Umfrage
Was für ein Bassreflexgehäuse für JBL 2241 H.
1. Selber bauen ? (100 %, 2 Stimmen)
2. Wer kann helfen ? (0 %, 0 Stimmen)
(Die Umfrage ist beendet)

Was für ein Bassreflexgehäuse für JBL 2241 H.

+A -A
Autor
Beitrag
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Nov 2008, 23:52
Hallo
ich habe mich mal fix hier registriert, weil ich Hilfe brauche.
Und zwar habe ich noch 2 Lautsprecher von JBL (Jbl 2241 H) liegen.
Ich möchte diese in 2 Bassreflexgehäuse unterbringen.
Nur habe ich keine Ahnung wie groß diese sein müssen.
Hat jemand Ahnung wie man so was berechnet ?
Ich möchte die Kisten dann auf Partys und kleineren Discoveranstaltungen einsetzen.

Gruß Corte
schubidubap
Moderator
#2 erstellt: 24. Nov 2008, 23:58
kannst du bitte die TSP raussuchen?
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Nov 2008, 00:19
Hier hab mal rum gegoogelt und das gefunden.

fs: 35 Hz
Re: 5.0 ½
Qts: 0.40
Qms: 5.7
Qes: 0.43
Vas: 310 l (11.0 ft3)
SD: 0.124 m2 (192.4 in2)
Xmas: 7.6 mm (0.30 in)
VD: 942 cm3 (57.7 in3)
Le: 1.75 mH
ho (Half space)2: 2.9%
Pe (Max)3: 600 W continous pink noise
MOUNTING INFORMATION:
Overall Diameter: 464 mm (18 in)
Bolt Circle Diameter: 441 mm (173/8 in)
Baffle Cutout Diameter:
Front Mount: 427 mm (16 13/16 in)
Rear Mount: 428 mm (16 55/64 in)
Depth4: 191 mm (7 16/25 in)
Volume Displaced by Driver: 8.5 l (0.3 ft3)
Net Weight: 10.7 kg (23 lb)
Shipping Weight: 12.6 kg (27 lb)

Gruß
Radiologe
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2008, 00:19
Hallo,
Qts und VAS sind relativ "unglücklich".
Eine gute Bassreflexabstimmung würde sich bei einem Gehäuse pro 2241H um 300Liter bei einer Abstimmung um 35-40Hz bewegen.Für kleine Partys sicher gänzlich unpraktisch würde ich sagen.
Es gibt sicherlich ein paar Kompromisslösungen,aber unter 200Liter mit einer dezenten Entzerrung sollte man nicht gehen.

Gruß Markus
corte
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Nov 2008, 00:39
Ich wollte sie eigentlich mit meinen Mpro 418 SP
betreiben mit denen kann mann sub sub oder sub top fahren.
Und in den Mpro 418 sp sind laut JBL diese speaker drin.Nur sind mir die originale etwas zu teuer. Da dachte ich an Selbstbau
Radiologe
Inventar
#6 erstellt: 25. Nov 2008, 01:02
wo ist denn dann dein Problem?
Wenn die Kisten vor dir stehen ist es doch ein leichtes die Kisten auszumessen

Ich kann mich nur nach den TSP richten.
Wenn JBL was anderes macht ist das okay.Weiter habe ich ja geschrieben dass es Kompromisslösungen gibt.Weiter gibt es zu vielen PA Systemen entsprechend programmierte System- Controller die solche abweichenden Konstruktionen im gewissen Rahmen erlauben.Dann klingen die Lautsprecher aber nur optimal mit dem original Controller,den es meinst für einige hundert bis tausend Euro seperat zu erwerben gibt,oder wie in deinem Fall eine aktive variante mit entsprechender Entzerrung die in der Endstufenelektronik sitzt.

Außerdem sind die original Kisten doch relativ groß.Ich denke mal 200Liter haben die.

Gruß Markus


[Beitrag von Radiologe am 25. Nov 2008, 01:05 bearbeitet]
CS.
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2008, 01:32
__--Dr._Lee--__
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jul 2010, 20:52
Hallo ich habe mir bei WinISD das Gehäuse (Bassrefelx) für den Jbl ausgerechnet, das Volumen beträgt 302,9 Liter.

DAs problem ist nun das ich wenn ich zwei Bassrefelxrohre mit
8 cm Durchmesser einbaue, ist die länge 2 cm was mir ziemlich kurz vorkommt, wenn ich einen höheren Durchmesser nehme wird die Länge auch größer was für mich ein Widerspruch ist.

Nehme ich beispielsweise einen Durchmesser von 10cm ist die länge 5 cm, ist das richtig ?

Heißt das wenn ich einen höheren Durchmesser habe wird die länge des Rohres Höher, oder ist das ein Rechenfehler von winISD ?
lens2310
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2010, 22:07
Ja, ist so.
Ich würde 10cm Durchmesser nehmen oder noch größer.
__--Dr._Lee--__
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jul 2010, 22:16
was meinste mit ja ist so ? Das es richtig ist das, das Rohr länger wird wenn der Durchmesser größer wird ?
_Floh_
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2010, 00:56
Genau, so ist es. Bezogen darauf rechnet WinISD schon richtig. Nur um die entsprechende Abstimmfrequenz in der realität zu erreichen.

Übrigens, der Thread ist beinahe 2 Jahre alt, ich denke das kratzt keinen mehr
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL 4748(A) mit 2240(2241)
ZuvielZeit am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 17.01.2012  –  3 Beiträge
suche controller daten für JBL 4892A
Stefan.pa.freak am 04.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  9 Beiträge
Was ist das für eine JBL-Anlage?
Carbonat am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 07.02.2008  –  10 Beiträge
JBL PA Boxen
kingroland am 11.09.2016  –  Letzte Antwort am 03.10.2016  –  7 Beiträge
JBL SRX722 für ca. 1000m2 Halle zweite Meinung
pp-jan am 06.10.2009  –  Letzte Antwort am 11.10.2009  –  27 Beiträge
JBL Performance
Rank1 am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 04.10.2007  –  12 Beiträge
jbl JRX118SP akt. woofer für hifi sinnvoll?
köln51 am 19.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  2 Beiträge
>SUCHE DRINGEND< Baupläne für JBL-Hörner
Klangfreak am 18.05.2008  –  Letzte Antwort am 29.05.2008  –  25 Beiträge
Trennfrequenz für JBL MRX 528 Sub
dj_tst am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
PA einmessen, oder hat jemand für K&H filter?
timmes am 12.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedbsistorwe
  • Gesamtzahl an Themen1.376.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.218.380