Endstufenauslastung ?

+A -A
Autor
Beitrag
monivital
Neuling
#1 erstellt: 11. Jul 2010, 17:05
Hallo ich brauch fach „ männischen „ Rat.
Ich habe mir 2 JBL MRX 515 Boxen u. 1 Db-Aktiv Sub 15 D zugelegt.
Zur Zeit verwende ich den Dynacord Powermixer 1000.
Nennausgangsleistung an 4 Ohm 2x500 Watt an 8 Ohm 2x 250 Watt.
Die JBL schließe ich normal per Speakon rückwärtig an und den Sub per Mainoutputs u. Power AMP Inputs.
Man sagte mir nun, dass ich die Boxen nicht voll ausnutzen kann, da JBL 515 mit 8 Ohm ausgelegt ist und folglich der Mixer dann nur 2x 250 Watt bringt. Ist das korrekt ?

Ich bemerkte bei Außengigs, dass ich Lautstärkeschwankungen hatte.(es wurde plötzlich lauter oder leiser.
Hat dies damit zu tun , dass der Mixer überfordert ist. Wenn ja, welche Endstufe bzw. Endstufenleistung wäre optimal für meine Boxenkombination.

Kann mir da jemand weiterhelfen
Wäre suppi - kenne mich gar net aus mit PA-und so mach halt
gerne Musik



LG
Moni
blackfield
Inventar
#2 erstellt: 11. Jul 2010, 17:39
Dein Mischer ist viel zu klein von dern Ausgangsleistung. Du solltest dir nen Amp mit roundabout 1000 Watt pro Kanal.

Ich warn dich aber vor ich kenn die 515er. Wenn du die ins Clip fährst kreischen se 2 Sekunden und dann qualmen sie. Zumindest die Hochtöner. Am besten machst du das über die Main-Outs und dann ne Frequenzweiche oder besser nen Controler wie der DCX2496.
monivital
Neuling
#3 erstellt: 11. Jul 2010, 20:28
Für einen nicht Techniker (in) ist das ein bisschen schwer zu kapieren, aber ich schau mir mal entsprechende Geräte an.
Hab jetzt von anderer Seite den Yamama P5000 s empohlen bekommen. Sollte auch ausreichend sein.
Na ja ich muss mich mal weiter informieren.

Dank dir schon mal für die rasche Antwort - ich weiß zumindest schon mal, dass ich mich anderweitig orientieren muss.
blackfield
Inventar
#4 erstellt: 11. Jul 2010, 22:17
Du musst ja die Tops und Subs trennen. Damit die Tops nur die Hoch und Mitteltöne abbekommen und die Subs nur den Bass dazu brauchst du eine Frequenzweiche. Ein Controller ist das ganze nur mit mehr Möglichkeiten und computergesteuert.

Die Yamaha hat ebenfalls zuwenig Power. Du solltest ca 25% mehr Leistung haben als deine Tops brauchen.
Zum Beispiel die SL1800 von Dynacord. Da stehn zwar "nur" 800 Watt drauf aber es kommt definitiv mehr raus!
Die Yamaha P7000S ging auch.

Was willst denn umgefähr ausgeben?
monivital
Neuling
#5 erstellt: 12. Jul 2010, 04:52
Na, ja max. 1000 ( ich dacht aber dann Endstufe und Mixer )
falls ich den Dynacord verkaufe. Oder ich nutz ihn einfach als Mixer mit.

Wegen der Frequenzweiche: Der Db AktivSub hat ne eingebaute Frequenzweiche lt. Hersteller.
blackfield
Inventar
#6 erstellt: 12. Jul 2010, 08:36
Das mit den 1000 passt locker. Da kannst auch die nächst größere Dynacord nehmen.

Den Mixer würde ich behalten.

Du brauchst trotzdem eine Frequenzweiche da die Tops sonst Fullrange laufen und in Kombination mit Subs klingt das echt sch****
kst_pa&licht
Inventar
#7 erstellt: 12. Jul 2010, 09:04
Einen Amp der für deine MRX passt sollte 500Wrms an 8 Ohm + ca. 25% Headroom haben, also n bissl mehr Dampf als die Box hat, damit einfach bei höheren Pegeln
a. der Amp nicht dauernt im Clip ist (auf Dauer schädlich )
b. der Amp auch wenn deine Lautsprecher am Maximum sind diese noch sauber mit Leistung versorgt.

Also AMP mit ca. 2x 650Wmrs an 8 Ohm. Preislich sollte da was im Bereich der T-Amp Proline Serie für um die 500 Euro zu finden sein.

Dann noch eine aktive Frequenzweiche für um die 100-150 Euro (bitte kein Behringer) um die Tops z.b. nach untenhin zum Sub abzutrennen.

Was aber nicht passt ist die Tatsachem das die Tops ja schon 15er Tieftöner drin haben und du einen Extra 15er Sub hast.

