st3f0ns Passat B8 - Endlich wieder Tiefgang

+A -A
Autor
Beitrag
st3f0n
Moderator
#1 erstellt: 08. Mai 2021, 18:51
Wie im alten Thread möchte ich hier wieder eine Liste an Links einfügen, um den Thread übersichtlicher halten zu können, für die, die ein wenig Hilfe gebrauchen können.

Auto zerlegen, dämmen und Kabel ziehen
Kofferraumausbau, Verstärkte Federn und Subs einbauen.




Soo, Thema Golf V Variant ist zu Ende, also musste was neues her. Geworden ist es ein Passat B8 Variant BJ 2015, 1.4l TSI Motor 150ps mit 7 Gang DSG und Aktiver Zylinder Abschaltung. Hat keine 40.000km gelaufen und der Preis war gut, auch wenn er hier und da ein paar Macken hat. Warum Benziner? Drohende Dieselfahrverbote und sonstige Geschichten, die die Politik so vorantreibt. Soll hier aber nicht Thema sein.

Also, Plan ist es, die Hardware soweit wieder zu übernehmen, lediglich die 4 12W6V2 müssen anderen weichen, dazu aber mehr, wenns soweit ist. Also den alten RRM Ausbau in die neue Mulde wuchten, der passt da wieder wunderbar rein, wie ich heute feststellen durfte. Die JL HD 600/4 für HT/MT und die Alpine PDX F4 für die TT kommen unter die Sitze. Dieses Mal muss das Radio erstmal bleiben, da es auf dem Markt absolut gar nichts von den bekannten Herstellern für das Auto gibt und das eine CAN Bus Interface, welches auf die Lenkradfernbedienung unterstützt kostet mehrere hundert Euro, das sehe ich nicht ein. Ich hoffe, dass Joying da irgendwann mal was bringt, was Plug n Play funktioniert.

Anbei ein paar Bilder:
Passat B8
Passat B8
Passat B8

Bis zu 14cm mehr Kofferraum.
Passat B8

Ergo Comfort Sitz mit Massagefunktion.
Passat B8
Passat B8
Passat B8
Passat B8
Passat B8

Und der alte Ausbau in der neuen RRM. Die obere Platte werde ich dann nochmal neu zuschneiden, da die neue RRM nach oben hin sich weiter öffnet, da kann man also noch etwas Platz gewinnen.
Passat B8 Reserveradmulde


Nachtrag vom 15.7.21: Ein Ladebooster ist zumindest in meinem Fall nicht nötig. Es reicht das Massekabel hinten mit der Karosserie zu verbinden. Weshalb der unten stehende Teil so nicht komplett richtig ist:

Dann gibts leider noch das Thema Euro6, welches das leidige Thema BMS mit sich bringt, bzw., die Batterie angelernt werden muss und je nach Zustand geladen wird oder nicht geladen wird. Verändert man was dem System, meckert das Auto rum. Ich will dennoch eine Zusatzbatterie fahren, im besten Fall wieder die YinLong LTO's , da ich mit denen äußerst zufrieden bin. Das heißt, ich muss mich im Wohnmobil Sektor nach einem Ladebooster umschauen. Da frage ich am besten nochmal die Wohnmobilisten an, was die dazu sagen und wie groß der/die Booster ausfallen sollten, es sollen immerhin einige kW produziert werden. Ich hoffe, das Auto meckert nicht, wenn ich wieder die 220A Lima verbaue. Wird schon irgendwie werden.

Los gehts wohl spätestens in einem Monat, da wollte ich mir mal frei nehmen und die Karre in einem Zug komplett dämmen und die Kabel ziehen, damit ich nicht wieder X mal die Verkleidungen demontieren muss.

TL;DR:
HU: Erstmal OEM, bis was passendes erscheint
DSP: Helix DSP Pro
HT: Black Mamba D30 von KS Car Hifi
MT: Wavecor WF120BD03
TT: Wavecor SW223 BD01
PM: Wavecor PR223 BD01
Sub: Sehen wir dann.
HT/MT AMP: JL Audio HD600/4
TT AMP: Alpine PDX F4
Sub AMP: Digital Designs M4



[Beitrag von st3f0n am 16. Jul 2021, 10:41 bearbeitet]
Simon
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2021, 07:05
Ich stell hier mal den Klappstuhl auf.
Bin schon sehr gespannt auf die Umsetzung.

Und freundlich grüßt
der Simon
Reizung
Stammgast
#3 erstellt: 09. Mai 2021, 08:33
Werde das auch mit größtem Interesse verfolgen

Das ist ja abartig, wie groß der Kofferraum ist.
Da passen ja locker 4 15“ In ner BR Wall rein, Ohne die Rücksitze ausbauen zu müssen

Viele Grüße
Ralf
Matth82
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2021, 10:04
Glückwunsch zum Neuen und ich hoffe er gefällt dir! Ich hab noch keinen B8 von innen gesehen und bin ehrlich erstaunt wie "billig" die Verarbeitung im Vergleich zum Skoda wirkt. Für eine vernünftige Mittelkonsole muss man bei VW wohl zum Arteon greifen. Ansonsten natürlich schön modern, mit allen damit verbundenen Vor und Nachteilen

Ich bin gespannt und bleibe dran!
st3f0n
Moderator
#5 erstellt: 09. Mai 2021, 11:19

Das ist ja abartig, wie groß der Kofferraum ist.

Ja, der ist nicht gerade klein mit 1m Breite x 1,14m Tiefe, in der Mitte der Ladekante. Lediglich ist hier der doppelte Boden nicht so dankbar aufgebaut, wie im 5er Variant, denn der kann nicht komplett ausgebaut werden, da müsste ich also die Gehäuse umständig bauen, um den Platz ausnutzen zu können. Wird aber schon irgendwie.


[...]erstaunt wie "billig" die Verarbeitung im Vergleich zum Skoda wirkt.

