Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

Der interessante China DAPs Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Topmatz86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2016, 08:47
Da die Nachfrage besteht eröffne ich eine. separaten Thread um neue interessante China DAPs vorzustellen.
BartSimpson1976
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2016, 11:09
Oh je..ein weites Feld,

ganz vorne seien da natuerlich Shanling mit dem M2 und M5 zu erwaehnen,
Aune M2, QLS QHA360, etc.. das duerfte bei der Masse auch an recht obskuren Produkten
gegen unendlich gehen.
caipirina
Stammgast
#3 erstellt: 29. Mai 2016, 12:15
Vielleicht sollte man das Thema noch eingrenzen ... BILLIGE China player ... Shanling und Aune sind da nicht so drin denke ich mal ...

habe heute dann mal bei Aliexpress zugeschlagen (meine erste Transaktion, Zahlung ist noch am verifiziert werden) ...
Benjie C1 und S5 .. und den silbernen Xduuo X2 ... zusammen 87€ ... kann man nicht meckern ... mal hoffen ob das alles so klappt .. und ob / was der Zoll sagt.

Mit dem Xduoo X1 liebäugel ich noch .. warum eigentlich? Dieses VolumenRad ist irgendwie Klasse ...

Man sieht ja bei Ali auch zig Klone dieses Sony all-in-one, original isses wasserdicht, aber die Chinesen sind ehrlich genug zu sagen 'do not swim' .. fuer 11€ bin ich da etwas in Versuchung, konnte aber ueberhaupt keinerlei testbericht finden wo mal jemand original und Klon vergleicht.

snapstrap

Ich finde es dabei ja echt putzig daß der Anbieter Snap&Strap ganz ausdruecklich gegen andere 'faker' Anbieter wirbt, mit angeblich Testbildern derer Speicherchipkapazitaeten .. ja ja .. Es gibt da welche die bieten das Modell mit 16GB fuer 10€ an .. das kann ja irgendwie nicht angehen ...
Topmatz86
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Mai 2016, 19:14
Die Akkulaufzeiten sind ja wirklich klasse, aber ob die den Sound auch einigermaßen gut reproduzieren ist fraglich.
Mal sehn was du sagst.

Es können ruhig auch höherpreisige Chinaplayer gepostet werden. Hab ich nichts dagegen.
Ich würd ja gerne mal den Shanling M2 oder sogar M5 gegen den Xduoo X3 antreten lassen. Mal sehn ob ich im Netz einen Vergleich finden kann.
Ich kann mir vorstellen, dass der Xx3 ganz gut mithalten kann, wenn ich alle Erfahrungen auf Head-Fi mal zusammen nehme.


[Beitrag von Topmatz86 am 29. Mai 2016, 19:36 bearbeitet]
Horby
Stammgast
#5 erstellt: 29. Mai 2016, 21:02
Hat jemand schonmal was von der Marke Benjie gehört?
Bin auf den Benjie S5 und den Benjie C1 gestoßen. Sind zwar billig DAPs, aber dafür sehen sie ganz passabel aus. Gerade der S5. Beim C1 werden dafür sogar 50 Stunden Musikwiedergabe angepriesen..
BartSimpson1976
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2016, 02:40
Na, dann koennte man noch den Newsmy G1 ins Rennen werfen!

Newsmy G1
Xa89
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2016, 21:49
Vor einiger Zeit (November NOZA TEC 16 GB MP3 Player2015) habe ich bei amazon den 1,8" MP3-Player Music Player 16GB Speicherkapazität
von Noza Tec gekauft. Er kostete damals 18 €, jetzt aber 32,99 €.
Möglich, dass jetzt eine verbesserte Version angeboten wird.
Bei meinem steht US212A V1.101.10.
Er ist vergleichbar mit meinem AGPTek A02.
Cover der Musikdateien werden nicht angezeigt und bis 64 GB micro SD Karten werden erkannt.

https://www.amazon.d..._product_top?ie=UTF8

In den Kundenrezensionen wird bemängelt, dass die Kopfhörerbuchse nach kurzer Zeit ausfällt.
Bei meinem gab es auch den Wackelkontakt bei der Kopfhörerbuchse.
Der Grund: die Kopfhörerbuchse und die kreisrunde Öffnung im Gehäuse decken sich nicht perfekt.
Beim Einführen des Steckers steht die Kopfhörerbuchse unter mechanischer Spannung und die Lötstellen brechen.
Gestern habe ich den Player mit dem Fingernagel geöffnet und zwei der fünf Lötstellen neu gelötet.
Das kreisrunde Loch im Gehäuse für die Kopfhörerbuchse habe ich erweitert.
Nun funktioniert er wieder wie vorher.
bassarm
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jun 2016, 11:59
Ein interessantes Thema !

Ich bin vor kurzem über die Player von Xuelin gestolpert, die Preise liegen aktuell bei $100-415, dass neue "Flagship" iHifi990 wird sicherlich darüber liegen.

