stammgast
#23 erstellt: 17. Feb 2007, 15:41
hi rocketeer,

ich glaube über die klanglichen eingenschaften und fähigkeiten der kronzilla braucht man nicht zu diskutieren. hier findest du etwa einen bericht zu der basisvariante der kronzillas.
ich glaube, dass die ayon mit 300b oder der entwicklungsstufe(n 32,52,62), single ended und class a, sehr abhängig vom wirkungsverhalten und der charakteristik der ls sind. bass zu haben oder laut hören zu können, sagt nicht alles über leistung aus. wichtiger scheinen mir hier (das spektrum der) dynamik und die auflösung der mitten. und gerade dynamik wird dort vermutet, wo sie nicht wirklich ist. erst wenn man geräte gehört hat, die hier herausragende eigenschaften aufweisen, weiß man, was dynamik bedeutet.

ich betreibe beispielsweise einen vollverstärker mit 2x 845 trioden und röhrengleichrichtern, single ended und class a ohne feedback und ein paar otl endstufen mit 8x 6c33c-b trioden, class ab. da stehen 2x25 gegen 2x100 watt leistung an 8ohm. gehört ist es dann wie folgt (etwas verknappt): der se vollverstärker liefert ein größeres bassfundament, die mitten sind luftiger. die otl monos liefern dagegen eine ungeheure dynamik, gepaart mit kristallklaren höhen, nahezu ein magisches klangbild. ich muss jedoch gestehen, dass ein sehr aufwendiger röhren-vorverstärker mit von der partie ist. kurzum: beide gerätearten liefern ein eigenständiges klangbild, das eher zur erfüllung von vorlieben tendiert, als sich kategorien von besser und schlechter unterzuordnen.
vor den otl hatte ich ein paar "monster"-endstufen mit transducer-trioden in pp technik, class a ohne feedback. die spielten irgendwo zwischen se und otl. aber das hat mich letztlich vielleicht auch gestört.

was ich damit sagen will: bevor du vorschnell der 300b triode aufsitzt/erliegst, würde ich mir mal soetwas wie den kr-audio va350i anhören, allein um eine vorstellung von dynamik zu bekommen. auch die firestorm-endstufe wird hier sicherlich schon etwas mehr leisten können als der "normale" 300b integrated. wenn du nicht allzu weit vom anbieter des kr entfernt wohnst, fahr mal vorbei - vielleicht triffst du dort ja auch ein paar kronzilla
grüße,
bz-swiss
Stammgast
#24 erstellt: 17. Feb 2007, 18:45
Hallo turnbeutelwerfer

wie sich so ein Dynamischer Spark gegen die Primare Vorstufe mit dem Firestorm schlägt????
Die Firestorm ist im Vergleich zum Spark (nur mal dessen Endstufe betrachtet) überlegen. Auch an die Kombination des Primare Pre30 mit der Firestorm kommt ein Spark nicht ran.
Letzteres ist eine Feststellung meines Händlers, der privat den Ayon Spark mit dem CD-Player und Lautsprechern ebenfalls von Ayon besitzt und einen direkten Vergleich mit meiner Zusammenstellung machen konnte.

Ich habe die Primare ausprobiert. Die Firestorm zum probehören aufzutreiben ist nicht wirklich einfach, ich habe mich hier von "meiner inneren Stimme" leiten lassen und für einmal meinem Grundsatz des probehörens wiedersprochen.
Habe es aber nicht bereut

Die Primare Player sind sehr gut. Aber den Ayon finde ich ebenfalls besser. Es geht für mich nichts über Röhren (ich wiederhole mich :)) und somit hat für mich auch der Ayon CD1 den Zuschlag bekommen.


Selbst der UVP fast doppelt so teure Electrocompaniet EMC 1 Up Cd Player wurde mit drauf hin verkauft
Der Preis ist eben nicht alles. Das kann ich auch für den Primare Pre30 unterschreiben, den wie in diesem Thread schon früher erwähnt, hat der in meiner Kombination einen mehr als doppelt so teuren Vorverstärker aus "Rennen" geworfen.

der Cd 1 Player klingt über den XLR Ausgang doch ne Spur besser
Das konnte ich übrigens auch feststellen! Ist aber ganz minimal und kann wahrscheinlich je nach Kabelwahl wieder variieren.


aber der Spark nimmt kein XLR entgegen.
Wenn es für mich einen wirklichen Kritikpunkt für die Ayon Vollverstärker gibt, dann eigentlich nur der, dass sie keinen Ausgang haben, um einen KH-Verstärker anzuschliessen.


