Galant komplette Kapelle! 3wege + Sub Mosconi, Gladen, Alpine, Micro Precision und? Hilfe erwünscht

+A -A
Autor
Beitrag
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Aug 2018, 03:29
Hallo erstmal.

Bin seit dieser Woche hier angemeldet und möchte euch gern unser Projekt vorstellen. Ich bin kein Profi auf dem Gebiet, aber auch nicht ganz unwissend. Habe mir hier schon einige Einbau Berichte angeschaut und fand es toll wie hier miteinander umgegangen wird und das viele von euch, immer gute Ratschläge geben. Deshalb habe ich mich hier angemeldet und hoffe auf eure Unterstützung! Danke im voraus, an jeden einzelnen!! Nun aber zum Thema!

Fahrzeug: Mitsubishi Galant Ea0 Kombi
IMG_20180709_102621

Musikrichtung: 75% Rock, 15% Reggae, 10%Hip Hop und anderes

Der Plan:
Dämmung von oben bis unten, mit Variotex Evo 1.3 und Dsm Matten

Doorboards bauen, die auf das Türvolumen spielen

Kompletter Kofferraumausbau

Equipment:
-HU: Alpine IVA-D800R
-DSP: Alpine PXA 800+RUX
-HT: Gladen HG-28Aero
-MT: Micro Precision 5.8
-TT: Gladen Zero Pro 165.2 PP
-Subwoofer??? Eure Hilfe ist gefragt. Vielleicht 2x Eton Move M12?

Endstufen:
-HT/MT Mosconi AS 100.4
-TT Mosconi AS 200.4
-SUB Mosconi AS 300.2??

Stromversorgung
Vorn:Optima Yellow Top YT U 4,2 BCI D34/78 12V 55AH
Hinten:Stinger SPV 44

Verkabelung:Alles Ofc Kupferkabel!
1,5mm2 HT
2,5mm2 MT/TT
-35mm2 von der Starter zur Zusatzbatterie
-35mm2 vom Verteiler zur AS 100.4
-50mm2 der Rest

Strom und Masseverteiler wird aus Cu Kupferschienen selbst gebaut

Doorboards pro Seite zwei 16er

Zeitplan Ähmm... ja, gibt es noch keinen
Ich kann leider auch noch nicht sagen, wann es los geht, weil unser Galant vorher noch komplett neu lackiert wird. Wir warten jetzt schon seit Januar auf einen Termin! Wenn es dann mal los geht, wird es auch nicht so schnell voran gehen wie bei anderen, weil wir[meine Freundin, unser Hund und nd ich] die ganze Woche mit dem LKW unterwegs sind und immer erst Samstags nach Hause kommen. Wir haben dann dementsprechend auch noch andere Sachen zu erledigen. Da bleiben meist nur 3-4h am Wochenende fürs Hobby. Also bitte nicht denken, dass hier nichts passiert!

Nun meine Fragen an euch:
-Wie soll ich die TT im Doorboard, an die AS 200.4 anschließen? Soll jeder 16er einen eigenen Kanal bekommen, oder Kanal 1+2 und Kanal 3+4 Brücken?

-Die Subwoofer Frage?! Da muss ich echt passen! Ich habe da echt keine Ahnung, auf was ich achten soll/muss. Meine Freundin, die mehr mit dem Auto unterwegs ist als ich, hört sehr gern Reggae und Hip Hop. Bei dieser Musik ist es meiner Meinung nach, absolut notwendig einen sehr guten Bass zu haben! Dann hör auch ich mir sehr wenige Lieder aus dieser "Musik" Richtung an! Sorry, aber für mich hat dies nichts mit Musik zu tun. Aber jedem das seine! Derzeitig ist ein Rainbow GL-S12 geschlossen verbaut. Dieser läuft an einer Audio System 160.4, auf Kanal 3+4 gebrückt, mit 2Ohm [600W Rms] und dies ist definitiv, nicht nur meiner Freundin zu wenig! Wichtig ist, das er sauber, kraftvoll und vor allem PRÄZISE spielt! Zum Preis...ähm, ja? Ich weiß nicht so recht ob 500€ und mehr, für einen Subwoofer gerechtfertigt sind? Sagt mir was und wieso?

