QSC K 12 Manufaktur Änderung?

+A -A
Autor
Beitrag
derdaniel21
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jun 2010, 14:30
Hallo, ich bin glücklicher und sehr zufriedener Besitzer der QSC K12 Tops. Nun wollte ich um meine Anlage zu Erweitern weitere K 12 kaufen. Ich habe mich auf qsc-audio.de erkundigt ob die K- Serie bauliche Veränderungen erhalten hat und siehe da... statt dem früher verbauten 12" Tieftöner mit 4" Spule ist nun einer mit einer 2,5" Spule verbaut.

Kann mir jemand sagen, ob ich trotzdem die Tops zur Erweiterung meiner Anlage einsetzen kann? Ob die Dinger nun überhaupt noch was taugen? Hat sich an der qualität etwas verändert?

Danke - Daniel
jenes
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 11. Jun 2010, 15:09
Wie prickelnd. Wir haben uns gestern die K10 gekauft. Mal schaun ob die so klingen wie die, die wir zur Probe hatten.
Hoffen wir das Beste.

Wie wäre es wenn du eine mail an qsc schickst?
derdaniel21
Stammgast
#3 erstellt: 25. Jun 2010, 10:17
Keiner hier der sich auskennt?
vollcrass
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 09. Jul 2010, 21:08
Hallo Daniel,
ALSO!!! :-)

Ich habe auch ein Paar K10 und mich sehr intensiv beschäftig mit den Tops. Das mit der 4" Spule war entweder ein Marketing Schachzug, oder einfach nur Dummheit. In den deutschen Unterlagen stand immer 4" geschrieben, in den USA Unterlagen 2,5". Wie gesagt, vielleicht war es ein dummer Fehler und alle deutschen Händler haben sich gefreut und fleißig 4" auf wirklich allen Webseiten ausgewiesen. Ich, ja ICH ,-), habe Thomann und Musikstore Köln angeschrieben und denen mal verklickert, dass es ein Fehler ist. Das die Leute nicht selber drauf kommen ist schon echt krass.

Na ja, in der Zwischenzeit haben die bestimmt ohne Ende Tops verkauft, weil die ja soooo fette Spulen haben... LOL

Zeig mir mal einen Hersteller der 8", 10" und 12" Tiefmitteltöner mit 4" Spulen versieht. Warum sollte man das tun?

2,5" ist Marktüblich und auch völlig ausreichend.

Übrigends... Die QSC sind einfach für das Geld spitze. Für Plastik PA klingen die echt super. Mit der fetten Digitalendstufe hat man wirklich sehr viele Reserven. Ich werde mir noch ein weiteres Paar kaufen. Eventuell dieses Mal ein Paar KW122.

Beste Grüße
Christian....


[Beitrag von vollcrass am 10. Jul 2010, 17:17 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#5 erstellt: 14. Jul 2010, 15:55
Hm, na das ist ja Interessant. Ich habe mittlerweile direkt bei QSC-Audio Deutschland angerufen. Hier wurde mir versichert das schom immer 4" Spulen verbaut worden und das auch bis heute noch so ist und so bleiben wird. Das auf der deutschen QSC Seite 2.5" steht sei ein übernahme Fehler von der .com Domain aus den USA. Was mich dabei wundert ist nur, das sie das bis heute dann nicht korrigiert haben. Denn das ist locker 2 Wochen her mein Telefonat.

Hast Du Deine K10 mal aufgehabt und reingschaut was für Spulen die haben? Bei meinen K12 traue ich mir das nicht, da sie ja noch Garantie haben. Wenn ja, würde ich mich mal über nen Foto vom Innenleben freuen.

Sollte das stimmen mit das schon immer nur 2,5" Spulen verbaut worden. Hoffe ich das es ordentlich Ärger geben wird. Denn wie Du schon sagst es haben ne Menge Leute die Boxen gakauft im glauben an 4"er. Das ist dann ja ein ganz klarer Fall von Täuschung am Kunden.

Übrigenz habe ich mir nichts desto trotz ein weiteres Paar bestellt, aber noch nicht klanglich verglichen mit meinen "alten" K12.

Freue mich über Antwort.

LG
Daniel
vollcrass
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 14. Jul 2010, 19:54
Hallo Daniel,
ich fasse es einfach nicht. Die bei QSC behaupten, dass 4" Spulen verbaut sind. Also jetzt bin ich doch baff.

Dann muss es von Celestion ja eine ganz spezielle Serie für die Subs geben. Ich finde bei denen auf der Webseite keine 4" Spulen bei 8", 10" und 12" MTs.

Guck dir auch mal die Explosionszeichnungen auf der www.qscaudio.com Seite an. Hier von der K10

QSC K10

Für mich sehen die Spulen normal groß aus (natürlich recht subjektiv betrachtet). Ich kann den vergleich ziehen, da ich hier einen 12" Sub von Rockford-Fosgate habe, der eine 100mm Spule hat. Der Magnet ist wirklich riesig. (Außerdem wiegt der Sub alleine schon so viel wie eine K10 ;-))

Bezüglichlich auseinander bauen: Ich werde das auch nicht tun. Um dem aus dem Weg zu gehen, habe ich schon ohne Ende gegooglet. Leider hab ich bisher nur einen Freak bei Youtube gefunden, der eine HPR122i zerpflückt. Mich interessiert auch brennend, welche Hochtöner bei der K-Serie verbaut wurden. Es sind ja auch von Celestion welche. Nur welche genau, hab ich bisher nicht herausgefunden.