Komisch das doch einige die Ayon Elektronik haben aber nicht die Speaker?
Da ich die ganze Anlage komplett neu in einem Schritt gekauft habe, war das bei mir letztlich eine Preisfrage. So habe ich beim Lautsprecher wie auch beim Vorverstärker eine Lösung gesucht, die etwas günstiger war und doch meine hohen Erwartungen erfüllen konnte. Letztlich bin ich von der Anlage wie sie jetzt ist, absolut begeistert.
Trotzdem sind Verbesserungsmöglichkeiten in Sachen Lautsprecher und Vorstufe noch vorhanden und die werde ich auch umsetzen, und zwar in Richtung Ayon

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 17. Feb 2007, 18:49 bearbeitet]
olli_1963
Stammgast
#25 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:49

Komisch das doch einige die Ayon Elektronik haben aber nicht die Speaker?


Hallo,
ich habe mir vor 4 Monaten den Spark gekauft.
Er hat ohne Probleme den Pathos Logos (Hybrid, kostet 4000) aus dem Rennen geworfen.
Vor 2 Monaten habe ich mir dann noch die Ayon Butterfly geholt.
Spark und Butterfly geben ein absolut geniales Gespann ab.
Da kommen im Bass richtig subsonische Frequenzen rüber.
Ich höre seitdem fast nur noch Vinyl, da das mit dem Klang von Ayon echt hammermäßig ist.
Obwohl ich mit dem Spark sehr zufrieden bin, werde ich im Sommer den Sunrise II im direkten Vergleich hören.
Sollte der Sunrise deutlich besser sein (wovon ich mal ausgehe), so werde ich dann wohl weiter aufsteigen.

Apropos Lauthören:
Bei Pegelstellung 12 Uhr am Spark ist es bereits richtig laut, aber an den Butterfly völlig unangestrengt und relaxt auch wenn es noch lauter wird.
Der LS hat alles unter Kontrolle.
Da wundere ich mich jedesmal aufs Neue.
Es muss nicht unbedingt ein Keramik-LS von Ayon sein.

Mich würden auch noch Eindrücke anderer interessieren, wie der Spark gegenüber dem Sunrise abschneidet.

Viele Grüße,
Olaf
turnbeutelwerfer
Inventar
#26 erstellt: 15. Mrz 2007, 22:49
hallo,
schau mal weiter oben, da habe ich ein Bericht abgegeben über den Spark und Sunrise 2.
Zur Zeit verwende den Firestorm auch..


[Beitrag von turnbeutelwerfer am 15. Mrz 2007, 22:51 bearbeitet]
bajasport
Stammgast
#27 erstellt: 16. Mrz 2007, 13:37
na, turnbeutelwerfer,
hast du deinen beutel bei e**y geworfen? herzlichen glückwunsch und berichte mal ...
grüße
turnbeutelwerfer
Inventar
#28 erstellt: 30. Mrz 2007, 16:56
Hallo,
da ich von meinem Ayon Firestorm so begeistert bin verkaufe ich nun meinen Ayon Spark, gerade mal 2 mon alt , und dazu gibt es noch 2 andere richtig gute Röder Röhren,
bei interesse weitere infos unter 04421 996986
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 26. Mai 2007, 14:53
Hallo Leute,

auch ich und ein Kumpel sind an Ayon sehr interessiert. Bei mir ist letztendlich der Grund des Umstieges, weil ich mal was völlig neues will. Zudem möchte ich weg von Active-Audio Produkten. Woraus meine Kette besteht, könnt ihr ja unten sehen.

Mir schwebt in Moment die Seagull oder Hawk als Ls vor. Was die Elektronik angeht, kann ich mich bei Ayon nicht so richtig festlegen. Die Polaris sagt mir als Vorstufe zu, aber irgendwo sind dann auch meine Finanzen begrenzt.