-Endstufe für Subwoofer

-Welches Gehäuse für Subwoofer

-wo gibt es im Kreis Bautzen, oder Dresden, einen wirklich fähigen Händler, oder Mitglied von hier, der uns das ganze einstellt, wenn es fertig ist?

Das Wort zum Abschluss
Ich hoffe ihr habt jetzt noch Lust zu helfen und ich könnte euch alle nötigen Informationen geben?! Einbauen möchte ich alles selbst. Demzufolge wird es sicherlich auch viele Bilder geben, wenn es denn endlich mal losgehen kann!

Mit freundlichen Grüßen Ole
Joze1
Moderator
#2 erstellt: 09. Aug 2018, 13:17
Hi Ole und willkommen im Forum!

Scheint doch schon mal alles recht fundiert zu sein, ist sehr begrüßenswert, wenn du dich schon vorher so viel mit der Materie auseinandersetzt, dann unterstützt man gerne

Warum genau ist deine Wahl auf die 16cm TT gefallen? Mit PP sind sie in der Regel ja eher für den Mitteltonbereich optimiert, ich persönlich würde da wohl noch auf was anderes, wie bspw zweil Audio System Helons umsteigen... Auch finde ich die AS200.4 an der Stelle etwas unglücklich, vllt besser auf die AS300.2 an der Stelle umsteigen?

Leg direkt 50er Kabel nach hinten, es macht nur bedingt Sinn, da auf 35er Kabel zu setzen. Denke immer daran, der ganze Strom des Generators muss da drüber, erst wenn der ausgelastet ist, kommt Strom von der Starter- und Zusatzbatterie. Deshalb grundsätzlich die Zuleitung nach hinten so groß wie möglich dimensionieren.

Zum Subwoofer: Da würde ich wohl, um der Mischung der Musik gerecht zu werden, nach einem 13W7 schauen und diesen im 4th Order BandPass verbauen. Der passt knapp ins Budget, schieb gut, kann tief, ist aber gleichzeitig ordentlich präzise obenrum

Wenn du Glück hast, kannst du in unserer Hilfe-Liste einen noch aktiven User aus unserem Forum in deiner Gegend entdecken
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Aug 2018, 17:36
Hi Joze1

Erstmal danke für deine Meinung!

Ursprünglich wollte ich erst ein 2wege System einbauen und war halt bei einem Händler gewesen, um mich beraten zu lassen. Ich habe ihm alles genauso erklärt, wie ich es hier getan habe, was wir hören und das pro Tür zwei 16er TT verbaut werden sollen. Seine Empfehlung war dann dieses System. Danach habe ich mich über dieses System belesen und ich konnte nichts negatives finden. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mit einer TSP nicht wirklich viel anfangen kann, weil mir einfach die Zeit fehlt und ich die verbleibende Zeit lieber dafür nutzen möchte, auch mal was zu bauen. Ich hätte auch noch ein paar Gladen Zero Pro 165.2 DC! Da besteht aber bestimmt kein großer Unterschied, bis auf das Phase Plug? Und ein paar Emphaser Ecp 26 XT 4. Was hältst du/ihr davon?

Die AS 200.4 haben wir in einem Gesamtpaket auf Ebay günstig geschossen und klanglich und leistungsmäßig echt gut! Darum hatte ich sie in Betracht gezogen. Derzeitig laufen die 165 PP an einer Mosconi One 250.2.Die würde im 2Ohm betrieb auch 4 Stück packen.

Dann lege ich direkt 50mm2! Eigentlich logisch.

Wegen dem 13w7,das ist halt die Sache die ich nicht verstehe! 1300€! Für einen Sub? Die JL werden hoch gelobt, aber was unterscheidet sie von den anderen? Wie groß wäre ca das Gehäuse was du vorgeschlagen hast?

