Ibiza 6L - Spaßanlage mit Alltagstauglichkeit

+A -A
Autor
Beitrag
Lumpel
Stammgast
#1 erstellt: 13. Dez 2010, 20:10
So Leute da will ich euch mal meinen 2. Einbau vorstellen.

Ich hab vorher auch viel das Forum durchstöbert und mir bei anderen Usern, die ähnliche Ausbauten gemacht haben Tipps und Anregungen geholt.

Von daher hab ich mich entschlossen meinen Ausbau auch mal vorzustellen um vielleicht auch anderen zu helfen oder durch Hinweise von euch weitere Verbesserungen bei mir vorzunehmen.
Also eure Kommentare sind immer willkommen.

Um diesen Wagen wird sich hier alles drehen:



Is nix besonderes, hat halt 4 Räder, Motor und ne Bremse aber mehr als fahren muss es für mich nicht, außerdem war der Wagen ein sehr gutes Geschäft für mich :).

Dann ging es als Erstes an die Planung.

Ich habe noch einen Clio (den meine Freundin nun fährt) in dem ich auch schon ne Anlage eingebaut habe (Alpine 9812R, Audio System RX 165 Pro, Hifonics ZS 12 BP, Eton PA 5402, Hifonics Z6000, Exide Maxxima 900 DC als Zusatzbat und ein Cap.)

Die Anlage im Seat sollte aber noch mal ne Schippe drauflegen.
Folgende Komponenten werden erstmal verbaut:
Alpine 9835R, Eton PA 5402 an 15ner Sub der noch nicht feststeht, Hifonics Z6000 an Audio System AX 165 XL, Soundstream Rubicon 502 an Audio System HS 25Vol, Hifonics Cap und die Exide.

Die Anlage wird so gestaltet, dass das Auto voll Alltagstauglich bleibt, dass man an die Endstufen bequem rankommt um mal was an den Einstellungen zu ändern oder auch mal schnell ne andere probehören kann und man am besten von außen nicht sieht was die Anlage kann, bzw. was verbaut ist.
Damit blieb für den Kofferraumausbau nur die Reserveradmulde, die auch genutzt wird.

Als 1.ging es daran die Türen zu dämmen, also die Verkleidung ab und los.
Ergebnis sieht dann so aus:





Die andere Seite ist natürlich identisch.
Den Agregateträger hab ich noch nicht abgenommen, da ich hoffe, dass nix klappert. Ich hab dahinter so weit gedämmt wie es durch die LS- Öffnung ging. Sollte es allerdings klappern wird das noch gemacht.

Dann waren die HT dran, die in die Spiegeldreiecke wandern werden und direkt auf den Fahrer ausgerichtet sind.

Als 1. hab ich mir für die HT einen Einbauring aus Spachtel gebaut, also quasi ein Gehäuse was ich dann einspachteln kann.





Somit brauch ich die HT nich beim Spachteln und schleifen in den Dreiecken lassen.

Das Gehäuse hab ich mir dann mit Heißkleber direkt aufs Ohr ausgerichtet



Damit der Spachtel nicht hinter die Dreiecke läuft kam noch ein Stück Pappe dran und damit der Spachtel hält wurde gebohrt und angeschliffen.



Dann kam die 1. Schicht Spachtel



und die 2. und die 3. und dann nach dem Schleifen sah es so aus:



Dann Stoff drüber und fertig. Hört sich an als wenn das in 5 min geht wa 



Sieht auf dem Foto ein bissel wellig aus, was aber im Original nicht so ist bzw. nicht auffällt.

So, dann ging es an die TMT Aufnahmen, da ja die TMT aus dem RX 165 Pro System in die Türen sollen brauche ich gute 80 oder waren es sogar 85mm Einbautiefe.
Vom AGT bis zur Scheibe sind es aber nur 45mm. Also musste ich mir was einfallen lassen.

Die 1. Idee die ich hatte, war das ich mir TMT Aufnahmen aus ner Arbeitsplatte von meiner Küchenzeile baue. Die war 39mm stark, wenn da noch ein bissel Dämmung drauf kommt passt das schon also ging es los.
Leider war der Fensterhebermotor im weg und die Aufnahme war schon verdammt dünn.



