Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|

[Golf 4] 8 x 12" im Bandpass

+A -A
Autor
Beitrag
Vectradamos
Inventar
#51 erstellt: 22. Mai 2012, 21:29
also ich habe echt respekt vor deinem projekt.
aber den sicherungsverteiler finds ich echt grausam wenn ich sehe wieviel geld für komponenten ausgegeben wird.
zudem frage ich mich was für ein alubutyl du für das dach verwendet hast. sieht recht dünn aus.
Franky1905
Stammgast
#52 erstellt: 22. Mai 2012, 21:41
Alubutyl ist 2,2mm von irgendeiner Hausmarke, nichts besonderes.

Welchen Sicherungshalter meinst du denn ? Den Fertigen hatte ich noch hier rumliegen ist sicherlich nicht das tollste wird aber seinen Zweck erfüllen.

Wenn es um den selbstgebauten geht kann ich hier eigentlich nur sagen, dass von der reinen Funktion kein Produkt von XYZ oder wie sie sich alle Schimpfen mithalten kann. Massiver und mit mehr Auflage kann man es nicht bauen

Zudem sieht man von dem ganzen später eh nichts mehr da noch die ganzen Stufen sowie eine Abdeckung drüber kommt. Da nutze ich meine eh schon sehr spärliche Zeit eher dafür etwas funktionierendes als optisch 100%-tiges herzustellen, was dann eh keiner zu Gesicht bekommt

Lg Franky


[Beitrag von Franky1905 am 22. Mai 2012, 21:41 bearbeitet]
Vectradamos
Inventar
#53 erstellt: 23. Mai 2012, 07:09
zum butyl,
ich denke es wäre sinnvoller gewesen nicht das billigste zu nehmen. 1ne schicht z.B. variotex evo1.6 hätte hier ein vielfaches gebraucht als das dünne zeugs.
vorallem wird in dem wagen ja später ne derbe gewallt losgelassen

sicherungsverteiler,
die im motorraum meine ich nicht.
ich meinen den selbstgebauten.
Aluminium ist für sowas ganz sicher das falsche material. der aufpreis zum kupfer wär wohl gro0 gewesen, aber ich denke das ist in anbetracht des vorhabens nebensache.

mit jedem tag an dem deine verzinnten kabelschuhe & adernendhülsen mit dem alu kontackt haben nimmt die leitfähigkeit rapide ab.
hohe ströme fördern das ungemein.
nach einem jahr wird die gammelschicht zwischen den teilen so groß sein das da kaum noch saft durchgeht.
das ganze nennt sich kontacktkorosion.

das der verteiler später nicht mehr erreichbar sein wird verschlimmert es nochmal.
mal eben die kontackte sauberschleifen wird der besitzer dann wohl nicht machen.
'Alex'
Moderator
#54 erstellt: 23. Mai 2012, 07:16
Wobei sich Alu da sehr großer Beliebtheit erfreut; sei es bei Draggern die damit ihre Batteriearmadas verkabeln und auch unter den Fuzzis. Gesehen habe ich das mittlerweile schon oft.
Wobei das die genannten Probleme natürlich nicht ausschließt.

Gruß Alex
Vectradamos
Inventar
#55 erstellt: 23. Mai 2012, 07:20
solange du regelmäßig die kontackt mit nem 1000er pappier abschleifst gibt das ja keine probleme.
aber wenn alles zugebaut wird ist das ja nicht so einfach zu bewerkstelligen
'Alex'
Moderator
#56 erstellt: 23. Mai 2012, 07:21
Wer zerlegt denn regelmäßig seinen kompletten Einbau um sämtliche Übergänge zu schleifen.
Wenn dem so ist, ist Alu da eben ungeeignet.

Gruß Alex
Vectradamos
Inventar
#57 erstellt: 23. Mai 2012, 07:26

'Alex' schrieb:
Wer zerlegt denn regelmäßig seinen kompletten Einbau um sämtliche Übergänge zu schleifen.
Wenn dem so ist, ist Alu da eben ungeeignet.