In der Hilfe-Liste habe ich leider niemanden gefunden, aber DANKE!
Joze1
Moderator
#4 erstellt: 09. Aug 2018, 21:49
Ah, du hast die Chassis schon? Das wusste ich nicht, dachte, das wöre auch noch in Planung. Die DC haben halt den Vorteil, mehr Membranfläche und eine tiefere Fs zu haben, was sie mehr zum Tieftöner prädestiniert. Aber wenn die PP schon vorhanden sind, kannst es auch so lassen
Die Emphaser knallen meines Wissens aber auch ganz gut

Die One 250.2 würde ich der 4-Kanal vorziehen, die an der Stelle einfach nicht ganz so viel Sinn ergibt. Wenn, dann in Brücke, was wiederum eine sehr hohe Belastung bedeuten würde...

Du sollst den Woofer ja nicht neu kaufen, gebraucht reicht. Und ja, der ist sicher nicht günstig, dafür kann er auch ordentlich was. Der Preis kommt ja nicht von ungefähr... Im Fortissimo 4th Order wird er so um die 200 Liter brutto innen brauchen, dafür spielt er dann auch wirklich richrig schön


[Beitrag von Joze1 am 16. Aug 2018, 14:14 bearbeitet]
Audiklang
Inventar
#5 erstellt: 09. Aug 2018, 23:31

Die_GALANTEN (Beitrag #1) schrieb:

-wo gibt es im Kreis Bautzen, oder Dresden, einen wirklich fähigen Händler, oder Mitglied von hier, der uns das ganze einstellt, wenn es fertig ist?


wenn du paar km fahren bereit bist dann ist Leipzig die erste adresse zwecks einstellerei

http://www.soundcars.de/

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Aug 2018, 02:44
Ja, habe die PP, die DC und die Emphaser da und wollte halt noch ein paar dazu kaufen. Danke für die Erklärung zum Unterschied. Im Kick und unten rum waren die Emphaser besser, aber so vom Klang her, liegen ja Welten dazwischen! Stellt sich mir halt die Frage, wenn ich dann auf 3wege umgebaut habe und das erste mal ein 3wege System höre, ob mir dann nicht irgendwas fehlt?

Dann kann ich ja die AS für unser Arbeitsauto nutzen!

Mir graut davor, einen Woofer gebraucht zu kaufen! Durchschnittspreis bei Ebay ist 800€. Wie oft liest man, dass man einen kaputten Woofer bekommen hat Am Ende gebe ich jetzt "nur" 800€ aus, um zu sparen und habe dann nur Theater. Ende vom Lied ist, dass ich ihn mir doch neu kaufe!

Leistungsmäßig würde ich auch so um die 1500-2000W Rms sagen, da der Sprung von 200 auf 600W[genannter Rainbow], nun nicht so gewaltig war. Ich hatte mich da mal bei Eton umgeschaut und war da auf den Move M12 gestoßen, weil er ja eine Mischung aus SQ und SPL sein soll. Davon hätte ich dann 2 genommen. Sind diese nicht passend, zu diesem Konzept?



Audiklang

Danke für deinen Link

Wenn es dann soweit ist, werde ich sicherlich darauf zurück kommen! Das würde bei uns gut passen, da wir jeden Montag von Leipzig aus, unsere Tour starten.

Gruß Ole
Joze1
Moderator
#7 erstellt: 10. Aug 2018, 07:06
Ist am Ende sicher auch eine Geschmacksfrage, welche TT man wählt

Ich habe schon zig Woofer gebraucht gekauft und so gut wie noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Zum einen muss man einfach ein bisschen darauf achten, wo man kauft, zum anderen kann man das Chassis ja einfach abholen und durchprüfen. Das ist dann völlig unkritisch. Da sollte man sich nicht von aufgebauschten Horrorgeschichten abschrecken lassen. Und es gibt das Teil regelmäßig für 500 €, ich habe da einen recht guten Marktüberblick
Der Vorteil von Gebrauchtkauf ist einfach, dass man dann einen Woofer bekommt, der erheblichst wertiger ist. Aber ich kann auch nur meine Sicht der Dinge darlegen, war auch nur eine mögliche Vorgehensweise
Die M12 machen nur im BR oder 6th Order BandPass Sinn, das wiederum finde ich für Rock und Reggae jetzt aber nur bedingt sinnvoll...


