Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Bildschirmkauf für Anfänger (von Anfänger)

+A -A
Autor
Beitrag
irmer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jun 2008, 12:19
Du willst auch eine dieser wunderbar riesigen Fernseh-Flundern aus den Werbungen der Elektronikmärkte?
Du willst nicht mehr in deine klobige, alte Röhre glotzen, sondern einen flachen Bildschirm genießen?
Seit Tagen vergleichst und recherchierst du im Internet und wirst blöd davon?
Das Fernsehen der Zukunft raubt auch dir schon heute den Schlaf?
Ich verspreche dir: es ist alles viel einfacher als du denkst.

Ich bin Laie und habe mir in den letzten Wochen eine Meinung angelesen, die zusammenfasst, was ich von erfahren und kompetent wirkenden Forumsmitgliedern, Verfassern, Kunden und Verkäufern immer wieder gesagt bekommen habe.

Dieser Leitfaden wendet sich dabei vor allem an diejenigen, die wegen der Größe von Flachbildschirmen jetzt auf einen solchen umsteigen wollen, um ihn (wie bisher die Röhre) hauptsächlich zum fernsehen und für DVDs zu benutzen. Für diese Zwecke eignen sich, aus nicht weiter erwähnten Gründen, Plasma-Fernseher besser als LCD-Fernseher. Dies ist aber keine LCD-vs.-Plasma-Diskussion

Ich vergleiche also im Folgenden 2 "übliche verdächtig", namentlich nicht genannte Plasma – Fernseher, die sich beide durch 100Hz Technik, hohe Kontraswerte, Hohe Farbanzahl und viele Graustufen auszeichen. Der billigere der beiden glänzt noch mit niedrigerem Stromverbrauch und (wichtig) hoher Helligkeit. Beide Geräte liegen im unteren Preissegment ihrer Größe (42´´) und werden für ihr hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis gelobt. Für diejenigen, für die es einen Unterschied macht, ob ein Gerät 800€ (= HD-ready) oder 1200€ (= Full-HD) kostet, könnte das Folgende interessant sein.

1.HDTV (und HD-DVD und Blue-ray) zeigt fantastische, bestechend scharfe und detailreiche Bilder auf Full-HD-Geräten.

2.Diese Bilder sind etwas besser als auf HD-ready-Geräten (was in Blindtests regelmäßig weder von Experten noch von Laien annähernd aussagekräftig bemerkt wird).

3.Ein Full-HD-Gerät braucht man (wenn überhaupt) nur für HDTV, HD-DVD, Blue-ray (und zum zocken). Man braucht es nicht für ein fantastisches, riesiges Fernsehbild!

a.Im Free-TV (Kabel) gibt es eine verschwindend kleine Anzahl an HDTV-Ausstrahlungen.

b.Im Free-TV (Satellit) gibt es wenig mehr. Ich kenne niemanden, der mit dem Angebot wirklich zufrieden ist.

c.Der bekannteste deutsche pay-tv-Sender hat meiner Meinung nach noch immer ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis.

d.Für die HD-Version dieses Senders zahlt man noch Mal knapp 10€/Monat ZUSÄTZLICH zur bisherigen Gebühr. Dafür kriegt man 2 HDTV-Kanäle mit unheimlich vielen Wiederholungen.

e.Mit anderen pay-tv-Anbietern verhält es sich ähnlich.

4.Digitales Fernsehen ist nicht gleich HD

5.Dein jetziges Fernsehen heißt PAL. Das bekommst du entweder analog oder digital und in beiden Fällen entweder über Kabel, Satellit oder Antenne

6.PAL-Bilder sind auf einem Full-HD-Gerät nicht besser als auf einem HD-ready Gerät!! Beide vergrößern PAL. HD-ready schneidet hier sogar besser ab. Warum, dass kann dir vielleicht eine Suchmaschine erklären (mir vielleicht auch).

7.Um auf einem Flachbildschirm (egal ob full-HD oder HD-ready) gute PAL-Bilder zu bekommen, sollte dein PAL-Signal digital sein.

8.Deswegen brauchst du einen Receiver, entweder für dein Kabel oder für deinen Satelliten. Digitales Kabel kostet (z.B.) bei einem großen deutschen Kabelanbieter knapp 3€/Monat zusätzlich zum bestehenden Kabelanschluss.

9.Wenn du HDTV sehen willst, brauchst du einen HD-Receiver (ab ca.180€). Wenn du normal Fernsehen willst brauchst du einen Digitalreceiver

10.HD-Receiver haben fast alle einen HDMI-Eingang. Es gibt auch Digitalreceiver mit HDMI-Eingang.

11.Wenn du einen guten Flachbildschirm UND guten digitalen Empfang über Kabel oder Satellit hast, brauchst du fürs normale Fernsehen keinen Receiver mit HDMI. Ein passabler Digitalreceiver und ein gutes Scart-Kabel reichen!

12.Solche Receiver kosten ca. 50€

13.DVB-T (digitales PAL über Antenne) eignet sich für Flachbildschirme wirklich nur dann, wenn du weder Zugang zu Kabel noch zu Satellit hast. Die Qualität ist nicht berauschend. Der DVB-T-Tuner ist in vielen Flachbildschirmen eingebaut, die Antenne müsstest du noch kaufen.

14.Falls HDTV in Zukunft verbreitet kommen sollte (z.B. Olympia 2010 auf ARD/ZDF?) bist du mit HD-ready super ausgerüstet. Das gleiche gilt für HD-DVD und Blue-ray.

15. HD-ready ist ein unglücklich (oder geschickt?) gewählter Name für HD-Fernsehen. Full-HD ist viel teurer (+400€ für den TV, +130€ für den Receiver +Abo-Gebühren) und nur weniger besser!

--> Ein Full-HD-Gerät brauchst du nur dann, wenn du pay-tv hast, wenn du die wenigen free-tv-Ausstrahlungen nicht verpassen willst, wenn du viel HD-DVD/Blue-ray sehen willst UND wenn du gleichzeitig tatsächlich einen Unterschied sehen kannst.

16.50´´ ist vielleicht zu groß für dich. 42 vielleicht auch. Der geringe Preisunterschied zu 37´´ kann zu einem zu großen TV verleiten. Lass dich im Laden nicht blenden und bleib realistisch. Achte auf: 100Hz, Kontrast (!), Farben, Grautöne(!) und Helligkeitswerte (!). Das sind die entscheidenden Faktoren für ein gutes Bild. Nicht das Full-HD-Zeichen.

17.In großen Elektronikmärkten werden dir die Geräte so vorgeführt, wie sie verkauft werden sollen. Auf teureren Full-HD-Geräten werden HD-Quellen über HDMI eingespielt. Auf günstigeren HD-ready-Geräten zeigt man dir z.B. DVB-T oder uralte DVDs über miserable Scart-Kabel, weil die sich trotzdem verkaufen.

18.Gehe zu einem Laden deines Vertrauens (bevor du im Internet kaufst ;-), schau dir das Bild bei Freunden an oder vertraue einschlägigen (vertrauenswürdigen) Testberichten, dass das Bild guter HD-ready-Geräte, mit gutem Preis-Leitsungs-Verhältnis, nicht so mies sein kann, wie es dir oft vorgeführt wird.

19.Warte noch zwei Jahre. Dann ist auch full-HD billiger und HDTV ist dann vielleicht auch absehbar ;-)

20. Verbessere mich wo es nur geht (gerne bei allen Punkten). Ich habe selbst nur viel gelesen, mit Freunden gesprochen und in vielen Läden verglichen. Einkaufen kann ich erst Ende des Monats.


[Beitrag von irmer am 10. Jun 2008, 14:19 bearbeitet]
Christoph19
Neuling
#2 erstellt: 11. Jun 2008, 22:15
klingt alles ganz schlüssig und gut...kannt dazu evtl. ein fachmann was sagen?
rubbel4
Stammgast
#3 erstellt: 14. Jun 2008, 10:48
Bin zwar kein Fachmann, aber habe mich gezwungenermaßen in den letzten Monaten auch intensiv mit der Materie auseinandersetzen müssen.


7.Um auf einem Flachbildschirm (egal ob full-HD oder HD-ready) gute PAL-Bilder zu bekommen, sollte dein PAL-Signal digital sein.


Ein gutes analoges Kabelsignal kann prinzipiell so gut sein wie digital. Die Erfahrung vieler User hier bestätigt das. Oft ist es aber verrauscht, der Pegel niedrig, so dass oft digital besser ist als analog. Bevor man aber kostenpflichtiges DVB-C abonniert (meist für 12 Monate oder mehr), sollte man den bestehenden analogen Anschluss testen und sehen, ob man zufrieden ist.


10.HD-Receiver haben fast alle einen HDMI-Eingang. Es gibt auch Digitalreceiver mit HDMI-Eingang.


Hier ist wohl der HDMI-Ausgang gemeint.


16.50´´ ist vielleicht zu groß für dich. 42 vielleicht auch. Der geringe Preisunterschied zu 37´´ kann zu einem zu großen TV verleiten. Lass dich im Laden nicht blenden und bleib realistisch. Achte auf: 100Hz, Kontrast (!), Farben, Grautöne(!) und Helligkeitswerte (!). Das sind die entscheidenden Faktoren für ein gutes Bild. Nicht das Full-HD-Zeichen.


Die Größe hängt vom Sitzabstand und natürlich vom Budget ab. Als min. Sitzabstand für PAL wird oft 2,5 x Bilddiagonale angegeben. Man sollte es aber wie oben empfohlen im Laden testen.
Die oben als wichtig angegeben Features sind im Prinzip richtig angegeben, trotzdem sollte immer der subjektive Bildeindruck entscheiden und nicht Werte aus dem Datenblatt.