Das war also nicht das wahre. Wieder mal hat mir das Forum weiter geholfen, da ich irgendwo ein Bild gesehen habe wie ich das Problem lösen konnte. Ich hab 2 Ringe pro TMT aus 20mm Material gebaut. Den unteren hab ich an den Motor angepasst und der obere ging dann über das Gehäuse drüber.

Hier mal der untere:



Und dann der obere drauf





So passt es denn. Damit die Ringe nich so auffallen hab ich sie noch schwarz gemalert und vor dem festschrauben auf den AGT Dichtband gemacht, damit der TMT wirklich nur im Türvolumen spielt. Der ring sitzt mit Absicht nicht mittig über der Öffnung, da das sonst mit der TVK nicht gepasst hätte.





Der Ring wird von 4 Schrauben gehalten, die ich im Ring versenkt habe, damit der TMT dann mal plan aufliegt. In den AGT musste ich natürlich auch 4 Löcher bohren.

Aus der TVK hab ich die LS Gitte rausgemacht und diese dann soweit angepasst wie es ging damit der TMT ohne anschlagen spielen kann. Leider passt das Originale LS Gitter nicht mehr drüber, somit werd ich mir da noch was einfallen lassen.

Ein Bild gibt es wenn der TMT eingebaut ist und die TVK wieder richtig sitzt.

So dann ging es an die Kabelverlegung:

Chinch und LS Kabel liegen unter dem Mitteltunnel, Strom liegt auf der Beifahrerseite, da auf dieser Seite im Motorraum 2 ungenutzte Durchgänge waren wo das Powerkabel gut durchging.





Wurde dann noch mit Silikon verschmiert und Wassereinbruch auszuschließen.











Die LS- Kabel in die Tür zu fummeln erwies sich als einfacher als gedacht, da bei den Steckern ein Gehäuse nicht belegt ist und somit ausreichend Platz.





Dann noch mit durch die Gummitülle und fertig.



So dann lag schon mal einiges hinten, obwohl da schon wieder Kabel dazugekommen sind.



Dann ging es mit dem doppelten Boden weiter. Wie oben schon mal erwähnt wird die Reserveradmulde mit genutzt um unter andrem dem Subwoofergehäuse zu dienen.



Leider war dann erstmal die Dämmung alle, mal sehen ob ich das noch komplettiere.



Dann hab ich eine Grundplatte für die Mulde gebastelt



Und dann aus dünnem Holz erstmal ne Grundpaltte für den doppelten Boden, die ich mir angepasst hab und dann als Schablone genutzt habe.









Und die fertige Platte. Passt sitzt wackelt und hat Luft



Dann hab ich überlegt wie ich die Sachen anordne, damit ich mir auch mit nix in die quere komme. Ergebnis ist das die Bat mit in die Mulde wandern wird.



Für die Bat hab ich dann auch gleich ein Gehäuse zusammengebastelt.

Der Rest wir dann so angeordnet. Die Soundstream kommt über die Hifonics drüber und die Eton wird über der Sicherung und dem Sicherungsverteiler stehen. Außerdem stehen alle Amps und das Cap auf kleinen Füßen, da dies die Kühlung verbessert und das Kabelverlegen erleichtert.
Den restlichen Platz wird das Gehäuse benötigen. eventuell kommt vor die Hifonics auch noch ein Cap, bzw. will ich die mal gegen eine Eton 1502 oder ähnliches tauschen.















So ist der aktuelle Stand.

Leider kann ich immer nur weiterbasteln wenn ich in meine ursprüngliche Heimat fahre, aber es wird voran gehen. Außerdem ist es auch echt Mist bei Minus 5 Grad zu arbeiten, aber was tut man nich alles.