[Beitrag von Joze1 am 10. Aug 2018, 15:01 bearbeitet]
astradstone
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Aug 2018, 14:33
Viel Erfolg !

Übrigens gerade bei Ebay gesehen:

JBL

JBL 2




[Beitrag von astradstone am 10. Aug 2018, 14:36 bearbeitet]
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 10. Aug 2018, 15:06
Na ich habe ja 3 Stück zur Hand und werde einfach nochmal testen.

Hab heute Nacht noch mal ein paar Einbauberichte mir angeschaut und dabei erstmal festgestellt, wer du eigentlich bist Finde deinen Einbau im Leon einfach Genial! Auch deinen Leon selbst, finde ich sehr gut!! Bei deinem Bora-Projekt bin ich schon sehr gespannt wie es weiter geht

Ja natürlich kann es gut gehen und es ist gut zu hören, dass es gar nicht so schlimm ist, wie so viele behaupten. Danke für die Erklärung zum Eton Woofer und noch für die Liter Angabe zum Gehäuse!

Habe jetzt gelesen, dass das ALB Evo 1.3 zwar gut ist, aber als einzige Schicht nicht ausreichend ist? Es ist wirklich sehr leicht und deswegen habe auch ich schon etwas Angst gehabt! Viele, wie auch du, nutzen das Silent Coat. Sollte ich um auf Nummer sicher zu gehen, davon noch eine Lage über das Evo drüber machen? Und wenn ja, sollte ich das auch am Bodenblech tun?


astradstone

Danke für die Erfolgswünsche!

Wünsche ich dir ebenfalls Sieht bisher sehr gut aus, was du so machst!! Bleib am Ball und mach genauso weiter!

Danke für die beiden Links War mir gar nicht aufgefallen, aber da sieht man, dass es doch günstiger geht.

Sind zwar sehr verlockend die Angebote, aber vielleicht hat ja jemand noch einen anderen Vorschlag?


[Beitrag von Die_GALANTEN am 10. Aug 2018, 15:16 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#10 erstellt: 10. Aug 2018, 16:21
Genau, am Ende muss man einfach selber hören

Danke für die Blumen

Der Bruchteil der Gebrauchtkäufe geht daneben, grad so hochwertige Komponenten werden in der Regel sorgsam behandelt. Aber am Ende muss das jeder selbst entscheiden

Ich persönlich würde das Evo1.3 auch nur in Verbindung mit einem anderen Alubutyl wie dem Silent Coat verwenden, ja. Geht auch STP Black Gold oder ähnliches... Auf dem Bodenblech macht das Evo imho sogar gar keinen Sinn, da lieber ein stark bedämpfendes und darauf dann Vlies.
Audiklang
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2018, 01:16

Die_GALANTEN (Beitrag #6) schrieb:


Audiklang

Danke für deinen Link

Wenn es dann soweit ist, werde ich sicherlich darauf zurück kommen! Das würde bei uns gut passen, da wir jeden Montag von Leipzig aus, unsere Tour starten.

Gruß Ole


kannst auch am 18 august jetzt einfach mal rum kommen zum autos anhören

http://www.hifi-foru...um_id=161&thread=544

du fährst LKW ?

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 11. Aug 2018, 11:42
Joze1

Ja das stimmt, mit der Geschmackssache. Nur weil es irgend jemanden gefällt, muss es ja nicht gleich heißen, dass es auch uns gefällt. Wir probieren und werden berichten

Werden es einfach mal ausprobieren, mit einem gebrauchten!

