Verbindung TV - Soundbar

+A -A
Autor
Beitrag
Yavanna6
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 13. Nov 2019, 18:10
Hallo,

nachdem ich vor einem Jahr die ganze Verkabelung dank Eurer Hilfe hinbekommen habe, stehe ich erneut vor einem Rätsel:

Ich habe die Soundbar Yamaha YSP 1600 und versuche sie mit dem Fernseher zu koppeln - ich sehe ausschließlich Filme über einen Amazon-Fire-Stick (HDMI) oder über eine externe Festplatte (USB). Das geht zwar, aber nur mit dem optischen Kabel zwischen TV und Soundbar; über HDMI höre ich keinen Ton.
Das wäre nicht weiter problematisch, aber die Fernbedienung der Soundbar bietet Möglichkeiten für Surroundmodi mit 5 Tasten: Movie, Music, Sports, Game und TV-Programm. Allerdings funktioniert keine der Tasten!

Zum besseren Verständnis hier eine Zeichnung meiner Verdrahtungen (womöglich ist irgendetwas falsch verkabelt):



Eure Möglichkeit zum Bild-Hochladen funktioniert nicht!


[Beitrag von Yavanna6 am 13. Nov 2019, 18:14 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 13. Nov 2019, 18:13

Allerdings funktioniert keine der Tasten!

Daran ändert auch eine HDMI Verbindung nix, es kommt das selbe Signal an
Yavanna6
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 13. Nov 2019, 18:26
Ja und nu? Wie bekomme ich die Tasten zum Funktionieren?
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 13. Nov 2019, 18:33
ich schau mal in meine Glaskugel

Fernbedienung defekt
Batterien leer
BDA genau lesen
Yavanna6
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 13. Nov 2019, 20:39
Fernbedienung defekt - möglich, aber alle anderen Tasten funktionieren;
Batterien leer - nein
BDA genau lesen - gefühlte 100x

-> Ist denn die Verkabelei richtig?
schraddeler
Inventar
#6 erstellt: 14. Nov 2019, 00:25
Die Verkabelung ist richtig.
Spielst du die Signale denn auch nur zweikanalig zu (Einstellung wahrscheinlich PCM oder Stereo) ?
Wenn du digitale Mehrkanalformate wie Dolby Digital oder DTS zuspielst funktionieren diese Tasten wohl nicht, wenn ich die BDA richtig interpretiere.
Die dienen wohl nur dazu Stereosignale aufzupolieren.

gruß schraddeler
Yavanna6
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 14. Nov 2019, 02:17
Besagte 5 Tasten sind in der BDA unter "Surroundmodus" aufgeführt. Eine Stereo-Taste gibts extra.
Oder seh ich da was falsch?

P.S. Das Bild-Einfügen über den IMG-Button hier funktioniert weiterhin nicht...


[Beitrag von Yavanna6 am 14. Nov 2019, 02:19 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 14. Nov 2019, 02:32

Oder seh ich da was falsch?

Denke schon, die Tasten funktieren wohl nur unter bestimmten Bedingungen, BDA lesen
schraddeler
Inventar
#9 erstellt: 14. Nov 2019, 10:09
Ich interpretiere die BDA so:
Stereo: Stereosignal wird ohne Beeinflußung wiedergegeben
DSP Programme 1-5: Stereosignal wird zu einem Surroundeffekt verändert
DTS/Dolby Digital: Signale werden ohne Beeinflußung wiedergegeben, Signale enthalten ja schon Surroundinformationen

gruß schraddeler
n5pdimi
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2019, 10:25
Auch bei einem "richtigen" AVR sind die klassischischen Aufplolierer nicht wählbar, wenn ein diskretes Dignal für jeden Kanal zugespielt wird. Wenn die Tasten im Filmbetrieb ohne Funktion sind, bedeutet das eher, das alles korrekt läuft.


