Lautsprecher Identifikation

+A -A
Autor
Beitrag
Nail16
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Okt 2009, 19:50
Ich habe hier eine 15'' LS Chassie und weiß weder Hersteller oder andere Daten. Das Chassie macht einen ordetnlichen Eindruck, daher würde ich gerne Wissen, um welches es sich handelt.

Auf dem Magneten steht: "8 Ohm" und "D040704101". Fotos kann ich bei Bedarf noch editieren. Für jemanden, der in der Händlerbranche o.ä. tätig ist, dürfte das wohl kein probelm dartsellen.

Beschreibung lasse ich weg, den LS gibts wie Sand am mee und viel anders sehe die alle nicht aus

BTW, ich hab mal hier gepostet. Ob es ein Profi LS oder doch eher Party PA ist, kann ich noch nicht sagen

Im Voraus Danke,

Nail


[Beitrag von Nail16 am 20. Okt 2009, 19:55 bearbeitet]
Jobsti
Inventar
#2 erstellt: 27. Okt 2009, 02:45
Mache definitiv mal ordentliche Fotos von Vorder- und Rückseite!
Nail16
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 02. Nov 2009, 16:39
Danke @ Jobsti für die schnelle Antwort.

Ich wusste nicht, dass es helfen könnte. Schließlich werden LS in China 10-fach kopiert und auch sonst gleichen sich viele bis aufs Haar.

Hier ist die Front
http://www.pic-upload.de/view-3557199/Woofer1.jpg.html
Die Seite
http://www.pic-upload.de/view-3557302/woofer2.jpg.html
Die Rückseite follgt noch. Hat keine Verkleidung, ganz feine Rillen in Kreisen zentriert angeordnet, einen Luftdurchlass von 4cm Durchmesser, der nach 1cm tiefe von eine feine silbgen Gitter mit runden Durchlässen geschlossen wird.

Bitte entschudligt, dass ich reichlich verspätet antworte. Hatte leider nicht Zeit gefunden,

Nail
Jobsti
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2009, 00:24
Schaut etwas nach A&D Audio aus.
Knipps dochma von hinten, damit man den Magnet sieht.

Wo haste denn das Chassis her?


[Beitrag von Jobsti am 03. Nov 2009, 00:24 bearbeitet]
diddes-soundcheck
Inventar
#5 erstellt: 06. Nov 2009, 21:43
Der Korb und die Membran sehen ja ganz ordentlich aus.
Das wird irgendeine OEM-Geschichte sein.
Nail16
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 01. Mrz 2010, 18:24
Ja, ich befürchte auch, dass es OEM-Ware ist.

Die Chassies sind leider wieder eingebaut. Die Rückseite hat keine Abdeckung (wie z.B. die RCFs) sondern einfach silbernes Metall, mit engen runden Rillen (Nicht zur Kühlung, eher ganz feine, könnten vom Schneiden/Fresen kommen)


Woher das Chassie kommt kann ich euch leider nicht sagen, weil ich es selbst nicht weiß.


Ich habe die boxen bei einem PA-verleiher ausgeliehen. Er baut die Boxen selber. Also habe ich von ihm Pläne bekommen und er hat mir die Boxen befilzt und die Chassies eingebaut.


Die boxen klangen fürchterlich, gar nicht so, wie die, die ich ausgeliehen hatte. Zudem ist die membran ans Frontgitter angestoßen. Gitter abmontietr und gesehen, dass es 20 Jahre alte veschlissen Chassies sind. Also hab ich das reklamiert. Er selber hatte keinen Ahung, woher die Chassies kommen. Meinte er noch, ob nicht ICH die eingebaut hätte

Also hat er mir schließlich neue eingebaut. Diese hier. Aber das Gehäuse stimmt 100% nicht. Alles was die Subwoofer haben ist Kick und ne Menge Wind (Yamaha P7000S hängt dran). Jetzt habe ich die Hoffnung, dass die LS mit dem richtigen Gehäuse dennoch auch noch Sound produzieren.