Gruß Alex


also ich habe das eigl immer vor jedem treffen gemacht und ich habe schon immer kupfer als verteiler material benutzt.

ich habe auch schon von einigen draggern gehört das sie vor nem treffen die kontackte säuber.
gibt ja sogar welche die pegeln ihre stufen jedes mal neu ein.
'Alex'
Moderator
#58 erstellt: 23. Mai 2012, 07:31
Bei einem Dragger ist das nochmal etwas anderes.;)

Gruß Alex
X_Ion
Stammgast
#59 erstellt: 23. Mai 2012, 08:15
Ich verstehe die ewige diskussion nicht um das Alu ... Selbst bei mir auf Arbeit wird teilweise Alu als sammelschienen ... Genutzt und da versichere ich dir das die eingebaut wurden und gut!
Da ist selbst nach Jahren kein Gammel bzw. Korrosion (oberflächlich ja aber nicht auf den kontaktflachen. (schaffe übrigens nicht in einem Kleinunternehmen also ist die Verwendung von Alu nicht auf das Geld zu schieben)

Ich nutze auch bei mir aluschienen! Fakt ist Kupfer leitet besser ja Fakt ist aber auch vergrößert man den Querschnitt vom Alu nimmt es sich schlussendlich nix vom Kupfer (versuche wurden gemacht nicht nur von mir).
Ein weiterer Aspekt , im Gegensatz zu Kupfer ist das Alu korrosionsunanfälliger! Kupfer sollte man mit Klarlack überziehen was bei Alu nicht von Nöten ist!
Ich bitte darum nicht immer gleich alles aufs Geld zu schieben
Franky1905
Stammgast
#60 erstellt: 23. Mai 2012, 15:45

Vectradamos schrieb:
zum butyl,
ich denke es wäre sinnvoller gewesen nicht das billigste zu nehmen. 1ne schicht z.B. variotex evo1.6 hätte hier ein vielfaches gebraucht als das dünne zeugs.


Generell stimme ich dir da vollkommen zu, allerdings empfinde ich die Kombi aus noch folgenden Alu Elementen und dem "normalen" Alub. als ausreichend.

Gerade weil ich es teils dreilagig verkleben kann komme ich damit auch schon auf eine enorme Stärke und Resistenz gegen Verformungen.


Vectradamos schrieb:

Aluminium ist für sowas ganz sicher das falsche material. der aufpreis zum kupfer wär wohl gro0 gewesen, aber ich denke das ist in anbetracht des vorhabens nebensache.



Das Alu hier wurde verwendet weil es sich bewährt hat. Der Querschnitt ist mehr als ausreichend dimensioniert und die Bearbeitung ist einfach.

Zum Thema Kontaktkorrosion kann ich deine Gedanken schon nachvollziehen. Allerdings hat sich auch hier in der Praxis gezeigt, dass das die Materialpaarung auch nach Jahren noch sehr gut leitfähig ist. Wir sind ja hier auch nicht bei den Extremdraggern bei denen jede 0,01 Volt an der Endstufe zählt.

Auch bei mir im Betrieb wird selbst für große Anlagen nahezu nur Alu als Leiter verwendet.

Kleine Anekdote dazu... vor ein paar Jahren habe ich mich mal mit dem Besitzer vom ACR Siegburg unterhalten und der hat mir dann erzählt, dass er bei sich im Auto nur Kupfer verwendet weil es ja nicht nur um die Leitfähigkeit geht, also wie viel Strom das Material führen kann sondern auch um die Geschwindigkeit. Er würde raushören, welches Material als Leiter eingesetzt ist, Kupfer würde am dynamischsten klingen....



