QSC K 12

+A -A
Autor
Beitrag
derdaniel21
Stammgast
#1 erstellt: 26. Jul 2009, 18:32
Hallo,

hat jemand hier schon Erfahrungen mit der neuen reihe von QSC machen können?

Es geht mit speziell um das QSC K12 Top.

Wer hat das schon einmal Gehört oder im Einsatz gehabt? Kann jemand einen Erfahrungsbericht geben?
Lukas-jf-2928
Inventar
#2 erstellt: 27. Jul 2009, 09:09
Würd mich auch mal interessieren, vorallem im vergleich zur rcf art322 bzw. 312... Jedenfalls laut den Daten geht die qsc nochmal 3db lauter und das 12" Chassis hat ne 4" schwingspule (besser im fullrange betrieb?!)...
Preislich nehm die 322 und die k12 ja nicht viel...


[Beitrag von Lukas-jf-2928 am 27. Jul 2009, 09:10 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#3 erstellt: 27. Jul 2009, 10:23
Leider scheint es noch nicht wirklich jemanden mit Erfahrungen zu dem Teil zu geben... Naja die K Serie ist ja auch brand neu.

Ich kenne die HPR 122i und bin von diesem Topteil echt begeistert. wenn die K Serie bei gleichen Preis, aber eben mit 4" spule, wesentlich weniger Gewicht und Class d Stufe die selbe Leistung bringt, wäre das echt Top...

Na mal sehen, vielleicht finde ich ja einen Verleiher die bereits im Angebot hat, dann werde ich mir die Top`s mal für einen ausgibigen Test ausleihen.
Schüler12345
Inventar
#4 erstellt: 27. Jul 2009, 19:28
122i kenne ich auch. Die sind wirklich extrem gut.

Denke dass die neuen da keinen negativen Ausreißer machen.
Lukas-jf-2928
Inventar
#5 erstellt: 27. Jul 2009, 20:33

Schüler12345 schrieb:
122i kenne ich auch. Die sind wirklich extrem gut.

Denke dass die neuen da keinen negativen Ausreißer machen.


Also denkst du der RCF Art 322 wohl vorzuziehen, zumal nur ein paar € unterschied, dafür mehr Pegel der QSC und 4" Schwingspule im Bass?
derdaniel21
Stammgast
#6 erstellt: 28. Jul 2009, 16:56
Auf jeden Fall ist es mal einen direkten Vergleich Wert.

Der Preis für die Tops ist auch sehr Fair wobei man klar sagen muss das die Teile auch in China gefertigt werden (zumindest die HPR Serie).

Hab mir auch in einem Musikhaus sagen lassen, das in der HPR Serie wol angeblich JBL Chassis verbaut werden. Das kann ich aber nicht recht glauben.
Schüler12345
Inventar
#7 erstellt: 28. Jul 2009, 18:57
Hi,
@Lukas: Auf deine Frage kann ich nicht mit gutem Gewissen antworten, da ich die HPR122i nur mal auf einem Fest in Spanien gehört habe, ohne zu wissen, inwieweit der Tontechniker seinen Teil zum hervorragenden Klang beigetragen hat oder einen direkten Vergleich zur RCF ART 312 oder ART 322 gehabt zu haben. Insofern kann ich dir noch weniger Auskunft über die K12 geben.
gusbakus
Neuling
#8 erstellt: 13. Jan 2010, 22:00
Hallo

auch wenn eure Anfrage schon etwas her ist, ich stand gerade vor der Entscheidung mir neue Boxen zu kaufen.
Habe mich viel in den Foren umgehört und hatte einen ganz klaren Favoriten RCF Art 322A bis ich vor 2 Tagen auf die QSC K12 gestossen bin.

Heute war ich nun in K... im Store, hatte auch Glück mit dem Verkäufer, ich habe mir alle Boxen angehört.

Leider war die QSC 12er nicht da, aber die 10er.

Direkter Vergleich RCF Art 322A mit RCF ART 705 AS Sub rechts QSC K10 mit QSC KSub12 (doppel 12er)links.

Mein persönliches Urteil
Die RCF ist ein bisschen Knackiger, durch das 2'' Mittel-Hochton
Die QSC ist etwas weicher (Basslastiger)
Wir haben zur Probe in der RCF die Höhen etwas herunter- und in der QSC etwas heraufgeschraubt. Und Schwupp war für mich der Klang fast identisch.