Was ich aber gerne wissen möchte, ob jemand von euch die kompl. Preisliste von Ayon hat bzw. überhaupt einige Preise zu den Geräten nennen kann. Das wäre echt klasse!

Mal ganz so nebenbei, falls einer Interesse an einer Avalon Acurus (Arios), Hovland HP100 oder den 180er Monos von Electrocompaniet hat, so kann er mir gerne eine PM schicken.

Gruß
Einstein_Duci
bz-swiss
Stammgast
#30 erstellt: 30. Mai 2007, 21:45
Hallo Einstein_Duci

Schön, dass Du Dich für Ayon interessierst. Ich bin seit einiger Zeit sehr zufriedener und überzeugter Ayon-Kunde. Ayon-Geräte würde ich glatt blind wieder kaufen :-)

Eine komplette Preisliste habe ich nicht, der eine oder andere Preis schwirrt mir im Kopf herum. Muss es mal suchen...

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 30. Mai 2007, 22:16 bearbeitet]
Artur
Inventar
#31 erstellt: 31. Mai 2007, 12:01
Auch ich kenne die Ayon Elektronik und finde diese richtig gut. Ein guter Freund von mir hat die Geräte und daher kenne ich diese.
turnbeutelwerfer
Inventar
#32 erstellt: 03. Jun 2007, 13:50
Hallo Ayon gemeinde,
ich habe die tage mal andere Röhren in meinem CD 1 Player gesteckt!
2 sind für XLR und 2 für chinch innen-das vorab.

Mit den Sereinmäßigen Harmonix macht Ihr nix falsch,aber verschenkt auch eine ganze menge,leider.
Ich hatte ein paar von ebay ausprobiert aber das Klangbild wuchtete teils immer in eine Richtung was nicht zum Cd Player Sound paßt.
Geholfen hat mir mal wieder die 1 a Ware vom Röder Röhren, ein sehr stabiles lineares Klangbild oist das ergebniss!
Schade das Ayon bei einem solch hochwertigen Produkt nicht gleich mit anderen Röhren arbeitet...

übrigens hat der jetzige CD 1 Player anscheinend ganz andere Röhren drin von Werk aus!!
Hat jemand schon mal den Unterschied erhört?????
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 14. Jun 2007, 16:54
Hallo Ayon-Freunde,

so, nun hatte ich auch mal die Gelegenheit die Ayon-Produkte zu hören. Verstärkerseitig leider nur auf der SunriseII, auf die Frage wie die anderen Spielen kam die Antwort, dass der Sunrise größer und dadurch Erwachsener spielt. Somit blieb uns das verborgen. Dafür haben wir fast die gesamte LS-Reihe gehört. Ich kann nur sagen der Falcon-S ist der Hammer. Eigentlich hatten wir uns erst einmal auf den Seagull-C eingeschossen. Das klang mit den Sunrise war sehr gut. Der Stimmenbereich und die Dynamik war klasse, das einzige was gar nicht gut lief war Elektronik, was ich auch sehr gerne mal höre, denn immer nur der High-End-Kram ist auf Dauer auch langweilig. Elektronik hört sich über die Ayon sehr steril, Eckig und Kantig an, aber dass hat ja schon jemand hier in diesem thread geschrieben. Ich dachte allerdings, dass es an der Seagull-C liegt und nicht an den Verstärkern von Ayon. Wenn dieses Problem nicht wäre, würde ich mein ganzen Kram sofort verkaufen und auf Ayon umsteigen.

Was mich jetzt natürlich etwas verunsichert hat, dass ein Händler, welcher Ayon führt zu mir meinte, dass ich mit meiner derzeitigen Kombination wohl sehr sehr viel Geld in die Hand nehmen müsste, um mit Ayon besser zu spielen. Also nichts mit Sunrise und Hawk. Das würde bedeuten, eine Falcon-S muss es schon sein und was die Elektronik angeht, dass könnt Ihr euch sicherlich denken.

Schade, die Ayon´s haben es mir irgendwie angetan, alleine schon optisch.

Natürlich würde mich interessieren, wie die 300b oder Spark mit der Hawk spielen. Die Sunrise habe ich ja nun gehört.

Kann da jemand was dazu sagen.