Im Prinzip unterscheiden die beiden sich nicht soo sehr, das kommt ja noch immer alles aus dem gleichen Werk. Ich würde aber gerne, wenns nicht zu teuer wird, die Mittelkonsole auf Schwarz umbauen, das ist mir ansonsten zu viel Silber. Die Verarbeitung im alten Golf kam mir deutlich billiger und wabbeliger vor, immer die Angst beim demontieren eine Nase abzubrechen, ist mir auch oft passiert. Hoffentlich ist das hier nicht so wild.

Lenkradheizung und die beheizte Windschutzscheibe hätte ich auch gerne. Die Windschutzscheibe kommt aber frühestens erst, wenn die Scheibe mal getauscht werden muss. Die originale Rückfahrkamera mit Kabelbaum und Codierdongle liegt hier schon rum, kommt dann auch bald rein. Brauche ich nicht unbedingt aber irgendwie will ich es doch nicht missen nachdem ich eine im alten Golf hatte.

Edit: Verdamme scheiße, warum will der Code mal wieder nicht funktionieren.
Edit: Geregelt.


[Beitrag von st3f0n am 09. Mai 2021, 19:55 bearbeitet]
Simon
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2021, 15:07
[quote[...]erstaunt wie "billig" die Verarbeitung im Vergleich zum Skoda wirkt.[/quote]

Hier geht eine Klammer zu viel auf.
Audiklang
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2021, 17:32

st3f0n (Beitrag #1) schrieb:
Dann gibts leider noch das Thema Euro6, welches das leidige Thema BMS mit sich bringt, bzw., die Batterie angelernt werden muss und je nach Zustand geladen wird oder nicht geladen wird. Verändert man was dem System, meckert das Auto rum.


kann das nicht nen softwareoptimierer ändern ?

nen bekannter von mir hat auch so ein mist in seinem auto , der fährt mit 12v teilweise rum

Mfg Kai
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 09. Mai 2021, 19:54
Keine Ahnung, ob man das per Software regeln kann, falls es gehen sollte, kann ich mir vorstellen, dass die Betriebserlaubnis erlischt, die Abgaswerte werden ja nicht eingehalten, weil die Lima eine höhere Last erzeugt.

Richtige Kackscheiße aber damit muss man wohl in Zukunft leben.
st3f0n
Moderator
#9 erstellt: 08. Jun 2021, 22:11
Soo, der erste und vorallem nervigste Schritt ist getan, das Auto ist gedämmt und Kabel sind gezogen. Ich wollte alles auf einmal machen und nicht zwanzig Mal das Auto zerlegen, deshalb alles auf einmal.

Ich hoffe es gibt hier kein Limit, was Bilder in einer Antwort angeht. Sind ein paar mehr geworden.

Vorab, die Bilder sind evtl. ein wenig durcheinander, weil ich einzelne Abteile beieinander haben möchte und nicht so ein durcheinander an Bildern hier posten will. Deshalb kann es sein, dass man etwas Fortschritt schon vorher sieht. Könnte für eventuelle Nachahmer einfacher sein, sich zurecht zu finden.

Benötigtes Werkzeug: 20er 25er 27er und 30er Torx, verschiedene Plastikhebel, 10er Schraubenschlüssel, diverse Nüsse, M10 Vielzahn, Spezialwerkzeug für die Griffe am Himmel und Flachzange für Sonnenblenden, Clipse hinter Leuchte und 2 Clipse hinter der C-Säule.

Zum Thema BMS und Spannung, was ich schonmal angesprochen hatte. In meinem Fall trifft das irgendwie nicht zu. Entweder steht im Netz Mist oder das trifft nur auf Diesel zu, damit die ansatzweise sauberer werden. Nach 30 Minuten Fahrt mit Werkslima und Werksverkabelung:
Passat B8 Spannnug
Kein Ladebooster nötig, dafür aber ein Trennrelais, damit die AGM/EFB Batterie und die LTO's im Stand keinen Unsinn machen.

Batterie ausbauen:
Die beiden Batterieklemmen mit einer 10er Nuss lösen und dann unten, ich glaube 16er Schraube wars, die die Batterie hält. Dann kommt schon alles raus.
Passat B8 Batterie ausbauen

Türverkleidungen:
Oben rechts das Plastik weghebeln, dahinter befindet sich ein Plastikklotz, welcher ganz einfach per Hand gelöst werden kann. Bei dem Griff befinden sich 2 kleine Plastikabdeckungen, welche weggehbelt werden können, dann findet man 2 30er Torx Schrauben. Unten gibts dann noch ein Ding, wie auch immer man das nennen möchte, welches man mit einem 10er Schlüssel um 90° drehen kann, dann kann man die Türverkleidung mit Plastikhebeln und sanfter Gewalt von der Tür lösen. Nach oben ziehen, die Stecker lösen und ab damit.
Passat B8 Türverkleidungen
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung

Die Wartungsklappe wird rausgehebelt und der Seilzug durchgeschoben.
Passat B8 Türverkleidung

In der Tür:
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung

Lautsprecherstecker abstecken, Nieten aufbohren und raus damit:
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung

Einbaudurchmesser knapp 17cm.
Passat B8 Türverkleidung

Bei der hinteren Türverkleidung ist es ähnlich wie bei der vorderen. 2 30er Torxschrauben hinter Plastikteilen und unten hinter dem Reflektor versteckt wieder dieses Plastikteil, welches gedreht wird. Dieses Mal aber mit einer 10er Nuss oder dem 30er Torx Bit.
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung
Passat B8 Türverkleidung

Vordere Sitze:
In meinem Fall musste ich die Batterie nochmal anschließen, damit ich den elektrisch verstellbare Lehne in die vorderste Position bringen kann.
Passat B8 Sitze vorne

Danach Sitz ganz nach hinten, damit man die beiden Vielzahnschrauben freilegt. Hinten befinden sich natürlich nochmal 2 Schrauben.
Passat B8 Sitze vorne

M10 Vielzahn.
Passat B8 Sitze vorne

Plastikteil mit Hebelwerkzeug lösen.
Passat B8 Sitze vorne
Passat B8 Sitze vorne

Teppich hochklappen und Stecker für den Sitz lösen.
Passat B8 Sitze vorne

Jackpot
Passat B8 Sitze vorne

Sitz raus und man kann super einfach die Einstiegsleiste lösen.
Passat B8 Sitze vorne

