Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kann der Kopierschutz auf einer DVD eine digitale Übertragungskette "aushebeln" ?

+A -A
Autor
Beitrag
soundrealist
Inventar
#1 erstellt: 05. Jan 2017, 17:14
Folgende Situation: Wenn ich eine DVD auf meinem BR-Player per Toslink über die Teufel Decoderstation (mit nachgeschalteten analogen Komponenten abspiele, ist alles okay.

In folgender alternativer Konstellation gibt es hingegen ein Problem (kein Ton) =
Player per HDMI auf TV, von dort aus (per Toslink) über ein digitales Marmitec-Funkübertragungssystem um die Verbindung zu einem DAC, den ich als Kopfhörerverstärker nutze, zu ermöglichen.

Obwohl Player und TV auf "PCM" eingestellt sind erscheint im Display des DAC´s die Meldung "unsupported signal". Ein Zeichen dafür, daß die empfangenen Daten nicht gelesen werden können. (= also nicht "unlogged", was bei fehlendem Signal der Fall wäre).

Wenn ich anstelle der DVD eine selbstbespielte Audio-CD-RW einlege, funktioniert alles ohne Schwierigkeiten.
Kann es sein, daß ein digitaler Kopierschutz die Übertragung nur bis zu maximal einem Gerät zulässt (also beim TV "Endstation" ist) ???
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 05. Jan 2017, 18:12
was passiert wenn der TV nicht in der Kette ist?
soundrealist
Inventar
#3 erstellt: 05. Jan 2017, 21:54
Konnte ich leider (noch) nicht testen (= größerer Umsteckaufwand hinter den Geräten, kommt da leider nicht besonders gut dran). Aber ich vermute mal, daß es funktionieren müsste, weil der DAC dann das erste Gerät wäre (die Marmitec-Übertragertrager dürften wahrscheinlich nicht ins Gewicht fallen).

Da auch das TV-Gerät (bzw. der eingebaute Empfänger) an die jeweiligen Toslink-Eingänge dran muß, bleibt nur dieser Weg.


[Beitrag von soundrealist am 05. Jan 2017, 21:56 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#4 erstellt: 06. Jan 2017, 11:00
Ist im Tv ein Klangverbesserer zugeschaltet ?
Der Ton sollte auf Standart eingestellt werden.
soundrealist
Inventar
#5 erstellt: 06. Jan 2017, 15:03

pegasusmc (Beitrag #4) schrieb:
Ist im Tv ein Klangverbesserer zugeschaltet ?
Der Ton sollte auf Standart eingestellt werden.


Was meinst Du genau mit "Klangverbesserer" ?
pegasusmc
Inventar
#6 erstellt: 06. Jan 2017, 16:21
Was für ein TV Hersteller und Typ ?

Bei meinem Samsung kann ich den Ton von Standart auf DTS NEO usw. verstellen.
soundrealist
Inventar
#7 erstellt: 06. Jan 2017, 16:39
Ein LG OLED 55E6D. Aus Ausgabeformat steht bereits auf PCM.


[Beitrag von soundrealist am 06. Jan 2017, 16:39 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#8 erstellt: 06. Jan 2017, 17:15
warum schickst Du nicht den Ton direkt zum Ausgabegerät, muß doch nicht über den TV laufen
und wenn Dir Toslink Eingänge fehlen, dafür gibt es aktive Umschalter
pegasusmc
Inventar
#9 erstellt: 06. Jan 2017, 17:23
Steht der Klangmodus auf Standart beim TV ?
soundrealist
Inventar
#10 erstellt: 06. Jan 2017, 18:00

XN04113 (Beitrag #8) schrieb:
warum schickst Du nicht den Ton direkt zum Ausgabegerät, muß doch nicht über den TV laufen
und wenn Dir Toslink Eingänge fehlen, dafür gibt es aktive Umschalter


Zum einen hängt der Toslink bereits an der Decoderstation und zum Verteilen des Ausgangs bräuchte ich schon wieder einen aktiven Splitter. Doch damit noch nicht genug: Auch am Eingang vor dem Marmitek hängt schon ein automatischer Eingangswähler ( = zwei Eingänge, bereits beide belegt.), und nochmal einen automatischen Eingangswähler an den Eingang eines bereits vorhandenen Eingangswähler hängen..... neben funktionaler Bedenken würde auch das noch mal zusätzlichen Finanzaufwand bedeuten (= die Dinger sind nicht gerade billig)
soundrealist
Inventar
#11 erstellt: 06. Jan 2017, 18:01

pegasusmc (Beitrag #9) schrieb:
Steht der Klangmodus auf Standart beim TV ?