So zur Zeit bin ich noch auf Subwoofersuche. Ich suche einen 15ner der im geschlossenen gut klar kommt und mit der Eton harmoniert.
Einen extra Thread dazu hab ich schon aufgemacht, also wer da noch Vorschläge hat immer her damit. Ich dachte so an einen Hertz HX 380 oder an einen SPL Dynamics Pro 15.
Mal sehen was es dann wird.

Wie gesagt Kritik, egal ob positiv oder negativ kann gerne angebracht werden. Ich freu mich über jede Diskussion bzw. über jeden Hinweis.
Wer Fragen hat kann diese natürlich auch gerne stellen, ich werd dann versuchen weiter zu helfen.

So das war es erstmal bis hierhin. Sobald es weiterging werden natürlich weiter Bilder reingestellt und Berichte geschrieben.


[Beitrag von Lumpel am 13. Dez 2010, 20:40 bearbeitet]
Lumpel
Stammgast
#2 erstellt: 19. Dez 2010, 22:24
Als Sub hab ich mir am WE einen SPL Dynamics Pro 15 geschossen, mal sehen wie der sich so macht.

Bilder und Berichte werden nachgereicht wenn er verbaut ist.
Audiklang
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2010, 22:42
hallo

da wurde ja ein zylinder beim motor vergessen

wieso nimmst du spanplatte ?

multiplex ist dafür deutlich geeigneter , deutlich höhere festigkeit resistenter gegen feuchtigkeit

Mfg Kai
Lumpel
Stammgast
#4 erstellt: 20. Dez 2010, 18:12
Jo, da haben die einen vergessen, dafür kann ich aber an der Tanke auch beim Volltanken einen 5 Euro- Schein vergessen

Das mit der Spanplatte war mir fast klar das da wer was zu sagt, aber ein Bekannter hat mir Unmengen mitgebracht und die verbau ich jetzt auch erstmal, wenn es mir nicht gefällt oder es kaputt geht, kann ich es immer noch ändern. Is ja dann wenn alles fertig ist kein Prob mehr, anzeichnen und aussägen.

Außerdem kann man ja auch doppelte Wndstärke nehmen, wenn es um die Festigkeit geht, denn vorhanden is ja genug
-sn4ke-
Stammgast
#5 erstellt: 21. Dez 2010, 13:14
sieht fein aus...

bin auch gerade am überlegen wie ich meinen Kram in die Reserveradmulde kriege...
Lumpel
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2010, 23:05
Danke, wenn du deinen Ausbau machst, dokumentier ihn auch. Anregungen kann man nie genug haben.
Lumpel
Stammgast
#7 erstellt: 17. Mai 2011, 15:07
So nach einiger Zeit ging es bei mir dann auch mal ein WENIG weiter

Viel is noch nicht dazu gekommen, aber bald geht es richtig los bzw. wird alles fertig gestellt. Ich war noch nicht wieder oft zu Hause wo ich basteln kann und Prüfungsstress hab ich auch noch ein wenig. Aber seht selbst.

Also in die Grundplatte sind erstmal 2 Löcher gekommen, die als Kabeldurchführung zur Batterie dienen.



Hier dann mal noch ein paar Bilder wie die Sachen angeordnet werden sollen:



Der Sicherungshalter und die Sicherung werden später da auch liegen bleiben.

Ein Cap bekommt die Eton und eins ist für die Hifo.



Dann die Soundstream noch drauf und der Sub hin und fertig.



Leider wird das Subgehäuse ein bissel tricky, weil ich es um die Zusatzbat. herumbasteln muss, aber im Kopf hab ich den Plan schon. Wird halt Handwerklich nur ein wenig komplizierter.

Die Deckplatte für den doppelten Boden ist auch schon fertig. Sie wird dann genau eben mit der Ladekante vom K-Raum abschließen. Auch in der Grundplatte, wo der Sub jetzt im Foto draufsteht, ist schon der Ausschnitt drin wo dann das Subgehäuse steht. Fotos reiche ich noch nach.

So dat wars erstmal.

bis zum nächsten Beitrag


[Beitrag von Lumpel am 17. Mai 2011, 15:18 bearbeitet]
Lumpel
Stammgast
#8 erstellt: 24. Mai 2011, 16:00
So dieses WE hab ich wieder gebastelt und bin auch jut vorwärts gekommen.