Ansonsten aber eine gute Zusammenstellung, die bei (fast) allem den Nagel auf den Kopf trifft.
Troyaner
Neuling
#4 erstellt: 18. Jun 2008, 23:31
Hi
Endlich spricht mal Jemand das aus was ich auch denke!
Hier wird von den Fachmänner über alles redet nur nicht über das „NORMALE“!
Meine TV –Gewohnheiten wie wahrscheinlich auch zu 75% der „Normalen“ TV-Benutzer sind 70% normales TV der Rest 30% DVD!
Was meiner Meinung nach auch den wirklichen Nutzung der „Normalen „ Verbraucher entspricht!
Denn einen schönen DVD oder HD-DVD oder Blue-ray Abend wird es wohl nur am Wochenende geben, da der „ NORMALE“ Benutzer auch in der Woche wenig Zeit hat für einen schönen Abend mit einem tollen Film!
Meiner Meinung nach gehört auch das Zocken an der PS3 usw. nicht wirklich zu der Kreterin eines Fernsehers, denn ich möchte eigentlich Fernsehen schauen!
Natürlich hat das Verhalten des TV bezüglich auf die PS3 auch seine Berechtigung, aber erst in der 2ten Liga!
Nochmal zum Verstehen ich habe nichts gegen die Fachmänner die natürlich ihre Blue-ray Filme in erstklassige Quältet genießen sollen, aber das ist weit weg vom „Normalen“ TV!
Deshalb wäre es toll wenn sie ihr Wissen für den Normalen –Benutzer eines Fachbildschirm mitteilen würden, nicht jeder hat die Zeit und das Geld alles auf den neuesten Standard zubringen auch wenn wir es gerne hätten!
Zusammen Gefast heißt das, ich und wie viele die eifrig euer Forum lesen mit zu vielen Hochklassen Informationen gefüttert werden, wirklich nicht mehr wissen was wir kaufen sollen!
Ihr seid Klasse ohne Frage, aber bitte versteht auch den Laien, der einfach Versucht einen guten Flachmann zukaufen um vernünftig fernsehen zuschauen!
Vernünftig, wir wissen auch das unsere alte Röhre wahrscheinlich ein gutes Pal –Bild liefert, möchten aber auch in den Genuss einens großen Bildes bei Best möglicher Qualität und einem Zunft sicheren Fernsehers kommen DANKE!
Deshalb an die Fachmänner stimmt die Behauptung gutes Pal = Plasma?
Dann würde ich mich für den TH 42 PZ 85 E entscheiden!
Mir und wahrscheinlich vielen kommt es auf das Pal-Bild an, HDTV, HD-DVD und Blue-ray kann er ja auch sehr gut wieder!
Ich hoffe das ich hier keinen vergrault habe ,sondern ermuntert habe sich mal hier zu äußern!
Vielen Danke im voraus!
TROYANER
mrbeyond
Stammgast
#5 erstellt: 08. Jul 2008, 15:39
Falls noch jemand mitliest:

Ja, für "normalen" TV-Empfang ist ein Plasma-TV im Moment erste Wahl. Meine Empfehlung ist hier die aktuelle Panasonic-Serie (alternativ Pioneer - noch etwas besser, aber ziemlich teuer). Am besten ist es jedoch immer noch, sich ein eigenes Bild zu machen... also in diverse Märkte rein und schauen! Es gibt inzwischen einige sehr gute LCD's, die auch bei PAL ein sprichwörtlich gutes Bild abgeben. Daher auch hier durchaus mal schauen. Viel Erfolg!

Ansonsten möchte ich noch anmerken, dass ich persönlich mir nie einen Flachbild-TV für über 1000 Euro kaufen würde, wenn ich damit nur das überwiegend hirn- und niveaulose deutsche TV-Programm anschauen möchte. Auf unserem Gerät laufen überwiegend SD- und HD-Scheiben sowie Videospiele. Damit reizt man so ein Gerät meiner Meinung auch erst richtig aus (in unserem Fall ein 46" Sharp LCD). Das Fernsehprogramm ist reine Nebensache.

MrBeyond


[Beitrag von mrbeyond am 08. Jul 2008, 15:40 bearbeitet]
finch88
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jul 2008, 20:52
Ok, du scheinst kein Fan von FullHD zu sein

Ich steh auch kurz vor der Anschaffung eines neuen Fernsehers und frage mich, ob FullHD nicht doch zukunftssicher ist? Vl kommt ja bald die große Wende und die der neue Fernseher soll ja schon ein paar Jährchen(10-15?) und bis dahin wirds ja schon soweit sein mit FullHD.

Ich habe jetzt, wie viele andere auch, einen SAT Anschluß mit Premiere HD.
Anschaun tu ich mir wahrscheinlich 80% nur Sendungen mit dem normalen PAL Signal.
Wenn ich mich jetzt beim Media Markt oder sonst wo umschaue und ich mir die FullHD TVs mit einem normalen PAL Signal betrachte dann sieht das einfach nur peinlich aus. Total matschig, pixelig und was weiß ich alles noch.
Sind die Geräte dort so schlecht eingestellt, verliert das Signal auf dem Weg vom Verteiler zu den ganzen Fernsehern dort an Qualität oder sieht das bei mir daheim dann auch so schlecht aus?
86bibo
Inventar
#7 erstellt: 16. Jul 2008, 13:00
Also im Bezug auf "normales" TV ist man auch in Zukunft mit einem HD-Ready genauso gerüstet wie mit einem Full-HD. Die Vorteile von Full-HD kommen erst bei Blu-ray und den HD-Spielekonsolen zum tragen und auch nur, wenn man relativ nah vorm TV sitz. Bei 42" ist da z.b. bei max. 2,5m Schluss.

Viele HD-Sender werden später in 720p senden, was relaitv nah an der Auflösung der meisten HD-Ready Gerät liegt.

Ja, das PAL-Bild in den Großmärkten sieht eigentlich immer bescheiden aus, das liegt daran das diese meist nur analoges Kabelsignal haben und dass dann auch noch über einen Verteiler an die ganzen TV geschickt werden.

Grundsätzlich ist aber auch richtig (wie der TE schon geschrieben hat), dass Geräte ganz bewusst mit besseren oder schlechteren Signalen gefüttert werden um entsprechend die gewünschten Geräte zu verkaufen.

Bestes Beispiel: In meinem Saturn-"Fachmarkt", gleich bei mir um die Ecke steht seit fast einem Jahr ein Panasonic 42PZ700E, der ein so miserables Bild zeigte, dass ich den nicht mal geschenkt genommen hätte und das obwohl ich eigentlich um die Qualität dieses Gerätes weiß. Grund: Direkt gegenüber standen die Samsung Geräte und ich konnte des öfteren Beobachten, wie Verkäufer den Panasonic als "abschreckendes Beispiel" nutzten um ihre geliebten Samsung-Modelle (sowohl Plasma als auch LCD) zu verkaufen.

Nun sind die neuen Panasonic Geräte auf dem Markt mit UVPs, die deutlich unter den Vorjahresgeräten lagen und plötzlich zeigen sie auf dem PZ700 ein absolut glockenklares PAL-Bild. Grund: Direkt nebenan steht der neue 42PZ85E, auf dem jetzt natürlich das schlechte Signal läuft und der wird zum gleichen Preis angeboten wie der PZ700. An dem steht natürlich noch groß Sonderpreis und durchgestrichen die UVP.

Ich bin mir sicher, das ich den PZ700 das letzte Mal gesehen hab, weil leider wieder ein unwissender das Gerät als "Superschnäppchen" gekauft hat und sich nun freut, dass er nicht den "schlechten" PZ85 mitgenommen hat.

Adlerauge sei wachsam.
mapiri97
Neuling
#8 erstellt: 06. Aug 2008, 09:29

Troyaner schrieb:
Hi
Endlich spricht mal Jemand das aus was ich auch denke!
Hier wird von den Fachmänner über alles redet nur nicht über das „NORMALE“!
Meine TV –Gewohnheiten wie wahrscheinlich auch zu 75% der „Normalen“ TV-Benutzer sind 70% normales TV der Rest 30% DVD!
Was meiner Meinung nach auch den wirklichen Nutzung der „Normalen „ Verbraucher entspricht!
Denn einen schönen DVD oder HD-DVD oder Blue-ray Abend wird es wohl nur am Wochenende geben, da der „ NORMALE“ Benutzer auch in der Woche wenig Zeit hat für einen schönen Abend mit einem tollen Film!
Meiner Meinung nach gehört auch das Zocken an der PS3 usw. nicht wirklich zu der Kreterin eines Fernsehers, denn ich möchte eigentlich Fernsehen schauen!
Natürlich hat das Verhalten des TV bezüglich auf die PS3 auch seine Berechtigung, aber erst in der 2ten Liga!
Nochmal zum Verstehen ich habe nichts gegen die Fachmänner die natürlich ihre Blue-ray Filme in erstklassige Quältet genießen sollen, aber das ist weit weg vom „Normalen“ TV!
Deshalb wäre es toll wenn sie ihr Wissen für den Normalen –Benutzer eines Fachbildschirm mitteilen würden, nicht jeder hat die Zeit und das Geld alles auf den neuesten Standard zubringen auch wenn wir es gerne hätten!
Zusammen Gefast heißt das, ich und wie viele die eifrig euer Forum lesen mit zu vielen Hochklassen Informationen gefüttert werden, wirklich nicht mehr wissen was wir kaufen sollen!
Ihr seid Klasse ohne Frage, aber bitte versteht auch den Laien, der einfach Versucht einen guten Flachmann zukaufen um vernünftig fernsehen zuschauen!
Vernünftig, wir wissen auch das unsere alte Röhre wahrscheinlich ein gutes Pal –Bild liefert, möchten aber auch in den Genuss einens großen Bildes bei Best möglicher Qualität und einem Zunft sicheren Fernsehers kommen DANKE!
Deshalb an die Fachmänner stimmt die Behauptung gutes Pal = Plasma?
Dann würde ich mich für den TH 42 PZ 85 E entscheiden!
Mir und wahrscheinlich vielen kommt es auf das Pal-Bild an, HDTV, HD-DVD und Blue-ray kann er ja auch sehr gut wieder!
Ich hoffe das ich hier keinen vergrault habe ,sondern ermuntert habe sich mal hier zu äußern!
Vielen Danke im voraus!
TROYANER