Rückbank:
Um das Polster rauszuholen, müssen erstmal die 4 Plastikteile für die Kindersitze raus, die sind nur gesteckt.
Passat B8 Rückbank

Danach Sitzpolster nach hinten drücken und nach oben ziehen.
Passat B8 Rückbank
Passat B8 Rückbank

Die Essensreste der Kinder vom Vorbesitzer erstmal wegsaugen.
Passat B8 Rückbank

Um die Seitenteile der Rückbank zu lösen muss dieses Metallteil ab. Man kann das bestimmt irgendwie einfach lösen aber ich habe letztenendes die Zähne etwas nach oben gebogen, um es abziehen zu können.
Passat B8 Rückbank

Um die Einstiegsleiste zu lösen, muss der Plastikstift raus. Dafür bietet sich wieder der Plastikhebel an.
Passat B8 Rückbank

Ist das Metalteil ab, kann das Seitenteil ab, ist lediglich gesteckt.
Passat B8 Rückbank

Rückenlehnen nach vorne Klappen, Plastikteil nach oben abziehen und die Torxschraube, ich glaube es war einer 30er Schraube, lösen.
Passat B8 Rückbank

Dann können die beiden Lehnen gelöst werden.
Passat B8 Rückbank

Nochmal die beiden Setenteile:
Passat B8 Rückbank
Passat B8 Rückbank

Kofferraum:
Um den Boden zu lösen, müssen auf beiden Seiten die Plastikschienen rausgeschoben werden, dann kann der Boden rausgefädelt werden.
Kofferraum Passat B8
Kofferraum Passat B8

Die Ladekantenverkleidung wird einfach nach oben abgezogen.
Kofferraum Passat B8

Die Seitenteile im Kofferraum sind bei dem Auto wirklich ordentlich verschraubt. Hier findet man 20er, 25er und 30er Torxschrauben. Das blöde an den Verkleidungen ist, dass diese mit den Lehnen der Rückbank per Seilzug verbunden sind und die Lehnen mit der Verkleidung gleichzeitig raus müssen. Es sei denn, es gibt irgendeinen Weg, den Seilzug zu lösen.
Kofferraum Passat B8

Die mittige Plastikverkleidung kann raus, wenn die Rückenlehnen ausgebaut oder zumindest gelöst sind.
Kofferraum Passat B8

Denn zwischen Lehnen und Plastikverkleidung befinden sich 4 Plastikstifte, die die Verkleidung halten.
Kofferraum Passat B8

Hinter den Seitenteilen der Rückbank findet man nochmal 2 Plastikstifte, die raus müssen.
Kofferraum Passat B8

Unten diese blöde doppelter Boden Plastikschiene raus.
Kofferraum Passat B8

Oben am Himmel die Leiste raus.
Kofferraum Passat B8
Kofferraum Passat B8

Damit die D-Säulenverkleidung gelöst werden kann und letzlich die Kofferraumverkleidung komplett gelöst ist und raus kann.
Kofferraum Passat B8
Kofferraum Passat B8

Kofferraumklappe:
Die ist recht schnell ab. Hinter dem Warndreieck gibts 2 20er Torxschrauben.
Passat B8 Kofferraumklappe
Passat B8 Kofferraumklappe

Hinter der Abdeckung vom Griff gibts nochmal 2 20er Schrauben.
Passat B8 Kofferraumklappe

Schrauben raus und Verkleidung ab.
Passat B8 Kofferraumklappe
Passat B8 Kofferraumklappe

Den Rest der Verkleidung rausfädeln und die Clips lösen.
Passat B8 Kofferraumklappe

Handschuhfach:
Am Handschufach gibts 3 Schrauben oben und 2 Schrauben unten. Hinter der Radioeinheit ist nochmal eine versteckt.
Passat B8 Handschuhfach

Stecker lösen und raus damit.
Passat B8 Kofferraumklappe

Radio:
Blende drumherum mit dem Plastikhebel lösen, das Radio an 4 Punkten mit Entriegelungsbügeln lösen. 2 Bügel reichen aus. Dahinter befindet sich doch tatsächlich ein 2Din Schacht. Muss nur noch ein passendes Radio dafür entwickelt werden.
Passat B8 Radio

Himmel:
Hier war ich kurz davor, die Dämmung am Himmel zu lassen. Die Werksdämmung ist wirklich in Ordnung aber wenn man schon dabei ist.
Das Blöde ist, man braucht 2 Werkzeuge. Einmal eine Flachzange und ein Spezialwerkzeug, welches inzwischen ein paar Hersteller nachgebaut haben, zum Glück, sonst wärs teuer geworden. Das Werkzeug findet man z.B. unter BGS 9831
Das Werkzeug ist dafür da um die Griffe am Himmel zu lösen. Mit der Zange kommt man da nicht ran.

Die A-Säulen sind gesteckt, lediglich oben findet man einen richtig blöden Clips, der Kaputt gehen soll, wenn man die A-Säule löst. Airbaggeschichte und so. Die D-Säule hat auch einen solchen Clips, der mit der Zange gelöst wird.

In dem Fall noch eine Spitzzange, um die Klammern zu lösen, eher schlecht als recht.
Passat B8 Himmel

Hier die Klammer mit der Flachzange. Man muss die Klammern zusammendrücken, damit die raus kommen. Klingt einfacher als es ist. Die wollen nicht immer.
Passat B8 Himmel

Vorne findet man jeweils 3 Klammern pro Sonnenblende und hinter der Leuchte nochmal 2 Stück. Hier kann man schonmal den Kabelbaum für dne Himmel abstecken.
Passat B8 Himmel

Die B-Säulenverkleidung ist mit einer 30er Torxschraube befestigt. Danach nur noch geclipst.
Passat B8 Himmel

In den Dingern sind nochmal 30er Torxschrauben zu finden. Insgesamt 4.
Passat B8 Himmel

Den Himmel vorsichtig rausfädeln. Geht teilweise richtig eng zu.
Passat B8 Himmel

Und der Himmel im Wohnzimmer:
Passat B8 Himmel



Und zu guter Letzt etwas Unordnung im Flur:
Passat B8 Zeug


Nachdem dann alles soweit draußen war, gings dann auch an die Dämmung.