Bei den Top-Teilen ist es das selbe. Probegehört (später auch nochmal und die klangen echt gut. Als Kostenvoranschlag ahbe ich von ihm nur einen Zettel mit Modellbezeichnungen. Sollte ich ahnen, dass er mir dann später 10€ Chassies einbaut un behauptet, dass das die selben Chassies seine, wie in der Box, die ich progegehört hatte.

Später hieß es dann: Die box, die ich damals gehört hätte, sei 10 Jahre alt, er verbaue jetzt nicht mehr genau die sleben Chassies, aber der Treiber z.B. ist von BMS (also jetzt in meiner Box)

In Wahrheit ist es ein McGee, der fürchterlich klingt und abgerauch ist, weil di Mebran am Magneten gescheuert hat.



Hat sonst noch wer Ideen?
Herr_Mo
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2010, 21:15
Ich kann das Chassis zwar nicht identifizieren, aber was der Verkäufer da macht ist kriminell. Ob ich noch die Ruhe hätte, um hier im Forum zu posten, weiß ich nicht. Wenn sich der Verkäufer nicht ne verdammt gute Ausrede einfallen lässt und sofort hochwertiges Material einbaut, würde ich die Behörden einschalten.
Nail16
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:13
------OT-----

Das Problem ist, dass ich die box gehört habe, dann ne Liste mit Namen bekommen habe (z.B. so: Treiber: HFXXD)
ich bin damals davon ausgegangne, dass es stimmt, was er sagt, also dass HDXXD (nur als Beispiel) die Bezeichnung für den Treiber ist.


Jetzt habe ich nichts außer ein paar Zahlen in der Hand.

Das freche eist ja, dass er behauptet, dass der Treiber einer von BMS ist, und der Woofer (der Tops) auch was hochwertiges. Dabei steht hinten "Woofer to MHB 12" (MHB 12 = 30€ Box). Jetzt sagt er, dass die MHB 12 ein billiger Nachbau des Originals (was ja bei mir verbaut ist )sei...

Behörden ist eben schwer. Ich habe zwar ne rechnung, aber da steht nur: "SLS 12/1 Top 300W" o.ä....

Im nachhinein fällt einem auf, dass er immer das vor hatte. Hab ihn einmal gefragt, was er von der C300z hält? "Ganz leise das teil...."

Also ne typpische PA-Anfänger fällt drauf rein, aber eben im großen Stil, nicht auf E-bay Ramsch...


------OT------

Ein Händler mit Zugng zum OEM-Markt könnte mir locker die Daten geben...

Jemand mit den nötigen Beziehungen könnte das locker... Nur kenne ich niemanden.... Nicht's gegen Euch (tolles Forum ) , aber in einem PA-Forum lass ich mich mit der Story nicht blicken
maggusxy
Inventar
#9 erstellt: 02. Mrz 2010, 20:59
Ja hast du die Tops denn noch?
Wie ist die Lage im Moment?


An deiner Stelle würd ich mal ganz schnell zu ihm hinfahren und seinen "Mist" vor die Nase halten.

Sowas geht echt einfach nicht.


Die Behörden einzuschalten wird auch schwierig werden, weil wer hat da schon Ahnung von der Materie?
Und abgesehen davon kann der Verkääufer ja sagen, dass vorher gute Chassis drinen waren.
Herr_Mo
Stammgast
#10 erstellt: 02. Mrz 2010, 21:35
Also ich würde den Behördengang nicht gleich im Vorfeld ablehnen. Klar, es sollte das letzte Mittel sein, aber wie kann man einem Kriminellen sonst das Handwerk legen?
Nehmen wir mal an, er betreibt diesen Betrug wirklich im großen Stil. Und nehmen wir weiter an, es gibt noch einige mehr Opfer seiner Machenschaften. Dann hätten 1. die jetzt schon Betrogenen und 2. die zukünftig vor ihm Bewahrten ein ehrliches Interesse daran, dass er sofort gestoppt wird.

