Monster PA, (mit Bild) aber wie anfahren?

+A -A
Autor
Beitrag
Calypso303
Neuling
#1 erstellt: 28. Mrz 2006, 23:08
Hallo,

also ich hab die hier auf dem Bild gezeigte PA sehr günstig bekommen 7500 Euro (Neuware) für 8 Doppel 18" und 8 Doppel Horn Tops.

http://www.electronic-delicate.de/bilder/Q.jpg

Ist die Analge das Geld überhaupt wert?


Nun mein Problem. Da die Kisten ja alle 4 Ohm haben, wollte ich pro 2 Tops eine Endstufe einsetzen.
Da diese aber jeweils 2 Eingänge haben müßte ich die beiden Eingänge je Box in Reihe schalten um auf 8 Ohm zu kommen. So könnte ich mit einer Endstufe 2 Tops betreiben.

Das gleiche dachte ich mir für die Subwoofer. Gibt es bei dieser Schaltung Probleme oder gibt es eine bessere Methode, die Analge anzufahren.

Für wie viele Personen reicht die Anlage in etwa? (Techno- Indoor und Open Air)

Danke schon mal für eure Hilfe
freeraider
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Mrz 2006, 23:46
Hi, hast du schon Endstufen dazu? Wenn ja welche, falls nein, was planst du anzuschaffen?
Im gesamten solltest du bei der Anlage ja schon ca. 20kW zur verfügung haben.
In Reihe geschalltet wird bei so einer Anlage garnichts! Das ist pfusch. Am besten für jede Box einen Endstufenkanal. Falls die Endstufen 2-Ohm-Stabil sind kannst du auch immer 2 Boxen an einem Kanal parallel schalten. Du brauchst also zwischen 4 und 8 Endstufen um das System sinnvoll zu betreiben und dazu noch einen Controller wie z.B. DBX Driverack o.ä.
Mengenmäßig kann ich jetzt nur schätzen was geht, aber Indoor 2000-3000 Leute sollte wohl klappen.

gruß Florian
Selberbauer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2006, 09:54
UI 7500 € ist zwar ein guter kurs aber dann mal viel spaß beim schleppen

irgendwie kommt mir das system aber komisch vor was isn das fürn hersteller

wer baut solche tops total überdimensioniert aber dennoch kommt nix raus 100dbrms und 135db max
schubidubap
Inventar
#4 erstellt: 29. Mrz 2006, 15:07
die Tops sind echt schwach auf der Brust. da hätte ich mit 106-110dB Wirkungsgrad gerechnet... aber 100dB...

die Subs sind dagegen schon attraktiver. normale doppel 18er BR aber ob sich der Preis lohnt...

ich habe aber schon größere und schwerere LS erlebt. (das schwerste was ich kenne liegt bei über 250Kg!!!)

greetz Malte


edit:
ich denke mal die LS haben noch passivweichen drinne (die Tops.) zum Sub wird dann aktiv getrennt.

bei größeren systemen wird auch gerne voll aktiv gefahren.
d.h. das der HT auch einen eigenen AMP kriegt.
lohnt sich aber bei den größen von 2000PAX noch nicht (meine Meinung)

greetz Malte


[Beitrag von schubidubap am 29. Mrz 2006, 15:08 bearbeitet]
ukw
Inventar
#5 erstellt: 29. Mrz 2006, 15:24
können 'se überhaupt umgehen mit dem Geschütz, Herr Calypso303
schubidubap
Inventar
#6 erstellt: 29. Mrz 2006, 15:37
bevor ich mir für Techno so ein geschütz hohle kauf ich lieber was was laut geht und Kickt wie hölle

@ Calypso schreib mal dein Budget auf, was du genau machen willst (wieviele PAX) und dann kriegste ne maßgeschneiderte empfehlung

evlt wäres es auch gut zu wissen inwiefern du dich mit PA beschäftigt hast. so einfach wie das aussieht isses nämlich nicht!!!

greetz Malte
Soundcheck454
Stammgast
#7 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:05
Oha.... die Teile hab ich auch schonmal gehört und war nicht sonderlich angetan von ihnen.

Das war echt traurig was da rauskam.


Naja dann nochmal ne kurze frage an den Themenersteller: Wo willst du die Teile lagern? Da brauchst du doch einiges an Platz! Hast du eine Halle oder ähnliches?