Türdämmung mit Variotex Evo 1.3 an die Türverkleidung, Innen- und Außenblech, Steg S7 an die Türverkleidung und SIP SCCA9 an das Außenblech.
Passat B8 Türdämmung
Passat B8 Türdämmung

Seitenaufprallschutz mit Klebt und dichtet an das Außenblech geklebt.
Passat B8 Türdämmung

Evo an das Innenblech.
Passat B8 Türdämmung

Und an das Außenblech.
Passat B8 Türdämmung
Passat B8 Türdämmung

Gewindenieten eingepresst, damit die Lautsprecher wieder reingeschraubt werden können und SCCA9 an das Außenblech.
Passat B8 Türdämmung

Lautsprecher rein.
Passat B8 Türdämmung

Hinten auch den Aufprallschutz mit dem Außenblech verklebt.
Passat B8 Türdämmung
Passat B8 Türdämmung

Evo, Evo, Evo.
Passat B8 Türdämmung

Scca9 drauf.
Passat B8 Türdämmung

Wartungsklappe ein wenig gedämmt.
Passat B8 Türdämmung

Hintere Türen fertig gedämmt.
Passat B8 Türdämmung

Die Vorderen natürlich auch.
Passat B8 Türdämmung

Bodendämmung mit Variotex Evo 1.3 und SIP OCA4i:
Da ich zu faul war, die Mittelkonsole auszubauen, habe ich lediglich den Teppich hochgeklappt.
Passat B8 Bodendämmung
Passat B8 Bodendämmung

Um aber etwas mehr Platz zu schaffen, habe ich noch das Fach unter dem Lenkrad ausgebaut. Es müssen oben 2 Nasen eingedrückt werden, dann kommt einem das Ding schon entgegen.
Passat B8 Bodendämmung

Unter dem Lenkrad die Verkleidung ist mit 2 20er Schrauben befestigt.
Passat B8 Bodendämmung

Hinter dem Pedal sind 2 Plastikkappen, die können abgehebelt werden, dann kommt die Verkleidung ab.
Passat B8 Bodendämmung
Passat B8 Bodendämmung

Jetzt kann der Teppich weiter hochgeklappt werden. Erstmal Evo
Passat B8 Bodendämmung

Dann OCA4i
Passat B8 Bodendämmung
Passat B8 Bodendämmung

Auf der anderen Seite auch.
Passat B8 Bodendämmung

Kofferraumdämmung mit Variotex Evo 1.3 am Boden und Evo 1.3, SIP OCA4i und SIP SCCA9 an den Seiten. Dazu noch etwas SIP SWA50 in die D-Säule gestopft.
Natürlich noch den Teppich raus.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Werksdämmung:
Passat B8 Kofferraumdämmung

Tauglichen M8 Massepunkt gefunden, welcher direkt mit dem Rahmen verbunden ist.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Ein wenig aufgeräumt.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Die Werksdämmung erstmal rausgerissen und den Rest mit Bremsenreiniger gelöst. Achtung, sehr klebrige Angelegenheit. definitiv danach die Hände waschen.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Evo reingeknallt, damit Bill Gates mich nicht abhören kann.
Passat B8 Kofferraumdämmung
Passat B8 Kofferraumdämmung
Passat B8 Kofferraumdämmung

Seitenteile der Rückbank auch gedämmt.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Schafswolle, welche ich in den Holm der D-Säule geschoben habe.
Passat B8 Kofferraumdämmung

OCA4i an die Seiten und hinten nochmal SCCA9.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Die Seitenteile haben natürlich auch OCA abbekommen.
Passat B8 Kofferraumdämmung

Dachdämmung mit 2 Lagen Evo 1.3, SIP OCA20 und ein wenig Steg S9, da das OCA beim Didi nicht mehr ausreichend vorrätig war.
Die Werksdämmung bekommt man ziemlich einfach mit einer Spachtel ab. Sind etliche Hexagons.
Passat B8 Dachdämmung

8mm stark und schlecht fotografiert.
Passat B8 Dachdämmung

Die Klebereste mit der Spachtel nochmal etwas ordentlicher entfernt.
Passat B8 Dachdämmung

Erste Lage Evo. Längs verklebt.
Passat B8 Dachdämmung

Zweite Lage quer verklebt.
Passat B8 Dachdämmung

Darüber dann OCA20 und Steg S9 hinten. OCA20 klebt wie die Sau, da muss man wirklich aufpassen, wo man damit anfängt. Sieht deswegen auch so beschissen aus.
Passat B8 Dachdämmung

Kabel ziehen:
Ist im Fußraum die Verkleidung ab, findet man dahinter einen Gummistopfen.
Passat B8 Kabel ziehen
Passat B8 Kabel ziehen

Ist der draußen kann man da super einfach das Kabel durchziehen und den Stopfen wieder reindrücken.
Passat B8 Kabel ziehen
Passat B8 Kabel ziehen

Lautsprecherkabel mit XT60 Steckern versehen.
Passat B8 Kabel ziehen

Wie im alten Auto auch wieder Kabel zur Leuchte hochgezogen, damit dort die Voltanzeige ihren Platz findet. Die anderen beiden Kabel für irgendwas, falls da noch was hin soll.
Passat B8 Kabel ziehen

Die Kabel im Kofferraum entlang gelegt. Kommen wieder in der RRM raus.
Passat B8 Kabel ziehen
Passat B8 Kabel ziehen

Stufen unter Sitz:
Die Stufen wurden wieder mit Brettern unterm Teppich befestigt. Die stammen noch aus dem alten Auto.
Passat B8 Stufe unter Sitz
Passat B8 Stufe unter Sitz

