Welche AMP´s für Audio Zenit PW18H

+A -A
Autor
Beitrag
thetobot
Neuling
#1 erstellt: 10. Mrz 2009, 18:36
Hi ich schaffe mir gerade 4 PW18H an welche AMPS sind da zu empfehlen bzw preisklassen unterschiede gibts da.
Kann ich die in reihe schalten? oder zuviel leistungs verlust?
Ist meine erste profesionelle anlage die ich mir gerade zusammenstelle

Bin für jede antwort dankbar
TheTobot
dj_suki
Inventar
#2 erstellt: 10. Mrz 2009, 19:27
Hallo, Willkommen im Forum
Ich vertehe nicht, was du mit Amps in Reihe schalten meinst.

Du kannst die Boxen parallel schalten und dann an einer Endstufe alle 4 Boxen betreiben.
Die American Audio V 6001 leistet an 4 Ohm knapp 2 KW pro Kanal. Das sollte reichen. Die Endstufen der V-Serie werden hier (jedenfalls im Party-PA-Bereich) als ganz gute Sub-endstufen gehandelt. Komm natürlich auch darauf an, was man ausgeben mag oder kann.

Ich würde aber trotzdem eher 2 kleinere Endstufen anschaffen als eine große. Dadurch bist du flexibler, wenn du mal nur 2 Subs brauchst. Vor allem erhöht sich die Betriebssicherheit. Wenn du alle 4 Subs an einer Endstufe betreibst und die ausfällt, dann war's das mit der Veranstaltung.

Ich würde wahrscheinlich je 2 Subs parallel an einer gebrückten Endstufe laufen lassen. Die endstufe muss dazu 2 Ohm stabil sein. Die American Audio V 3001 oder 4001 dürfte gehen.
_Floh_
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2009, 20:05
Unter dem "in Reihe Schalten der Endstufe" ist wohl vereinfacht gesagt der Brückenbetrieb gemeint.

Aber mehr als eine primitive Modellvorstellung ist dass eben auch nicht.
Endstufen einfach mal so in Reihe schalten geht nicht.
Das Brücken ist da doch etwas komplexer
extrem898
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:24
geht schon funktioniert auch
_Floh_
Inventar
#5 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:29
Zwei gewöhnlich Endstufen in Reihe? Ohne Phasenumerkstufe geht da garnix.
extrem898
Stammgast
#6 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:35
eine endstufe ist eine spannugsquelle warum sollte man die nicht mit einer anderen in reihe schalten können
thetobot
Neuling
#7 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:37
So also American Audio kenn ich jetzt nicht, aber die t.AMP sind mir ein begriff von thomann.
reichen mir da 2 von den THE T.AMP TA2400 von thomann und die schalte ich in Bridge?
extrem898
Stammgast
#8 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:45
ja reichen schon aber die klingen nicht so schön find ich die american audio ist schon klanglich um einiges besser
_Floh_
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2009, 23:45
Die TA für Audio Zenit Subs....hat jemand rufmord gerufen?

Wenn T.Amp, dann zumindest die Prolines, 2 pro TA-2400 wären nebenbei bemerkt nicht besonders klug,
paralell geschaltet geben die Subs 4 Ohm, die TA-2400 ist allerdings nicht für 4 Ohm Brücke freigegeben.
(Denn dann wäre sie im Stereo Betrieb automatisch 2 Ohm fähig, was sie auch nicht ist...)
dj_suki
Inventar
#10 erstellt: 11. Mrz 2009, 00:37
... und für Stereo- oder Parallelbetrieb, das heißt an jedem Kanal eine Box ist die TA 2400 etwas zu schwach.