Da schau ich nochmal etwas rum, wegen einem vernünftigen Alb. Ein 2.2 müsste ja ausreichend sein. Von dem STP Black Gold, haben wir letztes WE 2 Matten bekommen. Wollten uns das erstmal anschauen, bevor wir mehr bestellen. Ist ja nicht ganz billig Aber dafür ganz schön extrem



Audiklang

Danke für die Einladung. Hätten wir das eher gewusst, hätte ich meine Freundin gefragt, ob sie dieses Jahr nicht an einem anderen Tag Geburtstag haben möchte? Wäre vielleicht auch ein tolles Geschenk, so ein Wahlgeburtstag Wann wäre die nächste Veranstaltung?

Ja, fahre mit meiner Freundin seit fast 10 Jahren zusammen als 2 Fahrerbesatzung. Warum fragst du?

Gruß Ole
Audiklang
Inventar
#13 erstellt: 11. Aug 2018, 16:19
hallo

ich bin früher auch LkW etwas gefahren , aber nur nahverkehr , ich fahr nun seit jahren hier linienbus im großstadtbereich

veranstaltung ist nur die einen aber es gibt immernoch den stammtisch jeden ersten freitag im monat ab 19 uhr

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 11. Aug 2018, 19:16
Ah okay. Hast du also noch rechtzeitig den Absprung geschafft Bus fahren wäre aber nichts für uns! Auch nicht Fernverkehr.

Schade, aber nächstes Jahr ist die Aya ja bestimmt wieder in Leipzig. Da lässt sich das dann hoffentlich bei uns einrichten.
Freitags geht bei uns auch nicht Da sind wir noch in Österreich. Wie du siehst, du hast alles richtig gemacht

Gruß Ole
Audiklang
Inventar
#15 erstellt: 11. Aug 2018, 22:31
hallo

ob es nächstes jahr nen AYA wettbewerb gibt weiss ich nicht , das muss man sehen

Österreich ? finanziell ist das sicher ne andere hausnummer wie hier im linienbetrieb im citybereich

aber einfach ist das auch nicht mit gelenkbus hier durch die stadt zirkeln das kann auch schonmal nerven kosten , dazu wochenende + feiertage , das ist eben auch nicht jeden sein ding

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Aug 2018, 01:15
Ich dachte das wäre eigentlich jedes Jahr? Aber ok, dann hoffen wir mal! Vielleicht ergibt es sich auch mal an anderer Stelle

Na Leipzig ist nicht die beste Stadt für einen Gelenkbus Aber irgendwie, macht ja das den Job aus!

Da geben wir dir vollkommen Recht! Hat sehr oft Nachteile, ständig am WE und Feiertagen arbeiten zu müssen! Aber andere haben es auch schwer! Wir sind da nicht die einzigsten.

Na wir arbeiten nicht als Angestellte in Österreich, aber wir fahren leider so eine doofe Linie. Immer zwischen Frankfurt am Main und Österreich hin und her. Außer Montag. Da starten wir von Leipzig, fahren ins Ruhrgebiet und direkt noch nach Österreich und Samstags endet die Woche in Leipzig.



Hab mal noch eine Frage

Wo bekomme ich einen vernünftigen Geflechtschlauch, für 50mm2 her?
Audiklang
Inventar
#17 erstellt: 12. Aug 2018, 01:42
hallo

snakeskin gibt`s im netz genug brauchbares

beispiel

https://www.ebay.de/...68ZoOEg6K5FHhrpYspyA

gibt`s auch in bunt

https://www.ebay.de/...6H5xifqOWB07TJ5tslEQ


hier an der neuen adresse ist SQ wettbewerb das erste mal . wir sind ja erst knapp 2 jahre an dieser adresse weswegen wir erstmal schauen müssen ob sowas jährlich geht denn wir sind da nicht alleinmieter auf dem areal


da müsst ihr auch den ganzen lenk und ruhezeitplan selbst euch drumm kümmern , das hab ich zum glück nicht am hals , ich kann mir auch die arbeitszeit grob schieben solang es rechtlich sauber ist so fahr ich nur spätschichten

fahrerlaubnisverlängerung und module wird bezahlt , module werden ab nächstes jahr sogar als arbeitszeit abgerechnet

klar ist das mit den grossen fahrzeugen nicht einfach , aber einfach kann ja jeder