Lg Franky
Nickon
Inventar
#61 erstellt: 23. Mai 2012, 21:52
und da sind wir wieder beim voodoo kabel :D. ich habe selbst lange alu verwendet und kann zu dem nichts negatives sagen. ebenso wurden bei uns früher 1000e haushalte mit alu verdrahtet und ja es gibt die genannten korrosionen und probleme aber erst nach laaaangem gebrauch.
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#62 erstellt: 24. Mai 2012, 16:28
Ich habe auch gerade eben mein Dach gemacht und den Rest mit Alubutyl,
im hinteren Bereich meines Audi A4 sind es drei Lagen 1,8mm Alubtyl in der vorderen Hälfte des Daches sind es zwei Lagen ,plus 3mm Provil Aluminium Verstrebungen im Dach.Werde mir von einem Freund der mir was Schuldet, nach Deinen Vorlagen(Fotos), auch so einen Stahl-Bassreflexbox-Halterungs-Rahmen machen lassen . http://www.autohificlub.cz/forum/9/1592796-vymena-plan/0
'Alex'
Moderator
#63 erstellt: 24. Mai 2012, 18:07
Hier geht's ja aber um den Golf. Wenn du deine Projekte besprechen willst, tue das am Besten in einem eigenen Thread.

Gruß Alex
Nik2811
Ist häufiger hier
#64 erstellt: 24. Mai 2012, 20:21
Is ja wie bei Facebook hier
Franky1905
Stammgast
#65 erstellt: 24. Mai 2012, 21:46

Nik2811 schrieb:
Is ja wie bei Facebook hier :D



Das solltest du vielleicht erklären, wieso du diesen vergleich aufstellst

lg
Nik2811
Ist häufiger hier
#66 erstellt: 25. Mai 2012, 07:00
Moin,
Naja bei facebook schreiben auch alle was sie grad tun /getan haben. Egal obs passend ist oder überhaupt wen interessiert

Sorry wegen OT.

Und wenn ich grad mal dabei bin,
Ich find das Projekt , und besonders die bisherige umsetzung echt gut.
Wenn du fertig bist, darfst gern bei mir weiter machen

Allerdings habe ich mal gegoogelt und ganz andere Gehäuse Volumina für den Gladen Woofer gefunden.
Waren das vllt noch inoffizielle daten, die du genutzt hast?

Weiterhin viel erfolg beim Bau, werde es weiter beobachten :-)

Mfg
Nik
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#67 erstellt: 25. Mai 2012, 18:11
Ich finde Dein Projekt sehr inspirierend ,den Rahmen finde ich echt hammergut...sieht aus wie bei youtube ..Link: http://www.youtube.com/watch?v=_YbRL6qTsSs&feature=relmfu
Franky1905
Stammgast
#68 erstellt: 08. Jun 2012, 14:51
Seit gestern ist endlich wieder ein wenig Bewegung drin. Mein Schreiner hat sich bei dem Auftrag nicht sonderlich mit Ruhm bekleckert und deshalb musste ich insgesamt fast 2 Wochen auf den Zuschnitt warten, was wirklich sehr ärgerlich war.


Bretterhaufen bei mir im Auto :


SANY0328

Da ich das Gehäuse wie schon erwähnt erst final im Auto zusammensetzen kann habe ich mich dazu entschieden vier einzelne Gehäuse fertig zu machen damit ich diese im Auto dann nur noch verbinden muss.

SANY0332

Als erstes habe ich dann die untere und obere "Wanne" winklig verleimt damit ich später im Auto möglichst kleine Spaltmaße habe.

SANY0333

Die untere wird dann später auf dem Rahmen verschraubt. Die beiden inneren Gehäuse, in denen die Woofer montiert sind werden dann eingeschoben, verleimt/verschraubt und dann kommt die obere Form drauf. Die vordere sowie hintere Platte können dann bündig am Ende verbunden werden.


Hier ist der Aufbau mal grob zusammengelegt.

SANY0334



Mal sehen wie weit ich heute kommen vielleicht könnte morgen schon alles im Auto sein und dann beginnt das lustige im Gehäuse rumkriechen auf das ich mich schon seit Wochen freue -.-


und achja bevor gefragt wird:


Die komplette äußere Form des Gehäuses ist aus 38er MDF. Die inneren werden aus 22 (teilweise aufgedoppelt) gefertigt.