Das wichtigste wäre dann ja mal noch das Budget was du so zur Verfügung stellen kannst. Wenig wird das wohl nicht.

Hast du eigentlich schon Kabel ect.?
Eine logische Investition wäre meiner Ansicht nach dann noch ein Rack oder vielleicht Eigenbau Rack.
Hast du auch noch vor Mixer, Mischpult, Mikro ect. anzuschaffen?


Achso und was hast du für ein Einsatzzweck?


Ich kann dich schon mal trösten du wirst wohl noch ein paar tausend Euros investieren müssen, um alles komplett und ordentlich fertigzustellen.


Hast du damit Erfahrung oder hast du einfach mal drauf losgekauft?


Naja das waren mal einige Fragen...

Also mal fleißig tippen
Selberbauer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:59
also leute um es einfacher zu sagen das was die abrissbirnen bringen hab ich aus leichteren und kleineren kisten und sogar noch mehr und klanglich ist das teil bestimmt auch noch weit weg aber das da soviel leistung drauf geht und nix rauskommt !!???!!! mich wunderts

kennt denn jemand den hersteller jetzt ???

also sorry wenn ich das so sage aber dann doch lieber ein paar tausend mehr und dann ne JBL HLA da komme ich auf 140db und hab nen ultra geilen klang und noch den namen JBL der vermietet sich am besten aber sonnst wüsste ich mit solchen trümmern nix anzufangen


achso und übrigens ich denke die 2 NL4 terminals da ist eins von zum durchschleifen und da iss nix mit in reihe schalten oder sowas
(das vermute ich zumindest wenns nicht so iss iss das irgendwas komisches und nichts gescheites !!!)
Calypso303
Neuling
#9 erstellt: 29. Mrz 2006, 23:29
Dane schon mal für eure Hilfe. Das die Teile schon jemand von euch gehört hat wage ich zu bezweifeln. Ich bin der erste der diese Teile in Deutschland hat. Ich habe Sie direkt vom Hersteller Importiert und mir wurde versichert das die Teile noch nicht in Europa verkauft wurden.

Ich möchte damit keinen Verleih betreiben, ich benutze Sie als wofür Geräte, da ich beabsichtige die Teile zu verkaufen und im Auftrag zu Importieren.
Ich mache das schon eine weile mit Home HI-FI und kleinen Party PA´s.
Dies soll auch keine Webung sein, deshalb habe ich auch keinen Markennamen erwähnt. Da es aber anscheinen einige wissen wollen, es handelt sich um Querton.

Die teile kommen auf einigen kleinen private Partys von mir zum Einsatz, außerdem wird die Analge auf dem Zeltplatz von der Nature-one stehen. Vieleicht kennt ja jemand das Spektakel dort ;-)

Ich hab Sie heute mal an eine Billig Endstufe (Omnitronic P-2000) gehängt. Ich muß sagen das die Tops ein sehr gutes Abstrahlverhalten haben, so weit ich das beurteilen kann. Ich finde es bringt auch nichts mit 140db die Höhen zu fahren. Meiner Meinung nach klingen Sie sehr ausgewogen und extrem druckvoll.

135db Max Schalldruck mit einem direkt Strahler Bass finde ich keine schlechte Leistung.

Aber wieso brauche ich 20KW Endstufenleistung? Ich komme nur auf 12kw, mehr haben die Boxen auch nicht. Ich dachte gute PA Endstufen kann man ohne Probleme bis ans Limit fahren

Mischpult, Player, Reck und Kabel habe ich. Es fehlen lediglich die Endstufen.

Da ich vom gleichen Hersteller auch günstig an Endstufen komme hätte ich folgende als Vorschlag.

http://www.electronic-delicate.de/bilder/endstufen.jpg
Wenn da nichts dabei ist, mit welchen Endstufen würdet Ihr das System fahren. Es sollte in der richtigen Relation zum Boxenpreis stehen. Besser und teurer geht es immer.

Die angegebenen Werte stimmen bei Boxen und Endstufen genau da noch kein Zwischenimporteur seine Finger im Spiel hatte.
Hat schon jemand z.B JBL nachgemessen ob der Wirkungsgrad genau stimmt?

Da wird genau so Unfug getrieben wie bei den Watt Angaben der Billighersteller. Rausreden kann man sich ja im Notfall immer.
schubidubap
Inventar
#10 erstellt: 30. Mrz 2006, 07:54
sag mir bei welcher Frequenz der Wirkungsgrad gemessen wurde und dann kann man auch sagen ob das stimmt.