Gruß
Einstein_Duci


[Beitrag von Einstein_Duci am 14. Jun 2007, 16:56 bearbeitet]
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 14. Jun 2007, 18:37
Hallo Leute, ich noch mal.

Ich wollte hier noch mal erwähnen, dass es sich immer lohnt mit den Herrn Wirt zu sprechen. Einfach tolle Information und ein netter Gesprächspartner.

Gruß
Einstein_Duci
turnbeutelwerfer
Inventar
#35 erstellt: 14. Jun 2007, 20:05
Hallo , hallo,
also wie schon mal erwähnt war oder ist der ayon spark das Röhrengerät der Serie für mich .
Ich hatte den Ayon Spark ja mit der hawk gehört.Das ganze spielte mir ein wenig- wie oben erwähnt zu kantig bei gewisser Musik, aber mein Raum ist auch sehr kahl und groß.
Die 300 B war mir zu weich und langsam, die Sunrise spielte ja erwachsener aber hatte nicht die emotionen und den Druck mit etwas dunklem timbre vom Spark, und gerade das braucht die Hawk ist meine Meinung.
Was die Falcon S besser macht ???Denke da gehört aber auch die Firestorm dann dazu mit einer guten Vorstufe!?
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 14. Jun 2007, 20:37
Hi,

ich werde das nächste mal versuchen die Hawk mit der 300B und dem Spark hören. Dann schauen wir mal. Vielleicht klingt die normale Sunrise ja auch etwas entschärfter, wenn die Roeder-Röhren nicht verbaut sind, denn diese waren drin um mehr Dynamik einzuhauchen. Diese Info hatte ich aber erst am Ende unserer Hörstunde. :-(
Laut Auskunft vom Vertrieb, sollte die Hawk mit der 300B runder und satter spielen als die Sunrise mit der Seagull-C.

Warten wir es ab. Verwundern tut mich dennoch dass ein Händler, welcher Ayon verkauft, mir rät, meine Komponenten zu behalten, da er meint, diese würden stimmiger spielen.
Was ich habe seht ihr ja. ????

@Hallo Olaf,

deine Spark habe ich noch im Visier. :-)
Falls Sie noch da.

Gruß
Einstein_Duci
turnbeutelwerfer
Inventar
#37 erstellt: 14. Jun 2007, 21:25
Hallo, ist noch da,, wobei mit dem gedanken spiele die Firestorm zu veräßeren ev, aber das nur als gedanke weil mir wohl nie die Ayon Vorstufe gönnen werde.....

Kann deshalb sein das der Spark erstmal ne weile hier bleibt??

Röder Röhren scharf??Hm das glaube weniger,, es sein der Händlerhat die völlig falschen Röhren ausgesucht oder sich aussuchen laßen.
bz-swiss
Stammgast
#38 erstellt: 14. Jun 2007, 21:59
Hallo allerseits

Die 300B habe ich mal in einer Vorführung bei meinem Händler an den Lumen White Silver Flame gehört. Und zwar Swing und ein Stück von Pink Floyd. Hat beides herlich geklungen, insbesondere bei Pink Floyd konnte ich eine Weichzeichnung oder Langsamkeit der 300B überhaupt nicht feststellen. Aber das kann natürlich auch an den Lautsprechern liegen, an der Raumakustik (grosser Raum) und letztenendes auch an meinem persönlichen Geschmack :-)

Pauschal möchte ich behaupten, dass Ayon keine Geräte herstellt, die allzu sehr nur auf eine oder wenige Musikrichtungen ausgerichtet sind. Wie immer: Meine persönliche..... Ich wiederhole mich

Letztlich macht die Kette die Musik, und da muss man halt schon ein bisschen ausprobieren, bis man das passende Gesamtpaket hat. Das fix und fertige und für jeden passende "Rund-um-Sorglos"-Paket gibt's in diesem Bereich des High End einfach nicht


@Einstein_Duci

dass es sich immer lohnt mit den Herrn Wirt zu sprechen.

Meinst du Herrn Hirt von Ayon Audio?

ich werde das nächste mal versuchen die Hawk mit der 300B und dem Spark hören.

Falls Du noch warten kannst, voraussichtlich im September kommt ein neuer Vollverstärker von Ayon: Die Sunfire und zwar mit 62B-S Leistungsröhren! Die ist preislich zwischen der 300B und der Sunrise.