Ich habe mich auch hier wieder für eine preisgünstige Lösung entschieden da mir der Aufpreis für Multiplex viel zu hoch war bei der Menge an Holz und ich bei teilweise 60mm Wandstärke und sehr vielen geplanten Verstrebungen wahrscheinlich eh eine Festigkeit erreichen werden die absolut ausreichend ist.


Lg Franky
Party201
Inventar
#69 erstellt: 08. Jun 2012, 15:29
Bo die Wandstärke. Gut Streben geht immer vor Wandstärke. Wieviel wiegt das Holz allein?
'Alex'
Moderator
#70 erstellt: 08. Jun 2012, 15:34
Moin,

MDF find ich hier absolut unmöglich.

Aber das müsst ihr wissen.;)

Gruß Alex
Franky1905
Stammgast
#71 erstellt: 08. Jun 2012, 16:59

'Alex' schrieb:
Moin,

MDF find ich hier absolut unmöglich.

Aber das müsst ihr wissen.;)

Gruß Alex



Mir sind alle Vorteile von Multiplex bekannt, auf welchen zielst du jetzt am meisten ab ?



Party201 schrieb:
Wieviel wiegt das Holz allein?



Ich würde mal grob so um die 150 kg schätzen. Hab allerdings nicht gerechnet oder berechnet ist also ne grobe Schätzung aus dem Augenmaß...
'Alex'
Moderator
#72 erstellt: 08. Jun 2012, 17:02
Moin,

alleine das Gewicht. Ich finde es absolut unsinnig so teures Material einzukaufen und dann am Einbau 50€ sparen wollen. Das macht so verflucht viel aus!
Zumal er das gesparte Geld auf Dauer an Sprit wieder verbläst.

Wenn ich ein solches Projekt angehe, dann doch auch wirklich konsequent.

Gruß Alex
Franky1905
Stammgast
#73 erstellt: 08. Jun 2012, 20:25
@ Alex :

erkenne ich 100% so an. In meinem eigenen Auto hätte ich auch auf jeden Fall MPX verwendet.

Allerdings muss ich ein paar Sachen revidieren. Das Auto ist wohl mehr so ein viert-oder-fünftwagen. Der wird dann vielleicht mal zu ein paar Treffen hier in der Umgebung oder mal zum nächsten Burger King bewegt. Hiermit werden also keine KM geschrubbt. Deshalb kann man meines Erachtens auf die, ich tippe mal 30kg, verzichten.

Zum Thema Geld kann ich nur sagen, dass mich ALLE Schreiner in meiner Umgebung mehr als enttäuscht haben. Vorallem preislich wenn man sich hier so manche posts anschaut wo die Preise vergleichen werden.

Ich habe für das 22er MDF 12,50 im Zuschnitt und für das 38er 24,50 gezahlt.

Das MPX war ca. bei dem drei bis vierfachen. Ich muss hier keinem aufmalen in welchen Preisregionen wir uns dann alleine für das Holz befinden.

Ok, auch gut 1000 euro mag sich vielleicht in so einem Projektrahmen noch verschmerzbar anhören allerdings will ich keinem erzählen wie viel Prozente wir auf diese Komponenten bekommen haben. Eigentlich ist es nur dadurch zu diesem Einbau gekommen und ich will jetzt nicht gerade damit den Preisrahmen sprengen.

Es ist und bleibt halt nur ein funmobil welches in keinster Art und Weise sich auf Wettbewerben messen soll...





Heutiger Progress :


In der Werkstatt stapeln sich inzwischen so viele Gehäusehälften da kann man leicht den Überblick verlieren mal in der Gesamtansicht....

SANY0341


SANY0339

Oberfräse ein wenig gequält

SANY0346

Erster Probesitz

SANY0347


Hier sind alle Teile mal grob so angeordnet wie sie später im Auto stehen sollen. Morgen werde ich das alles noch ein wenig bearbeiten da hier und da noch ein mm zu viel ist aber mir gefällt die Pässigkeit sehr gut

Gespachtelt und weiter bearbeitet wird dann halt im Auto wenn alles verschraubt/verleimt ist



So long


Franky
etzi83
Inventar
#74 erstellt: 08. Jun 2012, 20:32
die bauungen gefallen mir sehr gut!

find das echt klasse wie du das machst

mfg
HiFONiCS1000
Stammgast
#75 erstellt: 08. Jun 2012, 20:50
ich auch.. wird richtig geil.. Top
Nik2811
Ist häufiger hier
#76 erstellt: 09. Jun 2012, 04:20
Bin aufs Endergebnis gespannt,
kann man sich das fertige Auto mal irgendwann /irgendwo ansehen?

