Welchen Kabelhersteller bevorzugt ihr

+A -A
Autor
Beitrag
BMWDaniel
Inventar
#1 erstellt: 29. Aug 2004, 20:35
Also ich ahbe was geegn hama. Finde das ist so eien Allerweltsfirma.

AIV und Oehlbach sollen gut sein.
aveli
Stammgast
#2 erstellt: 29. Aug 2004, 20:48
Lol... welches Kabel? Strom, Audio-Digital, Analog-Koax oder LS-Kabel?
Ich finde es gibt keine Firma, die für alles das Top-Produkt parat hat...
Aber guut! wenn mich einer zwingen würde (Nur mit der Pistole am Kopf) EINEN Hersteller wählen zu müssen (und zwar unter zwang gezwungen), dann würde ich sagen... Monitor...
BMWDaniel
Inventar
#3 erstellt: 29. Aug 2004, 21:29
meine LS Kabel.
aveli
Stammgast
#4 erstellt: 29. Aug 2004, 21:45
In dem Fall würd ich die Monitor Black & White LS 1602 empfehlen...

Wenn dir die zu teuer sind, musst du ne Preisvorstellung sagen *fg* (Sag nicht, ich bin fies, das weis ich, mir wird das dauernd gesagt).

Ne mal ernsthaft: Oehlbach ist in diesem Sektor wirklich gut und eigentlich in jedem Preissegment vertreten. Das sag ich normal recht ungern, aber in diesem Fall: Je mehr du ausgeben kannst, desto besser wird die Qualität (bei Oehlbach). Kannst du eigentlich nichts falsch machen.
MBCorporation
Stammgast
#5 erstellt: 30. Aug 2004, 07:18
Ich verwende Kimber 4 VS, sehr gutes P/L Verhältnis!
Alex_DJ
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 30. Aug 2004, 08:38
Hallo.
Die Monitor Black & White Serie ist schon echt nicht übel.
Hab das LS300 bei meiner Micro-Anlage im Einsatz und das LS600 bei der DD.
Habe allerdings auch schon das, wirklich günstige, Waveguide von Straight Wire gehört. Ist bei der großen Menge an Metern sicherlich auch net schlecht.

mfg
Alex
DL968
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Aug 2004, 20:13
Servus BMWDaniel

ich glaube mit Hama Dich verstanden zu haben.
Die verkaufen Leitungen, welche mehr auf "Optik/Verpackung/Vermarktung" Wert legen.
Meine bisherigen HiFi-Händler boten mir stets Leitungen zum Testhören an, ehe ich sie mir kaufte. Nur Hama hatten sie alle nicht im Programm.
Somit kenne ich Hama nur aus`m Regal bei Discounter-Ramsch-Fachgeschäften.
Wenn jemand HiHi als hobby betreibt, wird er auf bessere Produkte kommen, welche auch nicht mehr kosten müssen.
Mein LS-Kabel kostete 8 DM/Meter zusätzl. Stecker.
Ich nutzte damals die Möglichkeit 7 Kabel zu hören.
Das günstigste lag bei 4 DM/Meter ohne Stecker und das teuerste hätte knapp 1.000,- DM (fertig konvektioniert) gekostet.
Aber warum hast Du die Frage gestellt?
Welches Kabel gut ist?
Kabel klingen lt. vielen Aussagen hier im Forum nicht!
Und wenn doch?
=> dann selbst ausprobieren!

Gruß Dusan
stadtbusjack
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2004, 20:20
Moin,

bei mir läuft Lapp Ölflex als LS Kabel. Super günstig und hammer gut!
og_one
Stammgast
#9 erstellt: 01. Sep 2004, 13:14
kabel ist kabel, nur das allerbilligste sollte es definitiv nicht sein.
BMWDaniel
Inventar
#10 erstellt: 01. Sep 2004, 19:17
Brauche Gute dann neue LS Kabel weil die wo ich jetzt hae gehören zum noch bose system. Lägste Strecke ist ca 7m was empfehlt ihr?? Händler meite ein gutes koset ca .50e der Meter verzinnt oder versilber
BMWDaniel
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2004, 19:24
BMWDaniel
Inventar
#12 erstellt: 01. Sep 2004, 19:26
BMWDaniel
Inventar
#13 erstellt: 01. Sep 2004, 19:27
stadtbusjack
Inventar
#14 erstellt: 02. Sep 2004, 15:47
Moin,