Ja !


[Beitrag von soundrealist am 06. Jan 2017, 18:03 bearbeitet]
XN04113
Inventar
#12 erstellt: 06. Jan 2017, 19:29
wenn es aber nicht anders geht wird Dir nichts anderes übrig bleiben als Geld in die Hand zu nehmen
pegasusmc
Inventar
#13 erstellt: 06. Jan 2017, 20:12
Was für eine DVD ist es eigentlich, oder ist das bei allen.

Philips Blu Ray/ Typenbezeichnung ?
soundrealist
Inventar
#14 erstellt: 06. Jan 2017, 22:49

pegasusmc (Beitrag #13) schrieb:
Was für eine DVD ist es eigentlich, oder ist das bei allen.

Philips Blu Ray/ Typenbezeichnung ?


Philips BDP9500. Die DVD ist ein "Beipack" aus der letzten TV Movie .... wobei das Problem aber auch mit allen anderen DVD´s auftritt.

Was in diesem Zusammenhang leider immer noch nicht klar geworden ist: Kann der Kopierschutz auf einer DVD tatsächlich die Ursache des Problems sein ?


[Beitrag von soundrealist am 06. Jan 2017, 23:08 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#15 erstellt: 06. Jan 2017, 23:34
Nein,sonst würdest Du hunderte Einträge zu dem Thema finden.
pegasusmc
Inventar
#16 erstellt: 06. Jan 2017, 23:40
Digital Audio steht auf PCM
und
PCM-Downsampling auf On.
soundrealist
Inventar
#17 erstellt: 06. Jan 2017, 23:53
In der Tat. Beim TV und beim Player. Downsampling habe ich ebenfalls schon (erfolglos) ausprobiert, obwohl das Marmitek-Set eigentlich sogar die hörere Rate übertragen kann. :-(

Alles was vom eingebauten Sat-Empfänger im TV-Gerät über den selben Übertragungsweg ankommt, funktioniert problemlos.
langsaam1
Inventar
#18 erstellt: 07. Jan 2017, 01:45
- BDA des Player Seite22
DigitalAudio und Downsampling bezieht sich hier wohl nur auf die beiden Digitaltonausgänge
HDMI Option ist nur AUTO oder Bitstream

- Audio-CD und TV Ton sind 44,1 / DVD ist 48
irgendwie ersichtlich was der TV ausgibt? sollte eigentlich die Decoderstation anzeigen können
- Technische Daten des DAC?
- gibt es die Möglichkeit anstelle des DAC einen anderen TonAbgreifer anzuschliessen?
- was passiert wenn das Marmitek direkt am Player angeschlossen wird?

p.s ganz lustige Idee:
deaktivier im LG am ankomenden HDMI Port mal HDMI Deep Color, bzw. ebenso im Player
(mein Pioneer AVR hat da ein BD Player (Stumm) Problem und die Option im LG UH8509 aktiv; deaktivieren > Ton am AVR vom Player (ARC oder CEC sind deaktiviert))


[Beitrag von langsaam1 am 07. Jan 2017, 02:01 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#19 erstellt: 07. Jan 2017, 08:24
Stimmt geht bei HDMI nicht.
Hast aber auf der Ferbedienung mit der Audiotaste geschaut ob eine Stereotonspur vorhanden ist. ?
soundrealist
Inventar
#20 erstellt: 07. Jan 2017, 16:04

langsaam1 (Beitrag #18) schrieb:
- BDA des Player Seite22
DigitalAudio und Downsampling bezieht sich hier wohl nur auf die beiden Digitaltonausgänge
HDMI Option ist nur AUTO oder Bitstream

- Audio-CD und TV Ton sind 44,1 / DVD ist 48
irgendwie ersichtlich was der TV ausgibt? sollte eigentlich die Decoderstation anzeigen können
- Technische Daten des DAC?
- gibt es die Möglichkeit anstelle des DAC einen anderen TonAbgreifer anzuschliessen?
- was passiert wenn das Marmitek direkt am Player angeschlossen wird?