Ich habe die Frage nach dem Hersteller im PA Forum und im PA Forums chat gestellt. alle waren von dem System enttäuscht. (alleine anhand der daten)
ich will nicht unterstellen das das System schlecht ist. wie könnte ich auch - habs ja noch nicht gehört... aber der Wirkungsgrad der Tops ist mehr als nur Traurig. aaber --> es kommt immer drauf an wo/wie (etc) gemessen wurde. Trotzdem wundert es mich das man bei einem Doppel 12"(?) Horn geladenen Top nur auf soo einem Mikrigen WIrkungsgrad kommt... wenn man bei 100Hz misst ok. aber das macht keiner bei Horntops...

greetz Malte

edit:
was hat das top denn für 3 wege? ich sehe da 2 HTs 2 mitteltöner und dann muss da noch ein dritter weg sein (3th Order Bandpass zwischen den Hörnern?)
sag da mal bitte was zu.

edit2:
http://www.pa-forum....c9a0b0bc2adb0d77c340
da gehts auch weiter
ist für dich vielleicht auch interessant calypso weil da sehr viele wirklich große und auch kleine verleiher, VA techniker etc schreiben.
vielleicht kannst du ja mal ein paar deiner "schränke" mal mit auf ein Forentreff dort mitbringen damit man sich die anhören kann --> ist meinermeinung nach besser als nur nach den daten zu urteilen

greetz Malte


[Beitrag von schubidubap am 30. Mrz 2006, 09:07 bearbeitet]
ukw
Inventar
#11 erstellt: 30. Mrz 2006, 09:12
Die Stufen sind sackschwer - China Einheitsbau der unter verschiedenen Namen verkauft wird.
Sie sind nicht nur billig, Du sparst Dir auch das Fitnesstudio

Die Lautsprecher kommen aus einem chinesischen "Copy Shop"
Wer weiß wie viele Fehler die gemacht haben.

Und was ist wenn Dir Treiber abrauchen? wartest Du dann ein halbes Jahr auf Ersatz? In der Zwischenzeit kann man sich ja was amtliches leihen oder wie?
Wer sich so ein System ins Lager stellt, will auch in 5 Jahren noch Ersatzteile bekommen. Da sehe ich bei den Schlitzaugen schwarz.


[Beitrag von ukw am 30. Mrz 2006, 09:18 bearbeitet]
freeraider
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Mrz 2006, 09:22
Die 20 kW weil man normalerweise die amps mit 1,5-facher rms-leistung der boxen auslegt um auch signalspitzen sauber zu übertragen. glaub mir man bekommt eine box mit einem zu kleinen amp schneller kaputt als mit einem zu großen

zum thema 3 wege. bis 3 khz werden die großen hörner garantiert nich hochlaufen, von daher ist es wahrscheinlich das das hochtonhorn mit einem koax-treiber bestückt is.

endstufenempfehlung, hmm. wenns günstig seien wären die üblichen verdächtigen dap vision, bst liker und ldpa. ohne zumindest ein innenfoto kann man zu den von dir gezeigten endstufen sehr wenig sagen
Calypso303
Neuling
#13 erstellt: 30. Mrz 2006, 11:06
An DUP hab ich auch schon gedacht. Leider habe ich die gezeigten Endstufen noch nicht. Da Sie aber Preislich in der DUP klasse liegen und das beim direkt Import gehe ich von qualitativ hochwertigen Teilen aus.

Ich werd mir mal welche von den gezeigten zum Test bestellen. Welche würdet Ihr für das Top und welche für den Bass empfehlen (von den gezeigten)

Ich überleg mir noch den Verkaufspreis. Sind 400 Euro für einen dieser Doppel 18"Woofer gerechtfertigt? Ich möchte keine unverschämte Preispolitik betreiben. Ich bin bis jetzt mit fairen Angeboten immer am besten gefahren und wer zu teuer kauft, kauft nur einmal (bei mir)
Vergleichbare Geräte auf dem Markt kosten schon mal locker 1000Euro.

Für eine Analge 2 x Woofer und 2 mal Top würde ich so um die 2000 Euro verlangen. Preislich denke ich ist das wohl kaum zu unterbieten, wenn man bedenkt, daß ein Omnitronic OMNITRONIC PAS-1202ND 2-Wege Top das ähnlich wie meins aufgebaut ist (bei wesentlich weniger Leistung) schon knapp 1000 Euro kostet.

