Röhreneinstieg: Endstufe

+A -A
Autor
Beitrag
Pommes3
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Jan 2008, 19:43
Servus,

da mich mein Chinaböller unerwartet verlassen hat, bin ich auf der Suche nach Ersatz. Die Preisgrenze liegt bei 1000,- für einen Komplett-Bausatz (incl. Gehäuse) oder einer gebrauchten Endstufe. Am liebsten wären mir 2 Monoblöcke. Klanglich sollten sie eher smoothed spielen, also würde eine Octave schon mal flach fallen

Meine Anforderungen:

- Leistung ab ca. 2x40W
- Endröhren EL34 oder KT88 (bezahlbar, ausreichend verfügbar)
- 2 schmal bauende Monoblöcke oder Stereoendstufe
- warmes Klangbild
- non China Made


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jan 2008, 21:50
Hallo Tom,

wenn du auch mit 35/70 Watt auskommst kann ich dir die Kebschull 35/70 nur wärmstens ans Herz legen.
Es sind MONO Blöcke mit 2xEL34
Ich treibe damit 2 Bose 901 (die ja nicht gerade als unkritisch gelten) zu meiner vollsten zufriedenheit an.

Gruß
Martin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jan 2008, 22:27
Moin Tom,

magst den Dynavox nicht vielleicht reparieren?

Mit guten Übertragern könnte er ziemlich gut werden.

Dann ein wenig Modding, wenn´s Not tut, fertich.
(und auch nicht zu teuer, ca 150 Euro, bleiben bei Misserfolg noch 850 Euro für was neues, zusätzlich bekommste ja noch ein wenig Geld für den "Dynadeluxe")

Wenn Bausatz sowieso zur Diskussion steht, dreviertel steht schon da.
(ist halt kein Monoblock)

Habe diese Alternative auch im Ursprungsthread schon angebracht.

Ein anderer Verstärker kann genauso sterben, da steckt niemand drin.

Vermutlich hat´s die Röhre zerrissen und die den Übertrager.

Scheint also tatsächlich sinnvoll zu sein, die Chinesenröhen gleich bei eba y zu verhökern und "richtige" einzusetzten.

Gruss, Jens
Pommes3
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Jan 2008, 11:14
@ Martin:

hast Du mal einen Link zu Kebschull? Die bauen wohl etwas Groß, oder? In welche Richtung gehen die Monos klanglich?


@ Jens:

Ich habe die Lust am Dynavox verloren: Ein neuer Übertrager schlägt mit 100 Euro zu Buche und was ich jetzt so gesehen habe, müßte man wohl viele (alle) Bauteile tauschen um Ihn einigermaßen von der Qualität her nach vorne zu bringen. Neu gibts die in der Bucht ja schon für ca. 300 Euro.


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Jan 2008, 14:48
Hallo Tom,

einen Link zu den Kebschulls habe ich leider nicht. Aber wenn du mal "KEBSCHULL 35/70" googelst, wirst du fündig.

Soweit ich informiert bin, werden die Kebbis schon seit einigen Jahren nicht mehr gebaut. z.Zt ist ein Satz in Ihbä
(mit van Hull innenverkabelung) aber die sind deutlich zu teuer. (1400,- Euronen). Ich habe meine für deutlich unter 1000 Euro geschossen. Übrigens ist die van Hull Innenverkabelung Standard bei den Kebbschulls.

Von den Abmessungen sind die ca. 300 x 400 x 150mm.
Falls du es genau wissen musst, kann ich heut abend mal zuhause nachmessen.

Vom Klang her spielen die Verstärker recht warm und mit einer breiten Bühne. Im Vergleich zu den DestinY's die ich an meiner Kette gehört habe ist etwas weniger Wärme aber viel mehr Breite vorhanden. Ich bin nicht so unbedingt der Spezialist für eine Klangfarbenbeschreibung. Bei Tina Turner hatte ich das Gefühl Sie mit roten Ringelsocken auf der Bühne rumhüpfen zu sehen, und bei Toto Livingfields meine ich deutlich das Stroh in dem Stall gesehen zu haben.

Wie du hörst, bin ich begeistert.
Es ist absolute Ruhe ohne Signalquelle. Kein Rauschen, Brummen, absolut nichts. Auch von der Verarbeitungsqualität bin ich begeistert. Also schau sie dir einfach mal an.

Gruß
Martin
Pommes3
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Jan 2008, 17:26
Danke Martin,

dann bauen sie wohl etwas zu breit.


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Jan 2008, 19:08
Hallo Tom

250 x 370 x 170mm
Wobei 370mm die Breite ist.

Gruß
Martin
Pommes3
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 31. Jan 2008, 21:42
Danke für die exakten Maße


Hab heute mal ein bischen gegoogelt und folgende Kit's gefunden, obwohl ich natürlich ein Gebrauchtes favorisiere (die liebe Zeit)

ELV-RV-100: optisch nicht gerade eine Augenweide, aber da könnte ja man nachhelfen und vom Preis her sehr interessant:
http://www.elv.de/ou...tail=10&detail2=3190


PP25: Wäre auch interessant, ist ein Stück teurer, läßt sich aber mit KT88 bestücken, optisch gefälliger
http://www.ampdesign.eu/pd686130263.htm?categoryId=8


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 31. Jan 2008, 22:09
Hallo Tom,

ich dachte du suchst Mono's

Gruß
Martin
Klangsuppenfeind
Neuling
#10 erstellt: 01. Feb 2008, 02:28
Hallo, bin neu hier habe aber was zu deinem Platzproblen zu sagen.

