Hifi im Toyota Prius 3 Hybrid

+A -A
Autor
Beitrag
LexusIS300
Inventar
#1 erstellt: 19. Jul 2018, 13:16
Hallo Leute,

nach Jahren der Abstinenz beglücke ich mich selbst mit etwas gutem Klang in meinem Auto.
Das Projekt wird gemeinsam mit einem sehr bekannten Oberösterreichischen Händler durchgeführt welcher den Löwenanteil der Arbeit übernimmt.

Anlagenträger:
Prius 3 Premium Facelift
BJ 10 / 2012
Rund 71.000km
Vollausstattung bis auf Solardach

Prius 3 2012 Facelift

Warum Prius?
Wir könnten jetzt stundenlang diskutieren.
Eigentlich sollte es ein Toyota Verso werden damit das Fahrrad bequem darin Platz findet, beim Googeln bin ich auf ein Bild gestossen wo ein Fahrrad mit eingebautem Vorderrad im Prius liegt.
Das Interesse war geweckt, und da wir in Österreich Leistungsbezogene Motorsteuer bezahlen müssen war der weitere Gedanke: Warum kein Auto kaufen welches im Unterhalt günstiger ist als der Verso, denn beim Prius zählen nur die 99 Benzin PS.
Ausserdem kostet er das selbe in der Anschaffung und einige Annehmlichkeiten wie LED Hauptscheinwerfer, Adaptiver Tempomat, HeadUp Display ... bekommt man beim Verso garnicht.
Verbrauch: Stadt / Landstrasse 3.7 Liter, Autobahn Abstandstempomat bei 135Km/h 4.5 Liter
Weiters entfallen Nebenaggregate wie Lichtmaschine, Anlasser, Keilriemen, weniger Bremsenverschleiss durch Rekuperation.
Klimakompressor wird elektrisch angetrieben, so muss auch im Hochsommer bei Stau z.B. nicht zwingend der Verbrenner starten.

Herausforderung:
Aufgrund der fehlenden Lichtmaschine hat der Prius einen DC-DC Konverter der nach meinen Recherchen bis zu 100A für das 12 Volt Netz zur Verfügung stellt.
Die kleine original AGM Batterie hinten rechts im Kofferraum wird nur für den Bootvorgang benötigt, ist das System "Ready" wird ausschliesslich die Hochvoltbatterie belastet und sofort die 12 Volt Batterie geladen.
Man kann jetzt philosophieren, ist das gut oder schlecht, reicht es aus oder nicht da das Auto selbst bei "Volllast" (Fernlicht, Klima max., Heckscheibenheizung, Sitzheizung) rund 60A benötigt.
Auf der Gegenseite stehen maximal 100A immer an, also Motordrehzahl unabhängig.
Dennoch muss mit Strom gegeizt werden und das originale Batteriesystem so weit als möglich unangetastet lassen, der original Verstärker unter dem Beifahrersitz des JBL Soundsystems ist mit 2x 30A abgesichert und kommt natürlich raus.
Falls jemand nach Pinbelegungen such hänge ich mal an was mir nach einer langen Suche untergekommen ist:

Anschlussplan Pinbelegung Toyota Prius 3 Verstärker Anschlussplan Pinbelegung JBL Soundsystem Toyota Prius 3 Verstärker
Anschlussplan Pinbelegung JBL Soundsystem Toyota Prius 3 Verstärker Anschlussplan Pinbelegung JBL Soundsystem Toyota Prius 3 Verstärker

Komponenten:
Radio: Das original Festplattennavi wird durch ein Pioneer AVH-Z9100DAB ersetzt da ich CarPlay haben möchte.
JBL Soundsystem Festplattennavigation Radio Toyota Prius 3

Mit dem kommenden iOS 12 ist dann auch endlich Google Maps zulässig.
Ja, es würde auch das SPH-DA230DAB "genügen" doch hat man die externe GPS Maus bei dem Modell eingespart.
Und da mein iPhone 7 Plus einen grottenschlechten GPS Empfang hat (ungewöhnlicher Geschmack ist teuer) dies zusätzlich in einer ungünstig positionierten Ablage liegt während des Fahrens ist ein externer GPS Empfänger unumgänglich.
USB Buchsen und RTC der Sub Endstufe kommen in die Näher der Sitzheizungsschalter.
IMG_7170

Die original Rückfahrkamera kann hoffentlich adaptiert werden, ansonsten muss diese auch einer Nachrüstlösung weichen.
In die original Blende wird eine Zubehörblende eingebaut, gespachtelt und lackiert um zum einen diesen hässlichen unnötigen Spalt zu eliminieren und zum anderen um eine einheitliche Oberfläche zu bekommen.
Beispielfoto aus einem anderen Einbau:
Prius 3 Radioblende DoppelDin

Lautsprecher: Der Händler setzt viel auf DLS und so soll es dann auch sein.
Die originalen TMT 6x9 werden mit Adapter durch DLS UP6 ersetzt, in das Dreiecksfenster wird DLS Scandinavia 75 und DLS Scandinavia 30 modelliert.
IMG_6984

Als Bassunterstützung dient ein Wirkungsgradstarker Audio System Radeon 12 im Bassreflex, Allround und gerne auch mal Ami Rap.

Verstärker: wie oben geschrieben muss auf Strom geachtet werden, so fiel die Wahl auf eine Match UP 7 BMW für das Frontsystem und eine Audio System X150.2 D für den Sub.
Lasst Euch nicht von der Bezeichnung BMW täuschen, für mich wichtig sind 6 Lautsprecherkanäle und der Cinch Ausgang für den Sub, der DSP ist schnell umkonfiguriert.
Die UP 7 ist mit 50A abgesichert wobei hier 2 Kanäle mit 2 Ohm belastet werden können (Untersitz Sub BMW) was wir aber nicht machen - zusätzlich wird ein Kanal (Center) nicht belegt, die 2 Kanal mit 40A.
Im Musikbetrieb sollte sich das locker ausgehen.
Als Strompuffer wird noch zusätzlich keine kleine 18Ah Powermaster AGM verbaut in dem riesigen doppelten Boden im Kofferraum.
Kofferraum Reserveradmulde Toyota Prius 3

Dämmung: Einzig dämmen wird mein Arbeitsanteil, ich kann mich einfach nicht mit seinem verwendeten Material anfreunden.
Auf das etwas dünne Aussenblech und zum Loch verschliessen beim Aggregatträger kommt eine Schicht Variotex EVO.
Darüber Silent Coat von dem ich noch 2 Rollen liegen habe, Lagen nach Bedarf.
Für die Fahrgeräuschdämmung wird der Aggregatträger der hinteren Türen und Kofferraum mit billigem Reckhorn gedämmt das auch noch herumliegt.

Weitere Bilder folgen


[Beitrag von LexusIS300 am 19. Jul 2018, 13:39 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#2 erstellt: 19. Jul 2018, 18:33
Ich glaube das ist dann somit der erste Hybrid, der hier im Forum vorgestellt worden ist, ich bin gespannt.

Wirkt das Fach unter der Gangschaltung nur so riesig, oder ist das so? Wäre doch sicherlich interessant, wenn man dort einen 8 Zöller unterbringen könnte, der in Richtung Spritzwand spielt.

Schön, mal wieder was von dir zu sehen.
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Jul 2018, 21:39
hifi im (richtigen) hybrid - ab ins abo
interessant endlich mal ne angabe zum dc/dc-wandler zu lesen, selbst bei meinem lehrgang für arbeiten an hochvolt-fahrzeugen konnte niemand mit fakten dienen.
Ocramj
Stammgast
#4 erstellt: 19. Jul 2018, 22:17
Das klingt Interessant zu werden.
Viel Erfolg!

<Abonniert>
Audiklang
Inventar
#5 erstellt: 20. Jul 2018, 01:58
hallo

das konzept liest sich für mich schlüssig auch wnn man aus stromsparsicht noch etwas holen hätte können wenn man die frot teilaktiv angefahren wäre und den sub auch an die UP 7 BMW anschliesst

real wird der unterschied aber vernachlässigbar sein

Mfg Kai
kalle_bas
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2018, 02:20
Da bin ich gespannt wie sich da das Strom netz mit eurem Umbau verträgt.
LexusIS300
Inventar
#7 erstellt: 23. Jul 2018, 11:58
Besten Dank für Euer positives Feedback, das macht Mut

Das dämmen ist abgeschlossen, es gab keine Überraschungen beim Vorgang selbst.
Ausser das doch kein Reckhorn im Keller mehr lag, das kam wohl irgendwann irgendwo anders zum Einsatz - ist vielleicht auch besser so.
Türe original:
Toyota Prius 3 Türe Hifi Toyota Prius 3 Türe Hifi Toyota Prius 3 Türe Hifi

Schicht Variotex Evo
Toyota Prius 3 Türe dämmen Hifi

Silent Coat darüber, hinter dem TMT die Prozedur zweimal, also 4 Lagig
Bild05

Aggregatträger mit Variotex Evo
Toyota Prius 3 Türe dämmen Hifi Variotex Evo

auch Silent Coat darüber.
Rund um den TMT habe ich absichtlich nicht mehr gemacht damit die Dämmung dem Adapter vom Händler nicht in die Quere kommt.
Hier wird er dann nacharbeiten
Toyota Prius 3 Türe dämmen Hifi Silent Coat

Abflusslöcher sind natürlich frei
Toyota Prius 3 Türe dämmen Hifi Silent Coat Variotex Evo

Der Verkleidung wurden auch ein paar Fetzen Alubutyl spendiert.
Schaumstoff habe ich nicht auf Lager, den darf der Händler anbringen.
Toyota Prius 3 Türe dämmen Verkleidung Hifi Silent Coat Toyota Prius 3 Türe dämmen Verkleidung Hifi Silent Coat

Original 6x9 TMT, weiss jemand wofür das lustige Plastik mit den Löcher vor der Membrane zuständig ist?
Toyota Prius 3 Türe original Lautsprecher TMT 6x9 Toyota Prius 3 Türe original Lautsprecher TMT 6x9

Zur Fahrgeräuschdämmung wurde auf das Aussenblech der hinteren Türe ein paar Stücke Silent Coat geklebt.
Die grossen Löcher auch mit dem verschlossen
Toyota Prius 3 Türe hinten Dämmung Silent Coat Toyota Prius 3 Türe hinten Dämmung Silent Coat

Kofferraummulde, auch hier etwas freigelassen wo ich denke da kommen dann Verstärker und Batterie hin
Toyota Prius 3 Kofferraum Reserveradmulde gedämmt Silent Coat Toyota Prius 3 Kofferraum Reserveradmulde gedämmt Silent Coat

Radläufe, Seitenblech
Toyota Prius 3 Kofferraum gedämmt Silent Coat Toyota Prius 3 Kofferraum gedämmt Silent Coat

Oben an der C- Säule hat er unbedingt versteifende Massnahmen notwendig, da kam auch noch Variotex und Silentcoat hin
Toyota Prius 3 Hifi dämmen

Was hat man nun von den 10 Stunden Arbeit?
Ich habe schon einige Fahrzeuge gedämmt, doch hier fiel mir der extreme Unterschied zwischen vorher und nachher auf.
Der Bass wirkt im ersten Moment viel leiser, das dröhnen ist weg, Kicks kommen besser und spielt extrem viel tiefer.
Es ist vergleichbar wenn man seinen blau beleuchteten Bandpass Brüllwürfel gegen ein geschlossenes Gehäuse tauscht.
Von daher kann ich einige User verstehen wenn sie nach dem Dämmen und Tausch der TMT am Radio enttäuscht sind, dass weniger Bass vorhanden ist.

In der KW 35 darf das Auto dann eine Woche beim Händler schlafen.


st3f0n (Beitrag #2) schrieb:
...Wirkt das Fach unter der Gangschaltung nur so riesig, oder ist das so? Wäre doch sicherlich interessant, wenn man dort einen 8 Zöller unterbringen könnte, der in Richtung Spritzwand spielt....
Du hast recht, das könnte sich tatsächlich ausgehen
Für einen "Normalhörer" wäre das dann auch alles nötige an Sub, leider bin ich diesbezüglich noch nicht erwachsen
Bevor mir die Stromangst durch die Gedanken schoss war sogar ein 38er im BR an einem Monoblock geplant


Alt_und_Laut (Beitrag #3) schrieb:
...interessant endlich mal ne angabe zum dc/dc-wandler zu lesen, selbst bei meinem lehrgang für arbeiten an hochvolt-fahrzeugen konnte niemand mit fakten dienen.
Mit dem Kauf des Autos interessiere ich mich nun enorm für die Technik.
Ich kann Dir den Youtube Channel von "Weber Auto" nahelgen, der Typ zerlegt Hybride und Vollelektro - und erklärt alles dazu Sackgenau
https://www.youtube.com/user/WeberAuto
Die 100A Angabe habe ich mal im Internet aufgeschnappt, eine nette Maus einer Facebook Hybridgruppe die bei Toyota arbeitet hat das bestätigt, mein Toyota Händler der dies hinterfragen musste ebenso.
Auch in einem Video von Weber wird das erwähnt, also gehe ich mal davon aus, dass die Angabe stimmt


Ocramj (Beitrag #4) schrieb:
Das klingt Interessant zu werden.
Viel Erfolg! ...
Besten Dank


Audiklang (Beitrag #5) schrieb:
...das konzept liest sich für mich schlüssig auch wnn man aus stromsparsicht noch etwas holen hätte können wenn man die frot teilaktiv angefahren wäre und den sub auch an die UP 7 BMW anschliesst

real wird der unterschied aber vernachlässigbar sein ...
Dann wäre auch die M 5DSP ausreichend
Nein, das kommt für mich nicht in Frage - wir sind im 21. Jahrhundert, da muss das über den DSP geregelt werden können.
Dafür ist auch der Stundenlohn des Händlers zu teuer damit er da irgendwas zusammenlötet was womöglich einige male geändert werden muss.
Stromtechnisch muss es das gleiche sein, man sagt ja auch das bei einem aktiven System nicht mehr Leistung am Chassis selbst anliegt als bei einem passiven.
Die einzige Einsparmöglichkeit sehe ich beim Sub.
Wie St3f0n geschrieben hat, ein 8 Zöller in der Mittelkonsole, dazu eine kleinste 2 Kanal Endstufe.