Wieviele Kisten Kölsch gingen bisher dafür drauf?


Mfg
Nik
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#77 erstellt: 09. Jun 2012, 10:58
Mir gefällt es auch richtig "SAU-GUT"...Da wird richtig die Post abgehe,n in Diesem Fun Car.
Ich mag alle Fun-Cars mit was fettem drin,darum baue ich ja auch einen Fun-Car . im Moment.
Franky1905
Stammgast
#78 erstellt: 09. Jun 2012, 15:21

Nik2811 schrieb:
Bin aufs Endergebnis gespannt,
kann man sich das fertige Auto mal irgendwann /irgendwo ansehen?

Wieviele Kisten Kölsch gingen bisher dafür drauf?


Mfg
Nik



Ich denke das fertige kann man sich hier sicherlich bei ein paar Treffen im Rhein-Sieg-Kreis anhören... oder halt mal privat treffen.


Ansonsten gilt bei mir die Faustformel eine Kiste pro verbauter QM Holz


Lg Franky
Nik2811
Ist häufiger hier
#79 erstellt: 10. Jun 2012, 21:30
Das nennt sich dann mal,, Guter Schnitt ''
tomsta88
Stammgast
#80 erstellt: 11. Jun 2012, 23:58
kann jemand mal die dichte von mdf/mpx posten? gibt ja verschiedene mpx sorten
Nik2811
Ist häufiger hier
#81 erstellt: 12. Jun 2012, 12:50

schlüter1250 schrieb:


dichte von mdf ist bei 600-900kg pro m³

dichte bei mpx ist bei ca 600kg pro m³
Cruiser1985
Inventar
#82 erstellt: 12. Jun 2012, 13:18
Moin


Sehr interessanter Einbau. Bin gespannt wie es weitergeht.

Zum Thema MPX. Buche MPX hat z.B. von 0,76kg/dm3.


MfG
Franky1905
Stammgast
#83 erstellt: 12. Jun 2012, 14:39
Pics von gestern :


Die Batterien haben auf den Polen irgendwelche eigenen Gewinde... ist weder metrisch noch Whitworth. Also musste ich notgedrungen die mitgelieferten Konen nutzen. Hab dann lediglich an der Seite eine Fläche angefeilt um volle Auflagefläche zu gewährleisten und hab dann M8 reingeschnitten.

SANY0351


Außerdem haben die CB massivste Verstrebungen bekommen. Pro Seite sind 7 Streben á 60x40 reingesetzt worden. 2 davon sitzen in der Schräge. Heute war der Leim ausgehärtet und die Gehäuse sind wirklich sehr steif geworden. Wenn man jetzt noch die schon vorhandenen Außenwände vom Außengehäuse dazu denkt kriegt man ein Bild davon wie steif das hoffentlich mal wird.

SANY0355

Zudem wurden schonmal die Löcher für die Befestigungsbolzen gebohrt. Diese gehen von außen durch den Rahmen durch beide Gehäuseteile und werden dann mit einer Sicherungsmutter gekontert. Ich denke bevor 5x M16 abschert beenden eh andere Einflüsse den Musikgenuss

SANY0354


Danach durften die Teile mal im Auto platz nehmen um nochmal alle Maße zu kontrollieren. Läuft alles wie gewollt

SANY0357


Für heute habe ich jetzt erstmal die lustige Aufgabe 64 Einschlagmuttern im Holz zu versenken. Vielleicht wandert das Gehäuse dann morgen endgültig ins Auto


Lg Franky
Nik2811
Ist häufiger hier
#84 erstellt: 12. Jun 2012, 15:49
Wow, sieht echt sauber aus,
Hatte es mir in dem wagen echt viel enger vorgestellt bei 8 Woofern.