p.s ganz lustige Idee:
deaktivier im LG am ankomenden HDMI Port mal HDMI Deep Color, bzw. ebenso im Player
(mein Pioneer AVR hat da ein BD Player (Stumm) Problem und die Option im LG UH8509 aktiv; deaktivieren > Ton am AVR vom Player (ARC oder CEC sind deaktiviert))


Das Bitstream dürfte eigentlich nur über den HDMI und zwischen Player und TV relevant sein (da nur hierüber überhaupt möglich), der Ausgang des TV steht ohnehin auf PCM und der optische Ausgang am TV bildet letztendlich ja den "Flaschenhals" zum Marmitek-Sender. Das Marmitek-Set "deckelt" soweit ich weiß auch nur eine Obergrenze (ich meine 96 0000.... kann das sein ? ....müsste noch mal nachsehen). Dann sollte alles darunter doch eigentlich passen.... .

Zum DAC habe ich leider kein Alternativgerät, Tatsache ist aber, daß er definitiv nur PMC kann (incl.SACD) .... falls diese Info irgendwie weiterhilft.

Das mit der Bildeinstellung musst Du mir noch mal etwas näher erklären: Warum kann eine Bildeinstellung Einfluß auf die Toslink-Audioausgänge haben.? Versuchen werde ich das aber gleich mal.

Den Player direkt an den Sender anzuklemmen, werde ich demnächst auch noch mal versuchen (müssen :-().... vor dem Aufwand, mich durch den Kabelberg hinter den Geräten durchzuwühlen, habe ich mich bisher erfolgreich gedrückt
soundrealist
Inventar
#21 erstellt: 07. Jan 2017, 16:10

pegasusmc (Beitrag #15) schrieb:
Nein,sonst würdest Du hunderte Einträge zu dem Thema finden.


Muss nicht unbedingt der Fall sein. Denn in der Regel wird ja nur ein "signalempfangendes Gerät" angeklemmt bzw. eine Verbindungen "direkt" gelegt. Die hier beschriebene Konstellation ist aus einer reinen Notwendigkeit heraus entstanden, also eher untypisch.
soundrealist
Inventar
#22 erstellt: 07. Jan 2017, 17:08

langsaam1 (Beitrag #18) schrieb:
-

p.s ganz lustige Idee:
deaktivier im LG am ankomenden HDMI Port mal HDMI Deep Color, bzw. ebenso im Player
(mein Pioneer AVR hat da ein BD Player (Stumm) Problem und die Option im LG UH8509 aktiv; deaktivieren > Ton am AVR vom Player (ARC oder CEC sind deaktiviert))


Das habe ich soeben mal gemacht: Dann springt die Anzeige beim DAC ständig zwischen "48Hz" und "Unlogged" hin und her.....
soundrealist
Inventar
#23 erstellt: 07. Jan 2017, 17:18

langsaam1 (Beitrag #18) schrieb:
-
- was passiert wenn das Marmitek direkt am Player angeschlossen wird?


Habe ich soeben auch versucht. Hätte meinen A.... verwettet, daß das funktioniert. Es erscheint aber die Meldung "unsupported" im DAC. Kann es sein, daß der DAC oder das Marmitek-Set (oder beide) nur "starr" auf Audio-Samplingfrequenzen reagieren ? Aber wenn dem so wäre: Warum kann der DAC dann in der Player-Stellung "Deep Colour" die "48" zwar erkennen, aber nicht unterstützen ??
cr
Moderator
#24 erstellt: 11. Jan 2017, 19:42
Mit einer unverschlüsselten DVD probieren. Gibts ja dann und wann......
soundrealist
Inventar
#25 erstellt: 11. Jan 2017, 20:23
..... hm hast Du eine Idee, was ich da nehmen könnte ? Es steht auf den DVD´s ja noch nicht mal drauf, daß ein Kopierschutz vorhanden ist :-(


[Beitrag von soundrealist am 11. Jan 2017, 20:30 bearbeitet]
cr
Moderator
#26 erstellt: 11. Jan 2017, 20:27
Mir sind immer wieder etliche untergekommen, vor allem Independents, aber auch ältere Woody Allen vor Jahren....
Auswendig weiß ich es leider auch nicht.....