Die günstigste Alternative wäre 2x die samson PG3800

oder 2x tapco juice

du brauchst 2 Endstufen die 2-Ohm-stabil sind oder Endstufen, die wenigstens 1 KW an 8 Ohm bzw. gut 2 KW an 4 Ohm liefern.
thetobot
Neuling
#11 erstellt: 11. Mrz 2009, 01:22
Tja das würde aber heisen das die Endstufen die du empfiehlst viel zu schwach sind. Da pro box 700 RMS bei 8 Ohm
Soll die Endstufe echt 50% mehr leistung haben, wenn ja ist das echt schwierig zu bekommen, bzw recht teuer?
dj_suki
Inventar
#12 erstellt: 11. Mrz 2009, 02:09
Ja, um die Box auslasten zu können muss die Endstufe mehr Leisten können, als die Box verträgt.
Von daher bin ich bei etwa 1 KW an 8 Ohm oder gut 2 KW an 4 Ohm.
Ob du nun 4 Subs an einer Endstufe (2 pro Kanal parallel, also 4 Ohm) oder nur 2 an 8 Ohm betreibst ist egal, du bräuchtest jeweil die Selbe Endstufenleistung.

Du kannst aber auch mit kleineren Endstufen auskommen, wenn diese 2-Ohmfähig sind. Dann kannst du 2 Boxen an einer Endstufe in Brücke betreiben.

2 Subs parallel geschalten haben einen Widerstand von 4 Ohm.
Im Brückenbetrieb steht dann pro Box in etwa die Endstufenleistung an 2 Ohm statt der an 8 Ohm, also fast das vierfache, zur Verfügung.


Edit: Das bei Subs für 4000€ auch das Amping einiges kosten wird, wird dir doch klar gewesen sein?


[Beitrag von dj_suki am 11. Mrz 2009, 02:14 bearbeitet]
schubidubap
Inventar
#13 erstellt: 11. Mrz 2009, 10:23

extrem898 schrieb:
eine endstufe ist eine spannugsquelle warum sollte man die nicht mit einer anderen in reihe schalten können

ja es geht. jedenfalls dann wenn die dinger 100% Synchron laufen. Andernfalls nicht!
thetobot
Neuling
#14 erstellt: 11. Mrz 2009, 13:40
@ dj_suki
es war mir schon klar das die Endstufen auch geld kosten, mir war blos die möglichkeit offen 2x TA-2400 geschenkt zu bekommen.

So was ich mir ins auge gefasst habe war eine Crown XLS 5000
2 ohm stabil, gute qualli und preis ist auch ok............oder?
dj_suki
Inventar
#15 erstellt: 11. Mrz 2009, 15:01
für die 2 geschenkten TA 2400 wird sich schon eine Aufgabe finden lassen. (Notfalls schickst du sie mir. )

Bei der Crown würde von der Leistung her auch eine reichen bzw. du kannst ganz normal an jeden Kanal ein oder zwei Subs betreiben. Auf die 2 Ohm-Stabilität kommt es bei der nicht an.
Ob die Endstufe gut bzw. ihr Geld wert ist, kann ich dir leider nicht sagen.
pützei
Inventar
#16 erstellt: 11. Mrz 2009, 15:20
Crown XLS Stufen sind überhaupt nichts für Bässe, genauso wenig die T-Amp TA, Samson, Tapco und wie se alle heißen.

Die oben genannte AA 6001+ ist sehr gut für Bässe, jeder der eine hat, ist ziemlich begeistert von der Endstufe.

AUch die genannte Proline von T-Amp ist ne klasse Bassendstufe, würde da die 3000er nehmen.

Bei Mediazero kannste z.B. noch schaun, da gäbe es noch die Sirus PXA 5000 welche für Bässe auch gut is.