Die Idee mit dem Kinetik Pol gefällt mir, echt klasse

Weiter so :-)

Mfg
Nik
Ciagomo
Stammgast
#85 erstellt: 12. Jun 2012, 17:15
Verfolge ja auch dieses Projekt, was ich aber jetzt mal anmerken muss ist, das da ja noch massig Platz wäre.
Hätte ja nie gedacht das sich das so "locker" ausgeht.

Und noch ne kleinigkeit, ich habe mal wo gelesen, das Runde Verstrebungen besser wären.
Volumen verlierst dadurch ja auch ein wenig, nicht das du Potential verschenkst.

Aber echt mal Daumen hoch, saubär gemacht
Franky1905
Stammgast
#86 erstellt: 12. Jun 2012, 18:37
Im Nachhinein betrachtet hätte ich auch zu jeder Seite hin nochmal 4 cm breiter werden können, das hätte mir vieles noch ein wenig einfacher gemacht.

Allerdings konnte ich das anfangs nicht abschätzen wie ich die einzelnen Teile später ins Auto bekomme und vor allem aus welchem Winkel und Richtung. Deshalb musste ich mich leider an dem kleinsten Breitenmaß, hinten an der Ladekante orientieren.

Aber ist mir relativ egal da ich auch so auf mein Wunschvolumen gekommen bin und ich keinerlei sonstige Einschränkungen habe.


Ciagomo schrieb:

Und noch ne kleinigkeit, ich habe mal wo gelesen, das Runde Verstrebungen besser wären.
Volumen verlierst dadurch ja auch ein wenig, nicht das du Potential verschenkst.



Das kenne ich nur im Zusammenhang mit Verstrebungen in BR Gehäusen, weil das Strömverhalten bei Rundungen wesentlich besser ist.

Allerdings sollte das meiner Meinung nach in einem GG keinen Unterschied machen

Und die Verdrängung der Streben wurde natürlich im Vorfeld mit verrechnet


Lg Franky
Ricricardo
Hat sich gelöscht
#87 erstellt: 12. Jun 2012, 20:55
Wow macht heftig Eindruck ,Dein Gehäuse..ich vefolge alles gebannt mit.
Weiter so Peace!!! Das fertige Auto, muss ich eines Tages sehen unbedingt.


[Beitrag von Ricricardo am 12. Jun 2012, 20:55 bearbeitet]
Franky1905
Stammgast
#88 erstellt: 17. Jun 2012, 18:41
Hallo Leute


krankheitsbedingt ist momentan wieder relativ langsames vorrankommen angesesagt aber wurde trotzdem was geschafft


Gehäuse ist dann letztendlich doch mit ein paar platzierten Tritten ins Auto gegangen und wurde bombenfest verleimt.

Sollte das jemals wieder aus dem Auto rausmüssen will ich an der Aktion in keinster Weise beteiligt sein!!!

Hier ohne Rückwand

SANY0368


Hier mit.

IMG_1364

Insgesamt bin ich mit dem Gehäuse an sich sehr zufrieden. Alles ist super dicht und es ist wirklich elendig stabil in sich geworden. Letztendlich wird sich das halt auch erst herausstellen, wenn die Woofer drinnen am knallen sind aber ich sehe dem ganzen da sehr optimistisch entgegen.


Heute war dann spachteln dran, was eine richtig mistige Aufgabe ist, wenn man so kopfüber in einem nur 36cm breiten Spalt arbeiten muss.