Kannst zB aus deinen Urlaubsvideos eine DVD brennen (lassen)


[Beitrag von cr am 11. Jan 2017, 20:30 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#27 erstellt: 12. Jan 2017, 01:18

soundrealist (Beitrag #1) schrieb:
Marmitec-Funkübertragungssystem

Angabe der Typenbezeichnung kann helfen.
soundrealist
Inventar
#28 erstellt: 12. Jan 2017, 17:17

pegasusmc (Beitrag #27) schrieb:

soundrealist (Beitrag #1) schrieb:
Marmitec-Funkübertragungssystem

Angabe der Typenbezeichnung kann helfen.


http://images.google...wEg&bih=731&biw=1344
pegasusmc
Inventar
#29 erstellt: 12. Jan 2017, 19:13
Was passiert wenn Du auf der BD Player Fernbedienung die Audio Taste drückst ?
soundrealist
Inventar
#30 erstellt: 12. Jan 2017, 19:41

pegasusmc (Beitrag #29) schrieb:
Was passiert wenn Du auf der BD Player Fernbedienung die Audio Taste drückst ?


Habe ich soeben mal probiert. Ganz merkwürdig: Obwohl ich im Menu PCM eingestellt und stehen habe, erscheint beim Drücken der Audio-Taste eine Dolby 5.1-Anzeige. Was das Verhalten des DAC´s natürlich voll und ganz erklären würde, wenn da tatsächlich 5.1 rauskommt. Aber was sollte das dann für ein Bedienfehler beim Aktivieren von PCM sein ? Mehr als anwählen und auf OK drücken kann ich doch nicht.....

Aber wir kommen Dank Deines Hinweises der Sache wohl langsam auf die Spur
Einsteiger_
Stammgast
#31 erstellt: 12. Jan 2017, 19:52

soundrealist (Beitrag #25) schrieb:
..... hm hast Du eine Idee, was ich da nehmen könnte ? Es steht auf den DVD´s ja noch nicht mal drauf, daß ein Kopierschutz vorhanden ist :-(

DVDs und BDs sind im Original allgemein Kopier Gesschützt,so wie die alten Originalen VHS Kassetten, da wurde es irgendwann auch eingeführt.


[Beitrag von Einsteiger_ am 12. Jan 2017, 19:55 bearbeitet]
cr
Moderator
#32 erstellt: 12. Jan 2017, 20:18
Stimmt nicht, es sind immer wieder mal welche ohne CSS, bei mir sicher an die 5%.
CSS kostet Lizenzgebühr, und manche Independent Labels sparen sich das, weil es eh nichts bringt.
Einsteiger_
Stammgast
#33 erstellt: 12. Jan 2017, 20:24
Ok,mag schon sein nur sollte man es nicht ausprobieren, obwohl es jeden selber überlassen bleibt was er macht.
OT : Nur mit Original hat man wirklich Freude.
cr
Moderator
#34 erstellt: 12. Jan 2017, 21:09
Du hast eine falsche Behauptung aufgestellt, und ich habe sie korrigiert.
Zum Testen, obs am CSS kann man sich ja auch eine DVD aus Urlaubsvideos erstellen. Was soll also das Ganze?
Könnte man zurück zum Thema kommen!
pegasusmc
Inventar
#35 erstellt: 12. Jan 2017, 21:17

soundrealist (Beitrag #30) schrieb:

Habe ich soeben mal probiert. Ganz merkwürdig: Obwohl ich im Menu PCM eingestellt und stehen habe, erscheint beim Drücken der Audio-Taste eine Dolby 5.1-Anzeige.

Habe gerade mal meine DVD´s durchgeschaut, habe nur eine die zusätzlich eine Stereotonspur hat sonst alles 5.1.

Hast Du außer PCM auch den Downmix aktiviert ?

Ist die neuste Firmware auf dem Player ?
soundrealist
Inventar
#36 erstellt: 12. Jan 2017, 22:04
Eine Stereo-Downmix-Funktion konnte ich leider nicht finden. Lediglich "Down Sampling". Aber auch damit funktioniert es nicht. Könnte es wirklich an einer fehlenden Stereospur-liegen ? Wenn ich beim TV-Gerät eine TV-Sendung auf PCM umschalte, geht es ja auch.