Beide Boxen sind der Hammer zum Vergleich habe ich mir noch die neuere RCF 712 A angehört. Sie konnte aber nicht mit den beiden anderen mithalten.

Abschliessend
Beide Boxen sind absolut Top in diesem Preissegment - Sound Druck sind der absolute Knaller anders kann man es nicht beschreiben.
Meine Kaufentscheidung fiel nun auf die QSC
1. wegen des Designs sie sehen super edler aus
2. man kann Sie in der auf Stativen neigen.
3. der QSC Sub ist um ca 20 kg leichter und kleiner als der RCF aber in der Leistung mit der 15er gleich weiterhin sind an der QSC bereits Rollen angebracht

Mit beiden Boxen kann man nicht verkehrt machen. Vorheriges Anhören ist daher absolute Pflicht.

Ich denke bis 200 Pax dürfte für die Kombi aus 2 x QSC K12 und 1 x QSC KSub12 (hat 2 12er verbaut) kein Problem sein, der Verkäufer meinte sogar 300 Pax.

Anfang Februar werde ich das System das erste mal einsetzen. Mal schauen ob ein 2ter Sub von Nöten ist.

Ich hoffe das dies einigen Helfen kann so wie mir die Foren im Vorfeld geholfen haben.

vlg Frank
derdaniel21
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2010, 22:26
Hi,

erstmal @Moderation: wenn neue Kategorien geschaffen werden und Unterforen neu erstellt werden, freut sich ein jeder Teilnehmer hier über eine kurze Info was wie wo neu ist. Vielen Dank.

Zum Thema:

Ich habe mich auch nach vielen Probegängen, Preisvergleichen und Beratungen für die QSC K12 entschieden. Ich habe sie nun bereits ne kleine Weile und konnte sie auf diversen VA`s zum Einsatz bringen. Ich bin von dieser Box bis jetzt sehr begeistert. Preis - Leistung unschlagbar! Wenn sie nun auch auf Dauer fein ihre Abreit verrichten ohne Mängel zu bekommen, denke ich hat QSC eine Produktlinie geschaffen mit der sie sich im europäischen Markt in diesem Segment deutlich Marktanteile erobern können.

Ich betreibe die Tops übrigenz in Kombi mit QSC HPR 181i Bässen, welche zwar leider sehr schwer sind aber auch mörderischen Druck und super sauberen Bass abliefern.

LG
Daniel
*xD*
Moderator
#10 erstellt: 13. Jan 2010, 22:29
Hi

Gibts doch, reicht dir das hier nicht?

http://www.hifi-foru...topic_id=8&post_id=1

Wenn die PM wegen der Verschiebung noch nicht angekommen ist, sorry, der Server ist grad wohl am Limit (knapp 2900 User online).


[Beitrag von *xD* am 13. Jan 2010, 22:30 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2010, 22:33
Ja, da hat sich wohl was überschnitten. Ich hab ja garnichts gesagt

LG
Daniel
mix4munich
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jan 2010, 01:56
Auch wenn es eigentlich schon zu spät ist, ich habe mir neulich mal die Kombi aus K12 (zwei 12er Tops und zwei der 2*12er Bässe) angehört. Klingt absolut angenehm und gefällig, besonders im Mittelhochtonbereich. Untenrum kommt der Bass dann aber nicht so tief runter oder so mächtig rüber wie ein RCF 8003 AS (okay, der Vergleich ist extrem unfair, aber ich kenne halt von RCF die Kombi mit 8003 im Bass und 722 als Topteil - aber die spielt vom Preis, Druck und Pegel her deutlich höher). Ausserdem "knödelt" der QSC-Bass ein klein wenig, das ist wohl die Charakteristik des Bandpasses.

Ich fand die QSC K12-Anlage jedenfalls sehr gut für Konserve und würde sie ohne zu zögern für eine Gala- oder Popband einsetzen, auch wegen der super-eleganten Optik. Wenn es aber ordentlich Radau machen und/oder im Bass mächtig was wegschieben soll, bleibe ich bei der Kombi von RCF, 8003/722.