IMG_1367

Morgen wird dann lackiert, die Woofer eingesetzt, und verkabelt. Dann kann ich mich endlich um die Stufen kümmern, damit endlich Musik läuft in der Bude


Lg Franky
richardt
Stammgast
#89 erstellt: 17. Jun 2012, 19:26
Echt Hardcore das Gehäuse, weitermachen.


mfg
Nik2811
Ist häufiger hier
#90 erstellt: 17. Jun 2012, 19:46
Bei der Ansicht vom Kofferraum siehts echt knall eng aus, als das mit den Tritten glaub ich dir sogar aufs Wort

Aber vom Armaturenbrett aus, siehts nahezu mickrig aus, wenn man die lücken zur Tür betrachtet.
Soll keinerlei kritik sein, es wirkt nur sehr,,luftig"

Wie sieht das denn aus mit den Scheiben aus? Keine Tönungsfolie?

Und das Gehäuse, welche Lackierung soll es bekommen?
Bin gespannt.
Weiter sooo

Mfg
Nik
Vectradamos
Inventar
#91 erstellt: 17. Jun 2012, 19:53
wieviele bäume wohl für das auto geschreddert werden mussten

sie bisher top aus !

wollste noch ne blende laminieren ? also um das gehäuse zum auto hin ? dann siehtst auch richtig nach na wall aus
Nik2811
Ist häufiger hier
#92 erstellt: 18. Jun 2012, 12:43
Wenn er MPX Birke genommen hätte, müssten wir alle jetzt 5-6 Jährchen auf neue Bäume warten
cwolfk
Moderator
#93 erstellt: 18. Jun 2012, 13:59
Ich les jetzt schon ne ganze Zeit! Witziges Projekt!

Jetzt frag ich mich, ob es wirklich nötig war, nochmal eine Seitenwand aufzusetzen? Das sind jetzt 6 cm Wandstärke links und rechts?

Bin gespannt wie du die Front gestaltest!


[Beitrag von cwolfk am 18. Jun 2012, 14:00 bearbeitet]
Franky1905
Stammgast
#94 erstellt: 18. Jun 2012, 15:58

cwolfk schrieb:


Jetzt frag ich mich, ob es wirklich nötig war, nochmal eine Seitenwand aufzusetzen? Das sind jetzt 6 cm Wandstärke links und rechts?


Richtig. 6cm Wandstärke. Wäre eher nicht notwendig gewesen aber war für mich unabdingbar. Andernfalls hätte ich auch noch die einzelnen CB Gehäuse im Auto zurechtrücken und verschrauben müssen. Das war mir zu heikel, da ich ansonsten Probleme mit der Passgenauigkeit bekommen hätte.

Gut ich hätte die Außenseite auch nur mit 22mm machen können aber das war dann irgendwie fürs Gewissen



Nik2811 schrieb:
Bei der Ansicht vom Kofferraum siehts echt knall eng aus, als das mit den Tritten glaub ich dir sogar aufs Wort

Aber vom Armaturenbrett aus, siehts nahezu mickrig aus, wenn man die lücken zur Tür betrachtet.
Soll keinerlei kritik sein, es wirkt nur sehr,,luftig"

Wie sieht das denn aus mit den Scheiben aus? Keine Tönungsfolie?

Und das Gehäuse, welche Lackierung soll es bekommen?



Vorne ist auch viel Platz zu den Seiten.Allerdings habe ich gerade das Foto mit der Canon gemacht wo ein Weitwinkel drauf ist. Das verzerrt das ein wenig! Ansonsten ist es halt leider dieser verdammt engen Ladeluke geschuldet. Um den Platz dort auszunutzen hätte ich mir eine Unmenge Mehrarbeit aufgeladen...

Die Scheiben sind komplett getönt. Von Außen ist das Gehäuse nichtmal zu erahnen.

Lackierung ist grad in Progress, heut Abend gibts Bilder


Lg Franky
Franky1905
Stammgast
#95 erstellt: 18. Jun 2012, 22:53
So!

Gehäuse ist von innen eigentlich fertig jetzt fehlen nur noch die Woofer.

Auf dem Foto kommt es leider nicht ansatzweise so gut rüber wie es in Wirklichkeit ist.

Genutzt wurde Strukturlack, ergibt also eine sehr griffige und wertige Oberfläche die nahezu alle Unebenheiten ausgleicht.


SANY0377


Sind noch ein paar dunklere Stellen da es sehr kurz nach dem Sprühen war, da sind noch nasse Stellen.