Zunächst einmal Danke für diese Threaderöffnung!
@irmer: Ich habe in meinen Recherchen ähnliche Erfahrung gemacht wie du auch. Bin aber wieder locker geworden, weil du, wie ich finde, Folgendes absolut richtig festgestellt hast:

"19. Warte noch zwei Jahre. Dann ist auch full-HD billiger und HDTV ist dann vielleicht auch absehbar ;-)"

Ich bin richtig froh, dass meine 10 Jahre alte Discounter-Röhre noch läuft und an einer digitalen SAT-Anlage angeschlossen, passable Bilder liefert. Nur auf den reinen PAL-Empfang bezogen, bin ich von dem, was ich bislang z.B. im Bekanntenkreis an Fernsehbildern sehen durfte durch die Bank weg enttäuscht worden. Da trifft man sich bei einem Kumpel, um auf seinem 46Zoll LCD-Flachbild die Fußball EM zu gucken, weil das ja mehr Spaß macht mit mehreren Leuten, stellt aber fest, dass nicht nur die deutsche Mannschaft im Finale schlecht gespielt hat, sondern sich das Bild ähnlich übel präsentiert hat. Auch das Halbfinale auf 42Zoll (diesmal Plasma) war nicht überzeugend!
Also aus meiner Sicht hat sich meine Zurückhaltung bezüglich der Kaufabsichten bislang als richtig dargestellt. Jetzt kann ich als "Fernsehgucker" auch darauf warten, was sich ab 2010 bei den einzelnen Sendern tun wird.

@troyaner: Auch ich möchte mich als "Normalo" outen. Auch ich habe keine PS3 (und werde mir auch keine holen) und keinen HD-DVD o. Blue-Ray Player und jetzt kommt es: Ich schaue tatsächlich (PAL)Fernsehen!! Sprich mein Interesse an den o.a. Einspeisegeräten ist bei mir kein Merkmal einer Kaufentscheidung!. Selbst wenn ich irgendwann mal nachrüsten sollte, gehe ich sowieso davon aus, dass diese zuvor erwähnten Dinger ein ordentliches Bild zaubern! Viel eher würde ich persönlich derzeit über eine Apple TV-Box (von der man hier im Forum auch nicht viel liest??) nachdenken. Tut aber auch Nichts zur Sache.
Es ist mir schon klar, dass es naturgemäß gewaltige Qualitätsunterschiede und -wichtiger noch- Ansprüche an ein solches Gerät geben muss. Wäre ja auch langweilig ,wenn alle derselben Meinung wären?!
P.S.: Komischerweise komme ich in meinen Ergebnissen als Fernsehglotzer in der Wahl eines Flachbilds derzeit auch an einem Plasma von Panasonic offensichtlich nicht vorbei.

Hoffe ich habe niemanden vors Schienbein getreten.
KrisCobain
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Aug 2008, 13:03
Ich überlege auch momentan, ob ich meinen alten klobigen Fernseher gegen einen hübschen Flachbildschirm eintauschen soll.
Leider werde ich aus all dem hier nicht so recht schlüssig.
Wäre nett, wenn jmd mal "Licht ins Dunkeln" bringen könnte!
Sahmeran
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 03. Sep 2008, 11:22

KrisCobain schrieb:
Ich überlege auch momentan, ob ich meinen alten klobigen Fernseher gegen einen hübschen Flachbildschirm eintauschen soll.
Leider werde ich aus all dem hier nicht so recht schlüssig.
Wäre nett, wenn jmd mal "Licht ins Dunkeln" bringen könnte! :)


Hi, ich arbeite im Elektro-Eintelhandel und kann dir so im großen und ganzen bestätigen was hier steht. Bei der Wahl eines neuen TV solltest du dir mehr gedanken über die größe machen als über Full-HD oder HD-Ready. Es ist tatsächlich fast kein Unterschied zu sehen, selbst wenn mann einen Blu-Ray player angeschlossen hat. Wenn mann bei direktem Vergleich kein unterschied erkennt, kann man zuhause mit sicherheit gar kein Unterschied mehr feststellen. Wichtig ist 100Hz, bei bewegten Bildern ist das ein deutlicher Vorteil. Bei geräten ohne 100Hz sind bewegte Bilder verschwommen. Wichtig ist dann noch die Bildhelligkeit und evtl. das Kontrastverhältniss. Bei den Kontrastwerten wäre ich aber vorsichtig, die Werte sind nicht genormt. Jede "Firma" macht da mehr oder weniger voneinander unabhängige angaben.
TMHB
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Sep 2008, 13:30

Sahmeran schrieb:
Bei der Wahl eines neuen TV solltest du dir mehr gedanken über die größe machen als über Full-HD oder HD-Ready. Es ist tatsächlich fast kein Unterschied zu sehen, selbst wenn mann einen Blu-Ray player angeschlossen hat. Wenn mann bei direktem Vergleich kein unterschied erkennt, kann man zuhause mit sicherheit gar kein Unterschied mehr feststellen. Wichtig ist 100Hz, bei bewegten Bildern ist das ein deutlicher Vorteil.


Du als Fachberater kannst dann bestimmt eine Kaufempfehlung für ein 37"-Gerät geben, das sowohl DVD und Wii über Komponente, Premiere über D-Box2 (Scart) und sonst 'normales' Kabelfernsehen gut rüberbringen kann, oder?
100Hz wären schön, FullHD sind nicht allzu wichtig, da derzeit noch kein Gerät da ist, was das überhaupt wiedergeben könnte.
Nico008
Neuling
#12 erstellt: 13. Sep 2008, 15:01
Kann ja sein, dass Full HD momentan kaum einen Unterschied zu HD ready ist, aber kaufen sich die meisten Leute nicht ein Fernseher der zukunftssicher ist? Ich werde mir jetzt wahrscheinlich einen Toshiba 32 XV 505 D kaufen mit Full HD, weil ich gar kein Plan hab, wann ich mir mal wieder einen kaufen werde und bestimmt nicht in 2 Jahren, aber ich will ganz sicher keine 2 Jahre mehr warten...


[Beitrag von Nico008 am 13. Sep 2008, 15:02 bearbeitet]
TMHB
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 13. Sep 2008, 15:17
Unsere Entscheidung ist übrigens letztlich auf einen Panasonic TH-37PX8E gefallen... 37" Plasma, 100Hz, HDready.
Bertizk
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 16. Sep 2008, 15:36
Hi,

wie wichtig ist denn jetzt 100hz und vor allem, WOFÜR ist 100 hz wichtig/unwichtig?

Habe bis jetzt gelesen, dass 100 hz (angeblich) bei analogen Eingängen (z.b. Scart etc.) das Bild optimieren soll (weniger Ruckeln.

Aber viele meinen, dass im Puncto HD Quellen 100 hz in vielerlei Hinsicht eher stört

Ist das so korrekt?
batz12
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 16. Sep 2008, 17:08
wenn ich auch meinen Senf dazugeben darf:

mir ging es in erster Linie ums Design, techn.Daten und dann der Preis. Auffällig ist nun schon, daß durchweg alle neuen Geräte die dieses Jahr auf den MArkt hekommen sind Full HD können und meist auch 100Hz.

Ich bin eben gerade wegen des Designs an meinen Samsung hängen geblieben. Und das der Full HD kann und 100Hz und guten Kontrast etc... Super... und wegen dem Preis:

so oft kaufe ich mir keinen Fernseher, daß ich umgerechnet mal 2500 MARK ausgegeben habe für die nächsten 5-10 Jahre.

Warum sollte ich also absichtlich einen HD Ready kaufen... um mir dann in 4 JAhren einen neuen kaufen zu müssen?

Also ich bevorzuge neue Technologie..nicht nur in diesem Bereich . und wenn diese dann auch schön aussieht... perfekt...

Ich gebe vollkommen recht in der Aussage, daß wenn der Zuspieler ein DigitalReceiver ist, die Bildqualität auch bei HD Ready super ist. Allerdings sollte man schon auf Vorhandensein von HDMI achten (TV UND Zuspieler)

grüssle
TMHB
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Sep 2008, 20:25

batz12 schrieb:
so oft kaufe ich mir keinen Fernseher, daß ich umgerechnet mal 2500 MARK ausgegeben habe für die nächsten 5-10 Jahre.

Warum sollte ich also absichtlich einen HD Ready kaufen... um mir dann in 4 JAhren einen neuen kaufen zu müssen?


Siehst Du, einige hier in diesem Forum tauschen das Gerät nach maximal 3 Jahren wieder aus.
Mich stört es nicht, dass das Gerät, das ich gerade erworben habe, "nur" HDready ist. Das wird sicherlich die nächsten 3-4 Jahre auch noch absolut ausreichen. Wenn es denn dann irgendwann so ist, dass ausschließlich HDTV gesendet wird, kauf ich halt in 3/4/5 Jahren einen guten ausgereiften SED- oder Laser-Fernseher, der dann auch lange nicht mehr so viel kosten wird wie im Juli 2009.
Und vielleicht gibts dann schon wieder andere Standards, so dass es dann heißt "Wie, der ist nur FullHD?".

100Hz halte ich für wichtig, da das Bild doch merklich ruhiger auf dem Bildschirm dargestellt wird.