Ein Update habe ich noch nie durchgeführt, es ist noch immer die Version vom Auslieferzustand drauf (duckweg)


[Beitrag von soundrealist am 12. Jan 2017, 22:16 bearbeitet]
Einsteiger_
Stammgast
#37 erstellt: 12. Jan 2017, 22:10
Sorry wenn das Falsch rüber kam, nur wird das oft Falsch verstanden, und ja wir sollten zum Thema zurück kehren.
cr
Moderator
#38 erstellt: 12. Jan 2017, 22:11

Ein Update habe ich noch nie durchgeführt, es ist noch immer die vom Auslieferzustand drauf (duckweg)


Kann manchmal durchaus ein Vorteil sein. Habe schon Geräte erlebt, wo bei jedem Update für einen behobenen Fehler zwei neu kamen.
soundrealist
Inventar
#39 erstellt: 12. Jan 2017, 22:15
Dann werde ich das mal versuchen. Schaden kann es ja nicht
pegasusmc
Inventar
#40 erstellt: 12. Jan 2017, 22:54

soundrealist (Beitrag #36) schrieb:
Wenn ich beim TV-Gerät eine TV-Sendung auf PCM umschalte, geht es ja auch.

Beim TV wird zur 5.1 Tonspur immer die Stereospur mitgesendet.
soundrealist
Inventar
#41 erstellt: 13. Jan 2017, 01:07
Aber ist das Quellmaterial z.B.bei Spielfilmen nicht immer identisch (DVD und das, was ein TV-Sender hat) ? Oder erstellt der TV-Sender einen eigenen Downmix für eine zeitgleiche Ausstrahlung beider Formate ?

Außerdem müssten bei fehlender PCM-Stereospur ja jede Menge Filme auf alten Playern (ohne 5.1-Funktion) unbrauchbar sein...
cr
Moderator
#42 erstellt: 13. Jan 2017, 01:53
Jeder DVDP muss AC3, PCM und MPEG beherrschen.

Der Ton einer Video-DVD kann in den Formaten PCM (bis 7.1, unkomprimiert), DTS (bis 5.1 und DTS-ES Discrete 6.1, datenreduziert), MPEG-1 Audio Layer 2 (Stereo, datenreduziert), MPEG-2 Multichannel (bis 7.1, datenreduziert) oder Dolby Digital AC-3 (bis 5.1, datenreduziert) vorliegen. NTSC-Player müssen lediglich PCM und Dolby Digital unterstützen, die übrigen Formate sind optional. (wikipedia)

und

Analog audio (2-channel stereo/surround) (ok quality): All DVD players include two RCA connectors for stereo output. Any disc with multichannel audio is automatically decoded and downmixed to 2-channel Dolby Surround output for connection to a regular stereo system or a Dolby Surround/Pro Logic system. Connect two audio cables between the player and a receiver, amplifier, or TV. Connectors may be labeled "audio" or "left/right;" left is usually white, right is usually red. If your TV has only one audio input, connect the left channel from the DVD player.
If your DVD player has multichannel analog outputs (left/center/right/left rear/right rear), do not connect them to a stereo system with only two inputs or you will lose center and rear audio — use the 2-channel left/right outputs instead.
http://www.dvddemystified.com/dvdfaq.html#3.2


[Beitrag von cr am 13. Jan 2017, 02:24 bearbeitet]
soundrealist
Inventar
#43 erstellt: 13. Jan 2017, 02:22
Somit scheint wohl tatsächlich die fehlende Stereo-PCM-Spur der Grund des Problems zu sein. Und dann wohl leider auch nicht lösbar, weil der Philips BDP9500 nur Downsampling, aber keine Downmix-Funktion hat. Das aktuellste Firmware-update weißt der Beschreibung nach als Veränderung zwar nur die Kompatibilität zu zwei Spielfilmen aus, aber möglicherweise sind darin ja auch Features vorangegangener updates enthalten, deren Funktionen nicht noch einmal erwähnt werden. Vielleicht besteht ja über diesen Weg tatsächlich noch ein Fünkchen Hoffnung, daß die Downmix-Funktion irgendwann mal dazugekommen ist.