Warum ich die Player für erwähnenswert halte?
Weil mittlerweile für die gängigsten Modelle Rockbox als alternative FW angeboten wird, den Rezensionen nach scheinen die Player auch angemessen bepreist zu sein und die SQ stimmt.
Ich werde keine Links zu Shop-Seiten setzen, stattdessen zu den Threads im Head-Fi, dann hat man gleich die Usermeinungen parat.

iHifi770c
http://www.head-fi.org/t/747018/ihifi-770-770c-thread

iHifi800
http://www.head-fi.o...a-brief-introduction

iHifi960
http://www.head-fi.o...le-dap-and-transport
http://www.head-fi.org/t/715948/new-xuelin-ihifi960-dual-wolfson (Dual Version)


Ansonsten finde ich aktuell folgende Modell interessant:

Seiun Pro X (auf IndieGoGo $180 Einzelpreis und $250 für zwei Stück) mit Android 4.4 und 5.5" FHD Display.
http://www.head-fi.o...-too-good-to-be-true

Luxury & Precision L3 - Crowdfunding abgeschlossen, deshalb nur mehr zum vollen Preis zu erstehen ($399).
http://www.head-fi.o...layer-available-soon

Mini Audio MA01 (leider kaum Infos bisher)
http://www.head-fi.o...otos-dx100-successor

Wie oben schon erwähnt, ein absolut spannendes Thema.
Gerade wenn ich an die Smartphonesparte denke, dort schießen ja immer mehr Hersteller mit diversen sehr gut ausgestatteten Modellen wie die Pilze aus dem Boden.
Es wäre schön, wenn diese Entwicklung auch ein wenig auf die DAPs abfärbt, ich denke ein wenig können wir von dieser Entwicklung schon sehen, aber Steigerungspotential ist in jedem Fall noch vorhanden.
Die Hardware scheint meistens schon zu stimmen, die Firmware und die Bedienung verbleiben oftmals die Hauptkritikpunkte bei den China-DAPs, wenn auch dort nachgebessert wird, prophezeie ich eine glänzende Zukunft mit viel Auswahl für den geneigten Kunden.
BartSimpson1976
Inventar
#9 erstellt: 05. Jun 2016, 03:46
wobei ich die Produkte von Luxury&Precision nicht mehr den Exoten zurechnen wuerde.
bassarm
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 07. Jun 2016, 23:39
@BartSimpson1976:

Absolut !
Der Thread-Titel gibt ja das Wort "interessant" vor und dass ist der L&P auf alle Fälle.


back to topic:

Ich habe gerade einen echten Exoten bestellt, noch dazu einen ziemlich hässlichen:
Aigo MP3-108

Mein pupertäres Ich würde den Look mit dem, in der Kontrastfarbe Schwarz gehaltenen, seitlichen Lautstärkeregler und Power/Hold-Schieber bestimmt cool finden.
Ich persönlich habe bei den ganzen Aliexpress-Angeboten auch Fotos mit Lautstärkeregler und Schieber in Gehäusefarbe gesehen (sprich silber/champagner), sah gleich viel besser aus, deutlich schlichter.
Leider scheint es sich dabei nur um Renderings oder Vorserienmodelle zu handeln, die einzigen echten Fotos kamen von einer russischen Kleinanzeigenseite und diese zeigen klar die Kontrastfarben.
Würde es den Player in komplett schwarz geben, hätte ich natürlich diesen genommen, jetzt ist es ein klein wenig Lotterie welche Farbe bei mir ankommt, in dem von mir genutzten Verkäufershop konnte man nicht wählen.

Warum empfinde ich diesen Player als interessant?
Laut den netten Werbetexten verwendet er als DAC einen WM8740 und als Amp 2x BB/TI OPA2132 .
Ersterer findet meiner Recherche nach auch in Geräten anderer Marken Anwendung (Fiio, iBasso, A&K), letztere sind im Bereich DIY-Kopfhörerverstärker gern genommen und auch in diversen Sony Geräten kommen sie zum Einsatz (dort wohl abseits des Einsatzbereiches "Kopfhörerausgang").

Ob wirklich das drin ist, was versprochen wird ?
Ich habe eigentlich nicht vor den Player zu öffnen, es sei denn der Fall "doa - dead on arrival" tritt ein.
Auch mache ich mir ein wenig Sorgen wegen der voreingestellten Sprache, der generellen Bedienbarkeit der Firmware und auch der Nachhaltigkeit der Firmware.
Es gibt auf den bekannten China-Seiten einige Modelle des Herstellers Aigo, aber keines davon konnte ich auf den offiziellen Homepages (D/CN) finden.
Demnach gehe aktuell davon aus, dass es keine Firmwareupdates geben wird, da ich nicht wüsste, woher diese stammen sollen.

Wer aus Interesse einen Blick riskieren möchte, kann ja mal nach dem Aigo Z6 suchen, dieser scheint recht neu zu sein und hat bei unseren russischen Freunden schon ein paar Seiten Thread gefüllt, ich selber habe diesen Thread aber noch nicht durch den Google-Übersetzer gejagt.

Sollte dieser Player nun so gar nicht in diesen Thread passen, kurz Bescheid geben, mir oder der Moderation.
Einen kurzen Erfahrungsbericht würde es natürlich geben.
caipirina
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jun 2016, 09:17
Gestern abend durch Zufall was ganz neues entdeckt .. so neu, ich kann per google nix weiteres finden ... nicht mal ob die Firma Benjie ueberhaupt ne eigene Webseite hat, wenn auch Chinesisch.

Das neuste Modell scheint der T1 zu sein. 2.4" screen, "touch tone' operation? Das Button lay out sieht etwas komisch aus. Hat 8GB drin und unterstuetzt 128GB von Karte. Musikformate:MP3, WMA, WAV, APE, FLAC (wer nutzt denn noch WMA? Warum dann nicht auch noch realmedia

bt1

Groessenmaessig kann man ihn wohl mit dem Fiio X1 vergleichen:

Fiio X1:Dimensions:96.6X 57 X 14 (mm)
Benjie T1: Size:95*55*15mm Weight:114g

Also net so nen kleines Futzelding wie der BenjieS5

Keinerlei info hinsichtlich der Innereien .. mal ganz deppert und spontan bestellt ... Ich melde mich dann wenn er da ist.
Exploding_Head
Inventar
#12 erstellt: 24. Jun 2016, 19:16
Katzen im Sack kauf ich nicht.

Und selbst wenn der Katzenkopf aus dem Sack lugt: Kein Service hierzulande, im Gewährleistungsfall keine Abhilfe - und wenn doch, dann mit einem unsäglichen Zoll-Hick-Hack.

Sollen die Hersteller hierzulande ordentliche Distributoren aufbauen, dann schau ich mir an, was sie so produzieren - vorher nicht.


[Beitrag von Exploding_Head am 24. Jun 2016, 19:16 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#13 erstellt: 25. Jun 2016, 14:59
Da bist du in diesem Thread ganz falsch unterwegs
Und von nicht wechselbaren Akkus haben wir noch garnicht angefangen
Exploding_Head
Inventar
#14 erstellt: 25. Jun 2016, 15:34

bartzky (Beitrag #13) schrieb:

Und von nicht wechselbaren Akkus haben wir noch garnicht angefangen :X

Doch: Ein ganz wichtiger Grund, warum Service gegeben sein sollte...


[Beitrag von Exploding_Head am 25. Jun 2016, 15:34 bearbeitet]
caipirina
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jun 2016, 00:57
Wuerde mich ja nicht wundern wenn A***s K. aus DE jemand hier ausm thread ist .. bislang nur 2 Transaktionen .. der andere bin ich

bent1

Fuer Katze ausm Sack hat halt jeder ne andere Schmerzgrenze .. und ich gebe auch zu in diesem Fall war's mal nen totalle Spontanentscheidung. Ich weiß nicht mal wie man das Ding bedient, da sind nicht die 'normale' Anzahl von Buttons drauf ... schaun wir mal .. bislang isses noch nicht mal abgeschickt ..
Exploding_Head
Inventar
#16 erstellt: 27. Jun 2016, 10:13

caipirina (Beitrag #15) schrieb:
Ich weiß nicht mal wie man das Ding bedient, da sind nicht die 'normale' Anzahl von Buttons drauf ... schaun wir mal ..

Wieso, bei Einwegartikeln kann man sich den Power-OFF-Button schon mal sparen...
caipirina
Stammgast
#17 erstellt: 30. Jun 2016, 19:33

Exploding_Head (Beitrag #16) schrieb:

caipirina (Beitrag #15) schrieb:
Ich weiß nicht mal wie man das Ding bedient, da sind nicht die 'normale' Anzahl von Buttons drauf ... schaun wir mal ..

Wieso, bei Einwegartikeln kann man sich den Power-OFF-Button schon mal sparen... :KR


HR HR ... Naja .. halb luschtig ...

also ich muß sagen daß ich bisher von den Benjie Dingern sehr angetan bin ... der eine ist zwar nen bisserl nen plastik bomber .. aber dieses neue Geraet finde ich sehr interessant. Habe ein bisserl mehr info gefunden :

Ich bin ja nun kein techno experte, aber wenn ich da so lese Op Amp ... und insbes DAC .. dann liest sich das doch fuer 58$ ganz nett .. sehr aehnlich dem Fiio X3 II fuer den ich mal 270€ bezahlt habe ..

benjiet1
bassarm
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 24. Jul 2016, 21:39

bassarm (Beitrag #10) schrieb:

Ich habe gerade einen echten Exoten bestellt, noch dazu einen ziemlich hässlichen:
Aigo MP3-108




Ich mache es kurz und schmerzlos.