Mir ist schon klar, daß viele von euch nicht viel von Omnitonic halten, allerdings muß ich sagen das z.B CD Player und Plattenspieler und auch einige Boxen nicht von schlechten Eltern sind. Ich habe 2 Pioneer CDJ 100 und 2 Omnitronic DJS 1100 und ich muss sagen das ich wesentlich lieber mit den Omnitronic arbeite.

Und 450 Euro für nen Technics 1210 Player ist keinesfalls mehr gerechtfertigt, da stellt Omnitronic auch gleichwertiges her. Gut im Langzeitbetrieb wurden Sie noch nicht getestet aber ich hab Sie jetzt schon 1 Jahr und es gibt keine Probleme.
ukw
Inventar
#14 erstellt: 30. Mrz 2006, 11:17
Nee - ich steige hier aus
schubidubap
Inventar
#15 erstellt: 30. Mrz 2006, 11:28
sry aber ich würde die PA günstigst möglich verkaufen.

wenn ich das mal so ehrlich ausdrücken darf:
anhand der daten wird sich ein Profi das ding nicht kaufen.
große VAs mit so viel equipment nein danke.
kleine VAs mit viel equipment lohnt nicht.

deswegen musst du eine andere Gruppe ansprechen --> PA anfänger.
also denke ich ist der Preis schon gerechtfertigt.

übrigens kannste omnitronic vergessen. wir haben auch schon direktvergleiche zum Technics gemacht.
das einzige was von Omni was taugt ist die PAS212 (osä)

aber selbst die würde ich bei größeren sachen nicht einsetzen.

es zählt - leider - bei vielen veranstaltern der Name des gemieteten Materials...


außerdem: wenn ich sehe wie teuer amtliche chassis sind (im EK) frage ich mich ehrlich gesagt wie "bearbeitet" die daten der boxen sind.
im übrigen sind DAP AMPs wirklich schlecht. mein erster (palladium 1600) hat 3 geburtstage mitgemacht und dann versagt.

im direktvergleich zu einem "amtlichen" Aktivmixer der 1/4 der RMS Leistung hat hat er klanglich, lautstärkemäßig und vom Bass her keine chance gehabt (an der Audio Zenit CD15 im direktvergleich getestet)

greetz Malte
Soundcheck454
Stammgast
#16 erstellt: 30. Mrz 2006, 13:25
@Themenersteller:

ich kann mich wieder nur meinen vorrednern anschließen.
Ich würd die wieder verkaufen und das einfach lassen oder mir andere Firmen an Land ziehen! Von wo hast du die denn importiert? Aus dem Amyland oder was?

Dazu kann ich nur sagen, dass ich die auch schon gehört hab^^.... Und zwar in Spanien im Urlaub. Von wegen einzigster Import nach Europa! Im Leben nicht. Vielleicht aus dem Grund das sie nichts taugen


Und wenn du glaubst das die Preise des Hautsitzes immer die besten sind, hast du dich geschnitten.

Klar wenn eine Boxe über 5 Stationen läuft, will jeder sein Geld mehr haben und was dran verdienen aber das macht nicht IMMWER so viel aus.


Glaub auch nicht das du die an einen efahrenen PA-Händler/ Veranstalter ect. loswirst! Da gibt es bessere für nur wenig Aufpreis.

Des weiteren ist deine Fehleinschätzung: "An DUP hab ich auch schon gedacht. Leider habe ich die gezeigten Endstufen noch nicht. Da Sie aber Preislich in der DUP klasse liegen und das beim direkt Import gehe ich von qualitativ hochwertigen Teilen aus."

Völlig daneben!

Wenn du dich wohl richtig auskennen würdest, würdest du Amps nicht alleine an ihrem Preis beurteilen. Wenn ich mir eine 500€ Omnitronic Endstufe hole sind das 500€ zu viel.

Dann müsste ich ja bei allen teueren sachen gleich von guter Qualtität ausgehen, dass bei weitem nicht der Fall ist!


Und ohne das innenleben deiner tollen Amps da gesehen zu haben, kann man sich wohl kaum ein detailiertes Urteil erlauben.

Deine Preise sind denke ich für ein Anfänger gerade noch billig genug oder besser gesagt bezahlbar. Aber mehr ist diese Anlage auch nicht unbedingt werd.