[Beitrag von TMHB am 16. Sep 2008, 20:25 bearbeitet]
potzblitzer
Stammgast
#17 erstellt: 09. Okt 2008, 11:56
[quote="TMHB"][quote="batz12"]
100Hz halte ich für wichtig, da das Bild doch merklich ruhiger auf dem Bildschirm dargestellt wird.[/quote]

ich will ja nicht die alte 100hz ja-nein-diskussion hier anstacheln, aber da das hier ein kaufberatungs faq für anfänger ist, muss man schon anmerken, dass man das ganz sicherlich nicht pauschal sagen kann. mit viel vorstellungskraft sieht man auch den weihnachtsmann.
bei nicht-HD-quellen mag 100HZ besonders bei sport und laufbändern tatsächlich ein paar vorteile bringen, bei HD-quellen ist es aber nur ein bildverschlechterer und somit überflüssig. wer auf seinem HD-TV sowieso hauptsächlich pal bilder kuckt, sollte sich fragen warum er sich überhaupt so ein ding gekauft hat. da hätte es auch die röhre getan, und das besser als ein LCD oder Plasma. 100hz wurde ursrpünglich für die röhre entwickelt um das bild flimmerfrei zu bekommen, LCDS flimmern aber von vornherein sowieso nicht. von daher ist 100hz nur ein schaf im wolfspelz.
außerdem ist 100hz nicht gleich 100hz. es hängt ganz stark davon ab, wie gut die technik im tv ist, die die zwischenbilder berechnet. häufig ist es nämlich sogar so, dass die 100hz dann ruckler und klötzchen verursachen..das bemerkt man dann meistens aber erst zu hause und ärgert sich dann, dass das bild schlecht ist.

imho: 100hz ist überwiegend ein marketing-trick, wer dafür 200 euro oder mehr bezahlt ist selber schuld. als anfänger sollte man sich ganz sicher nicht darauf versteifen. wer wirklich was von seinem neuen flat-tv haben will sollte vielmehr auf fullHD und 24p achten, damit macht dann vor allem blu ray wesentlich mehr spaß.
JohnDow
Neuling
#18 erstellt: 27. Okt 2008, 23:44
Vielen Dank für diesen Beitrag.
Du sprichst mir als "Flacher Einsteiger" aus der Seele.

Gruß JD
Moe_McMurphy
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Nov 2008, 13:08
Moin,

erst mal vorweg - sehr gut zusammengefasst wie ich finde, und "schön einfach"

Besonders interessant fand ich den Punkt 11:


Wenn du einen guten Flachbildschirm UND guten digitalen Empfang über Kabel oder Satellit hast, brauchst du fürs normale Fernsehen keinen Receiver mit HDMI. Ein passabler Digitalreceiver und ein gutes Scart-Kabel reichen!

Es steht hier ja des Öfteren geschrieben, dass man sich ohne HDMI keinen neuen TV usw. zu kaufen braucht, da via Scart das Bild mehr schlecht als recht übertragen wird. (siehe hierzu auch den Beitrag aus dem Bereich DVD/HDD-Recorder
http://www.hifi-foru...m_id=109&thread=5581
Da ich in nächster Zeit eigentlich Stück für Stück komplett umsteigen will, und bei einem Recorder anfangen will ist gerade der Punkt 11 für mich besonders interessant, denn (wie öfter zu lesen war) setzt HDMI "HDPC" vorraus. Mit Hilfe dieses HDPC werden einige Sendungen bei ihrer Übertragung mit einer Art Kopierschutz versehen, sodass man die nicht aufzeichnen kann (darf) . Scart wäre daher (so wie ich es bis jetzt als "Neueinsteiger" verstanden habe) also die Lösung.
Hat jemand / kennt jemand Geräte, die man für diesen Punkt empfehlen kann?

ps: @potzblitzer: Dein Bild ist n Kracher - hab schön gelacht
Früchtetee
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 05. Nov 2008, 17:24
Hab folgenden Link, wo besonders die 2 Grafiken sehr interessant sind, im Internet gefunden

http://www.carltonbale.com/2006/11/1080p-does-matter/

Hier wird aufgezeigt, ab welchem Abstand auf welche Größe von Fernseher FullHD Sinn macht. Die Frage kommt nämlich jeden Tag um die 5x
Moe_McMurphy
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 05. Nov 2008, 19:45
Vielen Dank für den Link! Wirklich sehr hilfreich!
Lutzibaer
Stammgast
#22 erstellt: 09. Nov 2008, 03:43

Moe_McMurphy schrieb:
Moin,
Besonders interessant fand ich den Punkt 11:


Wenn du einen guten Flachbildschirm UND guten digitalen Empfang über Kabel oder Satellit hast, brauchst du fürs normale Fernsehen keinen Receiver mit HDMI. Ein passabler Digitalreceiver und ein gutes Scart-Kabel reichen!



Hi @all,
diese Aussagen sind so nicht richtig!!
SCART ist nur eine Steckernorm!
http://de.wikipedia.org/wiki/SCART

Wichtig ist, dass man die bestmögliche Verbindung wählt! Mein Receiver kann maximal RGB, also am SAT-Receiver auf RGB eingestellt und am Plasma den SCART-Eingang auch auf RGB eingestellt und ich habe über DVB-S ein sehr gutes Fernsehbild (Kommt auf den Sender an, öffentlich rechtliches Fernsehen bietet dank höherer Datenrate ein besseres Bild)!
http://de.wikipedia.org/wiki/Digital_Video_Broadcasting


Es steht hier ja des Öfteren geschrieben, dass man sich ohne HDMI keinen neuen TV usw. zu kaufen braucht, da via Scart das Bild mehr schlecht als recht übertragen wird. (siehe hierzu auch den Beitrag aus dem Bereich DVD/HDD-Recorder
http://www.hifi-foru...m_id=109&thread=5581
Da ich in nächster Zeit eigentlich Stück für Stück komplett umsteigen will, und bei einem Recorder anfangen will ist gerade der Punkt 11 für mich besonders interessant, denn (wie öfter zu lesen war) setzt HDMI "HDPC" vorraus. Mit Hilfe dieses HDPC werden einige Sendungen bei ihrer Übertragung mit einer Art Kopierschutz versehen, sodass man die nicht aufzeichnen kann (darf) . Scart wäre daher (so wie ich es bis jetzt als "Neueinsteiger" verstanden habe) also die Lösung.
Hat jemand / kennt jemand Geräte, die man für diesen Punkt empfehlen kann?

Auch dies stimmt nicht! Der Kopierschutz heisst HDCP
Je nach Gerät und dem Willen des Rechteinhabers, bekommst DU bei aktivierten HDCP über Analog-Ausgang überhaupt kein Bild (zur Zeit wohl nur bei Premiere benutzt)!
http://de.wikipedia.org/wiki/High_Definition_Multimedia_Interface
Jedes neue Gerät sollte man nur HDMI-Buchse kaufen! Der neue Flachmann sollte mindestens 2, besser 3 HDMI-Eingänge haben (DVB-x Receiver, DVD/BR-Player, Multimediabox, Spieleconsole)!

Gruss Lutzibaer
Lutzibaer
Stammgast
#23 erstellt: 09. Nov 2008, 03:55

Früchtetee schrieb:
Hab folgenden Link, wo besonders die 2 Grafiken sehr interessant sind, im Internet gefunden

http://www.carltonbale.com/2006/11/1080p-does-matter/

Hier wird aufgezeigt, ab welchem Abstand auf welche Größe von Fernseher FullHD Sinn macht. Die Frage kommt nämlich jeden Tag um die 5x


Hi @all,

hier ein interessanter Link zum Bildschirmabstand und Kaufentscheidung!
http://www.heise.de/...st/pruefstand/117099

Gruss Lutzibaer
mrbeyond
Stammgast
#24 erstellt: 13. Nov 2008, 04:40
Sorry, aber der Beitrag ist MÜLL.

Allein die Aussage, es sollten unbedingt 100 Hz sein ist doch unseriös. Auch die "Größentabelle" halte ich für eher suboptimal.

MrBeyond
Teoha
Inventar
#25 erstellt: 13. Nov 2008, 14:03
Hi,

nur mal so: Meines Wissens nach haben heute PLASMAS ohnehin immer 100 Hz !

Fast schon seit der Jahrtausendwende gibt es kein 50 Hz- Geräte mehr, auch wenn es in den heutigen Produktbeschreibungen oft gar nicht dabeisteht, oder auf der anderen Seite noch aktiv beworben wird.

Plasma-Käufer müssen sich diese Frage also gar nicht stellen.
46vle8160
Neuling
#26 erstellt: 13. Nov 2008, 19:18
Hallo,

vor meinem ersten Post hier zuerst einmal danke für das Forum und speziell für diesen Thread.

Ich möchte hier noch ein paar Aspekte ansprechen, die ich als "Konsument" (also Anfänger/Laie) vermisse. Dabei halte ich meinen "Ist-Zustand", die Erwartungen und Befürchtungen für halbwegs repräsentativ und würde mich über Feedback freuen. Das sollte vielleicht auch anderen bei der Kaufenscheidung helfen.

Meine "Sony Trinitronröhre KV-29X2D" ist noch aus dem vorigen Jahrtausend. Daran stört mich weniger ihr Alter, der verlorengegangene Einschaltknopf (ersetzt durch einen Metallstift) oder die Bildqualität.
Vielmehr die Wahrscheinlichkeit, dass das Teil über kurz oder lang defekt sein wird, und eine Reparatur nicht lohnt.
Dann muss kurzfristig ein neues "Breitbild-Gerät" her (LCD oder Plasma?); das darf dann auch gerne etwas mehr Bildschirmdurchmesser (40" oder mehr) haben als die momentanen knapp 70cm im 4:3 Format.
Ein erwarteter Vorteil: "Mehr Bild", vor allem bei Spielfilmen im laufenden TV-Programmangebot oder von der DVD weniger schwarze Streifen oben und unten als jetzt.
Viel mehr muss ein TV-Gerät für unsere Ansprüche nicht können, ausser das TV-Programm gut darstellen, ebenso selbst aufgenommene VHS-Kassetten und DVDs (meist gekaufte Filme, manchmal ein paar selbst gebrannte Urlaubsdiashows).