Fußraumbeleuchtung hinten:
Als ich schon dabei war, am Auto zu werkeln, bin ich darauf gestoßen, dass man auch hinten die Fußraumbeleuchtung nachrüsten kann und das sogar super einfach.
Y Kabel vorne an den Leuchten dazwischenstecken, Kabel unter den Sitz ziehen und hinten in einer dafür vorgesehenen Öffnung die neue Leuchte einclipsen und anschließen - Fertig.
Passat B8 Fußraumbeleuchtung hinten
Passat B8 Fußraumbeleuchtung hinten

Pegelregler für Sub:
Dieses Mal wird der Helix Director nicht seinen Platz im Auto finden, weil dafür einfach kein Platz da ist, den ich opfern wollen würde. Also gabs dieses mal einen Regler von MT Audio mit Voltanzeige, die ich vermutlich nicht nutzen werde. Mal schauen.
Passat B8 Pegelregler

Knapp 40cm Kabellänge.
Passat B8 Pegelregler

Und zwischen Mittelkonsole und Sitz einen Schlitz in den Teppich geschnitten und dort mit dem Cinchkabel verbunden.
Passat B8 Pegelregler


Rückfahrkamera verbaut, mit einem aus meiner Sicht schönerem und moderneren VW Logo. Bereits verbaut:
Passat B8 Rückfahrkamera



Soo und das wars fürs erste. Insgesamt hing ich gute 65 Stunden an all dem, habe definitiv Muskeln in den Armen aufgebaut, denn Evo ist echt kein Spaß zu verarbeiten. Es sind 12m² Evo dafür draufgegangen, 4m² alleine am Dach. Die Kabel konnte ich allesamt übernehmen, bis auf die LS und 3 Cinchkabel, welche ich nur gekauft habe, weil diese mit 4m kürzer sind als die alten, welche eine Länge von 5,5m hatten.
USB, Digi Koax und diverse 2 adrige Leitungen habe ich wieder mit verlegt, um nicht nochmal alles aufreißen zu müssen, wenn was geändert wird.
Das Signal wird dieses mal per Lautsprecherkabel direkt in den DSP geleitet.

Das Auto war schon leise aber es ist nochmal merkbar leiser geworden. Wirklich gruselig. Aus den Türen kommt nun ordentlicher Bass und es rappelt absolut gar nichts.
An dem Auto sind im Vergleich zu den anderen Autos an welchen ich bisher war, kaum Schrauben, bis auf den Kofferraum. Was ich wirklich gut finde, weil man nicht vergeblich nach Gewinden suchen muss, wo noch Schrauben hingehören.
Es ist deutlich weniger Platz für Kabel vorhanden, da muss man also ein wenig aufpassen, wenn man was großes vor hat.

Bis auf den Himmel gabs eigentlich keine großen Probleme, das Auto zu zerlegen.
Apropos Himmel, ich würde in Zukunft wieder 2 Lagen verkleben. Beider zweiten Lage hat man nochmal einen Unterschied gehört. Beim draufklopfen hört man jetzt nur noch ein tocken.

Demnächst dann mal an die Lima machen und hoffen, dass das Auto nicht meckert.
Danach dann Doorboards, in welche nun nicht 2 20er sollen, sondern 2 16er, weil die Fläche der Türverkleidungen nicht so groß sind. Dieses Mal dann aber 2 richtige Lautsprecher und keine Passivmembran mehr. Sind die Doorboards betriebsfertig, wird auch der Rest angeschlossen.

Genug geschrieben für heute, ihr habt für heute Nacht Lektüre und könnt ordentlich Bilder gucken. Einen schönen Abend.


[Beitrag von st3f0n am 08. Jun 2021, 22:32 bearbeitet]
Car-Hifi
Inventar
#10 erstellt: 08. Jun 2021, 23:22
Vielen Dank für die vielen Bilder. Da können andere gut nachvollziehen, wie man das richtig gut macht.
Alt_und_Laut
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jun 2021, 23:34
moin.
für die dokumentation. könnte zwar meckern, das die fotos teils ZU detailiert sind, aber für jemanden, der die fotos für seinen passat braucht top
zum dach drängt sich mir die frage auf, ob unter die dachhaut geklebte aluprofile nicht noch besser wären ... die großen flächen ohne streben bei vw/audi/etc im vergleich zu alten autos wie meinen polos oder meinem corsa drängt sich das fast auf ...
bin auf jeden fall gespannt wie es weitergeht - und auf noch mehr fotos, die sicher smartphone-user in den wahnsinn treiben

gruß
michael
st3f0n
Moderator
#12 erstellt: 09. Jun 2021, 00:14

Vielen Dank für die vielen Bilder. Da können andere gut nachvollziehen, wie man das richtig gut macht.

Danke, ich denke mir dabei, da es kaum Infos zu dem Auto gibt, dass es definitiv ein paar Leuten weiter helfen wird und man denen ein paar Fragen beantworten kann.


könnte zwar meckern, das die fotos teils ZU detailiert sind, aber für jemanden, der die fotos für seinen passat braucht top

Genau das war mein Gedanke.


zum dach drängt sich mir die frage auf, ob unter die dachhaut geklebte aluprofile nicht noch besser wären

Daran dachte ich auch schon, ich wusste aber nicht, wie dick ich am Dach aufbauen kann, damit der Himmel noch ordentlich passt. Der Julian hatte sich auch schon beschwert, dass es bei meinem keinen Querträger gibt, wie bei seinem Audi. Ist jetzt zu spät und das Dach ist aus meiner Sicht stabil genug. Ist jetzt immerhin um 0,6mm Alu stärker geworden.


bin auf jeden fall gespannt wie es weitergeht - und auf noch mehr fotos, die sicher smartphone-user in den wahnsinn treiben

Ich bin auch gespannt, mir fehlt derzeit aber ein wenig die Motivation, nach den letzten beiden Wochen arbeit. Erstmal Türverkleidungen, TT's, etwas Multiplex und GFK samt Zubehör besorgen und die Doorboards anfangen, die ich dieses Mal wirklich zu Ende bringen möchte.

Die Smartphone User haben hier erstmal pech.
Reizung
Stammgast
#13 erstellt: 09. Jun 2021, 14:13
Meine Hochachtung für diese Dokumentation. Diese Geduld hätten (mich eingeschlossen) nicht viele ; )

Daran können sich mit Sicherheit sehr viele daran Orientieren und werden es, wie man es kennt, beim Schrauben auf dem Handy geöffnet neben dran liegen haben

Einfach spitze :=)

Viele Grüße
Ralf
Amelie-gina
Stammgast
#14 erstellt: 09. Jun 2021, 17:39
Sehr schöne Doku mit tollen Bildern
st3f0n
Moderator
#15 erstellt: 15. Jul 2021, 20:15
Weil mir der Tiefgang im Auto inzwischen wirklich gefehlt hat, habe ich dann auch mal weiter gemacht.

Erstmal gings los mit dem VAG T-Bolzen, um die Platte in der RRM ordentlich befestigen zu können. Der Bolzen musste in meinem Fall gekürzt werden, damit dieser nicht...
Passat B8 Subwoofer

An die LTOs stößt.
Passat B8 Subwoofer

Weil das Auto schon etwas hing, als ich die Platte samt den LTOs verbaut hatte, habe ich dann auch direkt mal Verstärkte Federn von MAD bestellt und diese auch sofort eingebaut.
Im Passat B8 müssen 3 Schrauben gelöst werden, damit man die Federn wechseln kann. Vorne die beiden mit einer 18er Nuss lösen.
Passat B8 Verstärkte Federn MAD

Und den Stabi mit einer 16er Nuss (Wenn ich mich recht erinnere) lösen.
Passat B8 Verstärkte Federn MAD

Die Federn im Vergleich.
Passat B8 Verstärkte Federn MAD

Vorher knapp unter 69cm
Passat B8 Verstärkte Federn MAD

Danach 71,5cm hoch.
Passat B8 Verstärkte Federn MAD

Um den Ton vom Werksradio in den High In des DSP's zu bekommen, habe ich die beiden Lautsprecherkabel erstmal verzinnt.
Passat B8 Subwoofer

Eine CAN Busverlängerung besorgt und die entsprechenden Kabel durchgeschnitten.
Passat B8 Subwoofer

Und dann natürlich die Kabel miteinander verlötet.
Passat B8 Subwoofer

Den Rest in die RRM gehoben und alles verkabelt. Damit die Starterbatterie nicht mit den LTO's irgendeinen Mist veranstaltet, habe ich ein Trennrelais verbaut, welches durch den DSP geschaltet wird. Evtl. räume ich da nochmal irgendwann auf.
Passat B8 Subwoofer

Links von der RRM befinden sich zwei M8 Gewinde, welche direkt in den Rahmen reingehen. Den Massepunkt blank geschliffen. Nach dem Foto habe ich noch ein wenig weiter geschliffen, damit der Kabelschuh ordentlichen Kontakt hat.
Passat B8 Subwoofer

Und das Massekabel angeschlossen.
Passat B8 Subwoofer

Subs reingehoben und angeschlossen. Das Heck ging dann wieder auf knapp unter 70cm runter. Evtl. verbaue ich vorne noch Tieferlegungsfedern, um das Auto auszugleichen.
Passat B8 Subwoofer

Vorne die originale Batterieklemme abgeschnitten, die Kabel mit Kabelschuhen versehen und mit einer neuen Batterieklemme verbunden. Das 70mm² Kabel wird durch eine CF8 Sicherung gesichert. Hatte zu dem Zeitpunkt keine passende M8 Schraube da gehabt, deshalb erstmal noch die Plastikschraube.
Passat B8 Subwoofer

Ich habe im ersten Beitrag was von Ladeboostern geschrieben, das war ein Irrtum meinerseits bzw., brauche ich das zumindest bei meinem nicht. Da gibts evtl. andere Fälle, keine Ahnung. Auf jeden Fall reicht es aus, ein Trennrelais zu verbauen und das Massekabel hinten an der Karosserie anzuschließen, um das BMS am Massepol der Starterbatterie zu umgehen. Es kommt auch keine Fehlermeldung.

Soweit reicht die Werkslima noch aus, die Spannung war nach dem ersten 30 minütigen Pegeln mit den LTO's bei 14V als das Auto aus war. Als ich die Zellen das erste Mal im alten Auto hatte, bin ich eine halbe Stunde Auto gefahren mit normaler Lautstärke und die Spannung lag selbst dann noch nicht bei 14V, trotz Big 3 und 220A Lima. Die jetzige Lima spuckt 14,8V aus, das hatte ich mit der Alten nie gesehen.

Jetzt muss ich nur mal eine neue Bodenplatte beschaffen, weil die alte so nicht mehr richtig passt und den Pegel der Subs runterschrauben, weil ich am Cinchregler nur ein kleines bisschen aufdrehen kann und dann schon voller Pegel anliegt.

Als nächstes dann Voltanzeige verbauen, Doorboards bauen und, falls die Holzpreise irgendwann nochmal sinken sollten, die neue Tieftonabteilung einbauen.
Matth82
Stammgast
#16 erstellt: 16. Jul 2021, 04:24
Nice! Gut Das das/die Gehäuse auch in dieses Auto so gut passen! Da ist jetzt auch noch immer reichlich Platz. Das mit den Mad Federn kann ich nicht so ganz nachvollziehen, die gibts auch von VW bzw Zubehör für 50-100€ mit weitaus mehr höhengewinn
st3f0n
Moderator
#17 erstellt: 16. Jul 2021, 08:48
Ich denke 1m Kofferraumbreite ist bei den VAG Kombis so gut wie immer gegeben, da hatte ich mir auch keine Sorgen gemacht. Lediglich die Rückenlehne beim Passat ist weniger steil, da könnte man also im Nachhinein noch etwas Volumen rausholen aber das bleibt jetzt so.

Natürlich könnte ich die Karre noch höher bekommen, das will ich aber nicht und ich habe mit den MAD Federn wirklich gut Erfahrungen gemacht. Die Front ist derzeit knapp 5mm höher, das sieht man eigentlich nur, wenn man drauf achtet. Evtl. reichen bei mir auch schon die Federn aus dem Sportfahrwerk für die Front.