Enschuldige mir bitte die harte Kritik aber lass dir da keinen Bären aufschwatzen.



mfg Soundcheck



PS: Im Urlaub klangen die einfach krauselig, wobei ich nicht weiß was hinten dran gehangen hat
Calypso303
Neuling
#17 erstellt: 30. Mrz 2006, 15:58
Ich hab mich bei JBL mal umgesehen. 100db Wirkungsgrad haben da kaum welche. Ich möchte die Teile ja nicht Gutreden, aber ich denke das 100db 1w/1m und 135 db Max (wohl gemerkt Stück!) gerade im Baßbereich schon der Hammer sind zumal Sie um einiges günstiger als die JBL sind.

Einerseits ist euch der 1w/1m Wert zu niedrig empfehlt aber Boxen die noch weniger schaffen. Irgendwie versteh ich das nicht, bitte helft mir auf die Sprünge.

Ach ja es wurde gefragt ob ich ne Halle hab, ja hab ich.
Ja die Teile sind von den Amis, jedenfalls hat die Firma den Sitz in Amerika. Welche es ist kann ich natürlich nicht nennen.

Sogar der JBL ARRAY 4893 Subwoofer von JBL hat nur 98db 1w/1m und der kostet 2000 Euro das Stück ! Von den JBL HLA 4897A ganz zu schweigen den einzigen Preis den ich für diese Box gefunden hab war 4500 Euro Stück!!

Vergleicht Ihr da nicht Äpfel mit Birnen ? Klanglich wird sich das mit Sicherheit ein unterschied sein.

Gibt es eine andere 12KW (Boxenleistung) Anlage auf dem Markt mit min. 8 Doppel 18" incl. 8 Horntops unter 7500 Euro. Wenn ja gebe ich mich geschlagen.
Selberbauer
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Mrz 2006, 17:08
ja aber wenn du JBL verkaufst hast du den namen im rücken

und nochwas wegen dem preiß ich war heute auf der PLS und hab da ein kleines Line Array angeboten bekommen für 9999€
und das ist handlicher und besser als die trümmer ich will ja nicht sagen das sie schrott sind aber die daten überzeugen nicht und ich als verleiher würde nicht solche trümmer aus den U.S.A. schleppen und bekomme hier kaum ersatzteile wenn was ist sorry aber mit dem geschäft hast du auf dem markt kaum chancen die anfänger gehen lieber hin und kaufen sich ne HK projektor wenn sie keine ahnung haben
Calypso303
Neuling
#19 erstellt: 30. Mrz 2006, 18:18
Etwas groß sind die Dinger schon, allerdings geht es nicht um Verleih und auch nicht um Verkauf an Verleiher.

Wenn die Teile in de Disco kommen, ist das Gewicht eigentlich egal.

Auf den Namen JBL bin ich auch nicht angewiesen, da es genug Leute gibt, die wissen, daß auch andere Hersteller vernünftige Sachen bauen.

Außerdem hat das System sonnt keiner im Programm bei JBL und co. muß ich mich an die Preisvorgaben des Herstellers halten.

Ich finde 400 für den Bass ist ein mehr als gutes Angebot und ich werde dies mal versuchen.

Das mit den Ersatzteilen ist kein Problem, die Firma baut auch für andere Marken (kann ich leider nicht nennen). Diese sind auch in Deutschland erhältlich.

Außerdem können Kunden bei mir auch jederzeit Ersatzteile kaufen. Wenn dies mal nötig sein sollte. Ohne 4 Wochen Wartezeit

Aber noch mal zu den Daten. Du schreibst, das die Daten nicht der Hammer sind. Die Line Array hat doch auch keine besseren? Was genau ist an den Daten besser der Schalldruck ? wohl kaum oder?

Du sprichst von einer kleinen Line Array für 10 000 Euro, wie klein?

Als klein würde ich mein Aufgebot nicht bezeichnen 12kw mit insgesamt 16 18zöllern macht schon was her.

Ich finde es macht schon einen Unterschied ob eine Band 7500 oder 15 000 Euro für eine Anlage ausgibt.

Wenn der einzige Nachteile das höhere Gewicht ist, glaub ich haben die meisten kein Problem damit.
Soundcheck454
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mrz 2006, 18:34
Warum kannst du die Firmen nicht nennen?