Ich hab die TMT und die HT in die Türen gebastelt und verkabelt.





Dann habe ich die Türverkleidung fertig gestellt, wobei mir das mit dem ausgeschnittenen Boxengitter noch nicht zu 100% gefällt, eventuell nehm ich das komplett weg und ziehe Stoff drüber, aber für den Anfang geht das erstmal.







Und noch eins von dem HT



Dann ging es daran das Subgehäuse zu bauen, was ja wie gesagt ein bissel um bzw über die Bat. gebaut werden muss, also musste noch ein Winkel rein



Hier der doppelte Boden, mit Gehäuseausschnitt.



und probesitzen



Dann Gehäuse fertig machen



hier besagter Überbau über die Bat.



Und der Deckel mit dem Sub



und nochmal probesitzen



Dann hab ich noch die ganzen Holzstückchen auf die Bodenplatte geleimt wo die Amps und Caps draufkommen.



Ich muss sagen, das ich relativ begeistert bin, dass meine Planung doch so gut aufgegangen ist. Ich hatte immer mit unerwarteten Überraschungen gerechnet, z.B. das der Sub nich ins Gehäuse geht oder das Gehäuse nich in die Mulde, aber alles bestens.

Weiterhin hab ich noch ein bissel Kabelsalat vorbereitet. Ich denke wenn ich das nächste Mal wieder ein bissel Zeit hab, wird wohl gejodel aus den Boxen kommen und dann kommt der 1. Soundcheck

Ich bin schon äußerst gespannt.

So bis dahin erstmal

by Lumpel
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 24. Mai 2011, 19:22
Ist das ein alter Schrank, den du da verbastelt hast?
Bleibt das so?

Grundlegend eigentlich sauber gearbeitet, aber finde der Kofferraumaufbau sieht schon recht "grob" aus.
Lumpel
Stammgast
#10 erstellt: 24. Mai 2011, 19:29
Alter Schrank, den find ich geil, nö Holz hat mir ein Bekannter mitgebracht.
Außerdem kommt über alles noch eine Deckplatte die dann bezogen wird, die hab ich auch schon im Keller stehen nur halt noch nicht fotofiert bzw. is sie auch noch nicht bezogen.

Wenn die Platte drüber ist hab ich dann ne ebene Ladefläche und man wird nix das was drunter ist nicht mehr sehen.

Und Grob ja ein bissel, aber wie gesagt durch die Deckplatte kam es nicht drauf an.
'Alex'
Moderator
#11 erstellt: 24. Mai 2011, 19:31
Ich hätte trotzdem kein Span verwendet. Ist ja schon allein hässlich zu bearbeiten.
Franky1905
Stammgast
#12 erstellt: 24. Mai 2011, 19:37
Leider haben alle, die jetzt ein wenig über die Spanlösung schreiben wirklich Recht... die Festigkeit von MDF oder halt sogar MPX wird davon nicht ansatzweise erreicht...

Aber ansonsten wirklich einfallsreich umgesetzt und dabei halt keine Materialkosten

Lg Franky©
Lumpel
Stammgast
#13 erstellt: 24. Mai 2011, 20:14
Ich weiß, dass das mit dem Holz nicht optimal ist bzw. es besseres gibt.
Aber wenn man das Holz umsonst bekommt, kann man es ja damit probieren, wenn es halt Mist wird oder nich geht hätte ich ja immer noch MPX oder MDF nehmen können, aber ich will gar nicht wissen was das noch gekostet hätte.

Ich werd euch berichten wie es sich anhört, auch wenn ich leider keinen Vergleich zu MPX habe

Denke aber das wird schon!

Bearbeitung ging eigentlich, aber mir war halt auch egal wenn die Stichsäge mal ein bissel was rausreißt, muss ja nur halten und das tut es auf jeden Fall.