Viele Grüße
Jo
Ralle14
Inventar
#13 erstellt: 16. Jan 2010, 00:48
Ich hatte mir mal die Kombi aus K-8 und K-Sub angehört. Für den Preis war ich recht enttäuscht. Der Sub spielt unsauber, dröhnig und hat kaum Tiefgang,klingt typisch nach Bandpass. Für mehr als Konserve würde ich den nicht einsetzen. Der Endschalldruck, den ich von einem Subwoofer mit der Membranfläche eines 18ers erwartet hatte, fällt auch recht dürftig aus. Die K-8 gingen vom Klang her, wenn auch sehr spitz und aufdringlich bei hohem Pegel.
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#14 erstellt: 21. Jan 2010, 15:49
hi,

bzgl. k-12 siehe testbericht in tools4music 5-2009.
die ausführlichen messungen frei downloadbar unter:
http://www.tools4mus...usic_05_2009pdf.html


[Beitrag von F.A.Bi.A.N. am 21. Jan 2010, 15:50 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#15 erstellt: 23. Jan 2010, 16:19
Der Testbericht ist auf der Seite leider nur für registrierte Nutzer einshbar. Vielleicht kannst Du ihn uns zur Verfügung stellen? Mich interessiert er schon.
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#16 erstellt: 23. Jan 2010, 17:04

derdaniel21 schrieb:
Der Testbericht ist auf der Seite leider nur für registrierte Nutzer einshbar. Vielleicht kannst Du ihn uns zur Verfügung stellen? Mich interessiert er schon.


ich finde, ein online-abo zum preis von 10€ (inkl. zugriff auf das komplette archiv) ist erschwinglich.


[Beitrag von F.A.Bi.A.N. am 24. Jan 2010, 15:28 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#17 erstellt: 25. Jan 2010, 19:53
Du hattest gesagt, es wäre Frei. Ich sehe nicht ein wegen einem "Testbericht" irgendwo nen Abo abzuschließen.

Sei doch so nett und teile uns mit, was sinngemäß in dem Testbericht steht, oder geht das nicht, weil Du dann keine provision erhältst ?

LG
Daniel
F.A.Bi.A.N.
Stammgast
#18 erstellt: 25. Jan 2010, 20:28

derdaniel21 schrieb:
Du hattest gesagt, es wäre Frei. Ich sehe nicht ein wegen einem "Testbericht" irgendwo nen Abo abzuschließen.

du hast recht, das war mein fehler. ich verfolge den downloadbereich nicht so gründlich. die messungen zu artikeln der aktuellen ausgabe sind tatsächlich frei downloadbar. da diese ausgabe aber schon in der vergangenheit liegt... nunja.

ich stelle die messungen hier zur verfügung:
http://rapidshare.co...ls4music_05-2009.pdf


derdaniel21 schrieb:
Sei doch so nett und teile uns mit, was sinngemäß in dem Testbericht steht, oder geht das nicht, weil Du dann keine provision erhältst ?


ich wüßte nicht, was weiter hergeholt wäre.
die anstriche des "pro & contra" kopiere ich dir aber gerne rein:


+ sehr gute Verarbeitung
+ verriegelbare Kaltgerätbuchse
+ Gewicht unterhalb von 20 kg
(ABS-Gehäuse, Class-D Endstufe)
+ zweikanalige Eingangssektion
(auch für Direktanschluss eines
Mikrofons)
+ relativ gleichmäßiges, beinahe
konisches Abstrahlverhalten
+ überzeugende klangliche
Abstimmung
+ Nutzungsmöglichkeit als Monitor
+ kippbarer Hochständerflansch

- kratzempfindliche
Gehäuseoberfläche
- kräftige Kompression bei
erhöhten Pegeln durch die
interne Elektronik
- Datenblattwert zum Maximalpegel
im Test nicht nachvollziehbar


gruß,
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
QSC K 12 Manufaktur Änderung?
derdaniel21 am 11.06.2010  –  Letzte Antwort am 25.02.2017  –  11 Beiträge
QSC USA 1300 Endstufe
daniel0506 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  7 Beiträge
Wertermittlung für Fohhn / QSC PA.
vs1 am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  13 Beiträge
Problem mit QSC CX404
Nusseule am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  4 Beiträge
QSC HPR 122 Tops ersetzen mit was ?
maxl03 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
QSC aktiv System vs. Rest.
Wutzldutzl am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  5 Beiträge
Problem mit QSC RMX-1450
Goustrup am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  5 Beiträge
Endstufe QSC GX3 Frage/Problem ?
Ecki-X am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
QSC RMX 4050 HD
martin318 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Wer hat Erfahrungen mit Eagletone?
*mc* am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.931 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedKaiser_
  • Gesamtzahl an Themen1.376.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.226.174