Wobei ich aber auch schonmal an ein Gewindefahrwerk gedacht habe, damit kenne ich mich aber absolut gar nicht aus, was Zuladung usw. betrifft. Allerdings gibts manche Autos mit Wall, die ein Gewinde drinnen haben, da müsste also was gehen.
Matth82
Stammgast
#18 erstellt: 16. Jul 2021, 12:58
Also bei VW bekommst du ca 10 verschiedene Federn für deine Hinterachse, alle mit unterschiedlicher Wicklung/Länge/Stärke. Die Mad Federn unterscheiden sich da nicht, sind nur halt hellblau und kosten weitaus mehr. Da VW, bekommst du das meiste auch nochmal wesentlich günstiger direkt von Billstein / Spidan usw. Geht mir dabei nicht um die Höhe, gleiches gilt auch für die Federn vom Sportfahrwerk.
Audiklang
Inventar
#19 erstellt: 16. Jul 2021, 13:10

st3f0n (Beitrag #17) schrieb:

Wobei ich aber auch schonmal an ein Gewindefahrwerk gedacht habe, damit kenne ich mich aber absolut gar nicht aus, was Zuladung usw. betrifft. Allerdings gibts manche Autos mit Wall, die ein Gewinde drinnen haben, da müsste also was gehen.


das gewinde wäre dann aber ne sonderanfertigung denn mit der normalen federrrate kommst da nicht weit , es müssen andere federn rein , die dämpfer müssen aber darauf auch angepasst werden damit dass zusammen passt

Mfg Kai
st3f0n
Moderator
#20 erstellt: 19. Jul 2021, 19:08
Okay, dann schaue ich mich mal bei VW um, was da vorne reinpassen könnte, weil:

das gewinde wäre dann aber ne sonderanfertigung

ist mir dann doch etwas zu krass.

Übrigens, ich war das letzte Wochenende mit Freunden in Thüringen und haben es uns da gemütlich gemacht:
Passat B8 MAD

3 Personen, 2 x 30l Fässer Helles (insgesamt 80kg), Zapfanlage (45kg), Gasflasche, sämtliches an Essen, sonstiges Gepäck, große GFK Dachbox mit Zelt, Campingstühlen, Matratzen und was noch so anfällt. In der RRM natürlich noch meine Elektronik aber die Subs waren draußen, sonst hätte das alles nicht gepasst. Federweg war noch gegeben.


[Beitrag von st3f0n am 20. Jul 2021, 07:14 bearbeitet]
PayDay
Stammgast
#22 erstellt: 12. Aug 2021, 19:45
wirklich klasse umsetzung für deinen b8. habe selbst so einen. deine dämmung für die ganze karre ist schon extrem aufwendig. die frage ist halt, inwieweit das wirklich nötig ist für bessere musik. die türen stehen absolut nicht zur debatte, das ist klar. aber die ganzen verkleidungen demontieren, die originaldämmung runterreißen und dann neue draufkleben klingt eindeutig nach einer extremen lösung. hast du die verkleidungen von innen eigentlich auch alle nochmal mit material zugeklebt? weil wenn was klappert, dann doch wohl eher die plastikverkleidungen als die eigentlich recht stabile blechhülle ?!

konntest du vorher neben den türen noch die anderen größen schwachpunkte ausmachen, wo dämmen auch ohne so extreme dimensionen wie bei dir sinn machen?

das abgreifen des high signals funktioniert ohne probleme, obwohl keine lautsprecher mehr direkt am radio hängen? bei mir kam mal bei nicht aufgesteckten stecker an der endstufe gleich die fehlermeldung beim auslesen, das keine lautsprecher gefunden wurden.
st3f0n
Moderator
#23 erstellt: 12. Aug 2021, 20:38

die frage ist halt, inwieweit das wirklich nötig ist für bessere musik.

Alles muss man natürlich nicht dämmen aber ich wollte das Auto nicht etliche Male zerlegen, um die Dämmung immer weiter voranzubringen, weshalb ich nun alles in einem Rutsch gedämmt habe. Am wichtigsten sind natürlich die Türen. Ich selber sehe aber auch das Dach als extremst wichtig an, da dieses viel an Schall schluckt und gerade im Frequenzkeller einen ordentlichen Unterschied ausmachen kann. Inwiefern das beim Passat stimmt, kann ich leider nicht sagen, da die Subs erst danach reingewandert sind. Beim ehemaligen Golf V Variant, hat die Dachdämmung aber einen extremen Unterschied ausgemacht. Vorher ging nichts unter 35hz, danach waren sogar 20hz möglich. Der Rückspiegel hat dann auch nicht mehr so krass gewackelt. Im Winter hat das Ganze auch nochmal ordentlich isoliert. Beim Passat wackelt der Rückspiegel sogar noch weniger und es ist wieder ordentlich Tiefgang vorhanden.

Die Dämmung des Kofferraumbodens und dem eigentlichen Boden dient überwiegend der Reduzierung der Geräusche, die während der Fahrt auftreten, ebenso die Radhäuser. Die seitlichen Fächer im Kofferraum sind eigentlich schon recht stabil aber wenn man schonmal dran ist.


die originaldämmung runterreißen und dann neue draufkleben klingt eindeutig nach einer extremen lösung.

Ich denke, ich bin da noch harmlos, da gibts ganz andere Fälle. Im Endeffekt habe ich "nur" die Dämmung des Himmels und des seitlichen Kofferraums entfernt und neue angebracht.


hast du die verkleidungen von innen eigentlich auch alle nochmal mit material zugeklebt?

Nein, nur die Türverkleidungen.


wenn was klappert, dann doch wohl eher die plastikverkleidungen als die eigentlich recht stabile blechhülle ?!