Auf dem Dach unserer Wohnanlage sitzt eine (10 Jahre alte, analoge?) Gemeinschafts-SAT-Anlage. Damit empfangen wir derzeit 30 Sender in PAL-Qualität. Einige Nachbarn haben inzwischen private (analoge?) SAT-Schüsseln auf den Balkon gestellt, somit wird in Upgrade/Wartung Gemeinschaftsanlage wohl nicht mehr investiert. Kabelfernsehen gibts hier nicht, dafür ein preisgünstiges IPTV-Angebot der österr. Telekom (aontv). Mit der aontv SetTop-Box kann ich um 4,90/Monat zusätzlich ca. 30 weitere Sender "übers Telefonkabel" empfangen. Das IPTV-Bild schaut auf der Röhre relativ gut aus, der Ton läuft manchmal asynchron.

Mit einem Sony Videorecorder SLV-SE700 haben wir in den vergangenen Jahren eine dreistellige Zahl an VHS-Kassetten mit TV-Sendungen (im LongPlay-Modus) gefüllt, rund 700 Filme. Die sehen wir dann an, wenn "sonst nix in der Glotze läuft".
Der Videorecorder ist deutlich in die Jahre gekommen - oft muss man zum Aufnehmen die Showviewnummern an der Fernbedienung "wie ein Irrer" eintasten, bis sie gespeichert werden. Seit ein paar Jahren besitzen wir einen (billigen) DVD-Player, auf dem wir ab und zu Kauf-DVDs und unsere Urlaubsfotos ansehen.

Alles ist "vernetzt" mit Scart-Kabeln - wie ich höre, eine ziemlich "veraltete" Technologie (?)

Mehr als ein neues TV-Gerät (sofern der alte Sony nicht wg Defekt kurzfristig ersetzt werden muss) würde mich eigentlich eine VHS-/DVD-Kombination bzw. -Recorder (mit Festplatte) interessieren. Und frühestens in einem Jahr eine SAT-Anlage, falls das langfristig von Preis/Leistung her besser sein sollte als IPTV.

Überdies hab ich im Arbeitszimmer einen PC*, den ich vielleicht im Frühjahr 2009 durch ein leistungsfähigeres Modell ersetze (*in meinem Fall ein Mac Mini, der sich angeblich gut als "Home Entertainment Center" eignen würde)

Und nun könnt Ihr Euch meine Überlegungen/Befürchtungen wohl schon denken:

- Wie siehts aus mit dem Zusammenspiel der einzelnen Komponenten, wenn eines der Hardware-Teile ersetzt werden muss (auch im Hinblick auf "zukunftssichere" Anschlüsse)?
-- bin ich mit einem neuen TV-Gerät (egal welcher Marke) darauf festgelegt, dass es nur (oder wesentlich besser) mit der "Peripherie" (VHS-Recorder, DVD-Recorder) der selben Marke harmoniert?

abgesehen von der 50/100/200 Hz und Full-HD/HD-ready-Frage
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommen (alte) VHS-Videos am schönsten?
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommt derzeit verfügbares IPTV am schönsten?
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommt derzeit verfügbares SAT-TV am schönsten?

Irgendwo habe ich gelesen, die Bildqualität von PAL-Signalen hänge hauptsächlich vom verwendeten De-Interlacer ab, vor allem bei LCD-Schirmen (bei Plasma-Modellen angeblich weniger). Muss es da unbedingt einer von Faroudja sein?

Eigentlich sollte die nächste Lösung wieder knapp 10 Jahre halten. Solange ich nur" das "stinknormale" TV-Programm konsumieren möchte (live oder "aus der Konserve"; halbwegs stromsparend - also doch kein Plasma???; nur sehr wenig Sport, kein Pay-TV, kein Kabel, keine Playstation, Zockerei usw ...): muss ich - neben den Kosten für eine neue "Glotze" - trotzdem mit einem "Rattenschwanz" an Folgekosten rechnen (weil analoge Signale über kurz oder lang abgeschaltet werden, sich die Normen laufend ändern, Free-TV generell durch Bezahlsysteme abgelöst wird, irgendwann nur noch HDTV übertragen wird, ...)?

OK, hoffe meine Fragen verlangen nicht zu sehr nach dem Einsatz Eurer Kristallkugeln oder Kaffeesudleserei.
Und danke im Voraus für Eure Empfehlungen.
Lutzibaer
Stammgast
#27 erstellt: 14. Nov 2008, 03:25
Hallo kv-29x2d,

deine Befürchtungen sind durchaus berechtigt!


Und nun könnt Ihr Euch meine Überlegungen/Befürchtungen wohl schon denken:

- Wie siehts aus mit dem Zusammenspiel der einzelnen Komponenten, wenn eines der Hardware-Teile ersetzt werden muss (auch im Hinblick auf "zukunftssichere" Anschlüsse)?
-- bin ich mit einem neuen TV-Gerät (egal welcher Marke) darauf festgelegt, dass es nur (oder wesentlich besser) mit der "Peripherie" (VHS-Recorder, DVD-Recorder) der selben Marke harmoniert?

abgesehen von der 50/100/200 Hz und Full-HD/HD-ready-Frage
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommen (alte) VHS-Videos am schönsten?
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommt derzeit verfügbares IPTV am schönsten?
-- mit welcher Geräte-Technologie (LCD, Plasma?) kommt derzeit verfügbares SAT-TV am schönsten?


Mit keiner! Mit Deiner Technologie und Ansprüchen empfehle ich Dir bei der Bildröhre (Bei Neukauf: 16:9, 80 cm) zu bleiben!
Alle großen Flachbildschirme (egal welche Technologie) decken die schlechte Bildqualität der analogen Signalquellen gnadenlos auf!
Deswegen sind ja die vielen Normal-Nutzer ja so enttäuscht von der schönen neuen Technik!

SCART > siehe #22


Eigentlich sollte die nächste Lösung wieder knapp 10 Jahre halten. Solange ich nur" das "stinknormale" TV-Programm konsumieren möchte (live oder "aus der Konserve"; halbwegs stromsparend - also doch kein Plasma???; nur sehr wenig Sport, kein Pay-TV, kein Kabel, keine Playstation, Zockerei usw ...): muss ich - neben den Kosten für eine neue "Glotze" - trotzdem mit einem "Rattenschwanz" an Folgekosten rechnen (weil analoge Signale über kurz oder lang abgeschaltet werden, sich die Normen laufend ändern, Free-TV generell durch Bezahlsysteme abgelöst wird, irgendwann nur noch HDTV übertragen wird, ...)?

SD-TV (Standard-TV) wird noch lange die dominierende Rolle spielen! Analog-SAT wird immer weniger und soll wohl 2012 ganz abgeschaltet werden! Aber die Umrüstung auf Digital-SAT (DVB-S) (HDTV = DVB-S2) ist schon für wenig Geld zu haben!


Mehr als ein neues TV-Gerät (sofern der alte Sony nicht wg Defekt kurzfristig ersetzt werden muss) würde mich eigentlich eine VHS-/DVD-Kombination bzw. -Recorder (mit Festplatte) interessieren. Und frühestens in einem Jahr eine SAT-Anlage, falls das langfristig von Preis/Leistung her besser sein sollte als IPTV.

SAT-Anlage ist immer billiger, nur Kosten der Anschaffung, keine laufenden Kosten (etwas Strom für die Antenne + den SAT-Receiver)!
Empfehlung: Digitaler SD-Twin-SAT-Receiver (DVB-S) mit Festplatte (PVR = Personal Video Recorder) (schon Preiswert zu bekommen und um längen besser als VHS-/DVD-Kombination!) und SAT-Spiegel mit Twin-LNB ist die mindest Investition! Zur Not noch ein neuer VHS-Recorder (habe einen billig Abzugeben, schon 2 Jahre nicht mehr benutzt!) zum Abspielen Deiner VHS-Kassetten (wenn Du auf sie nicht verzichten willst!)

rgendwo habe ich gelesen, die Bildqualität von PAL-Signalen hänge hauptsächlich vom verwendeten De-Interlacer ab

Sie hängt von der Qualität des Ausgangssignals ab! Analoges PAL wird dadurch nicht besser!
Einen De-Interlacer/Scaler wird nur für die Flachmänner gebraucht (720i/p + 1080i/p), eine Bildröhre verarbeitet nur 576i (i = interlaced)!

Ich hoffe, ich konnte Dir und den "Normal"-Nutzern einige nützliche Infos vermitteln und ein wenig Licht in die Thematik bringen!

Gruß Lutzibaer
potzblitzer
Stammgast
#28 erstellt: 14. Nov 2008, 09:30
Warum sollte er mit einer digitalen Sat-Anbindung kein vernünftiges TV-Bild auf nem Flat sehen können?

Wenns halt sonst nur VHS auf dem TV läuft, muss man sich schon fragen, obs ne Röhre nicht auch tut. Wenn du wirklich nicht umsteigen willst auf DVD/BD (was ich dir nur wärmstens ans Herz legen kann, nimm deine Sammlung einfach mit) dann umso mehr.
Lutzibaer
Stammgast
#29 erstellt: 15. Nov 2008, 00:23

potzblitzer schrieb:
Warum sollte er mit einer digitalen Sat-Anbindung kein vernünftiges TV-Bild auf nem Flat sehen können?