Ist das Schwarzmarkt oder was?
Selberbauer
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Mrz 2006, 00:31
sorry aber du wiedersprichst dir selber erst für festinstallation in clubs dann für bands
also ich hab jahre lang in ner band gespielt und wir hatten ne d&b c7 aber das würde sich keine band antuen

und dann mit festinstallationen das wird nix wir haben hier in ner dorf disco schon ne HLA mit 4 tops und 4 bässen

die leute kaufen den namen nicht das produkt das will ich nur sagen ich vermiete JBL und eigenbau die eigenbauten klingen besser sind lauter kleiner und billiger aber dennoch zahlen die leute mehr für ne JBL anlage

und zu dem Line Array es ist handlicher besser und im endefekt billiger als dein kram


das sind die tops:
http://www.novacoustic.com/html/nt1.html


das sind die bässe:
http://www.novacoustic.com/html/nb1.html

die tops gibts für 9999€ 6mal + 4 bässe
dann gibts ein endstufen rack dabei mit kontroler kabel und allem drum und drann
für 9999€ und das teil hat maße und werte die einen ansprechen
achso und die flyware gibts auch noch dazu ist auch mit im preiß

und ich hab sie gehört der klang ist geil und es sind bekannte hersteller verbaut
die ich sogar bei adam hall bestellen kann zum EK
weil ich da vertragshändler binn

ich geb dir nen tip lass es mit der idee das wird nix da sind schon viele mit auf die nase gefallen
und die firmen die du nicht nennen willst importieren den müll nach europa du hast den ärger damit und aufeinmal sitzt du da wenn innerhalb von 2 jahren was an einer deiner anlagen ist bleibst du auf dem schaden sitzen denn die interresiert das in den staaten nicht ob du hier in deutschland 2 jahre gewährleistung garantieren musst
wenn das eine marktlücke währ billige anlagen aus dem ausland importieren dann würden es mehr machen aber wie ist es denn wirklich die japaner und amerikaner kommen hier zur PLS um sich vernünftiges material kobtainerweise zu kaufen also ich sehe da für dein vorhaben 0 chance ist nur gut gemeint
the_muck
Stammgast
#22 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:24
was denn mit der Seite los? hat der Hersteller schon Pleite gemacht?
Fängt ja gut an

ich kann mich meinem Vorrednern nur Anschließen! Es Herrscht zwar die Geiz ist Geil Generation, aber denn noch achtet man auf Service und Garantie! das macht den Großteil eines Händlers/Herstellers aus und entscheidet über guter Händler böser Händler. Schau dich mal in den Foren um! in Windeseile hat ein Produkt einen guten oder schlechten Ruf, die User informieren sich besser den je...

wo das Einsatzgebiet der LS sein soll habe ich noch nicht Versanden! Keine Disse wird sich solche LS zulegen, gerade da Spielt Wartung und Service eine große Rolle und Namenhafte Hersteller werden Verbaut die Innerhalb von stunden Ersatz liefern können. zu dem habe ich das Gefühl das die Hersteller auch recht gute Angebote abgeben um ihren Namen zu zeigen.
Bei uns in der Region ist fast nur GAE unterwegs und in Dissen zu finden. Und oooo Wunder der Firmensitz ist gleich um die Ecke.

Für Bands und Verleih soll das Holz ja zu schwer sein und der kleine HKS wie ich will keine 2000+ Amping ausgeben und kann es auch nicht Transportieren.

aber vielleicht lässt du uns das Geschütz ja mal Probehören...


[Beitrag von the_muck am 31. Mrz 2006, 09:46 bearbeitet]
Selberbauer
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:31

the_muck schrieb:
was denn mit der Seite los? hat der Hersteller schon Pleite gemacht?
Fängt ja gut an :prost



welche seite ????
the_muck
Stammgast
#24 erstellt: 31. Mrz 2006, 09:46
na die in dem 1. Post ich kann die Bilder nicht öffnen...
Soundcheck454
Stammgast
#25 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:16
lol.... ich glaube jetzt ist alles gesagt. Und wenn du dich, nach deiner Aussage, wirklich auskennen würdest das namenhafte, teure LS auch manchmal lauter und auf jeden Fall besser klingen als in den Angaben steht. Wenn du so ein billig Teil kaufst kannst du vielleicht schon mal locker ein drittel der leistung abziehen die es VIELLEICHT erreichen KÖNNTE!