kalle_bas (Beitrag #6) schrieb:
Da bin ich gespannt wie sich da das Strom netz mit eurem Umbau verträgt. :X
Ich stehe der Sache sehr positiv gegenüber, bei grösseren Ängsten würde ich das garnicht machen.
An der 12 Volt Batterie ist kein BMS, obwohl ich beim Googeln einige Prius 3 mit BMS gesehen habe - vermutlich nur beim Solardach.
Das 12 Volt Stromnetz wird am Papier etwas mehr belastet -> es muss aus der Hochvolt Batterie mehr nachgeladen werden -> dadurch muss die Hochvolt Batterie mehr geladen werden -> der Verbrenner springt öfter an -> mehr Kraftstoffverbrauch.
In Wirklichkeit hoffe ich nicht auf einen nennenswerten Strommehrverbrauch, die Verstärker sind effizienter als der originale und beim Sub kommt noch der Impedanzanstieg vom Gehäuse dazu.
Wenn der Händler eine brauchbare Gleichstrommesszange hat reiche ich gerne Daten vom Stromverbrauch im Musikbetrieb nach


[Beitrag von LexusIS300 am 23. Jul 2018, 12:10 bearbeitet]
kalle_bas
Inventar
#8 erstellt: 23. Jul 2018, 23:23

weiss jemand wofür das lustige Plastik mit den Löcher vor der Membrane zuständig ist?


Das hat was mit dem Abstrahlverhalten zutuhen.

Das mit dem drönigen bass ist absicht. Die nehmen das Außenblech als pasive mebran. Da wird der pegel mehr aber nicht genau. Deswegen auch drönig und keine Dynamik. Und genau das "dämmt man weg".

Grüße Kalle
LexusIS300
Inventar
#9 erstellt: 07. Sep 2018, 11:01
So, der Meister hat nun 7 Arbeitstage mit dem Japaner verbracht, mehr als erwartet da er die Arbeit etwas unterschätzt hat.
Drei kleine Änderungen:
# Die Powermaster Zusatzbatterie fand keinen Platz mehr, falls Probleme mit dem 12 Volt Netz aufkommen wird die originale durch eine Optima Yellow Top ersetzt
# Damit alles Scandinavia ist zog als TT der Scandinavia 6/2 ein anstatt des TMT aus dem UPi6.
# Die Blende beim Radio wurde nicht gespachtelt und lackiert, natürlich ist alles möglich meinte er, doch beim Einbau gibt es dann ein kleines Problem.
Spätestens mit dem Alter würde die Blende dann einreissen was dann hässlicher aussieht als jetzt.
Okay, muss ich mich damit wohl abfinden.

Bis nächste Woche wird eingespielt, am Freitag dann eingestellt.
Jetzt sind nur ungefähre Trennfrequenzen drin, die gröbsten Pegel habe ich mir selbst dazugerichtet - so konnte man nicht Musikhören.

Beim Pioneer AVH-Z9100DAB werde ich aus dem zusätzlichem GPS Empfänger nicht schlau.
Deaktiviere ich GPS am Smartphone gibt es auch keine Standortbestimmung in CarPlay, im Systemmenü des Radios sehe ich aber die empfangenen Satelliten.
Okay, das soll dann wohl so sein, doch in CarPlay zeigt er genau die selbe "falsche" Position an (neben der Strasse) wie auf dem Smartphone.
Und spätestens hier habe ich mir aufgrund des externen GPS Empfängers besseres erhofft.
Da werde ich wohl den Pioneer Support bemühen müssen....

Videos vom Einbau findet Ihr auf der Facebookseite von Soundmasters:
https://www.facebook...s/?ref=page_internal

Für alle Facebookverweigerer denen ich das nicht übel nehmen kann, Youtube:
https://youtu.be/zOw5JDI9wDA

Fazit und Strommessung falls ich hoffentlich noch zu einer Zange komme folgen....


[Beitrag von LexusIS300 am 07. Sep 2018, 11:10 bearbeitet]
reinhart_steckihn
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Sep 2018, 12:59
Servas,

habe den Einbau vom Martin schon auf Facebook verfolgt.
Warf mich in die Zeit zurück als er bei mir die Hoch.- Mitteltoneinheit gemacht hat und hatte dadurch sofort den Spachtelmassengeruch in der Nase^^

Definitiv ein Projekt welches man nicht jeden Tag sieht und ich bin sehr gespannt was noch alles kommt.

Grüße,

Oliver
st3f0n
Moderator
#11 erstellt: 07. Sep 2018, 13:11
Die HT/MT Einheit sieht wirklich super aus, vorallem mit dem Lautsprecherstoff fügt es sich ordentlich ins Ganze ein. Was mir nur immer bei solchen, ich nenne es mal, Fenstergehäusen missfällt, ist die Übersichtlichkeit, die verloren geht, das macht die A-Säule ja schon wirklich groß.
LexusIS300
Inventar
#12 erstellt: 19. Sep 2018, 13:23
Als erstes möchte ich den Youtube Link oben richtigstellen, habe ich zu spät gesehen das der falsch ist:
https://www.youtube....l5qB2bnIuZvUxn3PIP_K

Das Auto musste nochmal ein paar Stunden beim Händler verbringen, die original Rückfahrkamera kann ohne weiteres nicht einfach adaptiert werden, einen passenden Adapter gibts wohl nicht.
Ich weiss sie arbeitet mit 5V, doch auch ein Adapter vom Hilux aus dem Baujahr führte nicht zum gewünschten Ergebnis, so fand eine Pioneer Kamera Ihren Platz die konventionell verkabelt wurde.
Die Anlage selbst ist nun fertig eingestellt und eingemessen.