Weil er

Auf dem Dach unserer Wohnanlage sitzt eine (10 Jahre alte, analoge?) Gemeinschafts-SAT-Anlage. Damit empfangen wir derzeit 30 Sender in PAL-Qualität.

noch hat!

Um diese Uhrzeit hätte ich auch Probleme, den Text richtig zu lesen!

Das ist ja das Problem, dass Normal-Nutzer mit ner kleinen Bildröhre gar nicht merken, wie miserabel ihr Bild ist!
Und das deckt halt dann ein großer Flachmann gnadenlos auf!

Gruß Lutzibaer
46vle8160
Neuling
#30 erstellt: 20. Nov 2008, 13:52

Lutzibaer schrieb:
Das ist ja das Problem, dass Normal-Nutzer mit ner kleinen Bildröhre gar nicht merken, wie miserabel ihr Bild ist!
Und das deckt halt dann ein großer Flachmann gnadenlos auf!

hm, was lernen wir draus
bzw: auf welchem grossen flachmann kommt das miserable pal-bild derzeit am besten?

oder soll ichs machen wie nach einem schidiebstahl in unserem keller: ich geh (vor jahren) zum händler, sagt er mir: 'wenn sie ein halbes jahr warten, da kommen neue supermodelle 'raus, die wären ja soo viel besser'.
seither hab ich ganze generationen an neuen supermodellen verpasst und letztendlich mit dem skifahren ganz aufgehört

soll heissen: müssen normal-nutzer wie ich sich die -- von lutzibaer zutreffend beschriebene -- lage einfach gefallen lassen?

kann doch wohl nicht sein, dass alle hersteller komplett am markt vorbeiproduzieren. oder dienen tv-geräte inzwischen nicht mehr hauptsächlich zum konsum des tv-programms (wie schlecht es inhaltlich auch sein mag)

oder ist in absehbarer zeit ein durchbruch zu erwarten (stichworte: oled, sed, laser, weiss-der-himmel), damit auch fernsehsignale (live oder von der vhs-kassette) auf einem neuen gerät in akzeptabler qualität kommen?

sorry für diese frustmeldung
potzblitzer
Stammgast
#31 erstellt: 20. Nov 2008, 16:01
Die Sprechqualität beim Handy war jahrelang auch total miserabel. Trotzdem hatte bald jeder so ein Ding. Am Markt vorbeiproduzieren würde ich das nicht unbedingt nennen..

Beim TV ist das wie beim HighSpeed-Internet: teils uralte Leitungen müssen immense Massen an Daten übertragen, für die sie überhaupt nicht gebaut wurden. Das Fernsehbild hat sich im Prinzip seit den 50er Jahren nicht verändert. Erst ganz langsam beginnen die Anbieter, PAL aus ihren Köpfen zu verdrängen. Bis tatsächlich alles umgestellt wird, werden wohl noch einige Jährchen ins Land ziehen..trotzdem werden immer mehr Leute sich Flat-TVs anschaffen, auch weil der Röhren-Markt total eingebrochen ist, weil er - langfristig - keine Zukunft hat. Stell dir doch nen Otto-Normal-Fernsehkucker vor, der sich nen neuen Fernseher kaufen will, weil sein alter kaputt gegangen ist. Wenn der in einen großen Elektromarkt reingeht, hat er die Wahl zwischen jede Menge schicker neuer und total wenigen hässlichen alten. Da brauchst keine große Überredungskunst um ihm nen Flat zu verkaufen. Aber würden es die Leute nicht kaufen, würden es die Hersteller nicht produzieren. Und so einfach kauft der Kunde nicht. Man denke nur an die unzähligen Produkte, die sich nie durchsetzen konnten (z.B. die Minidisc).

Um BtT zu kommen:
dienen tv-geräte inzwischen nicht mehr hauptsächlich zum konsum des tv-programms
Genau das ist es. Heutzutage lautet das Zauberwort "home cinema". Auch ich überlege mir dreimal, ob ich tatsächlich für nen Film ins Kino gehe, wenn ich ihn auch zwei bis drei Monate später zu Hause auf nem 50Zoller in HD mit HD-Ton ansehen und dementsprechend genießen kann. Und wie du schon sagst, bei dem miserablen TV-Programm, das ich mir vielleicht ne halbe Stunde am Tag antue, stört mich die relativ miese Bildquali kaum (kommt natürlich an, welcher Sender, digital oder analog, blablabla..). Wenn ich mich vernünftig informieren will, les ich ne gute Tageszeitung oder - wenns schnell gehen muss - mach das Internet an. Wozu braucht man denn heutzutage noch normales Fernsehen? Entertainment? Welches Entertainment bei 99% uralten Filmen, die ich schon längst auf DVD gesehen hab, wenn sie mich interessiert haben? Mit den absolut hirnlosen "Leichtkost" Unterhaltungsserien und Soaps fange ich erst gar nicht an..wer sich sowas antut ist selber schuld wenn er verdummt.
Das einzige, was mir spontan einfällt, wozu Fernsehen noch gut ist, sind Live-Übertragungen wie beim Fußball ...wobei man auch übers Internet live dabei sein kann.
Fazit: es sollte sich also jeder vor dem Kauf überlegen, was er mit dem Ding eigentlich machen will und was es vor allem machen sollte.


[Beitrag von potzblitzer am 20. Nov 2008, 16:05 bearbeitet]
Lutzibaer
Stammgast
#32 erstellt: 20. Nov 2008, 20:55
Hi,

um es nochmal klar zustellen!
Auch PAL (SD-Fernsehen) bietet schon für den normalen TV-"Genuß?" ein akzeptables Bild!
Aber nur, wenn das Signal Digital (DVB-S + DVB-C, nicht DVB-T) vorliegt!
Mit dem Kauf eines "guten" Flachbildschirm ist es halt nicht getan.
Es muss jedem klar sein, dass damit weitere Investitionen (DVB-x Receiver) fällig werden!


oder ist in absehbarer zeit ein durchbruch zu erwarten (stichworte: oled, sed, laser, weiss-der-himmel), damit auch fernsehsignale (live oder von der vhs-kassette) auf einem neuen gerät in akzeptabler qualität kommen?

Wer darauf besteht, seine VHS-Schätzschen noch anzuschauen, ist mit keiner Digitalen Technik (auch in Zukunft) gut beraten!

Ich habe meinen Plasma jetzt genau 3 Jahre, ganz am Anfang wollte ich mir "den Genuss" antun, einen Film auf VHS-Kaufkassette anzuschauen und seitdem verstaubt der VHS ungenutzt im Regal! Lieber kaufe ich mir den Film nochmal auf DVD, bevor ich die VHS-Kassette anschaue!
Ich habe mir einen guten DVD-Player angeschafft, der das PAL-Bild der DVD sehr gut auf meine native Auflösung (HD-Ready, 720p) hochscaliert! Man soll nicht glauben, welche gute (Bild + Ton)-Qualität schon in der PAL-DVD steckt!

PS: Bevor jetzt wieder jemand ankommt mit HDTV und BR-Disk ist alles viel besser + schöner!
Na klar! Aber auch viel Teurer!!

Hier geht es um eine Kaufberatung für Anfänger und Normal-Fernsehgucker!

Gruß Lutzibaer
potzblitzer
Stammgast
#33 erstellt: 21. Nov 2008, 00:03

Hier geht es um eine Kaufberatung für Anfänger und Normal-Fernsehgucker!


Richtig, nur ist es eben schwer zu sagen, was "normal fernsehen" im Einzelfall bedeutet. Nicht wenige ändern heutzutage mit einem neuen Fernseher auch ihre TV-Gewohnheiten. Vor allem seit der gravierenden Veränderung, die das Bild in den letzten 5 bis 10 Jahren gemacht hat. "zack, neuer Fernseher, alles passt" ist eben nicht mehr. Ein heutiger "moderner" Fernseher hat nichts mehr mit den Geräten von vor 10 Jahren zu tun. Oder anders ausgedrückt: warum sollte jemand Interesse an BluRay haben, wenn er eine Röhre im Wohnzimmer stehen hat? Klar, eine DVD sieht "ganz gut" aus, aber es liegt nunmal in der Natur der Sache, auf einem HD-TV eben auch hochauflösendes Material zu sehen - irgendwann. Viele setzen sich leider mit dieser Thematik nicht ausreichend auseinander, das Gejammer ist oft groß nach dem Kauf.
Man muss sich einfach bewusst sein, was man sich ins Haus holt. Und auch dazu sind Threads wie dieser da.

achja, bevor ichs wieder vergesse:

PS: Bevor jetzt wieder jemand ankommt mit HDTV und BR-Disk ist alles viel besser + schöner!
Na klar! Aber auch viel Teurer!!


Keineswegs so viel teurer. Einen guten BluRay Player kriegt man locker unter 200 Euro. Mit dem kann man sich dann nicht nur BDs ankucken, sondern auch DVDs in derselben (oder besseren) Qualität wie ein teurer DVD Player.


[Beitrag von potzblitzer am 21. Nov 2008, 00:10 bearbeitet]
Lutzibaer
Stammgast
#34 erstellt: 21. Nov 2008, 03:34

potzblitzer schrieb:

Keineswegs so viel teurer. Einen guten BluRay Player kriegt man locker unter 200 Euro. Mit dem kann man sich dann nicht nur BDs ankucken, sondern auch DVDs in derselben (oder besseren) Qualität wie ein teurer DVD Player.


Hi,

wo gibt es den guten BluRay-Player für unter 200 Euro?

Übrigens, nicht jeder wird HDTV-Freak, bloß weil er sich einen großen Flachbildschirm gekauft hat.
Siehe meine Signatur und den hab ich schon 3 Jahre!