Beim Blech gehts ja eher darum, dieses zu stabilisieren und zu bedämpfen, was dem Ton und der Reduzierung der Fahrgeräuschen insgesamt zugute kommt.


konntest du vorher neben den türen noch die anderen größen schwachpunkte ausmachen

Nein, hätte ich vorher schon die Subs verbaut gehabt, hätte ich da sicherlich was ausmachen können aber wie schon oben geschrieben, machen die Türen und das Dach wohl am meisten Sinn.


das abgreifen des high signals funktioniert ohne probleme, obwohl keine lautsprecher mehr direkt am radio hängen?

Noch hängen die vorderen Lautsprecher am Radio, die hinteren habe ich für das Signal für den DSP geopfert. Kommt vorne das neue Frontsystem rein, wird das Signal für die vorderen Lautsprecher genutzt, um den DSP damit zu füttern. Die hinteren Lautsprecher werden wieder angeschlossen und per Fader rausgedreht. Bei Bedarf laufen die wieder mit, z.B. wenn man mit mehreren Leuten in den Urlaub fährt und nicht durchgehend ballern will.


bei mir kam mal bei nicht aufgesteckten stecker an der endstufe gleich die fehlermeldung beim auslesen, das keine lautsprecher gefunden wurden.

Okay, davon habe ich noch nichts gehört aber vielleicht will das Radio einfach irgendeinen Verbraucher sehen, welche in meinem Fall die vorderen Lautsprecher und der DSP sind. Ob sich das anders verhält, wenn die vorderen Kanäle für den DSP verwendet werden und die hinteren rausgedreht sind, kann ich dir nicht sagen, allerdings denke ich nicht, dass dem so ist, da ich bei diversen Golf 7 Einbauten noch nichts darüber lesen konnte, welcher das oder besser gesagt die gleichen Radios verwendet. Der Fehler lag bei dir wohl einfach nur bei den Steckern.
PayDay
Stammgast
#24 erstellt: 12. Aug 2021, 20:52
danke für deine rückmeldung.

ich habe vorhin mal unterschiedliche frequenen durchlaufen lassen und festgestellt, das die niedrigen frequenzen gar nicht rausgehen aus dem radio, bzw. nicht abgegriffen werden. 50hz (und tiefer) ist zb völlig unhörbar/bemerkbar, 60 spürt man allerdings ziemlich ordentlich. ich habe eine eton 300.2 mit hochpegel direkt am frontkanal als kabeldieb mit reingebracht, welcher einen jl 12W3 anfeuert. highpass ist deaktiviert, lowpass auf etwa 80hz eingestellt.

die serienlautsprecher sind mit gedämmten türen gar nichtmal so schlecht. mit einen helix dsp kommt da schon was raus, was alle aufpreispflichtigen werksanlagen locker wegsteckt.allerdings ist pegeltechnisch relativ früh feierabend
st3f0n
Moderator
#25 erstellt: 12. Aug 2021, 21:32

die niedrigen frequenzen gar nicht rausgehen aus dem radio, bzw. nicht abgegriffen werden.

Bist du dir da sicher? Der DSP kann die niedrigen Freuqenzen sich ja nicht irgendwie dazu denken, sonst würde ich ja auch nicht im Frequenzkeller Musik hören können.


lowpass auf etwa 80hz eingestellt.

Probier mal 60hz, das wird sich bestimmt besser einfügen. Meine Subs sind bei 25hz mit einem Low- (-12db Flanke) und Highpass (0db Flanke) getrennt und das funktioniert schon erstaunlich gut. Sind aber noch die Einstellungen vom alten Auto.


die serienlautsprecher sind mit gedämmten türen gar nichtmal so schlecht.

Ich finde die soweit auch nicht verkehrt, sind zwar etwas dumpf im Hochton und der Kickbass ist definitiv angehoben aber ansonsten geht mit denen schon was. Ist aber definitiv nichts gegen ein aktiv angesteuertes und eingemessenes 2 bzw., 3 Wege System. Dem normalen User werden die Lautsprecher mit einem kleinen Sub aber definitiv ausreichen.
PayDay
Stammgast
#26 erstellt: 12. Aug 2021, 22:43
naja was heißt sicher. ich habe die endstufe so eingestellt, das die flanke bei 80 hz abfällt und ein "lied" mit 50hz gestartet. es passiert quasi nichts. ich habs über apple music abo gestartet, wo es zb ein album gibt mit jeder frequenz einzeln. wählt man dann zb 60hz, passiert schon deutlich mehr. gibts von 20 bis glaube ich 100hz, zumindestens bei dem album.

war selbst stark verwundert, weil eigentlich müßte aus dem frontsignal, bzw. vorne und hinten) die fullrange rauskommen. (auch wenn ich irgendwo mal gelesen habe, das nur hinten fullrange vorhanden wäre)

die serienlautsprecher reichen für jede etwas ambitioniertere anlage nicht wirklich. für dämmen + nen eton res10a woofer (quasi 500€ upgrade klasse) bekommt man aber wahnsinnig viel "musik" für sein geld.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stonks Passat B8 Variant
Stonk am 05.09.2021  –  Letzte Antwort am 05.09.2021  –  2 Beiträge
Passat 3gb Neuanfang
St@N am 23.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.06.2012  –  13 Beiträge
VW Passat
SchallundRauch am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  2 Beiträge
[VW Passat]
gsxfblau am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.09.2005  –  3 Beiträge
st3f0ns Golf V Variant: Adieu alte Kiste.
st3f0n am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2021  –  722 Beiträge
Passat, 2-türer, fast fertig ;)
SchallundRauch am 10.07.2014  –  Letzte Antwort am 14.03.2015  –  92 Beiträge
3B Passat goes Musssic
dimix am 13.10.2009  –  Letzte Antwort am 20.12.2009  –  19 Beiträge
Passat B7 Modifikation
Dyasound_älter am 06.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.02.2014  –  8 Beiträge
Passat 3b kombi hifi ausbau
kalle_bas am 19.07.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2013  –  3 Beiträge
Subabteil im Passat 3bg Kombi
exits am 21.09.2013  –  Letzte Antwort am 22.09.2013  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.970 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedKarl_Königshofer
  • Gesamtzahl an Themen1.527.143
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.056.916

Hersteller in diesem Thread Widget schließen