[Beitrag von soundrealist am 13. Jan 2017, 02:23 bearbeitet]
langsaam1
Inventar
#44 erstellt: 13. Jan 2017, 03:37
testen, wenn möglich:
- wie bereits beschrieben hat der Philips bei HDMI Ausgabe NUR folgende Option Automatisch oder Bitstream
- die anderen Optionen beziehen sich rein auf den am Player vorhandenen Digitalausgang

> den DAC wenn möglich einmal direkt! an den Digitalausgang des Player stecken und testen

Anmerkung:
- wenn ja 44.1 (Audio CD) vom Player per HDMI (in beiden Modi? Automatisch und Bitstream?) zu TV per dortiger Ausgabeinstellung PCM am DAC ankommt
- auf DVD ist der Ton eben 48 und gibt der Player den so an den TV so MUSS ja der TV aus den 48 was zu PCM wandeln und hier nun die Frage WAS wird da ausgegeben?
(zeigt die Decodersation die ankommende Signal / Rate an? und wenn Ja welche)
- wie Oben beschriebst wenn die TV HDMI Option Ultra HDMI Black änderst so wechselt der DAC von NIX auf 48 ...?
(wenn die Option aktiviert oder deaktiviert ist?)
-- im Toneinstelloptionsmenü des TV Toansugabe gibt es verschiedene Varianten der Digitalausgabesteuerung:
> "Interne TV- Lautsprecher" und Unter Option wählbar > Interne TV Lautsprecher + Digital Ausgang
> Audioausgang (Optisch / HDMI) : hier ist gleichzeitig Optional HDMI CEC Simplink aktiv
> LG SoundSync (Optisch)


[Beitrag von langsaam1 am 13. Jan 2017, 03:42 bearbeitet]
pegasusmc
Inventar
#45 erstellt: 13. Jan 2017, 08:17

soundrealist (Beitrag #43) schrieb:
Und dann wohl leider auch nicht lösbar, weil der Philips BDP9500 nur Downsampling, aber keine Downmix-Funktion hat.

Die muß er haben da ja ein analoger Stereoausgang vorhanden ist.
Problem ist vielleicht der nicht einstellbare HDMI Ausgang, da geht ja nur Auto und Bitstream. Dein TV kann aber Dolby und DTS annehmen.
Wenn der Player über HDMI gesagt bekommt das er DD.5.1 senden kann macht er das über den optisch auch.

Firmware vom TV auf dem neusten stand ?

Versuche doch mal den Player über component in anzuschließen, dann sollte der optische Ausgang das PCM down beherrschen.
Falls möglich auch mal einen anderen Player ( Hersteller) ausprobieren.

Was ist mit der HDMI Steuerung (CES), hast Du die auch mal ausgeschaltet ?


[Beitrag von pegasusmc am 13. Jan 2017, 08:43 bearbeitet]
soundrealist
Inventar
#46 erstellt: 13. Jan 2017, 10:33
Über die analogen Chincausgänge kommt Stereo an. Das mit der Bitstream-Funktion hat leider auch nichts gebracht und das (fast nagelneue) TV-Gerät hat eine automatische Update-Funktion.

Wenn man im Player-Menu den Punkt PCM-Stereo anwählt, öffnet sich sogar ein kleines Fensterchen mit einem ausdrücklichen Hinweis, man solle diese Funktion nutzen, wenn keine 5.1-Wiedergbemöglichkeit zur Verfügung steht
arizo
Inventar
#47 erstellt: 13. Jan 2017, 11:12
Ich weiß ja nicht, was diese Decoderstation kann, aber ich finde einen AV-Receiver immer praktisch, wenn es um Surroundformate und deren Verarbeitung geht.
Da könntest du für den Kopfhörerbetrieb vom AV-Receiver ein Stereosignal an den Fernseher übertragen lassen und du wärst deine Probleme los.
Vielleicht kann das ja deine Teufel Decoderstation.
Wenn du deine komplette Anlage beschreiben würdest, könnte man hier auch mal überlegen, ob es nicht sinnvoll wäre, das eine oder andere Gerät dafür aus der Anlage herauszunehmen, weil der AV-Receiver dessen Funktion übernimmt.
Sorry, aber Moment hört sich das nach sehr viel unnötigem Gewurstel an.