@turnbeutelwerfer

Was die Falcon S besser macht ??? Denke da gehört aber auch die Firestorm dann dazu mit einer guten Vorstufe!?

Mein Händler betreibt die Falcon S an einer Spark. Wobei das Potenzial der Falcon's so sicher nicht ausgeschöpft wird, aber klanglich passen die beiden wunderbar zusammen. Er ist aber auch der Meinung, dass man bei mir trotz der "schlechteren" Lautsprechern ADAM Audio A.R.T. Column deutlich den "Firestorm-Sound" hört, sprich es einen Tick "schöner" klingt als bei ihm.

aber das nur als gedanke weil mir wohl nie die Ayon Vorstufe gönnen werde

Nun, die Firestorm ist eine hochempfindliche Endstufe, sie spielt nicht einfach so mit jedem Vorverstärker zusammen. Der Primare Pre 30 ist da sicher die Ausnahme und ein Glücksgriff. Aber mit dem Ayon Polaris kann nochmal ein deutlicher Schritt vorwärts gemacht werden in Sachen Klangverbesserung, wenn auch zu einem hohen aber - meines erachtens - angebrachten Preis.


Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 14. Jun 2007, 22:02 bearbeitet]
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 14. Jun 2007, 22:16
Hallo,

natürlich meinte ich Herr Hirt, war ein Schreibfehler (oh, wie peinlich).

Was die Sunfire angeht, so wird sie über der Sunrise liegen und zwar bei 7990€. Sie ist mit das aufwändigste, was Ayon vorstellen und bauen wird. Sie wird wohl im September kommen und wird klanglich den Charme einer 300b und Sunrise haben.

Lassen wir uns überraschen! :-)

Gruß
Einstein_Duci
bz-swiss
Stammgast
#40 erstellt: 17. Jun 2007, 15:23
Hallo Einstein_Duci

natürlich meinte ich Herr Hirt

Ich war mit einem Kollegen auf der High End 2007 und habe ihn getroffen, mein Kollege hat ein paar Wörter mit ihm gewechselt, er wirkte aber etwas gestresst

Auf der High End 2007 war die Sunfire mit € 6'990.- angeschrieben.

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 17. Jun 2007, 15:24 bearbeitet]
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 17. Jun 2007, 15:53
Hallo Bernd,

das kann ich mir gut vorstellen, dass er gestresst war. So eine Messe geht immer auf die Substanz, da du mit jeden Willi reden musst.

Ich hatte ihn bezgl. der Sunfire so verstanden, dass die ca. 2000€ mehr kostet als die Sunrise und diese kostet hier 5990€.

Gruß
Einstein_Duci
audiosix
Stammgast
#42 erstellt: 18. Jun 2007, 08:04
Dazu sind Verbrauchermessen eigentlich da, sich mit "Willis" zu unterhalten. Ich weiß auch nicht was daran Stress ist.

Reinhard
turnbeutelwerfer
Inventar
#43 erstellt: 21. Jun 2007, 20:19
Hallo,,
seit mir nicht böse aber es könnte sein das ich mein ayon Spark ev doch behalte,
und somit die seltende Ayon Firetsorm mit Top Röder Röhren anbiete!?Wäre hier interesse dies vorab?
Die Primare Vorstufe wäre dann auch zuveräußern, die PRE 30
bajasport
Stammgast
#44 erstellt: 22. Jun 2007, 11:27
hi turnbeutel,
warum nicht zweitanlage? ich freue mich immer, mal das ein oder andere hören zu können?
aber ein verkauf sollte bei all den geouteten ayon-freunden wohl kein problem sein - oder?
ich bin gespannt auf diesen neuen integrated mit den 62ern.gibts da schon ein bild?
wenn der "mehr kann" als der alte vaic mit 52ern, geht der trend zur drittanlage ...
grüße und erfolg beim entscheiden
turnbeutelwerfer
Inventar
#45 erstellt: 22. Jun 2007, 11:40
Moin moin, die Idee mit der 2 Anlage ist gut, aber nicht für mein Geldbeutel leider.
Die zweitanlage wird Heimkino sein .
ja mal sehen mit der Firestorm, weh tuts mir allerdings schon,allein die bestechende Optik,wie der Chrom abends im Röhrenlicht glänzt
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#46 erstellt: 29. Jun 2007, 18:11
Hallo Ayon-Audio Freunde,

sagt mal, hat einer von euch schon mal den 300B mit den 32B Röhren gehört?
Ich habe nämlich gehöert, dass diese Kombination dem SunriseII sehr nahe kommt.