Außerdem was bringt einger Disco das wenn sie so Noname teile das stehen hat. wenn sie futsch sind, rufen sie bei dir an und du musst ihnen sagen:" ja in einer bis zwei Wochen könnt ihr neue LS haben!" Die lachen dich aus und setzen dir dein Krempel wieder vor die Haustür.

Wenn du das bei ein paar JBL Boxen machst, rufst du beim Händler an und der gibt dir eventuell eine Ersatzbox und bestellt die Teile oder er hat die Teile sogar da und du kannst sie gleich wieder verbaun.

Prima wenn die Disco 2 Wochen ohne Musik ist kann sie zumachen! Würdest du in eine Disco ohne Musik gehen?
Was ein Quark. Und jetzt erzähl mir/uns nicht das du die Teile schneller wieder herkriegst, als die Händler die direkt um die Ecke sind!


So für Bands kannst du deine Idee auch in den Wind schießen.... Die wollen kompakte knackige Anlagen. Und sie haben auch meist nur begrenzten Raum wo sie proben ect. Da kann man keine riesen Schränke reinstellen.


Und wenn du die einsetzen willst bei open airs ect. musst du dich erst mal bei dem Veranstalter bewerben. So und was willst du denn da reinschreiben, was du zur verfügung stellen kannst?

"Ich kann 6x 18 Zoll Bässe und ein paar Tops zur Verfügung stellen"


Von welcher Marke denn? (kommt evt. vom Fragesteller)

Dann sagst du:"Ja ich darf den Namen nicht nennen aber es ist eine anlage aus Amerkia die ich billig importiere."

Dann fragt er dich wohl:" Was suchst du hier?"


Also damit kommst du zu 99 Prozent nicht durch und das 0,1 Prozent sind die Leute die wie du wohl nicht so richtig Ahnung haben was sie da dreiben und sind blutige Anfänger.

Also ich kann nur das wiederholen was meine Vorredner gesagt haben....

Damit kommst du nicht durch und du kannst es tun oder lassen aber von uns ist es ein Rat das du es lassen solltest.

Sorry für den Ton aber es musste gesagt werden!


mfg Soundcheck
schubidubap
Inventar
#26 erstellt: 31. Mrz 2006, 12:30

Calypso303 schrieb:

Vergleicht Ihr da nicht Äpfel mit Birnen ? Klanglich wird sich das mit Sicherheit ein unterschied sein.


so ich will auch wieder

1. Ein Wirkungsgrad von 100dB ist absolut traurig für ein HORN top (meine direkt strahlende doppel 12er Kiste hat irgedwas über 100dB)

2. ein Line Array ist nicht laut sondern zeichnet sich durch ein besonders gutes ABSTRAHLVERHALTEN aus!!!

3. JBL hat fast nur scheiss ls (für den Preis) und jeder der sich ein bisschen auskennt findet bei anderen Herstellern besseres fürs geld (Seeburg, Martin, KF,... um nur einige zu nennen)
das einzige was bei JBL gut sein soll ist das LA.

man sollte dazu sagen das ich noch nicht alles von JBL gehört habe aber meisstens in Discos unterwegs bin wo JBL hängt... *würg*

dieses gilt übrigens nicht für die LS Chassis die wiederrum hochwertig sind. Was mich an JBL stört ist einfach nur der typische überstarke Hochtöner bei den Boxen. also der abstimm geschmack der entwickler.


da ich momentan in holland studiere gehe ich auch da in die Disco --> Nexo! wohin man sieht nur NExo. woran liegt das?
stimmt da ist auch wieder der Vertrieb um die ecke...



greetz Malte (der heute schlecht drauf ist weil faddern im Krankenhaus liegt )
Selberbauer
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 31. Mrz 2006, 18:22
@Soundcheck454>> binn da ja genau deiner meinung

@ schubidubap>> mit JBL hast du vollkommen recht aber die haben halt den bekannten namen und leute die keine ahnung haben kaufen halt JBL
und leute die ahnung haben schauen auf inhalt und qualität und verfügbarkeit der ersatzteile

und wenn ich ne anlage mit emminence bestückt bekomme kann ich sicher sein das innerhalt von 24std. ersatz habe oder beim abam hall händler um die ecke sofort (also bei jemandem wie mir )

also ich würde sagen erfahrung haben wir genug um das recht zu haben dir davon abzuraten