Mein Fazit, das positive zuerst:
Der Sub an der kleinen X150.2 macht einen massiv guten Job, es ist alles da was man sich wünscht.
Tiefgang und Pegel mit dem man locker das Frontsystem übertönen kann, bei Ami Rap auch ausreichend Spass.
Vom Subwoofer Abteil bin ich wirklich positiv überrascht, aber auch irgendwie schade denn das sind die günstigsten Komponenten an dem Projekt.
Frontsystem: da bin ich sehr zweigespalten:
Es klingt schon saugeil, für mich eine wirklich perfekte und tiefe Bühne, bisher hatte ich nur 2 Wege Front.
Aber braucht man dazu HT und MT die jeweils +€300,- kosten?
Die TT gehen bei vernünftiger Lautstärke ordentlich zu Sache, doch geht ihnen bei Pegel schnell die Luft aus bzw. schlägt der Schwingspulenträger am Magnet an.
Dadurch habe ich jetzt die Trennfrequenz fürs erste von 60Hz auf 65Hz angehoben, rechtfertigt das einen Paarpreis von über €500,- ?
Ich möchte hier mal Julian (Joze1) zitieren der das vor ein paar Tagen geschrieben hat und mir nicht mehr aus dem Kopf geht:
Joze1 schrieb:
...Und je teurer es wird, desto geringer ist die Steigerung des Mehrwertes....

Genau so kommt mir das auch vor, oder vielleicht weiss ich garnicht was ich da für eine geile Anlage habe?
Vielleicht muss ich mich wieder mal auf einem Treffen blicken lassen, das letzte mal ist schon fast 10 Jahre aus um anderes probehören.

Strommessung habe ich auch gemacht.
Ja, mir ist bewusst das dies mehr eine Schätzung als eine Messung ist da das Zangenamperemeter zu träge ist und Musik dynamisch, doch ich höre keinen Dauersinus und wollte mal einen ungefähren Richtwert.
Spoiler: "Zimmerlautstärke" 3.28A
Momentaufnahme1

Pegel 36.69A
Momentaufnahme2

https://youtu.be/7ighpH0WLoY

Ähnlich hat es Gramsi in seinem Leon schon demonstriert:
http://www.hifi-foru...=1908&postID=555#555

Klang bzw. Soundtechnisch bin ich aber vollstens zufrieden
Nun muss der Langzeittest zeigen wie das Auto selbst mit der Stromaufnahme umgeht, ich denke aber das sollte kein Problem sein


reinhart_steckihn (Beitrag #10) schrieb:
...Warf mich in die Zeit zurück als er bei mir die Hoch.- Mitteltoneinheit gemacht hat und hatte dadurch sofort den Spachtelmassengeruch in der Nase^^
Den Geruch geniesse ich immer noch
Leider verblasst er langsam - Danke


st3f0n (Beitrag #11) schrieb:
... ist die Übersichtlichkeit, die verloren geht, das macht die A-Säule ja schon wirklich groß.
Klar, da ist schon ein grosser Brocken im Weg der vorher nicht da war.
Ich habe mich lange selbst beobachtet ob ich jemals durch das Fenster hindurchsehe - negativ.
Dafür ist es zu klein, schätze von der Grösse zwischen Golf Plus (der heisst jetzt glaube ich irgendwie anders) und Sharan.
Sinn macht so ein Fenster wenn es die Grösse hat wie bei einem Espace, oder Picasso Modelle bei Zitrone.
Extrem störend finde ich das jetzt aber nicht, wirkt vielleicht auf den Bilder oder im Video schlimmer als es in Wirklichkeit ist




[Beitrag von LexusIS300 am 19. Sep 2018, 13:28 bearbeitet]
ironhorse128
Neuling
#13 erstellt: 02. Okt 2018, 20:00
Ich fahre auch einen Prius 3 (BJ 2009) und ich liebe das Auto. Trotz JBL System ist die Audio Qualität aber echt mäßig. Von daher bin ich natürlich mega neidisch auf dein Projekt. Was hat der ganze Spaß den gekostet? Kannst du mir da einen Richtwert geben? Gebe es denn auch eine abgespeckte Version für ca. 1000€ bis 1500€, welche den Sound auch signifikant aufwertet?
LexusIS300
Inventar
#14 erstellt: 03. Okt 2018, 06:37
Hallo,

einige Zahlen habe ich ja schon genannt, die anderen sichtbaren Komponenten kann man Googeln.
Dazu kommen noch 9 Arbeitstage beim Händler, also mehr als genug - nochmal würde ich das in diesem Ausmass auch nie wieder machen.
2009 ist vor dem Facelift, weiss nicht ob die ab Werk zu meinem andere Komponenten verbauen.
Gelesen habe ich das die Dämmung beim Facelift verbessert wurde, für das Vorhaben aber eher unwichtig.

Schreib' doch mal was Deine Vorstellungen und Vorlieben beim Musikhören sind...
Als erstes steht die Dämmung an, die ist ja gut bebildert und beschrieben - da sollten keine Fragen offen bleiben.
Das bringt schon ein massives Bassfundament, als nächstes würde ich die nervigen Hochtöner tauschen.
Die TMT kann man auch tauschen, gleich mit einer DSP Endstufe.
Ob es dann noch ein Subwoofer sein muss liegt an Deiner Entscheidung, meine Kombination kann ich Dir so uneingeschränkt empfehlen.
Vielleicht ist zu bedenken das der 30er echt massiv anschiebt, die 25er Variante wird sicher auch reichen.

Komponentenempfehlung ist schwierig, denn ab dem DSP sollte man mit einem Händler arbeiten oder jemanden der das Ding einstellen kann.

Ist das grosse Festplattennavi verbaut?
Willst Du das auch tauschen?

Generell: ja, man kann mit dem Budget hinkommen


[Beitrag von LexusIS300 am 03. Okt 2018, 06:38 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#24 erstellt: 09. Aug 2019, 06:58
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Anlage mit teilweise gebrauchten Komponenten im Toyota Prius Bj. 2010"
LexusIS300
Inventar
#25 erstellt: 05. Nov 2021, 11:24
Update zum Pioneer AVH-Z9100DAB:

Das Radio musste zur Reparatur, die Meldung im Bild kam auch nur ein einziges mal.
Danach war es im Bootloop, heisst Pioneer Logo, Display flackerte kurz weiss, wieder Pioneer Logo.
Die üblichen Massnahmen wie Reset oder 24 Stunden von der Batterie getrennt brachten keinen Erfolg.
Ging zum Österreichischen Service nach Wien, Fa. Lurf.

Da ich aber nach einer Woche noch immer noch keinen Kostenvoranschlag hatte sah ich mich gezwungen anzurufen, sehr freundlich.
Das übliche: übersehen, Missvständnis u.s.w.
Durch einen Zahlendreher habe ich erfahren, dass er auch den Nachfolger, ein 9200er zur Reparatur hat.
Bei einem €800,- Radio nicht sehr angenehm, und von einem Markenprodukt erwarte ich mir eine längere fehlerfreie Betriebszeit.
Kosten der Reparatur €160,- was ich wiederum okay finde, zumal es die Wireless Smartphone Anbindung noch immer nicht ins mittlere Preissegment geschafft bei einer schnellen Suche...

IMG_20211023_160002
LexusIS300
Inventar
#26 erstellt: 11. Jul 2022, 08:18
Die Verbindungsabbrüche bei Android Auto Wireless werden wieder unerträglich mehr, nochmal wird das Radio nicht eingeschickt sondern jetzt getauscht.
Pioneer hat ab jetzt bei mir eine durchwachsenen Ruf, die "Billiggeräte" wie AVH-P4200DVD oder AVH-270BT laufen bei Spezis bis heute Problemlos, mit den Top Modellen im Oberen Preissegment wie dieses oder AVIC-F900BT das ich mal hatte bin ich jedes mal eingefahren.
Gut, das AVIC war von Anfang an eine Katastrophe...

Ich beisse mir auch in den Hintern, dass ich mich damals beim Händler weich klopfen habe lassen, denn eigentlich sollte es ein Alpine Halo werden.
Er meinte aber vergiss es, die sind in der Bedienung extrem langsam und hat mir das Pioneer eingeredet.
Da ich jetzt aber zu geizig bin für das Halo und Joying hier im Forum gelobt wird gab' ich mal dem Chinakracher eine Chance - €420,- mit Versand aus Europa (Tschechei)
https://www.joyingau...nt-4g-lte-radio.html

Optisch würde auch prima ein noch grösseres Gerät passen, doch ich kann mich einfach nicht damit abfinden, dass am Radio selbst keine Bedienelemente wie Lautstärke sind.
Die Lenkradfernbedienung ist bei mir sehr träge, leiser von Pegel oder lauter auf Pegel dauert eine kleine Ewigkeit, das war beim Pioneer schon und ist auch beim Joying wieder der Fall.
Ich schreibe das mal dem Dietz Can-Bus Interface zu.

Der Einbau:
Weiss nicht ob ich da zu pingelig bin, der Einbau damals war knapp im 5 stelligen Bereich und ich will einfach nicht akzeptieren, dass die Lautsprecherkabel zur Endstufe an die Kabelpeitsche vom Radio gelötet wurden (rot), zumal ohnehin ein Isoadapter verbaut ist bei dem das auch prima funktioniert hätte (grün).
"Sei doch froh, hat er Dir einen Übergangswiderstand erspart".
Nicht wirklich, denn die Kabel die er eingezogen hat sind etwas zu kurz, und er hat sie nochmal verlängert (gelb).
IMG_20220710_083332

Was mich auch richtig ankotzt und in dem ein oder anderen Tunnel bei der Navigation hilfreich gewesen wäre:
Das Can-Bus Interface stellt das Speed Signal bereit, wurde am Radio aber nicht angeschlossen
IMG_20220710_083616

Die GPS Antenne UNTER dem Armaturenbrett.
Um fair zu sein, das hat er mir gesagt das er die da unten montiert hat - "funktioniert bei anderen auch".
Doch wahrscheinlich erklärt das den nicht optimalen Empfang wie weiter oben kritisiert und auch nach dem Einbau beim Händler reklamiert.
"Ich frage bei Pioneer nach" kam als einzige Antwort.
IMG_20220710_083721

Zum Joying selbst:
Wie zu erwarten funktioniert es, der Langzeittest bringt weiteres.
Wie bei jedem Gerät muss die Bedienung etwas erlernt werden, auf den ersten Blick wirkt es "verspielt".
Als wechselst von iOS auf Android beim Smartphone, gefühlt eine Million Einstellungsmöglichkeiten (was manchmal gut ist) aber nicht so intuitiv.
Deutsch manchmal schlecht übersetzt (China).
Beim einrichten hat das Radio mir alle Kontakte von meinem Google Account gelöscht, halb so schlimm denn die kannst aus dem Papierkorb wiederherstellen, geil finde ich das aber nicht.
Die Einrichtung von Android Auto Wireless war auch nicht optimal, die Verbindung klappte nicht wirklich auf Anhieb.
Musste das Pairing nochmal löschen, jetzt funktionierts fürs erste - hoffe das kommt nicht nochmal vor, sonst hätte ich auch das Pioneer behalten können.
Deutlich hörbarer Klangunterschied zwischen Android Auto und Spotify App direkt am Gerät.
Generell ist alles mehr Basslastiger im Gegensatz zum Pioneer, obwohl alles Sound"verbesserer" und EQ abgeschaltet sind.

Echter Müll ist die Ansicht der Rückfahrkamera!
Okay, war beim Pioneer schon keine Augenweide doch das hat die 640x480 Auflösung der Kamera auch so dargestellt.
Am Joying ist das ein einziger Pixelmatsch, 120p ?
Echt schlimm!
Generell wirkt beim Joying irgendwie alles zu gross, als wird intern mit 480 Auflösung gearbeitet und auf das 720 Display einfach hochskaliert.
IMG_20220710_102004

Gemischte Gefühle zu dem Gerät, ich seh' mich schon in einem Jahr das Alpine kaufen

PS: warum die Orientierung der ersten beiden Bilder nicht pass, keine Ahnung.
Sorry, kann das nicht ändern, trotz nochmaligen Abspeichern und überschreiben der originalen Orientierung.


[Beitrag von LexusIS300 am 11. Jul 2022, 08:24 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#27 erstellt: 11. Jul 2022, 09:05
Ich hatte bei meinem Golf V die GPS Antenne auch unterm Armaturenbrett und keine Probleme. Der Empfang war in kürzester Zeit da. Vielleicht ist dein Armaturenbrett aber auch etwas dicker.

Die Lautstärkeregelung habe ich nie verwendet, nur mal am Anfang um den Maximalpegel einzustellen. Ansonsten über DSP Bedienteil. Bei den Fuzzis habe ich bisher noch nichts über langsame Lautstärkeregelung gelesen.

Zur Oberfläche des Joyings; die finde ich auch absolut schrecklich und habe mir deshalb den Agama Car Launcher installiert.


[Beitrag von st3f0n am 11. Jul 2022, 09:07 bearbeitet]
LexusIS300
Inventar
#28 erstellt: 11. Jul 2022, 09:31
Die Lautstärkeregelung am Gerät funktioniert einwandfrei, beim Joying wie auch beim Pioneer.
Nur am Lenkrad ist sie extrem langsam.
Habe das beim anlernen der Tasten beim Joying gemerkt, wenn Du die Lenkradtaste gedrückt hältst kommt zyklisch nur ein kurzer Impuls am Radio an.
Also Taste gedrückt halten und am Radio 20x die Funktion antippen bis Du es geschafft hast, das Du gleichzeitig die Funktion triffst in dem Moment wo ein Impuls kommt.

Der Launcher sieht interessant aus, danke.
Ist damit dann auch die Auflösungssache behoben?
Also wirkt dann alles normal gross und nicht übergoss wie jetzt oder ist das vom der Gerätehardware abhängig?

Kann schon sein das die GPS Antenne da unten bei vielen Autos funktioniert, wenn der Kunde reklamiert sollte aber auch gehandelt werden.


[Beitrag von LexusIS300 am 11. Jul 2022, 10:06 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#29 erstellt: 11. Jul 2022, 13:03

Nur am Lenkrad ist sie extrem langsam.

Achso, das meinst du. Ich habe da leider keinen Vergleich, mein Golf hatte keine LFB.