Aber.....?
1. Wie kann nachgewiesen werden, dass er der Betrüger ist, und nicht Du die Chassis getauscht hast?
-> Behörden können beispielsweise seine Rechnungen prüfen. Wenn da nur Ramsch drauf ist, hat er ein Problem. Außerdem können weitere "Kunden" befragt werden.

2. Wer sagt, dass er Dir nicht genau diese Kombination auch zu Beginn vorgestellt hat?
-> Wenn es noch mehr Betrogene gibt, dann gibt es vielleicht bei jemand anderem Beweismaterial? Wenn die Vorführbox bei ihm äußerlich exakt gleich ausschaut, aber ein komplett anderes Innenleben hat, dann wird das auch schwer zu erklären sein.

3. Aber die haben doch überhaupt keine Ahnung von der Materie.
-> Ist wohl klar, dass da nicht nur irgendein Schreibtischhengst drauf angesetzt wird. Für sowas gibt es Sachverständige. Es können auch unabhängige Dritte hinzugezogen werden, da ist prinzipiell jeder denkbar, der Ahnung hat.

OK, angenommen es kann wirklich nichts gegen Ihn unternommen werden. Was hättest Du dann verloren, wenn Du trotzdem gegen ihn vorgehst? Ich weiß ja nicht, um wie viel Geld du betrogen wurdest. Aber mit wäre es schon aus Prinzip zu wider, da einfach klein bei zu geben. Ich würde alle erdenklichen Schritte unternehmen, um irgendwie wieder an mein hart erarbeitetes Geld zu kommen.
Du kannst ihm ja zu Beginn auch mal damit "drohen", bzw ihn darauf hinweisen, dass Du jetzt zur Polizei gehst, vielleicht lässt ihn das auch über seine weiteren Schritte nachdenken.

Wenn Du dir sicher bist, dass Du betrogen wurdest, was spricht dann gegen den Behördengang?
wiesel77
Inventar
#11 erstellt: 02. Mrz 2010, 22:33
also zum chassis nochmal selbst.
Ich bin mir nicht 100% sicher, aber für mich sieht das verdammt nach einem GBS Lautsprecher aus. Aber nach einem der "Alten" die noch unter wolfgang Galle vertrieben wurden.
Meinungen und Tests usw gibts zu GBS genug im Forum.
IOch hatte selbst solche ähnlichen GBS Teile. Ordentlich verarbeitet, dicke tollte Körbe und so, aber die Daten sind sowas von erstunken und erlogen...
Könnte auch erklären warum die Box von dir so schei*e klingt.

Mfg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welches Chassi ist das?
BingoBongo04041984 am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  6 Beiträge
Welcher Hersteller ist das?
-MCS- am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 30.07.2011  –  27 Beiträge
Wie schließe ich Fullrange LS und einen Sub an eine aktive Weiche an?
Zulu110 am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
Studio LS
Bass-frike am 14.08.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  8 Beiträge
2 LS an einen Amp-Out!
philou8 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  24 Beiträge
Zugentlastung für LS-Kabel
woiffi am 18.12.2013  –  Letzte Antwort am 18.12.2013  –  4 Beiträge
Hilfe wie soll ich das schalten?
jdI777 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  2 Beiträge
Identifikation alter Fohhn-Box
Lord-Metal am 28.06.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  3 Beiträge
Hersteller beurteilung
Kiboman am 19.06.2007  –  Letzte Antwort am 21.06.2007  –  28 Beiträge
GEMA Gebühren! Ich weiß nciht weiter!
zippe588 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen

  • Magnat
  • Sonos
  • Canton
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Denon
  • JBL
  • DALI
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitgliedtom_walker
  • Gesamtzahl an Themen1.376.601
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.197