MFG Selberbauer ;-)
the_muck
Stammgast
#28 erstellt: 07. Apr 2006, 07:15
http://cgi.ebay.de/w...tegory0%3D%26fvi%3D1

schaut mal was "ich" (ein Kollege) bei ebay gefunden habe

kennen wir Electronic-Delicate nicht irgend wo her? hi tech to low cost

aber bildet euch selbst eine Meinung!

und ein schönes Wochenende wünsche ich
Selberbauer
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Apr 2006, 07:57
ich krieg nen kotz reitz ey das sowas verkauft wird ach erst sogar gebaut wird und die armen leute die keine ahnung haben kaufen den schrott

sowas blödes

Das teil ist ideal für lagerfeuerfeten
aber nicht zum musiklaufen lassen sondern zum verbrennen

so macht das keinen spaß mehr jefer depp kauft son müll und zieht sie ganze scene runter wie soll mann da noch ne vernünftige PA vermieten
wenn ich den leuten sage ich hab ein top mit 250 W RMS
und bässe mit 400W die besser sind als der müll glaubt mir das keine sau wenn die keine ahnung haben ich finde das gehört verboten oder muss ich das etwa genau so machen die anlage als 10000W anlage anbieten!!!!
schubidubap
Inventar
#30 erstellt: 07. Apr 2006, 07:59
lol stimmt

wobei wenn man das so sieht ist die monster PA wirklich noch hochwertig. immerhin hat sie richtige Hochtöner

greetz Malte
Selberbauer
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 07. Apr 2006, 08:37
die griffe sind warscheinlich das beste an dem teil um es wegzu schmeißen alleine die technichen angaben und beschreibungen sind doch lachhaft
wie zB.: vom Woofer gehen Sie dann einfach mit einen PA Kabel zum jeweiligen Topteil

hallo sind das metzger oder maurer oder dachdecker
ja die gewünschte pfannen sorte legen sie dan einfach aufs dach ey ich werd nicht mehr


warum gebe ich eigentlich soviel geld aus da gibts doch super systeme fast geschenkt und iss doch egal ob musik rauskommt oder nur blub blub hauptsache es sieht groß aus und macht krach

ich weiß ich rege mich zuviel über sowas auf aber dann kann ich mir auch nen bagger, nen kompressor und ne kreissäge auf ne feranstaltung stellen da kommt auch krach auf

das macht keine spaß so jetzt hab ich schon widda kopfschmerzen

bitte got lass den schrott verschwinden
the_muck
Stammgast
#32 erstellt: 07. Apr 2006, 12:05
ja ist schon schade, die Pa Verleiher nervt es sicher tierisch...
da kommt einer an möchte sich holz leihen und der spaß kost dann z.b. 100,- da sagt der leihe doch hey für 150,- bekomme ich im Auktionshaus eine komplett neue mit LEDs dir brennt doch die Jacke.
dann ist die Party voll im gang und um 23 Uhr klingelt das Handy des Verleihers....meine LS sind gerade in Rauch aufgegangen hast du noch was da?... kannst es vorbei bringen und aufbauen hier kann keiner mehr fahren...


na ja und qerton scheint ja ein amtlicher Hersteller zu sein, googelt mal nach

zum Glück gibt es ja Foren in denen man sich belehren lassen kann...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PA- Anlage teilweiße vorhanden, aber wie kombinieren?
Xeron02 am 24.08.2010  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  7 Beiträge
Peavey PA
Spawuzika am 19.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2008  –  13 Beiträge
Wie PA Anlage richtig einpegeln?
Nighthawk167 am 15.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  30 Beiträge
5.1 PA-Kino, Selbstbau mit Bild
Herr_Mo am 16.10.2009  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  68 Beiträge
PA Horn Gehäuse Weiterendwickelung
LudgerKa. am 31.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.10.2015  –  46 Beiträge
mobile akkubetriebene PA gesucht
PiB1980 am 22.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.03.2015  –  14 Beiträge
Neue PA für Tanzbar
ANMA am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  32 Beiträge
newbiefragen zu pa technik
perfect.day am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 30.11.2006  –  7 Beiträge
Hilfe- PA-Anlage mit Bassboxen erweitern
lara.g am 30.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.12.2009  –  19 Beiträge
PA Lautsprecher MIT akku und USB
roemoem am 24.03.2010  –  Letzte Antwort am 25.03.2010  –  13 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.669 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMofatoy
  • Gesamtzahl an Themen1.389.375
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.456.995

Hersteller in diesem Thread Widget schließen