[Beitrag von arizo am 13. Jan 2017, 11:14 bearbeitet]
soundrealist
Inventar
#48 erstellt: 13. Jan 2017, 12:55
Klar, das ganze ist sicherlich ein Filckenteppich. Aber mit dem hier beschriebenen Problem hat es nur in sofern etwas zu tun, als daß die Stelle, an der ich den Kopfhörer betreibe, keine Kabel ziehen kann. Was übrigens auch den Einsatz eines AVR´s unmöglich machen würde. Hinzu kommt, daß ich mich von meinem Vincent-Amp nicht trennen möchte und die Lösung mit der Teufel-DS und dem Dynaudio-Übertragern (=Rear) für den (eigentlich nur gelegentlichen) 5.1-Einsatz hervorragen funktioniert (abgesehen von den zahlreichen Bedienschritten.)

Völlig unabhängig hiervon ist aber erst mal entscheidend (= egal welche Anlagenkonstellation) daß aus dem Player auch tatsächlich ein Stereo-PCM-Signal rauskommen muß, weil mein Kopfhörer-DAC ausschließlich diese Signale verarbeiten kann.


[Beitrag von soundrealist am 13. Jan 2017, 12:58 bearbeitet]
arizo
Inventar
#49 erstellt: 13. Jan 2017, 12:59
Klar. Wenn du aber kein Stereosignal bekommst, weil auf der Disc keines drauf ist, kann dir der AVR ein passendes Signal aus dem vorhandenen 5.1 herstellen. Das würde also schon helfen.
Außerdem könntest du einen Funkkopfhörer an die Vorverstärkerausgänge hängen und bräuchtest dann noch nicht mal deinen Fernseher einschalten, wenn du eine Konzert-DVD anhören möchtest.
Das sind nur ein paar Überlegungen von mir. Vielleicht helfen sie dir ja.
soundrealist
Inventar
#50 erstellt: 13. Jan 2017, 13:20
Ich hänge halt sehr an meinem Sennheiser HD650,. Von den Funkkopfhörern (incl. digitaler Übertragung), die ich bisher gehört habe, hat mir leider keiner wirklich gefallen. Der Kopfhörer DAC bietet mir darüber hinaus noch den Vorteil, daß ich im Bedarfsfall auch schnell mal ein Notebook auf digitalem Wege dranklemmen kann. Du siehst..... das Ganze ist alles "historisch gewachsen"

Womit Du natürlich völlig Recht hast: Deinem Ansatz, 5.1 auf 2.0 zu konvertieren. Aber das bekloppte an der Sache ist: Selbst das dazwischengeklemmte TV-Gerät kann ja von 5.1 auf 2.0 korrigieren. Also genau die Funktion, die auch ein AVR bieten würde. Trotz dem funktioniert es nicht :-(
Deshalb habe ich mich auch zu der (vermutlich irrigen) Annahme verleiten lassen, daß das Problem mit dem Kopierschutz auf DVD´s zusammen hängen könnte.

Werde deshalb nun als nächstes versuchen, wie von Cr vorgeschlagen, den Player mit einem Firmware-Update zu "züchtigen"


[Beitrag von soundrealist am 13. Jan 2017, 13:26 bearbeitet]
arizo
Inventar
#51 erstellt: 13. Jan 2017, 13:46
Dass dir der HD650 gefällt und du ihn nicht abgeben willst, kann ich gut verstehen.
Vielleicht gibt es ja für den DAC ebenfalls ein Update.
Alle Geräte softwaremäßig auf den neuesten Stand zu bringen ist bestimmt eine gute Idee.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
analoge oder digitale Verbindung
T8Force am 07.12.2005  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  20 Beiträge
Digitale Verkabelung TV,DVD,PS3
Atrox am 05.04.2008  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  3 Beiträge
Preisklasse für digitale Verkabelung
Schleimbolzen am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 10.07.2006  –  9 Beiträge
Digitale Verkabelung
maniyor am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 21.01.2008  –  8 Beiträge
DVD Recorder brummt !
Cateye_de am 13.01.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2007  –  3 Beiträge
Digitale Tonwiedergabe mit Sat-Receiver
tomibi am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  3 Beiträge
Digitale Tonübertragung über NF1?
svante124 am 03.01.2009  –  Letzte Antwort am 03.01.2009  –  2 Beiträge
digitale Aufnahmen mit DVD-Recorder?
nuerre am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 15.05.2008  –  6 Beiträge
Umschalter/Wandler für digitale Anschlüsse ?
tabbasaco am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  10 Beiträge
Soundausgabe nur auf einer Seite
AlterSchalter am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Philips
  • Goldkabel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.455 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedjohnnywalker15
  • Gesamtzahl an Themen1.368.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.057.144