[Beitrag von n5pdimi am 14. Nov 2019, 10:26 bearbeitet]
Slatibartfass
Inventar
#11 erstellt: 14. Nov 2019, 14:24
Sourround-Modi mit z.B. 5.1 Kanälen wie DD oder DTS liefern bereits ein diskretes Audiosignal für jeden Lautsprecher. Daher sind die syntethischen Surround-Modi hierbei nicht notwendig, um alle Lautsprecher mit einem Signal zu versorgen. Die Aufgabe der syntethischen Surround-Modi ist es, aus 2 kanaligen Audioquellen einen Surround-Effekt zu berechnen.

Slati
Fuchs#14
Inventar
#12 erstellt: 14. Nov 2019, 14:36
klassisches RTFM Problem
langsaam1
Inventar
#13 erstellt: 14. Nov 2019, 17:57
-- ich gehe spontan davon aus das der TE aber genau dies auch bei solch Quell Ton Material haben möchte > den " Ton Veränderung Effekt " welchen diese Tasten auslösen
Slatibartfass
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2019, 19:05
Ich gehe eher davon aus, dass der TE nicht weiß was es mit diesen Tasten auf sich hat.

Was sollten synthetische Klangmodi auch für einen Veränderungs-Effekt bewirken, der zu einem besseren Ergebnis führt, als die bereits vorliegenden einzelnen Audiospuren für jeden Lautsprecher, die der Ton-Ingenieur für den beabsichtigten Raumklang so vorgesehen hat?
Solche Modi machen nur Sinn, wenn Audiospuren fehlen, die dann durch einen Allgorithmus geschätzt und hinzugefügt werden.

Slati
Yavanna6
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Nov 2019, 19:08
So hab ich Euch jetzt verstanden: Die Tasten sind nur zu verwenden, um Filmen in Stereo einen Surroundklang zu verleihen? Was im Übrigen nicht passiert. Habs mit einigen Stereo-Filmen probiert. Der Ton bleibt immer gleich.

@ Fuchs: Danke für RTFM! Wenn Du so schlau bist, hättest Du ja mal die entsprechende Seite im Handbuch nennen können, z.B. die Seite 23; da steht unter "Wählen eines Surroundsound-Effekts": "Wählen Sie mit Yamahas Schallfeldprogramm 'CINEMA DSP' den Surroundmodus für wirklichkeitsgetreue Surroundsound-Effekte, um in den Genuss der Atmosphäre eines Kinos, Konzertsaals oder Sportfeldereignisses zu kommen. Sie können den zur Programmquelle am besten passenden Surroundmodus unter MOVIE, MUSIC, SPORTS, GAME und TV PROGRAM auswählen." Wo steht, dass das nur für Stereo-Filme gilt?

@ langsaam: Dein spontanes Davon-Ausgehen ist genau richtig. Weil der normale Klang der Soundbar bescheiden ist, habe ich angenommen, dass diese Tasten eine Verbesserung bewirken können.

Also taugt die Soundbar für mich nicht. Gibt es denn eine, die verschiedene Klangmodi hat? Am besten mit einem Equalizer? Und/oder mit der Möglichkeit, die Lautsprecher einzeln einzustellen?
Fuchs#14
Inventar
#16 erstellt: 14. Nov 2019, 19:44

Yavanna6 (Beitrag #15) schrieb:
@ Fuchs: Danke für RTFM! Wenn Du so schlau bist, hättest Du ja mal die entsprechende Seite im Handbuch nennen können...

Meinst du ich hab den ganzen Tag nix besseres zu tun als Bedienungsanleitungen von Geräten zu lesen die ich nie besitzen werde und den Leuten hier das dann vorkaue? Ich hab noch ein richtiges Leben ausserhalb des Forums...
langsaam1
Inventar
#17 erstellt: 14. Nov 2019, 20:17

... der normale Klang der Soundbar bescheiden ist ...