ich würde mir erst mal 2,5qmm Standartstrippe kaufen. Wenn du willst, kannst du dich dann (wenn du deinen neue Anlage etwas besser "kennen gelernt" hast) nach teurerem Kabel umschauen, um vielleicht noch ein paar Quäntchen mehr an Klang raus zu holen. Aber direkt am Anfang halte ich wirklich teures Kabel für fehlinvestiert. Die Standartstrippe (z.B. von Reichelt oder Conrad) kostet nicht viel, und Verwendung findet man dafür immer.
heavysteve
Stammgast
#15 erstellt: 02. Sep 2004, 16:21
Hi zusammen,
der Hersteller sollte wirklich egal sein, wenn die Leitung
günstig ist.
Bei LS-Leitungen sollte es eher auf den Queschnitt ankommen
als auf einen Namenhaften Hersteller, der seine
cu-Leitungen sicher nicht aus einer:
(und jetzt bitte nicht böse sein oder bewerten)
abgeschirmten Kupfermine gewinnt.
Namenhafte Hersteller lassen oft Ihren Firmennamen auf
Leitungen drucken und der Preis geht in die Höhe.
Wie Marmelade von Aldi oder von Schwartau. Ist auch das gleiche

Gruss SteveO
aveli
Stammgast
#16 erstellt: 02. Sep 2004, 18:52
Ein gut geschirmtes Kabel eines namhaften Herstellers bringt aber doch mehr...
Wenns nur auf den Querschnitt ankäme... das wär schön... *g*
cashxx
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 02. Sep 2004, 20:16
Also ich verwende Monster THX 4quadrat.
Kann nur positives sagen.
Marlowe_
Inventar
#18 erstellt: 05. Sep 2004, 11:54

aveli schrieb:
Ein gut geschirmtes Kabel eines namhaften Herstellers bringt aber doch mehr...
Wenns nur auf den Querschnitt ankäme... das wär schön... *g*



Geschirmtes LS-Kabel?
Granuba
Inventar
#19 erstellt: 05. Sep 2004, 12:20

Marlowe_ schrieb:

aveli schrieb:
Ein gut geschirmtes Kabel eines namhaften Herstellers bringt aber doch mehr...
Wenns nur auf den Querschnitt ankäme... das wär schön... *g*



Geschirmtes LS-Kabel?


Primär kommt es auf den Querschnitt an! Klingeldraht, selbst aus silber, würde ich nicht nutzen wollen! Ich selber benutze 2,5mm² Standardstrippe von Reichelt, gut und günstig! Außerdem bin ich zu faul, Kabelvergleiche zu machen! (Hab Dinstecker, und bei jedem Kabel müßte ich neu verdrahten! Deswegen: Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!)
Aber was ist geschirmtes LS-Kabel, lieber Aveli?

Murray
aveli
Stammgast
#20 erstellt: 05. Sep 2004, 12:57
lol sorry... das geschirmt hätte da net hingehört.
Kommt davon, wenn man 10 Fenster offen hat und meint überall gleichzeitig lesen/posten zu können. *g* Nobody is perfect.
Cassie
Inventar
#21 erstellt: 05. Sep 2004, 13:05
Moin mlin
Was habt ihr gegen Geschirmte LS kabel? Hab ich bei mir auch laufen (Lapp Ölflex 4x1.5 mit schirmung), habe im direktvergleich gegen ungeschirmtes Unterschiede gehört. IMO Sehr empfehlenswert bei Zwangsmässiger Paralel Verlegung mit Strom kabeln. Für die Verkabelung meiner bald Kommenden Rear`s werde ich aber einfache Aderleitung 4,0mm^2 nehmen (auch weil ich nciht so viel werd aus Surround lege).
Ansonsten hab ich neben Lapp nur Ohelbach NF-Ice Blue Kabel. Warum? Wei8ls gut aussieht, vergleichsweise günstig ist und nicht beim 2. mal angucken Auseinanderfällt, wie manche Standart strippen.