Ansonsten danke fürs Lob.
Jimbo195
Inventar
#14 erstellt: 25. Mai 2011, 10:24
Hab selbst nen 6L. Für die Türverkleidung hab ich eventuell noch ne kleine Anregung für dich. Leider sind meine Bilder hier schon down. Ich lad aber nachher mal noch ein neues hoch von meinen Doorboards.
Lumpel
Stammgast
#15 erstellt: 25. Mai 2011, 12:35
Anregungen, auf jeden Fall immer her damit!!!
Packst du es hier in den Fred rein oder willste meine Mail Adresse haben???

Obwohl es hier im Forum denke ich besser ist, da hat jeder der will Zugriff drauf.
Jimbo195
Inventar
#16 erstellt: 25. Mai 2011, 13:24
Ich lads direkt hier rein. Die Bilder waren alle schonmal on, aber nach nem Jahr sind die ja dann immer down

Jedenfalls bei directupload etc
muthchen
Inventar
#17 erstellt: 25. Mai 2011, 13:37
dann lad sie doch hier direkt im forum hoch^^ oder mit imageshack!

grüße
Jimbo195
Inventar
#18 erstellt: 25. Mai 2011, 14:18
Direkt im Forum hab ich schon 2 mal probiert. Hat aber nicht funktioniert Danach hatte ich es irgendwann aufgegeben
Jimbo195
Inventar
#19 erstellt: 26. Mai 2011, 18:00
Also die Bilder sind nich so prall, aber ich hoffe man erkennt es:

DSC00935

DSC00127

Du könntest also quasi genauso wie ich dieses komplette Gitterteil von der Verkleidung abmachen und dann ein bezogen MDF-Stück davor setzen.
'Alex'
Moderator
#20 erstellt: 26. Mai 2011, 18:18
Eigentlich das "Standardverfahren", wenn man den LS nach voren holen will.

Jimbo195
Inventar
#21 erstellt: 26. Mai 2011, 18:28
Genau, aber Bilder sagen schließlich mehr....
Lumpel
Stammgast
#22 erstellt: 26. Mai 2011, 18:59
Auch keine schlechte Idee, aber sowas in der Art hab ich mir auch schonmal überlegt.
Wenn mich das Gitter zu sehr stört wird das auch noch geändert, aber demnächst will ich erstmal ein bissel Musi hören und mal halbwegs fertig werden mit basteln

Solange, bis es dann wieder langweilig wird

Obwohl ich denke, ich werd mit Einstellen noch genug zu tun haben. Mal sehen ob ich das halbweghs hinbekomme.

Auf jeden Fall danke für die Anregungen.
Lumpel
Stammgast
#23 erstellt: 19. Jun 2011, 08:58
So lala, diese Woche war ich mal wieder ein bissel am Auto basteln und hab auch gut was geschafft.

Nachdem ich mir Leder und Kraftkleber besorgt hatte wollte ich eigentlich die Deckplatte vom doppelten Boden damit beziehen, aber ich hab erstmal die TMT Abdeckung gemacht.
Im gleichen Atemzug hab ich den Stoff von den Spiegeldreiecken runtergeholt und die auch gleich beledert.









Die TMT Abdeckungen sind perfekt geworden, bei den Spiegeldreiecken musste ich einen Schnitt setzen, den man leider ein wenig sieht.

Bekommt man das ohne Cut auch irgendwie hin????

Dann habe ich das Subgehäuse noch beledert, da man eventuell durch den Ausschnitt in der Deckplatte ein wenig durchsehen kann und da soll man natürlich nicht auf ne weiße Spanplatte blicken.







Sitzt, passt, wackelt und hat Luft

Dann hab ich den Ausschnitt für den Sub in die Deckplatte gemacht und musste leider feststellen, dass man das Subgehäuse doch nicht sieht, da die Deckplatte fast auch dem Subgehäuse aufliegt und man nicht vorbeischauen kann





Auch das gitter passt einwandfrei.

Eine Seite der Deckplatte hab ich auch schon beledert, für die 2. hat der Kleber nimmer gereicht.

Nächstes WE fahr ich nochmal hin, da werd ich dann versuchen alles anzuschließen und einen ersten Soundcheck zu machen. Dann wird die 2. Platte noch beledert und noch die Lüfter angeklemmt und dann bin ich mal gespannt
'Alex'
Moderator
#24 erstellt: 19. Jun 2011, 14:42
Schaut doch ordentlich aus.
Lumpel
Stammgast
#25 erstellt: 19. Jun 2011, 15:43
Hey, danke.

Aber wie gesagt ich hab nen Cut bei den Spiegeldreiecken, man sieht es auf dem Bild vom HT der Beifahrerseite genau mittig beim Ht in Richtung Scheibe. Ist auch nicht dolle, aber wenn man es weiß, stört es einen natürlich ein bissel

Wenn ich wüsste wie ich das beziehen einer solchen Rundung ohne Cut hinbekomme, würde ich es eventuell nochmal machen.

Also immer her mit Vorschlägen!!!

Ansonsten bin ich echt erstaunt wie einfach sich das Leder verarbeiten lässt und wie dehnbar das ist. Hätt ich das vorher gewusst, hätt ich nie und nimmer mit Stoff angefangen.

Man lernt halt nie aus!
'Alex'
Moderator
#26 erstellt: 19. Jun 2011, 16:05
Wurde ja schon oft gemacht, scheint mit bielastischem Leder gut zu funktionieren. Ich selber habe mit Leder noch keine Erfahrungen gemacht, aber schau mal hier, vllt was interessantes dabei:

HiFi Wissen, sehr hilfreiche Datenbank
Linksammlung
Lumpel
Stammgast
#27 erstellt: 19. Jun 2011, 16:13
Danke, werd mir die Sachen mal durchsehen bzw hab ich das mit den A- Säulen auch schonmal gelesen.
Lumpel
Stammgast
#28 erstellt: 23. Jun 2011, 11:30
So, gestern war es endlich soweit, ich hab es geschafft alle Komponenten zu verbauen und anzuschließen. Dann wurden die Übergangsfrequenzen auf Sicherheitslevel eingestellt und es kamen zum ersten mal Töne aus den Lautsprechen -> was hatte ich für ein breites Grinsen im Gesicht :). Auch weil es keinerlei Störgeräusche oder elektrische Fehler gegeben hat (wie z.B. Lima- Pfeifen oder das ein LS einfach nicht geht)

Erster Eindruck -> einfach nur geil, obwohl noch nix eingestellt is hört es sich meiner Meinung nach schon echt geil an.

Am Samstag/ Sonntag wir alles ordentlich erstmal alles nach Gehör eingestellt und das Kabelwirwar im Kofferraum noch ein bissel geordnet.

Fotos jibbet es dann natürlich auch.

So bis dahin erstmal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Jimbo´s Ibiza 6L
Jimbo195 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.06.2011  –  125 Beiträge
Seat Ibiza 6L - Azubi Hifi
aKalisch am 02.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  37 Beiträge
[Seat Ibiza 6L] Generalüberholung | Aktuell Planung
Beattune am 08.04.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2014  –  72 Beiträge
EINBAU IM SEAT IBIZA 6L SPORT EDITION
gramsi am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2008  –  53 Beiträge
Ibiza 6l (extrem viele Bilder) *Hochtöner fertig !!!
Omsel am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.09.2008  –  50 Beiträge
[Seat Ibiza 6L] Der Gelbe hatte Musik - Projektende da verkauft
mr.booom am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  237 Beiträge
Ibiza mit Hertz
T-II am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 25.10.2010  –  8 Beiträge
Seat Ibiza: Einfach nur Musik
Zwager am 04.12.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2012  –  14 Beiträge
Toledo 5P mit Alltagstauglichkeit
ZAU am 17.03.2014  –  Letzte Antwort am 21.03.2014  –  7 Beiträge
Anlageneinbau im 2006er Seat Ibiza
Simius am 26.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.06.2010  –  29 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder912.947 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedE_30_Cabrio
  • Gesamtzahl an Themen1.525.308
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.019.695

Hersteller in diesem Thread Widget schließen