--- Anmerkung:
dies ist ein "Soundprojektor": es sind zwingend Wände rundherum nötig zum Reflektieren des Schall und Simulieren Erzeugen der Räumlichkeit Effekte
> siehe BDA Seite 13 und noch wichtiger 68 / 69
- Lautstärke Anpassung > BDA 24


[Beitrag von langsaam1 am 14. Nov 2019, 20:18 bearbeitet]
Yavanna6
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Nov 2019, 20:35
@ Fuchs: Wieso mischste Dich denn ein und beleidigst Leute, wenn Du die BDA gar nicht kennst?

@ langsaam: Die Einstellungen, wie sie auf den Seiten 13 und 68 / 69 beschrieben sind, hab ich so vorgenommen, als ich das Gerät gekauft hatte. Aber vielen Dank für den Hinweis auf Seite 24 - den hatte ich tatsächlich übersehen. Ich hasse es, 76 Seiten BDA lesen zu müssen. ;-) Das probiere ich nachher aus.
schraddeler
Inventar
#19 erstellt: 15. Nov 2019, 00:12

Yavanna6 (Beitrag #15) schrieb:
Wo steht, dass das nur für Stereo-Filme gilt?


Das steht nirgendwo, da muß ich dir recht geben.
Die Bedienungsanleitung unterscheidet nicht zwischen Filmen, Liveübertragungen oder Talkshows.
Aber auf Seite 23 der BDA steht in der linken Spalte ganz unten, noch unter dem "mir geht ein Licht auf"-Symbol der Satz
Zitat;
"Wenn es sich bei der Programmquelle um ein 2-Kanal-Stereosignal handelt, wird der Ton als Surroundsound wiedergegeben."
Zitat Ende.

Daraus kann man schließen das bei nicht stereophonen Signalen die Surroundsoundoptionen nicht zur Verfügung stehen.

Wie stark die Auswirkungen dieser Effekte jetzt ausfallen kann ich nicht beurteilen, ich habe das Gerät noch nie gehört.

gruß schraddeler
Yavanna6
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Nov 2019, 20:26
So, nun hab ich, auch dank Eurer Hilfe, genug rumgefummelt. Die Lautstärkeregelung funktioniert nicht wirklich, die besagten 5 Tasten auch nicht...

Also geh ich auf die Suche nach einer besseren Soundbar mit verschiedenen Klangmodi, evtl. einem Equalizer; auf jeden Fall aber mit der Möglichkeit, nicht nur die Lautstärke, sondern den Klang regeln zu können (Höhen, Tiefen...).

In den Tests hab ich diese Spezifikationen nicht gefunden. Hat jemand einen Vorschlag?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verbindung TV/Soundbar
Mütze69 am 27.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  6 Beiträge
Soundbar Verbindung und Ausgabe?
elazed am 16.06.2017  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  4 Beiträge
verbindung soundbar fernseher
verbindungslaie am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 06.08.2010  –  6 Beiträge
Frage zur Verbindung von Soundbar zu TV
TeamJCVD am 06.10.2013  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  32 Beiträge
TV - Soundbar - Apple Tv
Kurzmut am 23.09.2020  –  Letzte Antwort am 06.02.2022  –  5 Beiträge
Frage zu ARC und Verbindung mit TV+Soundbar
bahadinho am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 20.11.2015  –  13 Beiträge
Verbindung Panasonic-TV (älterer Generation) mit Panasonic Soundbar
pajas81 am 04.01.2022  –  Letzte Antwort am 05.01.2022  –  9 Beiträge
TV, Soundbar und AVR verkabelung
Schalibot am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  6 Beiträge
verbindungsprobleme zwischen soundbar und tv
Kitimat3155 am 17.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.01.2015  –  13 Beiträge
AVR-Verbindung
rhobi am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2019

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.772 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedN0xx0uT
  • Gesamtzahl an Themen1.528.685
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.088.276

Hersteller in diesem Thread Widget schließen