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Aug 2018, 13:54
Danke für die beiden Links. Hab ich dann wohl selbst nicht mehr gesehen

Wird schon funktionieren, das ihr nächstes Jahr den Platz wieder bekommt!

Na wir müssen uns eh um alles selbst kümmern und auch alles selbst bezahlen, weil es unsere eigene Firma ist.

Das ist natürlich nicht schlecht, wenn du auf deine Arbeitszeit ein bisschen Einfluss nehmen kannst. Spätschicht ist sicherlich um einiges besser als Früh. Da sind bestimmt die schlimmsten schon zu Hause

Wir lieben auch die Herausforderung! Je schwieriger, desto besser Aber es kommt immer dann, wenn man es gerade nicht brauchen kann

Gruß Ole
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Aug 2018, 01:17
Wenn ich mich nun für den 13w7 entscheiden würde, passt das dann immer noch mit der Stromversorgung? Mach mir da etwas Gedanken, weil wir nur eine 90A Lichtmaschine haben Es ist schon der größte Motor[2.5l V6] den es beim Galant gab verbaut. Habe auch schon im Internet geschaut, ob es eine noch größere gibt, aber leider nichts gefunden
Audiklang
Inventar
#20 erstellt: 14. Aug 2018, 01:48
hallo

der JL ist ja nen 3 ohm was dann ~1400-1500 watt so sind so rein theoretisch

wenn deine beiden batterien fit sind sollten die das durchaus schon stemmen können , die volle leistung rufst du sowieso nicht dauerhaft konstant ab, das geht schon mit der Lima auch wenn du mal ne stunde richtig attacke hörst , ich weiss ja nicht wie pegelfest du bist aber selbst für schon sehr gehobene pegel geht im mittel deutlich weniger strom durch wie viele vermuten , kurze impule gehen natürlich schon höher wobei es da auf den innenwiederstand der batterien ankommt , je niedriger desto besser

ansonsten wenn du die Lima aufrüsten willst darfst da nicht nach dem autotypen selber schauen , da musst schauen was das für ein Lima gehäuse ist von den anschraubpunkten > wie sie verbaut ist und eventuelle spannvorrichtung , dazu noch die elektrischen anschlüsse

danach kann man dann bein autoverwerter zum beispiel mal diverse autos durch die motorräume mal graben , riemenrad ist ja auch nur geschraubt und damit anpassbar

W7 heisst aber auch geschlossenen gehäuse , soweit mir bekannt aber trozdem nicht gerade klein und wiegt auch gut was der trümmer


Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 14. Aug 2018, 15:16
Die Batterien würden wir erst kaufen, wenn soweit alles fertig ist. Darum Frage ich, ob wir dann nicht nach etwas größerem ausschau halten sollten?

Wir haben auch danach geschaut, ob es eine Lima von einem anderen Modell gibt die passt, aber nichts gefunden. Wir suchen mal weiter und danke für den Tipp!

Joze1 hatte empfohlen ihn in ein 4th Order BandPass zu stecken.

Gruß Ole
Audiklang
Inventar
#22 erstellt: 14. Aug 2018, 16:26
hallo

ja , einfach ventilierter bandpass geht auch , baut natürlich etwas grösser

Mfg Kai
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 15. Aug 2018, 06:15
Verlier ich aber beim normalen BandPass nicht etwas an Präzision?