Mfg
Cassie
stadtbusjack
Inventar
#22 erstellt: 05. Sep 2004, 16:00
@Cassie: Irgendwie haben wir den gleichen Kabelgeschmack
Cassie
Inventar
#23 erstellt: 05. Sep 2004, 16:21
Woran das wohl liegen mag...
Downfire
Stammgast
#24 erstellt: 09. Sep 2004, 21:27
Ich bin generell für Ohlbach
heavysteve
Stammgast
#25 erstellt: 10. Sep 2004, 11:56
@Cassie115....4x1,5qmm klingt ganz schön dünn.
Mich würde ja interessieren, wie Ihr Eure abgeschirmten
Speakerkabel aufgelegt habt?
Wie habt Ihr den Schirm aufgelegt? Und Wo?
Bei 4x1,5qmm + Schirmgeflecht?

Ich kenne Koax-Boxenkabel aus der PA Technik.
Hier wurden die Kabel entwickelt um den Kabeldurchmesser
zu minimieren, damit das Kabel bei höheren Querschnitten z.B. noch in einen Speakon-Stecker passt.

Gruss SteveO
Cassie
Inventar
#26 erstellt: 10. Sep 2004, 16:30
Moin moin
naja, das sind 3mm^2 pro Pol, das reicht bei den 1.5m Vollkommen. Die Sirmung habe ich auf den Masse bezugspunkt des Phono eingangs gelegt, da er sonst nciht Gebraucht wird (leider). Einfach die beiden Schirme mit ner Aderleitung verbinden und ab denn Massepunkt festeschrauben.

Mfg
Cassie
heavysteve
Stammgast
#27 erstellt: 15. Sep 2004, 14:42
@Cassie115....
Wenn Du beide Seiten der Schirmung auf ein Erdpotential legst, hast Du die Schirmung aufgehoben.
Ein Schirm wird immer nur einseitig aufgelegt.

Gruss SteveO
Cassie
Inventar
#28 erstellt: 15. Sep 2004, 15:58
2 heavysteve: Ich weis, bin ja selber Elektroniker
mit

Einfach die beiden Schirme mit ner Aderleitung verbinden und ab denn Massepunkt festeschrauben.

war auch gemeint, das die Schirmungen Beider kabel Verstärkerseitig Auf masse gelegt werden. Erst die Schirme miteinander verbinden, und dann denn entsehenden "grossen" Schirm mit ner Aderleitung (H07V-K 1,5mm^2 Blau um genau zu sein) am massepunkt festmachen.
crecky123
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 15. Sep 2004, 20:54
Kabel? ICh hab mir als optisches Digital Kabel so ein Ding für 10 EUR von Monitor gekauft. Die Unterschiede die da sind kann doch eh kein Mensch hören...........................oder?!?
stadtbusjack
Inventar
#30 erstellt: 15. Sep 2004, 21:03
@crecky123: Das ist schon fast eine philosophische Frage, ich empfehle die Lektüre des Voodoo-Forums
bulla
Inventar
#31 erstellt: 18. Sep 2004, 03:43
Zum Thema Direktvergleich:

Natürlich klingt es anders, wenn man 2 Boxenpaare an jeweils verschiedenen Positionen im Raum probehört, es reicht ja schon eine Verschiebung des Sweetspots um 1cm, bedingt durch die unterschiedliche Aufstellung.

Oder habt ihr Freifeld gehört?

Ich behaupte dennoch, dass man eher eine Bakterie in der Luft pupsen hört als den Vorteil von Kabel A gegenüber B.

http://www.hifiaktiv..._zur_verkabelung.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Kabelhersteller
SLAXL am 05.11.2006  –  Letzte Antwort am 05.11.2006  –  3 Beiträge
Empfehlenswerte Kabelhersteller
v!ta am 07.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.01.2008  –  5 Beiträge
Kabelhersteller? gute qualität?
[Co] am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  8 Beiträge
Verkabelung TV-Reciever. Welche Kabelhersteller?
heute_ein_könig am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  10 Beiträge
Welche digitale Verbindung bevorzugt ihr?
Master_Roberto am 20.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  4 Beiträge
Welchen Kabeldurchschnitt empfehlt ihr?
RazooN am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 02.03.2016  –  6 Beiträge
Welchen Querschnitt?
Komediisto am 14.01.2019  –  Letzte Antwort am 14.01.2019  –  3 Beiträge
Welchen Lautsprecherumschalter?
Betzelor am 04.03.2012  –  Letzte Antwort am 06.03.2012  –  4 Beiträge
Welchen Anschluss nutzen?
flowie am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
Übersicht Lautsprecherkabelhersteller gesucht
TylerDurden09 am 02.09.2013  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder872.160 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDon_Siven
  • Gesamtzahl an Themen1.453.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.662.135

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen