QSC RMX 2450 nutzbar als bassamp ?

+A -A
Autor
Beitrag
Steffen1989
Inventar
#1 erstellt: 27. Okt 2008, 18:55
is die RMX 2450 nutz bar als bassamp für nen hk audio premium pro 18 s subwoofer ?

daten sub : 500 wrms 4 ohm
daten amp : 750 wrms 4 ohm ...



kann man diese übrhaupt als basstauglich einstufen ?
TerminX
Stammgast
#2 erstellt: 27. Okt 2008, 21:31
hmm... muss es unbedingt QSC sein?
ich halte die für überteuert...

mfg, TerminX
Steffen1989
Inventar
#3 erstellt: 27. Okt 2008, 22:47
sonstige vorschläge ?
Lukas-jf-2928
Inventar
#4 erstellt: 27. Okt 2008, 22:49
bewehrte American Audio V Endstufen?

Die QSC RMX sollen doch auch baugleich mit den von Behringer sein?!


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 27. Okt 2008, 22:50 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#5 erstellt: 27. Okt 2008, 23:19

Lukas-jf-2928 schrieb:
Die QSC RMX sollen doch auch baugleich mit den von Behringer sein?!


Nicht wirklich

Bei den Behringer Stufen wurde sichtbar Material eingespart, die Tapco Juice Stüfchen haben da deutlich mehr ähnlichkeit mit den QSC stufen.

Siehe dazu hier
Lukas-jf-2928
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2008, 23:26

_Floh_ schrieb:

Bei den Behringer Stufen wurde sichtbar Material eingespart, die Tapco Juice Stüfchen haben da deutlich mehr ähnlichkeit mit den QSC stufen.

Siehe dazu hier



Gut, dann waren die das Wusst ich gerade net mehr genau

Aber eben American Audio V oder Red Rock Modus M Endstufen. Beide so ziemlich für den Preis
TerminX
Stammgast
#7 erstellt: 27. Okt 2008, 23:30
naja ich würde schon sagen dass die Red Rocks besser sind als die AA.

Die M6 kostet auf jeden fall 630 euro bei grade mal 2x600 W an 4 Ohm.

mfg, TerminX
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 28. Okt 2008, 01:38
Ein hoher Preis in Verbindung mit niedriger angegebener Leistung muss nicht zwangsläufig auf besseres Material hindeuten

Die AA sind, nachdem was man so ließt, sehr solide Stufen und sollten für die HK subs schon locker ausreichen,
so toll sind die Subs nicht, alleine schon der recht hohe Wirkungsgrad für einen 18er BR Sub spricht für sich
Klanglich übrigens auch nicht das gelbe vom Ei, leihen würd ich die nicht mehr
Steffen1989
Inventar
#9 erstellt: 29. Okt 2008, 21:38
ja sicherlich schummel hk mit den daten der sens ...


wie siehts mir LDPA amps aus ? ne 1000er .... glaub 800 wrms 4 ohm


Klanglich übrigens auch nicht das gelbe vom Ei


jeder hat 1. nen andren geschmack und 2. is andres gewohnt ...

wieso was hast zu bemängeln gehabt ?

und mit was wurde geampt ?
ach un hatte schon mal im PPA gefragt ... ne db hpa 1400 ?


[Beitrag von Steffen1989 am 29. Okt 2008, 21:40 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#10 erstellt: 29. Okt 2008, 22:06
Amping war von Dynacord,

klanglich fand ich die Subs wegen dem unpräzisen, zu langsamen Bass und dem zu geringen Kick,
der nicht wirklich durch ein mehr an Tiefgang aufgewogen wurde recht unbefriedigen.
Als Geschmackssache würd ich den Schwabbelbass nicht mehr abtun, aber mir ists eigentlich egal.

Wie viele von den Subs willst du betreiben?

Einen, zwei oder vier?
Steffen1989
Inventar
#11 erstellt: 29. Okt 2008, 22:40
hatte vor erst 2 dann auf 2 proseite auf zu stocken ... oder hast du für das preissegment noch was schönes außerselbstbau ...

weil würde das als kleine pa nutzen für va´s bis 150 oder vlei auch 200 personen ...

als haupt pa-anlage bekomme ich eine Bell VPS700... und da diese eben zu unhandlich is für kleine va´s npoch diese lösung ... budget liegt bei 3,5k
_Floh_
Inventar
#12 erstellt: 30. Okt 2008, 00:26
Das ist eine ganze Menge Geld, da solltest du dich besser mal zu einem großen Fachgeschäft für Musikequipment begeben
und verschiedenes Material aus einer Preisklasse gegeneinander hören, sonst wird das wahrscheinlich nichts.

Denn am Ende muss die Anlage in erster Linie dir gefallen und sonst niemandem.
Steffen1989
Inventar
#13 erstellt: 31. Okt 2008, 09:43
ja wird das beste sein ... nur bis ich in solch einem laden bin .... hab ich schon min. 200 glcoken geld verkutscht


hmm naja gut dank euch jedesfalls erst mal
f8274
Stammgast
#14 erstellt: 09. Nov 2008, 03:14
Wenn das Gewicht keine Rolle spielt, ist die QSC RMX 2450 doch eine ordentliche Brot und Butter Endstufe (auch für Subwoofer). Falls Du damit herumziehen möchtest, würde ich an eine leichte Class-D Endstufe denken.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
QSC RMX 4050 HD
martin318 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Problem mit QSC RMX-1450
Goustrup am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  5 Beiträge
QSC EX 2500/4000 vs. RMX
martin318 am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 06.09.2011  –  6 Beiträge
Problem mit QSC CX404
Nusseule am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  4 Beiträge
Endstufe QSC GX3 Frage/Problem ?
Ecki-X am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Endstufe für Bassanlage im LIVE Betrieb
Al_Simeon am 20.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  14 Beiträge
Dynacord PCA 2450 Service Manual
bastler111 am 27.03.2009  –  Letzte Antwort am 10.04.2009  –  2 Beiträge
QSC USA 1300 Endstufe
daniel0506 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  7 Beiträge
QSC K 12
derdaniel21 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  18 Beiträge
QSC aktiv System vs. Rest.
Wutzldutzl am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMarko05
  • Gesamtzahl an Themen1.382.497
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.332.937

Hersteller in diesem Thread Widget schließen