Von außen hat das Gehäuse schwarzen Teppich bekommen. Auf der Fläche habe ich ihn verklebt konnte ihn aber jetzt leider nicht final verlegen da sich herausstellte, dass mein treuer Tacker Angst vor so viel Wandstärke hat und den Dienst quittiert. Wurde auf morgen und auf den Elektrotacker verschoben!

SANY0371

Bin mit dem Ergebnis wirklich sehr zufrieden. Morgen gehts an Woofer reinschrauben, verkabeln und dann wird erstmal wieder bisschen Stahl bearbeitet damit die Endstufen vernünftig in Szene gesetzt werden!

Lg Franky
Nik2811
Ist häufiger hier
#96 erstellt: 18. Jun 2012, 23:20
Schöne Arbeit!

Ich könnt mir vorstellen das es ganz schön schwer war, den Teppich zu verkleben in eingebautem zustand . Hut ab

Die Scheiben wirkten auf dem Foto sehr hell, von Innen.
Aber dann ist es umso besser :-)



Franky1905 schrieb:



und dann wird erstmal wieder bisschen Stahl bearbeitet damit die Endstufen vernünftig in Szene gesetzt werden!

Lg Franky


Gibts nen kleinen vorgeschmack was uns erwartet ?

Mfg
Nik


[Beitrag von Nik2811 am 18. Jun 2012, 23:23 bearbeitet]
Nickon
Inventar
#97 erstellt: 18. Jun 2012, 23:42
gefällt schon ideen zur portkonstruktion ein einfacher schacht würde hier einfach nicht stimmig wirken und zudem instabil. aber für was anderes sieht es vom platz leider sehr eng aus
DigitalD
Stammgast
#98 erstellt: 19. Jun 2012, 07:59
Hast du da mal nen Link zu dem Strukturlack?
Wie funktioniert eigentlich das sprühen im Wagen, da gehört ja ALLES abgeklebt, wegen Sprühnebel ect. oder?
balestoni
Ist häufiger hier
#99 erstellt: 19. Jun 2012, 10:51
Der Strukturlack gefällt mir auch gut!
Stahl bearbeiten? Willst jetzt die zwei überflüssigen Türen hinten zuschweißen?
Nik2811
Ist häufiger hier
#100 erstellt: 19. Jun 2012, 11:12
Gibt ja auch Strukturlack zum Pinseln, also sprühnebel muss net sein.
http://www.lautsprec...137.html?language=de.
cwolfk
Moderator
#101 erstellt: 19. Jun 2012, 11:16

balestoni schrieb:
Willst jetzt die zwei überflüssigen Türen hinten zuschweißen?


Das sind keine Türen, sondern Wartungsklappen!

Mir gefällt der Lack auch!
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Golf 4 - Dämmung - Frontsystem
TheMen am 31.05.2009  –  Letzte Antwort am 15.06.2009  –  13 Beiträge
[Golf IV] Sorgenkind Golf IV
dark-desire am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2007  –  616 Beiträge
Boxenbauer's Golf 4
Boxen_Bauer am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 12.08.2015  –  93 Beiträge
bandpass gladen audio sql 12 in e30
gladensql12 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 05.03.2014  –  17 Beiträge
Golf 4 Vollaktiv
Wolf1984 am 16.08.2009  –  Letzte Antwort am 26.08.2009  –  2 Beiträge
Golf 4 Hifi Einbau
tomy00 am 25.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  22 Beiträge
Golf 4 Anlageneinbau
Jonny92 am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 13.04.2010  –  4 Beiträge
Kurz und Schmerzlos Golf 2
Prof_Hase am 06.07.2006  –  Letzte Antwort am 04.10.2006  –  13 Beiträge
Ausbauprojekt Golf 4
dingel13 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 09.03.2009  –  5 Beiträge
Sabcoll's Golf 4
Sabcoll am 22.06.2015  –  Letzte Antwort am 09.09.2015  –  37 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedIEMFan
  • Gesamtzahl an Themen1.419.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.353