Warum nimmst du nicht die monos von ASL aufs Korn? Nennen sich WAV 25 sind kompakt und kosten beim Händler 800 Euronen. Gleichzeitg haben die super Übertrager die der Hersteller selbst entwickelt und das ist einer wenigen die das wirklich können. Mehr Klang fürs Geld gibts nicht. Aber Achtung keine warm weich Kuschelröhre sondern Dynamisch und echt. Mit ein Paar 6CA7 machen die Dinger auch die Chinaböller so platt das einem hören und sehen vergeht. Macht also richtig Spass fürs Geld und das ist ja die Hauptsache. Apropos, Dynavox ist dann auch getuned kein Thema mehr.

Gruß Martin
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 01. Feb 2008, 08:51
Moin,

die 6CA7 ist der Vergleichstyp zur EL34, soweit schonmal kein Fortschritt.

Kann sein, dass die ASL (die ich nicht kenne) gute Verstärker sind.

Mit "Mehr Klang fürs Geld" wäre ich trotzdem vorsichtig.

Übertrager- Wickeln ist auch kein Monopol.

Das können andere auch.

Wenn du den ASL als Alternative empfehlen möchtest, ist das natürlich völlig in Ordnung.

So hört es sich für mich zu sehr nach Werbesprüchen an.

Nimm´s mir nicht übel.

Hast du Bilder von der ASL, oder evtl. einen Link zu einem Händler?
Weitere Daten?

Gruss, Jens
Klangsuppenfeind
Neuling
#12 erstellt: 01. Feb 2008, 22:50
Hallo,
ich nehms natürlich nicht übel, habe die Monos aber seit einigen Wochen selbst in Betrieb mit einem passiven Vorverstärker von ASL und bin wohl etwas euphorisch weil die Dinger keinen Sound machen sondern schnell, dynamisch und offen spielen das es eine Freude ist (schon wieder Werbung ;-))))). Nun ist Klang natürlich auch Geschmacksache und deshalb muss es auch nicht jedem gefallen, aber wer gerne Musik wie Live hört sollte mal bei Audiotools.de reinschauen. Die 6Ca7 ist übrigens nicht mit jedem Verstärker kompatibel weil sie eine stärkere Variante der EL34 ist. Die Monos haben 25Watt und ich betreibe damit eine alte Selbstbaubox mit 33er Bass deren Wirkungsgrad etwa 89dB beträgt also Leistung genug. Bilder stell ich noch ein. L=35cm, B=14CM, H. mit Röhre =17cm
Übrigens mein CD Spieler ist ein Cayin CD 50T.
Gruß Martin
Pommes3
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Feb 2008, 11:04
Die sehen wirklich interessant aus. Hab mal den Vertrieb von ASL angeschrieben, ob es einen Händler in meiner Nähe gibt. Wo werden die Monos hergestellt? Dem Preis nach wohl in China.


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 02. Feb 2008, 12:58
Morgen Tom,

hat zwar nichts mit dem aktuellen Fred zu tun, aber der gesuchte
Suche Brax X1400 schwarz oder chrom
wird aktuell in der Bucht für 300 Euronen angeboten.

Gruß und schönes WE

Martin
Pommes3
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Feb 2008, 17:59

m-otto schrieb:
Morgen Tom,

hat zwar nichts mit dem aktuellen Fred zu tun, aber der gesuchte
Suche Brax X1400 schwarz oder chrom
wird aktuell in der Bucht für 300 Euronen angeboten.

Gruß und schönes WE

Martin


ich weiß Ist aber silber und hat komische Flecken auf'm Kühlkörper


Gruß Tom
m-otto
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 02. Feb 2008, 19:18
Hallo Tom,

so genau hat ich's mir nicht angeschaut.
War nur zufällig drauf gestossen.

Gruß
Martin

PS: Habe gerade meine SE-A5 Endstufr eingestellt.
Falls jemand Interesse dran hat. Ist ne spitzen "Sand" Endstufe mit reichlich Power. Aber ich bleib jetzt bei meinen "Kebbis"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
EL34 Chinaböller umstricken
battlecore am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 04.04.2010  –  63 Beiträge
Unterschied zwichen El34 und Kt88?
marc.k am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 31.10.2007  –  6 Beiträge
KEBSCHULL 35/70 Monoblöcke
m-otto am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2015  –  11 Beiträge
Röhren Monoblöcke an Transistorvorstufe???
bandsalat am 19.12.2005  –  Letzte Antwort am 21.12.2005  –  13 Beiträge
Strässer Monoblöcke -Einstellung?
raphael.t am 20.12.2005  –  Letzte Antwort am 23.12.2005  –  10 Beiträge
Röhreneinstieg
RubyTuby am 28.09.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  13 Beiträge
Suche Schaltbeispiele für 4 mal El34 SE-Endstufe
Mr.SNT am 12.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  12 Beiträge
Bausatz SE 300B
Theo_lingem am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 01.04.2011  –  7 Beiträge
Wer kennt sich aus?EL34/KT88!!!
Jim! am 08.03.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  39 Beiträge
Fragen zum Design einer Class-A Endstufe mit KT88
JHammer am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.766 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedbassomat4
  • Gesamtzahl an Themen1.451.474
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.617.344

Hersteller in diesem Thread Widget schließen