pro:
- feine Lautstärkeabstimmung, insgesamt 100 Schritte, für mich als Leisehörer perfekt

contra:
- bei MP3 und Flac von der SD-Karte gibt es Störgeräusche, ein flatterndes Rauschen, bei Wave nur Rauschen - bei erstgenannten zudem merkwürdige Geräusche bei der Navigation durch die Medienbibliothek+Songwechel (während die Musik läuft) - betrifft Earplugs und Inears - wie schon geschrieben ich bin Leisehörer, schaffe es je nach Art des Stückes aber die Störgeräusche auch bei Lautstärke 50 wahrzunehmen
- Rückseite leicht zerkratzt schon bei Lieferung + ein roter Fleck auf dem schwarzen Steuerungsbutton
- Firmware mit Schwächen - z.B. wird beim Ende eines Ordners einfach der nächste abgespielt, ich habe keine Funktion im Menü gefunden um dies abzustellen oder wenn ein Song abgespielt wird und man ihn erneut aus der Ordnerstruktur heraus anwählt, beginnt er von vorne (warum? selbst mein ältestes Handy konnte das besser)

Fazit:
Ich versuche aktuell den Player zu retournieren, der Verkäufer ist noch verhalten.
Im Endeffekt habe ich einen gut klingenden Player mit 8GB internen Speicher, der SD-Slot ist aufgrund der oben beschriebenen Problematik enttäuschend.
Da kann ich auch meinen mehrere Jahre alten Sony NWZ-444 weiter verwenden.

Anbei noch 3 quick&dirty Fotos, ich hatte keinen Bock mehr Aufwand zu betreiben.
Nettes Gimmick: die LED lässt sich abschalten.



IMG_3543

IMG_3544

IMG_3545


[Beitrag von bassarm am 24. Jul 2016, 21:49 bearbeitet]
bartzky
Inventar
#19 erstellt: 24. Jul 2016, 21:56
Sehr interessant

Ich nehme mal an der ist baugleich mit dem AGPTek H01?
http://www.agptek.com/AGPTek-H01-HiFi-MP3-Player-880-204-1.html
Exploding_Head
Inventar
#20 erstellt: 24. Jul 2016, 23:01

bassarm (Beitrag #18) schrieb:

Fazit:
Ich versuche aktuell den Player zu retournieren, der Verkäufer ist noch verhalten.

Das Retournieren wird ja nicht das Problem sein - sondern, das Geld wieder zu bekommen

Toi Toi Toi... deshalb bestell ich nix in China!


[Beitrag von Exploding_Head am 24. Jul 2016, 23:02 bearbeitet]
omni1-toc
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Jul 2016, 01:31
Ich habe zwar noch keine MP3 Player aus China bestellt, aber ich kaufe sehr viele Elektronikbauteil, Zubehör für Kameras oder teure LED Lampen(MTB) usw. ich glaube im Schnitt kommen 3 Briefe pro Woche, Anfangs habe ich 10-15 Artikel auf einmal bestellt.
Eine Halterung für Gopro Kameras am Lenker. Das Teil besteht aus 2 gefrästen Aluteilen die schwarz lackiert sind, 2 Edelstahlschrauben und den passenden Imbus dazu. sehr sauber gefräst und gut lackierte....1,59(eins, neunundfünzig!!) incl Versand....keine Ahnung wie das geht.

Aber ich wollte was zum Umtausch sagen: es waren auch schon Sachen dabei die nicht ganz das halten können was sie versprachen(DC DC Spannungswandler(abwärts) bis 62V...er gab bei 42V schon den Geist auf. Gut dass nix wichtiges dran hing denn statt auch 0V(isolated) abzufallen lagen die vollen 62V an...
Ich schicke dann ne Nachricht und beschreib das Problem. Bisher habe ich jedesmal ohne weiteres Diskutieren den vollen Betrag incl Versandkosten erstattet bekommen. Einmal wollte der Händler ein Foto haben(damit er seinen Bestand darauf hin kontrollieren kann, sagte er)...geschickt und dann Erstattung erhalten.

Ich glaube die verkaufen solche Mengen, vorallem aber ist soviel Zeug dabei das vom Wert nicht mal das tippen einer Email rechtfertigt, weshalb die Antworten die ich erhalten habe auch immer den gleichen Text enthalten haben^^ daher erstatten sie einfach die paar euro und bitten im Gegenzug um ne gute Bewertung (Ebay)...

Ich weiss nicht wie es mit 100e Geräten läuft, aber sofern man mit Paypal zahlt ist man doch eh auf der sicheren Seiten.

Ich werde demnächst nen Antrieb für ein Ebike kaufen. Das sind ca. 600e. Ich stelle mich darauf ein, dass ich keinerlei Garantie bekomme(auch wenn es geschrieben wird) und selbst schrauben muss wenn was kaputt geht....allein so ein Paket zurück zu schicken wird teurer sein als die Ersatzeile für die Reparatur
Exploding_Head
Inventar
#22 erstellt: 27. Jul 2016, 05:00

omni1-toc (Beitrag #21) schrieb:
I
Eine Halterung für Gopro Kameras am Lenker. Das Teil besteht aus 2 gefrästen Aluteilen die schwarz lackiert sind, 2 Edelstahlschrauben und den passenden Imbus dazu. sehr sauber gefräst und gut lackierte....1,59(eins, neunundfünzig!!) incl Versand....keine Ahnung wie das geht.

Ausbeutung? Da müssen zwangsläufig einige in der Kette für lau arbeiten, sonst geht das nicht!
Siriuskogel
Stammgast
#23 erstellt: 28. Jul 2016, 17:09
.. da liegen vermutlich ein paar Fräsautomaten 7 Tage die Woche, 3 Schichten am Tag an der Kette. Dann kostet so ein Teil in der Herstellung (fast) nichts. Wild ist dann nur was am europäischen Markt dafür verlagt wird. Die Halterung der Go-irgendwas Kameras kosten ja ein Vermögen. Da verdienen sich machen einen goldenen A.... Muss man sich mal anschaun wieviel Zugebehör z.B.: bei einer SJCAM dabei ist.

Aber zurück zum Thema.

Meine "Chinakracher" haben Zuwachs bekommen. Den XUELIN IHIFI 800 (2. v. links)

Chinakracher

Alle in China bestellt und natürlich brav Einfuhrumsatzsteuer dafür bezahlt Hatte nie irgendwelche Probleme. Den XDUOO X3 hab' ich wieder hergegeben. Der hatte lausige Kartenslots und eine extremst schwergängige 3,5mm Klinke. Im entsprechenden Thread hab' ich noch nichts diesebezügliches gehört, vielleicht hatte ich ein Erstseriengerät wo alles noch nicht rund lief oder einfache ein Montagstück.
Wie geht's euch diesbezüglich mit dem X3? Gefallen hat mir das Teil ja.
bartzky
Inventar
#24 erstellt: 28. Jul 2016, 17:19
@Siriuskogel: Nette Sammlung Wie ist denn der Onn so?
Siriuskogel
Stammgast
#25 erstellt: 31. Jul 2016, 19:46
Hallo bartzky.

Alle "low cost" Chinakracher sind klanglich nicht sooo schlecht. Der ONN spielt in der gleichen Liga. Alle diese Player haben jedoch durchwegs kryptische UI, man gewöhnt sich aber auch daran. Jedoch ist z.B. ein Fiio X1 eine andere Welt. Schon bei den ersten Tönen hört man den Unterschied, das UI ist, für europäische Gehirne logisch(er).
Beim X1 reden wir von der 120€ Preisklasse, nicht so weit weg von den Chinakrachern. Besser ein paar Euro mehr gespart und gleich was g'scheites gekauft.

Gruss
Siriuskogel
YASIM
Neuling
#26 erstellt: 05. Aug 2016, 03:46

Siriuskogel (Beitrag #25) schrieb:
Hallo bartzky.

Alle "low cost" Chinakracher sind klanglich nicht sooo schlecht. Der ONN spielt in der gleichen Liga. ... ein Fiio X1 (ist) eine andere Welt. Schon bei den ersten Tönen hört man den Unterschied ... Besser ein paar Euro mehr gespart und gleich was g'scheites gekauft.



Also im Klartext nicht den ONN X5 kaufen (siehe mein neues eigenes Thema/ link gerade nicht vorrätig), sondern den Fiio X1? ABER doppelt so teuer ... seufz


[Beitrag von YASIM am 05. Aug 2016, 03:48 bearbeitet]
fixedgear
Neuling
#27 erstellt: 05. Aug 2016, 05:04

Siriuskogel (Beitrag #23) schrieb:
Den XDUOO X3 hab' ich wieder hergegeben. Der hatte lausige Kartenslots und eine extremst schwergängige 3,5mm Klinke. Im entsprechenden Thread hab' ich noch nichts diesebezügliches gehört, vielleicht hatte ich ein Erstseriengerät wo alles noch nicht rund lief oder einfache ein Montagstück.
Wie geht's euch diesbezüglich mit dem X3? Gefallen hat mir das Teil ja.


Bei mir keinerlei Probleme mit dem xDuoo x3, die Kartenslots sind einwandfrei und die Kopfhörerbuchse ist ziemlich Robust da können sich andere Hersteller eine scheibe davon abschneiden. Und mit Rockbox Klanglich


[Beitrag von fixedgear am 05. Aug 2016, 05:07 bearbeitet]
Siriuskogel
Stammgast
#28 erstellt: 18. Aug 2016, 12:18
Gestern aus China eingeflogen.

BENJIE S5 Metal HiFi Lossless 8GB Player


Benjie_1
Benjie_2

Im Moment hängt er am Kabel, nach der Arbeit wird getestet.

Gruß
Siriuskogel
Siriuskogel
Stammgast
#29 erstellt: 21. Aug 2016, 04:29
So, nun kommt der Hörtest vom kleinen BENJIE S5. Verglichen hab' ich mit den Playern Fiio M3 und Xduuo C2

3

Die Player kosten...

Fiio M3 - 69€
XDUUO X2 - 40€
BENJIE S5 - 28€

Aufgefallen ist, dass die UI nicht so grottig ist wie bei vielen anderen Playern. Erstens fand ich schnell von Chinesisch zu Englisch (Deutsch stelle ich bei den Chinaplayern nie ein da die Übersetzungen meist sehr mangelhaft sind). Zweitens findet man sich erstaunlich schnell zurecht.

Toll ist auch die unten Mitte angeordnete "Entertaste". Eine Taste auf der rechten Seite für Ein/Aus, ein "Hold" Schieber rechts und 2 Tasten Laut/Leise auf der linken Seite machen die Bedienung intuitiv.

Ich bewerte die Bedienbarkeit und natürlich den Klang mit den Noten gut = 1, mittel = 2, nicht so gut = 3. Gehört hab' ich mit dem Hifiman RE400.

Bedienbarkeit
Fiio M3 - 3
XDUUO X2 - 2
BENJIE S5 - 1

Klang
Fiio M3 - 3
XDUUO X2 - 1
BENJIE S5 - 1,5

Wobei beim Klang bei den Playern X2 und S5 nicht viel Unterschied war, der M3 war hier deutlich abgeschlagen. Der BENJIE S5 ist ein ziemlicher Preis-Leistungsknaller.

Wer vor Importen aus China zurückschreckt kann auch auf den AGPTek M20 8GB um 29,99€ im großen Fluss zurückgreifen. Ich hab' ich nicht aber lt. Bild ist er baugleich mit dem S5.

Zum Schluß hab' ich die Player dann noch mit dem InEar Dunu DN-2000J getestet. Da tun sich nochmals Welten auf bezüglich Klang. Was wieder zeigt, und wie auch hier im Forum oft gesagt, man soll eher beim Player sparen und nicht beim Hörer. [KlugscheißModusOFF].

Gruß
Siriuskogel
sf05
Stammgast
#30 erstellt: 25. Aug 2016, 11:26
@Siriuskogel
Ich interessiere mich für den Newsmy G4, den du ja auch hast, kannst du da mal kurz deine Eindrücke (Klang, Akkulaufzeit, Kopfhörerverstärker) schildern?
Man findet im Netz nicht allzu viel zu dem Player, scheint ja noch recht neu zu sein.
Vielen Dank.
AG1M
Inventar
#31 erstellt: 25. Aug 2016, 18:30
Gibts bei den China DAPs eigentlich einen der auch SD Karten aufnimmt und einen digitalen Ausgang hat und unter 400 Euro zu haben ist? Ich denke mal nein, zumindest nichts gefunden.
bartzky
Inventar
#32 erstellt: 26. Aug 2016, 13:24
Spontan fallen mir der Shanling M1 mit USB-out ein, der allerdings noch nicht zu kaufen ist, und der Hidizs AP100 mit digitalem Koax
AG1M
Inventar
#33 erstellt: 26. Aug 2016, 17:54
Nein die haben alle keinen SD Karten Slot, nur microSD.
bartzky
Inventar
#34 erstellt: 26. Aug 2016, 17:59
Ahhhhh! So differenziert hatte ich "SD Karten" jetzt nicht aufgefasst
AG1M
Inventar
#35 erstellt: 26. Aug 2016, 18:23
Ja ich warte ja auf den FiiO T3 der bietet das, aber hätte ja sein können ein anderer Hersteller hat so was schon längst, ob nun 2x SD oder 1xSD, ist für mich nicht wichtig, denn 512 GB Speicher (170 Euro eine SD Karte) reichen mir dicke aus, bis das mal an die Grenze kommt gibt es schon 750 GB oder 1024 GB SD Karten zu kaufen. MicroSD wird dann bei 480 / 512 GB angekommen sein.
Siriuskogel
Stammgast
#36 erstellt: 01. Sep 2016, 11:16

sf05 (Beitrag #30) schrieb:
@Siriuskogel
Ich interessiere mich für den Newsmy G4, den du ja auch hast, kannst du da mal kurz deine Eindrücke (Klang, Akkulaufzeit, Kopfhörerverstärker) schildern?
Man findet im Netz nicht allzu viel zu dem Player, scheint ja noch recht neu zu sein.
Vielen Dank.


So, jetzt hatte ich endlich mal Zeit um mich um dein Anliegen zu kümmern.

Verglichen habe ich den G4 mit dem Fiio X1 sowie dem kleinen BENJIE S5. Gehört wurde mit dem InEar Hifiman R400 und dem geschlossenem OverEar Beyerdynamik DT1770.

Mewsmy G4:
Preis: Im Moment um 85$ (ca. 76€) aus China zu beziehen. Bei AMA….com ist er um 159$ gelistet.
Interner Speicher: 16GB
Coveranzeige: Ja
Bedienung: Intuitiv.

Fiio X1:
Preis: Um 119€ im großen Fluss erhältlich.
Interner Speicher: keiner
Coveranzeige: Ja
Bedienung: Intuitiv. Das Scrollwheel geht etwas feinfühliger als beim G4.

Benjie S5:
Preis: Im Moment um 27,99$ (ca. 25$) aus China zu beziehen. Bei Ama….com ist er unter AGPTek M20 um 29,99€ gelistet.
Interner Speicher: 8GB
Coveranzeige: Nein
Bedienung: Intuitiv.

Test G4 X1 S5

Klang: G4 langt beim Bass etwas heftiger zu als der X1 der „heller“ klingt. Bezüglich Auflösung dachte ich manchmal, dass der G4 einen kleinen Vorteil hat. Bitte das zu relativieren da ich sicher keine perfekt Pegelausgleich hatte. X1 und G4 können natürlich auch den DT1770 mit 250 Ω ordentlich befeuern.

Der kleine Benjie kann beim Klang erstaunlich gut mithalten, da finde ich nichts was ich bemängeln könnte. Es fehlt ein ticken Auflösung gegenüber den beiden anderen. Beim DT1770 erreicht er natürlich nicht den Pegel der beiden großen Player, aber für mich konnte eine ausreichende hohe Lautstärke erreicht werden.

Über sonstige Funktionen wie Playlisten… kann ich keine Aussage treffen. Ich höre ausschließlich über Ordner.
Auch kann ich nichts über die Akkulaufzeit schreiben. Diesbezüglich aber meine Frage an die Community: Wie kann man diese vergleichbar messen?

Fazit:
Auch wegen des internen Speichers von 16GB liegt der G4 gegenüber dem X1 vorne. Ich hab‘ gerne meine Lieblingsongs auf dem internen Speicher des Players. Karten nutze ich dann verschiedene, je nach Genre.

Sucht man eine kleine Lösung für den mobilen Einsatz mit InEars beim Sport oder am Weg zur/von der Arbeit ist man mit dem BENJIE gut bedient.
Siriuskogel
Stammgast
#37 erstellt: 01. Sep 2016, 12:08
Patriot moonlight AIGO Z6 hard DSD player

Das Design gefällt mir.

Link
sf05
Stammgast
#38 erstellt: 01. Sep 2016, 15:21
@Siriuskogel
Danke für deinen Vergleich, ich hatte zwischenzeitlich mal ein wenig gegoogelt und bin auf ziemlich durchwachsene Meinungen gestoßen.
Auch ist das Ding ja größer und schwerer als der Fiio X1, welcher mir eigentlich auch schon zu groß ist.
Ich habe mir jetzt einen Plenue D zugelegt, und bin recht zufrieden.
Interessant wäre für mich noch der Hidizs AP60, hört sich von den ersten Infos her nicht schlecht an.
Siriuskogel
Stammgast
#39 erstellt: 02. Sep 2016, 06:54
Ja, der G4 ist schon ein Brocken. Den Cowon muss ich auch mal hören, der steht schon länger auf meiner "Watchlist".
YASIM
Neuling
#40 erstellt: 02. Sep 2016, 17:54
@ nicht-zurück-emailer Siriskugel: Ist der AGPTek M20 denn deiner Meinung besser von der Musikqualität als der ONN X5 ??
Siriuskogel
Stammgast
#41 erstellt: 09. Sep 2016, 12:58
Uneingeschränkte Empfehlung -> http://www.hifi-foru...=8626&postID=492#492

Vielfach besser als die LowCostChinakracher.
BIaubaer
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 18. Feb 2017, 10:47
Hallo,

vielleicht für den ein oder anderen interessant, den Agptek Rocker/Benjie t6 gibts jetzt bei Amazon.de für 50 €:
Agptek Rocker
Rockbox ist in Arbeit:
Rockbox