Oder relativ neu am MArkt, Synq 3K6, super leicht, klein und soll am Bass mächtig anschieben.
Ein Forenmitglied meinte zu mir, dass kein Unterschied bei seiner MAintronic und der kleineren Synq zu hören war.
chrime
Inventar
#17 erstellt: 11. Mrz 2009, 16:36
Die XLS-Serie ist schon ganz nett, ich kann aber aufgrund eingener Erfahrung nichts gegen die Endstufen mit Schaltnetzteil von Crown sagen. Ich setz eine andere Serie von denen und hab im Bassbereich damit gute Erfahrungen gemacht.
pützei
Inventar
#18 erstellt: 11. Mrz 2009, 16:40
Welche haste denn ? XTi ... ? Das ist ganz ne andere Liga als die XLS.
Die größeren XTi sollen ja ganz ordentlich am Bass anschieben
Die XLS sind absolut Bassuntauglich, hatte mal das "Vergnügen" schrecklich hat sich das angehört, für Tops finde ich sie ganz ok.
chrime
Inventar
#19 erstellt: 11. Mrz 2009, 17:17
Ich hab die XTi 4000er, die XLS hab ich bisher nur an Monitoren erlebt
aleister
Stammgast
#20 erstellt: 04. Apr 2009, 11:43

Die TA für Audio Zenit Subs....hat jemand rufmord gerufen?
so isses. ta endstufen haben sicherlich ihre daseinsberechtigung, aber nicht für das was du damit vorhast, imho.
ich hatte meine subs an einer redrock modus m12.0
schau dir die einfach mal an: made in germay und baugleich mit der kmt dc-serie.....

http://rockshop.de/produkte-14-1381-1-1-0.html
thetobot
Neuling
#21 erstellt: 30. Apr 2009, 10:47
ja die Red Rock Modus M 12.0 Endst. schein mir ein wenig unterdimensioniert ich will schon ca. 25-50% mehr leistung an meinen Endstufen dann schon die M15.0 , hab momentan diese hier ins auge gefasst. THE T.AMP PROLINE 3000
leider bin ich mir nicht sicher mit welcher ich glücklicher sein werde da by made in germany warscheinlich die leistungs angaben stimmen und bei denen???
Will mir nicht schund kaufen um nur mit der watt zahl zu protzen sonder die leistung soll qualitätsmäsig passen, sprich meine subs sollen auch mit was vernünftigen befeuert werden.
achja preisklasse heist nicht immer gleich das man das billigste will auch wenns so ausschaut, hatte mir schon schöne Crest angeschaut leider sprengten die meinen geldbeutel um längen....
pützei
Inventar
#22 erstellt: 30. Apr 2009, 11:45
Hol dir die Proline 3000, die ist zwar sau schwer geht aber am Bass super gut, für meinen Gechmack schiebt meine Proline 2700 besser an als meine alte PSE SM 1400.
Bestell sie dir einfach, teste sie pb sie dir gefällt und wenn nicht schickste sie zurück, aber ich bin mir sicher du wirst begeistert sein !!!

PS: Ich treibe mit meiner 2700er 4 BR Subs mit Oberton 18XB700 bestückt an, hab da kein Headroom, aber trotzdem schieben die Bässe richtig geil an, echt der Hammer !
In dem PW18H sind die gleichen Obertons verbaut !!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Altes Audio Zenit system?
randik am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  8 Beiträge
Audio Zenit NDW 218
Broken_Error am 17.12.2015  –  Letzte Antwort am 18.12.2015  –  14 Beiträge
Audio Zenit PW 18H
ridder844 am 08.12.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  40 Beiträge
Suche horn tops für Audio Zenit pw 18h
thetobot am 30.04.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
Welche amp?
schlüter1250 am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 15.01.2008  –  24 Beiträge
amp für woofer
schlüter1250 am 20.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  27 Beiträge
Ram Audio S4044/6044
Ramon91 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  8 Beiträge
HK AUDIO PREMIUM PR:O 18 S
Fraglitter am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 30.05.2007  –  12 Beiträge
American Audio AMP ?
Alexxs am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  5 Beiträge
HK AUDIO PREMIUM PR:O 18 S
Monosound am 17.07.2007  –  Letzte Antwort am 17.07.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied4Limits
  • Gesamtzahl an Themen1.382.587
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.647

Hersteller in diesem Thread Widget schließen