Also wirkt dann alles normal gross und nicht übergoss wie jetzt oder ist das vom der Gerätehardware abhängig?

Es wirkte auf mich deutlich angenehmer, das habe ich auch in meinem damaligen Thread dazu geschrieben gehabt. Nicht so riesige Buttons und keine grelle Farben. Vorallem kann man so Apps ausblenden, die man sowieso nicht verwendet. Probier den Launcher mal aus und spiel ein wenig damit rum. Wenn nicht deinstallierst du den halt wieder.
Simon
Inventar
#30 erstellt: 12. Jul 2022, 15:25

LexusIS300 (Beitrag #26) schrieb:
Der Einbau:
Weiss nicht ob ich da zu pingelig bin, der Einbau damals war knapp im 5 stelligen Bereich und ich will einfach nicht akzeptieren, dass ...

Hast du den Händler mal darauf angesprochen? Was wurde damals vereinbart?
Eine wirklich perfekte Verkabelung kostet eben Zeit und die sind Kunden in der Regel weniger bereit zu bezahlen als teure Komponenten.

Und freundlich grüßt
der Simon
LexusIS300
Inventar
#31 erstellt: 12. Jul 2022, 18:17
Das die Lautsprecherkabel an der Kabelpeitsche vom Pioneer angelötet sind habe ich erst jetzt beim Radiotausch bemerkt, denn die muss ja durch die neue ersetzt werden.
Habe das nicht mal bemerkt als ich vor einem halben Jahr das Radio ausgebaut habe und zur Reparatur eingeschickt, denn da habe ich nur die Stecker direkt am Radio abgezogen.
Nach 4 Jahren ist mir das zu blöde ihn jetzt darauf anzusprechen.

Bitte um Verzeihung, ich stehe da etwas auf dem Schlauch:
Was soll ich da mit einem der besten in Österreich, wenn nicht der beste bezüglich Verkabelung ausmachen?
So viel ich in der Vergangenheit mitbekommen habe hältst Du auch sehr viel von dem Händler aus Linz...

Ist es wirklich so abwegig die Lautsprecherkabel an den Iso Adapter zu löten anstatt ans Radio damit ein Radiotausch leichter ist?
Oder das Speed Signal welches das Can Bus Interface ohnehin bereitstellt auch am Radio anzuschliessen?
Muss sowas wirklich im vorhinein geklärt werden mit einem Profi?
Dann war das der erste und letzte Kompletteinbau den ich von einem Händler durchführen habe lassen.
Da kommen noch andere Kleinigkeiten hinzu, die täglich hier geprädigt werden und bei Ihm auch anders ablaufen...

Das er die Lautsprecherkabel im Radioschacht nochmal verlängert hat ist mir noch so halbwegs egal, das scheint seine Art zu sein.
Gestern hat er Bilder auf Facebook gestellt von einem Suzuki Jimny Einbau, da ist mir das auch wieder aufgefallen.


[Beitrag von LexusIS300 am 12. Jul 2022, 18:31 bearbeitet]
Simon
Inventar
#32 erstellt: 12. Jul 2022, 20:06
Ah, jetzt hab ich's verstanden.
Ich dachte, dass du generell keine Lötverbindungen haben willst.
Es geht aber nur um die Stelle, wo das Signal abgegriffen wird.

Ja, Martin baut mit die besten Anlagen in Österreich.
Wenn man gesehen hat, was so manche "Profis" im Wiener Raum in den letzten 20 Jahren verbrochen haben ...

Und freundlich grüßt
der Simon
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage mit teilweise gebrauchten Komponenten im Toyota Prius Bj. 2010
RichieGuitar am 29.07.2019  –  Letzte Antwort am 18.08.2019  –  11 Beiträge
Toyota Auris Hybrid ( 2 Wege + Sub aktiv)
minimima am 01.07.2020  –  Letzte Antwort am 17.08.2020  –  19 Beiträge
Hifi im Toyota Yaris TS XP9
screenman7 am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 28.09.2015  –  5 Beiträge
Vollaktiv im Toyota Avensis
flowo am 25.01.2008  –  Letzte Antwort am 12.02.2008  –  8 Beiträge
Toyota Auris Touring Sport
goelgater am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.11.2015  –  18 Beiträge
[Toyota Aygo] umrüsten auf 3-Wege vollaktiv
WhiteRabbit1981 am 27.09.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  12 Beiträge
Doorboard BR für Toyota Carina
Conzo am 24.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.04.2011  –  35 Beiträge
Reserverad Subwoofer im Toyota Aygo
Frozen.Shots am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 15.04.2007  –  3 Beiträge
Anlage im Toyota Avensis T25
strumpel am 19.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.07.2007  –  5 Beiträge
2x 38er im Toyota Previa
moep987 am 10.06.2013  –  Letzte Antwort am 18.06.2013  –  7 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitglied-dragan-
  • Gesamtzahl an Themen1.529.147
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.079

Hersteller in diesem Thread Widget schließen