[Beitrag von BIaubaer am 18. Feb 2017, 11:11 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#43 erstellt: 18. Feb 2017, 18:27
Der AGPTEK Rocker T6 hat also den gleichen stromsparenden D/A-Wandler-Chip Cirrus Logic CS42L51 wie der Fiio M3.
Xa89
Stammgast
#44 erstellt: 21. Feb 2017, 16:27
Ich hab nun den AGPTek Rocker.
Er ist eher etwas kleiner und dicker als der AGPTek A02,
die Musik klingt aber transparenter am HD598 oder H6.
Eine deutsche Bedienungsanleitung ist dabei.
Beim Drücken der Leiser/Lauter Tasten wird der Bildschirm nicht hell, nur mit der Power Taste.
Auch die Tasten in der Mitte bleiben inaktiv bei dunklem Bildschirm.
Ich werd dann später zu Hause den Rocker mit anderen Kopfhörern (HD700, K702 ...) testen.
letlive
Stammgast
#45 erstellt: 21. Feb 2017, 17:59
Klingt gut! Da du den FiiO X3 II und den Sansa Clip+ hast, würden mich Klangvergleiche zu diesen beiden Playern interessieren
Xa89
Stammgast
#46 erstellt: 23. Feb 2017, 01:00
Der AGPTek Rocker kann die Lautstärke beim Wechsel des Kopfhörers automatisch anpassen.
Nun war aber der erste angeschlossene Kopfhörer der DT770 (mit 250 Ohm) und so wurde ich doch überrascht von der ausgegebenen Lautstärke.
Die automatische Anpassung habe ich dann deaktiviert.
Die Anpassung der Lautstärke in kleinen Schritten am Rocker vermisse ich bei niedrigohmigen Kopfhörern
wie z.B. CX300II (16 Ohm) oder Sony MDR-100AAP (24 Ohm). Das kann der Sansa Clip+ oder FiiO natürlich besser.
Der Rocker ist also geeignet für Kopfhörer wie H6, HD598, K702 und Custom Studio.
Diesen Kopfhörern verleiht er einen vollen Klang.
Ich konnte nachts in der kurzen Zeit keine wesentlichen Klangunterschiede zum FiiO X3 II und Xduoo X3 feststellen.
Der Test mit dem HD700 und DT770 war zu kurz.
Der HD700 hörte sich aber bei einem früheren Test am besten am FiiO X3 II an.
Ich werd beim nächsten Test diese 4 Kopfhörer (HD700, K702, DT770 und CS) zuerst zusammen am auna HA-4CH eine Stunde einspielen.
Der Custom Studio hat mich anfangs auch geschockt durch fehlenden Bass, den hörte ich aber nach 15 Minuten sehr gut am Rocker und FiiO.
Xa89
Stammgast
#47 erstellt: 25. Feb 2017, 17:30
AgpTek RockerAgpTek Rocker

Der AgpTek Rocker im meiner DAP-Sammlung.
letlive
Stammgast
#48 erstellt: 27. Feb 2017, 13:45
Dank dir! Bin gespannt, ob wirklich ein Rockbox Port dafür erscheint. Würde den Rocker dann noch interessanter machen.
Xa89
Stammgast
#49 erstellt: 04. Mrz 2017, 19:38
Der günstige Preis von 50 € hat sich beim AGPTEK Rocker nicht gehalten.
Er kostet nun 65 € bei amazon.
BIaubaer
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 07. Mrz 2017, 13:01
Hallo Zusammen,

für den Rocker gibt es hier ein Update: Rocker update
und hier kann man lesen was upgedatet wird:
Update v1.1

Laut Bedienungsanleitung den Download einfach auf die microsd Karte packen und unter "Settings" "Fimware Update" auswählen.


[Beitrag von BIaubaer am 07. Mrz 2017, 14:24 bearbeitet]
Xa89
Stammgast
#51 erstellt: 08. Mrz 2017, 01:29
Ich hab das Update beim Rocker ausgeführt. Irgendwie wollte es anfangs nicht funktionieren.
Ich hab dann die Sprache auf Englisch umgestellt, bin mir aber nicht sicher ob es daran lag.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Neue, interessante DAPs
BartSimpson1976 am 04.08.2015  –  Letzte Antwort am 23.08.2015  –  12 Beiträge
[Träumerei?] Entwurf unseres "Wunsch-DAPs"
moon1883 am 14.04.2019  –  Letzte Antwort am 24.04.2019  –  18 Beiträge
neue Sony DAPs
BartSimpson1976 am 06.09.2019  –  Letzte Antwort am 13.09.2019  –  11 Beiträge
Geek Wave DAPs
AG1M am 23.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  23 Beiträge
DAPs/MP3-Player bis 100?
HappyMetal am 10.12.2018  –  Letzte Antwort am 19.12.2018  –  3 Beiträge
Suche Vergleich China-Bluetooth Lautsprecher
dirk11 am 06.07.2017  –  Letzte Antwort am 06.07.2017  –  3 Beiträge
Allgemeiner HiFi DAP Thread
AG1M am 29.10.2014  –  Letzte Antwort am 25.11.2017  –  121 Beiträge
Cover in Flacs integrieren für DAPs (FiiO M11)
vau* am 02.12.2019  –  Letzte Antwort am 06.12.2019  –  3 Beiträge
Shanling M1 aus China angekommen
fritz33 am 31.08.2017  –  Letzte Antwort am 01.09.2017  –  7 Beiträge
Firmawarudate bei China-MP3-Player ?
Discogott am 30.08.2014  –  Letzte Antwort am 03.09.2014  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder915.009 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedDavidlie2002
  • Gesamtzahl an Themen1.529.171
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.425

Hersteller in diesem Thread Widget schließen