Gruß Lutzibaer
potzblitzer
Stammgast
#35 erstellt: 21. Nov 2008, 23:25
Ich hab einen Sony S350 für 180,- erworben. Man muss nur nach Schnäppchen Ausschau halten..für das Geld ist das zweifelsohne ein guter Player.

Ich meinte auch nicht Freak, sondern einfach nur das ausnützen, was man an Leistung bekommen kann. Ansonsten tuts auch was anderes..
dieter82178
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 26. Nov 2008, 21:14
Hallo Gemeinde,

erst einmal, dass ist ein sehr guter Thread für alle Normalos und Newbies!

Deshalb möchte ich hier mal meine Erfahrungen der letzten Jahre zum Besten geben, vieleicht hilft es dem einen oder anderen.

Das Zeitalter der besseren Bildwahrnehmung begann vor ca. 7 oder 8 Jahren als ich von analogem Sat auf digital Sat umgestellt hatte. Das war ein echtes WOW-Erlebnis! Als ich mir dann auch noch eine 84cm 100Hz 4:3 Röhre zugelegt hatte war ich glücklich und zufrieden.

Vor ca. 2 Jahren wurde ich dann von dem Flatfieber befallen. Nach monatelanger Recherche (auch hier im Forum) habe ich mich für einen Pana Plasma TH42PV60 (ca. 1200 €) entschieden. Mein erster Eindruck im Vergleich zu meiner alten Röhre war, dass die Bildqualität einen Tick schlechter ist dafür aber herrlich groß. Die Farben sind warm (besser als die damaligen LCD's) und der Schwarzwert und der Kontrast waren super. Nach ca einer Woche hat man sich an das (subjektiv) schlechtere Bild gewöhnt so das ich meinen Pana nicht mehr missen möchte (btw ich nutze Ihn auch nur zum Fernsehen).

Die nächste Anschaffung war dann ein HD-Receiver von Humax. Damit war dann auch das HD-Zeitalter bei mir angebrochen. AnixeHD und anfänglich Pro7HD und Sat1HD waren erstklassig in Sachen Bild- und Tonqualität. Die Krönung war aber Premiere HD und Discovery HD das Mitte dieses Jahres durch einen Kartentausch für zwei Wochen für alle Kunden freigeschaltet war.

Zwischendurch habe ich, da ich meistens im Ausland bin und meine Familie in D, den Nachfolger TH42PV7 (ca. 1000 €) gekauft. Jetzt ist meine ganze Familie plasmafiziert und glücklich.

Nach dem ich auch meinen Bruder von einem Pana Plasma TH42PV8 (ca. 800 €) überzeugen konnte sind wir nun eine erfahrene Plasma Bande.

Mein Bruder hat allerdings nur Kabel analog und das sieht für einen digiHD erfahrenen TV-Betrachter nicht besonders toll aus. Meinem Bruder gefällt es aber (hatte davor eine 4:3 72cm 100Hz Röhre).

Also vieles ist subjektiv und kommt auf den Betrachter an.

Irgendwelche Fehler, die hier oft besprochen wurden und werden habe ich bei keinen der drei Geräte festgestellt aber auch nicht gesucht.

Ein wichtiger Punkt sind jedoch in jedem Fall die Kabel. Also bei SCART und YUV oder HDMI nicht sparen!

Nun noch ein paar Worte zu HD-ready und FullHD:

Das HD Angebot im TV beschränkt sich in Moment auf eine handvoll Sender im Free(Sat)TV die meistens irgendwelche Testprogramme (AstraHD) oder hochscalierte alte Schicken sowie B-Ware senden (AnixeHD). Wenn sich ein Sendestandard in den nächsten 4-5 Jahren durchsetzt, dann sicherlich 720p bzw. 1080i, also HD-ready. An 1080p kann ich im Moment nicht glauben.

Zu Schluss, der Abstand machts!
Ich halte bei der Entscheidung welche Größe der Neue haben sollte, den Anstand des Betrachters für das entscheidende Kriterium. mind. 2,5 - 3 x Bilddiagonale. Also bei einem Abstand von 2 - 2,5 m sollte das Teil nicht größer als 32" (82cm) sein. Wir haben einen Abstand von ca. 4 m und empfinden das als optimal.

Gruß
Dieter
Peter_Wind
Inventar
#37 erstellt: 28. Nov 2008, 22:35

Ich halte bei der Entscheidung welche Größe der Neue haben sollte, den Anstand des Betrachters für das entscheidende Kriterium. mind. 2,5 - 3 x Bilddiagonale. Also bei einem Abstand von 2 - 2,5 m sollte das Teil nicht größer als 32" (82cm) sein. Wir haben einen Abstand von ca. 4 m und empfinden das als optimal.

Bei einem 32" hat ein Bild im 4:3 Format noch nicht einmal die Größe einer 70/72 cm CRT.
Ich habe 102 cm (40")je nach Sitzplatz 3 - 4m entfernt. Heute würde es wenigstens 107 cm (42") oder noch eine Nummer größer.
wuchst
Stammgast
#38 erstellt: 09. Dez 2008, 14:26
Schön wäre, wenn vll noch jemand erklären könnte, warum ein Plasma fürs normale Fernsehbild besser sein soll, als LCD.

Ich möchte nämlich nächstes Jahr auch mal schauen, meine Röhre gibt langsam den Geist auf.

Schaue hauptsächlich normal Fernsehn über Unitymedia Digital Kabel und normale DVDs, also kein BlueRay oder HD-Gezocke.
Peter_Wind
Inventar
#39 erstellt: 09. Dez 2008, 16:42

wuchst schrieb:
Schön wäre, wenn vll noch jemand erklären könnte, warum ein Plasma fürs normale Fernsehbild besser sein soll, als LCD.

Meine vereinfachte Meinung dazu. Der LCD benötigt ein gutes Signal (Kabel- oder S-Digital), der Plasma verarbeitet analog besser. Obwohl der Plasma SAT-Digital bei einem Freund schaurig ist. Liegt aber an der Verkabelung und nicht am Plasma.
Den Nachzieheffekt habe ich bei meinem LCD schon nicht mehr.

Den Schwarzwert, kann man m.E. in de Tonne klopfen. Das ist ein Plasma noch besser als mein LCD. Das wäre aber nur bei Kinodunkelheit zu bemerken.
Ich bin der Auffassung, jede Technik hat ihre Berechtigung (von SED und OLED schreibe ich jetzt nichts), keine ist besser als die andere. Es kommt auf die persönlichen Bedürfnisse an.
Lutzibaer
Stammgast
#40 erstellt: 09. Dez 2008, 18:40

wuchst schrieb:
Schön wäre, wenn vll noch jemand erklären könnte, warum ein Plasma fürs normale Fernsehbild besser sein soll, als LCD.


Hi Leute,

ich habe mir am Samstag gerade meinen 2. Plasma (Panasonic TH-50 PZ800E) bestellt!

Folgende Gründe sprechen für mich für einen Plasma:
1. Das Plasmabild kommt für mich einer Bildröhre viel näher. Der LCD hat einen "zu harten Kontrast/scharfe Kanten", das auf mich unnatürlich wirkt.
2. Ich schaue viel Fern (DVB-S) und DVDs und dies Abends in nicht sehr heller Umgebung und hier ist der Schwarzwert des Plasma viel besser. Was einen Plasma in Showräumen blass aussehen lässt, ist die Raumhelligkeit, die sich in dem Hintergrund des Plasma fängt!
3. Bewegungsschärfe ist besser (die LCD sind hier schon erheblich besser geworden), weil hier keine Tricks notwendig sind!
4. Der Wichtigste Punkt für mich ist aber der Blickwinkel! Ich schaue oft vom Esszimmer seitlich auf den Plasma! Wer sitzt den schon immer genau gerade vom Bildschim?
5. Stromverbrauch ist zwar etwas höher (mein 42" braucht im Schnitt ~200-250W, max. 350W und der neue wohl 100W mehr), aber das nehme ich gerne für ein schöneres plastischeres Bild in kauf.

Gruß Lutzibaer
Ale><
Inventar
#41 erstellt: 03. Jan 2009, 14:44

Lutzibaer schrieb:

Früchtetee schrieb:
Hab folgenden Link, wo besonders die 2 Grafiken sehr interessant sind, im Internet gefunden

http://www.carltonbale.com/2006/11/1080p-does-matter/

Hier wird aufgezeigt, ab welchem Abstand auf welche Größe von Fernseher FullHD Sinn macht. Die Frage kommt nämlich jeden Tag um die 5x


Hi @all,

hier ein interessanter Link zum Bildschirmabstand und Kaufentscheidung!
http://www.heise.de/...st/pruefstand/117099

Gruss Lutzibaer

Hi,

ich antworte mal auf diesen älteren Beitrag, weil mir der c´t-Artikel überhaupt nicht gefällt.
Ich bin schon seit 10 Jahren c´t-Abonnent und halte die meistens für sehr kompetent, aber dieser Artikel... :

Mit dem ersten Absatz bin ich noch völlig einverstanden, aber dann geht´s los mit den üblichen Vor- und Falschurteilen über Plasma:
  • "Achten Sie bei einem Plasmagerät vor allem darauf, ob das Gerät "Full-HD ready" ist."
    Erstens ist das eine völlig neue Wortkomposition (ich kenne nur Full-HD und HD-Ready) und zweitens auch noch falsch, denn ob man überhaupt etwas mit Full-HD anfangen kann ist von der Diagonale und dem Betrachtungsabstand abhängig - so sieht man z.B. bei einem 42"-Gerät erst bei einem Abstand von ca. 2,5 Metern und weniger den Auflösungsvorsprung von Full-HD. Das ist begründet durch die Biologie - besser lösen unsere Augen einfach nicht auf.