18" wäre da die richtige Lösung.
blackfield
Inventar
#8 erstellt: 12. Jul 2010, 09:16
Bin ich jetzt Blind? Da wo ich geschaut hab waren die MRX mit 800 Watt gelabelt
cptnkuno
Inventar
#9 erstellt: 12. Jul 2010, 09:24

blackfield schrieb:
Bin ich jetzt Blind? Da wo ich geschaut hab waren die MRX mit 800 Watt gelabelt

Das ist die Musikbelastbarkeit, nicht RMS.

JBL homepage schrieb:

Power Rating : 400 W / 800 W / 1600 W

http://www.jblpro.com/catalog/general/Product.aspx?PId=51&MId=3
blackfield
Inventar
#10 erstellt: 12. Jul 2010, 09:26
Ok ich hab kurzer Hand in nem Store geschaut. Bei Thomann steht nichtmal ne Belastbarkeit drann...
kst_pa&licht
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2010, 09:34
UUUUps ich hab da einfach die 500 des Powermate als RMS Leistung der MRX genommen

Egal
cptnkuno
Inventar
#12 erstellt: 12. Jul 2010, 09:37

kst_pa&licht schrieb:
UUUUps ich hab da einfach die 500 des Powermate als RMS Leistung der MRX genommen

Egal :prost

Ich denke das sollte auch mit einer 600W/8Ohm Stufe spielen.
kst_pa&licht
Inventar
#13 erstellt: 12. Jul 2010, 10:04


kst_pa&licht schrieb:
UUUUps ich hab da einfach die 500 des Powermate als RMS Leistung der MRX genommen

Egal

Ich denke das sollte auch mit einer 600W/8Ohm Stufe spielen.


Logo, das sollte das Problem nicht sein.
monivital
Neuling
#14 erstellt: 12. Jul 2010, 18:39
Jo mei , das ist ein Verwirrspiel
Ich dacht das geht etwas unkomplizierter

Also kurz noch mal die JBL ist mit 400/800/1600 Watt angegeben.
Den Aktiv Sub von Db 15 D mit aktiver Frequenzweiche lt. Hersteller habe ich wie folgt an meinem Mixer angeschlossen.
2 Kabel zu den MainOutputs, 2 Kabel zu Power Amp Inputs.
Dadurch würden die Frequenzen folglich geteilt. Am Sub kann ich noch einstellen ob die Trennfrequenz bei 120 Hz od. 90 liegen soll. Also bräuchte ich keine separate Frequenzweiche, auch wenn ich mir nen anderen Amp zulegen möchte.
Ich brauch also doch nur einen stärken Amp, wo ich auch meinen Sub gleichermaßen anschließen kann..... Oder

Gruß
Moni
blackfield
Inventar
#15 erstellt: 12. Jul 2010, 18:49
Also du gehst durch die Mainouts in den Sub. Von dort aus in den Amp für die Tops. Der HighCut ist im Sub fest eingestellt, is nich so super eght aber. An dem stellst du dann die Trennfrequenz ein würd ich so bei 90 Hz setzten.

Dein Sub schliest du nicht an den Amp an da der ja aktiv ist. Du brauchst nur einen Amp für die Tops.
monivital
Neuling
#16 erstellt: 12. Jul 2010, 19:00
Ja genau, so würd ich dass machen wollen
Wie gesagt der Sub ist Aktiv- der braucht ja keinen Amp.
Dann dürfte doch der Yamaha 5000 ausreichen- oder ???
blackfield
Inventar
#17 erstellt: 12. Jul 2010, 19:33
Spendier den Tops lieber mehr Headroom! Die sind echt arg empfindlich was Clip angeht. Zuviel Leistung stecken die problemlos weg.
monivital
Neuling
#18 erstellt: 12. Jul 2010, 20:08
ok !Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL MRX-SRX
checker12 am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  22 Beiträge
JBL EON 515 Abgeraucht, Bitte um Hilfe
Stefan.pa.freak am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  13 Beiträge
Neue JBL Sub-gehäuse richen
oggy_sub am 23.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  5 Beiträge
Crown xti mit 8 ohm Boxen betreiben!
Rox-one am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 07.07.2010  –  6 Beiträge
Eine kleine Ohm frage
Bass-frike am 03.12.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2008  –  43 Beiträge
JBL JRX125 oder JRX115 + JRX118S?
Zulu110 am 21.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  31 Beiträge
AV Receiver mit exotischen Boxen JBL E120-8 / JBL 2402
Exitras1 am 05.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  8 Beiträge
2 Ohm Tauglichkeit von Endstufen
FlorianK am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 08.08.2012  –  38 Beiträge
Trennfrequenz für JBL MRX 528 Sub
dj_tst am 06.05.2012  –  Letzte Antwort am 07.05.2012  –  4 Beiträge
JBL PA-Boxen
tribar am 21.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 69 )
  • Neuestes MitgliedSicsel
  • Gesamtzahl an Themen1.389.592
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.460.911

Top Hersteller in Profi Beschallung (PA) Widget schließen