Gruß Ole
Joze1
Moderator
#24 erstellt: 15. Aug 2018, 07:03
Wenn du einen 4th Order Bandpass nach Fortissimo-Prinzip baust, dann absolut nicht, nein. Und darauf zielte meine Empfehlung ab
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 16. Aug 2018, 11:22
Da ja von niemand anderem ein Vorschlag kommt, was ich für einen Woofer nehmen soll und ich wie gesagt bei diesem Thema passen muss, werde ich mir wohl den 13w7 holen.
Danke dir Joze1 !

Jetzt habe ich natürlich geschaut, was ich da für eine Endstufe nehmen sollte.

In Betracht kommen würden:
-Steg K2.04
-Mosconi Zero 1
Ich glaube das diese beiden so ziemlich das optimale wären, weil ich den Woofer auf 4ohm laufen lassen könnte. Desweiteren:
-Gladen SPL 1800c1, oder 3000c1
-Audio System H3000.1
-ESX VE 1800.1
-Hifonics Kolossus

Würde erstmal was gebrauchtes haben wollen. Wird bei der Steg und der Mosconi aber schwierig. Also wer was weiß, hier bin ich! Hat noch jemand einen anderen Vorschlag?

Gruß Ole
LexusIS300
Inventar
#26 erstellt: 16. Aug 2018, 12:24
Der 13w7 ist ein D1.5 Ohm Chassis, also mit 4 Ohm ist da mal garnichts.
Wenn 3 Ohm oder 0.75

Warum ziehst Du Monoblöcke in Betracht bei 4 Ohm Anschluss?
Macht keinen Sinn

Ist der W6 nicht die bessere Wahl bei Banpass?


[Beitrag von LexusIS300 am 16. Aug 2018, 12:25 bearbeitet]
Joze1
Moderator
#27 erstellt: 16. Aug 2018, 12:36
Nein, ist es nicht.

Hintergrund meiner Empfehlung sind natürlich Erfahrungswerte.
Dabei hab ich folgendes betrachtet: Der Rainbow GL-S12 ist laut TE "definitiv zu wenig". Den W6 gibt es nur noch als 12", selten als 13". Dennoch ist der W7 ein Schritt weiter und wird als 13" relativ günstig gehandelt. Des Weiteren kann der W7 erheblich tiefer und spielt dennoch im BP knackig, genau die Mischung aus Charakteristika, die gewünscht ist, um beide Geschmäcker zu bedienen. Dass das Gehäuse dann nicht sonderlich kompakt ist, habe ich ja bereits erwähnt

Ob Monoblock oder gebrückte 2-Kanal macht mMn den Kohl nicht fett, die in Frage kommenden Stufen sind ähnlich teuer, am Mono ist im Zweifelsfalle der Dämpfungsfaktor durch die höhere Impedanz pro Kanal höher (abhängig vom Modell). Ich habe diese Überlegungen schon mehrfach durchgearbeitet, bei vielen Bekannten laufen W7 in den Autos, am Ende macht es kaum einen Unterschied.

Übrigens ist der serielle Re vom 13W7 bei 2,4 Ohm, deshalb ist tatsächlich sogar eher 2 Ohm als 4 Ohm interessant
Simon
Inventar
#28 erstellt: 16. Aug 2018, 13:48
13W7 im Bandpass ist eine geile Sache.
Hatte selbst einen an einer Masterstroke 3000 in Betrieb. Für mich eine der allerbesten Kombis.

Aber ACHTUNG, das Gehäuse wird groß! 200 Liter netto ergeben etwa 250 Liter brutto.
Der riesen Portfläche ist bei dir ja kein Problem, da du einen Kombi hast.

Und freundlich grüßt
der Simon
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 16. Aug 2018, 14:09
LexusIS300 Danke für den Hinweis mit den 3ohm. Hatte ich gar nicht mehr dran gedacht Die meisten Chassis laufen ja auf 1,2 oder 4ohm! Hatte vorzugsweise an 4 jetzt 3ohm gedacht, wegen der besseren Kontrolle und da habe ich eigentlich nur die Steg und Mosconi gefunden.