Würde mich freuen, was von euch zu hören.

Gruß
Einstein_Duci
bz-swiss
Stammgast
#47 erstellt: 29. Jun 2007, 23:31
Hallo Einstein_Duci

Ich habe die 300B mit den 32B Röhren gehört, siehe mein Bericht hier.

Gruss
Bernd
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 30. Jun 2007, 09:27
Hallo Bernd,

aus deinem Bericht geht aber hervor, ob es sich um eine 300B mit den 32B Röhren sind. Normalerweise hat die 300er ja die 300B Röhren drin. Bist dir aber sicher, dass die die 32er Röhren hatte, oder?

Gruß
Einstein_Duci
bz-swiss
Stammgast
#49 erstellt: 01. Jul 2007, 01:13
Hallo Einstein_Duci

Es war die 300B mit 32B-Röhren, da bin ich mir sicher.

Die Variante mit den 32B sieht optisch fast gleich aus, wie die Sunrise II, d.h. auch kein Holz-Dekor an den Seiten.

Gruss
Bernd


[Beitrag von bz-swiss am 01. Jul 2007, 01:14 bearbeitet]
Einstein_Duci
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 04. Jul 2007, 14:10
Hallo Ayon-Fans,

ich habe bald einige Komponenten von Ayon. Ich habe es gewagt.
Nach dem ich nun mal den 300B im Vergleich zum Sunrise gehört habe, musste ich zuschlagen. Meiner Meinung nach klingt der 300B besser als der Sunrise. Der Sunrise klingt zu hart und ist für einen Musikallrounder gar nicht zu gebrauchen.
Ich habe mir den mit 32B-Röhren geordert, damit er noch etwas mehr Pfeffer hat. Dazu kommen noch die Lautsprecher Falcon-S.
Ich kann es kaum erwarten, bis ich die zu hause habe.

Nun habe ich aber mal eine Frage an euch und zwar, was ihr für Lautsprecherkabel habt?

Noch mal besten Dank an euch und eurer Meinung.

Einstein_Duci
Artur
Inventar
#51 erstellt: 04. Jul 2007, 19:02
Hallo Einstein,

gratuliere Dir zu Deiner Entscheidung es mit Ayon zu versuchen. Meiner Meinung nach sind diese optisch kaum zu schlagen, na und über den Klang müßen wir uns auch nicht unterhalten. Aber daß die Sunrise für die Allrounder nicht zu gebrauchen ist kann ich Dir leider nicht zustimmen. Sicher kommt es dann auf die gesamte Kette an.

Wegen der LS-Kabel frag mal den Turnbeutelwerfer. Er benutzt dieselben Kabel wie ich von DM-Audio, nur daß ich nicht Ayon habe.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . 30 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Ayon Orion
Lotion am 04.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.12.2009  –  2 Beiträge
Welchen LS für Ayon Verstärker?
Casper71 am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 11.02.2014  –  12 Beiträge
Ayon Spirit und Gecko.
lexmark am 31.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2011  –  10 Beiträge
AYON Spark Spirit
Biber2 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 09.11.2011  –  4 Beiträge
Ayon vs. Octave
TheUn4GiveN am 11.12.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  2 Beiträge
ayon spirit 3
hengematt0 am 24.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.10.2015  –  34 Beiträge
Ayon cd3 oder 3xs
turnbeutelwerfer am 23.02.2018  –  Letzte Antwort am 02.03.2018  –  4 Beiträge
Röhrenwechsel bei Ayon CD-1
king_tubby am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 19.02.2013  –  4 Beiträge
Ayon Spirit - Rauschen am linken Kanal
DonCosto am 29.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  3 Beiträge
Magnat RV2 oder Ayon Spirit III
mcasd am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  44 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.348 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedST_K_
  • Gesamtzahl an Themen1.404.303
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.743.193