  • "Zudem sind Plasma-Geräte sehr schwer und verbrauchen mehr Energie, als ein vergleichbar großer LCD-Fernseher."
    Ein 37" HD-Ready Plasma verbraucht im Schnitt 140 bis 150 Watt (selbst gemessen) - ein 37" HD-Ready LCD liegt da vielleicht 10 bis 20 Watt drunter.
    Das Gewicht ist bei Plasma oft ein paar Kg höher, aber nicht erwähnenswert - ein LCD-Wandhalter kann in den meisten Fällen auch einen gleichgroßen Plasma tragen.

  • "Häufig sind die Frontgläser stark verspiegelt, sodass Sonneneinstrahlungen sehr stark reflektieren."
    Es gibt verspiegelte und unverspiegelte Panels, sowohl bei Plasma, als auch bei LCD - die Panasonic PX80-Serie z.B. hat nur leicht spiegelndes Glas (mit Antireflex-Beschichtung).

Ansonsten kann man den Artikel so stehenlassen - ist aber wirklich nicht besonders gut recherchiert.

Hier nochmal eine Seite, auf der man sich die Abstände selbst errechnen kann - bzw seine Werte in eine Maske eingeben kann: KLICK

Ansonsten finde ich dieses Thema sehr gut für Flachmann-Anfänger - hat mir auch geholfen - danke dafür


@Lutzibaer
Dein letztes Posting hätte auch von mir stammen können - ist ziemlich genau meine Meinung, nur der Blickwinkel ist nicht so wichtig für mich.

Schöne Grüße
Alex
Hannoman
Inventar
#42 erstellt: 03. Jan 2009, 17:32

Krasser schrieb:

ich antworte mal auf diesen älteren Beitrag, weil mir der c´t-Artikel überhaupt nicht gefällt.



  • "Häufig sind die Frontgläser stark verspiegelt, sodass Sonneneinstrahlungen sehr stark reflektieren."
    Es gibt verspiegelte und unverspiegelte Panels, sowohl bei Plasma, als auch bei LCD - die Panasonic PX80-Serie z.B. hat nur leicht spiegelndes Glas (mit Antireflex-Beschichtung).[/list]

  • Was passt Dir daran jetzt nicht, ich sehe den Widerspruch zwischen dem Zitat aus der c't und Deiner Aussage nicht.


    Gruß,
    Hanno
    Teoha
    Inventar
    #43 erstellt: 03. Jan 2009, 17:58
    "Häufig" suggeriert dem Leser "fast immer".
    Hannoman
    Inventar
    #44 erstellt: 03. Jan 2009, 18:35

    Teoha schrieb:
    "Häufig" suggeriert dem Leser "fast immer".

    häufig = in ca. 50 - 75 % der Fälle
    fast immer = in ca. 75 - 99 % der Fälle sagt MUSEN[1]. Für mich ist da einfach ein Unterschied.

    Von daher stimme ich nicht zu.

    Gruß,
    Hanno

    [1]http://www.web-akronym.de/akronym/deutsch2.html
    Teoha
    Inventar
    #45 erstellt: 03. Jan 2009, 18:41

    Hannoman schrieb:

    Teoha schrieb:
    "Häufig" suggeriert dem Leser "fast immer".

    häufig = in ca. 50 - 75 % der Fälle
    fast immer = in ca. 75 - 99 % der Fälle sagt MUSEN[1]. Für mich ist da einfach ein Unterschied.

    Von daher stimme ich nicht zu.



    Musst Du ja auch nicht....

    Ist aber trotzdem so ! Versteckte Manipulation durch Verwenden suggestiver Formulierungen.
    Hannoman
    Inventar
    #46 erstellt: 03. Jan 2009, 18:48

    Teoha schrieb:
    Ist aber trotzdem so !

    Nein, das ist nicht so, das ist bei Dir so. Bitte verallgemeinere nicht solch subjektiven Empfindungen. Nicht umsonst schrieb ich von MUSEN und dass ich keinen Widerspruch sehen würde. Dass Du das so empfindest ist hier nicht der Knackpunkt, sondern dass Du versuchst das als Tatsache darzustellen.


    Versteckte Manipulation durch Verwenden suggestiver Formulierungen.

    Auch das ist Dein subjektiver Eindruck.

    Gruß,
    Hanno
    Teoha
    Inventar
    #47 erstellt: 03. Jan 2009, 18:59


    Sorry, aber ich verallgemeinere hier was ich will, die Allgemeinheit muss sich ja nicht dran halten ?

    Wir sind komplett einer Meinung, was die ursprüngliche Bedeutung der verwendeten Wörter "häufig" und "fast immer" angeht.

    Wenn jedoch eine renomierte Fachzeitschrift einen Begriff wie "häufig" verwendet, hat das eine grosse Suggestivkraft, oder meinst Du nicht ?

    Wenn jemand augenscheinlich Fachwissen repräsentiert (wie diese Zeitschrift" haben derartige Formulierungen weit mehr Gewicht als wenn Du oder ich das sagen.

    Das ist für mich (subjektiv) eine Tatsache Und die verallgemeinere ich hier mal einfach so.

    Ob ct das bewusst so formuliert, mag ich nicht sagen.

    Gruss
    Ale><
    Inventar
    #48 erstellt: 03. Jan 2009, 23:43
    Mir ging es gar nicht allein um das Wörtchen "häufig" als darum, dass suggeriert wird dass es (fast) nur bei Plasma-TVs spiegelt und die LCDs "kaum" spiegeln.

    Oder anders:
    Unter den Nachteilen von Plasma wird das häufige Spiegeln angefürt - unter den Vorteilen von LCD, dass sie "kaum reflektieren".

    Das zusammengenommen ist schon eine starke Suggestion, dass LCD in diesem Punkt besser ist - nicht nur eine persönliche Empfindung.

    Wenn man sich den Artikel mal anschaut dann sieht man das auch, Hannoman

    So und jetzt finde ich reicht es mit der Erbsenzählerei - macht ja den schönen Thread kaputt.

    Grüße
    Alex


    [Beitrag von Ale>< am 04. Jan 2009, 00:35 bearbeitet]
    Udonaut
    Neuling
    #49 erstellt: 04. Jan 2009, 09:23
    Thx @ irmer für die schöne Zusammenstellung ...

    Ich glaub das trifft für OTTO - Normalverbraucher den Nagel auf den Kopf ...

    Ich sehe immernoch die "besten Fernsehbilder" im Durchschnitt aller TV-Sender auf sehr guten Röhrengeräten ...
    potzblitzer
    Stammgast
    #50 erstellt: 04. Jan 2009, 10:50

    Udonaut schrieb:

    Ich sehe immernoch die "besten Fernsehbilder" im Durchschnitt aller TV-Sender auf sehr guten Röhrengeräten ...


    Ich bin gerade bei meinem Schwager, der noch eine alte 100HZ Grundig Röhre (Anfang der 2000er gekauft für 1300,-DM) hier stehen hat und hab da jetzt die letzten zwei Tage ferngesehen (DigiSat).
    Ohne jetzt auf die größere Bildfläche eines LCD/Plasma einzugehen, aber ich muss sagen, gegen meinen Sony 40D 3550 LCD kackt die Röhre auch in der Bildqualität ziemlich ab. Obwohl ich bei mir zu Hause auch nur die ÖR digital im Kabel empfange, kann man den "Fernsehgenuss" nicht vergleichen. Ich würde nie wieder so fernsehen wollen. Alleine die Farben sind wesentlich blasser, trotz der 100HZ hat man ein körnigeres Bild und die Schärfe ist teilweise wesentlich schwächer als auf meinem LCD.

    Ist jetzt mal nur mein subjektiver Eindruck auf einer bestimmt nicht schlechten Röhre im Vergleich zu einem LCD. Insofern würde ich Anfängern nicht Angst machen wollen, dass sie mit einem LCD/Plasma automatisch ein schlechteres TV-Bild haben. Das ist einfach zu pauschal.
    frankyshappys
    Ist häufiger hier
    #51 erstellt: 05. Jan 2009, 18:35
    ...greift man als Laie nicht besser auf die "Bestenlisten" ??

    Oder kann man denen auch nicht "trauen" ?
    Suche:
    Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
    Das könnte Dich auch interessieren:
    LCD-TV für Anfänger?
    Prophet am 13.05.2005  –  Letzte Antwort am 13.05.2005  –  4 Beiträge
    Komplettberatung für einen Anfänger
    Cannon am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  4 Beiträge
    Kaufberatung für Anfänger
    Fronteiche am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.09.2009  –  6 Beiträge
    Neues Gerät für Anfänger
    BS87 am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  27 Beiträge
    Kauftipps für Anfänger
    begomane am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  3 Beiträge
    Entscheidungshilfe für einen Anfänger :-)
    Scream2202 am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  4 Beiträge
    Anfänger bräuchte bitte Hilfe
    lalelubär_11 am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  5 Beiträge
    Blutiger Anfänger braucht Kaufberatung!
    MasterG17 am 23.07.2008  –  Letzte Antwort am 25.07.2008  –  48 Beiträge
    LCD-Fragen vom Anfänger!
    RipvanFish am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 16.01.2008  –  28 Beiträge
    Lcd Kaufberatung für absoluten Anfänger
    Michael.P am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  36 Beiträge

    Anzeige

    Aktuelle Aktion

    Partner Widget schließen

    • beyerdynamic Logo
    • DALI Logo
    • SAMSUNG Logo
    • TCL Logo

    Forumsstatistik Widget schließen

    • Registrierte Mitglieder899.992 ( Heute: 56 )
    • Neuestes Mitgliedbeofly
    • Gesamtzahl an Themen1.500.368
    • Gesamtzahl an Beiträgen20.530.992