Joze1 mal wieder danke für die genaue Erklärung! Somit kann ich das ganze Thema Subwoofer auch etwas besser verstehen

Simon auch danke an dich, dass du deine Erfahrungen schilderst und Joze1 Empfehlung bestätigen kannst. Hilft mir sehr weiter!
Simon
Inventar
#30 erstellt: 16. Aug 2018, 15:02
Bie der Endstufensuche, nimm auf alle Fälle die Hifonics Colossus XI FE mit auf den Schirm.
Die würde ich den beiden anderen vorziehen.

Und freundlich grüßt
der Simon
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 16. Aug 2018, 17:50
Simon kannst du mir bitte noch erklären warum? Wäre sehr nett!
Simon
Inventar
#32 erstellt: 16. Aug 2018, 19:42
Weil sie mir besser gefallen hat als die 2.04.
Die Zero 1 habe ich an einem anderen Sub gehört. Ich glaube aber nicht, dass sie zu ähnlichen Preisen gehandelt wird wie HiFo.

Mein persönliches Ranking am 13W7:
  1. Steg Masterstroke 3000, US Amps USA 2000,
  2. Hifonics Colossus XI FE, Hifonics Colossus VIII, JBL A3000GTi, Steg K2.04, Mosconi Zero 1, …

Leider bin ich nie dazu gekommen, meine US Amps USA 800 am 13W7 zu testen. Ich könnte mir vorstellen, dass ich die noch vor der MSK 3000 und USA 2000 platzieren würde.

Es gibt bestimmt auch digitale Stufen, die daran gut funktionieren.
Die bauen nicht so groß und brauchen auch nicht sooo eine üppige Stromversorgung.
Ich persönlich habe aber nie die perfekte für mich gefunden.

Und freundlich grüßt
der Simon
Die_GALANTEN
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 16. Aug 2018, 20:41
Danke für die aufschlussreiche Antwort. Die Zero 1 habe ich schon ewig nicht mehr gebraucht gesehen und damals war sie glaube ich um die 800€! Die Hifonics sind recht günstig zur Zeit!
Platz ist eigentlich nicht so das Problem, da das Fahrzeug, wenn es mal fertig ist, eh nur noch am Wochenende gefahren wird um Spaß zu haben und um sich das Trommelfell zu zerstören

Hab heute auch ein Angebot bekommen von einer ESX SE-7000D und die soll auch richtig gut gehen!

Gruß Ole
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
FS Einbau Mitsubishi Galant!! Meinungen / Ratschläge / Hilfe (Alles erwünscht!!)
unterroyal am 09.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.04.2011  –  16 Beiträge
Seat Leon Vollaktiv mit Mosconi Gladen D2 100.4 DSP
RamyNili am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 31.07.2017  –  11 Beiträge
Golf 7 GTD bekommt Kapelle
Kwietsche3 am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 25.03.2017  –  69 Beiträge
Gladen RS 10 geschlossen HILFE! PHASENPROBLEM
rZn am 24.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.10.2012  –  48 Beiträge
Golf V GTI 3 Wege mit Gladen/Mosconi... Vandalismusschaden am Auto!
Shockone am 03.09.2012  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  92 Beiträge
Ford Focus mit Zapco,Atomic,Mosconi.
PiastXD am 07.01.2011  –  Letzte Antwort am 08.01.2011  –  19 Beiträge
Laguna 3 goes HighEnd . 3wege + Sub im Kombi
tbird am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.02.2015  –  63 Beiträge
Mistubishi Galant: Audison, JL, µ-Dimension
vIvaULTRA am 24.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.06.2009  –  23 Beiträge
[Galant EA0] Matze's Galli - Aktuell - Strom, 70mm²
das_matze am 22.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  9 Beiträge
[Hyundai Coupe] Doppelterboden / neuer Woofer / Strom / DSP
x1600 am 26.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.103 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedRedset
  • Gesamtzahl an Themen1.414.620
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.931.459

Hersteller in diesem Thread Widget schließen