Eventuell verbauen die die CDX1-1720 oder 1730.

Ich glaub das mit der 4" Spule nicht, bis ich es gesehen habe. Ich verstehe auch bis heute den Sinn der Übung nicht.

Wenn man eine 4" Spule hat (bei so einem verhältnismässig kleinem Treiber) hat man keinen Wirkungsgrad mehr, weil die Schwingeinheit zu schwer wird usw... das ist einfach ineffektiv.

Was ich auch nicht vestehe ist, warum die QSC Leute die Angabe nicht auf Ihrer Webseite ändern? So eine wichtige Änderung ist doch in 2 Minuten getan? Die versauen sich ja was, wenn die nur 2,5" ausweisen.

Alles schon sehr merkwürdig.

Unabhängig davon finde ich die K10 Spitze. Was man für das Geld bekommt, ist wirklich super. Für meinen Musikgeschmack, sind sie perfekt. Qualität, Preis und Leistung stimmen.

Wenn du deine 4 K12 auseinanderpflückst. Dann schickt mal Bilder!!! LOL

CU
Christian...


[Beitrag von vollcrass am 15. Jul 2010, 18:59 bearbeitet]
derdaniel21
Stammgast
#7 erstellt: 16. Jul 2010, 11:57
ich werde mich hüten meine K12 aufzuschrauben. Die neuen sind da, optisch exakt die gleiche hohe qualitative Verabreitung wie meine alten auch. Gewicht und alles andere ist auch identisch.

Ich übrigenz mit meinen K12 auch sehr zu frieden, einzigste Bemängelung habe ich am Gehäuse auszusetzen, welche recht kratzempfindlich ist. Aber da muss ne PA nun mal durch. Ansonsten satter Sound bei gutem Pegel ohne das es schmerzt im Ohr.

Wenn Du möchtest verlinke ich gern mal den Kontakt bei QSCAudio Deutschland mit dem ich gesprochen habe. Der Kontakt ist frei auf www.qscaudio.de zu finden.

LG
Daniel
derdaniel21
Stammgast
#8 erstellt: 09. Feb 2017, 16:55
Hallo,

ich bin gerade dabei mir zu überlegen ob ich mir noch ein Paar K12 zulege. Nun ist das ein paar Jahre her. Daher hole ich auch diesen Beitrag hier wieder aus der Versenkung.

Ich möchte Euch fragen ob es seit 2011 bauliche Veränderung an der K12 gegeben hat, die das Produkt verändert haben. Ich lese z.B. jetzt was von 1.75" Schwingspule, usw...

Sollte ich daher lieber die Finge von denen lassen und auf andere Modelle ausweichen?

LG
Daniel
corell95
Stammgast
#9 erstellt: 11. Feb 2017, 04:04
Ein 12" mit 4" VC war da mit relativ großer Sicherheit nie verbaut, einziger Kandidat dafür wäre eigentlich der RCF L12P110K, aber das ist nun völlig der falsche Treiber für so eine Box...
Würde mich auch in der Preisklasse stark wundern!
Die Messungen, die ich mal gesehen habe, zeigten eine extreme Loudness-Abstimmung (durch Limitierung?) ab ca 110db aufwärts. Das HT-Horn strahlt weit ungleichmäßiger ab, als seine Größe vermuten lässt.
hg_thiel
Inventar
#10 erstellt: 16. Feb 2017, 21:25
QSC kann es sich _LOCKER_ leisten, einen Woofer nach Wunsch bauen zu lassen.
Sowas kann jeder Chassis Hersteller in China machen - ab ein paar hundert Stück ist das kein Problem und QSC verkauft tausende K12.
Meint ihr wirklich, das alle Woofer die Celestion herstellt, auch auf der Website gelistet sind ?
*xD*
Moderator
#11 erstellt: 25. Feb 2017, 15:02
Hi

Das ist richtig - dennoch sollte man dabei bedenken, dass ein solcher Antrieb ein für den Anwendungszweck unpassendes Wiedergabeverhalten ergeben würde, außerdem wäre das unverhältnismäßig teuer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
QSC K 12
derdaniel21 am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  18 Beiträge
QSC HPR 122 Tops ersetzen mit was ?
maxl03 am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 08.06.2009  –  4 Beiträge
QSC USA 1300 Endstufe
daniel0506 am 10.07.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  7 Beiträge
Problem mit QSC CX404
Nusseule am 04.07.2010  –  Letzte Antwort am 05.07.2010  –  4 Beiträge
QSC RMX 4050 HD
martin318 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
QSC aktiv System vs. Rest.
Wutzldutzl am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 25.04.2008  –  5 Beiträge
QSC Endstufen gut oder schlecht?
housefan_ am 22.06.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2011  –  33 Beiträge
Endstufe QSC GX3 Frage/Problem ?
Ecki-X am 02.07.2008  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  8 Beiträge
Problem mit QSC RMX-1450
Goustrup am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 17.04.2009  –  5 Beiträge
Wertermittlung für Fohhn / QSC PA.
vs1 am 15.08.2012  –  Letzte Antwort am 28.08.2012  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.400 ( Heute: 8 )
  • Neuestes MitgliedTitus_4711
  • Gesamtzahl an Themen1.389.982
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.467.612

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen